Was sind die Manschetten für Abwasserrohre und wie man sie richtig benutzt?


Manschetten für Kanalrohre - Teile, die die Dichtigkeit der Verbindung gewährleisten (flexibel - viel zuverlässiger als die traditionelle zachekanka mit der Vorrichtung des Zementschlosses). Sie sind zylindrisch (weniger häufig - ellipsoid und andere Formen) Produkte mit dicken Wänden, aus Gummi, PVC, Polyurethan, Silikon, Paronit. Manschetten werden in erster Linie zur Schnittstellenbildung Guss- und Kunststoffrohre, Verbindungsrohre zu dem Kanalsystem (einbaufertig fortschrittliche Systeme auf den Markt bereits bestückte O-Ringe) verwendet.

Abmessungen der Manschetten für Abwasserrohre

Es gibt eine ganze Reihe von Dichtmanschetten: 32-100 mm - im Durchmesser, 25-120 mm - in der Höhe. Die Größe ist in zwei Zahlen angegeben: die erste gibt den äußeren Durchmesser an, die zweite den inneren Durchmesser. Der Unterschied ist die Wandstärke. Zum Beispiel ist die Manschette 110 × 120, wobei 110 der innere Durchmesser, 120 der äußere Durchmesser und die Wanddicke 10 mm ist. Die Höhe muss erkannt werden (aus bestimmten Gründen nicht angeben, zumindest in Online-Shops).

Standard Teilegrößen für den Übergang von Roheisen zu Kunststoff

Verbinden der Elemente, körperliche Anstrengung - das Rohr tritt nur schwer in den Gummiring ein, dennoch empfiehlt sich die Verwendung von Silikondichtstoff.

Praxis der Verwendung von Manschetten

Mit der Manschette verbundenen Kanalnetz Armaturen (Spülen, Waschbecken, Badewannen, Toiletten, und so weiter.) Und Haushaltsgeräten (Waschmaschinen, Spülmaschinen) verbundene Rohre. Kunststoff mit Kunststoff wird durch spezielle Fittings verbunden, die mit Dichtungsgummiringen ausgestattet sind, und Gusseisen mit Kunststoff wird entweder durch Adapter oder durch Kupplungen oder nur durch Manschetten verbunden.

Zum Verbinden der Guss- und Kunststoffrohre werden sowohl äußere als auch innere Manschetten verwendet (für glocken- und zapfenfreie Designs). Arbeit in Etappen:

  • Reinigen Sie den Andockteil des Gussrohres - es muss absolut sauber sein, um eine gute Haftung des Dichtmittels zu gewährleisten;
  • Tragen Sie Dichtungsmittel auf die Manschette auf und führen Sie sie in die Fassung ein;
  • Ein Plastikrohr wird in die Manschette eingeführt.

Wenn die Rohre geschnitten werden müssen, sollte es richtig gemacht werden - der Schnitt muss glatt sein (keine Kerben, auch wenn sie mikroskopisch erscheinen und schwer zu erkennen sind). Nach dem Abschneiden wird die Fase vom Teil entfernt.

In der Reihenfolge des Verfahrens unterscheidet sich die Verbindung von glatten Rohren nicht viel von der Glocke - die Dichtungsmasse muss an der Manschette auf beiden Seiten angebracht werden, da eine Kupplung darüber platziert wird.

Das Schema der Anlage der Manschette auf das Abwasserrohr (die Vereinigung der glatten Rohre)

Siphonanschluss

Zu diesem Zweck ist die Verwendung einer Dichtmanschette obligatorisch (im Siphon befindet sich immer Wasser - es dient als eine Art Verschluss). Es gibt keine Schwierigkeiten, den Siphon anzuschließen - Sie können ihn ohne besondere Kenntnisse komplett selbst handhaben. Sammeln Sie zuerst den Siphon selbst - gemäß den Anweisungen (die begleitende Dokumentation muss verfügbar sein, sonst lohnt es sich nicht, die Ausrüstung zu kaufen: die Konfiguration ist anders, und die Montageanleitung unterscheidet sich entsprechend). Dann verbinden Sie das Rohr:

  • zum Siphon;
  • in die Kanalisation (zu diesem Zweck einfach in das dafür vorgesehene Loch stecken).

Wenn die Armatur am Steigrohr mit einem Dichtring ausgestattet ist, wird die Manschette nur zum Anschluss des Rohres an den Siphon verwendet.

Was sind die Manschetten für Abwasserrohre?

Dies ist vorzugsweise ein kreisförmiger breiter O-Ring, manchmal mit einem gewellten Teil. Die Manschetten sind innen und außen. Die innere wird für die Verbindung der glockenförmigen Strukturen verwendet, die äußeren werden für glatte Rohre verwendet (zusätzlich zu der Dichtung ist eine Kupplung installiert).

Dichtmanschetten mit gewelltem Teil

Manschetten werden am häufigsten aus Gummi hergestellt - das Material ist elastisch, eng anliegend und bietet eine zuverlässige flexible Verbindung. Die Form des Teils hängt von seiner Funktion ab.

Exzentrische Manschette

Die exzentrische Manschette ist ein Abzweigrohr, das mit einer Verschiebung verbunden ist, das heißt, die Mittelpunkte beider Teile sind in verschiedenen Ebenen. Traditionell wird das Teil als Manschette bezeichnet, aber es ist ein speziell geformtes Teil für den Anschluss an das Toilettenschüssel-Netzwerk. Es ist mit Dichtringen ausgestattet und benötigt keine Dichtungsmasse (außer für den Anschluss an eine alte Gusseisen-Steigleitung, wenn das Dichtmittel für größere Zuverlässigkeit verwendet wird, unter Berücksichtigung der Materialunterschiede).

Leider kann aufgrund einer übermäßigen Verschiebung der verbundenen Elemente Exzenterbunds nicht nicht immer verwenden, tun (auch wenn einige Handwerker ineinander einzufügen verwalten, ein seltsames Design Bau) - in solchen Fällen die Toilette durch die Wellen verbunden ist.

Die Details sind von verschiedenen Konfigurationen, aber manchmal ist solche Versetzung gefordert, dass die Verbindung mit ihrer Hilfe unmöglich ist - in solchen Fällen wird die Wellung festgestellt.

Gewellte Manschette

Die Wellung ist ähnlich der exzentrischen Manschette, aber die Realisierung der Verschiebung ist anders - sie wird mittels einer flexiblen gewellten Hülse und nicht der Anordnung der Teile relativ zueinander erreicht. Somit kann die Verschiebung groß sein, aber es ist notwendig, den gewünschten Biegewinkel des gewellten Teils so einzustellen, dass die Abflüsse frei gelassen werden (andernfalls sind die Hindernisse unmittelbar bevorstehend).

Verbindung durch Wellung

Der Hauptvorteil von Wellen ist Flexibilität. Aufgrund dieser Eigenschaft des Teils ist es möglich, die Toilettenschüssel fast immer fehlerfrei mit dem Abwasserkanal zu verbinden. Der Hauptnachteil ist eine kurze Lebensdauer. Durch die gleiche Flexibilität verschleißen die Wände schnell und das Teil wird unbrauchbar. Bei der Wahl der Wellen ist es wichtig dickwandig verstärkt zu sein.

Die Installation ist theoretisch einfach (Details Corny ineinander gesteckt entsprechend den Anweisungen), aber auf ihre eigenen nicht empfehlen zu installieren (keine Kenntnisse): die Manschette normal arbeitet unter bestimmten Bedingungen (Biegewinkel, Neigung, Stretch-Länge), und wenn sie nicht schaffen, wobei das System wird gestört (was mit Überschwemmungen aufgrund von Blockaden behaftet ist).

Achtung bitte! Verbindungswell für seine Flexibilität und Erweiterbarkeit führen zu der Versuchung, die Toilette in einem anderen, bequemen, den Winkel zu diesen Riser zu übertragen, wie auch immer, bleibt an seinem Platz. Nicht belastet Sanitär-Wissen Bürger der Ansicht, dass durch diese leicht den weißen Freund in die Kanalisation Akkordeons schrauben. Sie können es übertragen. Und du kannst dich verbinden. Das ist nur all diese Arbeit nicht, es sei denn, eine ausreichende Neigung (Nicht-Druckabwassernetze in einer gewissen Vorspannung ebnen, Druck, ordnen Zisterne, genug, um nur für die Toilette, die direkt an die Steigleitung angeschlossen ist - ohne Zähler Trunks) ist.

