Das Entwässerungssystem um ein privates Haus ist ein System der Entwässerung von der Site und von der Grundlage


Wir reden sofort, Entwässerung und Abdichtung sind unterschiedliche Konzepte und einer schließt den anderen nicht aus. Drainage um das Haus (Entwässerungssystem) ermöglicht es Ihnen, den Wasserstand in der Parzelle zu entfernen oder zu reduzieren.

Gefahr liegt sowohl draußen (Niederschläge, Hochwasser), als auch von innen (Grundwasser). Die Abdichtung schützt das Fundament der Struktur vor dem Eindringen von Wasser.

Aber auch ein Fundament, das qualitativ von Wasser isoliert ist, wird die Basis des Privathauses (Keller) und des Kellers nicht lange vor dem Eindringen von Wasser schützen. Denn wenn das Wasser ständig schiebt, findet es Schwachstellen in der Abdichtung. Und im Gegenteil, wenn es in der Zeit weggenommen wird - dein Haus oder Datscha wird sicher sein.

Entwässern Sie das Haus mit Ihren eigenen Händen

Wenn ein Entwässerungssystem notwendig ist:

  • Standort der Website. Je niedriger es ist - desto dringender ist das Problem der Entwässerung;
  • Bodenqualität - auf Lehm- und Lehmböden nimmt der Wasserspiegel langsam ab;
  • der Niederschlag in Ihrer Region;
  • Niveau des Grundwasservorkommens;
  • Vertiefung anderer Gebäude auf dem Gelände. Wenn ein nahegelegenes Gebäude ein stark vergrabenes Fundament hat - Wasser wird nirgendwo hinkommen und sich an der Oberfläche ansammeln, was das Risiko von Überschwemmungen erhöht;
  • Das Vorhandensein von wasserdichten Beschichtungen - Betonpfade, Asphalthof - sind Orte, die für das Eindringen von Wasser unzugänglich sind.

Die Installation von Drainage um das Haus mit ihren eigenen Händen wird die Probleme, die durch die oben genannten Faktoren verursacht werden, beseitigen.

Arten von Entwässerungssystemen

Abhängig von der Schwere des Problems der Überschwemmung der Website gibt es mehrere Möglichkeiten, die Entwässerung um ein Privathaus zu machen.

Oberflächenentwässerung

Diesem Typ kann ein Regenwasserkanal (Regenwasser) zugeschrieben werden. Der Vorteil dieser Entwässerung ist, dass ihre Anordnung einfacher und zugänglich ist, nachdem die meisten Arbeiten auf der Baustelle durchgeführt wurden. Oberflächenentwässerungssysteme ermöglichen es Ihnen, nur Regen und Schmelzwasser abzuleiten, um mit dem Grundwasser fertig zu werden, das sie sich nicht leisten können.

Es gibt zwei Arten von Flächendrainagegeräten: linear und punktförmig.

Lineare Entwässerung

Es zielt auf die Evakuierung von Sturm oder Schmelzwasser vom gesamten Standort und insbesondere vom Haus ab. Wasser dringt in Kanäle ein, die in den Boden gegraben und in den Abflussschacht abgeleitet wurden. Die Kanäle haben in der Regel eine geradlinige Form und sind durch Gitter verschlossen.

Spot Drainage

Es konzentriert sich auf den schnellen Abfluss von Wasser aus lokalen Quellen (z. B. Dachrinnen, Sprinkler usw.). Punktabflüsse sind mit dekorativen Metallgittern bedeckt, um ein Verstopfen des Kanals durch Schmutz und Blätter zu verhindern. Von jedem Punkt sind Drainagerohre verlegt, die mit dem Hauptrohr verbunden sind, das zum Abflussschacht führt.

Kombinierte Entwässerung kombiniert die oben genannten zwei Systeme: Punkt- und Linienentwässerung.

Durch die Methode der Vorrichtung kann die Drainage geöffnet und geschlossen werden

Entwässerung im Freien

System von Gräben, Rinnen, Rinnen oder Einzugsgebieten.

Eine solche Entwässerung ist ein Graben, der entworfen wurde, um Regenwasser und Schmelzwasser aus dem Haus und von der Baustelle abzulassen.

Das Prinzip des offenen Entwässerungssystems

An allen Seiten des Geländes und um das Haus herum ist ein Graben bis zu einer Breite von einem halben Meter und einer Tiefe von 50-60 cm geöffnet. Alle diese Gräben sind mit einem gemeinsamen Drainagegraben verbunden.

Damit das Wasser von der Seite des Hauses im Graben ungehindert in den Graben fließt, wird die Abschrägung in einem Winkel von 30 ° ausgeführt, und die Neigung in Richtung des Hauptwassergrabens (oder Entwässerungsschacht) ermöglicht es der Schwerkraft, das Wasser in die richtige Richtung abzuleiten.

Der Vorteil eines offenen Entwässerungssystems besteht in niedrigen Kosten und hoher Arbeitsgeschwindigkeit. Aber wenn Sie viel Schmelze und Regenwasser umleiten wollen, müssen Sie eine tiefe Entwässerungsleitung bauen, in die jemand fallen kann. Unfertige Grabenwände sind zerstört. Ein solches System beeinträchtigt das Erscheinungsbild der Website.

Erhöhen Sie die Lebensdauer und erhöhen Sie die Sicherheit dieses Systems, indem Sie spezielle Tabletts (aus Kunststoff oder Beton) verwenden, die oben mit Gittern abgedeckt sind.

Entwässerung im Freien um das Haus herum

Geschlossene Entwässerung

Es hat eine ästhetischere Erscheinung, im Vergleich zu der vorherigen, da es mit einem Schutzgitter ausgestattet ist, aber der Empfangsgraben ist viel schmaler und kleiner. Ihre Ansichten sind auf dem Foto dargestellt.

Geschlossene Entwässerung um das Haus

Zasypnoy Drainage - ein System von begrabenen Gräben

Wird verwendet, wenn der Standortbereich klein ist und eine offene Drainage unmöglich oder unpraktisch ist. Der Nachteil dieses Systems ist die Unfähigkeit, den Graben nach der Anordnung ohne Demontage zu erhalten.

Die richtige Entwässerung um diese Art von Haus ist in mehreren Stufen angeordnet.

  • Graben eines Grabens bis zu einer Tiefe von etwa einem Meter mit obligatorischer Einhaltung der Neigung in Richtung des Abflusses (Drainage);
  • Das Geotextil wird auf den Boden des Grabens gelegt;
  • Der Graben ist mit Kies, Geröll usw.;
  • die Rasenschicht wird darauf gelegt. Dieser Schritt ist optional, erlaubt Ihnen jedoch, der Site ein ästhetischeres Aussehen zu verleihen.

Tiefenentwässerung

Die Umleitung einer großen Anzahl von Grundwasser erfordert die Installation eines festen Systems - Tiefenentwässerung des Standortes. Das Tiefenentwässerungssystem wird in Gebieten mit tonhaltigem Boden im Tiefland eingesetzt, die durch ein hohes Grundwasserniveau gekennzeichnet sind.

Der Prozess der Vorrichtung ist arbeitsintensiv und besteht aus dem Verlegen von Rohren (der Durchmesser hängt von der entnommenen Wassermenge ab) von Perforationen bis zu tiefen Gräben (hängt von der Höhe des Standortes des Bodenwassers ab).

Geschlossenes Entwässerungssystem von Rohren

Das Schema der Einrichtung der geschlossenen Drainage, des Rohres und der Art des Stapelns

Wie man drainieren mit eigenen Händen um das Haus herum

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Drainage eines geschlossenen Typs

  • Bestimmen Sie den Standort des geschlossenen Entwässerungssystems, das in zwei Versionen implementiert werden kann:
  1. Pass nur in der Nähe des Fundaments, d.h. um das Haus herum (Mauerentwässerung), verhindert das Eindringen von Wasser direkt in das Haus.
  2. befindet sich im gesamten Gelände und schützt so den Keller des Hauses sowie Plantagen und andere landwirtschaftliche Gebäude.

Die Einrichtung der Drainage des geschlossenen Typs (ununterbrochen, die Wand)

Das Entwässerungssystem rund um das Haus ist auf dem Foto dargestellt

  • Identifizieren Sie die Lage der Entwässerungsgräben auf der Baustelle. Üblicherweise werden dafür Geräte wie ein Laser-Entfernungsmesser und ein Füllstandmessgerät verwendet. Aber es ist möglich, es einfacher zu machen, um zu verfolgen, wo nach dem Regen es Rillen von Wasser gibt - dort ist es notwendig, Drainagegräben zu legen.
  • Graben ausgraben. Achten Sie beim Graben auf einen Höhenunterschied. Schließlich sollte Wasser zum Abflussbrunnen fließen und sich nicht in den Rohren ansammeln.

Graben für die Entwässerung eines Landhauses

  • Legen Sie die Geotextilschicht. Seine Rolle in der Entwässerung ist, Wasser von Verunreinigungen zu filtern, die die Perforierung des Abflussrohrs verstopfen können.

Legen Sie Geotextilien auf dem Boden des Grabens für die Entwässerung

Geotexil kann genommen werden, am wichtigsten, dass es das Wasser gut passiert und filtert. Schweres Nadelfilz ist besser nicht zu nehmen, weil er vermisst das Wasser gut.

  • Um den Boden (unten) des Grabens mit Kies zu füllen.

