Wie bereitet man eine Klärgrube für den Winter vor?


Die meisten Bewohner der Eigentümer von autonomen Kanalisationssystemen, die in Privathäusern, Landhäusern, Landhäusern installiert sind, erwarten jedes Mal eine kalte Jahreszeit mit einigen Bedenken. In der Tat ist es im Winter nicht so einfach, eine Klärgrube zu betreiben. Um seine Konstruktion nicht zu stören, ist es notwendig, eine gewisse Anzahl von Merkmalen zu berücksichtigen. Ansonsten können Sie Ihre Sanitäranlagen in einem Privathaus verlieren, was nicht nur zu schweren Unannehmlichkeiten im Alltag, sondern auch zu teuren Reparaturen führen wird. Es ist viel einfacher und billiger, das Auftreten von Problemen mit einem autonomen Abwassersystem zu verhindern.

Wenn das Abwassersystem in einem Privathaus installiert ist und seine Nutzung nicht das ganze Jahr unterbrochen ist, sollte kein Grund zur Sorge um die Sicherheit der Klärgrube bestehen. Richtig installierte Qualitäts-Winterklärbecken funktionieren problemlos, wenn sie ständig in Betrieb sind.

Die Arbeit einer Klärgrube im Winter ist auch ohne zusätzliche Aufwärmarbeiten möglich. Dies liegt daran, dass das Septicum selbst in einer Tiefe von etwa 2 Metern unterhalb der durchschnittlichen Tiefe des Gefrierpunkts des Bodens in jenen Erdschichten liegt, in denen die Temperatur sogar in den strengsten Frösten in der Größenordnung von fünf Grad Hitze liegt.

Es gibt auch keinen Grund, sich um die septische Pipeline zu kümmern: Das korrekt installierte Rohrsystem hat eine positive Neigung, die die Bildung von Eiskappen verhindert. Und außerdem hat das Wasser, das für Haushaltszwecke verwendet wird, in der Regel eine ausreichend hohe Temperatur (20-40 Grad) und heizt bei konstantem Strom Rohre und Ausrüstung beträchtlich auf. Selbst der Boden oberhalb der etablierten Klärgrube im Winter bleibt warm, was man an dem Schnee erkennen kann, der über dieses Gebiet schmilzt.

Viel schwieriger wird die kalte Jahreszeit den Klärgruben, die in den Vorstädten installiert sind, wenn der Betrieb des Gebäudes eine lange Pause einlegt. In diesem Fall, mit seltenen Ausnahmen, ist eine spezielle Vorbereitung der Klärgrube für den Winter (Erwärmung und Konservierung der Klärgrube) ein unvermeidliches Verfahren.

Wichtig! Vor Beginn der Erkältung wird dringend empfohlen, die Klärgrube zu reinigen und ihre Abdeckung mit einer Wärmeisolierung zu versehen. Dies liegt zum einen daran, dass es im Winter wesentlich schwieriger ist, eine Klärgrube zu reinigen. Auf der anderen Seite, wenn Sie planen, Ihre Klärgrube zu motten, im Frühjahr finden Sie es möglicherweise unbequem zu finden, dass alle unangenehmen Gerüche, die von Ihrem autonomen Abwassersystem kommen, zusammen mit dem Schnee geschmolzen sind.

Isolierung der Klärgrube

Wenn Sie von Zeit zu Zeit erwarten, dass Sie im Winter autonome Kanalisation benutzen, ist es am besten, vor der kalten Jahreszeit eine wärmende Jahreszeit durchzuführen, und Sie müssen nicht nur die Klärgrube, sondern auch ihr Rohrleitungssystem isolieren. Wann sollte ich mich um die Klärgrube kümmern?

  1. Wenn Sie an kalten Orten leben, wo die Tiefe des Gefrierbodens höher ist als der Durchschnitt. Wenn es in Ihrem Klima oft zu kalten Wintern kommt, können Sie nicht garantieren, dass das Land nicht tiefer einfriert als sonst, selbst wenn die Klärgrube unter Berücksichtigung der klimatischen Bedingungen installiert wird.
  2. Unter dem Einfluss von kaltem Wetter verändert der Boden auch seine Form, was eine Verzerrung der positiven Neigung des Rohrs und folglich eine Stagnation von Wasser und die Bildung eines Eiskorks an einer der Stellen verursachen kann. Die Klärgrube sollte isoliert werden, um sich vor solchen Risiken zu schützen.

Die wichtigsten Materialien für die Isolierung sind:

  1. Blähton;
  2. Mineralwolle;
  3. polymere Materialien, wie beispielsweise expandiertes Polystyrol.

Sie können sie leicht in den Baumärkten finden.

Wichtig! Wenn Sie kein Styropor, Lehmziegel und andere spezielle Heizgeräte haben, und Sie können sie nicht im Geschäft kaufen, können Sie einfachere Volksmedizin wie Stroh, trockene Blätter und dergleichen verwenden.

Das Verfahren ist wie folgt: Die Heizung wird in den Spalt zwischen dem Ausbruch und den Wänden der Klärgrube gegossen, von oben wird sie mit einer Schicht einer anderen Isolierung mit einer Dicke von mindestens 20 cm bedeckt, und dann wird die Struktur mit Sand gefüllt und verdichtet.

Mineralwolle dient als das häufigste Material für die Wärmeisolierung der Rohrleitung, und dann werden die Rohre mit Dichtungsmaterial umwickelt. Es macht auch Sinn, eine Schachtel mit Penoplexstücken zu bauen, um eine Sedimentation des Bodens und Veränderungen der Neigung des Rohres zu vermeiden.

So können Sie sich mit einem Minimum an Aufwand und finanziellen Mitteln gegen unangenehme Überraschungen absichern und das ganze Jahr hindurch den stabilen Betrieb der Klärgrube gewährleisten.

Konservierung der Klärgrube

Wenn Sie sicher sind, dass Sie während der kalten Jahreszeit kein Landhaus besuchen werden, und deshalb brauchen Sie kein Kanalisationssystem bis zum Frühling, ist die beste Option die Bewahrung der Klärgrube für den Winter. Die Konservierung ist nach dem ersten Frost empfohlen, näher am Winter, wenn der Boden schon etwas gefroren ist. So können Sie die Auswirkungen saisonaler Veränderungen auf die Wände der Klärgrube minimieren.

Wichtig! Bei der Konservierung darf nicht vergessen werden, dass auf keinen Fall die gesamte Flüssigkeit aus den Tanks abgelassen werden kann, ähnlich wie bei den Heizbatterien! Andernfalls, im Frühjahr, wenn der Schnee zu schmelzen beginnt, kann Ihre septische Flüssigkeit durch das Grundwasser in Übereinstimmung mit dem Archimedischen Gesetz von der Ausgrabung an die Oberfläche gedrückt werden. Oder, in einem noch unangenehmeren Szenario, kann die Kapazität einer Klärgrube Bodenbewegungen nicht standhalten und platzen oder verformen. Sogar eine kleine Menge Flüssigkeit, die im Klärgrube für den Winter verbleibt, wird diese Probleme verhindern.

Konservierung kann von Fachleuten bestellt werden, die an der Wartung von Klärgruben beteiligt sind. In diesem Fall werden Sie von der Qualität und Unfehlbarkeit der geleisteten Arbeit überzeugt sein, Sie können keinen Zweifel daran haben, dass im Frühling seine volle Funktionalität in kürzester Zeit wieder hergestellt wird. Auf der anderen Seite können Sie es selbst tun, indem Sie die Anweisungen des Herstellers Ihrer Klärgrube befolgen. Die Konservierung einer Klärgrube ist kein sehr kompliziertes Verfahren, aber wenn Sie es selbst durchführen, müssen Sie die Abfolge der Aktionen gut studieren, um Fehler zu vermeiden. Wie kann eine Sepsis konserviert werden?

Sie können folgende Reihenfolge einhalten:

  1. Trennen Sie das Stromversorgungssystem von der Klärgrube, indem Sie den Knopf an der Klärgrube selbst oder durch die externen Hebel im Haus betätigen.
  2. Luftkompressoren und Pumpen sind abgeschaltet (falls die Station mit einem System zur erzwungenen Ableitung von sauberem Wasser ausgestattet ist). Dieser Artikel sollte keine Probleme verursachen, da die Elemente im Arbeitsraum der Klärgrube mit speziellen, einfach zu bedienenden Verschlüssen angebracht sind.
  3. Die Abflüsse werden in drei Viertel des Tankvolumens entleert. Wenn die Flüssigkeit nicht im Gegenteil ist, wird empfohlen, sauberes Wasser hinzuzufügen.
  4. Die letzte Stufe der Konservierung ist die gewöhnliche Erwärmung der Klärgrubenabdeckung und des Rohrleitungssystems.