So pochityvat Zeitung / Memoiren, auf der Toilette sitzt, gelegentlich das Fenster blickt auf, Sie können nicht - oder werden auf einem Sockel Sanitär Wunder errichten müssen und schrauben Sie sich an den Leiter (und dann auf das Dachfenster schließen).

Die Lösung ist und dieses Problem - die Installation eines Pumpensystems, gewaltsam Abwasser in die Kanalisation zu senden. Für solch drastische Änderungen benötigen Sie jedoch die Berechtigung zur Neuentwicklung, und dies ist:

  • Entwicklung des Projekts (ja, nur um die Toilette zu einem Meter zu bewegen);
  • Zahlung des Projekts;
  • seine Koordination in der Instanz und alles, was damit zusammenhängt;
  • Zahlung der Gebühr für die Versöhnung;
  • eine Kommission, die die Übertragung der Ausrüstung akzeptiert (sehen Sie, wie weit sie sich vom Projekt entfernt haben, wenn sie weggezogen sind);
  • Zahlung der Kommissionsgebühr.

Wir empfehlen, Manschetten ausschließlich für den vorgesehenen Zweck zu verwenden - für die Verbindung und nicht mehr.

Im Text ist alles einfach - der Text kann die unternommenen Anstrengungen nicht vermitteln. Aber alles, was wir wissen, dass Abwasserleitungen transportiert wird (das heißt, dass Hochwasser der Wohnung / Haus, wenn nicht ordnungsgemäß installiert Manschette die Flut verursacht), und da, wenn es um die Entwässerung kommt, wird nachdrücklich empfohlen zu konsultieren Spezialisten empfohlen, auch die Besitzer von unruhigen Händen. Besonders bei gusseisernen Steigrohren: Gusseisen ist brüchig - es muss mit äußerster Vorsicht behandelt werden.

Gummistulpen für Abwasserrohre

Gummidichtungsmanschettenfür für die Entwässerung ist eine besondere Gummistruktur, die zum Zweck der Abdichtung der Senkgrube Rohre und Armaturen wie Toiletten, Waschbecken, Badewannen und Geschirrspüler verwendet werden. Sie werden gekauft, bevor das gusseiserne Abwasserrohr an das Abwasserrohr aus Kunststoff angeschlossen wird. Sie verhindern das Auftreten von Lecks und werden bei Verschleiß ersetzt. Die Abmessungen der Manschetten für Abwasserrohre variieren: Durchmesser von 32 bis 100 mm und Höhe - 25-120 mm. Die Manschette für das Abwasserrohr erhöht die Betriebsdauer der Rohrleitungen und gewährleistet deren effektivsten Betrieb.

Klassifizierung von Gummistulpen für die Kanalisation

Gummimanschette für Abwasser können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, und es gibt verschiedene Arten von Geräten. Hydraulische Versiegelungen werden in der Industrie für die Ausrüstung der Kanalisation in Privathäusern, Ferienhäusern und Wohnungen verwendet.

Manschetten für den Gusskanal bestehen aus Polyurethan und Gummimischungen wie Gummi, Paronit, Silikon und Gummi. Bei der Herstellung wird nur 100% Gummi verwendet, das Polymer wird nicht gemischt. Aufgrund dieser Zusammensetzung ist eine hohe Elastizität, Festigkeit und Dichtheit der Befestigung mit den zu verbindenden Teilen gewährleistet. Polymer und Gummi bieten auch Beständigkeit gegen steigende und fallende Temperaturen, resistent gegen aggressive Substanzen, können im Falle von Säuren und mit erhöhter Steifigkeit der Betriebsmittel verwendet werden.

Dichtungsmanschette für Abwasser kann auch von verschiedenen Arten sein:

  • Stange;
  • Kolben;
  • Universal (für Stangen und Kolben).

Auch die Dichtungsgummidichtung für den Abwasserkanal kann innen und außen sein. Die Innenabdichtung wird in Gussrohren zum Anschluss von Kunststoffdüsen mit unterschiedlichen Durchmessern verwendet. Wird auch verwendet, um den Wellschlauch mit der Entwässerung von Haushaltsarmaturen zu verbinden (z. B. Anschluss an eine Kanalisation einer Wasch- oder Spülmaschine). Die äußere Dichtung wird wiederum verwendet, um mit einer ungebürsteten Abwasserstruktur verbunden zu werden.

Immer noch gibt es einen Manschettenkanal-Übergangstrilobat, der den Übergang von der Gusseisenpipeline zum Kunststoff erleichtert.

Wie man eine Jauchegrube aus einem Fass herstellt, kann man auf dieser Seite finden

Bakterien für Klärgruben und Senkgruben finden Sie hier.

Dr. Robik für Klärgruben und Klärgruben lesen Sie hier

Abdichtung von Abwasserrohren. Tipps & Tricks

Um sicherzustellen, dass das Abwassersystem qualitativ und effizient funktioniert, muss es ordnungsgemäß installiert werden. Es ist einfacher für Bewohner von mehrstöckigen Häusern, die nur eine interne Pipeline installieren. Aber die Eigentümer der Landhäuser müssen sich um die Verlegung der externen Kanalisation und die Einrichtung eines autonomen Systems kümmern.

Das Abwassersystem besteht aus mehreren Stufen:

  • Entwurf des Abwassersystems;
  • Materialeinkauf;
  • Verbindung von Rohren;
  • Dichtfugen;
  • Abdichtung von Fugen.

Die Abdichtung von Abwasserrohren ist notwendig, um Lecks und Durchbrüche während des Betriebs des Systems zu vermeiden. Meistens werden Gummidichtungen verwendet, um die Verbindungen von Kunststoff-Abwasserrohren abzudichten. Dichtungen verhindern das Eindringen von Wasser drinnen oder draußen, schützen den Kanal vor dem Eindringen von Insekten und kleinen Nagetieren. Qualitativ verdichtete Anschlüsse garantieren einen langfristigen und effizienten Betrieb der Kanalisation.

Beachten Sie! Dichtungen werden verwendet, um Lecks zu verhindern, nicht nur an den Kanalrohrverbindungen, sondern auch an den Verbindungspunkten der Rohrleitungsbauteile mit den Armaturen.

Abdichtung mit Hilfe Gummi-Manschetten

Gummidichtungen Kanalisationsrohre werden am häufigsten verwendet. Sie sind einfach zu bedienen, zuverlässig und langlebig. Sie werden für die Kanalisation in Landhäusern und Wohnungen, Industriegebäuden verwendet. Die Zusammensetzung von Gummidichtungen umfasst solche Substanzen:

Dichtungsringe für die Kanalisation

  • Gummimischung;
  • Gummi;
  • Polyurethan;
  • Silikon;
  • Paronit.

Als Ergebnis werden starke, elastische Gummidichtungen erhalten, die die Dichte und Zuverlässigkeit der Kanalrohrverbindungen sicherstellen. Produkte resistent gegen Temperaturschwankungen, die Auswirkungen von aggressiven Chemikalien, nicht konzentrierten Säuren und Laugen.

Gummidichtungen werden entsprechend dem Zweck klassifiziert. Sie können universal, Stab, Kolben sein. Drei Klappendichtungen sorgen für einen fließenden Übergang von einem Gussrohr zu einem Kunststoffrohr.

Gummi-Manschetten haben mehrere Vorteile. Sie sind kostengünstig, zuverlässig, langlebig, verhindern das Eindringen von Grundwasser in die Kanalisation. Dank der Dichtung haben die Abflüsse keinen Auslass draußen, ein unangenehmer Geruch erscheint nicht auf dem Territorium.

Beachten Sie! Gummi O-Ring für Abwasserrohr Es kann nur in Fällen verwendet werden, in denen absolut glatte Muffen an den Enden der Rohrleitungselemente ohne Defekte und Grate vorhanden sind.

Andere Dichtungen

Gummidichtungen werden hauptsächlich bei Kunststoff-Abwasserrohren verwendet. Wenn für die Installation der Kanalisation gusseiserne Rohre verwendet werden, werden die Verbindungen mit einem harzbehandelten Kabel versiegelt.