Verlegung des perforierten Rohres Legen Sie das perforierte Rohr auf - die Grundlage des Entwässerungssystems. Die Rohre können aus Keramik oder Kunststoff sein. Aber in jeder Art von Rohren muss eine Perforation für die Wasseraufnahme vorhanden sein (die Perforation kann unabhängig mit Hilfe eines Bohrers durchgeführt werden). Verbinden Sie die Rohre mit einem Kreuz oder einem T-Stück miteinander. Das Material ist für die Website www.mydomik.net vorbereitet

  • Ziehen Sie die Enden des Rohrs in die Inspektionsbohrungen. Solche Brunnen sind an allen Ecken installiert, um das System pflegen zu können. Zum Beispiel, reinigen Sie das Rohr mit einer Wasserspitze oder beurteilen Sie die Änderung des Wasserstandes.

Ziehen Sie die Enden des Rohrs in den Abflussschacht. Dies ist die letzte Komponente des geschlossenen Entwässerungssystems.

Rohrauslass in Mannlöcher

Für funktionelle Zwecke sind Drainage Brunnen in zwei Arten unterteilt:

  1. ansammeln. Ein solcher Brunnen hat einen versiegelten Boden. Das darin enthaltene Wasser sammelt sich und wird dann zur Bewässerung genutzt;
  2. absorbierend. Ein Brunnen ohne einen Boden, das Wasser darin verlässt allmählich im Boden.
  • Geotextil mit Schutt einzuschlafen, ohne den oberen Boden von 200mm zu erreichen.
  • Füllen Sie die Drainagerohre mit Schotter bis zu einer Höhe von 300 mm.
  • Wickeln Sie die Rohre über das Geotextil und fixieren Sie die Verbindungen mit einem Seil.
  • Einschlafen Sand, Erde und / oder legen Sie den Rasen.

Saugbrunnen und Abflussrohrwicklung durch Geotextil

Das fertige Entwässerungssystem in der Sektion ist auf dem Foto dargestellt

Diagramm des Entwässerungssystems im Schnitt

Welche der aufgelisteten Entwässerungsarten Ihnen zusagt - Sie können nur bestimmen, welche Merkmale die Website hat. Im Allgemeinen sollten Sie wählen, dass Entwässerung rund um das Haus, die Kosten für die Arbeiten an der Anordnung und Betrieb von denen ist die niedrigste, und natürlich, die Sie selbst tun können. Gleichzeitig muss es die Rolle der Entwässerung qualitativ und zuverlässig übernehmen. Schließlich, nach Berechnungen von Experten, wird die richtige Entwässerung um das Haus erlauben, die Dauer seiner Operation seit mehr als 50 Jahren zu verlängern.

Kanalisation in einem privaten Haus: mit eigenen Händen oder lohnt es sich, einen Spezialisten einzustellen?

Beim Bau eines neuen Gebäudes ist die Kanalisation ein integraler Bestandteil. Mit modernen Materialien und der Menge an nützlichen Informationen im Internet ist es nicht schwer herauszufinden, wie ein richtig entworfenes Kanalisationsschema in einem Privathaus mit eigenen Händen kein Problem sein wird. Indem Sie einfachen Anforderungen folgen, können Sie das Abfallsystem einfach selbst montieren, da Sie keine veralteten sperrigen Materialien verwenden müssen.

Proben von veralteten Materialien

Eine Reihe von modernen PVC-Rohren

Arten von Abfallsystemen

Da die Toilette des alten Großvaters besonders in der kalten Jahreszeit an Bedeutung verloren hat, sind derzeit drei Arten von Abfallsystemen in Betrieb:

  • Ein System, das mit einem Kollektiv oder einem städtischen Sammler verbunden ist;
  • Stationäre Müllsammelstelle:
  • Versiegeltes Reservoir;

Beispiel für die hermetische Ausführung einer Müllsammelstelle

  • Stationäre Kanalisation ohne Boden;

Cesspool-Grube gefüllt mit Betonringen

  • Schema der Installation biokanalizatsii.

Ein Beispiel für den Aufbau eines Biosystems

Die Grundsätze der Installation des Rohrsystems im Haus und bis zum Kollektor in allen Arten sind fast identisch. Die gesamte Verkabelung um das Haus ist bequem aus PVC, und die Verbindung zur Sammelstelle ist rationeller, um HDPE zu einem technischen Rohr zu machen, da seine Länge eine spulenlose Methode erlaubt. Der Hauptarm an einer Toilettenschüssel verbunden sind, gelegt Rohrdurchmesser von 110 mm, die alle anderen Standard-Abgabestelle (Waschbecken, Waschmaschine, Dusche), die mit einem gemeinsamen 50-Durchmesser-Rohrsystem. Die einzige Anforderung ist ein Winkel von 2-3 o auf horizontalen Abschnitten, um den optimalen Wasserfluss zu gewährleisten.

Das HDPE-Rohr ist komplett schwarz

Kanalisationsrohre aus PVC haben ihre Vor- und Nachteile bei der Installation eines Abfallsystems:

  • Eine einfache Verbindung. Das gesamte Schema wird als Designer zusammengefügt, Rohre und Komponenten werden einfach ineinander gesteckt;

Ein typisches Beispiel für eine Verbindung

  • Materialien haben im Vergleich zu HDPE-Materialien ein geringes Gewicht;
  • Eine einfache Methode der Befestigung, einschließlich auf einer vertikalen Oberfläche;

Der Stahlbügel wird in die Wand geschraubt

  • Der einzige Nachteil - die maximale Länge im freien Zugang 6 m.

Schema der Kanalisation in einem privaten Haus mit ihren eigenen Händen

Die Installation der Kanalisation in einem privaten Haus mit ihren eigenen Händen ist für alle Arten von Abwässern möglich, mit Ausnahme der Biokanalisation. Um diese Option zu implementieren, wird empfohlen, sich an Spezialisten zu wenden. Alle anderen können unabhängig voneinander installiert werden, aber wenn sie mit einem zentralen System verbunden sind, wird ein Paket von Zulassungsdokumenten benötigt.

Eine der Varianten des Abfallsystems

Wo soll ich anfangen?

Der erste Punkt ist die Auswahl des Sammelpunkttyps. Am vorteilhaftesten ist die Verbindung zur gemeinsamen Stadtfiliale. Der Benutzer investiert einmal in die Installation und die benötigten Materialien und zahlt monatlich einen symbolischen Betrag für die Dienste. Diese Option ist für den Vorstadtbau nicht immer machbar, aber es gibt eine Alternative.

Verwandter Artikel:

Kanalisation für ein privates Haus: wie man richtig ausstattet. Wie man die Systeme der internen, externen Abwasserentsorgung sowie deren Reinigung richtig gestaltet und umsetzt - lesen Sie dieses Material.

Stationäres Schema der Kanalisation eines privaten Hauses: die Tiefe, ein Rohr zu einem Reservoir zu legen

Das Reservoir kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Das kann sein:

  • Zisterne aus Metall oder Kunststoff;

Ein Behälter aus Metall

  • Betonbau;

Konkrete monolithische Senkgrube

  • Betonringe montiert auf einem Betonsockel.

Installieren Sie den unteren Ring

Dieses Verfahren ist auch in Gegenwart eines Wasserbrunnens in dem Bereich akzeptabel, da flüssiger Abfall mit guter Wasserdichtigkeit nicht in den Boden eindringt. Der einzige Nachteil ist die Verschwendung von Geld für die Kanalisation. Septische, in der Regel montieren bis zu einer Tiefe von 1,5-2 M. Es wird dringend empfohlen, die Pipeline unter dem Gefrierpunkt des Bodens zu legen, die von einer speziellen Karte bestimmt werden kann.

Kartenschema zur Bestimmung des Gefriergrads in Abhängigkeit von den klimatischen Bedingungen in einem bestimmten Gebiet

Abhängig von der Anzahl der Entnahmepunkte wird die Arbeitskapazität des Behälters ausgewählt, aber es sollte berücksichtigt werden, dass das Standardvolumen der Kläranlage 3 m3 beträgt, dh das Volumen Ihrer Kapazität sollte ein Vielfaches dieses Indikators sein. Zum Beispiel, wenn das Volumen des Tanks 5 m 3 ist, werden Sie entweder für die Dienstleistungen des zweiten Autos zu viel bezahlen, oder 2 m 3 des Arbeitsvolumens werden einmal gefüllt und werden nutzlos.

Bei einer Standard-Familie von 4 Personen, mit einer periodischen Dusche, Abwasch, Geschirr spülen, wird durchschnittlich eine Kapazität von 3 m 3 in zwei Wochen gefüllt.

Rechner zur Berechnung des septischen Volumens

Verwandter Artikel:

Option mit einem undichten Sammelpunkt

Bei der Durchführung dieser Art von Abwasserkanal ist der Ort der Sammelstelle sehr wichtig. Der Mindestabstand von Haus und Nebengebäuden zur Klärgrube beträgt 6-10 m, ansonsten wird flüssiger Abfluss den Boden und das Sandkissen des Kellers auswaschen.

  • Betonringe auf dem Abflusskissen installiert;

Müllsammelstelle aus zwei Ringen

  • Ziegelvariante einer Senkgrube;

Zwischenräume zwischen den Ziegeln ermöglichen ein Auslaufen in flüssige Abfälle

  • Kombiniert in einem System Metall- oder Kunststofftrommeln mit Löchern.

Ein Beispiel für zwei Fässer, vielleicht mehr

Bei der Verlegung des Abwasserkanals in einem Privathaus empfiehlt es sich, den Graben mit einem Gefälle von mehr als 2-3 ° für einen effizienteren Prozess zu verlegen. Die Tiefe des Grabens ist für jeden Fall unterschiedlich, abhängig von der Größe des Standortes und seiner Lage im Verhältnis zu den Zufahrtsstraßen.

