Wie man die Steigung des Abwassersystems für 1 Meter SNiP richtig einstellt


Die fachgerechte Installation der Kanalisation ist ohne vorherige Berechnungen nicht möglich. Es ist notwendig, den Durchmesser der Rohre, die Durchflussrate der Abflüsse und die Neigung der Kanalisation pro 1 m SNiP zu bestimmen. Fehler beim Auswählen des letzten Parameters können erhebliche Probleme beim Betrieb eines autonomen Abwasserkanals verursachen.

Wie ist der Winkel der Pipeline?

Die Verlegung von Abwasserrohren sollte nicht am Horizont erfolgen, sondern in einem kleinen Winkel, dessen Wert durch besondere Normen festgelegt wird. Um die Steigung des Rohres zu bezeichnen, wird nicht das übliche Gradsystem verwendet, hier wird der Koeffizient in Zentimetern pro Meter bestimmt. Diese Dimension vermeidet größere Fehler bei der Installation der Hauptleitung zur Klärgrube. Die Länge einer solchen Verzweigung kann 10-12 Meter betragen und es ist sehr schwierig, einem gegebenen Winkel zu widerstehen. Die vorgeschlagene Bezeichnung zeigt, wie viel ein Ende eines Rohres 1 Meter lang höher sein sollte als das andere.

Achtung bitte. In der Literatur wird die Steigung der Rohrleitung durch einen einfachen oder Dezimalbruch angegeben. Zum Beispiel bedeutet ein Koeffizient von 0,03 eine Neigung von 3 cm pro 1 Meter.

Verhältnis von Rohrdurchmessern und empfohlenem Gefälle

Zusätzlich zu der empfohlenen Entwässerungsneigung von 1 Meter bestimmt der Standard den maximalen und minimalen Index.

Höchstnote

Die Obergrenze des zulässigen Wertes sollte nicht 0,15 überschreitet, bedeutet dies die Steigung pro Meter Rohr 15 cm. Ein größeres Verhältnis kann in kurzen Abschnitten benachbart Sanitärarmaturen verwendet werden. Es ist notwendig, die Strömungsrate zu berücksichtigen, kann es nicht mehr als 1,4 m / s liegen, da sonst die Feststoffanteile setzen sich auf den Wänden des Rohres. Abwasser besteht aus zahlreichen Schwebstoffen und Partikeln unterschiedlicher Viskosität und Fließfähigkeit. Bei einem Gefälle von mehr als 15 cm werden sie geschichtet - die Flüssigkeit verlässt die Klärgrube und die verbleibenden Fraktionen silizieren das Rohr.

Mindestnote

Der Mindestwert ist für jeden Rohrabschnitt definiert:

  • 50 mm - 0,025;
  • 100 mm - 0,012;
  • 150 mm - 0,007;
  • 200 mm - 0,005.

Wenn diese Parameter nicht eingehalten werden, verstopft die Pipeline schnell. In bestimmten Abschnitten mit einer Länge von nicht mehr als 1 Meter ist ein Koeffizient von 0,01 zulässig.

Fehler bei der Wahl des Neigungswinkels der Rohre

Die normale Funktion des Abwasserentsorgungssystems wird durch Schwerkraft gewährleistet, die Flüssigkeit bewegt sich durch die Schwerkraft entlang der Rohre. Wenn der Neigungswinkel falsch ist, treten die folgenden Fehler auf:

  • Unzureichende Entwässerungsneigung - Abwasser fließt langsam und stagniert in der Leitung, was zu Verstopfungen führt. Besonders zerstörerisch ist das Phänomen bei Gusseisenlinien, die erhöhter Korrosion ausgesetzt sind, Böen und Undichtigkeiten auftreten.
  • Ein großer Neigungswinkel - die Beschleunigung der Strömung führt zu einer unzureichenden Reinigung der Rohre, das Wasser verlässt schnell und große Anteile verbleiben an den Wänden. Der Betrieb einer solchen Autobahn wird von Lärm und Störung von Wasserverschlüssen auf Siphons begleitet.

Der empfohlene Koeffizient sinkt mit zunehmendem Rohrdurchmesser:

  • 40-50 mm - 0,03;
  • 100 mm - 0,02;
  • 150 mm - 0,008;
  • 200 mm - 0,007.

Fehler bei der Installation der Pipeline

Wie berechnet man den Füllgrad der Pipeline?

Für den stabilen Betrieb der Kanalisation sind folgende Indikatoren wichtig:

  • Strömungsgeschwindigkeit V;
  • Befüllung von Abwassersystem K.

K = H / D,

H - Abwasserpegel;

D ist der Querschnitt der Kanalisation.

Nachdem der Füllstand der Hauptleitung berechnet wurde, ist es möglich, die optimale Durchflussrate zu bestimmen, bei der das System ohne Versandung und Müll funktionieren wird. Die volle Füllung der Tuba ist 1, gleichzeitig wird die Belüftung des Systems verletzt, und die hydraulischen Schlösser können versagen. Der effektive Wert ist 0,5-0,6, wenn er auf 0,3 fällt, reicht die Flüssigkeit nicht aus, um feste Fraktionen zu spülen. Dieser Koeffizient hängt vom Rohrmaterial ab, weicher Kunststoff hat eine geringere Füllbarkeit als der Rohguss und der Asbestzement.

Rat. Die Beschreibung der Berechnungsreihenfolge und der notwendigen Formeln ist SNiP 2.04.01-85 entnommen.

Formel zur Berechnung der Steigung von Rohren

Die Geschwindigkeit des Abflusses ist ein Schlüsselparameter bei der Berechnung der optimalen Neigung des Abwasserrohres. Sein Minimalwert beträgt 0,7 m / s. Mit der Formel können Sie für ein einzelnes System berechnen:

V√ (H / d) ≥ K,

K - Füllen des Rohres, für polymere Materialien Koeffizient - 0,5, für Gusseisen - 0,6;

d ist der Querschnitt des Rohres;

V ist die Strömungsgeschwindigkeit.

Aus der Formel folgt, dass das Verhältnis der Abwasserdurchflussrate zur Gesamtlänge der Hauptleitung nicht kleiner als der Koeffizient K sein sollte. Im Fall von H / d = 0 ist die Kanalisation leer und die Strömungsgeschwindigkeit kann nicht berechnet werden.

Empfehlungen für die Installation eines internen Abwassersystems

In den Wohnungen und Innenkabeln eines Privathauses werden Rohre mit kleinem Durchmesser verwendet, mit Ausnahme des Anschlusses der Toilette. Die Neigung eines 50 mm Abwasserrohrs, das für ein Bad, eine Spüle und eine Dusche verwendet wird, beträgt 3 cm pro Meter. Bei der Installation eines 10 Meter langen Stammes sollte der höchste Punkt 30 cm vom tiefsten Punkt entfernt sein. Bei der Einrichtung der Eigenverkabelung müssen Sie sich nach den Regeln verhalten:

  • Für horizontale Rohre sind Drehungen von 90 ° nicht zulässig, zwei geformte Elemente von 45 ° müssen installiert werden;
  • die Verbindung von vertikalen Abschnitten in einem rechten Winkel ist von den Normen erlaubt;
  • die Änderungen der Art der Kanalverkabelung an den verschiedenen Abschnitten sind ausgeschlossen, dies führt zum Ausfall des gesamten Systems infolge des Auftretens von Hydrotrikes;
  • an bestimmten Stellen der Hauptlinie, mit einer kleinen Entfernung, ist es möglich, die Steigung mehr als die maximale Norm zu erhöhen.

Sanitärplan mit einer Steigung von Rohren

Neigungswinkel für das externe Engineering-Netzwerk

Externe Netzwerke werden von Rohren mit einem größeren Querschnitt als die hausinterne Verdrahtung installiert. Das Material für sie ist:

  • Polyethylenrohr mit oberer gewellter Schicht;
  • Kunststoff;
  • Gusseisen;
  • Asbestzement.

Ihre Installation in Übereinstimmung mit den Normen von SNiP sollte das Niveau des Einfrierens des Bodens berücksichtigen. Die Tiefe des Grabens kann von 70 cm im mittleren Band bis zu 2 Metern in kalten Regionen reichen. An Stellen, an denen die Leitung gedreht wird und die Leitungslänge mehr als 12 Meter beträgt, müssen Inspektionsschächte installiert werden. Diese Elemente ermöglichen die Reinigung von Hindernissen im System.

Für ein Landhaus mit zwei Bädern werden Rohre mit einem Durchmesser von 110 mm verwendet, wenn das Haus über drei oder mehr Toiletten verfügt, wird empfohlen, einen Rohrleitungsabschnitt von 160 mm zu verlegen. Beim Ausheben eines Grabens bleibt ein Vorrat von bis zu 20 cm übrig, um das Rohr auf den empfohlenen Neigungswinkel auszurichten. Jede Rumpfgröße hat ihren empfohlenen Neigungskoeffizienten:

  • 110 mm - 0,02 oder 2 cm pro 1 Meter;
  • 160 mm - 0,008 oder 8 mm pro 1 Meter.

Rat. Beschränken Sie beim Installieren einer externen Leitung die Anzahl der Umdrehungen, die den Neigungswinkel erhöhen. Aufgrund des Geländes kann es schwierig sein, die notwendige Steigung sicherzustellen.