Abdichtung von Kanalrohren mit Dichtstoff

Um die Verbindung festzuziehen, sollte ein Schlauch um das Bündel gewickelt werden, so dass sein Ende nicht hineinkommt. Wenn das Ende des Strangs noch in das Rohr eindringt, ist es möglich, dass im Laufe des Betriebs ernsthafte Probleme in der Rückseite der Verstopfungen und Stopfen auftreten.

Bei der Verstemmung sollte der Harzstrang in der Muffe fixiert werden. Dann wird die Fuge mit Zementmörtel ausgegossen. Diese Option ist zuverlässig und langlebig, die Verbindung hat nicht nur Angst vor heißem und kaltem Wasser, sondern auch vor aggressiven Verbindungen, Chemie, Fettablagerungen.

Wie kann verdichten Rohre

Am häufigsten werden Gummidichtungen für Abwasserrohre verwendet. Die Reihenfolge der Installationsarbeiten hängt davon ab, ob das interne oder externe Abwassersystem installiert ist. Bei der Installation einer internen Pipeline besteht die Installation aus folgenden Schritten:

  • sorgfältige Reinigung der Glocke von Staub, Schmutz;
  • Auftragen der Vergussmasse von der Außenseite der Hydraulik;
  • Installation eines Gummidichtungsmittels an der Stelle, an der das Dichtungsmittel aufgetragen wird.

Abdichtung und Befestigung von Kunststoff- und Gussrohren untereinander

Die Verbindung ist verschlossen, jetzt ist die Pipeline betriebsbereit. Es sollte daran erinnert werden, dass wenn ein Silikondichtungsmittel verwendet wird, es nicht an der Außenseite des Abwasserrohrs angebracht werden sollte.

Wenn eine externe Rohrleitungsabdichtung erforderlich ist, werden die Installationsarbeiten in der folgenden Reihenfolge ausgeführt:

  • Die Dichtungsmasse wird auf die innere Oberfläche der Gummimanschette aufgebracht;
  • Fitting wird auf das Rohr gesetzt;
  • Wenn das Dichtungsmittel erstarrt, können Sie die Rohrleitung anschließen.

Die Abdichtung der Anschlüsse von Abwasserrohren ist ein wichtiger Schritt bei der Installation von Abwasserkanälen. Es sind an den Fugen am häufigsten Verstopfungen, Undichtigkeiten und andere unangenehme Probleme, die dazu beitragen, die Betriebslebensdauer des Abwassersystems zu verringern. Verhindern Sie Probleme, wenn Sie dem Rat von Fachleuten folgen, sorgfältig und gewissenhaft alle Arbeiten ausführen.

Warum O-Ringe für Abwasserrohre verwenden?

Kanalisationssysteme von Wohngebäuden in der Regel Schwerkraftfluss. Die Abflüsse durch die Rohre werden durch Schwerkraft bewegt, dh der Druck in der Rohrleitung wird nicht erzeugt. Daher ist es zur Abdichtung der Verbindung ausreichend, einen Dichtring für das Abwasserrohr zu verwenden. Wir werden herausfinden, was Manschetten sind und wie man sie richtig benutzt.

Bei der Montage von Rohrleitungen ist auf Dichtfugen zu achten. Bei Kanalrohren, bei denen sich die Flüssigkeit ohne Druck bewegt, genügt es, elastische Manschetten zur Abdichtung zu verwenden. Diese Teile verhindern ein Auslaufen. Und wenn der O-Ring irgendwann seine Funktionen nicht mehr erfüllt, kann er leicht ausgetauscht werden.

Vorteil der Verwendung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Fugen bei der Montage der Abwasserrohrleitung zu versiegeln, aber beim Arbeiten mit Kunststoffrohren werden meist Dichtmanschetten verwendet. Was ist der Vorteil dieser Option?

  • Verfügbarkeit. Die Preise für Dichtmanschetten sind niedrig.
  • Rentabilität. Korrekt installiertes Dichtmittel kann eine hohe Dichtheit bieten, darüber hinaus ist es eine lange Zeit.
  • Reparierbarkeit. Falls erforderlich, kann die Verbindung, für deren Abdichtung der Gummidichtungsring verwendet wurde, leicht demontiert werden, und die Dichtungsmasse selbst wird leicht zu ersetzen sein.

Eigenschaften

Qualitative Dichtungen zur Abdichtung der Rohrleitungsfugen müssen folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Elastizität, das heißt, die Fähigkeit, die Form wiederherzustellen, nachdem eine mechanische Wirkung erzielt wurde;
  • Fähigkeit, den Auswirkungen einer ausreichend hohen Temperatur und verschiedenen Detergenzien zu widerstehen;
  • lange Lebensdauer.

Diese Eigenschaften entsprechen Gummimanschetten sowie Dichtungen aus Silikon oder Gummi.

Beratung! Moderne Hersteller stellen Manschetten aus Gummi mit Polymeradditiven her. Infolgedessen sind die Produkte steifer. Diese Eigenschaft macht die Installation schwierig, aber die polymeren Manschetten halten viel länger.

Sorten

Dichtungselemente in Rohrleitungen werden in einem großen Bereich hergestellt.

Größe

Die Abmessungen der Dichtungselemente hängen von den Abmessungen der Rohre ab, die für die Installation von Abwassersystemen verwendet werden. Die Etiketten zeigen zwei Zahlen an:

  • äußerer Durchmesser;
  • Innendurchmesser.

Die Dicke der Manschette kann leicht unabhängig berechnet werden, da sie der Differenz zwischen den spezifizierten Parametern entspricht. Die Höhe des Produkts wird separat angegeben. Beispiel: Das Etikett des Produkts zeigt 110 x 124, 80 an. Diese Zahlen geben die Manschettengröße in Millimetern an.

Die erste Ziffer gibt die innere Nummer und die zweite den äußeren Durchmesser an. Bei Bedarf können Sie die Breite des Produkts berechnen, in unserem Beispiel sind es 14 mm. Die dritte Ziffer gibt die Höhe des Dichtelements an.

Ernennung

Dichtungsprodukte sind:

  • Versiegelung. Diese Produkte werden beim Verbinden von Rohren und Formstücken gleicher Größe verwendet.
  • Übergangsweise. Ohne solche Dichtungen ist es nicht möglich, Elemente mit unterschiedlichen Durchmessern zu verbinden.

Manschetten sind wiederum unterteilt in:

  • Im Freien. Sie legen sie auf das glatte Ende der Pfeife.
  • Intern. Eine Nut wird verwendet, um dieses Element in der Steckdose zu installieren.

Beratung! In den meisten Fällen werden Polymerrohre mit bereits installierten inneren Manschetten in der Fassung verkauft. Aber um Beschläge (zum Beispiel Kreuz) zu installieren, müssen Sie Manschetten separat kaufen.

Montage

Mit einer Dichtung aus Gummi oder Silikon ist es möglich, verschiedene Rohrleitungen an die Rohrleitung anzuschließen und auch einzelne Elemente der Rohrleitung zu verbinden. Beim Verbinden von Kunststoffteilen werden spezielle Verbindungsteile verwendet - Kupplungen, Winkel, Kreuze usw.

Wenn Sie Rohre aus Gusseisen und Kunststoff verbinden möchten, kommt entweder ein Gummiprofil oder ein Kunststoffadapter zum Einsatz, der mit Gummimanschetten montiert wird. Die Verbindung der Kunststoffelemente erfolgt wie folgt:

  • überprüfen Sie die Teile, um sicherzustellen, dass keine Mängel vorliegen;
  • Wenn die Gummidichtung nicht vom Hersteller installiert wird, wird sie unabhängig installiert;
  • Tragen Sie Silikonfett auf den Teil auf, der in den Sockel injiziert wird. Dies ist notwendig, um die Verbindung zu erleichtern.

Beratung! Wenn kein Silikonfett vorhanden ist, können Sie eine Seifenlösung verwenden.

  • das Rohr wird bis zum Anschlag in die Steckdose gesteckt, diese Arbeit wird eine Anstrengung erfordern.

Die Verbindung von Kunststoff und Gusseisen erfolgt wie folgt:

  • Reinigen Sie beide Fugen, sie müssen absolut sauber und trocken sein;
  • das Silikondichtungsmittel wird aufgetragen, wonach die Übergangs-Gummimanschette in die Gusseisenfassung eingeführt wird;
  • Ein Kunststoffteil wird in das Übergangsdichtelement eingesetzt.