Grundprinzipien der Installation von Abwasserleitungen

Abhängig von der Anzahl der Entwässerungspunkte der Kommunikation wird ein Schema der inneren Anordnung der Rohre erstellt. Der Einfachheit halber ist das Diagramm auf Millimeterpapier gezeichnet. Bei der Errichtung eines zweigeschossigen Gebäudes empfiehlt es sich, die Bäder und die Nebenabflüsse möglichst materialschonend zu platzieren, um Material zu sparen. Der Hauptverteiler ist in allen geplanten Etagen auf einer vertikalen Linie montiert, alle nachfolgenden Teile des Systems sind in Reihe mit der Hauptleitung verbunden.

Hauptkollektor-Layout

Es wird empfohlen, dass jeder kleinere Punkt mit einem separaten Vakuumventil ausgestattet ist. Das Ventil befindet sich in einem Abstand von nicht mehr als 6 Metern von der Wasserdichtung der Spüle oder Wanne.

Beispiel für eine Vakuumventilvorrichtung

Diagramm eines Entlüftungsstacks

Die Montage von PVC-Materialien ist sehr einfach, da jedes Rohr auf die gewünschte Größe gekürzt werden kann. Außerdem wird jedem Knoten mit einem geschlossenen System empfohlen, im Falle einer Blockierung einen Notadapter oder einen Adapter mit einem größeren Durchmesser zu verwenden.

Verbindung von PVC-Rohren

Beispiel für die Verwendung des Adapters von 50mm bis 110mm

Knoten, in geschlossenen Pfeilern gelegen, wird empfohlen, mit der Verwendung von Dichtmittel zu verbinden. Es wird empfohlen, Winkel in 90 ° zu vermeiden, dies reduziert das Risiko von Verstopfungen.

Das Dichtungsmittel wird über die Gummidichtung aufgetragen

Schema der möglichen Ausführung scharfer Winkel

Das Prinzip des Wassertors

Das Wasserventil verhindert, dass unangenehme Gerüche in den Raum gelangen. Sein Gerät hat das gleiche Design, die Unterschiede sind nur in der Größe. Wasser dient als eine Art Kork.

Beachten Sie! Bei langer Standzeit ohne Betrieb verdampft das Wasser und die Hydraulikdichtung verliert ihre Funktionsfähigkeit.

Diagramm des Wassertorteils

Muss ich das Abwasserrohr isolieren (Video)

Die Meinungen zu diesem Thema waren geteilt.

Es ist notwendig, das Video des Autors zu ergänzen! Das Rohr wird nicht gefrieren, wenn es nicht erlaubt ist, den Behälter während der kalten Jahreszeit vollständig zu füllen, da der Wasserpegel in diesem Fall den Rohrteil füllt, und in dem Volumen des Rohrdurchmessers kann das Wasser gefrieren.

Beispiel für eine volle Kapazität

Vakuumventile und Lüfterrohr

Diese beiden Konzepte sind den meisten Menschen unbekannt, die nicht mit dem Beruf des Klempners zu tun haben. Der Zweck dieser zwei Elemente besteht darin, zu verhindern, dass Luft in dem System abgelassen wird, wenn eine große Menge Wasser abgelassen wird oder wenn Abwasserkanäle in Betrieb sind, zu dem Zeitpunkt, zu dem der Abfall aus dem Vorratstank gepumpt wird.

Mehr Details über diese Elemente, montiert in der Kanalisation eines Privathauses, in einem Video:

Bau von Häusern

Ein dringendes Problem, das all jene plagt, die in privaten Landhäusern leben wollen, ohne die Möglichkeit, an die zentrale Wasserversorgung und Abwasserentsorgung anzuschließen, wie man ein autonomes Abwassersystem herstellt. Denn ohne sie ist es nicht möglich, die Vorzüge der Zivilisation wie Bad, Dusche, Spüle, Waschmaschine und vieles mehr voll auszuschöpfen. Kanalisation in einem privaten Haus kann auf viele Arten ausgestattet werden, von denen wir im Rahmen dieses Artikels sprechen werden. Es ist noch wichtiger, das richtige System für Ihre individuellen Bedingungen und Bedürfnisse zu wählen, als es zu implementieren.

Was kann ein Abwassersystem sein - ein Privathaus mit einem ständigen und vorübergehenden Wohnsitz

Die Option der Sanierung in Privathäusern wird abhängig von mehreren Bedingungen ausgewählt:

  • Ein Haus mit einem dauerhaften oder vorübergehenden Wohnsitz.
  • Wie viele Menschen leben dauerhaft im Haus.
  • Welcher tägliche Wasserverbrauch pro Person im Haus (abhängig von der Anzahl der Wassernutzer wie Bad, Dusche, Toilette, Waschbecken, Waschbecken, Waschmaschine usw.)
  • Wie hoch ist das Grundwasser?
  • Wie groß ist das Grundstück, wie viel Platz kann für das Reinigungssystem genutzt werden?
  • Was ist die Struktur und die Art des Bodens auf der Website?
  • Klimatische Bedingungen der Gegend.

Nähere Informationen zu den Anforderungen finden Sie in den entsprechenden Abschnitten von SanPin und SNiP.

Bedingt können alle Abwassersysteme in einem privaten Haus in zwei Arten unterteilt werden:

  • Akkumulationssysteme (Senkgrube ohne Boden, versiegelte Kapazität für Abflüsse).
  • Kläranlage (Der einfachste Einkammer- Klärgrube mit einer Bodenreinigung, Zweikammer-Klärgrube - irisierende Vertiefungen mit natürlicher Reinigung von 2 bis 3-gekammert Klärgrube mit dem Gebiet der Filtration, septischen Biofilter mit Klärgrube (Belebungsbecken) mit einem konstanten Luftzufuhr).

Cesspool ohne Boden

Der älteste, durch die Jahrhunderte und sogar Jahrtausende bewiesene Weg der Abwasserentsorgung ist eine Senkgrube. Noch vor 50 bis 70 Jahren hatte diese Methode keine Alternative. Aber gleichzeitig haben die Menschen in Privathaushalten nicht so viel Wasser verbraucht wie heute.

Die Jauchegrube ist ein Brunnen ohne Boden. Die Wände der Senkgrube können aus Ziegeln, Betonringen, Beton oder anderem Material bestehen. Am Boden ist der Boden. Wenn Abwasser aus dem Haus in die Grube gelangt, sickert mehr oder weniger klares Wasser in den Boden, Reinigung. Kotmassen und andere feste organische Abfälle setzen sich auf dem Boden ab und sammeln sich an. Im Laufe der Zeit wird der Brunnen mit festen Abfällen gefüllt, dann muss er gereinigt werden.

Zuvor waren die Wände der Senkgrube nicht wasserdicht, dann wurde sie beim Befüllen der Grube einfach vergraben und zerriss eine neue an einem anderen Ort.

Ich möchte gleich darauf hinweisen, dass das Abwassersystem in einem Privathaus mit Hilfe einer Senkgrube nur dann möglich ist, wenn die durchschnittliche tägliche Abwassermenge weniger als 1 m3 beträgt. In diesem Fall schaffen Bodenmikroorganismen, die im Boden leben und sich von organischem Material ernähren, es, Wasser zu verarbeiten, das durch den Boden der Grube in den Boden eindringt. Wenn das Abwasservolumen über diesem Wert liegt, passiert das Wasser keine ausreichende Reinigung, dringt in den Boden ein und verschmutzt das Grundwasser. Dies birgt die Gefahr, dass in einem Umkreis von 50 m Brunnen und andere Wasserquellen kontaminiert werden können. Die Zugabe von Mikroorganismen in die Senkgrube verringert den unangenehmen Geruch, der von ihr ausgeht, geringfügig und beschleunigt auch den Prozess der Wasserreinigung. Aber nichtsdestoweniger kein Risiko eingehen.

Fazit. Eine Jauchegrube ohne Boden kann gebaut werden, wenn im Haus 2 - 3 Tage die Woche gefahren wird und nicht viel Wasser verbraucht wird. Gleichzeitig muss der Grundwasserspiegel mindestens 1 m unter dem Grubenboden liegen, da sonst eine Verschmutzung des Bodens und der Wasserquelle nicht vermieden werden kann. Trotz der niedrigsten Kosten der Anlage ist die Jauchegrube in modernen Landhäusern und Cottages nicht beliebt.

Hermetischer Tank - Vorratsbehälter

Auf dem Grundstück in der Nähe des Hauses ist ein versiegelter Container installiert, in den Abwasser und Abfall aus dem ganzen Haus fließen. Dieser Behälter kann fertiggestellt, im Laden gekauft und aus Kunststoff, Metall oder anderem Material hergestellt sein. Und kann unabhängig von Betonringen, dem Boden aus Beton und dem Deckel aus Metall montiert werden. Die Hauptbedingung für die Installation der Kanalisation in einem privaten Haus dieser Art ist vollständige Dichtheit. Für den Kanal passen Wellpipel Pragma.

Wenn der Behälter voll ist, muss er gereinigt werden. Dazu wird eine Kanalmaschine aufgerufen, deren Aufruf von 15 bis 30 Kubikmeter kostet. Die Häufigkeit der Entleerung des Tanks sowie das erforderliche Volumen hängt von der Anzahl der Abflüsse ab. Zum Beispiel, wenn 4 Personen ständig im Haus leben, benutzen Sie ein Bad, Dusche, Waschbecken, Toilette, Waschmaschine, dann sollte das Mindestvolumen des Speichertanks 8 m3 sein, es muss einmal alle 10-13 Tage gereinigt werden.