Routing einer externen Autobahn

Die Einhaltung der Vorschriften ermöglicht die Aufrechterhaltung der Effizienz der Autobahn, wenn sich die Verunreinigungen aufgrund der Schwerkraft bewegen. Das optimale Gerät zur Bestimmung der korrekten Vorspannung ist das Niveau, mit dem Sie eine hohe Genauigkeit erreichen können. Aber solch ein Gerät ist überhaupt nicht, daher wurden Verifikationsmethoden unter Verwendung improvisierter Mittel gefunden. Um zu messen, benötigen Sie:

  • Schnur oder Seil;
  • zwei Pflöcke;
  • Gebäudeebene.

In einem Graben sind die Pflöcke eingeklemmt - einer am Anfang und der andere am Ende. Zwischen ihnen wird eine Schnur gezogen und mit Hilfe einer Gebäudeebene entlang des Horizonts freigelegt. Dann wird die Tiefe des Grabens an der Schnur am Anfangspunkt und am Ende gemessen. Der Unterschied zwischen diesen Werten, dividiert durch die Länge der Rohrleitung, sollte der gewünschte Wert der Steigung des Abwasserrohrs um 1 laufenden Meter sein. Passen Sie den Wert auf den gewünschten Wert an, um den Sand zu vertiefen oder zu gießen. Das Stapeln erfolgt immer auf einem Kissen aus verdichtetem Sand. Das gleiche Material führt das anfängliche Verfüllen am oberen Ende der Linie durch, und dann wird das Verfüllen durchgeführt.

Wenn das natürliche Relief des Standortes deutlich höher ist als der normative Index, können Sie die Autobahn auf zwei Arten besteigen:

  • Erstellen Sie ein System, das mehrere vertikale Übergänge und horizontale Abschnitte mit dem empfohlenen Farbverlauf enthält.
  • Graben Sie einen tiefen Graben, der ein vertikales Segment am Anfang der Pipeline aufnehmen wird, der Rest wird in der normativen Ausrichtung festgelegt.

Die Einhaltung der korrekten Vorspannung bei der Installation der Rohrleitung innerhalb und außerhalb des Privathauses gewährleistet den ununterbrochenen Betrieb des autonomen Abwassersystems.

Berechnung der Steigung von Sturmabwasser: die Normen von SNiP

Jeder Vermieter kennt die Folgen von Starkregen und Schneeschmelze im Frühling.

Und wenn in der Phase des Baus ein privates Haus sich nicht um den Aufbau der Sturmkanalisation auf dem Standort kümmert, kann das alles zu ernsten Problemen führen.

Solche Maßnahmen werden dazu beitragen, die Bildung von Sümpfen auf dem Hof ​​zu verhindern, den Keller und das Fundament zu überfluten und gleichzeitig die Mauern des Hauses vor Zerstörung von außen zu schützen.

Inhalt des Artikels:

Sturmkanalisation im Haus

Merkmale des Abwassers

Livnevka ist ein Netzwerk von Kanälen in Form von Schalen, die Regen sammeln und transportieren und Wasser vom Dach und von der Oberfläche schmelzen.

Es ist von einem Punkttyp und linear.

Was die zweite Option anbelangt, muss die externe Rohrleitung gemäß den Normen und Regeln des Bauwerks unter einem Gefälle zum Hauptverteiler installiert werden.

Diese Anforderung gilt sowohl für geschlossene als auch für offene Regenwasserkanäle.

Es ist erwähnenswert, dass, wenn es aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, die Neigung der Abwasserrohre zu gewährleisten, das System zusätzlich Pumpen umfasst.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Niederschlag selbst nicht ausgeführt werden kann, sorgen die Pumpen für ein zwangsweises Pumpen von Flüssigkeit.

Schalen von Sturmabwasser

Der Wert der Mindestneigung des Regenwassers nach SNiP

Bevor das Gerät stürmt wird unbedingt eine genaue Berechnung durchgeführt. Dies ist notwendig, um ein genaues Pipeline-Layout zu erstellen und um zu ermitteln, wie viel Material benötigt wird.

Die Mindestneigung von Regenwasser nach SNIP

Die Mindestneigung des Regenwassers SNiP hängt also vom Durchmesser der verlegten Rohre ab.

Es gibt eine spezielle Tabelle, in der die Steigungswerte für Rohre mit unterschiedlichen Querschnitten vorgeschrieben sind. Sie können auch den Online-Rechner verwenden, um die Neigung der Kanalisation zu berechnen.

Wenn wir die gemittelten Werte nehmen, können wir folgendes feststellen:

  • Rohr DN 110 sollte mit einer Neigung von etwa 20 mm pro 1 m gehen;
  • DN 150 - dieser Wert wird auf 8-10 mm reduziert;
  • DN 200 - die erforderliche Neigung beträgt 7 mm pro laufenden Meter.

Tiefe der Sturmdrainage, laut SNIP

Die Tiefe des Regenwasserkanalsystems wird ebenfalls von der SNIP vorgeschrieben, aber das sind eher Empfehlungen.

Die Tiefe des Vorkommens wird in Abhängigkeit von den klimatischen Bedingungen einer bestimmten Region bestimmt.

Zum Beispiel wird die Sammlung von Rohren mit einem Durchmesser von weniger als DN 500 in einer Tiefe von mindestens 300 mm vom Gefrierpunkt des Bodens durchgeführt. Je größer der Durchmesser, desto tiefer sind die Rohre verlegt.

Prinzipien zur Bestimmung des Mindestgradienten

Um den Abhang von Abwasser in SNiP zu bestimmen, wird auf Folgendes hingewiesen:

  • Art der Wasserleitung;
  • Durchmesser der zu verlegenden Rohre;
  • Oberflächenbeschichtung.

Was die Rohre d = 150 mm betrifft, so ist die Neigung bereits etwas größer, in der Größenordnung von 0,8 cm / m.

Es ist anzumerken, dass die Bauvorschriften und -vorschriften auch vorsehen, dass, wenn ein dringender Bedarf besteht, die Neigung in bestimmten Gebieten verringert werden kann. Für Rohre von 200 mm beträgt der Mindestwert 0,5 cm und für 150 mm sollte er nicht weniger als 0,07 cm betragen.

In demselben Dokument ist die maximale Steigung geregelt, sie beträgt 1,5 cm / m.

Sturmabwasserrohr, Durchmesser 200 mm

Alle Normen und Regeln sind zu beachten, da sonst das Verstopfungsrisiko erheblich zunehmen kann.

Zum Beispiel, wenn Sie eine sehr große Neigung machen, wird das Wasser zu schnell ablaufen, dementsprechend wird der Sand, der sich von ihm absetzt, die Oberfläche des Rohres von innen silizieren.

Steigung des Regenwasserabflusses vom offenen Typ

Was die Neigung der offenen Abwasserkanalisation betrifft, wird ihr Wert durch die Art der Oberfläche bestimmt, zum Beispiel wo die Asphaltgräben 0,3 cm / m sind und wo mit Geröll und Kopfsteinpflaster 0,04-0,5 cm / m.

Wie ermittelt man nach SNIP die richtige Steigung der Kanalisation um 1 Meter?

Für eine Qualitätsarbeit der Abwasserentsorgung muss eine gewisse Neigung der Kanalisation vorhanden sein, da ohne sie das Wasser in den Rohren stagniert.

In dem Fall, in dem die Abflussneigung zu klein ist, wird das Abwasser nicht vollständig ausströmen können, sondern Blockaden in Form von Nacktschnecken bilden. Zu viel Vorspannung nützt aber auch nicht, denn in diesem Fall können sich feste Abwasserbestandteile an den Wänden des Abwasserkanals absetzen, und nach einiger Zeit bilden sich Verstopfungen und das Rohr verschleißt vorzeitig.

Deshalb gibt es so etwas wie eine minimale Abwasserrinne, die eine normale Abwasserentsorgung garantiert. Um den Neigungswinkel zu berechnen, gibt es spezielle Formeln. Mehr Theorie über sie kann durch das Studium von SNiP gelernt werden. Die Praxis zeigt, dass die Neigung ungefähr 2 cm pro 1 Meter Abwasserrohr betragen sollte.

Abwasserhang

Es ist nicht schwierig, den gewünschten Neigungswinkel zu berechnen und zu bestimmen, aber reines Wasser wird immer in der Berechnung berücksichtigt. Und in den Abflüssen gibt es normalerweise genug fäkale Elemente, die die Eigenschaft haben, bei einer bestimmten Temperatur einzufrieren und die Abflüsse zu verstopfen. Anschließend ist das Abwasser verstopft und eine Reinigung ist erforderlich.

Daher wird die Steigung der Kanalisation in SNiP in der Phase der Entwicklung eines Projekts für den Bau eines Hauses berücksichtigt. Es ist SNiP, das die Reihenfolge des Baus der Kanalisation regelt. Wenn Sie die Steigung der Kanalisation nicht um 1 Meter berücksichtigen, entstehen dadurch Lücken, die den Betrieb des Systems beeinträchtigen.

Bitte beachten Sie, dass die Steigung der Abwasserleitung nicht in Grad berechnet wird. Die Neigung der Abwasserrohre wird nicht in Grad gemessen, da die Pipeline selbst bei minimaler Aufsicht nicht korrekt verlegt werden kann. Infolgedessen werden die Abwasserkanäle oft Stöpsel bilden und Sie müssen sie reinigen.

Internes Abwassersystem

Bei der Installation der internen Kanalisation in einem Raum wird empfohlen, Kunststoffrohre mit einem Querschnitt von 50 und 110 mm zu verwenden. Zum Anschließen von Geräten mit Ausnahme der Toilette können Sie ein Rohr mit einem Durchmesser von 50 mm verwenden.