Wichtig! Einige Wochen vor der Säuberung und Konservierung der autonomen Kanalisation wird empfohlen, das System spezielle Bakterien für die Klärgrube zu kaufen und zu füllen. Dies wird dazu beitragen, die Erhaltung der Tatsache zu vermeiden, dass am Boden ein fester Niederschlag verbleibt, der unangenehme Gerüche verursacht.

Wenn das Verfahren korrekt durchgeführt wird, sinkt die Temperatur in der Klärgrube während der kalten Jahreszeit nicht unter 4 Grad Celsius, was Ihnen hilft, die Risiken von Ausfällen und anderen Problemen mit der autonomen Kanalisation erheblich zu reduzieren.

Wenn Sie Angst vor dem Vereisen des Wassers und dem daraus folgenden Einfrieren der Wände der Klärgrube haben, können Sie mehrere "Schwimmer" für die Klärgrube bauen, um die Bildung einer Eiskruste zu verhindern.

  1. Nehmen Sie eine Plastikflasche und wägen Sie sie leicht ab, so dass sie beim Eintauchen aufrecht steht. Als Beschwerungsmittel ist Sand perfekt.
  2. Binden Sie sich an die Flaschen des Seils und befestigen Sie die Enden auf dem Deckel des Faulbehälters, indem Sie die Schwimmkörper selbst in Wasser tauchen.

Dank dieses simplen Tricks bedroht die Integrität Ihrer Sepsis selbst in den stärksten Frösten nichts.

Selbsterhaltung der Klärgrube wird Ihnen helfen, Geld zu sparen, aber es wird ein wenig Zeit und Mühe kosten. Trotzdem kann es als der beste Ausweg bezeichnet werden, wenn Sie sicher sind, dass Sie in der kalten Jahreszeit Ihre autonome Kanalisation nicht benötigen.

Konservierung einer Klärgrube

Die Sanierung einer Klärgrube nach der Konservierung ist ebenfalls nicht sehr schwierig und kann auch selbständig durchgeführt werden. Dazu müssen einfach die gleichen Aktionen wie in der Konservierung durchgeführt werden, in umgekehrter Reihenfolge:

  1. Entfernen Sie aus den Hohlräumen die Klärgrube "schwimmt" aus Kunststoffflaschen mit Gewichtung.
  2. Setzen Sie die entfernten Kompressoren und Pumpen für Wasser ein.
  3. Schalten Sie das Netzteil ein.

Für einen Septiker erfolgt die Konservierung ohne negative Folgen, am dritten oder vierten Tag stellt er seine Funktionalität vollständig wieder her.

Wichtig! Um den Prozess der Wiederherstellung des autonomen Abwassersystems zu beschleunigen, können Sie die Bionik verwenden.

Abtauung der Klärgrube

Wenn all diese Maßnahmen nicht genug waren, und vielleicht hatten Sie keine Zeit oder vergaßen, sie zu akzeptieren, oder die Erhaltung der Klärgrube mit Ihren eigenen Händen war erfolglos, und Ihre Klärgrube noch eingefroren, was sollten Sie in einer solchen Situation tun? Wenn der Klärgrube gefroren ist, die Spüle in der Toilette und der Spüle, das Bad, kurz gesagt, verlieren Sie alle Vorteile von Sanitärkeramik. Der einfachste Weg, um dieses Problem zu beseitigen, ist die Bucht in der Spüle (Toilettenschüssel, Badezimmer) von kochendem Wasser. Heißes Wasser wird helfen, die in den Rohren gebildeten Eispfropfen zu schmelzen, wonach der autonome Abwasserkanal im normalen Modus verwendet werden kann.

Falls dies nicht hilft, können Sie auf spezielle Substanzen wie Sole zurückgreifen. Sie "durchbrechen" die Rohre und lassen sie ihre Funktion wieder herstellen.

Im äußersten Fall, wenn nichts mehr hilft, müssen Sie ein spezielles Heizkabel direkt in die Klärkammer installieren. Es wird während der kalten Jahreszeit eine gewisse positive Temperatur in der autonomen Kanalisation aufrechterhalten, so dass Sie die Klärgrube das ganze Jahr über nutzen können.

Wie und was ist besser, die Klärgrube zu isolieren?

Der Betrieb von Kanalnetzen und lokalen Abwasserbehandlungssystemen im Winter wird durch die Einwirkung negativer Temperaturen erschwert. Die traditionelle Schutzmethode ist die Durchdringung der Kanalisation unterhalb des Gefrierpunkts des Bodens, jedoch können nicht alle Kläranlagen in einer solchen Tiefe betrieben werden.

Daher ist es wichtig, die Klärgrube zu isolieren, und es ist möglich, die am besten geeignete Option für die Wärmedämmung zu wählen.

Wärmedämmung von Klärgruben

Haushaltsisolierung von Kläranlagen

Am anfälligsten ist der Eintritt des Abwasserrohrs und seines oberen Teils, aber oft muss die gesamte Kläranlage isoliert werden (auch trotz der ständigen Bewegung des gereinigten Abwassers).

Die Lösung, als die Klärgrube zu isolieren, wird meistens basierend auf den Kosten von Isoliermaterialien genommen. Oft reicht es aus, lokal verfügbare Rohstoffe zu verwenden.

Natürlich gilt diese Option als die profitabelste, aber es lohnt sich, einige der Nuancen zu berücksichtigen:

Blähton ist ein Dämmmaterial

  • Verwenden Sie keine organische Isolierung (Sägemehl, Stroh), nach ein oder zwei Jahren werden sie einfach verfaulen, und die Isolierung muss wieder hergestellt werden.
  • Das optimalste Material ist Blähton, der recht gute thermische Eigenschaften aufweist. Dieses Material wird zwischen die Wände der Anlage und die Abhänge der Baugrube gegossen, wobei die Dicke der Isolierung nicht weniger als 20 cm betragen sollte, ebenso der obere Teil der Klärgrube und ein Teil der Kanalisation.

Erwärmung mit Mineral- oder Glaswolle

Diese Methode ist etwas teurer, kann aber auch auf haushaltspolitische Optionen zurückgeführt werden. Bevor Sie die Klärgrube isolieren, müssen Sie darüber nachdenken, wie Sie die Beschichtung wasserdicht machen können.

Tatsache ist, dass Materialien dieser Klasse ihre wärmeisolierenden Eigenschaften im nassen Zustand verlieren.

  • Es ist am besten, Rollenmaterialien zu verwenden, sie sind einfacher zu installieren. Abwasserrohr und Klärgrube sind einfach mit einer Wärmeisolierung umwickelt, die mit einem synthetischen Bindfaden oder Draht gesichert werden kann.

Abdichtung einer Klärgrube mit Eurorierit

Die Verwendung solcher Materialien ist natürlich nicht die beste Option, sie wird nur aufgrund ihrer geringen Kosten gewählt.

Erwärmung mit expandiertem Polystyrol

Dieses Material wird oft verwendet. Extrudierter Schaum sollte bevorzugt werden, der eine höhere mechanische Festigkeit aufweist, der es ermöglicht, einer signifikanten Belastung vom Boden zu widerstehen. Darüber hinaus hat expandiertes Polystyrol (extrudiert) eine minimale Feuchtigkeitsaufnahme.

Um die Abwasserrohre zu isolieren, wird eine spezielle Schaumschale verwendet, und die Klärgrube ist mit Materialbahnen bedeckt. Auf die Oberfläche der Installation kann es mit verschiedenen Formulierungen geklebt werden.

Moderne Arten der Erwärmung

Wenn Sie einen wirklich wirksamen Schutz gegen niedrige Temperaturen benötigen, sollten Sie teurere, aber effektive Arten der Erwärmung wählen:

Elektrisches Heizkabel für Klärgrube

  • Das elektrische Heizkabel für die Klärgrube ermöglicht einen aktiven Schutz der Kläranlage. Die durch die Erwärmung des Kabels erzeugte Wärme reicht aus, um eine zuverlässige Wärmedämmung der Anlage und der Abwasserleitung zu gewährleisten. Es sollte daran erinnert werden, dass das Heizkabel mit einer Schicht der Isolierung und der Imprägnierung bedeckt werden sollte. Es ist ratsam, solche Systeme für die Beheizung von Klärgruben mit Belüftern zu verwenden, in diesem Fall ist es nicht notwendig, das Problem der Stromversorgung zu lösen.
  • Ein weiteres Material, das in letzter Zeit zunehmende Popularität erlangt hat, ist geschäumtes Polyurethan. Zweikomponenten-Polyurethanschaum hat hohe Wärmedämmeigenschaften, minimale Feuchtigkeitsaufnahme und Dampfpermeation. Es zeichnet sich durch hohe Haftung aus, es kann auf beliebige Materialien aufgetragen werden, und es sind keine zusätzlichen Befestigungselemente erforderlich.