Fazit. Eine versiegelte Senkgrube ist eine der Möglichkeiten zur Abwasserentsorgung in einem Privathaus, wenn der Grundwasserspiegel auf dem Gelände hoch ist. Dies schützt die Boden- und Wasserquellen vollständig vor einer möglichen Kontamination. Der Nachteil eines solchen Abwassersystems besteht darin, dass es oft notwendig ist, eine Kanalmaschine anzurufen. Um dies zu erreichen, ist es von Anfang an notwendig, den Standort der Tankanlage korrekt zu berechnen, um einen bequemen Zugang zu ihm zu ermöglichen. Der Boden der Grube oder des Beckens sollte nicht tiefer als 3 m von der Bodenoberfläche entfernt sein, da sonst der Reinigungsschlauch nicht bis zum Boden reicht. Der Tankdeckel muss isoliert werden, um die Pipeline vor Frost zu schützen. Für ein solches Abwassersystem in einem Privathaus hängt der Preis vom Material des Behälters ab. Die günstigste Option ist der Kauf von Eurocubes, die teuersten - Beton Gießen oder Ziegel. Zusätzlich monatliche Reinigungskosten.

Einkammer-Klärgrube - die einfachste Variante der Bodenreinigung

Die Einkammer-Klärgrube reichte nicht weit von der Senkgrube, so heißt es oft. Es ist ein Brunnen, dessen Boden mit Kies mit einer Schicht von mindestens 30 cm und der obere grobkörnige Sand mit der gleichen Schicht gefüllt ist. Abwasser durch Rohre tritt in den Brunnen, wo Wasser durch eine Schicht aus Sand, Schotter und dann der Boden, durch 50% gerodet wird. Die Sand- und Kiesauffüllung verbessert die Qualität der Wasseraufbereitung und teilweise des Fäkaliens, aber sie lösen das Problem nicht drastisch.

Fazit. Die Durchführung der Kanalisation in einem Privathaus mit Hilfe einer Einkammerfaulgrube ist bei dauerhaftem Aufenthalt und großen Abflussmengen nicht möglich. Nur für Häuser mit zeitweiligem Aufenthalt und niedrigem Grundwasserspiegel. Nach einer Weile müssen Schutt und Sand vollständig ersetzt werden, da sie schlammig sind.

Zwei-Kammer-Klärgrube - Überlaufbrunnen-Sedimentationsbecken

Als eine der wirtschaftlichen Möglichkeiten für die Kanalisation, die unabhängig voneinander montiert werden kann, ist die Anordnung von Überlaufbrunnen und Absetzbrunnen sehr beliebt.

Dieses Abwassersystem in einem privaten Haus besteht aus zwei Brunnen: einer - mit einem versiegelten Boden, der zweite - ohne einen Boden, aber mit Pulvern, wie in der vorherigen Methode (Kies und Sand). Das Abwasser aus dem Haus kommt zum ersten Brunnen, wo feste organische Abfälle und Fäkalien auf den Boden sinken, schmierige Oberflächen an die Oberfläche treiben und mehr oder weniger geklärtes Wasser sich zwischen ihnen bildet. In einer Höhe von ungefähr 2/3 des ersten Brunnens verbindet er sich mit dem zweiten Brunnen durch ein Überlaufrohr, leicht geneigt, so dass das Wasser dort frei fließen kann. Teilklares Wasser tritt in den zweiten Brunnen ein, wo es durch den Staub von Kies, Sand und Erde sickert, noch mehr klärt und ablässt.

Der erste Brunnen ist ein Sumpf, und der zweite ist ein Filterbrunnen. Im Laufe der Zeit sammelt sich eine kritische Masse von Fäkalien in der ersten Quelle, um zu entfernen, was es notwendig ist, eine Abwassermaschine zu nennen. Dies muss etwa alle 4 bis 6 Monate erfolgen. Um den unangenehmen Geruch zu reduzieren, werden Mikroorganismen in die erste Vertiefung gegeben, die den Kot zersetzen.

Überlaufkanalisation in einem Privathaus: Foto - Beispiel

Sie können eine Zweikammer-Klärgrube selbst aus Betonringen, Beton oder Ziegel machen, oder Sie können Fertig (Kunststoff) vom Hersteller kaufen. In der fertigen Zwei-Kammer-Klärgrube erfolgt zusätzlich eine Reinigung mit Hilfe spezieller Mikroorganismen.

Fazit. Die Installation von Kanalisation in einem Privathaus aus zwei Überlaufbrunnen ist nur möglich, wenn der Grundwasserspiegel in der Flut noch niedriger ist als 1 m vom Boden des zweiten Brunnens. Ideale Bedingungen sind sandiger oder sandiger Lehmboden auf dem Gelände. Nach 5 Jahren müssen die Trümmer und der Sand im Filterbrunnen ersetzt werden.

Septic mit Filtrationsfeld - biologische und Bodenreinigung

Wir wenden uns der Beschreibung von mehr oder weniger ernsthaften Reinigungssystemen zu, die es ermöglichen, sich nicht um die Verschmutzung der Umwelt zu kümmern.

Diese Art von Klärgrube ist ein einzelner Behälter, der in 2 bis 3 Abschnitte unterteilt ist oder mehrere getrennte Behälterschächte, die durch Rohre verbunden sind. In den meisten Fällen, nachdem beschlossen wurde, diese Art von Abwasser zu rüsten, wird eine Klärgrube gekauft.

Im ersten Becken erfolgt die Absetzung von Abwasser, wie bei der vorherigen Methode (Well-Settler). Durch das Rohr tritt teilweise geklärtes Wasser in den zweiten Behälter oder Abschnitt ein, wo anaerobe Bakterien organische Rückstände zersetzen. Noch mehr geklärtes Wasser tritt in die Filtrationsfelder ein.

Die Filtrationsfelder sind das Gebiet unter der Erde, wo das Abwasser die Bodenreinigung durchläuft. Dank einer großen Fläche (ca. 30 m2) wird das Wasser zu 80% gereinigt. Idealer Fall, wenn der Boden sandig oder sandig ist, sonst ist es notwendig, ein künstliches Filterfeld aus Kies und Sand auszustatten. Nach dem Passieren der Filtrationsfelder wird das Wasser in Rohrleitungen gesammelt und zu Entwässerungsgräben oder -brunnen abgeleitet. Über den Filtrationsfeldern können Bäume oder essbare Gemüse nicht gepflanzt werden, nur das Blumenbeet darf gepflanzt werden.

Im Laufe der Zeit werden die Felder verlandet, und sie müssen gereinigt oder durch Schutt und Sand ersetzt werden. Sie können sich vorstellen, wie viel Arbeit erledigt werden muss und wie Ihre Website danach aussehen wird.

Fazit. Die Verlegung der Kanalisation in einem Privathaus, die das Vorhandensein eines Filtrationsfeldes voraussetzt, ist nur möglich, wenn der Grundwasserspiegel unter 2,5-3 m liegt. Im übrigen ist es eine eher konstruktive Lösung, sofern genügend Freiraum vorhanden ist. Vergessen Sie auch nicht, dass der Abstand von den Filterfeldern zu den Quellen von Wasser und Wohngebäuden mehr als 30 m betragen sollte.

Klärgrube mit Biofilter - natürliche Behandlungsstation

Die Tiefenreinigungsstation ermöglicht die vollständige Installation der Kanalisation in einem privaten Haus, selbst wenn der Grundwasserspiegel sehr hoch ist.

Die Klärgrube ist ein Behälter, der in 3 bis 4 Abschnitte unterteilt ist. Um es von einem zuverlässigen Hersteller besser zu bekommen, vorher mit Fachleuten für das notwendige Volumen und die Ausrüstung konsultiert zu haben. Natürlich, für ein solches Abwassersystem in einem privaten Haus, ist der Preis nicht der niedrigste, beginnt bei 1200 $.

In dem ersten Kammer Klärgrube tritt Wasser in den zweiten Einschwingzeit - die Zersetzung der organischen Stoffe durch anaerobe Mikroorganismen wird die dritte Kammer zur Trennung von Wasser verwendet wird, wie in der vierten Expansion organics aerobe Bakterien verwendet, die einen permanenten Luftstrom benötigen. Um dies zu erreichen, ist oberhalb der Kammer ein Rohr angebracht, das um 50 cm über das Bodenniveau ansteigt.Aerobe Bakterien werden von einem Filter bevölkert, der an einem Rohr angebracht ist, das von dem dritten Abschnitt zu dem vierten führt. In der Tat ist dies das Gebiet der Filtration - nur in Miniatur und konzentriert. Dank des kleinen Wasservorschubs und einer hohen Konzentration von Mikroorganismen wird das Wasser gründlich auf 90 - 95% gereinigt. Solches Wasser kann sicher für technische Bedürfnisse verwendet werden - Bewässerung des Gartens, Waschen des Autos und vieles mehr. Um dies zu tun, wird der vierte Abschnitt ein Rohr führt zu einem Tank für die Speicherung von gereinigtem Wasser oder Entwässerungsgraben oder Grube gegeben, wo es einfach in den Boden aufgenommen wird.

Kanalisation in einem privaten Haus - Schema der Arbeit:

Fazit. Eine Klärgrube mit einem Biofilter ist eine gute Lösung für ein Privathaus mit einem ständigen Wohnsitz. Mikroorganismen können zu der Klärgrube hinzugefügt werden, indem sie einfach in die Toilettenschüssel gegossen werden. Für den Einsatz einer solchen Kläranlage bestehen keine Einschränkungen. Der unbestreitbare Vorteil ist, dass es keine Stromversorgung benötigt. Der einzige Nachteil - die Installation eines Abwasserkanals in einem privaten Haus erfordert einen ständigen Aufenthalt, da ohne einen konstanten Fluss von Abwasser Bakterien zugrunde gehen. Wenn neue Stämme besiedelt werden, beginnen sie erst nach zwei Wochen mit aktiver Aktivität.

