Hydraulische Schleuse für die Kanalisation: Typen, Funktionsprinzip und Installationsregeln


Der Siphon ist eines der obligatorischen Elemente für die Verbindung von Sanitäreinrichtungen mit Abwasserkanälen. Es enthält ständig eine kleine Menge Wasser und verhindert die Verbreitung von Gerüchen. Dies ist eine Wasserfalle - für die Kanalisation ist es einfach notwendig, weil wirkt sich positiv auf die Atmosphäre in Gebäuden aus. Um einen Siphon zu finden, lohnt es sich, dieses Thema zu untersuchen, oder?

Wie der hydraulische Verschluss die ihm übertragenen Aufgaben erfüllt, erfahren Sie in dem von uns vorgeschlagenen Artikel. Die Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen helfen Ihnen, die für Sie persönlich optimalen Versionen des Gerätes ohne Probleme zu ermitteln. Zuverlässige Informationen bieten die Möglichkeit, praktische Aspekte zu bewerten und einen fairen Kauf zu tätigen.

Der Autor des Artikels beschreibt sehr genau die Designunterschiede verschiedener Modelle, beschreibt die Besonderheiten der Installation. Selbsthilfe-Meister in der Arbeit helfen Schritt-für-Schritt-Anleitung, Foto-Bilder und Video-Anleitung.

Funktionsprinzip der hydraulischen Dichtung

An jeder Stelle im Kanalnetz wurde der hydraulische Verschluss nicht platziert, seine Funktion bleibt gleich:

  • blockieren Sie Wasserhämmer, um die Belastung auf Abwassersystemen und -rohren zu verringern;
  • verhindern das Eindringen von unangenehmen Gerüchen in den Wohnräumen.

Wenn die Wasserdichtung (oder der Siphon) richtig ausgewählt ist, hat das Haus eine günstige Atmosphäre, und das Kanalisationsnetz geht lange Zeit ohne Reparatur aus.

Die Konstruktionen der hydraulischen Schlösser verschiedener Typen unterscheiden sich, aber alle auf die eine oder andere Weise sind Rohre mit Biegungen einer bestimmten Form, manchmal mit zusätzlichen Deadlock- oder dynamischen Vorrichtungen ausgestattet.

Der Bildschirm aus dem Wasser wird ständig im Siphon gehalten. Wenn Sie das Gerät längere Zeit nicht benutzen (Küchenspüle oder Toilettenschüssel), verdunstet das Wasser und es entsteht der Geruch. Das gleiche passiert, wenn Sie nach einer langen Abwesenheit zuerst spülen. Bei ständigem Gebrauch wird jedoch die Wassermenge im Wasserverschluss ständig aktualisiert, was eine Stagnation bzw. das Auftreten eines unangenehmen "Aromas" verhindert.

Alle Kanalisationssysteme sind miteinander verbunden. Zum Beispiel verhindert die korrekte Anordnung des Lüftersteigrohrs, dass der Verschluss bricht - ein Phänomen, wenn Wasser nicht in der Wasserdichtung bleibt, sondern das Rohr sofort verlässt. In diesem Fall wird der Sanitäreinrichtung eine Schutzbarriere entzogen und es entstehen unangenehme Gerüche - direkt in die Wohnung.

Arten von hydraulischen Rollläden für die Kanalisation

Die Klassifizierung der Geräte erfolgt unter Berücksichtigung mehrerer Faktoren, die Hauptmerkmale sind jedoch die Konstruktionsmerkmale. Basierend auf technischen Nuancen, können wir sechs Haupttypen von hydraulischen Schlössern unterscheiden, wir werden jede von ihnen detaillierter besprechen.

# 1: Merkmale der Knie-Modifikation

Die Kniestütze kann in ihrer Erscheinung identifiziert werden - sie ähnelt dem Buchstaben U. Der Vorteil dieses Typs ist die Festigkeit, die es erlaubt, dem maximalen Druck in den Rohren standzuhalten. Die Kapazität des Gerätes hängt vom Querschnitt des Rohres ab, der nicht kleiner sein sollte als die Leistung der Sanitäreinrichtung.

Die wichtigsten Orte der Kanalisation, in denen die Installation von Knieschlössern angebracht ist - das Pflaumenbad und die Toilettenschüssel. Manchmal verbinden sie anstelle von einem zwei Siphons.