Tipps zum Installieren der internen Kanalisation:

  • Drehen Sie die Rohre nicht horizontal in einem rechten Winkel. Es ist notwendig, Wasserhähne mit einem Winkel von 45 Grad zu verwenden.
  • Bei Rohren in vertikaler Position ist der rechte Winkel verboten.
  • In einem kleinen Abstand bei einer kleinen Rohrlänge kann die Neigung die Norm überschreiten.

Übrigens, laut SNIP ist es verboten, die Art der Verlegung der Abwasserrinne zu ändern. Gleichzeitig sollte die Steigung der Kanalisation um 1 Meter nach den Empfehlungen der behördlichen Dokumente berechnet werden.

Kanalisation im Freien

Die Aufgabe des externen Abwassersystems ist die Entfernung von kontaminiertem Wasser aus dem Haus in die Klärgrube. Sie können jedes Rohr verwenden: Gusseisen, Wellpappe oder Asbestzement.

Die Tiefe des Grabens kann zwischen 0,7 m und 2 m liegen und hängt von den klimatischen Bedingungen in der Region ab.

Um die Steigung richtig berechnen zu können, müssen Sie das Seil vom Anfang bis zum Ende des ausgegrabenen Grabens ziehen. Der Boden des Grabens muss eingeebnet werden, und dann wird der optimale Neigungswinkel gemessen.

Bei der Installation von Außenabwasser sind im Allgemeinen Rohre mit einem Durchmesser von 110 bis 200 mm zu verwenden. Gleichzeitig sollte die Mindestneigung des Abwassersystems nach SNiP für Rohre mit einem Durchmesser gleich sein:

  1. 110 mm - 0,03;
  2. 160 mm - 0,008;
  3. 200 mm - 0,007.

Es liegt auf der Hand, dass die Steigung der externen Kanalisation nach SNiP für jeden Abschnitt unterschiedlich sein wird. Es ist zu beachten, dass die Neigung der Außenkanalisation um 1 Meter nach SNiP 15 cm nicht überschreiten darf, sonst ist sie einfach nicht wirksam.

Die Abwasserleitung muss in einer Tiefe von weniger als 30 cm verlegt werden.

Wenn die Rohre höher verlegt werden, ist eine zusätzliche Isolierung erforderlich.

Abwasserkanalisation

Der Zweck von Regenwasser ist es, Regen und Schmelzwasser aus dem Haus zu entfernen, um das Gelände nicht zu überschwemmen. Alle Anforderungen für die Installation sind im SNiP festgelegt.

Bevor Sie mit der Installation von Regenwasser beginnen, müssen Sie eine Berechnung durchführen. Für diese Berechnung werden folgende Informationen benötigt:

  • Durchschnittliche Niederschlagsmenge in der Region.
  • Bereich der Strömung.
  • Merkmale des lokalen Bodens.
  • Platzierung von bereits ausgestatteten unterirdischen Versorgungseinrichtungen auf dem Gelände.

Um die Mindestneigung von Regenwasser nach SNiP zu bestimmen, müssen solche Indikatoren berücksichtigt werden:

  1. Art der Entwässerung.
  2. Der Durchmesser des Rohres.
  3. Oberflächenbeschichtung.

Die Mindestneigung des Regenwasserkanals im Verhältnis zum Durchmesser des Rohres sollte wie folgt sein:

Laut SNiP kann die Steigung der Regenwasserkanäle pro 1 Meter um 2 mm reduziert werden, wenn dies aufgrund der örtlichen Gegebenheiten erzwungen wird. Im Allgemeinen sollte die Neigung von Abwasser nach SNiP 1,5 cm pro Meter Rohr nicht überschreiten.

Druck-Kanalisation

Die berechneten Daten über den Einfluss der Schwerkraftentwässerung nach SNiP sollten für den normalen Betrieb des Abwassersystems strikt eingehalten werden. Das Wesen der Arbeit des Druckabwassersystems ist die Sammlung von Abwasser im Lagertank, und dann werden sie durch die Pumpe transportiert.

Um die maximale Entfernung für die Übertragung der Druckentwässerung zu finden, können Sie die Empfehlungen von SNiP verwenden, die alle notwendigen Formeln und Koeffizienten zur Verfügung stellt.

Die Vorteile von Druckabwasser:

  1. Die Tiefe der Rohre ist geringer als bei anderen Kanalsystemen. Aber das Niveau des Bodenfrostens muss notwendigerweise berücksichtigt werden.
  2. Es ist nicht notwendig, die Steigung der Kanalisation pro Meter zu beachten, im Gegensatz zur externen Kanalisation.
  3. Die Bedeutung des Systems ist Selbstreinigung der inneren Schale des Rohres.

Mit solchen positiven Eigenschaften muss man jedoch die Anforderungen erfüllen, die von den behördlichen Dokumenten vorgegeben werden.

Feuerlöscher

Um den Druck des Abwassers zu reduzieren, ist es notwendig, einen Kanaldämpfer zu verwenden, der für die Änderung der Durchflussrate des Abwassers verantwortlich ist. Installieren Sie den Absorber gemäß einer Standardausführung, für die Änderungen vorgenommen werden können. Reflektiert die Charakteristik des Brunnens des Dämpfers für den Druck des Abwasserkanals - eine Zeichnung, in der das Design des Dämpferbrunnens entziffert ist.

Der Brunnen hat die Form eines zylinderförmigen Tanks, an dessen Boden Rohre in verschiedenen Höhen angeschlossen sind. Abwasser fließt durch das obere Rohr in das Gefäß und tritt dann durch das untere Rohr aus. Als Folge dieses Fallens in der Kammer wird der Kopf gelöscht.

Was ist der Schaden einer übermäßigen oder unangemessenen Voreingenommenheit?

Sehr oft lassen unerfahrene Bauarbeiter das Rohr so ​​weit wie möglich kippen, so dass kontaminiertes Wasser so schnell wie möglich entfernt wird. Dies ist jedoch ein Fehler, denn bei zu steilem Gefälle beginnt das Abwasser zu schnell zu fließen, ohne größere und harte Fäkalien abwaschen zu müssen, wodurch das Abwasserrohr verstopft wird.

Es ist nicht erlaubt, die Rohre nicht vollständig gefüllt zu lassen, da der Lufteintritt bei korrosiven Bedingungen des Mediums zur Korrosion des Rohres führt. Aus diesem Grund wird die Lebensdauer der Abwasserleitung erheblich reduziert.

Das gleiche Ergebnis wird wegen der unzureichenden Neigung der Kanalisation erhalten, mit einer solchen Neigung kann die Abwassermenge große Fraktionen von den Wänden des Rohres nicht abwaschen. Infolgedessen ist das Abwasserrohr mit Schlamm verstopft und muss gereinigt werden.

SNIP überwacht sorgfältig, dass die Planung und Installation von Abwassersystemen strikt durchgeführt wird. In diesem Fall beeinflusst die Neigung der Kanalisation pro 1 m SNiP unvermeidbar die Lebensdauer der Kanalisation und die Qualität ihres Betriebs.

Abwasserneigung bei 1 Meter Snap

Wie ermittelt man nach SNIP die richtige Steigung der Kanalisation um 1 Meter?

Für eine Qualitätsarbeit der Abwasserentsorgung muss eine gewisse Neigung der Kanalisation vorhanden sein, da ohne sie das Wasser in den Rohren stagniert.

In dem Fall, in dem die Abflussneigung zu klein ist, wird das Abwasser nicht vollständig ausströmen können, sondern Blockaden in Form von Nacktschnecken bilden. Zu viel Vorspannung nützt aber auch nicht, denn in diesem Fall können sich feste Abwasserbestandteile an den Wänden des Abwasserkanals absetzen, und nach einiger Zeit bilden sich Verstopfungen und das Rohr verschleißt vorzeitig.

Deshalb gibt es so etwas wie eine minimale Abwasserrinne, die eine normale Abwasserentsorgung garantiert. Um den Neigungswinkel zu berechnen, gibt es spezielle Formeln. Mehr Theorie über sie kann durch das Studium von SNiP gelernt werden. Die Praxis zeigt, dass die Neigung ungefähr 2 cm pro 1 Meter Abwasserrohr betragen sollte.

Abwasserhang

Es ist nicht schwierig, den gewünschten Neigungswinkel zu berechnen und zu bestimmen, aber reines Wasser wird immer in der Berechnung berücksichtigt. Und in den Abflüssen gibt es normalerweise genug fäkale Elemente, die die Eigenschaft haben, bei einer bestimmten Temperatur einzufrieren und die Abflüsse zu verstopfen. Anschließend ist das Abwasser verstopft und eine Reinigung ist erforderlich.

Daher wird die Steigung der Kanalisation in SNiP in der Phase der Entwicklung eines Projekts für den Bau eines Hauses berücksichtigt. Es ist SNiP, das die Reihenfolge des Baus der Kanalisation regelt. Wenn Sie die Steigung der Kanalisation nicht um 1 Meter berücksichtigen, entstehen dadurch Lücken, die den Betrieb des Systems beeinträchtigen.

Bitte beachten Sie, dass die Steigung der Abwasserleitung nicht in Grad berechnet wird. Die Neigung der Abwasserrohre wird nicht in Grad gemessen, da die Pipeline selbst bei minimaler Aufsicht nicht korrekt verlegt werden kann. Infolgedessen werden die Abwasserkanäle oft Stöpsel bilden und Sie müssen sie reinigen.