Ein Faulbehälter mit Zwangsluftversorgung - eine künstliche Klärstation

Eine beschleunigte Reinigungsstation, in der natürliche Prozesse künstlich ablaufen. Der Bau der Kanalisation in einem Privathaus unter Verwendung eines Aerotanks erfordert die Stromversorgung der Klärgrube, um die Luftpumpe und den Luftverteiler zu verbinden.

Ein solcher Faulbehälter besteht aus drei miteinander verbundenen Kammern oder Einzeltanks. Die erste Kammer nimmt Wasser durch die Abwasserrohre auf, wo es sich absetzt, und feste Abfälle fallen aus. Teilgeklärtes Wasser aus der ersten Kammer wird in die zweite gepumpt.

Die zweite Kammer ist eigentlich ein Aerotank, hier wird Wasser mit aktivem Schlamm vermischt, der aus Mikroorganismen und Pflanzen besteht. Alle Mikroorganismen und Aktivschlammbakterien sind aerob. Es ist für ihre lebensgroße Aktivität, dass eine erzwungene Belüftung erforderlich ist.

Das mit dem Schlick vermischte Wasser tritt in die dritte Kammer ein - ein Sumpf zur tieferen Reinigung. Dann wird der Schlamm mit einer speziellen Pumpe in den Belebungsbehälter zurück gepumpt.

Die Druckluftversorgung sorgt für eine relativ schnelle Abwasserreinigung, die dann für technische Zwecke genutzt werden kann.

Fazit. Aerotank - teuer, aber in einigen Fällen notwendig, Vergnügen. Der Preis beginnt bei 3700 $. Es gibt keine Beschränkungen für die Installation eines solchen Abwassersystems. Nachteile - die Notwendigkeit von Elektrizität und dauerhaftem Aufenthalt, sonst sterben die Bakterien von aktivem Schlamm.

Wasserversorgung und Kanalisation eines privaten Hauses - allgemeine Regeln

Der Standort von Abwasseranlagen unterliegt bestimmten Einschränkungen.

Klärgrube sollte lokalisiert werden:

  • nicht näher als 5 m vom Wohnhaus entfernt;
  • nicht näher als 20 - 50 m von der Quelle des Wassers (Brunnen, Brunnen, Reservoir);
  • nicht näher als 10 m vom Garten entfernt.

Wohnhaus muss auf Distanz sein:

  • 8 m von den Filterbrunnen entfernt;
  • 25 m von Filterfeldern entfernt;
  • 50 m von Belüftungsbehandlungsanlagen;
  • 300 m von den Entwässerungsbrunnen oder -stationen entfernt.

Rohre, die zur Klärgrube führen, müssen isoliert werden, damit sie im Winter nicht einfrieren. Dazu werden sie in wärmeisolierendes Material eingewickelt und in Asbestzementrohre eingelegt. Externe Verdrahtung in einem Privathaus Kanalrohren Durchmesser durchgeführt 100-110 mm, sollte die Steigung 2 cm bis 2 m, d.h. 2 °, in der Praxis ein wenig mehr - 5 - 7 ° (mit einem Rand). Aber mit diesem Fall ist es nicht notwendig, scherzen, da größere Vorspannung an der Tatsache führt, dass Wasser schnell durch die Rohre passiert, und Kot gefangen und verstopfen sie, und je kleiner der Neigungswinkel stellt keine allgemeine Förderung von Abwasserleitungen. Es ist wünschenswert, die Rohre so zu legen, dass es keine Wendungen und Ecken gibt. Für die interne Verteilung von Abwasserrohren sind 50 mm Durchmesser ausreichend. Wenn das Haus mehr als ein Stockwerk hat und die oberen Etagen wie Badewannen, Waschbecken, Toilette, das Abwasser abfließen unten einen Durchmesser von 200 mm Riser mit.

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, die Kanalisation eines Privathauses mit eigenen Händen an der Schulter zu führen, beachten Sie unbedingt alle Einschränkungen von SanPin und SNIP bezüglich der Lage und Konstruktion der Kanalisation. Um die Beziehungen zu Nachbarn nicht zu beeinträchtigen, sollten Sie den Standort ihrer Wasserquellen und anderer Gebäude berücksichtigen.

Das Projekt des Abwassersystems eines privaten Hauses ist äußerst wichtig, Sie sollten nicht versuchen, ohne es auszukommen. Kanalisation ist kein System, das Annäherungen toleriert. Wenden Sie sich an die Planungsbüros oder Architekten, lassen Sie die Fachleute ein Arbeitsprojekt erstellen, das alle Merkmale des Bodens, des Standorts, des Klimas und der Betriebsbedingungen berücksichtigt. Es ist besser, wenn dieses Projekt zusammen mit dem Projekt des Hauses selbst vor Baubeginn durchgeführt wird. Dies erleichtert die Installation erheblich.

Wenn Sie sich für die Frage interessieren, wie man eine Abwasserleitung in einem Privathaus baut auf einem hohen Grundwasserniveau, dann basierend auf all dem oben genannten, kann es solche Optionen sein:

  • Versiegelter Behälter für die Ansammlung von Abfällen.
  • Eine Klärgrube mit einem Biofilter.
  • Reinigung der Belüftungsstation (Aerotank).

Die direkte Arbeit an der Installation einer Kanalisation in einem Privathaus ist nicht so kompliziert. Es ist notwendig, um das Haus herum Rohre zu bauen, die Abwässer aus verschiedenen Quellen sammeln, sie mit einem Kollektor verbinden und durch das Fundament oder darunter auf dem Boden zur Klärgrube führen. Erdarbeiten können unabhängig voneinander durchgeführt werden, und Sie können einen Bagger mieten. Aber es ist viel wichtiger, das richtige Abwassersystem zu wählen und ein Projekt zu machen.

Wie man eine Abwasserleitung in einem privaten Haus bildet?

Die Bereitstellung von Komfort und Lebensqualität in einem Landhaus ist ein wichtiger Punkt für jeden Besitzer eines solchen Gebäudes. Einer der Faktoren, die es ermöglichen, ein komfortables Leben zu ermöglichen, ist der Komfort des Abflusses von gebrauchtem Wasser und Abfallprodukten. Richtig geplant in der Entwurfsphase und in der Folge richtig gebaute Kanalisation in einem Privathaus wird ein Pfand für einen langfristigen Betrieb sein, in dem es keine Probleme geben wird. Ein solches Design kann mit eigenen Händen erstellt werden, wenn Sie das Problem mit maximaler Verantwortung angehen.

Grundlegende Anforderungen

Um Probleme bei der Erstellung eines Abwasserkanals in Ihrem eigenen Heim zu vermeiden, sollten Sie die Anforderungen und Standards des Prozesses befolgen, wie in der Normativen Dokumentation - SNiP - beschrieben. In diesem Fall wird alles für eine lange Zeit fehlerfrei und fehlerfrei funktionieren.

In jeder Konstruktion, in der eine Wasserleitung verlegt ist und eine Wasserzuführung vorhanden ist, muss ein System implementiert werden, das den Bestand entleert. Entwässerungsmechanismen sollten in den Plots erstellt werden. Im Allgemeinen wird ein solches Netzwerk nicht nur ein komfortables Leben ermöglichen, sondern auch die Umwelt nicht belasten und die Nutzungszeit des Gebäudes signifikant verlängern.

In der Regel besteht das Abwassersystem aus folgenden Systemen:

  • ein Sturm, der Wasser ablässt;
  • extern;
  • intern.

Sie müssen so verlegt werden, dass die verschiedenen baulichen Anforderungen an die Kanalisation im eigenen Haus erfüllt werden.

Unter solchen Anforderungen kann aufgerufen werden:

  • Sicherstellung einer normalen Reinigung;
  • kein Risiko in der Überschwemmung des Gebäudes;
  • Bereitstellung der erforderlichen Abwassermenge;
  • hermetische Ansammlung und Transport von Abwasser.

Wenn wir über die Anforderungen für interne Systeme dieses Typs sprechen, sollten sie aus den folgenden Elementen bestehen:

  • Das Steigrohr, an dem alle Rohre befestigt sind;
  • Rohrbau, der Abwasser in Richtung Steigleitung pumpt;
  • Sanitärkeramik für die Entwässerung.

Gemäß den Normen des Mechanismus, dessen Teil sich im Gebäude befindet, sollte genügend Platz vorhanden sein für den freien Transport von Flüssigkeit von den Stellen, an denen der Abfluss ausgeführt wird, zu den Rohren, die den Abzug aus dem Gebäude ausführen. Bei der Verlegung der Kanalisation innerhalb des Gebäudes werden Rohre aus Gusseisen oder irgendeiner Art von Polymeren verwendet. Am Ausgang sollte die Größe eines solchen Rohres 11 Zentimeter betragen. Natürlich sollte dieser Mechanismus auch Belüftung haben. Gewöhnlich wird es durch die Steigleitung getragen. Über jedem Element befindet sich eine Haube, die sich auf das Dach öffnet.

Wenn wir über das Projekt der externen Systeme sprechen, dann wird seine Erstellung unter Berücksichtigung der in SNiP für die Nummer 2.04.03-85 vorgeschriebenen Anforderungen durchgeführt.