Nach der Isolierung durch eines der obigen Verfahren wird das Verfüllen des Aushubs mit Erde durchgeführt.

Konservierung von Klärgruben

Konservierung von Klärgruben für die Winterzeit

Wird die Kläranlage nur in der warmen Jahreszeit genutzt, ist eine sachgerechte Konservierung der Klärgrube für den Winter notwendig.

Führen Sie dazu die folgenden Aufgaben aus:

  • Trennen Sie die Stromversorgung.
  • Die Kompressoreinheit und die Pumpenausrüstung demontieren.
  • Einen Teil des Wassers aus der Klärgrube ablassen.

In diesem Fall ist es nicht notwendig, es vollständig zu entleeren, es besteht die Möglichkeit, die Struktur in der Quelle mit Grundwasser zu drücken.

  • Nach Durchführung dieser Vorgänge werden alle Installationslöcher gedämpft und die Oberflächenisolierung durchgeführt.

Die Verwendung von Wärmedämmstoffen oder die ordnungsgemäße Konservierung der Klärgrube für den Winter kann die Haltbarkeit deutlich erhöhen.

Empfehlungen, wie man die Klärgrube im Winter nicht einfriert

Viele der Besitzer von Ferienhäusern und Landhäusern, die in der warmen Jahreszeit ein autonomes Abwassersystem installiert haben, haben Angst vor dem Einsetzen von kaltem Wetter und befürchten, dass das Reinigungssystem im Winter einfrieren und ausfallen kann. Sie sollten sich jedoch keine Sorgen machen, wenn das zuständige Projekt einer Klärgrube ursprünglich erstellt wurde und die Installation korrekt durchgeführt wurde. Lesen Sie, wie Sie die richtige Klärgrube für Ihre Datscha auswählen.

Das Bild zeigt, wie eine septische Isolierung durchgeführt wird

Wie funktioniert die Klärgrube im Winter?

Um zu verstehen, wie eine Klärgrube im Winter funktionieren sollte und ob es sich lohnt, vor kaltem Wetter Angst zu haben, sollte man sich daran erinnern, wie die Klärgrube angeordnet ist und wie sie funktioniert:

  1. Für sich genommen ist eine Klärgrube ein spezieller Behälter von großer Größe, der hergestellt werden kann aus:
    • Beton;
    • Edelstahl;
    • Kunststoff.

Bestände gelangen in die Struktur und werden mit Hilfe spezieller Mikroorganismen gereinigt;

  • Die Tiefe der Klärgrube sollte nicht weniger als 2 Meter betragen. Normalerweise im Winter ist die Bodentemperatur in einer bestimmten Tiefe nicht weniger als plus 5 Grad Celsius. Eine solche Wassertemperatur in der Klärgrube kann selbst bei einer negativen Temperatur auf der Oberfläche nicht gefrieren;
  • Abwasser aus dem Haus ist immer warm, da die Temperatur von Wasser für den Hausgebrauch in der Regel 20 bis 40 Grad beträgt. Und selbst wenn es durch die Kanalisation gelangt, hat es einfach keine Zeit, sich stark abzukühlen.
  • Es sind diese drei Aspekte, die Ihrer Septik zu überwintern helfen. Selbst das Land an der Reinigungsstation gefriert nie und bleibt warm genug, um durch schmelzenden Schnee auf der Oberfläche des Bodens gesehen zu werden.

    Erwärmung der Kanalisation auf dem Foto

    Fachleuten wird jedoch empfohlen, die Station vor dem Winter zu reinigen, was zur Vermeidung von Schlammansammlungen und damit zu Verstopfungen beitragen wird. Bei kalter Witterung muss der Deckel mit einer Wärmeisolierung abgedeckt werden.

    Wenn das System im Winter ständig genutzt wird und das Design zunächst korrekt installiert und isoliert wurde, wird es im Winter keine Probleme geben. Bei seltenem Gebrauch des Systems, dh wenn Sie gelegentlich hinkommen, müssen im Voraus besondere Vorkehrungen getroffen werden, um das Abwassersystem zu schützen und ein Einfrieren der Flüssigkeiten zu verhindern. Speziell entwickelte Materialien für die Isolierung halten das richtige Temperaturniveau im Tank und sorgen für eine qualitativ hochwertige Funktion in der Zukunft. Lesen Sie über Bioxy Klärgruben auf dieser Seite.

    Wärmende Septik für den Winter

    Für die Einrichtung der autonomen Kanalisation im eigenen Vorortbereich werden oft spezielle Klärgruben verwendet, die sich (bei sachgemäßer Installation) durch einen hohen Winterbetrieb auszeichnen und sogar ausreichend niedrige Temperaturen zulassen.

    Bei einem ständigen Aufenthalt in einer Berghütte oder in der Hütte, wird es keine Probleme mit der Überwinterung der Kanalisation geben. Wenn Sie jedoch vorübergehend zu Besuch sind oder das Haus zu dieser Jahreszeit leer ist, ist es wichtig, die Klärgrube für den Winter im Voraus zu pflegen. Richtig organisierte Isolierung wird ihren Zweck erfüllen. Sie können jedoch die Option der Erhaltung verwenden.

    Um mehr über die Feinheiten der Erwärmung und Konservierung zu lernen, und um Ihre eigene Wahl zu treffen, ist es besser, beide Wege zur Vorbereitung einer Klärgrube für den Winter näher kennenzulernen:

    1. Erwärmung. Ein solches Verfahren kann sowohl unabhängig als auch unter Beteiligung von Fachleuten durchgeführt werden. Dazu wird üblicherweise folgendes verwendet:
      • Polystyrolschaum;
      • Blähton.

    In einigen Fällen empfehlen Experten die Verwendung von Specials. Materialien - Heizungen. Sie sind direkt über der Klärgrube montiert und blockieren die Kälte;

  • Erhaltung. Diese Option wird am häufigsten in Fällen verwendet, in denen Besitzer planen, in einem Vorortgebiet ausschließlich im Sommer und im Winter zu erscheinen und zu leben, kommen nicht einmal gelegentlich.

    Der Konservierungsprozess wird in mehreren Phasen durchgeführt:

    • vollständige Abschaltung des Systems von der Stromversorgung;
    • Trennung von Pumpen und Kompressoren;
    • Ableitung von Abwässern nur um 2/3 des Gesamtvolumens;
    • Füllen jeder Stationskammer mit getrennten kleinen Tanks, die mit Sand gefüllt sind (1 Behälter pro Kammer);
    • Gewährleistung der Dichtheit und Wärmedämmung der Klärgrube.

    Wenn wir über die Konservierung von Klärgruben von Tapas sprechen, ist es wichtig, sich an die folgende Abfolge von Aktionen zu erinnern:

    1. Schalte die septische Macht im Haus aus;
    2. Das Wasser im Gefäß muss 3/4 des Gesamtvolumens betragen. Wenn die Flüssigkeit weniger ist, müssen Sie die erforderliche Menge nachfüllen;
    3. Reinigen Sie die Aufnahmekammer;
    4. sauberer Schlammstabilisator mit Airlift;
    5. trennen und entfernen Sie den Kompressor und die Pumpe;
    6. In jeder Kammer ist es notwendig, die eineinhalb Liter fassenden Flaschen am Hals mit Sand zu füllen. Sie sollten immer in einer aufrechten Position bleiben, also sind sie gefesselt;
    7. Um die Station von oben maximal zu erwärmen, kann man viele unnötige Dinge darauf legen, mit Heu einschlafen (eine Option für Dörfer und Dörfer) und anderes leichtes Material verwenden.

    Auf dem Foto, eine Klärgrube in der kalten Jahreszeit

    Wenn Sie alle Arbeiten korrekt ausführen, fällt die Temperatur im Tank nicht unter + 4-5 Grad.

    Vor der Konservierung von Klärgruben sollte die Tankflüssigkeit ebenfalls nicht vollständig abgelassen werden, 1/3 sollte verbleiben. Bei Bedarf können Sie mehr Flaschen Wasser in den Behälter geben und sie in kleinen Ladungen vorwiegen, so dass die Oberseite der Flaschen über der Wasseroberfläche liegt. Selbst bei einem starken Temperaturabfall im Winter und der Bildung einer Eiskruste werden sie daher die Flüssigkeit nicht vollständig einfrieren lassen.

    Die Kosten für die Erhaltung der Klärgrube für den Winter

    Die Kosten der Erhaltung hängen vom Preis des Unternehmens ab, das diese Art von Arbeit ausführt. Im Durchschnitt wird der Preis von 4000 Rubel beginnen. Wenn Sie jedoch die Arbeit selbst erledigen, um Ihre eigenen Mittel zu sparen, ist es besser, zuerst die richtige Reihenfolge ihres Verhaltens sorgfältig zu lesen. Wie man die septischen Yubas bedient, lesen Sie auf dieser Seite.