Wenn keine Glocke auf dem Gussrohr ist, wird zuerst ein dichtungselastischer Kragen darauf montiert und dann wird der Kunststoffadapter aufgesetzt. Der nächste Schritt besteht darin, ein Kunststoffrohr-Übergangsstück in die Buchse einzuführen. Führen Sie diese Verbindung wie oben beschrieben durch.

Daher ist die Manschette für das Abwasserrohr ein wichtiges Element der Pipeline. Der Zweck dieses Elements besteht darin, die Verbindungspunkte abzudichten, um ein Auslaufen zu verhindern. Neben Dichtmanschetten gibt es Übergangsdichtungsteile, die zum Verbinden von Elementen unterschiedlichen Durchmessers dienen.

Dichtmanschette für die Kanalisation - beliebte Größen, Eigenschaften und Installation

Menü:

1. Dichtungseigenschaften in Abhängigkeit vom Herstellungsmaterial

Zur Abdichtung von Kunststoff-, Polypropylen-Rohrverbindungen, Fittings und Düsen für sanitäre Zwecke verwenden Sie O-Ringe. Mit Dichtungsgummiringen (Manschetten) können Wasserleitungen, Abwassersysteme sicher verschlossen werden.

Für die Herstellung von Dichtmanschette für Abwasser verwenden Sie ein elastisches Material, das Gummi ist.

Dass die Gummidichtmanschette für die Kanalisation 100% ihrer direkten Funktion erfüllt, es sollte sein:

  • solide;
  • Es kann unter Bedingungen mit scharfen Temperaturänderungen funktionieren;
  • elastisch;
  • elastisch.

Darüber hinaus muss es für eine lange Zeit effektiv funktionieren.

So entstand die Gummimanschette für Kanalisationen, deren Abmessungen vom Innen- und Außendurchmesser der Rohre abhängig sind, da diese Eigenschaften von Gummi übernommen werden.

Ähnliche Eigenschaften haben andere Materialien, zu denen auch Gummi gehört.

Daher finden Sie auch Manschetten von:

  • Paronit;
  • verstärkter oder konventioneller Gummi;
  • Gummi;
  • Silikon.

Dichtungsvorrichtungen aus solchen Mischungen sind ein wenig hart, was einige Unannehmlichkeiten verursacht, wenn Rohrleitungssysteme montiert werden.

Manchmal ist es besser, eine Gummimanschette nicht als Übergang von einem Toilettenbeckenabfluss zu einem Abwasserrohr zu verwenden, sondern ein Polyethylen-Analogon. Tatsache ist, dass dieses Material in Bezug auf Dichtigkeit und Haltbarkeit am besten ist.

2. Arten von Dichtungen

Es gibt 2 Arten von Dichtungen für Abwasserrohre:

Die erste Option - ideal verdichtet Abschnitte von Kanalisationssystemen, aus Rohren des gleichen Innendurchmessers zusammengebaut.

Sie sind wiederum unterteilt in:

Produkte unterscheiden sich nur in der Art der Montage:

  • Innenliegende Dichtgummis können leicht in spezielle Steckdosen, auch Docking-Verlängerungen genannt, eingesetzt werden;
  • Gummidichtungsteile von externer Art werden auf ein Verbindungsrohr, manchmal mit einem Joch, aufgesetzt.

Adaptermanschetten sind zum Anlenken von Kunststoff-Steigrohren mit unterschiedlichen Durchmessern oder zum Umschalten von einem Material auf ein anderes erforderlich: zum Beispiel von Gusseisen auf Kunststoff 50 oder 110 mm.

In solchen Fällen werden die Manschetten 40x20, 50x20, 50x32 am häufigsten verwendet. Mit Hilfe solcher Gummis ist es möglich, Abflussschläuche, Kugelhähne von Haushaltsgeräten, Geräten, Geräten (zum Beispiel Wasch- oder Geschirrspülmaschinen, Duschkabinen mit Badewannen, Waschen mit PVC-Rohren usw.) richtig zu verbinden.

Beim Kauf eines Kunststoff-Abwasserrohrs enthält das Kit eine interne Gummidichtung, deren Preis in den Gesamtkosten enthalten ist. Diese Arten von Versiegelungen sind ein Kegelstumpf, dessen breites Ende in den Kunststoff eingesetzt ist. Das verjüngte Ende ist mit einem Loch versehen, dessen Durchmesser dem Durchmesser des Wellrohrs von Haushaltsgeräten oder anderen Haushaltsgeräten entspricht.

Stoyak aus Gusseisen gut dostykuetsya mit Kunststoff mit einer Manschette 124h110.

Alle Bauprodukte: Rohre, Formstücke, Geräte, Heizgeräte, können immer zu einem günstigen Preis im Netz der Baumärkte Leroy Merlin gekauft werden.

3. Vor- und Nachteile von Manschetten

Die abdichtende Gummimanschette für das Abwassersystem 100 hat eine Reihe von Vorteilen.

  • Zuverlässigkeit, die die Möglichkeit des Austritts von Wasser aus dem Abwasserrohr ausschließt, da der Kunststoff perfekt in einem Gussrohr befestigt werden kann;
  • Fähigkeit, starken Druckänderungen im Bereich von 50 bis 150 kPa standzuhalten;
  • die Breite der Modellpalette. Da Hydraulikdichtungen unterschiedliche Durchmesser haben, können sie auch zur Verbindung von Steigrohren mit unterschiedlichen Durchmessern verwendet werden.
  • Haushaltsmittel. Der Preis der Robben ist so niedrig, dass er für einen normalen Bürger völlig erschwinglich ist.

Die negative Seite ist die Tatsache, dass es notwendig ist, um die Manschette an der richtigen Stelle zu montieren:

  • Vorhandensein von Steckdosen an den Enden von Gusseisennippeln;
  • die innere Oberfläche fast perfekt glatt und glatt zu machen.

Dichtungsmanschette ist notwendig, wenn der Siphon an das Abwassersystem angeschlossen wird. Es muss daran erinnert werden, dass man zuerst den Siphon selbst sammeln sollte und erst dann - indem man das Gerät an den Stamm anbindet.

4. Über Balgverbindungen für Mischer

Flexible Verbindung zum Mixer hat verschiedene Optionen. Einer der beliebtesten ist der Faltenbalgtyp. Es hat eine Reihe von Vorteilen im Vergleich zu anderen ähnlichen Geräten.

4.1. Vorteile

Unter vielen positiven Eigenschaften können wir unterscheiden:

  • ist aus rostfreiem Edelstahl gefertigt;
  • zuverlässig vor Wasserschlägen geschützt;
  • mögliche qualitativ hochwertige Bedienung für eine lange Zeit;
  • beständig gegen mögliche starke Temperaturschwankungen, kann bei einer Temperatur von bis zu 230-250 ° C vollständig funktionieren;
  • hygienisch sauber, gesundheitlich unbedenklich, Gerät;
  • nicht der Verbrennung unterworfen.

4.2. Nachteile

Es gibt mehrere negative Punkte, die mit der Verwendung von Balgenverbindern verbunden sind:

  • Auftreten von Brummen, Lärm, Vibrationsvorgängen von Tubuli aus Wellen;
  • Bei gleichzeitiger Verbindung mehrerer Verbraucher erhöht sich die Vibration.

Wenn das Abwasserrohr verstopft ist, leiden die Bewohner der unteren Stockwerke unter verschmutztem Wasser, das durch die Toilette oder das Bad fließt. Die Lösung dieses Problems kann sehr einfach sein: Installieren Sie ein Rückschlagventil. Diese Vorrichtung kann Abwasser nur in einer Richtung leiten und schließt die Möglichkeit aus, das Medium in die entgegengesetzte Richtung zu bewegen. Das Prinzip seiner Funktionsweise ist das gleiche wie ein ähnliches Messinggerät, das im Netz mit Trinkwasser verwendet wird.

5. So installieren Sie die Manschette richtig

Am einfachsten ist es, das Wellrohr mit einem Kunststoff-Steigrohr zu verbinden. Dies liegt an den Besonderheiten dieses Gelenks: Es ist einfach genug, ein elastisches Band in die Hülse einzuführen, wonach die flexible Rohrspitze in das Loch eingeführt wird.

Eine kompliziertere Variante ist die Verbindung der Kunststoff-Steigleitung mit dem Gussrohr. Dies liegt an der Tatsache, dass es für die qualitative Artikulation praktisch notwendig ist, die Gusseisenmuffe aus alten Rückständen von Dichtungsmitteln, anderen möglichen Verunreinigungen, zu reinigen.