Gemäß diesem normativen Dokument sollten folgende Punkte berücksichtigt werden:

  • im Mechanismus müssen Brunnen für Wartung und Reinigung installiert werden;
  • Zur Reinigung der Abwässer wird eine Installation mit Biomethoden benötigt;
  • wenn es sich um ein Schwerkraftnetz handelt, verwenden Sie Polymer-, Keramik- oder Asbestzementrohre;
  • Rohre, die außerhalb der Grenzen des Gebäudes angeordnet sind, sollten einen Durchmesser von etwa fünfzehn Zentimetern haben und auf einer Höhe von zehn bis zwölf Zentimetern liegen;
  • Wenn es wenige Stockwerke in der Struktur gibt, ist es möglich, mehrere Häuser zu einem einzigen Netzwerk zusammenzufassen;
  • Wenn Sie kein Schwerkraft-System bauen können, ist es besser, sich für Druck-Abwasserkanäle zu entscheiden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Auswahl der Struktur. Dies ist sehr wichtig beim Entwurf eines autonomen Kanalnetzwerkes.

Es gibt drei Möglichkeiten für Klärgruben, die verwendet werden:

  • Aerotanks;
  • akkumulative Klärgrube;
  • Reinigung.

Jetzt reden wir ein bisschen mehr darüber. Aerotanks - die neuesten Lösungen mit mehreren Reinigungsmethoden. Nach der Verwendung einer Klärgrube wird die Flüssigkeit zu fast 100 Prozent gereinigt. Wasser kann leicht auf den Boden, einen Teich und zur Bewässerung verwendet werden. Ein Faulbehälter einer kumulativen Kategorie ist eine verbesserte Version einer Senkgrube, in der keine Reinigung durchgeführt wird, sondern nur Abflüsse gesammelt werden. Wenn die Klärgrube auf ein bestimmtes Niveau gefüllt ist, wird es notwendig, sie zu reinigen. Üblicherweise geschieht dies mit Hilfe spezieller Abwasseranlagen.

Wenn wir über die Unterschiede zur Senkgrube sprechen, gibt es in diesem Fall keine Filterung in den Boden. Dies bedeutet, dass kein Schaden für die Umwelt verursacht wird. Trotzdem wurde diese Art von Faulgrube wegen der hohen Kosten von speziellen Abwasseranlagen in den letzten Jahren extrem selten verwendet. Dieser Typ kann nur verwendet werden, wenn Sie im Haus relativ selten leben.

Klärgruben dienen nicht nur zur Speicherung, sondern auch zur Reinigung von Abwasser. In der Regel sinkt zunächst in ihnen behauptet, dann die Zersetzung von biologisch spetsbaktery mit - aerobe und anaerobe, werden dem Boden für die Realisierung dieses Ziels speziell hinzugefügt.

Ihre Verwendung macht es möglich, Wasser um etwa 65 Prozent zu reinigen, wonach es zu Boden geht, wo es weiter gereinigt wird.

Aus diesem Grund sind die besten Arten von Böden für diese Kategorie von Klärgruben sandiger und sandiger Lehm. Wenn die Erde Lehm ist, ist es besser, eine andere Klärgrube zu verwenden, obwohl diese Option in diesem Fall nicht verboten ist. Dann ist die Installation einer Klärgrube zu teuer, da für die Erstellung von Filtrationsfeldern immer noch eine spezielle Installation erforderlich ist.

Im eigenen Haus kann die Kanalisation von verschiedenen Arten sein und wird nach verschiedenen Kriterien klassifiziert.

Normalerweise können diese Kriterien drei sein:

  • die Lage des Abwassersystems;
  • Ziele für die Umsetzung, für die es verwendet wird;
  • Der Unterschied liegt in der Art des Abflusses, der gesammelt wird.

Wenn wir die ersten zwei Kriterien nehmen, dann ist das betrachtete System das folgende.

  • Im Freien. Es ist ein Komplex der Aufnahme von Abflüssen aus Gebäuden und anderen Objekten und deren Transport zu speziellen Kläranlagen oder einem Ort der Ableitung in eine Wasserentnahme der zentralen Kanalisation. Typischerweise umfasst dies Pipelines sowie Rotations- und Revisionsschächte.
  • Intern. Dieser Kanal sammelt das Abwasser im Inneren des Hauses dank spezieller Wassereinlassvorrichtungen und Rohrleitungssysteme, wonach es über eine Autobahn zu einem speziellen Außenabwassersystem transportiert wird.
  • Reinigungs-Abfall. Vor der Ausscheidung Abwasser in Boden oder Wasser haben sie durch ein spezielles Vier-System gereinigt werden, die aus mehreren Schichten bestehen (physikalisch-chemischen, Desinfektionsmittel, mechanisch, biologisch).

Wenn Sie das Kriterium des gesammelten Abwassers nehmen, dann ist die Kanalisation die folgende.

  • Haushalt. Es kann auch Haushalt-Haushalt oder Haushalts-Fäkalien genannt werden. Normalerweise wird es als K1 bezeichnet. Diese Art der Kanalisation bezieht sich auf die gesamte Palette von Geräten, die verschiedenen Sanitärarmaturen zugeführt werden. Dazu gehören Trays, Fallen, Siphons, Trichter, sowie ein Netzwerk von verschiedenen Rohrleitungen, die aus Rohren unterschiedlicher Größe bestehen, der Mechanismus der Befestigungen und Armaturen.
  • Industrie oder Produktion. Normalerweise in den Schemata seiner Bezeichnung geht unter die Abkürzung K3. Diese Art von Abwasserkanälen wurde entwickelt, um Wasser abzuleiten, das in einigen technologischen Prozessen verwendet wird. Diese Art von Kanalisation in ihren eigenen Häusern wird nicht verwendet, aber es kann nicht darüber gesagt werden.
  • Sturm oder Regen. Dieser Typ wird normalerweise als K2 bezeichnet. Ein solches System besteht aus einer ganzen Reihe von Fallrohren, Dachrinnen, Sandfängern, Regenwasserbehältern, Trichtern und so weiter. Normalerweise ist der größte Teil dieses Mechanismus offen, aber für den Transport von Regenwasser außerhalb des Geländes können auch Pipelines unter dem Fundament verwendet werden.

Es sollte auch angemerkt werden, dass das Abwassersystem in einem privaten Haus von zwei Arten sein kann:

Der gewählte Typ hängt davon ab, wo genau die Entwässerung des Abwassertypswassers zu seiner eigenen Klärgrube oder zu der zentralen Autobahn durch einen Sammelbrunnen fließt. Wenn die lokale Kanalisation in der Nähe des Hauses passiert und die Verbindung zu ihr billig ist, wird es profitabler sein, sich mit ihr zu verbinden, da die Kosten in diesem Fall immer noch geringer sind.

Darüber hinaus können Reinigungssysteme von unterschiedlicher Natur sein.

Dies sind die folgenden Typen:

  • Klärgrube:
  • Bio-Toilette;
  • Bio-Reinigung mit einer speziellen Einheit;
  • Jauchegrube.

Über die Septik ist schon gesagt worden, aber weil wir über andere Typen reden werden. Ein Biotoilet wird nur für eine Hütte geeignet sein, in der die Eigentümer selten leben. Und er löst nicht das Problem der Abwässer aus der Dusche und der Küche. Die Reinigung unter Verwendung einer speziellen Station ist vorteilhaft für eine hohe Produktivität und einen guten Reinigungsgrad der Abwässer. Die Kosten für diese Option werden jedoch wegen des Bedarfs an Energiekosten und hohen Kosten für die Ausrüstung beträchtlich sein. Die Option mit einer Senkgrube ist vor nicht allzu langer Zeit am häufigsten. Aber in letzter Zeit hat die Anzahl der Abflüsse erheblich zugenommen, und es gibt nicht viel Jauchegrube, die damit fertig werden kann. Außerdem hat sich das Risiko der Landverschmutzung aus diesem Grund deutlich erhöht.

Vorbereitende Arbeiten

Jede der obigen Lösungen von Behandlungsanlagen erfordert ein klares Verständnis der Vorrichtung und der Zwecke, für die sie verwendet wird. Aus diesem Grund sollten vor Beginn der Kanalisation die notwendigen Schulungen durchgeführt werden, damit das System nach dem Bau und der Inbetriebnahme wirklich qualitativ arbeiten kann.

Was müssen Sie beachten?

Bevor Sie den Kanal starten, sollten Sie alle Details zählen. Und der erste Faktor, der sehr wichtig sein wird - die Wahl des Ortes für die Installation des Systems.

Solche Faktoren beeinflussen seine Platzierung.

  • Wie nah ist das Grundwasser?
  • Relief Merkmale des Territoriums, wo die Kanalisation befindet. Wir sprechen hier von der Tatsache, dass die Bewegung des Wassers normalerweise durch Schwerkraft erfolgt, was bedeutet, dass die Neigung des Bodens extrem wichtig ist.
  • Physische Struktur des Bodens.
  • Vorhandensein oder Fehlen von Trinkwasserquellen.
  • Wie sehr gefriert der Boden im Winter?

Der sandige Boden ist normalerweise locker, wodurch die Flüssigkeit leicht hindurchtreten kann, was bedeutet, dass eine Kontamination mit Haushaltsabfällen möglich ist. Am Beispiel der einfachsten Lösung - einer Klärgrube aus Betonringen oder aus Reifen - werden wir uns überlegen, was zu beachten ist. Zuerst müssen Sie sein Volumen berechnen. Wir gehen davon aus, dass für ein Familienmitglied, das im Haus lebt, zweihundert Liter Wasser übrig bleiben, die drei Tage lang verteidigt werden müssen.

Das heißt, für eine Familie mit vier Mitgliedern wird eine Klärgrube mit einem Volumen von knapp 2.500 Litern benötigt.