    Wo bestellen Sie die Konservierung der Klärgrube?

    1. EKOSET, Region Moskau. Puschkin Bezirk, Nagornoe Dorf, Baumarkt, Abschnitt 3. Tel. (499) 394-42-08;
    2. Reparatur von Klärgruben, Moskau, Varshavskoye Shosse, D. 125. Tel. (963) 777-11-86;
    3. CityStroy, Moskau, Dmitrovskoe Shosse, D. 157, von. 92133. Tel. (499) 409-34-45.
    1. EKOSET, St. Petersburg, Ul. Oktyabrskaya Embankment, D. 98 к.4. Tel. (812) 244-67-88;
    2. Kanalisation im Haus, St. Petersburg, Prospect Bolshevikov, 79, Gebäude. 4. Tel. (812) 607-68-56;
    3. Nordik, g, St. Petersburg, Ul. Kolya Tomchak, zu 1, von. 408. Tel. (812) 982-63-83.

    Video

    Der Schutz der Klärgrube gegen Frost ist eine notwendige Maßnahme. Um die Konservierung der Klärgrube während der kalten Jahreszeit ordnungsgemäß durchzuführen, beachten Sie die Anweisungen im folgenden Video:

    Wärmende Septik für den Winter

    Die Verwendung von Klärgruben ermöglicht es, ohne ein zentralisiertes Wasserentsorgungssystem in die Vorstadthäuser und Villen zu gelangen. Eine falsche Vorbereitung des Faulbehälters für die Wintersaison kann jedoch den Eigentümer der sanitären Anlagen der Zivilisation dauerhaft berauben und zu kostspieligen Reparaturen des gesamten autonomen Abwassersystems führen.

    Muss ich die Klärgrube isolieren?

    Normen und Vorschriften für die Installation einer Faulgrube setzen ihren ganzjährigen Betrieb ohne zusätzliche Erwärmung ein. Die Tiefe der Installation der Klärgrube muss die Gefriertiefe des Bodens übersteigen, was das Gefrieren des Wassers im Behälter ausschließt. Das System der Abwasserleitungen hat eine positive Neigung, die eine Stagnation des Wassers und die Bildung von Eiskappen verhindert. Darüber hinaus führen der periodische Abfluss warmen Abwassers und der Fermentationsprozess im Speicher zu zusätzlicher Wärmefreisetzung.

    Wann muss die Klärgrube isoliert werden?

    Dennoch sind selbst bei richtiger Installation einer Klärgrube Notfälle aus folgenden Gründen wahrscheinlich:

    • Die Tiefe des Bodenfrierens ist rein statistisch und niemand garantiert, dass der kommende Winter nicht kälter wird.
    • Lokale Deformationen des Bodens, verursacht durch Frosthebekräfte, können die positive Vorspannung in einem bestimmten Abschnitt der Pipeline verändern, was zu Wasserstagnation und der Bildung von Eiskappen führt.
    • Die saisonale oder intermittierende Verwendung von Abwasser, beispielsweise auf dem Land, kann zum Gefrieren von Wasser in dem Reservoir führen.

    Daher ist es besser, sicher zu sein und eine Klärgrube wärmer für den Winter zu machen, um unvorhergesehene Probleme zu vermeiden.

    Technologie der septischen Isolierung

    Die Arbeit an der Erwärmung der Kanalisation wird am bequemsten in der Phase der Installation erledigt, aber die Durchführung dieser Prozedur ist möglich und während des Betriebs. Als wärmeisolierende Materialien können verwendet werden:

    • Blähton;
    • Mineralwolle;
    • verschiedene polymere Heizelemente, zum Beispiel Schaumplatten oder EPS.

    Die Isolierung wird sowohl aus der Klärgrube als auch aus dem Rohrleitungssystem hergestellt.

    Das Gerät, das Funktionsprinzip, die Installation der Faulgrube Bars finden Sie auf dieser Seite

    Für die Entsorgung von flüssigem Hausmüll kann hier gelesen werden

    Durchmesser, Sortiment und Hersteller von Abwasser-Kunststoffrohren finden Sie im Artikel: Abmessungen von Abwasser-Kunststoffrohren

    Winter Klärgruben oder Klärgruben im Winter 06/18/2018 - Gelegen in: DELFIN, Septik

    Wie sich die Klärgrube im Winter verhalten wird, ist eine der wichtigsten Fragen, mit der sich jeder Vermieter im Land konfrontiert sieht, indem er ein autonomes Abwassersystem mit einer Klärgrube auf dem Grundstück installiert. Diese Frage ist umso dringlicher, weil der Winter in Russland sehr hart ist. wenn das Kanalnetz Projekt korrekt kompiliert Wenn jedoch die Installation einer Klärgrube alle Bauvorschriften eingehalten wurden, auch die strengen Frösten nicht verhindern Klärgrube brillant ihre Aufgaben Winter Klärgrube durchführen.

    Wenn Sie jedoch immer noch befürchten, dass die Kanalisation im Winter gefrieren wird, können Sie die Klärgrube und die Kanalisation isolieren. Die Winterkläranlage übernimmt die Möglichkeit, mit verschiedenen Spezialheizungen zu arbeiten, die in jedem großen Baumarkt zu finden sind. Sie können auch Blähton oder Schaumstoff verwenden.

    In jedem Fall sollte Dämmstoff an der oberen Fläche der Klärgrube angewendet werden: das Material einen zusätzlichen Schutz vor der Kälte Kanalisation und septischem Winter kann man auch hervorragende Leistung geben bieten wird in den schwersten Fröste. Darüber hinaus ist es auch möglich, die Oberfläche von Rohren zu isolieren, durch die Abflüsse abgeleitet werden. Winterklärgrube

    Natürlich, wenn wir über den Winter Klärgrube sprechen, das heißt, über die Notwendigkeit Abwasser im Winter zu arbeiten, beim Kauf und die Installation des Kanalnetzes zu sparen ist nicht: wie die Praxis zeigt, ist jeder Versuch, nur auf das entgegengesetzte Ergebnis führen zu sparen, da ein Bedarf an zusätzliche Ausgaben gibt es auf Reparatur von minderwertigen Klärgruben. Winterklärgrube

    Wenn Sie mehr als nur eine Klärgrube suchen, sondern ein hochwertiges, effizientes Abwassersystem, das auch bei niedrigen Temperaturen seine Betriebseigenschaften behält, ist die Anwendung bei unserem Unternehmen der beste Ausweg. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Klärgruben, garantieren hohe Qualität der Abwassersysteme, wir werden mit erschwinglichen Preisen erfreuen. Bitte!

    Wer mit der Arbeit von Kläranlagen wenig vertraut ist, hat oft Fragen, wie der Winterklärer im Winter als Klärgrube funktioniert. Betrachten Sie die Prinzipien der Funktionsweise solcher Strukturen und die Merkmale ihrer Arbeit in strengen Frösten.

    Klärgruben sind Ingenieurbauwerke, die für die Abwasserbehandlung von Brauchwasser verwendet werden und in Abwesenheit eines zentralen Abwassernetzes im privaten Wohnungsbau verwendet werden. Das Prinzip ihrer Arbeit besteht darin, Abfall durch eigenes Gewicht und Reinigung mit Hilfe von Biofermentation mit biologisch aktiven Bakterien zu schützen. Zusätzliche Reinigung erfolgt durch natürliche Böden und obligatorische Methoden. C englisches Wort als „faulig,“ übersetzt „faulig“, die auch sein suschnost.Septik Winter reflektieren im Sommer mit der gleichen Effizienz von gereinigtem Abwasser in ähnliche Weise für den Betrieb betrieben werden kann.

    Achten Sie auf den Betrieb der Klärgrube im Winter. Wenn Sie dauerhaft im Haus leben, dann gibt es kein Problem. Die isolierte Klärgrube wird gut funktionieren. Wenn Sie für das Wochenende kommen, müssen Sie für die Heizung der Klärgrube sorgen, sonst wird es frieren. Wenn Sie im Winter nicht auf das Land fahren, sollte die Klärgrube später im Herbst abgelassen werden, damit Sie beim Heizen keine Energie verschwenden.

    Während des Aufbaus der Struktur, legen Sie vorsichtig das Gift für Nagetiere in ihm. Sonst werden sie im Winter von der Hitze Ihrer Klärgrube angezogen und bauen eine ganze Stadt, essen Schaum, können selbst die Tanks selbst nagen.

    Die Entwässerung des gereinigten Abwassers im Winter kann beispielsweise in einem Entwässerungsbrunnen erfolgen.