Es ist nicht besonders schwierig, den Kanalrohrabschnitt mit dem Vorhandensein von inneren Dichtungsmanschetten zu verbinden.

Die unbeschichtete Rohrspitze dringt leicht und leicht in den Muffenbereich ein, in dem die Dichtung ordnungsgemäß positioniert werden musste. Wenn der Abschnitt der Hauptlinie abgeschnitten wird, dann ist es an seinem Ende notwendig, eine Kante unter dem Kegel zu bilden, wonach das elastische Band leicht seinen Platz einnehmen wird. Als Schmiermittel können Sie normales Wasser verwenden.

Stände 110 mm im Durchmesser (es ist am besten, die Produktion von "Russland" zu kaufen) ist schwieriger zu verbinden, auch wenn der Ort mit Wasser gedämpft wird. Um die Installation der Verbindungsmanschette zu erleichtern, muss sie daher mit Automobilöl, anderen improvisierten Schmiermitteln, die den Installationsprozess erleichtern, geschmiert werden.

Allerdings müssen Sie Öle nicht missbrauchen, da deren zu hohe Menge die Lebensdauer des Gummis in Richtung seiner Reduzierung beeinträchtigen kann.

Ebenso ist es möglich, Ventile von Differenzdruckreglern zu installieren.

Da in unserem Gebäude eine ausreichende Anzahl von Übergangsmuffen für Metall, Polypropylen, Kunststoff vorhanden ist, ist es nicht besonders schwierig, die Rohrleitung dicht zu verschließen. Es ist nur notwendig, die Innendurchmesser korrekt zu bestimmen. Danach, Gusseisen mit Kunststoff, Kunststoff mit Kunststoff docken oder implementieren ein anderes Andocken wird kein Problem sein.

Tyutelka in tyutelku: Verbindung von Kunststoff-Kanalrohren

In diesem Artikel werde ich darüber schreiben, wie die Verbindung von Kunststoff-Kanalrohren untereinander, mit gusseisernen Rohren, sowie mit verschiedenen Arten von Armaturen durchgeführt wird. Einige Lösungen mögen ungewöhnlich erscheinen, aber sie sind in der Lage, Sie bei der Installation komplexer Abwassersysteme zu unterstützen.

Repariere in der Toilette, sinnlos und rücksichtslos.

Allgemeine Regeln

Für die Installation von Kanalisationen ist eine Reihe von Regeln relevant, unabhängig von der Art der verwendeten Rohre und des verwendeten Fasanins.

  • Muffenverbindungen der Schwerkraftkanalisation werden immer so montiert, dass die Muffen gegen die Bewegung der Abflüsse gerichtet sind. In diesem Fall ist die innere Oberfläche der Rohrleitung so glatt wie möglich und frei von Unebenheiten, die zu Verstopfungen führen können;
  • Das Rohr wird mit konstanter Vorspannung entlang des Abflusses verlegt. Die optimale Steigung wird durch den Durchmesser bestimmt:
  • Rohre werden nicht mit einer Biegung oder einem Zug montiert. Drehungen werden nur aufgrund von Formelementen durchgeführt;

Um den Winkel zu umgehen, werden mehrere Runden verwendet.

Aufgrund der Elastizität des Polymers toleriert das Polyethylen-Kanalrohr immer noch geringe Biegungen.
Bei PVC, Polypropylen und insbesondere Gusseisen sind innere Spannungen kontraindiziert: In Verbindung mit Temperaturänderungen führen sie oft zum Auftreten von Rissen.

  • Verbindungen in Bögen und Abzweigen werden mit schrägen Abschlägen und Halbwinkeln in Winkeln von 30 bis 45 Grad ausgeführt. Dies verhindert den Überlauf der Rohre während der Salvenentleerung und vereinfacht die Reinigung mit Verstopfungen: Der Kabel- oder Kanaldraht passiert eine glatte Biegung mit minimalem Widerstand. Außerdem bewegen sie sich beim Tee immer am Abfluss entlang, ohne sich in die entgegengesetzte Richtung zu biegen;

Montage von Drehungen und T-Stücken.

  • Komplexe Baugruppen mit mehreren Formteilen müssen mit Klemmen befestigt werden. Diese Anweisung schließt ein spontanes Abdocken der Gelenke aus.
  • Die aus Kunststoffrohren zusammengesetzten horizontalen Profile werden alle 8-10 Rohrdurchmesser mit Klammern, Clips, Stützen oder Aufhängungen befestigt. Andernfalls werden die Rohre nach 1 bis 2 Betriebsjahren durchhängen und Teile mit Gegenschalen bilden, von denen jede eine potentielle Störstelle darstellt;
  • Bei der Montage von Steigrohren werden die Rohre an jedem Trichter befestigt. Ebenso ist die gusseiserne legging (horizontale Kanalisation) montiert;

Das vertikale Rohr ist mit einem Joch unter dem Hals befestigt.

  • Die Verbindung von Guss- und Kunststoff-Abwasserrohren erfolgt mit einer Reihe von Einschränkungen in Bezug auf die Festigkeit und die Ringsteifigkeit. Insbesondere können Sie kein Plastikrohr in einer gusseisernen Glocke prägen und ein gusseisernes Fitting oder ein Rohr verwenden, um ein Stück Plastiksteigrohr zu ersetzen. Im ersten Fall kollabiert der Kunststoff, im zweiten Fall brechen die Kunststoffhülsen unter dem Gewicht des Gusseisens zusammen.

Sie können immer noch das letzte Problem lösen. Dazu genügt es, eine starre Fixierung aller gusseisernen Formstücke und Rohre an der Hauptwand zu gewährleisten.

Plastik kann verwendet werden, um das gusseiserne Steigrohr zu reparieren, aber nicht umgekehrt.

Ein Plastikrohr in einer gusseisernen Fassung zu jagen ist keine gute Idee.

Kunststoff mit Kunststoff

Wie kann man Abwasserrohre in den Bau von Abwasser leiten? Zum Verbinden von Rohren und Formstücken sind sie mit Muffen mit Gummiringdichtungen ausgestattet. Das Rohr wird mit etwas Kraftaufwand in die Muffe gesteckt - und das nächste Gelenk kann montiert werden.

Im Gegensatz zu gusseisernen Muffen, die eine Prägung erfordern, kann die Kunststoff-Kanalisation bei Bedarf ebenso leicht demontiert oder demontiert werden.

Wie schneidet man das Kunststoffrohr von Hand ab und bereitet es für das Andocken an die Steckdose vor?

Algorithmus zum Anpassen der Rohrgröße.

Ich mache das wie folgt:

  1. Ich markiere die Position des Schnitts unter Berücksichtigung der Tiefe der Fassung;
  2. Ich wickle die Tube mit einem Stück Papier zusammen, richte ihre Kanten aus und zeichne einen Kreis um die Kante des Blattes. Es wird genau senkrecht zur Längsachse sein;

Sie können ein Blatt Papier oder eine Zeitung verwenden, um die Schnittlinie zu markieren.

  1. Ich schneide das Rohr ab, indem ich es mit einer Schleifscheibe mit einem Bulgarian beschreibe. Auf Metall oder auf einem Stein - trotzdem;

Es ist die Schleifscheibe, die einen ideal genauen Schnitt mit einem Minimum an Graten ermöglicht.
Eine Kreissäge, eine Handsäge und sogar ein Diamantkreis schneiden den Kunststoff viel gröber.
Abrasives Schneiden ist nicht nur für Polyethylenrohre anwendbar: Das Polymer hat eine niedrigere Schmelztemperatur als PVC und Polypropylen und beginnt zu fließen.

  1. Mit der gleichen Schleifscheibe entferne ich die äußere Fase. Es vereinfacht die Montage des Glockengelenks erheblich;
  2. Mit einem scharfen Messer säubere ich die innere Oberfläche der Grate.

Wie baut man eine Glocke auf, wenn das Rohr nicht in die Ringdichtung eindringen will?

  • Stellen Sie sicher, dass der O-Ring nicht verdreht ist und um den gesamten Umfang in der Ringnut in der Buchse gewickelt ist;

Die Dichtung sollte in der Nut liegen und nicht verdreht sein.