Zusätzlich zu den oben genannten Faktoren sollte gesagt werden, dass die Entfernung zum nächsten Wohnhaus nicht mehr als fünf Meter betragen sollte. So sollte es auch sein und zur nächsten Seite. Wenn eine Autobahn in der Nähe ist, sollte die Entfernung 20 Meter betragen. Und wenn es in der Nähe einen Teich oder einen Wasseraufnahmepunkt gibt, sollte die Entfernung nicht weniger als fünfzig Meter betragen. Bei der Berechnung ist auch zu berücksichtigen, dass bei einem erhöhten Grundwasserstand auf der Baustelle die Planung durch eine Pumpe oder Pumpe zum Transport des Grundwassers in die Filterkammer ergänzt werden muss.

Ein weiterer Faktor, der berücksichtigt werden muss, ist die Wahl der Materialien für Rohre. Aus diesem Faktor wird die Zeit der Verwendung des gesamten Mechanismus abhängen. Wenn es um die innere Kanalisation geht, verwenden wir normalerweise Rohre aus Polypropylen oder Polyvinylchlorid mit einem Querschnitt von 11 Zentimetern und für die Zucht - mit einem Durchmesser von 4-5 Zentimetern. Ihre Kosten werden niedriger als die von Metallrohren sein, und die Lebensdauer ist groß.

Verbindungen sollten in der Regel mit Gummistulpen erfolgen, die mit einer speziellen silikonbasierten Substanz verschlossen sind. Wenn es sich um die Installation des äußeren Teils handelt, verwenden Sie andere orangefarbene Rohre. Sie sind in einer solchen Farbpalette hergestellt, dass es einfacher war, sie im Boden zu finden. Sie sind aus besonders starkem Kunststoff und haben ebenfalls einen Durchmesser von 11 Zentimetern.

Entwerfen

Es wurde deutlich, dass ohne die vorläufige Erstellung von Projektunterlagen keine Bau- und Montagearbeiten durchgeführt werden können. Und die Installation von Kanalisation wird keine Ausnahme sein. Ein Schema für die Kanalisationsverlegung ist aus dem allgemeinen Layout der sogenannten nassen Elemente erstellt. Das Layout kann je nach Kundenwunsch beliebig konfiguriert werden.

Wichtige Aspekte sollten aufgelistet werden, die nicht ignoriert werden können:

  • Der Abwasserabfluss aus dem Raum, in dem sich die Toilette befindet, sollte ausschließlich unter Verwendung von Rohren mit einem Querschnitt von 10-12 cm mit einer Länge von mindestens 1 m ausgeführt werden;
  • Unter den Abflüssen aus dem Duschraum und der Küche können Rohre aus Polyvinylchlorid oder Polypropylen von fünf Zentimetern verwendet werden;
  • wenn das Gebäude zwei oder mehr Stockwerke hat und die Toilette nicht eins ist, dann sollten sie ausschließlich übereinander liegen (für ein einstöckiges Haus funktioniert diese Regel nicht und Sie können es überall hinstellen);
  • Biegekurven müssen durch Kombination von zwei Biegungen aus Kunststoff hergestellt werden, deren Biegung einen Winkel von fünfundvierzig Grad hat, was das Risiko minimieren sollte, dass die Kanalisation verstopft wird;
  • Die Toilette sollte in einem Mindestabstand vom Rohr direkt mit dem Abwasserrohr verbunden sein;
  • andere sanitäre Einrichtungen sollten an das Kanalisationsnetz oberhalb des Ortes, an dem die Toilette angeschlossen ist, angeschlossen werden, um die Möglichkeit auszuschließen, dass sich in der Umleitungsleitung Fäkalien bilden;
  • Das Abwassersteigrohr muss zum Dach geführt und in einer Abzugshaube installiert werden, um die Belüftung des Abwassersystems sicherzustellen.
  • Die maximale Entfernung von Anschlussarmaturen zum Steigrohr sollte nicht mehr als drei Meter betragen, und das WC - Meter.

Darüber hinaus sollten Sie andere fachkundige Ratschläge mitbringen:

  • Wenn Sie ein internes Abwasserprojekt erstellen, müssen Sie zuerst ein Konstruktionsschema auf einer Skala zeichnen, bevor Sie alle Messungen mit einem Roulette durchführen.
  • Jetzt müssen Sie den Standort des Steigrohrs bestimmen;
  • bedingt auf allen Etagen markieren wir den Standort der Sanitärkeramik;
  • Wir repräsentieren die Anordnung der Rohre auf dem Graphen;
  • Bestimmen Sie die Abmessungen der Steigleitung und des Lüfterrohrs anhand der Anzahl der Geräte;
  • wir finden die Abflussstelle des Abwassers vom Gebäude;
  • wir fassen die Länge aller Rohre zusammen und führen die Berechnung der geformten Elemente durch;
  • Jetzt ziehen wir eine Schlussfolgerung und erstellen ein Abwassersystem.

Montage

Also, jetzt gehen wir zur direkten Installation der Kanalisation in unserem eigenen Haus und finden heraus, wie man es richtig ausführt. Die Verlegung des Kanals nach der Fertigstellung und Planung des Projekts sollte mit der Installation eines Faulbehälters beginnen. Um dies zu tun, sollten Sie eine Fundamentgrube irgendwo drei Meter tief graben. Im Voraus ist es notwendig, das Volumen der Klärgrube unter Berücksichtigung der Anzahl der Menschen in der Wohnung zu berechnen. Es ist möglich, eine Fundamentgrube selbst zu machen, aber um den Prozess zu beschleunigen, wird es nicht überflüssig sein, eine spezielle Ausrüstung anzuziehen. Am Boden der Ausgrabung befindet sich ein Sandkissen. Seine Dicke sollte mindestens fünfzehn Zentimeter betragen.

Jetzt schaffen wir aus Brettern oder Spanplatten eine Schalungsstruktur, die sofort mit einem speziellen Verstärkungsband verstärkt werden muss. Es ist möglich, einen solchen Gürtel aus Metallstäben herzustellen. Um solche Stangen für mehr Vertrauen zu binden, kann mit einem Draht aus Stahl getan werden. Jetzt machen wir ein paar Löcher in die Schalung und installieren Späne in ihnen. Diese Segmente sind die Eintrittspunkte der Systemhaupt- und Überlaufleitung, die die septischen Sektionen verbindet.

Jetzt muss die gesamte Schalung betoniert werden. Für eine gleichmäßige Verteilung der Lösung wird ein Vibrationswerkzeug verwendet. Beachten Sie, dass diese Konstruktion monolithisch sein sollte, weshalb sie normalerweise einmal gegossen wird. Auch sollte als Beispiel angegeben werden und wenn Sie eine Zweikammergrube installieren wollen. Zuerst wird der Boden des ersten Abteils durch Gießen von Beton gebildet. Als Ergebnis erhalten wir eine versiegelte Konstruktion, in der Abfälle verteidigt werden. In diesem Teil werden sich solide große Abfallfraktionen ansiedeln. Aber im zweiten Teil wird sich etwas gereinigte Flüssigkeit ansammeln.

Aufgrund des Vorhandenseins eines Rohres, das beide Kammern verbindet, wird es zur nächsten Kammer gehen.

Ein Boden in der zweiten Kammer ist nicht notwendig, da die Sektion auf der Basis von monolithischen Wänden hergestellt ist. Sie können dies beantragen und Ringe aus Beton, die einfach übereinander gestapelt werden. Unten machen wir eine dicke Schicht Sedimentgestein. Es wird die Abflüsse filtern. Sie können Kies, Kies oder Schotter verwenden. Zwischen den Teilen installieren wir das Überlaufrohr. Es befindet sich irgendwo auf der Höhe des oberen Drittels der Brunnen. Beachten Sie, dass in der Regel Sommerbewohner in den Prozess der Installation der Kanalisation eine zweiteilige Klärgrube verwenden. Wenn gewünscht, können die Fächer auch mehr sein, was die Reinigung einer höheren Qualität gewährleistet.

Die Überlappung für eine Klärgrube ist auch einfach. Dies erfordert Beton und Schalung. Oder Sie können eine Stahlbetonplatte nehmen. In diesem Teil sollten Sie unbedingt eine spezielle Inspektionsluke machen. Es erlaubt Ihnen, die Haube zu steuern, sowie die Abschnitte zu füllen. Nach Abschluss der Installation ist es erforderlich, die Grube mit Sand oder Erde zu füllen. Reinigen Sie den Sumpf in zwei oder drei Jahren.

Die nächste Etappe wird die Hauptphase sein. Es wird von der Klärgrube zu der Zone durchgeführt, wo der Entwässerungszweig aus dem Keller kommt. Beachten Sie, dass die Pipeline wie unter einem Gefälle verlaufen sollte, damit das Abwasser abfließen kann. Es ist wichtig, dass je größer die Größe der verwendeten Rohre ist, desto kleiner der Neigungswinkel für einen qualitativ hochwertigen Betrieb der Pipeline ist. Aber der Durchschnittswert ist ungefähr zwei Grad.

Es sollte beachtet werden, dass die Kanalisation tiefer als das Gefrierniveau der Erde verlegt werden sollte. Normalerweise sprechen wir von einem Meter in einem Meter, aber manchmal reicht ein Indikator von 70 Zentimetern. Wenn die Region kalt ist, sollte das Niveau auf anderthalb Meter erhöht werden. Bevor Sie Rohre auf dem Boden des Grabens verlegen, sollten Sie ein dichtes Sandkissen schaffen, das gut gerammt wird. Dies ermöglicht eine zuverlässige Rohrbefestigung und verhindert, dass die Hauptlinie kollabiert, wenn der saisonale Boden verdrängt wird.