Es gibt verschiedene Arten von Kniesiphons. Einige von ihnen sind ein einzelnes Plastikgerät, das nicht eingestellt werden kann. Im Falle eines Bruchs muss es vollständig demontiert werden. Andere Geräte bestehen aus mehreren Teilen. Bei Bedarf können Sie die Länge der Rohre vergrößern und ihre Position ändern, um das Wasservolumen anzupassen. Die Position der Rohre ist mit Kunststoffklammern und Muttern fixiert.

Das Knie hat zwei Biegungen - am Ein- und Auslass. Der Punkt der zweiten Beugung sollte knapp unter dem Punkt der ersten liegen (um 5-6 cm). Manchmal für eine zuverlässigere Sperre verwenden S-förmiges Design, das Prinzip seiner Funktionsweise ist das gleiche.

Die Reinigung von Kniestrukturen erfolgt auf zwei Arten:

  • durch vollständiges Demontieren des Gerätes;
  • mit einem speziellen flexiblen Kabel.

Einige Polypropylenmodifikationen sind mit einem Einlass für den Ablaufschlauch einer Waschmaschine oder eines Geschirrspülers ausgestattet.

# 2: Die Vorteile eines Flaschengeräts

Diese Art von Hydraulikdichtung ist in Küchen beliebt, um das Ablaufsystem unter den Spülen für Geschirr auszurüsten. Beim Waschen von Geschirr und Pfannen tritt ein Teil des Essensabfalls in das System ein, was mit dem Auftreten von Verstopfungen behaftet ist.

Das Design des Flaschenmodells verzögert die Essensreste und trägt damit zur Aufrechterhaltung der betrieblichen Qualität des Abwassersystems bei. Darüber hinaus behält die Flascheneinheit ihren Hauptzweck - das Auftreten unangenehmer Gerüche im Haushalt zu verhindern.

Zusätzlich zu den Rohren, die die Grundlage für jeden Wasserverschluss bilden, ist dieser Typ mit einem zusätzlichen Element ausgestattet - einer "Flasche". Dies ist eine Art Behälter zum Sammeln von Speiseresten. Der Sumpf befindet sich unter dem Niveau des Abflussrohrs, so dass es nicht schwierig ist, wenn nötig, dorthin zu gelangen.

Flaschengerät besteht aus Polypropylen, aber Stärke gilt als schwächer als Knie analog. Tatsache ist, dass unzuverlässige Verbindungen einem starken Wasserdruck nicht standhalten können, so dass dieser Typ ausschließlich in der Küche verwendet wird und absolut nicht zur Ausstattung der Toilette oder des Badezimmers geeignet ist.

Die Verstopfung in der hydraulischen Dichtung tritt auf, wenn eine dichte Masse von Speiseresten den Sedimentationsbehälter vollständig verstopft und den Weg zu Wasser versperrt. Dank der Flaschenkonfiguration ist es sehr einfach, die Verstopfung zu entfernen. Es genügt, die Befestigungsmutter zu lösen, die den Sumpf verbindet, und den angesammelten Müll auszuschütteln. Dann ist es notwendig, die "Flasche" anzubringen und die Mutter fester festzuziehen, da sonst Wasser austreten kann.

Flaschenstrukturen sind auch nützlich im Hinblick auf die Aufbewahrung von Gegenständen, die versehentlich in der Spüle hängen geblieben sind. Unvorsichtige Geliebte nahmen oft ihre Ringe aus ihren Klärbecken und rutschten ihnen beim Abwaschen mit Seife aus den Fingern.

# 3: Zwei-Wege-Hydroshock-Gerät

Das Design der zweiteiligen Hydraulikdichtung erinnert an das Kniegerät, unterscheidet sich jedoch in einer komplexeren Konfiguration. Das Abflussrohr ist mit dem Auslass der Sanitäreinrichtung verbunden und an der Abzweigung mit einem Grillfilter zum Zurückhalten von Abfall, Haaren und anderen Abfällen ausgestattet.

Dann geht es glatt in das Knie über, das mit einer Verbindung zu einem anderen Rohr endet. Das letzte Element ist auf den Abfluss gerichtet und steht unter einer leichten Neigung.