    Alle Rohre im Freien müssen nicht nur isoliert werden, sondern verlegen Sie das Heizkabel. Irgendein Rohr, trotz irgendeiner Erwärmung, ohne Heizung im Winter wird einfrieren. Zum Verkauf gibt es spezielle Heizkabel für Wasser und Abwasser, benutzen Sie diese. Sie sind in direktem Kontakt mit dem Rohr, unter Wärmeisolierung und an das 220V-Netz angeschlossen. Sie halten automatisch die gewünschte Temperatur ein.

    Oben auf der Klärgrube ist zur Belüftung installiert. Beim Verrotten und Fermentieren werden übel riechende Gase freigesetzt, außerdem wird Luft in das System gepumpt. All das muss irgendwo weggebracht werden. Das Rohr sollte über die Dachkante des Hauses gehoben werden, damit die Gase nicht in die Fenster und Lüftungsöffnungen der Wohnung gelangen, da sonst die Gerüche der Klärgrube Ihnen ständig gefallen.

    Es spielt keine Rolle, ob Sie die ganze Zeit in einem Haus auf einem Landsitz leben, oder Sie besuchen es selten - wenn Sie vor kurzem eine Klärgrube installiert haben, dann sind Sie wahrscheinlich besorgt, wie es sich im Winter "fühlen" wird. In diesem Artikel werden wir über die Nutzung der Klärgrube im Winter und die Durchführung der Konservierung der Klärgrube sprechen.

    DELFIN PRO - DIE ZUVERLÄSSIGSTE AUTONOME SANITATION / VOC

    Ohne Abfall des Abwassers: automatische Zirkulation

    Ohne Überschwemmung: Der Prozess ist durch die Schwerkraft organisiert

    Ohne Angst: Nicht anfällig für Lebensmittel- und Haarreste

    Ohne häufigen Service: 3 Betriebsarten der Station

    Ohne Strom: funktioniert als Klärgrube

    Ohne Automatisierung in feuchter Umgebung

    Ohne ungeplante Wartung

    Geruchlos: MBBR-Technologie

    Ohne Überzahlung: 0,32 kW / Tag

    Betrieb einer Klärgrube im Winter

    Vorausgesetzt, dass der Tank für die Klärgrube oder die Tiefenreinigungsstation, die Rohre und das Filtrationsfeld in der Tiefe des Gefrierpunkts des Bodens vergraben oder isoliert sind, müssen Sie sich im Winter nicht um die Klärgrube kümmern. Aber diese Option beinhaltet die ständige Nutzung der Kanalisation. Andernfalls können Sie ohne zusätzliche Isolierung der Klärgrube nicht garantieren, dass Sie bei der Ankunft kein gefrorenes Abwassersystem finden. Glauben Sie mir, es ist besser, sich einer solchen Situation nicht zu stellen - alles wird nur im Frühling ausgelöscht! Es ist besser, sich selbst zu schützen und zusätzlich eine zeitweilige Wärmeisolierung und Abdichtung des Bereichs über den Rohren, der Klärgrube und dem Filterfeld vorzunehmen.

    Es ist anzumerken, dass zur Gewährleistung der ganzjährigen Effizienz der Kanalisation empfohlen wird, komplexe Reinigungsarbeiten zeitnah durchzuführen. Wenn das System nicht rechtzeitig geräumt wird, steigt in der kalten Jahreszeit die Wahrscheinlichkeit des Verstopfens und Einfrierens um ein Vielfaches. In einer ungünstigen Kombination von Umständen kann das Einfrieren von Abwasserrohren einen Ausfall und ein Versagen des externen Abwassersystems verursachen. Um dies zu vermeiden, muss das Abwassersystem rechtzeitig gewartet werden, um kostspielige Reparaturen oder den Austausch von Abwasserrohren zu vermeiden. LOS DELFIN benötigt einen seltenen Service, der einen stabilen Betrieb im Winter garantiert.

    Was ist, wenn die Klärgrube gefroren ist?

    Die Methoden zum Schutz der Sepsis vor dem Einfrieren sind ziemlich einfach, aber es gibt Situationen, in denen sie auch nicht helfen. Wenn zum Beispiel die Konservierungs- und Erwärmungsmaßnahmen zu spät oder aus irgendeinem Grund durchgeführt wurden, war das Abwassersystem nicht für die Winterperiode vorbereitet, dann kann die Klärgrube einfrieren. Wenn die Besitzer zu ihrem Haus kommen, tritt eine unangenehme Situation auf, wenn das Wasser aus den Waschbecken, dem Badezimmer und der Toilette nicht abfließen wird, und ein solches Problem bereitet viele Unannehmlichkeiten.

    Was ist in dieser Situation zu tun? Am einfachsten ist es, die Arbeitskapazität des Tiefkühlkanals wiederherzustellen: Gießen Sie heißes Wasser in die Spüle oder das Bad. Solch eine primitive Lösung wird das Eis in den Rohren vor der Klärgrube schmelzen. Wenn heißes Wasser nicht ausreicht, um das Problem zu lösen, sollten spezielle Formulierungen verwendet werden. Dies kann sogar eine Salzlösung sein. Dies wird dazu beitragen, die "Staus", die durch das Eis entstanden sind, wirksam zu beseitigen und die septische Kapazität wiederherzustellen.

    Dies passiert sehr selten, aber die septische kann ziemlich hart einfrieren. Wenn weder die erste noch die zweite Methode hilft, das Problem mit dem Eis in der Kanalisation zu lösen, müssen Sie extreme Maßnahmen ergreifen - installieren Sie ein spezielles Heizkabel direkt in der Klärkammer. Ein solches Kabel ermöglicht es, eine konstante Temperatur in den Rohren aufrechtzuerhalten. Während der kalten Jahreszeit wird das Abwasser nicht gefrieren und der Klärgrube wird den Winter über einwandfrei funktionieren.

    Einfrieren der Faulgrube ist praktisch in den Fabrikmodellen mit zusätzlicher Isolierung ausgeschlossen, im Allgemeinen unterliegt dies Abwasserrohren.

    Die Hauptgründe sind, wenn die Klärgrube im Winter gefroren ist:

    • die Hauptleitung des Abwassers ist in unzureichender Tiefe verlegt, oberhalb des saisonalen Einfrierens des Bodens und das Rohr ist nicht ausreichend isoliert;
    • das Fehlen eines richtigen Gefälles in den Pipelines;
    • wenn in dem Gebäude des Kellers, zwischen dem Boden und dem Boden des 1. Stocks gelegen, ein Abschnitt des Abwasserrohres schlecht isoliert ist;
    • das Abwasser ist mit Fettablagerungen verstopft, die keinen freien Durchgang der Flüssigkeit erlauben;
    • Durch den Mangel an Warmwasserzuflüssen, verursacht durch eine Fehlfunktion der sanitären Einrichtungen im Haus, tritt nur das kalte System in das System ein.

    Der Betrieb der Klärgrube im Winter mit einer konstanten Entwässerung der Raumtemperatur und das Fehlen der oben genannten Gründe ermöglicht nicht das Einfrieren der Kanalisation. Die Flüssigkeit in den Kammern wird die Temperatur plus 3 Grad nicht unterschreiten und wird auch bei starkem Frost nicht in der Pipeline gefrieren. Bei einem konstanten Abfluss von Abwasser aus dem Abwassersystem beträgt ihre Mindesttemperatur ≥ 10 g. Dies führt zu einer zusätzlichen Erwärmung unter Schaffung normaler Bedingungen für bakterielle Aktivität und qualitativ hochwertige Abwasserbehandlung.

    Isolierung von Klärgruben während der Winterinstallation / Isolierung von Klärgruben / Wie man eine Klärgrube für den Winter isoliert / WIE IST DIE KÄLTE EINZUFÜLLEN?

    Die Station sollte sich in Ihrem klimatischen Gebiet unterhalb der saisonalen Frostgrenze befinden. Diese Daten finden Sie in den Tabellen der Bauvorschriften und -vorschriften, in der Fachliteratur oder in der Bauabteilung der örtlichen Verwaltung. Gewöhnlich werden die Lagertanks nach den Regeln der beigefügten Instruktionen in Tiefen von ≥ 2 m gegraben, die Böden in solch einer Tiefe können nur in den nördlichen Regionen Russlands gefrieren. Zusätzlich wird bei der Zersetzung von Abfällen eine gewisse Menge an Wärme freigesetzt. Aber die Isolierung der Klärgrube für den Winter wird immer noch empfohlen, die Wärmeisolierung an den Wänden wird als eine Schutzbarriere dienen, um den Druck des Bodens wahrzunehmen, der sich beim Einfrieren ausdehnt.