  • Tragen Sie eine kleine Menge Flüssigseife oder ein anderes Schmiermittel auf Wasserbasis auf die Innenfläche des Sockels auf. Verwenden Sie kein Maschinenöl und andere Schmierstoffe für die Schmierung: Sie verursachen eine Rissbildung der Gummidichtung.

Können zwei nicht gesockelte Kunststoffrohre miteinander verbunden werden? Natürlich. Zu diesem Zweck wird eine Abwasserkanalkupplung verwendet - ein kurzes Abzweigrohr mit zwei Fackeln.

Die Montage erfolgt wie bei Spleißverbindungen.

Bei der Installation von horizontalen Kanalisationsabschnitten, die zur Reinigung nicht demontiert werden dürfen, ist es üblich, den Silikondichtstoff zu montieren.

Schlimmer noch, genau das wird nicht: Das Silikon sorgt für Dichtheit, auch wenn lange Zeit einfache Gummidichtungen ihre Elastizität verlieren und auslaufen. Allerdings empfehle ich dem Leser dringend, auf das Dichtmittel zu verzichten: Ein billiges Silikon hält den glatten Kunststoff nicht fest, so dass es unnötig ist, Sinn zu machen.

Silikon wird auf die innere Oberfläche der Buchse und auf die Ringdichtung aufgetragen.

Ausgleichsverbindung

Was ist, wenn das zusätzliche geformte Element (T-Stück, Kreuz, Revision usw.) in einen geraden Abschnitt des Rohres geschnitten werden soll?

Ein kompensierendes Abzweigrohr mit einer länglichen Glocke wird zur Rettung kommen.

Der Thread wird folgendermaßen ausgeführt:

  1. Der Rohrabschnitt ist ausgeschnitten. Es ist wünschenswert - nahe der Glocke. Wenn die nächste Glocke weit entfernt ist, wird eine Abwasserkupplung an das glatte Ende des unteren stromabwärtigen Rohres gelegt;
  2. Der Kompensator wird am oberen Rohr bis zum Anschlag gezogen;
  3. In die Buchse des unteren Rohres oder der Kupplung wird ein glattes Ende der Fittings eingeführt, die wir montieren wollen;
  4. Das Ausgleichsabzweigrohr wird entlang des Rohres in die Muffe des Formkörpers abgesenkt;
  5. Der Hals des letzteren ist mit einer Klammer oder einem Clip befestigt, um seine Verschiebung und Abdockung des Gelenks zu verhindern.

Das Ausgleichszweigrohr wird zum Einbinden verwendet.

Kunststoff mit Gusseisen

Wie wird ein gusseisernes Abwasserrohr an ein Kunststoffrohr angeschlossen, wenn ein Teil eines alten Abwassersystems ausgetauscht wird?

  • Das Kunststoffrohr wird durch die Gummimanschette - Dichtung in die Gussbuchse des entsprechenden Durchmessers gesteckt. Die Muffe sollte vor allem von Rost, Ablagerungen und Rückständen der alten Dichtung (Zementmörtel und Kapolka) gereinigt werden. Es tut nicht weh, ein Silikon-Dichtungsmittel zwischen der Buchse und der Manschette zu setzen: die innere Oberfläche der Steckdose hat fast immer signifikante Unregelmäßigkeiten;

Dichtungsmanschette ist ein Adapter.

Die Kante der Manschette ragt über die Kante der Gusseisenfassung auf dem Foto hinaus.

Hier wird eine Manschette mit einem Durchmesser von 50 mm verwendet, um die Umreifung des Bades durch ein Paar Kunststoffhälften zu verbinden.

  • Ein Gussrohr mit einem Nenndurchmesser von 100 mm gelangt nach dem Ablösen der Lack- und Rostschichten in die Muffe des Kunststoffkanals 110 mm. Und in diesem Fall ist es am Ende des Rohres wünschenswert, die Fase zu entfernen (mit Hilfe einer Schleifmaschine mit einem Kreis um das Metall oder eine gewöhnliche Feile);

Ein Kunststoff-T-Stück wird über einen Gusseisen-Riser gezogen, der von den Rostschichten abgestreift wird.

Das oben erwähnte Ausgleichsrohr wird auch perfekt auf einem abgestreiften Gussrohr getragen.
Ich habe es für einen Einstieg in einen gusseisernen Steigbügel mit zusätzlichen Biegungen verwendet. Ein Kompensator mit einer Kupplung kann auch verwendet werden, um eine zerstörte Gusseisenglocke zu reparieren.

  • Diejenigen, die zu faul sind, um mit der Reinigung von Gusseisen zu wischen, können die Verbindung des Abwasserrohrs - Kunststoff mit Gusseisen mit Hilfe eines speziellen Adapters, mit einem breiten Mund und einem dicken Dichtungskragen ausgestattet machen. Der Preis des Produkts beträgt etwa 200 Rubel.

Adapter aus Gusseisen auf Kunststoff. Seine Besonderheit ist eine verlängerte Fassung mit einem dicken Dichtkragen.

Ein besonderer Fall

Ein separater Punkt wird die Verbindung des Siphonknies unter der Spüle mit der Muffe des alten Gusskammes (innere Kanalisation) erwähnen. Theoretisch muss diese Verbindung luftdicht sein. Die Lücke zwischen der Glocke und dem Knie führt oft dazu, dass im Bad oder in der Küche ein nachhaltiger Abwassergeruch entsteht.

Meistens tritt dieses Problem im Winter auf, wenn Schneekappen an den Anschlüssen der Steigleitungen auf dem Dach gebildet werden und die normale Belüftung stören.
Schub in der verstopften Steigleitung beginnt Luft zusammen mit den begleitenden Aromen von den unteren Steigleitungen zu den oberen zu transportieren.

Im Winter kann der Wasserablauf des Abwasserrohres vollständig einfrieren.

Regelmäßige Abdichtung der Verbindung in den meisten Sets von Umreifungsband für die Schale ist unter allen Kritikpunkten: Es ist ein Kunststoff halbkreisförmigen Stecker mit einer Gummidichtung.

Oft wird das Problem der Abdichtung durch Zement- oder Fensterkitt gelöst. Es ist sinnlos und rücksichtslos.

Die Position kann die Manschette für die Toilettenschüssel mit dem oberen Tank speichern, der in Form von zwei Gummizylindern mit unterschiedlichen Durchmessern hergestellt ist. Er dehnt die schmale Seite bis zum Knie und breit - bis zur gusseisernen Glocke, nach der es möglich ist, fremde Gerüche in der Wohnung zu vergessen.

Die Manschette zum Verbinden der Toilettenschüssel mit dem Überlaufrohr des oberen Behälters.

Druck-Kanalisation

Gewöhnlich wird bei häuslichen Bedingungen die Kanalisation zur Schwerkraft; In komplexem Gelände oder bei der Verlegung von Sanitärinstallationen im Keller können einzelne Abschnitte mit Fäkalienpumpen ergänzt werden. Wie installiere ich die Druckbereiche?

  • Eine konventionelle drucklose Leitung mit der obligatorischen Befestigung aller Hälse. Die Festigkeit der Rohre und Formstücke reicht aus, um einem Druck von 3 bis 5 Metern standzuhalten. Die harte Fixierung aller Verbindungen wird ihnen nicht erlauben abzudocken;
  • Spigot Rohr für Klebeverbindungen. Das Lösungsmittel für PVC wird auf die äußere Oberfläche des Rohrs oder auf die innere Oberfläche des Sockels aufgetragen, wonach die Teile kombiniert, um eine Vierteldrehung gedreht und für einige Minuten in einer festen Position fixiert werden;

Klebeverbindung der Druckkanalisation aus PVC.

So sieht das Verkleben der Fassung aus.

  • Druck Polyethylen Rohr. Seine Durchmesser entsprechen den Durchmessern der Nicht-Druck-Kanalisation und machen es vollständig kompatibel mit Kunststoff-Formteilen.

Das Druckrohr aus Polyethylen wird in Rollen oder Längen bis zu 12 Metern verkauft.

Verrückte Griffe

Endlich - ein paar mehr Rezepte, die Ihnen in Notsituationen helfen können.

Gofra

Es ist ein gewelltes Polyethylen-Rohr mit einem Durchmesser von etwa 100 mm mit einem glatten Abschnitt auf der einen Seite und einer Manschette mit einer Buchse auf der anderen Seite. Gofra ist für den Anschluss einer Toilettenschüssel mit Verschiebung in Bezug auf die Kanalisation bestimmt.