Haushaltsdoppelrotorstrukturen wurden früher aus Gusseisen hergestellt, jetzt - aus Polypropylen. Gusseisen-Analoga können nur in Industrieanlagen mit erhöhten Abwassermengen und hohem Druck in den Rohren verwendet werden. Anschaulichere Chromteile, die durch technische Eigenschaften dem Polypropylen nahe kommen.

Wenn Sie dieses Modell mit einer Flaschenalternative vergleichen, ist die zweite Option leichter zu warten. Ein Zwei-Rotator-Gerät ist jedoch zuverlässiger in Bezug auf den Schutz vor Lecks und kann dank einer einfach einstellbaren Konstruktion auch in engen Räumen installiert werden.

# 4: Wellpappenmodell - Vor- und Nachteile

Unter den Propylen-Modifikationen gibt es auch gewellte Modelle - stark, flexibel, manchmal nur notwendig für die Ausrüstung der Kanalisation in kleinen Räumen. Aufgrund der Plastizität des Rohres wird die Welle an Stellen platziert, wo es schwierig ist, andere Arten von Strukturen zu platzieren.

Er kann im rechten Winkel gedreht und nach beiden Seiten gerichtet werden, während der fest fixierte Kunststoff nur wenige Positionen hat.

Bei der Wahl einer Wellpappe-Version lohnt es sich jedoch, über ihren einzigen, aber schwerwiegenden Nachteil Bescheid zu wissen. Die gerippten Wände der Pfeife scheinen für die Müllabfuhr geschaffen zu sein: Speisereste, Haare, Seifenstücke, Sand und andere Verschmutzungen bleiben in ihnen stecken. Vor diesem Hintergrund ist es bei der Montage des Wellrohres erforderlich, einen Filter in Form eines feinmaschigen Gitters vorzusehen.

Wenn Sie die gewellte Hydraulikdichtung nicht lange unter dem Einfluss von Schmutz und Übergewicht reinigen, verliert sie ihre Festigkeit und Elastizität. Mit der Zeit verschleißen die Falten, beginnen zu knacken und Wasser einzulassen. Nachdem Sie einen flexiblen Siphon installiert haben, sollten Sie dessen Zustand überwachen und ihn rechtzeitig reinigen. Auf die Verschmutzung des Rohres kann durch die Durchbiegung, die an Stellen der Ansammlung von Fett und Ablagerungen gebildet werden, geraten werden.

# 5: Das Prinzip der Überlauffunktion

Eine andere Art von Siphon - mit Überlauf - kann auch in einer separaten Kategorie identifiziert werden, da sie notwendigerweise mit einem zusätzlichen Rohr ausgestattet ist. Der Hauptzweck der Überlaufeinrichtung ist es, die Wohnung vor Überschwemmungen zu schützen, wenn aus irgendeinem Grund bei einem offenen Wasserhahn das Wasser nicht mehr in den Abfluss fließt.

Das Überlaufsystem ist notwendigerweise mit einem Bad ausgestattet. Diese Methode verhindert Überschwemmungen, trägt aber leider nicht zu Einsparungen bei. Wenn Sie ein Bad wählen möchten und vergessen die Zeit, um den Wasserhahn zu deaktivieren, erreicht das Wasser den Pegel des Überlaufs wird der Behälter sicher verlassen und gehen den Bach runter sein - zusammen mit Ihrem Geld für öffentliche Dienstleistungen.

Auf dem Markt werden als wirtschaftliche Optionen aus Kunststoff noch robustere, aber weniger elastische Metallmodelle vorgestellt. Minus von Messing-Bronze-Ausrüstung - in der Komplexität der Installation und hohen Kosten. Vergessen Sie nicht, bei der Auswahl eines Geräts nach dem Durchsatz zu fragen. Wenn der Überlauf nicht mit der überschüssigen Flüssigkeit zurechtkommt, ist sie nutzlos und sogar gefährlich.

# 6: Trockenes Fensterladen-Design

Das Design des sogenannten "trockenen" Verschlusses unterscheidet sich radikal von hydraulischen Analoga. Es arbeitet nach dem Prinzip des "Nippels" und ist ein Gewinderohr, in dem ein Rückschlagventil eingebaut ist. Dadurch kann das in das Gerät eindringende Wasser nicht zurückfließen, genauso wie der Geruch keine Chance hat, das Rohr zu verlassen.