    Für den Fall, dass die Wahrscheinlichkeit des Einfrierens noch besteht, gibt es einige Tipps, wie man eine Klärgrube im Winter speichern kann. Um die Möglichkeit des Einfrierens der Konstruktion der Klärgrube und der Abflüsse darin zu vermeiden, können Sie eine Isolierung durchführen. Wenn die Möglichkeit besteht, dass der Boden so stark einfriert, dass er den Klärgrubenraum zerstört, wird er isoliert, unabhängig davon, wie lange das Abwassersystem installiert wurde.

    Für dieses Verfahren gibt es spezielle Heizungen. Wenn das Geld des Kunden begrenzt ist, gibt es Fälle, in denen ein Schaum oder Lehm als Heizelement verwendet wird. Polyfoam und Blähton können nicht verwendet werden! Polyfoam ist hygroskopisch, das heißt, mit der eingegebenen Feuchtigkeit wird es ein ausgezeichneter Wärmeleiter, die Wärmeleitfähigkeit wird zunehmen. Claydit ist auch hygroskopisch, zudem wird es im Laufe der Zeit unter dem Einfluss von Feuchtigkeit und körperlicher Anstrengung zerstört. Zur Wärmedämmung im Boden können Sie nur extrudierten Polystyrolschaum oder spezielle Industrieschäume verwenden, die mit speziellen Geräten aufgebracht werden. Die Erwärmung der Klärgrube erfolgt durch den Einbau eines Wärmedämmmaterials auf der Oberseite der Klärgrube. Somit kann die Kälte den Betrieb des Abwassersystems nicht stören. Um die Klärgrube weiter zu konservieren und einen störungsfreien Betrieb bei Winterfrösten zu gewährleisten, ist es auch möglich, die Oberfläche der Rohre, durch die die Abwasserleitungen verlaufen, zu isolieren.

    wird die Klärgrube im Winter brechen

    Aber wenn die Wahrscheinlichkeit des Einfrierens besteht, gibt es einige Tipps, wie man eine Klärgrube im Winter hält. Um die geringste Wahrscheinlichkeit des Einfrierens der Konstruktion der Klärgrube und der Senkgruben darin auszuschließen, kann man die Isolierung durchführen. Wenn Sie befürchten, dass der Boden so stark einfriert, dass er die Arbeit Ihrer Klärgrube beeinträchtigt, können Sie die Isolierung selbst durchführen, unabhängig davon, wie lange Sie Ihr Abwassersystem installiert haben.

    Für solch ein Verfahren gibt es spezielle Heizungen, aber wenn sie Ihnen nicht zur Verfügung stehen, können sie durch den gebräuchlichsten Schaum oder Blähton ersetzt werden. Die Erwärmung der Klärgrube erfolgt durch den Einbau eines Wärmedämmmaterials auf der Oberseite der Klärgrube. So kann die Kälte in keiner Weise in die Kanalisation gelangen. Um die Klärgrube weiter zu konservieren und einen störungsfreien Betrieb im Winterfrost zu gewährleisten, ist es möglich, zusätzlich die Oberfläche der Rohre, durch die die Abwasserleitungen verlaufen, zu isolieren.

    Es gibt zwei Optionen für die Isolierung: Verwendung von speziellen Materialien, die Wärme speichern können. Wärmedämmung mit Blähton oder Schaum kann auch ohne die Hilfe von Spezialisten durchgeführt werden.

    • Die Wände sind mit speziellen Wärmeisolatoren an der Erdoberfläche isoliert. Claydit und Schaumstoff sind nicht erlaubt. Beide Materialien sind hygroskopisch und nach Absorption von Feuchtigkeit nimmt ihre Wärmeleitfähigkeit stark zu. Mit Wasser getränkter Blähton beginnt zudem mit der Zeit abzubauen.
    • Auf der Oberfläche des Kontakts mit der Bodenisolierung wird nur extrudierter Polystyrolschaum oder spezielle industrielle Schaumstoffe durch spezielle technologische Ausrüstung aufgebracht. Die gleichen Materialien werden verwendet, um die Steigrohre im Tank zu isolieren. Obwohl die Luken fast aller vorfabrizierten Stationen bereits isoliert sind, empfiehlt es sich, den Platz am Aufstellungsort bei starkem Frost mit einem Deckel abzudecken.
    • Die Drainage durch das Fundament sollte in einer Tiefe von ≥ 70 cm erfolgen und darauf achten, dass eine wärmedämmende Umhüllung angebracht wird. Rohre, die aus dem Haus kommen und sauberes Wasser von der Station nehmen, sind notwendigerweise isoliert. Im gesamten Rohrstamm sollte es keine geraden Abschnitte geben, ohne die notwendige Neigung, in der die Flüssigkeit gefrieren kann, um Eiskappen zu bilden.

    Selbst wenn das Design ursprünglich korrekt zusammengebaut wurde, sollte es keine Komplikationen geben. Aber wenn die septische Flüssigkeit nicht regelmäßig, sondern nur einmal pro Monat oder Woche verwendet wird, lohnt es sich, Maßnahmen zu ergreifen, die die Flüssigkeit zusätzlich schützen können, damit sie nicht einfriert. Materialien, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurden, ermöglichen die Aufrechterhaltung der gewünschten Hitze im Tank, so dass die septische Funktion einwandfrei funktionieren kann.

    Es gibt eine Reihe von Kanalisationsvorrichtungen, die auf dem Gelände verwendet werden, so dass die Installationsarbeiten auf die beste Weise durchgeführt werden, wobei der Rückgang der Wärmemenge im Winter berücksichtigt wird. Wenn das Landhaus nicht dauerhaft ist, dann ist es notwendig, auf zusätzliche Isolierung oder spezielle Bewahrung aufzupassen.

    Unproblematischer Winterschlaf wird durch die Durchführung der Wärmedämmung von Abwasserrohren auf eine der folgenden Weisen gewährleistet:

    • Einwickeln mit Mineralwolle, gefolgt von Schutz mit einem Ruberoid und Befestigung mit einem feinen Strickdraht;
    • die Konstruktion einer Schachtel mit Penoplex-Blättern ist auch in den Untergrundböden wirksam;
    • Kleben von speziellen Schaumkunststoffschalen;
    • Anwendung von geschäumtem Polyurethan. Polyurethan-Zwei-Komponenten-Schaum teuer, aber einer der effektivsten Heizungen, bietet eine minimale Feuchtigkeitsaufnahme und Dampfdurchlässigkeit, hohe Wärmedämmung. Ausgezeichnete Haftung ermöglicht die Anwendung auf alle Materialien ohne zusätzliche Befestigungselemente;
    • Verlegung eines speziellen elektrischen Heizkabels, das mit einer Schicht aus Wärme- und Dichtungsmaterialien bedeckt ist.

    Nach Durchführung von Wärmedämmarbeiten erfolgt die Verfüllung der Baugrube mit der darin platzierten Station und der Rohrleitungen.

    Der vollständige Betrieb der Klärgrube im Winter ist gewährleistet, wenn die ordnungsgemäße Isolierung mit hochwertigen Wärmeisolatoren durchgeführt wird.

    Erhaltung einer Klärgrube für den Winter

    Sehr beliebt ist die Installation von Klärgruben in Landhäusern, Cottages. Ein bedeutender Teil der Vorstadt-Immobilienbesitzer lebt in diesen Häusern nur in der warmen Jahreszeit. Um sicherzustellen, dass das Abwassersystem nicht seine Effizienz verliert, ist es notwendig, den Prozess der Konservierung des Systems vor Beginn der ersten Erkältungen durchzuführen. Diese Methode schließt Schäden an der Klärgrube während des Winters aus.

    Die Erhaltung der Kanalisation hat bestimmte Eigenschaften. Eine der häufigsten Missverständnisse ist, dass es notwendig ist, Wasser aus einem Klärgruben vollständig zu entfernen. Die vollständige Entfernung von Wasser kann dazu führen, dass im Frühjahr aufgrund der Einwirkung von aufgetauten Gewässern eine leere und leichte Klärgrube aus der Ausgrabung an die Oberfläche gedrückt werden kann.

    Der Konservierungsprozess muss konsequent und korrekt durchgeführt werden. Zunächst ist es notwendig, die Stromversorgung der Kanalisation abzuschalten. Dann werden die Pumpe und der Kompressor demontiert. Danach wird der Abwasserpegel in der septischen Kammer reduziert. Der Pegel muss um ein Drittel seines Volumens reduziert werden.

    Um die nächste Stufe der Konservierung des Faulbehälters durchzuführen, ist es notwendig, gewöhnliche Flaschen oder jede andere Kapazität von zwei Litern zu nehmen. Dann füllen Sie sie mit Sand und legen Sie die Klärgrube hinein. Es genügt, eine solche Flasche in jede Klärgrube zu stellen. Die Sandmenge sollte so gewählt werden, dass der Boden der Flasche in das Abwasser eintaucht und der obere Teil über der Oberfläche liegt. Dies ist notwendig, damit die Eiskruste, die sich auf der Abwasseroberfläche in der Klärgrube bilden kann, bei starkem Frost ihre Wände nicht beschädigen würde. Als nächstes ist es notwendig, den Deckel der Klärgrube zu schließen und ihn von außen mit irgendwelchen Wärmeisolationsmaterialien zu isolieren.