Es kann jedoch für andere Zwecke angewendet werden:

  • Für die Installation einer Toilette mit einer schrägen oder horizontalen Steckdose in einem Stalin-Haus für vertikale Ausgaben gebaut. In vielen Häusern, die in den 30er bis 50er Jahren des letzten Jahrhunderts gebaut wurden, ist das Abwassersystem in der Toilette auf der Bodenebene untergebracht; zur Verbindung mit dem Steigrohr ist eine Leiter unter der Decke der unteren Wohnung installiert;

Vertikale Glocke in der Toilette von Stalin.

So sieht die Leiter zum Verbinden der Toilette von unten aus.

  • Um die Toilettenschüssel im rechten Winkel zum Auslass zu drehen. Bei Bedarf können zwei Wellen zu diesem Zweck in Reihe geschaltet werden. Ich konnte die Toilette auf diese Weise in meiner eigenen Wohnung entfalten: Die Größe und die Waschmaschine, die im Badezimmer installiert war, machten die Benutzung des Badezimmers unmöglich;

Drehen Sie die Toilettenschüssel in einem Winkel von 90 Grad mit einer Welle.

  • Um zwei Kunststoffrohre in einem beliebigen Winkel zu verbinden (insbesondere um Steigleitungen der Wasserversorgung und andere Hindernisse zu umgehen).

Bei der Montage der Welle sollten einige Feinheiten beachtet werden:

  1. Es sollte nicht absacken. Ich habe bereits über die Gefahren von Gegenspitzmäusen geschrieben. Im Fall von Wellen wird die Situation durch eine unebene innere Oberfläche verschlimmert;
  2. Goufra kann nicht in Schachteln und falschen Wänden versiegelt werden. Sie hält selten länger als 5 Jahre. Ein typisches Problem bei dieser Anpassung ist, entlang der Knickfalte zu fließen.

Im Laufe der Zeit kann die bewegliche Verbindung auslaufen.

Spigot für Kleber

Ein herkömmliches Fallrohr aus PVC mit besonderen Anforderungen an die Festigkeit der Verbindung kann unter der Leimglocke nachbearbeitet werden.

Dies geschieht folgendermaßen:

  1. Das Ende des Rohres wird in einem plastischen Zustand über dem Gas-, Elektroherd oder unter Verwendung eines Bau-Haartrockners erhitzt;
  2. Dann wird das Rohr leicht gestreckt (Hände in dichten Handschuhen oder an einem Glasgefäß, dessen Durchmesser etwa einem 110-Millimeter-Abwassersystem entspricht);
  3. Eine improvisierte Glocke wird auf ein glattes Rohr gelegt, wobei ein Silikondichtungsmittel auf ihre äußere Oberfläche aufgebracht wird. Das Rohr sollte etwa 10 cm hineinragen; in der Regel muss es zwei- oder dreimal erhitzt werden. Silikon erfüllt die Funktion der Schmierung und verschließt nach dem Abbinden den Fugenkleber.

Klebeverbindung ist fester und haltbarer als abnehmbar.

Als eine solche Verbindung ist besser als die, die auf der Dichtungsmasse von gewöhnlichen Muffenrohren gesammelt wird? Das Fehlen einer Lücke zwischen dem glatten Abschnitt und der Glocke und dementsprechend die außerordentliche Stärke des Bruches und des Bruches.

Fazit

Ich hoffe, dass die von mir beschriebenen Lösungen dem geachteten Leser beim Bau und der Reparatur helfen werden. Wie immer werden zusätzliche thematische Informationen durch ein Video in diesem Artikel auf Sie aufmerksam gemacht. Ich werde Ihre Kommentare und Ergänzungen zu schätzen wissen. Erfolge, Kameraden!

Hallo ! Bitte sagen Sie mir, ob es möglich ist, die Gusseisenhülse in dem Kunststoff zwischen der Toilette und den gusseisernen Kanalisationsrohren, aus nativem Eisen Kupplung am Rande eines Stückes brach zu ersetzen, glaube ich, was zu tun ist Chug Kupplung Zement oder einen Kunststoff und einen Durchmesser von Bedarf ändern

Alexander, natürlich, Gusseisen tippen auf die Toilette kann und sollte mit Kunststoff ersetzt werden. Ein Wellbogen aus Polyethylen oder Polyvinylchlorid ist hierfür am besten geeignet.

Gofra (Manschetten) - ein Übergangselement des Sanitärsystems, das die Toilettenschüssel mit einem Abwassersystem verbindet. Es ist eine ziemlich breite Röhre mit gewellten Wänden, aus modernem Thermoplast.

Die Kante ist mit einer Manschette verziert, die den Anschluss an die Rohre und den Toilettenausgang erleichtert. Die Gestaltung der Wände, die diesem Produkt den Namen gaben, erlaubt es, die Abmessungen des Adapters auf bestimmte Grenzen zu bringen. Normalerweise variiert die Länge der Hülse zwischen 23-50 cm.

Der Durchmesser der Manschette, die an der Toilette befestigt ist, beträgt 13,4 cm von außen und 7,5 cm innen. Das Ende, das auf dem Abwasserrohr installiert ist, hat normalerweise ein Loch mit einem Durchmesser von 11 cm.

Die Hauptvorteile der für die Toilette vorgesehenen Wellung sind niedriger Preis und einfache Installation. Dieses Element wird häufig in Fällen verwendet, in denen der Durchmesser des Toilettenauslasses und des Abwasserrohrs nicht übereinstimmt. Die Wellung ist sehr praktisch, wenn die Position der Toilettenschüssel geändert werden muss, indem sie relativ zu dem Kanaleingang bewegt wird. So sieht der Artikel aus:

Wie man Kanalisationsrohre anschließt

Das Andocken von Abwasserrohren sollte in der Regel keine Schwierigkeiten bereiten. Schließlich bestehen die meisten Kanalisationen heute aus Kunststoffrohren, die sich auf Gummistulpen nicht schwer verbinden lassen. Um genau zu sein, wird es jetzt häufiger für die Kanalisation von PVC-Rohren verwendet. Andere polymere Materialien (Polyethylen, Polypropylen, Butylethylen) sind nicht so beliebt, sie werden weniger häufig verwendet. Von welchen Rohren die Installation des Abwassersystems nicht durchgeführt wird, es muss daran erinnert werden, dass dies eine verantwortliche Arbeit ist, und es muss richtig gemacht werden. Und die Hauptsache im Abwassersystem ist die Andockstation.
Wenn die Plastikrohrleitung richtig entworfen und installiert wird, wird sie sehr lange dauern. Und aufgrund der großen Vielfalt an Armaturen ist es möglich, ein Kunststoff-Abwasserrohr jeder Konfiguration und für alle Bedingungen zu montieren.

Armaturen zum Anschluss von Abwasserrohren

Fittings sind Verbindungs- und Hilfselemente von Rohren. Verwenden Sie für Abwasserrohre ihre Armaturen. Mit Die Beschläge können dreht Pipeline Biegungen machen, schließen die Rohraußendurchmesseränderungen... und andere. Allgemein sie benötigt werden, sind die würden in gewöhnlichen geradlinigen Leitungsrohre schwierig zu erhalten.

Zum Beispiel wird hier ein typisches Problem mit Hilfe von Fittings gelöst: Verbinden der Hülle und der Einheit auf einem Ast mit dem Riser. Eine Leitung mit einem kleineren Durchmesser von 40 oder 50 mm ist für die Spüle geeignet, während die Toilette nur 110 mm Durchmesser hat.

Fittings und Rohre aus PVC haben einen festen Durchmesser, der von GOST festgelegt wird. Für den Bau von Abwasserkanälen in Privathäusern und -wohnungen gelten folgende Durchmesser: 22, 32, 40, 50, 110, 150 mm.

Was sind die Armaturen für die Kanalisation.

  • Die Kreuzungen - die komplizierteste Verbindung der Rohrleitungen (4 Zweige). Gewindebohrer können in einer oder zwei Ebenen in einem Winkel von 45 und 90 Grad angeordnet sein.

  • T-Stücke werden benötigt, um Rohrbögen zu erzeugen. Der Rückzugswinkel kann 45, 60, 90 Grad betragen.