Die Installation solcher Geräte ist in den unteren Stockwerken von mehrstöckigen Häusern sowie an Stellen, an denen weniger Wasser verwendet wird (in Bädern) gerechtfertigt.

Trockene Fensterläden werden nicht grundsätzlich in Küchenspülen installiert, deren Verwendung die Entstehung von Verstopfungen maximiert. Aber die Geräte arbeiten effektiv und lange in den Duschkabinen, die sie selbst bauen.

Es gibt verschiedene Arten von Trockengeräten:

  • Membran, die nach dem Ablassen des Wassers durch eine elastische Membran überlappt;
  • Pendel, gravierend bis zum sofortigen Verschluss, wenn keine Flüssigkeit eintritt;
  • schwimmen, das Loch schließen, wenn das Wasser den Abfluss verlässt (wie die Ventile des Abflussbehälters).

Letztere werden oft selbständig hergestellt und rüsten die Kanalverkabelung in den Bädern aus.

Wenn es plötzlich zu einer Austrocknung der Kanalisation kommt angesichts der seltenen Nutzung, dank eines trockenen Tores wird Ihnen ein unangenehmer Geruch nichts anhaben.

Orientierungspunkte für die Wahl eines Wasserverschlusses

Wenn Sie Sanitäranlagen (Badewanne, Waschbecken oder Toilette) installieren oder wechseln, benötigen Sie unbedingt einen Siphon. Um ein Gerät zu wählen, das vollständig mit Rohrleitungen kompatibel ist, ist es notwendig, eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen, darunter:

  • Abmessungen des Geräts in der Baugruppe;
  • Art des Siphons;
  • Material, aus dem Rohre und Verbindungselemente hergestellt werden;
  • Anzahl der Abflüsse oder zusätzliche Anschlüsse;
  • Schutz gegen Blockierung;
  • Durchmesser des Einlasses und Auslasses;
  • Vorhandensein oder Fehlen von Überlauf.

Angenommen, für eine Spüle in der Küche ist die am besten geeignete Option ein Flaschenmodell, das die Lebensmittelpartikel verzögert. Es kann auch ein Knie verwendet werden, aber dann gelangen alle Abfälle in das Abwasserrohr, und im Laufe der Zeit besteht die Gefahr einer Verstopfung.

Wenn im Projekt die Anlage der Wanne oder des Waschbeckens mit zwei Waschbecken, ist das Gerät mit zwei Punkten des Abflusses nützlich. Das Prinzip seiner Arbeit ist das gleiche, der Unterschied besteht nur im Design.

Vergewissern Sie sich vor dem Kauf, wie viel Platz für die Installation zur Verfügung steht. Es kommt vor, dass der Siphon einfach nicht in den zugewiesenen Raum passt (besonders in den engen Raum zwischen dem Badezimmer und dem Boden). Wenn Sie eine Wasserfalle richtig auswählen, werden die Installation und die Reparatur viel weniger Probleme verursachen.

Installationsanleitung für den automatischen Siphon

Unter der Spüle einer Küchenspüle ist die Installation eines Flaschenhydraulikverschlusses ziemlich einfach, unter dem Badezimmer - etwas schwieriger wegen der ungünstigen Lage des Abflusssystems. Wir stellen die Installationsanweisungen für einen automatischen Badsiphon vor - ein fortschrittliches Gerät, das manuell installiert werden kann.

Zuerst rüsten wir das Überlaufloch aus. Nehmen Sie dazu die elastische Dichtung, die mit dem Kit geliefert wird, und führen Sie sie in das Loch an der Wand des Bades ein. Für eine innigere Verbindung können Sie ein Silikon-Dichtmittel verwenden.

Dann nehmen Sie das nächste Detail - das Lamm - und versuchen Sie es vorsichtig mit einem Bolzen auf der Stange zu befestigen. Dies erfordert einen kleinen flachen Schraubendreher, der in ein kleines Loch in der Seite des Lammes eindringen kann.

Weiter gehen wir zum unteren Teil über und nehmen den Anker für die Registrierung der Abflussöffnung.

Unter den Befestigungen finden wir eine lange Befestigungsschraube, die für die Befestigung des Siphons zuständig ist, und schrauben ihn von der oberen Seite ab, wobei er den Boden von der Struktur hält.