Internes Abwassersystem

Bei der Installation der internen Kanalisation in einem Raum wird empfohlen, Kunststoffrohre mit einem Querschnitt von 50 und 110 mm zu verwenden. Zum Anschließen von Geräten mit Ausnahme der Toilette können Sie ein Rohr mit einem Durchmesser von 50 mm verwenden.

Tipps zum Installieren der internen Kanalisation:

  • Drehen Sie die Rohre nicht horizontal in einem rechten Winkel. Es ist notwendig, Wasserhähne mit einem Winkel von 45 Grad zu verwenden.
  • Bei Rohren in vertikaler Position ist der rechte Winkel verboten.
  • In einem kleinen Abstand bei einer kleinen Rohrlänge kann die Neigung die Norm überschreiten.

Übrigens, laut SNIP ist es verboten, die Art der Verlegung der Abwasserrinne zu ändern. Gleichzeitig sollte die Steigung der Kanalisation um 1 Meter nach den Empfehlungen der behördlichen Dokumente berechnet werden.

Kanalisation im Freien

Die Aufgabe des externen Abwassersystems ist die Entfernung von kontaminiertem Wasser aus dem Haus in die Klärgrube. Sie können jedes Rohr verwenden: Gusseisen, Wellpappe oder Asbestzement.

Die Tiefe des Grabens kann zwischen 0,7 m und 2 m liegen und hängt von den klimatischen Bedingungen in der Region ab.

Um die Steigung richtig berechnen zu können, müssen Sie das Seil vom Anfang bis zum Ende des ausgegrabenen Grabens ziehen. Der Boden des Grabens muss eingeebnet werden, und dann wird der optimale Neigungswinkel gemessen.

Bei der Installation von Außenabwasser sind im Allgemeinen Rohre mit einem Durchmesser von 110 bis 200 mm zu verwenden. Gleichzeitig sollte die Mindestneigung des Abwassersystems nach SNiP für Rohre mit einem Durchmesser gleich sein:

Es liegt auf der Hand, dass die Steigung der externen Kanalisation nach SNiP für jeden Abschnitt unterschiedlich sein wird. Es ist zu beachten, dass die Neigung der Außenkanalisation um 1 Meter nach SNiP 15 cm nicht überschreiten darf, sonst ist sie einfach nicht wirksam.

Die Abwasserleitung muss in einer Tiefe von weniger als 30 cm verlegt werden.

Wenn die Rohre höher verlegt werden, ist eine zusätzliche Isolierung erforderlich.

Abwasserkanalisation

Der Zweck von Regenwasser ist es, Regen und Schmelzwasser aus dem Haus zu entfernen, um das Gelände nicht zu überschwemmen. Alle Anforderungen für die Installation sind im SNiP festgelegt.

Bevor Sie mit der Installation von Regenwasser beginnen, müssen Sie eine Berechnung durchführen. Für diese Berechnung werden folgende Informationen benötigt:

  • Durchschnittliche Niederschlagsmenge in der Region.
  • Bereich der Strömung.
  • Merkmale des lokalen Bodens.
  • Platzierung von bereits ausgestatteten unterirdischen Versorgungseinrichtungen auf dem Gelände.

Um die Mindestneigung von Regenwasser nach SNiP zu bestimmen, müssen solche Indikatoren berücksichtigt werden:

  1. Art der Entwässerung.
  2. Der Durchmesser des Rohres.
  3. Oberflächenbeschichtung.

Die Mindestneigung des Regenwasserkanals im Verhältnis zum Durchmesser des Rohres sollte wie folgt sein:

Laut SNiP kann die Steigung der Regenwasserkanäle pro 1 Meter um 2 mm reduziert werden, wenn dies aufgrund der örtlichen Gegebenheiten erzwungen wird. Im Allgemeinen sollte die Neigung von Abwasser nach SNiP 1,5 cm pro Meter Rohr nicht überschreiten.

Druck-Kanalisation

Die berechneten Daten über den Einfluss der Schwerkraftentwässerung nach SNiP sollten für den normalen Betrieb des Abwassersystems strikt eingehalten werden. Das Wesen der Arbeit des Druckabwassersystems ist die Sammlung von Abwasser im Lagertank, und dann werden sie durch die Pumpe transportiert.

Um die maximale Entfernung für die Übertragung der Druckentwässerung zu finden, können Sie die Empfehlungen von SNiP verwenden, die alle notwendigen Formeln und Koeffizienten zur Verfügung stellt.

Die Vorteile von Druckabwasser:

  1. Die Tiefe der Rohre ist geringer als bei anderen Kanalsystemen. Aber das Niveau des Bodenfrostens muss notwendigerweise berücksichtigt werden.
  2. Es ist nicht notwendig, die Steigung der Kanalisation pro Meter zu beachten, im Gegensatz zur externen Kanalisation.
  3. Die Bedeutung des Systems ist Selbstreinigung der inneren Schale des Rohres.

Mit solchen positiven Eigenschaften muss man jedoch die Anforderungen erfüllen, die von den behördlichen Dokumenten vorgegeben werden.

Feuerlöscher

Um den Druck des Abwassers zu reduzieren, ist es notwendig, einen Kanaldämpfer zu verwenden, der für die Änderung der Durchflussrate des Abwassers verantwortlich ist. Installieren Sie den Absorber gemäß einer Standardausführung, für die Änderungen vorgenommen werden können. Reflektiert die Charakteristik des Brunnens des Dämpfers für den Druck des Abwasserkanals - eine Zeichnung, in der das Design des Dämpferbrunnens entziffert ist.

Der Brunnen hat die Form eines zylinderförmigen Tanks, an dessen Boden Rohre in verschiedenen Höhen angeschlossen sind. Abwasser fließt durch das obere Rohr in das Gefäß und tritt dann durch das untere Rohr aus. Als Folge dieses Fallens in der Kammer wird der Kopf gelöscht.

Was ist der Schaden einer übermäßigen oder unangemessenen Voreingenommenheit?

Sehr oft lassen unerfahrene Bauarbeiter das Rohr so ​​weit wie möglich kippen, so dass kontaminiertes Wasser so schnell wie möglich entfernt wird. Dies ist jedoch ein Fehler, denn bei zu steilem Gefälle beginnt das Abwasser zu schnell zu fließen, ohne größere und harte Fäkalien abwaschen zu müssen, wodurch das Abwasserrohr verstopft wird.

Ein weiterer Fehler, der nachteilige Folgen hat, sind ungefüllte Rohre.

Es ist nicht erlaubt, die Rohre nicht vollständig gefüllt zu lassen, da der Lufteintritt bei korrosiven Bedingungen des Mediums zur Korrosion des Rohres führt. Aus diesem Grund wird die Lebensdauer der Abwasserleitung erheblich reduziert.

Das gleiche Ergebnis wird wegen der unzureichenden Neigung der Kanalisation erhalten, mit einer solchen Neigung kann die Abwassermenge große Fraktionen von den Wänden des Rohres nicht abwaschen. Infolgedessen ist das Abwasserrohr mit Schlamm verstopft und muss gereinigt werden.

SNIP überwacht sorgfältig, dass die Planung und Installation von Abwassersystemen strikt durchgeführt wird. In diesem Fall beeinflusst die Neigung der Kanalisation pro 1 m SNiP unvermeidbar die Lebensdauer der Kanalisation und die Qualität ihres Betriebs.

Steigung der Kanalisation pro 1 Meter SNIP

Mit welcher Abweichung ist das Verlegen von Abwasserrohren?

Die Anordnung eines Abwassersystems erfordert die Einhaltung bestimmter Standards. Insbesondere ist die korrekte Neigung des Abwasserrohres sehr wichtig, die dem SNiP und der Länge der Fernmeldepipelines entspricht.

WIE MAN EINEN WINKEL WÄHLT

Es gibt verschiedene Positionen, die Heimleiter leiten:

1. Machen Sie den Winkel so scharf wie möglich;

2. Machen Sie eine Steigung minimal oder überspringen Sie diesen Punkt bei der Installation von Abwasser;

3. Erstellen Sie eine Steigung gemäß den Regeln und GOSTs.

Auf den ersten Blick hilft die übermäßige Neigung des Abwasserrohrs, dass das zu reinigende Wasser den Brunnen schneller erreicht. Aber auf der anderen Seite, während das Rohr schädlichen Auswirkungen von Abwässern ausgesetzt ist. Aufgrund der Tatsache, dass das Wasser die Kanalisation zu schnell passiert, verbleiben die festen Partikel von Abwasser, Speiseresten und anderen Abfällen, die oft in die Toilette abgeleitet werden, in der Leitung. Das Problem ist auch die Verschlammung des Rohres. Im Laufe der Zeit wird die Kanalisation verstopft und muss an ihrer Reparatur arbeiten. Die Lebensdauer eines solchen Systems ist viel kürzer als die des Standardsystems und beträgt weniger als ein Jahr.

Geringste Voreingenommenheit oder deren Fehlen ist ein grober Fehler bei der Installation einer Abwasserrohrleitung. Gleichzeitig ist das Rohr nicht nur verschlammt, sondern wird auch praktisch nicht von Natur aus gereinigt. Retten Sie die Situation kann nur Winkel, unter dem es eine Klärgrube in Bezug auf Abwasser gibt.