    Eine solche Konservierung ermöglicht im Winter, die Wassertemperatur in der Klärgrube bei mindestens 4 ° C zu halten.

    Wie man eine Klärgrube für den Winter hält

    In Abwesenheit von Leben in Hütten oder Landhäusern im Winter, mehr als einen Monat, ist es notwendig, das autonome Abwassersystem zu erhalten. Aktivitäten werden vor dem Einsetzen von kaltem Wetter gehalten. Ein häufig zugegebener Fehler ist die vollständige Abgabe von Flüssigkeiten aus den Kammern. Eine leere Station kann deformiert werden oder einfach an die Oberfläche gedrückt werden, wenn der Boden gefriert, das Grundwasser oder das Hochwasser steigt.

    Befolgen Sie beim Kauf einer fabrikgefertigten Reinigungsanlage die beigefügten Anweisungen, in denen beschrieben wird, wie die Station zu erhalten ist. Im Allgemeinen umfasst die Konservierung die folgenden Operationen:

    • Entfernung von Abfallsedimenten, um den Prozess für 2 Wochen vor Beginn der Reinigung zu vereinfachen, werden spezielle Arten von Bakterien in die Kammern eingeführt;
    • Absenken des Flüssigkeitsspiegels in den Kammern auf bis zu 2/3 ihres Volumens durch Pumpen von Schlamm oder, falls erforderlich, Wiederauffüllen auf den spezifizierten Wert;
    • Unterbrechung der Stromversorgung
    • Demontage von Kompressor und Pumpe
    • um Schäden an den Wänden des Reservoirs auszuschließen, mit der theoretischen Möglichkeit der Bildung von Eiskrusten auf der Oberfläche der Abflüsse in ungewöhnlich strengen Frösten, werden spezielle Schwimmkörper in den Kammern angeordnet. Dies sind 2-Liter-Plastikflaschen mit Sand und langen Seilen an den Hälsen. Sand wird in Mengen von untergetauchten Flaschen zu etwa zwei Dritteln in die Flüssigkeit gegossen, und ihr oberer Teil sollte über der Wasseroberfläche liegen. Sand hält die Flasche aufrecht. Plastik unter dem Druck von Eis wird komprimiert, wodurch der Druck auf die Wände reduziert wird. Nach dem Absenken der Schwimmer in die Kammern werden die Seile so fixiert, dass die Feder der Flasche leicht herausgezogen werden kann;
    • schließe die Struktur mit einem Deckel;
    • zusätzliche Isolierung der Konstruktion unter Verwendung von Wärmeisolatoren;
    • In den nördlichen Gebieten empfiehlt es sich, die Klärgrube mit zusätzlichen Dämmstoffen von außen mit wärmeisolierenden Materialien zu konservieren. Sie können eine Schicht aus Laub, Sägemehl, Moos, Nadeln, trockenem Gras oder Stroh legen. Von oben ist alles mit einer dichten Polyethylenfolie bedeckt, die mit der Erde nach unten gedrückt wird. Für die normale Funktion von aeroben Bakterien ist eine Luftströmung notwendig, daher ist es notwendig, Löcher in der wärmenden Schicht und dem Film zu hinterlassen.

    In selbstgebauten Strukturen gibt es keine komplexen Vorrichtungen zur Steuerung und Kontrolle des Arbeitsprozesses, daher wird die Konservierung unter Einhaltung eines ähnlichen Verfahrens einfacher durchgeführt. Die obigen Maßnahmen ermöglichen es, die Temperatur in der Reinigungsstruktur ≥ 4 Grad zu halten.

    Konservierung der Klärgrube

    Sehr beliebt ist die Installation von Klärgruben in Landhäusern, Cottages. Die meisten Menschen leben in diesen Häusern nur in warmen Jahreszeiten. Um sich im Winter nicht um Ihr Grundstück kümmern zu müssen, können Sie schon vor der ersten Erkältung den Konservierungsprozess durchführen. Diese Methode beseitigt das Gefrieren der Klärgrube.

    Aber auch die Erhaltung der Kanalisation hat ihre Eigenheiten. Das größte Missverständnis ist die Ansicht, dass es notwendig ist, Wasser komplett aus dem System zu entfernen. Tun Sie dies nicht, denn mit der Hitze kann die anfallende Feuchtigkeit aus geschmolzenem Schnee einfach einen leeren Faulbehälter aus der Grube an die Oberfläche drücken.

    Damit der Erhaltungsprozess nur Vorteile bringt und im Frühjahr nicht noch größere Schwierigkeiten bereitet, muss er konsequent und korrekt durchgeführt werden. Zuerst müssen Sie die Stromversorgung des Abwassersystems ausschalten. Die Pumpe und der Kompressor werden dann demontiert. Danach wird der Abwasserpegel in der septischen Kammer reduziert. Das Niveau wird um nur ein Drittel reduziert.

    Der nächste Schritt wird verhindern, dass die septische Flüssigkeit steigt. Nehmen Sie dazu normale Flaschen oder eine andere Kapazität von zwei Litern. Füllen Sie sie mit Sand und legen Sie die Klärgrube hinein. Es ist genug, um eine solche Flasche mit Sand in jeder Klärgrube zu legen. Danach bleibt nur noch der Deckel der Klärgrube geschlossen und von außen mit wärmeisolierenden Materialien isoliert.

    Dieses Verfahren ermöglicht im Winter, die Wassertemperatur in der Klärgrube mindestens 4 Grad zu halten. Sandflaschen werden in ein Abwassersystem gegeben, um die Wände vor Wasser zu schützen, das sich beim Auftauen der Eiskruste ausdehnt, die die Rohre von außen bedecken kann.

    Erhaltung einer Klärgrube für den Winter

    Wenn eine Klärgrube nur während der warmen Jahreszeit verwendet wird, muss sie für den Winter konserviert werden. Aus dem Tank sollte soviel Abfluss wie möglich abfließen. In jedem Fall müssen Sedimente aus der Klärgrube entfernt werden, was nach dem Winter zu einem sehr unangenehmen Geruch von der Anlage führen kann. Vor dem Pumpen ist es wünschenswert, spezielle Bakterien für Klärgruben zu kaufen, die 2 Wochen vor der Reinigung in die Kanalisation gegossen werden müssen.

    Ein paar Worte für diejenigen, die beschlossen haben, im Winter eine Klärgrube zu installieren. Ja, zu dieser Zeit des Jahres sind viele spezialisierte Unternehmen kostenlos, so dass Sie auf Nachsaison-Rabatte und angenehme Preise (nicht nur für die Installation, sondern auch für fertige Kläranlagen) zählen können. Aber für Gebiete mit problematischen Böden ist es besser, auf den Frühling zu warten, wenn der Boden wieder "absteigt".

    2. Konservierung ermöglicht es, das System im Winter zu halten. Die Essenz der Konservierung ist, dass für den Winter eine bestimmte Menge Flüssigkeit (2/3 des Gesamtvolumens) im System abgelassen wird. Auf keinen Fall sollte die volle Flüssigkeitsmenge verwendet werden, da dies zu ernsthaften Problemen führen kann

    Technologie der internen Abtauung von Rohren

    Es ist auch möglich, dass eine Klärgrube nicht einfriert, aber das Abwassersystem verliert seine Frostfähigkeit aufgrund des Gefrierens von Abwasser innerhalb der Rohre, die vom Haus zur Klärgrube führen.

    • das Verlegen von Rohren wurde oberhalb der Gefriertiefe des Bodens vorgenommen;
    • Wenn das Haus wegen unzureichender Wärmedämmung nicht unterkellert ist, kann der Rohrabschnitt zwischen dem ersten Stock und dem Boden einfrieren;
    • im Haus gibt es eine fehlerhafte laufende Sanitärarmaturen und kaltes Wasser kommt in die Leitung und verursacht Einfrieren, da es keinen Zufluss von warmem Wasser gibt, das das Eis schmelzen kann;
    • Die Abwasserrohre sind mit Fettablagerungen verstopft, und das Wasser geht nicht vollständig durch.

    Effektive Methoden zum Auftauen von Abwasserrohren sind Technologien, bei denen der Eispfropfen von innerhalb der Rohrleitungen beeinflusst wird.

    Es gibt folgende Möglichkeiten, den Kanal beim Einfrieren von Rohren zu reinigen:

    • chemische,
    • mechanisch,
    • hydrodynamisch.