Es bleibt übrig, das wasserdichte Element zu schrauben. Zuerst auf den Plastikausgang des Abflussgewindes eine Gummidichtung, dann den Kniestück einstecken. Ziehen Sie die äußere Kunststoffmutter fest - das Design ist fertig.

Zuletzt verbinden wir das Polypropylenrohr (gerade oder gewellt), das zum Abwasserrohr führt, mit der hydraulischen Dichtung.

Wir testen das System - füllen Sie ein volles Bad mit Wasser und überprüfen Sie die Arbeit der Überlauf- und Ablauföffnung. Wir schauen, ob es Lecks gibt. Wenn wir ein Leck entdecken, ziehen wir die Muttern fester an, und wir verschließen die Verbindungen mit dem Dichtungsmittel, aber unter der Bedingung, dass sie in Zukunft nicht mehr geöffnet werden müssen, um die Verstopfung zu beseitigen.

Nützliches Video zum Thema

Damit der Installationsprozess reibungslos und fehlerfrei abläuft, verfolgen wir Hobby-Klempner und bieten Ihnen an, sich nützliche Videos anzuschauen.

Die beste Option für die Küchenspüle:

Installation des Siphons bei der Installation des Bades:

Die Installation eines Abwassersiphons ist ein Prozess, der selbst Neulinge in Sanitäranlagen überwinden kann. Wenn Sie den Typ des Wassersiegels richtig definieren und die Anweisungen sorgfältig studieren, bleibt es nur, ein paar Details zu verschrauben. Arbeiten Sie für eine halbe Stunde - und die angenehme Umgebung im Haus und die Abwesenheit eines unangenehmen Geruchs - seit Jahren.

Trockener Verschluss für Abwasser: ein obligatorisches Element des Abwasserempfängers

Ein Trockenverschluss für die Kanalisation ist ein Gerät, das verhindert, dass unangenehme Gerüche aus der Kanalisation in die Räume gelangen. In jüngster Zeit wurden die häufigsten Fälle als Wasserabsperrungen betrachtet, doch jedes Jahr steigen die Anforderungen an Sanitäranlagen und es entstehen neue Geräte mit besseren Eigenschaften.

Ein trockenes Tor ist eine Vorrichtung, die das Entweichen von Gasen aus dem Abwassersystem in den Raum verhindert, jedoch nicht das Vorhandensein von Wasser im Siphon erfordert

Unterschiede der trockenen Abwassertore von hydraulischen (Wasser)

Um ein Waschbecken, eine Badewanne oder ein anderes Sanitärgerät mit einem Kanalnetz zu verbinden, werden verschiedene Siphonkonfigurationen verwendet. Das Prinzip des Trockenverschlusses unterscheidet sich grundlegend vom hydraulischen Modell. Das Wassertor für die Kanalisation ist in Form einer gekrümmten Röhre ausgeführt, die mit Wasser gefüllt ist. Es ist das Wasser, das die Barrierefunktion erfüllt und keine Klärgase in den Raum eindringen lässt.

Der Wassertyp der Vorrichtung weist jedoch einen wesentlichen Nachteil auf - Wasser in dem U-Rohr kann verdampfen, was den Weg zu Klärgasen öffnet. Daher erfordert dieser Verschluss eine ständige Nachfüllung mit Wasser. Außerdem ist aufgrund der baulichen Gegebenheiten ein solcher Siphon für die Geräteleiter Duschkabinen oder -bäder nicht geeignet.

Das Trockengerät im konstruktiven Plan unterscheidet sich wesentlich vom hydraulischen. Eine solche Vorrichtung wird durch das "Nippel" -System betrieben. Dieses Gerät ist in Form eines Polymerrohrs hergestellt, das Material für den Ventilkörper besteht meist aus Polypropylen (PP). An den Enden eines solchen Rohres befindet sich eine Schnitzerei.

Der Trockenverschluss benötigt keine konstante Wartung eines bestimmten Wasserstandes im System

Die innere Anordnung von Trockenmodellen erfordert das Vorhandensein einer speziellen Membran, die als Rückschlagventil dient. Daher erfüllt eine solche Klappe (im Gegensatz zu einer hydraulischen) auch eine regulierende Funktion - sie verhindert, dass sich das Wasser im System in die entgegengesetzte Richtung bewegt. Gerade diese Funktion ist wichtig für Sanitärarmaturen, die sich in den unteren Stockwerken von Hochhäusern befinden.