Es ist am besten, mit bestimmten Normen zu arbeiten, die das Verhältnis des Winkels mit dem Durchmesser und der Länge des Rohres angeben. Natürlich erfordert dies viel Zeit und besondere Sorgfalt, aber nach so einer mühevollen Arbeit wird die Kanalisation viele Jahre halten.

Warum brauchen Sie eine Verzerrung?

Bei Verstopfung des Rohres brechen Luftsiphons ab, die als Schutz vor unangenehmen Gerüchen im Raum dienen;

Die Verseuchung des Hauptrohres droht, die Grundfunktionen der Abwasserkanäle vollständig zu verletzen, was tatsächlich die Einstellung des Systembetriebs ist;

Der Schutz des Kellers eines Wohngebäudes vor Undichtigkeiten und Durchbrüchen hängt von der Korrektheit des Hanges ab.

Wenn bei der Installation des Kunststoffs kein Korrosionsproblem auftritt, ohne ihn zu fixieren, können auf dem Gussrohr Löcher entstehen. Sie wird anfangen, Wasser und Abwasser in den Keller zu leiten. Früher wurde in mehrstöckigen Häusern das Abwassersystem nicht mit einer Neigung installiert, so dass Fälle von Ertrinken in einer Wohnung im ersten Stock oder ein Durchbruch der gesamten Kanalisation so häufig sind.

WIE MAN EINE SCHLEIFE WÄHLT

Um die für Sie optimale Mindestneigung des Rohres zu bestimmen, müssen Sie die Länge des gesamten Abwassersystems kennen. Die Verzeichnisse verwenden die Daten sofort in der fertigen Form, sie werden in Hundertstel einer Ganzzahl dargestellt. Einige Mitarbeiter finden es schwierig, solche Informationen ohne Erklärung zu navigieren.

Zum Beispiel wird eine Neigung für ein Rohr mit einem Durchmesser von 50 mm und einer Länge von 1 Meter mit 0,03 mm benötigt. Wie ist das bestimmt? 0,03 ist das Verhältnis der Höhe der Neigung zur Länge des Rohres. Je nach Durchmesser kann es zwischen 0,03 und mehreren Millimetern liegen. Betrachten wir, wie die Regel funktioniert:

Angenommen, Sie müssen die optimale Steigung für ein Rohr 110 mm berechnen, laut GOST 0,02 mm. Um den Gesamtwinkel zu berechnen, müssen Sie die Rohrlänge mit der in SNiP oder GOST angegebenen Steigung multiplizieren. Es wird sein: 10 m (Länge der Kanalisation) * 0,02 = 0,2 m oder 20 cm, daher ist der Unterschied zwischen dem Niveau der Installation des ersten Punktes des Rohres und dem letzten 20 cm.

Auch am Gußeisen-, Kunststoff- oder Asbestzement-Kanalrohr muß die Füllhöhe unbedingt berechnet werden. Dieses Konzept bestimmt die Geschwindigkeit der Strömung in der Rohrleitung, so dass diese nicht verstopft. Natürlich hängt die Steigung auch von der Fülle ab. Berechnen Sie die Fülle der Formel:

Höhenstufen / Rohrdurchmesser

Der maximale Füllstand ist 1, aber in diesem Fall ist das Abwasserrohr voll, und folglich gibt es keine Verzerrung, so dass Sie 50-60% wählen müssen. Dies ist der Koeffizient, wird oft als 0,5 - als die Definition der Hälfte der Tubenhöhle genommen. Viel hängt von dem Rohrmaterial ab (Gusseisen und Asbest füllen sich aufgrund der hohen Rauhigkeit der Innenwände schneller), und sein Winkel relativ zur Septischen.

Ihr Ziel ist es, die maximal zulässige Geschwindigkeit für ein Abwasserentsorgungsgerät zu berechnen. Fachleute sagen, dass 0,7 m / s Abfall schnell an den Wänden vorbeilaufen lassen, ohne zu kleben. Der Ermittler, die korrekte Berechnung sieht so aus:

0,5 / 110 = 0,04 ist die Füllhöhe

0,5 ≤ 0,7 / 0,042 = 0,5 ≤ 43,75 - die Berechnung ist korrekt.

Die letzte Formel ist ein Test. Die erste Ziffer ist der Belegungsfaktor, die zweite nach dem Gleichheitszeichen ist die Durchflussrate der Abflüsse, die dritte ist das Quadrat vom Füllstand.

Der Winkel kann auch in Grad ausgedrückt werden. Es ist dann jedoch schwieriger, bei der Installation des Außen- oder Innenrohrs auf geometrische Werte umzuschalten. Diese Messung bietet eine höhere Genauigkeit.

Auf die gleiche Weise ist es einfach, die Neigung des äußeren unterirdischen Rohrs zu bestimmen. In den meisten Fällen haben Outdoor-Kommunikationen große Durchmesser. Ein Ermittler pro Meter verwendet eine größere Voreingenommenheit. Gleichzeitig gibt es ein gewisses hydraulisches Niveau der Abweichung, mit dem Sie die Note etwas kleiner als die optimale machen können. In den meisten Fällen ist diese zulässige Größe der Druckleitung um 0,02 - 0,01 mm geringer.

Gemäß SNiP 2.04.01-85 Punkt 18.2 (Norm bei der Installation von Entwässerungssystemen), bei der Installation einer Ecke von Abwasserleitungen eines Privathauses, Sie müssen diese Regeln einhalten:

  • Für einen Meter des Rohres mit einem Durchmesser von bis zu 50 mm müssen Sie 3 cm Neigung zuweisen, aber in diesem Fall benötigen Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 110 mm 2 cm;
  • Der maximal zulässige Wert für das interne und externe Druckabwasser ist die Gesamtneigung der Pipeline von der Basis bis zum Ende von 15 Grad;
  • Die Normen von SNiP erfordern eine obligatorische Berücksichtigung des Gefrierpunkts des Bodens für die Installation eines externen Abwassersystems;
  • Um die Korrektheit der ausgewählten Winkel zu bestimmen, ist es notwendig, sich mit Spezialisten zu beraten und auch die ausgewählten Daten anhand der obigen Formeln zu überprüfen;
  • Bei der Installation der Kanalisation im Bad können Sie den Füllfaktor bzw. die Neigung der Leitung nicht so stark einstellen. Tatsache ist, dass Wasser hauptsächlich ohne abrasive Partikel aus diesem Raum kommt;
  • Vor der Arbeit ist es notwendig, einen Plan zu machen.

    Verwechseln Sie nicht die Technik der Installation von Abwasserrohren in der Wohnung und im Haus. Im ersten Fall wird häufig eine vertikale Montage verwendet. Dies ist, wenn ein vertikales Rohr von einer Toilettenschüssel oder einer Duschkabine installiert wird und es bereits in ein Hauptrohr übergeht, das unter einer bestimmten Neigung hergestellt ist. Diese Methode kann angewendet werden, wenn sich zum Beispiel eine Dusche oder ein Waschbecken auf dem Dachboden eines Hauses befindet. Die Verlegung des externen Systems beginnt wiederum unmittelbar an den Ringen der Toilettenschüssel, der Klärgrube oder des Waschbeckens.

    Um den erforderlichen Winkel während der Installation beizubehalten, wird empfohlen, den Graben vorher im Voraus zu graben und das Kabel durchzuziehen. Das Gleiche kann auf dem Boden gemacht werden.

    Steigung der Abwasserleitung für 1 Meter: SNiP, Empfehlungen und Berechnungsmethoden

    Für das Gefälle von externen und internen Abwasserrohren in einem Privathaus sowie für die Verlegung der Kanalisation in der Wohnung wurden bereits genaue Standards berechnet und entsprechende Empfehlungen von SNiPs eingereicht. Sehr oft ist es jedoch für den korrekten Abfluss erforderlich, den optimalen Neigungsgrad zu berechnen, basierend auf individuellen Parametern, Raumtyp, Material und Rohrdurchmesser.

    Berücksichtigen Sie die SNIPs, Empfehlungen und Berechnungsformeln, welche in verschiedenen Fällen - in einer Wohnung, einem Privathaus, einem internen und externen Netzwerk und abhängig vom Material der Abwasserrohre - für eine Länge von 1 Meter am Abwasserrohr liegen sollten.

    Bedeutung der Steigung

    Für den ordnungsgemäßen Betrieb des Kanalsystems ist es äußerst wichtig, genaue Berechnungen durchzuführen. Was ist mit Fehlern behaftet?

    • Zu viel Steigung wird zu einem beschleunigten Abfluss führen, der von starkem Lärm begleitet sein wird. Gleichzeitig wird die innere Oberfläche schnell gelöscht und die Selbstreinigung verlangsamt.
    • Unzureichendes Niveau droht Verstopfung des Systems, vor allem, wenn es keine fäkale Haushaltspumpe zur Verfügung stellt. Der Ort des Verstopfens der Pipeline ist schwierig zu diagnostizieren und es dauert sehr lange, ihn zu reparieren.

    Es ist am besten, wenn die Ausströmung mit einer Geschwindigkeit von 0,7 -1 m / s erfolgt. In der Der Berechnungsprozess muss notwendigerweise den Durchmesser, das Material und die Fülle (hydraulischer Druck) der Rohre berücksichtigen.

    Bei der Planung von Kanälen ist es üblich, nicht den Formeln, sondern den im SNiP angegebenen Werten zu folgen. Die Installation innerhalb des Gebäudes wird durch die Anforderungen von Abschnitt 2.04.01-85 und die äußere Dichtung - Abschnitt 2.04.04-85 geregelt.