Wenn wir über das korrekteste Schema sprechen, dann ist die Verlegung einer geraden Linie von der Konstruktion zum Kollektor die beste Lösung. Bei Bedarf können Sie eine Abzweigung machen und an dieser Stelle einen Brunnen zur Inspektion installieren. Es ist möglich, Rohre aus Gusseisen oder Kunststoff zu verwenden, die für die Kanalisation im Freien bestimmt sind. An den Gelenken sollte alles so dicht wie möglich gemacht werden. Wenn alles fertig ist, wird der Graben mit Sand gefüllt und erst dann wird der Boden darauf gelegt.

Um das innere Teil mit dem äußeren Teil zu verbinden, verwenden Sie gewellte Rohre. Dies ermöglicht eine Zuverlässigkeit beim Bewegen der Erde.

Um Rohre im Gebäude zu verlegen, benötigen wir:

  • Messer schärfer;
  • Säge für die Arbeit mit Kunststoff;
  • Sätze von Montagedichtungen aus Gummi.

Zuerst müssen wir die geformten Elemente vorbereiten.

Dies sind die folgenden Elemente:

  • Übergangskupplungen, die einen Übergang zwischen Rohren unterschiedlicher Größe ermöglichen können;
  • Fitting Fittings für drei oder vier Löcher, die den Pipeline-Zweig ermöglichen;
  • Übergangsbiegungen, die notwendig sind, um Übergänge zwischen Rohren gleicher Größe zu bilden;
  • Hähne, die Ecken bilden, können 45 oder 90 Grad sein.

In der Regel wird die Kanalinstallation in Ihrem eigenen Haus nicht schwierig sein, wenn alles richtig berechnet wird. Zuerst werden vertikale Steigleitungen in der erforderlichen Menge installiert. In der Regel werden sie vom Sockel bis zum Dach montiert, so dass die gesamte Konstruktion erfolgreich mit dem Lüftungsschacht verbunden werden kann. Der Installationsort wird normalerweise näher an der Toilette gewählt, die nicht weiter als einen Meter vom Steigrohr entfernt sein sollte. Wenn sich die Toilette, sagen wir, gegenseitig, und das Haus ist klein, dann ist ein Steigrohr für eine solche Konstruktion völlig ausreichend.

Beachten Sie, dass das am weitesten entfernte Gerät des Installationsplans nicht weiter als fünf Meter vom Steigrohr entfernt sein sollte.

Jetzt sind die Steigrohre am Steigrohr befestigt. Verbinden Sie zuerst die Toilettenrohre, die niedriger sein sollten als alle anderen. Danach wird die Verbindung der Seitenzweige durchgeführt. Manchmal kann eine große Anzahl von Sanitärgeräten an das U-Boot angeschlossen werden. Es sollte gesagt werden, dass die Dicke der Versorgungsleitung mit der Berechnung der Gesamtproduktivität genommen werden sollte. Die letzte Stufe wird die Verbindung der betrachteten Geräte mit Siphons sein. Dann hängt alles von der gewählten Kategorie der Abfallentsorgung, den Eigenschaften des Landes und dem Verhalten des Grundwassers ab. Daher wird für jeden Fall alles individuell sein.

Es ist auch nicht überflüssig, ein Beispiel für die Schaffung eines Mechanismus für ein Ferienhaus ohne Abpumpen zu geben. Für die Sommerbewohner werden solche Systeme häufiger angeschaut, und deshalb wird es nicht überflüssig sein zu erklären, wie man sie macht. Man beachte, dass solche Systeme durch Zwei- oder Dreikammerseptik repräsentiert werden, die gleichzeitig aktiv sind. Wenn zwei Tanks in dem Mechanismus sind, wird der Absetzbehälter drei Viertel der Struktur einnehmen, und für die drei Kammer eine Sekunde. Im ersten Teil setzen sich schwere Stoffe ab. Wenn die Flüssigkeit gefüllt ist, tritt sie auch in das andere Fach ein, in dem die leichten Teile getrennt sind. Im dritten Teil wird das Wasser vollständig von Schmutz gereinigt und gelangt in den Brunnen für das Entwässerungs- oder Filtrationsfeld. Es ist wichtig, dass beide Tanks versiegelt sind.

Diese Art von System erfordert Pumpen, aber nicht so sauber wie bei der Verwendung einer einfachen Klärgrube. Dies wird unter Verwendung einer Entwässerungs- oder Fäkalien-Abwasserpumpe durchgeführt, deren Kosten von verschiedenen Faktoren abhängen. Eine solche Ausrüstung wird verwendet, um das Sediment zu entfernen, das sich in der Sedimentschale ansammelt. Es ist zu beachten, dass die Häufigkeit dieses Verfahrens durch die Zusammensetzung des Abwassers und die Größe der Tankkapazität beeinflusst wird. Die Konstruktion unterliegt der Reinigung, wenn die Schlammhöhe das Überlaufniveau erreicht. Dann muss es abgepumpt werden.

Für sechs Monate im Tank sammelt sich in der Regel irgendwo 70-80 Liter Sediment an.

Standards für den Standort von Abwasserkanälen für verschiedene Sanitäranlagen

Jedes Abwasser kann so ausgelegt werden, dass alle mit ihm verbundenen Einrichtungen der Sanitärtechnik eine Mindestanzahl an unterschiedlichen Zwischenelementen aufweisen, die den Mechanismus des Mechanismus nur verkomplizieren und dessen Zuverlässigkeit erheblich verringern. Ideal kann man eine Lösung nennen, wenn der Siphon, der hinter dem Sanitärgerät steht, sofort durch ein glattes Rohr mit einer zuvor installierten Kanaldose verbunden wird. Für die Verkörperung wird es nicht schon vor der Erstellung des Projektes überflüssig sein, genau zu wissen, wo die Santehoborudovanie sich befinden wird. Und es ist noch besser zu wissen, welche Sanitärarmatur an diesem Ort montiert wird.

Zur gleichen Zeit, für verschiedene Kategorien von sanotechoborudovaniya gibt es Funktionen, mit denen Sie die Kanalverbindung zu vereinfachen. Darauf und die Platzierung von verschiedenen Sanitäranlagen wird ernsthaft von Faktoren wie das Niveau des Bodens eines sauberen Typs beeinflusst werden. In Bezug auf diesen Parameter ist die Installation der Höhe der Geräte- und Abwasseranschlüsse und der Lage der Dochte. Dieser Parameter sollte im Voraus bekannt sein, weshalb die Installation von Abwasserleitungen bereits vor dem Befüllen des Bodens mit einem Estrich und dem Aufbringen einer Endbeschichtung erfolgen kann.

Nun wollen wir ein wenig mehr über die Sanitärtechniker sagen, die mit dem System für diese oder andere Geräte zu tun haben.

  • Die Höhe der Verbindung des Siphons mit dem Waschbecken für das Waschbecken sollte zwischen 53 und 55 Zentimetern vom Niveau des sauberen Bodens liegen. Sein Mittelpunkt sollte direkt in der Mitte des Waschbeckens sein. Um eine Verbindung herzustellen, können Sie Abwasserrohre mit einem Durchmesser von 4-5 cm verwenden.
  • Die Mitte der Glocke sollte 22-24 cm betragen, wenn es sich um eine hängende Toilettenschüssel handelt.
  • Im Falle einer Spüle liegt diese Figur 30-45 Zentimeter genau in der Mitte der Spüle.
  • Wenn jedoch ein Staubsammler in die Spüle eingebaut wird, sollte das Zapfenmittelpunkt in einer Höhe von 30 bis 40 Zentimetern sein, aber in irgendeine Richtung verschoben werden.
  • Für die Toilettenschüssel des anhängenden Typs wird diese Figur irgendwo um 18-19 Zentimeter sein.
  • Bei Waschmaschinen und Geschirrspülern liegen die Schlauchanschlüsse in einer Höhe von 60-70 Zentimetern.
  • Für Bäder sowie Duschkabinen mit einer Palette ist es erforderlich, dass das Brennzentrum des Abwasserrohrs mit einem Durchmesser von 5 Zentimetern nicht mehr als 6 Zentimeter von der Ebene des sauberen Bodens entfernt ist. Ist dies nicht möglich, muss die Installation am Stand durchgeführt werden. Obwohl es eine Reihe von Modellen von Bädern gibt, ist die Verbindung, bei der durchgeführt wird, auf dem Niveau von 8-10 und sogar 13 Zentimeter.

Diese Empfehlungen funktionieren fast immer, da Hersteller solcher Waren versuchen, allgemein akzeptierte Normen einzuhalten, die übrigens nirgendwo gesetzlich vorgeschrieben sind. Aber in Wirklichkeit kann es irgendetwas geben, also wird die tatsächliche Verfügbarkeit von Ausrüstung, die an einem vorbestimmten Ort installiert wird, ein großes Plus sein.

Mögliche Probleme und Lösungen

Es muss gesagt werden, dass es auch ohne Verstöße bei der Installation oft Probleme bei der Kanalisation im eigenen Haus gibt.

Die häufigsten Probleme sind die folgenden.

  • Abwasserkanal schlechter Geruch. Um unangenehme Gerüche zu vermeiden, werden die Toilettenschüsseln und Waschbecken mit U-förmigen Siphons an der Mechanik befestigt, wo immer etwas Wasser ist. Barriere dieser Art erlaubt es nicht, unangenehme Gerüche zu übersehen.


Nächster Artikel
Vorbereiten, um Klempner zu verbinden. Verbinden der Toilette mit den Netzwerken in den Badezimmern. Prüfung von Sanitäranlagen.