Wichtig! Trockene Fensterläden dürfen nicht in Küchenspülen installiert werden, wo Geschirr gewaschen wird. In einem solchen System wird der Verschluss sehr wenig dienen.

Im Gegensatz zur Wasserart benötigt der Trockenverschluss keine häufigen Kontrollen und die Aufrechterhaltung des Wasserstands im System. Es ist funktioneller und kann entweder autonom oder in Verbindung mit einem Wassergerät arbeiten.

Hauptvorteile

Jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile. Betrachten Sie die wichtigsten Vorteile eines Trockenverschlusses:

  • Ein solches Gerät braucht keine häufigen Kontrollen;
  • Aufgrund der Tatsache, dass das Trockenmodell kein Wasser benötigt, um seine Funktionen zu erfüllen, kann es in ungeheizten Räumen installiert werden;
  • polymere Materialien, von denen trockene Modelle hergestellt werden, haben ausgezeichnete Leistungsmerkmale und erfüllen moderne technische Anforderungen;
  • solche Geräte sind sehr praktisch und kompakt;
  • Sie haben eine gute Beständigkeit gegen mechanische Einflüsse (im Gegensatz zum Wassermodell ist es ziemlich schwierig, ein solches Tor zu stören);
  • regulieren die Bewegung der Umwelt im System;
  • haben eine gute Resistenz gegen Blockaden;
  • ihre Installation kann horizontal und vertikal erfolgen (Wassergeräte sind nur vertikal installiert);
  • die Akkumulation und Stagnation von Wasser ausschließen, so ist die Entwicklung einer für die menschliche Gesundheit schädlichen Bakterienflora unwahrscheinlich;
  • haben ausgezeichnete Indikatoren der Geräuschdämmung.
  • sehr langlebig.

Solche Verschlüsse können im Gegensatz zu Wasser horizontal installiert werden

Arten von Trockenverschlüssen

Trockene Fensterläden haben wie jedes andere Gerät eine Vielzahl. Jeder von ihnen hat seine eigenen charakteristischen Eigenschaften, die die Leistungsmerkmale beeinflussen. Betrachten wir die grundlegenden Modelle dieses Geräts:

Membran. Ein solches Gerät ist die einfachste und gebräuchlichste aller Optionen. Der Arbeitsprozess ist auf die federbelastete Membran zurückzuführen, die sich unter dem Einfluss der Flüssigkeitsströmung öffnet und das Wasser frei in die Kanalisation gelangt. Wenn die Strömung blockiert ist, nimmt die Membran die Anfangsposition ein, was zu einer zuverlässigen und hermetisch abgeschlossenen Barriere führt.

Eine nützliche Information! Wenn Sie einen Geschirrspüler oder eine Waschmaschine an den Siphon anschließen möchten, müssen Sie ein Modell erwerben, das den Mobilteil des Geräts an die Seite anschließen kann.

Schwimmend. Diese Art von Verschluss ist durchaus in der Lage, zu Hause zu machen. Konstruktionsmerkmale wie ein Shutter gelten als eine Kombination aus Wasser und trockenen Typen. Es enthält eine Leiter mit einem vertikalen Hahn, ausgestattet mit einem Schwimmerventil. Bei der Montage einer solchen Vorrichtung zu Hause werden Tennisbälle mit geeignetem Durchmesser verwendet.

Das Funktionsprinzip einer solchen Vorrichtung ist ziemlich einfach: Wenn die Wasserfalle mit Wasser gefüllt ist, ist das Schwimmerventil in Schwimmstellung und stört nicht das Ausfließen von Flüssigkeit in die Kanalisation. Wenn das Wasser das Schwimmerventil verlässt, fällt es ab und dichtet das Röhrenlumen ab.

Die pendelartige Absperrung schließt die Strömung dank eines Ventils, das sich unter der Einwirkung von Wasser bewegt

Das Pendel ist trocken. Es wird mit einem Ventil geliefert, das notwendigerweise einen Befestigungspunkt hat. Wenn Flüssigkeit zu der Ventiloberfläche fließt, weicht sie von ihrer Achse ab und öffnet den Weg der Flüssigkeit. Die Rückkehr in die entgegengesetzte Position erfolgt unter dem Einfluss von Gravitationskräften.