    Für mehrstöckige Gebäude und große Wohnkomplexe sind unterschiedliche Berechnungsmethoden erforderlich.

    Alle Zahlen sind in Form von Koeffizienten angegeben und werden in Zentimetern pro Meter linear gemessen. Die Bezeichnung in Grad wird wegen der großen Fehler im Prozess der Installation zu einer Klärgrube oder Abwassergrube nicht verwendet, die in einer Entfernung von 10-12 Metern vom Haus gelegen sind. So wird für einen Durchmesser von 40-50 mm und eine septische Abgeschiedenheit von 12 m ein Koeffizient von 0,03 (3 cm / pm) angewendet, und für einen Abschnitt von 85-100 mm beträgt sie 0,02.

    Minimal zulässige Steigung für externe und interne Abwasserleitungen nach SNiPu ist 0,015, mit einer Steigung von Kanalrohren mit einem Winkel kleiner als das Minimum, feste Partikel bleiben im Rohr. In kleinen Bereichen - nicht mehr als 1 m, ist ein Koeffizient von 0,01 zulässig.

    Höchstnote externe und interne Standards für Abwasser nicht mehr als 3% und hängen im allgemeinen von der Strömungsgeschwindigkeit in Kunststoff-Kanalrohren Geschwindigkeit auf 1,4 m / s eingehalten werden muss, sonst wird die Strömung in Fraktionen aufgeteilt, und die Feststoffe bleiben auf dem System.

    Durchmesser des Rohres in Millimetern

    Empfohlener Neigungskoeffizient

    Für Waschbecken, Waschbecken, Waschbecken und Badezimmer werden Rohre mit einem Durchmesser von 40-50 mm mit einer Neigung von 2,5 cm bis 3,5 cm pro Meter ausgewählt. Um das Abwasser aus der Toilettenschüssel abzulassen, beträgt der Leitungsdurchmesser 100 mm. Der Mindestwert pro Meter beträgt 0,012 und die Norm 0,02. Bei der Installation wird eine Blasen- oder Laser-Ebene verwendet.

    Wie berechnet man die richtige Vorspannung bei der Verlegung von Abwasserrohren in einem Abwassernetz? Berechnungsformel für normative Koeffizienten:

    Getrennt kann die komplexe Callbrook-White-Formel angewendet werden. Es sieht so aus:

    Kanalisation in mehrstöckigen Gebäuden ist vertikal angeordnet. Die Abflüsse bewegen sich entlang des Durchmessers der Wände und in der Mitte der Strömung - komprimierte Luft. In diesem Fluss gibt es fast keine Verstopfung.

    Berechnung für ein Privathaus

    Bei geringen Abflussmengen sind Berechnungen nicht erforderlich. Die Hauptsache ist, dass die Steigung nicht kleiner sein sollte als das Minimum, das von den Normen von SNiP erlaubt wird.

    Es ist wichtig, dass Neigung und Querschnitt der Kanalisation trugen dazu bei, die Pipeline um mindestens ein Drittel des Durchmessers zu füllen.

    Um die Wartbarkeit und Lebensdauer zu erhöhen, wird empfohlen, Rohre aus demselben Material zu verwenden.

    Normalerweise werden Steckdosen bevorzugt, die gegen die Strömung in der Leitung montiert sind. Wenn nötig, ändern Sie die Richtung der Strömung, es ist wünschenswert, scharfe Wendungen zu vermeiden.

    Zum Beispiel Statt einer 90-o-Armatur empfiehlt es sich, 2 bis 45 o zu verwenden.

    Im Fall von erzwungene externe Kanalisation alle Rohrleitungen sind unter dem Niveau der Klärgrube. Die Berechnung von Winkeln entlang der gesamten Länge der Pipeline wird irrelevant. Es ist nur notwendig, dass das Abwasser von einem einzigen Strom zu einem einzigen Sammler geliefert wird, und dann mit einer Haushaltspumpe abgepumpt. Welche Rohre für die Außenentwässerung verwendet werden, erfahren Sie in diesem Artikel.

    Die zweite Option - Installation einer Fäkalpumpe im System nach jeder Sanitäreinrichtung. Wie man die Kanalisation in einem privaten Haus richtig laufen lässt, werden wir in diesem Artikel erzählen.

    Optimale Werte für das Outdoor-System

    Bei der Verlegung des externen Abwassersystems wird der Ausgangspunkt der Pipeline von der Wand oder dem Fundament aus betrachtet. Die Regel wird eingehalten: Je kleiner der Querschnitt ist, desto größer ist die Steigung. Für einen normalen Ablauf mit einem Durchmesser von 110 gibt es 0,02 und für Rohre 60 bis 80 mm werden 0,03 oder mehr benötigt.

    Es ist notwendig, 3 Hauptfaktoren zu berücksichtigen:

    1. Erleichterung. Entwässerungsbohrungen befinden sich normalerweise am tiefsten Punkt des Grundstücks, so dass eine natürliche Neigung des Grabens hinzugefügt wird.
    2. Tiefe der Pipeline Die Faulgrube sollte nicht tiefer als der Zulauf zum Kanal sein.

    Die Neigung sollte vernünftig sein, damit Sie nicht zu tief in das Abflussbecken eingraben müssen - das ist sowohl teuer als auch gefährlich, um in die Grundwasserfaulgrube zu gelangen.

  • Graben sollte tiefer als das Gefrierniveau des Bodens sein.
  • Regeln für die Installation von internen Pipelines

    Bei der Verlegung von Schläuchen. wo alle Punkte auf einen Riser reduziert sind, Das Ablaufvolumen wird für alle Geräte insgesamt berechnet. mit der Autobahn verbunden. Es ist notwendig, die Unebenheit des Bodens zu berechnen, so dass die Neigung und der Höhenunterschied zwischen den Rohrleitungen und dem Abfluss den Normen von SNiP entsprechen.

    Zusätzliche Empfehlungen

    Bei der Planung und Verlegung Sie müssen auf einige weitere Punkte achten:

    1. Natürliche Schrumpfung. Der Boden kann unter dem Einfluss äußerer Faktoren verdichtet werden, wodurch sich die Neigung ändert.
    2. In einigen Gebieten ist es wünschenswert, Inspektionsöffnungen anzubringen mit einer Stufe von 30-40 cm im Falle einer Blockierung mit einem schlechten Abfluss. Mit dem gleichen Zweck verbinden Spezialisten die Rohre in einem Winkel von mindestens 120 °.
    3. Berechnungen werden durchgeführt, beginnend am Abfluss der Kanalisation, aber die Installation erfolgt immer in umgekehrter Reihenfolge - in Richtung vom Entwässerungsbrunnen.
    4. Das Projekt ist so angelegt, dass die Länge der Linie minimal ist. Je kürzer der Rumpf ist, desto weniger verstopfen oder brechen sie.

    Die richtige Platzierung von Klärschlamm verhindert Verstopfungen und gewährleistet eine lange Lebensdauer der gesamten Kommunikation.

    Optimale Variante der Berechnungen - Orientierung an Normen von SNiP und die Berücksichtigung von individuellen Merkmalen eines Gebäudes und einer Anordnung von Badezimmern. Wenn die Installation abgeschlossen ist, bevor der Graben begraben ist, werden alle Elemente der Pipeline auf Lecks und Zuverlässigkeit des Abflusses überprüft.

    Abwasserneigung: Steigung der Kanalisation pro Meter, SNiP, Berechnung, Spezifikationen

    Abwasserhang: Steigung der Kanalisation pro Meter, SNiP, Berechnung, Spezifikationen. Dieser Artikel beschreibt eine solche Nuance der Installation des Systems als korrekt Steigung der Kanalisation für 1 Meter: SNiP und regulatorische Anforderungen, die in der Praxis befolgt werden sollten, optimale Indikatoren für bestimmte Bereiche, Empfehlungen für die Organisation des Pipeline-Layouts. Der Text bietet einen Überblick über häufige Fehler und Tipps, um sie zu vermeiden, und Formeln, die bei der Planung der Entwässerungsleitung unterstützt werden sollten.

    Um den korrekten und ununterbrochenen Betrieb der Kanalisation bei der Auslegung des Systems zu gewährleisten, müssen die Normen von SNiP eingehalten werden

    Kanalneigung pro 1 Meter: SNiP und seine Rolle im Systemdesign

    Ein komfortables Leben in einem Landhaus ist nur möglich, wenn ein System zur Entsorgung und Entsorgung von häuslichem Abwasser vorhanden ist. Für diese Zwecke wird ein autonomes Abwassersystem (zentral für Wohnungen) oder ein septisches Design verwendet. Innerhalb des Systems wird die Abfallflüssigkeit drucklos durch die Rohre transportiert. Mit anderen Worten, die kontaminierten Abwässer werden durch Schwerkraft an den Ort der Reinigung transportiert. Dies wird durch die natürliche Schwerkraft erleichtert, die aufgrund der Steigung der Autobahn erreicht wird.

    In den meisten Abwassersystemen werden Abwässer aus der natürlichen Schwerkraft emittiert, so dass Rohre mit einer Neigung installiert werden müssen

    Wichtig! Die natürliche Schwerkraft tritt nur auf, wenn das Abwassersystem unter einer bestimmten Neigung liegt. Gleichzeitig funktioniert das System nur dann normal, wenn die Neigung der Kanalisation für jeden Meter der Pipeline die normativen Anforderungen von SNiP erfüllt.