    Bei der chemischen Methode des Auftauens von Rohren werden spezielle chemische Lösungen verwendet, die durch eine Sanitäreinrichtung in das Abwassersystem eingefüllt werden. Bevor Sie die Lösung verwenden, müssen Sie die Anweisungen lesen, die Anweisungen genau befolgen und sicherstellen, dass das Produkt für die Art von Rohren geeignet ist, aus denen das Abwassersystem installiert wird. Wenn das chemische Verfahren nicht wirksam ist, werden andere Reinigungsverfahren oder eine Kombination davon verwendet.

    Um Eisblockaden in gefrorenen Abwasserrohren zu beseitigen, wird die gleiche Ausrüstung wie für die vorsorgliche Reinigung der Kanalisation verwendet.

    Moderne Abwasserrohrreinigungsmaschinen können bei Wintertemperaturen arbeiten.

    Die mechanische Methode zur Beseitigung von Verstopfungen in Rohren ist die gebräuchlichste Methode zur Reinigung von Abwassersystemen. Es gibt sowohl manuelle als auch elektromechanische Ausrüstung.

    Die gebräuchlichsten Handgeräte sind Sanitärbänder (Sanitärflachkabel). Das Sanitärkabel ist ein Ganzmetallband mit festem Griff, der Einsatzbereich beschränkt sich auf Rohre bis 200 mm Durchmesser.

    Zur elektromechanischen Reinigung wird eine mit einer speziellen Düse versehene Spirale in die Abwasserleitung eingeleitet. Die Spirale wird von einem Elektromotor angetrieben und über ein Reduzierstück der Rohrleitung zugeführt.

    Hydrodynamische Reinigungsmaschinen sind für die Reinigung von Abwasserrohren aus Fett, Sand, Schlamm und anderen Arten von Ablagerungen konzipiert. Diese Maschinen arbeiten nach dem folgenden Prinzip: Eine Hochdruckpumpe, die sich auf einem stabilen Rahmen mit Transporträdern und Handgriffen befindet, pumpt Flüssigkeit, die durch einen Schlauch geführt wird, zu einer speziellen Reinigungsdüse. Diese Reinigungsvorrichtung zwingt die Hochdruckpumpe, Wasser in das Abwassersystem zu gießen, das Sand, Schlick, Fett und andere Ablagerungen auf der Innenfläche der Abwasserrohre zerstört und spült.

    Um Eis aus dem Inneren von Rohrleitungen zu entfernen, verwenden Sie heißes Wasser, das mit einer hydrodynamischen Anlage an das Rohr geliefert wird. Dieses Gerät erzeugt heißes Wasser und führt es unter Druck durch die Hülse. Die Stromversorgung erfolgt über das Stromnetz. Das Wasser wird von einem Boiler erhitzt, der Teil der Anlage ist und mit Diesel oder einer anderen Art von Kraftstoff betrieben wird.

    Diese Methode zeichnet sich durch die Effizienz und die Möglichkeit aus, Rohre für das Auftauen von Polymeren zu verwenden. Es erfordert jedoch Zugang zu fließendem Wasser und kann bei längerer Einwirkung zu einer Verformung des Kunststoffes führen.

    Eine weitere Möglichkeit, den Eispfropfen zu entfernen, ist der Einsatz eines Dampferzeugers. Ein Gebäudedampfgenerator kann für diesen Zweck verwendet werden. Der Schlauch des Dampfgenerators wird in das Rohr eingeführt, und wenn das Eis schmilzt, rückt der Schlauch weiter vor. Dieses Verfahren hat sich bewährt, wenn in einem Abwassersystem aus Kunststoffrohr verwendet wird, es als shchadjashche wirkt und verursacht keine Verformung des Materials. Es kann auch für Metall- oder Kunststoffrohre verwendet werden.

    Was kann im Winter mit einer leeren Klärgrube passieren? Und hier ist, was: Variante A. Im Frühjahr, wenn der Grundwasserspiegel steigt, wird der Besitzer des Hauses einen leeren Kunststoffbehälter in den dafür vorgesehenen Gruben in voller Übereinstimmung mit dem Archimedes-Gesetz schweben finden. (Schließlich ist das Volumen einer Klärgrube beträchtlich, aber sein eigenes physisches Gewicht ist niedrig, das Wasser wird es leicht nach oben drücken). Und das ist nicht die schlechteste Option. Option B. Der Boden, in dem sich die Klärgrube befindet, ist nicht statisch. Es bewegt sich unter dem Einfluss von Temperaturänderungen, dem Grundwasserspiegel usw. Die Kapazität einer Klärgrube unterliegt erheblichen physikalischen Belastungen. Es kann nicht überleben und einfach platzen oder sich anderweitig verformen.

    Zu Beginn muss die Station stromlos sein. Für die Winterseptik benötigen Sie einen automatischen Schalter, der irgendwo im Haus montiert ist, und / oder drücken Sie den Ein- / Ausschalter direkt am Stationsgehäuse. Danach ist es notwendig, den Luftkompressor zu entfernen. Da dieses Gerät mit Hilfe von speziellen Clips im Arbeitsraum der Station befestigt wird, ist es einfach, es zu trennen. Wenn die Kläranlage mit einem Zwangsausstoßsystem ausgestattet ist, ist es notwendig, die Pumpe zu demontieren, mit einem Winterklärbecken, mit dem reines Wasser aus dem System ausgestoßen wird. Dann müssen Sie den Flüssigkeitsstand in der Klärgrube überprüfen. Die optimale Größe der septischen Belastung vor der Winterkonservierung beträgt ¾ des Gesamtvolumens. Wenn die Flüssigkeitsmenge in der septischen Flüssigkeit diesen Wert nicht erreicht (was häufig vorkommt), muss der Tank mit normalem Wasser gefüllt werden, um das fehlende Volumen zu füllen. Es bleibt übrig, den Deckel der Klärgrube zu isolieren, indem man eine Isolierschicht (zum Beispiel Schaum oder expandiertes Polystyrol) unter eine Steinschicht legt, die die Klärgrube bedeckt.

    Außerdem ist es notwendig, die Einfriertiefe des Bodens zu berücksichtigen. Winterseptik Bei der Planung von Kommunikationssystemen sowie dem Fundament des Gebäudes wird die durchschnittliche Einfriertiefe des Bodens in dem Bereich berücksichtigt, in dem die Konstruktion ausgeführt wird. In vielen Orten liegt diese Zahl zwischen 1,2 und 1,5 Metern. Dies bedeutet, dass wenn Sie eine Klärgrube und eine Rohrleitung tiefer als 1,5 Meter platzieren, es durchaus möglich sein wird, auf Wärmedämmung zu verzichten. Wenn Ihre Klärgrube im Winter zufriert, kann es sich lohnen, das Vorkommen unter der Erde zu vertiefen.

    Einige Besitzer von Landhäusern verwenden Heizsysteme mit Hilfe von Stromkabeln. Solche Kabel werden um Klärgruben gelegt und erwärmen den Inhalt. Wenn eine Person nicht plant, in einem Landhaus im Winter zu leben, können Sie die Klärgrube um zweidrittel säubern und Plastikflaschen mit Sand innen legen. Wenn die Klärgrube im Frühjahr aufgetaut wird, verringern solche Vorrichtungen die Belastung der Tankwände.

    Wenn der Klärgrube bereits gefroren ist, können die folgenden Methoden verwendet werden, um es aufzutauen:

    • - Bewässerung des Abwassers und des Tanks mit Faulbehälter heißes Wasser. Heißes Wasser taut Eis auf, wenn es noch nicht dick geworden ist.
    • - Sie können zu Hause ein spezielles Reagenz aus Salz und Backpulver herstellen. Es ist notwendig, eine solche Lösung hoch konzentriert herzustellen, so dass das Abwassersystem von innen gereinigt werden kann. Dies ist die effektivste und billigste Methode zum Auftauen eines Faulbehälters.
    • - Anwendung von Heizkabeln. Dies erfordert spezielle Instrumente und Heizkabel. Diese Kabel werden um den Umfang des Faulbehälters gewickelt und bis zum vollständigen Schmelzen des Eises erhitzt. Dies ist jedoch eine ziemlich teure Methode, deren Anwendung auch mit der Notwendigkeit verbunden ist, bestimmte berufliche Fähigkeiten zu haben.

    Um keine Probleme mit dem Betrieb der Klärgrube zu haben, ist es notwendig, in der Planungsphase und dann während der Installation die Isolierung aufzubringen und auch die korrekte Tiefe der Dichtung zu beachten. Wenn es nicht möglich ist, die Installationsarbeiten selbständig durchzuführen, wenden Sie sich am besten an ein spezialisiertes Unternehmen.



  • Nächster Artikel
    Anweisung für die Verwendung von Klärgruben Typ Tapas