Fensterläden mit molekularem Gedächtnis. Solche Geräte gelten als High-Tech und ihre Kosten sind um eine Größenordnung höher als bei anderen Modellen. Dank des molekularen Gedächtnisses des Materials kehren ihre Elemente immer in die gewünschte Position zurück und verschließen die Struktur.

Was sollte ich bei der Wahl eines Trockenverschlusses beachten?

Um sich bei der Auswahl des Verschlussmodells für jeden Einzelfall nicht zu irren, ist es notwendig, auf eine Reihe von Faktoren zu achten. Die wichtigsten Bedingungen, die bei der Auswahl eines Verschlusses berücksichtigt werden:

  1. Ein sehr wichtiger Indikator für die Auswahl des richtigen Trockentores für Abwasser ist die Anzahl der Abflüsse, die durch das Gerät geleitet werden. Zum Beispiel, für ein Waschbecken wird das trockene Tor mit einem Durchmesser von einem Durchgang von 50 mm perfekt passen. Für Duschen oder Bäder sind Verschlüsse mit größerer Kapazität notwendig. In diesem Fall können Sie ein Gerät mit einem Durchmesser von 100 mm kaufen.
  2. Die zweite Bedingung, auf die es sich zu richten lohnt, ist die Höhe des Geräts. Horizontale Biegungen haben üblicherweise eine Höhe von 7 bis 10 cm, und vertikale Biegungen erfordern einen größeren freien Raum (etwa 15 bis 18 cm). Wenn Sie das Gerät daher unter beengten Bedingungen installieren möchten, ist die horizontale Variante ideal geeignet.

Die Art des Trockenverschlusses wird abhängig von der Art der Abwasser- und Sanitäreinrichtung gewählt

Eine nützliche Information! Wenn Sie ein solches Gerät kaufen, müssen Sie auf kleine Dinge achten. Es ist ratsam, den Betrieb des Geräts zu überprüfen. Dies kann sehr einfach durchgeführt werden - lassen Sie nur eine kleine Menge Wasser durch.

Vergessen Sie nicht das Aussehen des Geräts. Duschfallen, zu denen auch Trockenverschlüsse gehören, können mit einem Rost beliebiger Konfiguration ausgestattet werden. Design-Lösungen in diesem Fall eine ganze Menge. Dies ermöglicht es Ihnen, das Gerät in ein Dekorelement zu verwandeln, das das Auge erfreut.

Wie macht man einen trockenen Shutter im Haus?

Um dieses Gerät mit eigenen Händen zu machen, benötigen Sie eine Plastikkugel und eine Dichtung. Der Durchmesser der Kugel sollte etwas größer sein als das Ablaufloch. Eine Kunststoffkugel muss auf dem Ablaufloch platziert werden. Dann sollte es an den Rändern befestigt werden. Der Ball muss sicher fixiert sein. Um dies zu tun, wird empfohlen, eine Dichtung auf das Rohr zu legen - es wird den Ball sicher in dem Rohr befestigen. Die Höhe der Wand über dem Niveau des Abwasserrohres muss mindestens 5 cm betragen. Wenn das System in Betrieb ist, schwimmt der Ball hoch und das Wasser fließt ungehindert in die Kanalisation. Während der Inaktivität der Konstruktion liegt die Kugel auf der Abflussöffnung und blockiert den Weg zu den Klärgasen.

Trockensiphoninstallation

Um einen trockenen Siphon selbst zu montieren, müssen Sie die Phasen seiner Installation studieren. Wenn Sie bestimmte Regeln befolgen und sehr vorsichtig sind, wird die Installation dieses Designs keine Schwierigkeiten verursachen. Das häufigste Problem nach der Selbstmontage der Wasserdichtung sind Undichtigkeiten. Wenn Sie nicht auf Ihre eigenen Fähigkeiten vertrauen, ist es ratsam, einen Master anzurufen, der eine qualitative Installation des Geräts durchführt. Zuerst müssen Sie verstehen, welche Art von Siphon gekauft werden sollte. Wenn der notwendige Siphon bereits vorhanden ist, lohnt es sich, den Anweisungen klar zu folgen und sich nicht zu beeilen.

Wichtig! Beim Kauf eines Trockenverschlusses müssen Sie den Durchmesser des Abflusslochs messen, um ein geeignetes Gerät dafür aufzunehmen. Wenn das Waschbecken mit zwei Abflussöffnungen ausgestattet ist, muss ein entsprechendes Siphonmodell erworben werden.