    Der optimale Neigungskoeffizient hängt auch von zusätzlichen Faktoren ab:

    • Durchmesser der Rohrleitungskomponenten;
    • das Material, aus dem die Rohre hergestellt werden;
    • Systeme für die externe und interne Platzierung von Abwasser.

    Trotz seiner scheinbaren Einfachheit, als Folge einer missbräuchlichen Gestaltung von Kläranlagen und Abwasserdruckleitung in die Kanalisation kann Blockaden und Staus bilden und das System nicht in der Lage, in vollem Umfang seine Hauptaufgabe auszuführen.

    Wie man Fehler bei der Installation einer Abwasserleitung in einer Wohnung mit eigenen Händen vermeidet

    Wenn es um die Steigung der Pipeline geht, ist es wichtig, nicht zu extrem zu gehen. Es gibt nur zwei Arten von populären Fehlern, die unerfahrene Leute beim Bau der Kanalisation erlauben.

    Kanalisation in der Wohnung

    Im ersten Fall gibt es keine Neigung der Hauptleitung oder es reicht nicht aus, die Flüssigkeit durch Schwerkraft zu bewegen. Dadurch sinkt die Fließgeschwindigkeit, wodurch dichte Anteile nicht abgewaschen werden, sondern an den Innenwänden der Rohre verbleiben. Es kommt zu einer allmählichen Anhäufung von Sedimenten, die zu einer Verstopfung werden.

    Teilweise werden Abwässer mit Verunreinigungen von Fraktionen unterschiedlicher Dichte an den Wänden der Rohrleitung zurückgehalten, wodurch die Rohrleitung mit Schlamm bedeckt wird und unangenehme Gerüche ausstoßen, die zurück in den Raum wandern. Daher ist es notwendig, das Abwassersystem regelmäßig in einem Privathaus oder einer Wohnung zu reinigen, wo die Installation des Systems unter Verletzung der Anforderungen durchgeführt wird.

    Übermäßige Steigung des Systems kann auch die Voraussetzungen für häufige Säuberungen zu Vorbeugungszwecken schaffen. Ein intensiver Flüssigkeitsstrom mit hoher Geschwindigkeit wird nicht in der Lage sein, feste Partikel von den Wänden einzufangen und sie abzuwaschen. Außerdem werden die Fäkalfraktionen bei der Bewegung des Wassers geschichtet und an die Wände des Abwassersystems gepresst. In diesem Fall werden alle Absperrventile und Rohrverbindungen hohen Belastungen ausgesetzt, was die Bruchgefahr erhöht. Daher ist es sehr wichtig, die empfohlenen Parameter einzuhalten, die den SNiP-Dokumenten zugeschrieben werden.

    Organisation der Wasserversorgung und Kanalisation: SNiP internes Netzwerk und extern

    Zunächst beeinflusst der Durchmesser des Rohres seine Kapazität. Daher wird empfohlen, den Winkel der Verlegung der Hauptlinie auf der Grundlage der Abmessungen seiner Elemente zu wählen. Je größer der Durchmesser des Produkts ist, desto kleiner ist die optimale Neigung zum Bewegen des Wassers.

    Die minimal zulässigen Neigungswinkel pro 1 m der Pipeline unter Berücksichtigung ihres Abschnitts:

    Wenn der Durchmesser des Rohres 5 cm beträgt, dann wird unter Berücksichtigung des minimalen Winkels (0,02) nach der Installation des Systems der Höhenunterschied zwischen der Anordnung der Enden eines Abschnitts von 1 m Länge 2 cm betragen.

    Wichtig! Bei der Verteilung der Kanalisation in einem Privathaus empfiehlt es sich nicht, Rohre in einer Neigung zu installieren, die dem maximal zulässigen Wert entspricht.

    Berechnung der Mehrweite der Rohre für die Anwendung von SNiP 2.04.01-85 für die Installation der inneren Kanalisation

    Die empfohlenen Parameter für die Anordnung der inneren Kanalisation sind im SNiP eindeutig angegeben. Diese Daten sind in dem normativen Dokument 2.04.01-85 enthalten, das als ein Regelwerk und als Grundlage für den Aufbau eines Kommunikationssystems zum Löschen verwendet werden kann.

    Die Berechnung der Vollständigkeit der Rohrleitung erfolgt unter Berücksichtigung der Eigenschaften des Materials, aus dem die Elemente des Systems hergestellt sind. Anhand dieser Daten kann rechnerisch ermittelt werden, mit welcher Rate das Abwasser entlang der Kanalisation strömt, so dass es zu keiner Verstopfung innerhalb der Hauptleitung kommt. Bei der Auswahl der Rohre für den Bau eines Entwässerungssystems wird der Füllstand berücksichtigt.

    Schema der Abhängigkeit der Steigung des Abwasserrohres von seinem Durchmesser

    Für Berechnungen gilt folgende Formel:

    H = B / D, wo:

    • Н - die Stufe der Fülle;
    • B - Niveau der Abwasserhöhe;
    • D ist der Durchmesser der Rohre.

    Der Maximalwert des Belegungsgrads ist 1-stellig. In diesem Fall ist die Neigung der inneren Kanalisation völlig abwesend und der Füllgrad der Leitung ist 100%. Die optimale Option für die Platzierung des Systems ist der Indikator in 50-60%. In diesem Fall ist das Material, auf dessen Grundlage das Rohr hergestellt wird, sowie sein Anstellwinkel relativ zu der örtlichen Kläranlage - Klärgrube - von beträchtlicher Bedeutung.

    Produkte aus Gusseisen oder Asbestzement haben eine raue Oberfläche. Das Vorhandensein von Struktur auf der Innenseite der Rohre gewährleistet eine schnelle Füllung. Der Hauptzweck solcher Berechnungen besteht darin, die maximal zulässige Geschwindigkeit im Ablauf zu bestimmen. Gemäß den Standardvorschriften beträgt die Mindestgeschwindigkeit zum Bewegen der gebrauchten Flüssigkeit 0,7 m / s. Die minimal zulässige Rohrfüllmenge beträgt 30%.

    Berechnung der Geschwindigkeit der Bewegung von Abwasser in der internen Kanalisation, SNiP und Einschränkungen

    Für weitere Berechnungen für Nicht-Druck-Abwasser wird die folgende Formel benötigt:

    V (h / d) 1/2 ≥ K, wo:

    • V - Geschwindigkeit der Bewegung von Abwässern innerhalb des Systems;
    • h - der Grad der Füllung des Rohres (Höhe der Abflüsse im Lumen des Produkts);
    • d - Rohrquerschnittsgröße (Durchmesser);
    • K ist ein Koeffizient, der von der Rauheit der inneren Oberfläche der Rohre und dem Material ihrer Herstellung sowie von dem hydraulischen Widerstand, der die Strömung beeinflusst, abhängt.

    Die Messung der Neigung der Rohre während der Verlegung der Kanalisation wird anhand der Gebäudeebene durchgeführt

    Bei Polymerrohren beträgt der Bezugsfaktor 0,5. Andere Materialien entsprechen 0,6. In der Praxis sind die Konsistenz der Abwässer und ihre Menge keine konstanten Werte. Daher ist es bei weitem nicht immer möglich, die Füllbarkeit des Abwassersystems und die Geschwindigkeit der Bewegung des Wasserflusses genau zu beobachten.

    Nützlicher Hinweis! Wenn es aufgrund fehlender genauer Daten der zuvor genannten Formel nicht möglich ist, die Berechnungen durchzuführen, kann ein minimaler Neigungswinkel verwendet werden, um Bereiche zu lokalisieren, die nicht berechnet werden können. Es kann erhalten werden, indem die Formel verwendet wird: 1 / D, wobei D die Größe des Außendurchmessers in Millimetern ist.

    Der optimale Rohrdurchmesser für die Innenentwässerung beträgt 40, 50 und 60 mm. Im Gegensatz zum SNiP werden durch das aktuelle Regelwerk, das 2012 verabschiedet wurde, keine Einschränkungen für die maximale Steigung der Pipeline auferlegt. Der Mindestwinkel ist in der Tabelle zu sehen. Bei einer Rohrleitung mit einem Querschnitt von 80 mm beträgt der Koeffizient 0,125.

    Anordnung von Außen- und Abwasserkanalisation: SNiP 2.04.03-85 und ihre Anforderungen

    Das externe Abwassersystem entnimmt die verbrauchte Flüssigkeit von den Sanitäreinrichtungen, die innerhalb des Wohngebäudes installiert sind, und sammelt auch Regenwasser von dem Standort mit reichlich Niederschlag aufgrund des Sturmsystems. Meistens werden Asbestzement- und Gusseisenrohre für die Kanalisation auf der Baustelle verwendet. Es ist erlaubt, Polyethylenprodukte mit gewellter Struktur zu verwenden.

    Außerhalb Entwässerung Schema

    Rohre, die für den Bau des äußeren Teils der Kanalisation bestimmt sind, haben einen großen Durchmesser. Für ihre Installation gibt es ein separates Dokument von SNiP mit folgenden Anforderungen:

    • wenn der Durchmesser des äußeren Rohres 150 mm nicht überschreitet, beträgt der minimal zulässige Winkel des Stammes 0,8 cm pro Meter des Systems;
    • Die maximal zulässige Entwässerungsneigung überschreitet 1,5 cm pro 1 m Kanalisation nicht;
    • Wenn der Durchmesser des äußeren Rohrs 200 mm beträgt, beträgt der Wert des minimalen Gefälles der Hauptleitung 0,7 cm pro 1 m Kanalisation.