  • Winkel - um Drehungen der Rohrleitung zu erzeugen, - 30, 45, 60, 90 Grad. (Tipp - kein Make dreht Abwasserbereich um 90 Grad, aufgrund der erhöhten Wahrscheinlichkeit der Verstopfung an dieser Stelle die Schaffung besser eingestellt ist dieser Winkel von sammeln Biege sukzessive kleinere Teile Montagebeispiel ist in der Figur gezeigt...)

  • Revision - eine Kupplung mit einem geschlossenen Loch, ist notwendig, um die Revision und Reinigung der in den Ästen und Zweigen installierten Rohrleitung zu gewährleisten.

  • Reduzierung - zum Verbinden von Rohren unterschiedlicher Durchmesser.

  • Rückschlagventil - dient zur Verhinderung der Rückbewegung von Flüssigkeit durch die Rohrleitung.

    Auch sind die Kunststoffrohrarmaturen in externe, für die Installation von externen Kanalisation (in rot lackiert), und auf die internen für die Installation von Kanalisation innerhalb des Hauses (grau) unterteilt.

    Grundsätzlich, Andocken Kunststoff Kanalrohre werden auf Gummidichtungen durchgeführt. Diese Dichtungen werden in den Rand des Rohrs oder Fittings eingeführt. Aber es gibt auch Armaturen und Rohre zum Kleben. Obwohl sie praktisch nicht angewendet werden. Für Klebeverbindungen werden keine Gummidichtungen (Manschetten) benötigt.

    Es kommt vor, dass es notwendig ist, Rohre aus verschiedenen Materialien, alten und neuen, zu verbinden. In diesem Fall können Sie nicht auf spezielle Andocktechniken verzichten. Lassen Sie uns überlegen, welche anderen Methoden zum Abdichten von Fugen von Abwasserrohren verwendet werden.

    Dichtverbindungen

    Alle Fugen von Abwasserrohren müssen sorgfältig verschlossen werden. Die Kosten für die unterirdische Verlegung der Kanalisation sind vergleichbar mit den Kosten für die Installation eines neuen Systems. Deshalb ist es wichtig, alles auf einmal sehr zuverlässig zu machen.

    Zur Abdichtung der Kanalfugen Silikondichtstoffe. Dies sind Mehrkomponentenverbindungen. Unter anderem können sie sowohl saure (billigere Arten) als auch neutrale enthalten. Saure Silikondichtstoffe können nicht mit Metall verwendet werden. Bei der Auswahl eines Dichtungsmittels für die Abwasserinstallation ist es daher immer notwendig, seine Eigenschaften mit der Art der zu verbindenden Rohre zu korrelieren.

    Für die Verbindung von Kunststoffrohren an Gummistulpen wird ebenfalls empfohlen, sie mit einem Dichtungsmittel zu behandeln. Dies gibt die Verbindungszuverlässigkeit.

    Aber auf Dichtmittel kann man nicht verzichten, wenn es darum geht, mit irgendwelchen Adaptern an gusseiserne Rohre anzuschließen. Rohre aus einem Gussrohr können nicht zu glatt sein und erfordern immer eine zusätzliche Verdichtung durch fließende Materialien. Das Versiegelungsmittel auf Silikonbasis wird sein Bestes geben.

    Anstelle von Dichtstoffen und Gummidichtungen für andere Rohrtypen empfiehlt es sich, bewährte und zuverlässige Methoden zum Andocken von Abwasserrohren zu verwenden.

    Die folgenden Methoden können zum Abdichten der Verbindungen verwendet werden.

    • Das Füllen der Verbindung mit Epoxidkleber ist eine sehr zuverlässige Verbindung der Rohre, aber die Verbindung ist dann unmöglich zu zerlegen, da die Rohre miteinander verklebt sind.

  • Die Verwendung von technischem Schwefel zum Gießen der Trichter von Gussrohren ist ebenfalls nicht ausgeschlossen. So wurden die Abwasserkanäle erst kürzlich gebaut.

  • Bituminöser Mastix kann auch für die externe Abwasserrohrleitung verwendet werden. Sie goss oft die Fugen der Keramikleitung.

  • Auch verschiedene Dichtungsbänder können zum Abdichten verwendet werden. Aber eine solche Versiegelung ist eher eine Reparatur oder eine vorübergehende.

  • Im Allgemeinen ist klar, dass die Abwasserleitung nicht mit eigenen Händen verbunden wird. Und das Ergebnis kann sogar besser sein, als wenn Außenstehende es tun würden.

    Wie man Leckage in der Kanalisation beseitigt

    Während des Betriebs kann ein Leck aus dem Abwasserkanal auftreten. Der Grund ist oft nur eine unvorsichtige Installation oder ein falsches Design (Verlegung) der Pipeline. Aber auch Leckagen können auf Fabrikationsfehler des Rohrs selbst oder auf mechanische Beschädigungen zurückzuführen sein.

    Bevor Sie jedoch mit der Reparatur beginnen, müssen Sie das Abwassersystem nicht mehr benutzen, die Leckstelle trocknen, reinigen und entfetten. Danach wird die Reparatur von hoher Qualität sein. Aber auch nach der Reparatur, vergessen Sie nicht, auf die Zeit zu warten, die notwendig ist, um die Klebstoffe zu verfestigen - 2 Stunden ist es oder ein Tag.

    Die folgenden Schäden an der Kanalisation und Methoden zur Reparatur von Lecks:

    • 1. Leckage an den Verbindungen von Rohren. Es kommt vor, dass die Prägung alter Abwasserleitungen unbrauchbar wird. In den mit Zementmörtel oder grauen Fugen belegten Fugen werden die Gase aus der Kanalisation oder sogar die Flüssigkeit gebildet, um an den Fugen Leckagen zu erzeugen, ist es möglich, die Verbindungsmasse zu kleben.

    Am besten geeignet ist entweder ein Dichtstoff für Abwasser oder eine Mischung aus Zementmörtel mit PVA-Kleber. Die gerissene Schicht wird entfernt, gereinigt, die vorhandenen Risse werden mit einem spitzen Werkzeug aufgeweitet.

    Ferner wird der Klebstoff in die Risse gerieben. Zusätzlich zu diesen Formulierungen ist Epoxykleber oder ein anderer wasserbeständiger Klebstoff, Rohkautschuk, sogar Plastilin, ebenfalls geeignet.

  • 2. Es gibt ein rundes Loch im Rohr. Ein kleines Loch in der richtigen Form wird oft mit einem mit Holzpfropfen behandelten Dichtungsmittel eingebettet. Das einzige Ding, sollte der Pflock nicht weit in das Rohr gehen, das den Abschnitt nicht überlappen würde.

    Eine andere Möglichkeit, ein Loch zu verschließen, besteht darin, einen Reifen auf das Rohr zu setzen. Der einfachste Weg, das Rohr mit einem mit Epoxydharz getränkten Tuch zu umwickeln.

    Solche Reparaturen werden dauerhaft sein. Sie können aber auch eine Aderpresse aus Gummi (Bandage Rubber) auf den Draht wickeln. Entfernen Sie die Leckage zuverlässig und mit Hilfe eines Clips an der Gummidichtung. Angesichts des Durchmessers der Rohrleitung sind die Kosten einer solchen Klemme jedoch beträchtlich.

  • 3. Es gibt einen Längsriss im Rohr. Natürlich hängt alles von der Größe und Konfiguration des Risses ab. Es kann gut sein, dass die gleiche Rohrleitungsbandage mit Epoxidkleber erhalten wird.

    Oder vielleicht ist es nur ein Dichtungsmittel in einem Riss in Stoff gewickelt. In schwereren Fällen können Sie eine spezielle Reparaturmasse für das Metallkaltschweißen verwenden. Dies ist eigentlich ein Zwei-Komponenten-Klebstoff, der starke Verbindungen nur in Metall gibt. Wenn es sich um Plastik handelt, ist Epoxid besser.

  • 4. Es gab eine abgebrochene Kante der Steckdose oder einen wesentlichen Teil der Leitung. Es kann vorkommen, dass die Abdichtung nicht mehr helfen kann. Dann rufen Sie die Rohrleitungen und beraten Sie sich mit ihm - wie man das Loch repariert, oder beginnen Sie, die Rohre zu ersetzen.

  • Aber das würde solche Reparaturen der Abwasserleitung nicht machen müssen, es muss richtig entworfen und verlegt werden, und auch, um die Verbindungen qualitativ zu versiegeln.



    Nächster Artikel
    Hoher Grundwasserspiegel - Geheimnisse der Klärgrubeninstallation