    Die Regenwasserkanäle sind mit einer Neigung von 0,02 cm verlegt, die Installation von Regenwasser erfolgt unter Berücksichtigung weiterer Nuancen:

    • Art und Merkmale der Böden auf der Website;
    • durchschnittliche Niederschlagsmenge, typisch für die Region, in der sich der Standort befindet;
    • Gesamtabflussfläche;
    • Orte, an denen unterirdische Kommunikationssysteme liegen.

    Die richtige Installation des externen Abwassersystems gewährleistet seinen langen Betrieb

    Beachten Sie! SNiP ermöglicht eine Verringerung des optimalen Niederschlagsniveaus um 2 mm pro Meter des Systems, wenn die Bedingungen des Geländes die Installation der Kanalisation nicht strikt gemäß den Normen erlauben.

    Wie man die Steigung der Kanalisation in einem privaten Haus justiert und die Installation des Systems richtig durchführt

    Um das Abwassersystem richtig zu installieren, sind spezielle Werkzeuge oder Vorrichtungen erforderlich, um die Neigung des Systems zu steuern. Sie werden es ermöglichen, den Winkel der Verteilung des Stammes zu messen und zu korrigieren, wenn dieser Indikator nicht den Normen oder Berechnungen entspricht.

    Für diese Zwecke ist die Gebäudeebene des Bubble-Typs ideal. Und auf beiden Seiten der Blase sollte auf drei Etiketten platziert werden, die die Abweichung vom Horizont um 1 cm festlegen.

    Der Prozess der Installation der Pipeline in der erforderlichen Position ist wie folgt:

    1. Das Rohr wird mit nur einem befestigten Ende montiert.
    2. Die Gebäudeebene muss auf der festen Seite des Elements installiert werden.
    3. Die gewünschte Neigung des Rohres wird anhand der Füllstandsmesswerte eingestellt.

    Wenn die Blase auf der Gebäudeebene auf der gewünschten Höhe stoppt, sollte das Rohr am anderen Ende in der eingestellten Position fixiert werden. Als Werkzeug für Messungen wird die Konstruktionsebene des Lasertyps und der Ebene geeignet sein.

    Die Standards der Neigung der Kanalisation in Übereinstimmung mit der Art der Vorrichtung und dem Durchmesser der Rohre:

    Kanalisation in einer Wohnung entwerfen und installieren

    Das Schema der inneren Kanalisation einer Wohnung oder eines privaten Hauses sollte Vorrichtungen einschließen, die Entwässerungsquellen sind. Die Liste dieser Ausrüstung besteht aus einer Toilettenschüssel, Waschbecken und Waschbecken, einem Badezimmer oder einer Duschkabine, sowie Haushaltsgeräten, die an das Netzwerk angeschlossen sind. Der Geschirrspüler und die Waschmaschine sind automatisch an die Kanalisation und Wasserversorgung angeschlossen.

    Für den Bau von Innenabwässern wird empfohlen, Kunststoffrohre mit einem Durchmesser von 110 und 50 mm zu verwenden.

    Anforderungen SNiP, die die Installation des Abfallkomplexes beeinflussen:

    • die Neigung der Kanalisation wird unter Berücksichtigung des Durchmessers des bereits installierten Rohrs des zentralen Steigrohrs gewählt;
    • die zulässige Mindestmenge für die Umgehung der Abwasserleitung beträgt 3 cm x 1 mP, sofern der Durchmesser der Rohrleitung 50 mm nicht überschreitet;
    • Die empfohlene Neigung der Rohrleitung mit einem Querschnitt von 1600 mm beträgt 8 mm mal 1 m. Entwässerung.

    Beachten Sie! Das Abwassersystem in mehrstöckigen Häusern ist in einer aufrechten Position installiert. Der Abwasserstrom wird entlang des Umfangs der Innenwände durchgeführt, während in der Mitte des Stroms Druckluft herrscht. Dieser Ansatz verringert die Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung der Kanalisation.

    Installation der internen Kanalisation in Übereinstimmung mit allen Anforderungen von SNiP

    Empfehlungen für die Installation der internen Kanalisation:

    • Es ist nicht erlaubt, die horizontal installierte Rohrleitung in einem Winkel von 90º zu drehen, zu diesem Zweck ist es besser, Winkelbögen von 45º zu verwenden;
    • Die Verwendung von rechten Winkeln in einem vertikalen System ist strengstens verboten;
    • Wenn die Länge des Rohres klein ist, ist ein geringfügiger Überschuß der Zugkraft zulässig.

    Es wird nicht empfohlen, Änderungen an den Verdrahtungsarten des Systems vorzunehmen. Dies wird durch die Anforderungen von SNiP angezeigt.

    Merkmale der Installation von autonomen Kanalisation im Vorstadtbereich

    Das externe Abwassersystem ist dafür ausgelegt, verschmutzte Abwässer in die Klärgrube abzuleiten. Autonome Arten von Systemen zum Bewegen von Flüssigkeiten verwenden keine Schwerkraft. Kontaminiertes Wasser wird mittels einer Pumpe in den Vorratstank transportiert. Für diese Systeme sind bestimmte SNiP-Anforderungen festgelegt, in denen die maximale Entfernung zur Verfügung steht, die auf diese Weise für die Förderung von Abfällen zur Verfügung steht.

    Vorteile der autonomen Kanalisation:

    • Die Pipeline von Druckabwasser verläuft in einer geringeren Tiefe als die Hauptleitung anderer Arten von Systemen;
    • Es besteht keine Notwendigkeit für die strikte Einhaltung der Normentwürfe, da die Abflüsse von der Pumpstation bewegt werden;
    • Der Betrieb des Systems basiert auf der Selbstreinigung der Innenwände des Rohres, daher treten Probleme mit Verstopfungen äußerst selten auf.

    Das Schema der Anordnung der autonomen Kanalisation in einem privaten Haus

    Die Verfügbarkeit solcher Vorteile beseitigt nicht die Notwendigkeit einer Abstimmung mit SNiP bei der Installation von Abwasser. Die Zulassungsdokumente enthalten Anforderungen für die optimale Lage der Klärgrube und anderer Elemente auf dem Gelände in Bezug auf Wohngebäude, Trinkwasserquellen und andere Objekte. Trotz der geringen Tiefe der Rohre ist es notwendig, das Niveau des Einfrierens des Bodens im Winter zu berücksichtigen.

    Bei Arbeiten mit externer Kanalisation werden die Geländeeigenschaften des Gebiets berücksichtigt. Es wird empfohlen, dass die Strukturen der Entwässerungsbrunnen an den tiefsten Punkten des Standortes liegen. In diesem Fall wird das Rohr so ​​verlegt, dass das Ende der Abwasserleitung nicht unterhalb des Einlasses in der Klärgrube liegt, da sonst das Abwasser nicht durch Schwerkraft in den Speicher gelangen kann.

    Durchführung des Prüfzeugnisses der inneren Kanalisation und der Kanalisation

    Nachdem die Arbeiten an der Installation der internen und externen Kanalisation abgeschlossen sind, wird ein Testbericht erstellt, der das Funktionieren des Systems und die Einhaltung der Vorschriften bestätigt. Diese Anforderung ist in einem der Anhänge von SNiP 3.05.01-85 vorgeschrieben.

    Um den Betrieb der Kanalisation zu testen, sollte die Leitung abgezweigt werden. Gleichzeitig werden mindestens 75% aller Sanitäreinrichtungen in Betrieb genommen, die mit dem zu inspizierenden Standort verbunden sind. Wenn die Installation der Kanalisation von der Installationsfirma durchgeführt wurde, kann diese Maßnahme nicht vermieden werden.

    Steigung 0,03 - Differenz von 2 Metern Länge beträgt 6 Zentimeter

    Die Daten, die im Dokument aufgezeichnet werden:

    • der Name des zu überprüfenden Systems;
    • Name des Konstruktionsobjektes;
    • Name des Generalunternehmers, des Kunden und der Installationsorganisation, einschließlich der Positionen und vollständigen Namen der Vertreter;
    • Informationen aus der Projektdokumentation (Zeichnungsnummer);
    • eine vom Gerät für die Dauer der Prüfungen und die Dauer der Prüfung geöffnete Liste;
    • Daten über das Vorhandensein oder Fehlen von Defekten;
    • Unterschrift des Inspektionsausschusses.

    Installation der Kanalisation kann unabhängig oder unter Verwendung der Dienste von Spezialisten erfolgen. In jedem Fall ist es wichtig, die regulatorischen Anforderungen zu erfüllen und die Technologie einzuhalten.

    Um ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu erzielen, ist es empfehlenswert, alle Nuancen zu berücksichtigen: beginnend mit dem Winkel des Systems und der Gestaltung des Schemas bis hin zu den Merkmalen des Setzens, der richtigen Auswahl der Rohre, des Zubehörs und der zusätzlichen Ausrüstung. Die rechtzeitige Reinigung der Kanalisation in Kombination mit optimalen Parametern der Hauptleitung wird die Möglichkeit des Bruchs beseitigen.



    Nächster Artikel
    Ablaufmechanismus für Toilettenschüssel: Gerät, Funktionsprinzip, Überblick über verschiedene Strukturen