Die Installation eines solchen Geräts ist sehr einfach. Lassen Sie uns die grundlegenden Phasen betrachten:

  1. Zuerst müssen Sie das Gerät überprüfen. Dichtungen und Dichtelemente sollten genau an ihren Stellen liegen.
  2. In der zweiten Stufe ist es notwendig, einen Dichtungsring aus Gummi zwischen der Spüle und dem Siphon anzuordnen. Dieser Ring dichtet das Gelenk ab.
  3. Wir montieren den Siphon und tragen ein Dichtmittel auf die Fugen auf, wodurch die Nähte zuverlässiger werden und die Gefahr eines Lecks der Struktur verringert wird.

Trocken Siphons für Abwasser sind sehr zuverlässige Geräte, erfordern keine häufigen Kontrollen und sind widerstandsfähig gegen Verstopfungen. Um ein solches Gerät auszuwählen und zu installieren, müssen Sie die in diesem Artikel beschriebenen Regeln und Tipps befolgen. Um sich der Auswahl eines solchen Gerätes zu nähern, benötigen Sie mit aller Ernsthaftigkeit und dann wird das Ergebnis Sie angenehm überraschen - Sie erhalten ein zuverlässiges und langlebiges Gerät, das viele Jahre hält.

Rückschlagventil für Abwasser: Was wird benötigt, wie funktioniert es und wie wird es installiert?

Wenn ein Abwassersystem organisiert wird, werden verschiedene Vorrichtungen verwendet, von denen eines ein Rückschlagventil ist. Dies ist ein wichtiges Element, das für den komfortablen Betrieb der Kanalisation notwendig ist. Es genügt, ein Rückschlagventil so zu wählen und zu montieren, dass es mindestens 5 Jahre lang korrekt funktioniert.

Ernennung

Das Rückschlagventil ist so ausgelegt, dass es den Fluss eines flüssigen Mediums blockiert, das sich in der umgekehrten Richtung bewegt. Dies ist ein Absperrventil, das in den Abwassersystemen von Wohnungen, Privathaushalten, Büros und Produktionshallen installiert ist. Seltener sind sie in Heiz- und Warmwasserheizkreisen eingebaut. Das Gerät schließt den Verschluss im Druckkanal zur richtigen Zeit.

Der Einbau des Rückschlagventils hat positive und negative Seiten.

Die positiven Aspekte umfassen:

  • Verhinderung des Eindringens in das Haus durch Abwasserleitungen von Abwasser und unangenehmen Gerüchen;
  • kein hydraulischer Schlag während des Betriebs;
  • schnelles Öffnen und Schließen von Ventilen;
  • die Installation erfolgt entweder vertikal oder horizontal, wodurch für jeden Wohnraum eine optimale Installationsart gewählt wird;
  • kein Kopfverlust im Rohr;
  • Gewährleistung einer hohen Dichtheit der Schaltung.

Verfügbare negative Eigenschaften von Rückschlagventilen:

  • die Bildung von Überdruck, der zum Ausfall von Abwasseranlagen führt;
  • Installation der Vorrichtung umfasst die Bildung von zusätzlichen Knoten, die Standorte mit möglichen Lecks sind.

Nur mit der richtigen Wahl der Ausrüstung können Sie den Komfort und die Wartungsfreundlichkeit genießen, lange Lebensdauer des Rückschlagventils. Rückschlagventile haben ziemlich große Abmessungen, was ihre Installation in kleinen Wohnungen erschwert. In solchen Fällen sind die Armaturen in einer Wand montiert. Es ist ratsam, das Verriegelungselement vor dem Steigrohr zu installieren. Dies ist jedoch sehr schwierig, wenn das Haus fertig ist.

Es ist möglich, ein Absperrventil an jeder Sanitäreinrichtung anzubringen, beispielsweise an einem Abfluss einer Waschmaschine oder einer Klimaanlage.

Es gibt folgende Arten solcher Armaturen:

Luftgeräte sollen das Auftreten von unangenehmen Gerüchen im Haus aus der Kanalisation verhindern. Sie sind in der Lage, einen stabilen Druck aufrechtzuerhalten. Das Ventil arbeitet nach dem elementaren Schema, es ist mit einer Membran ausgestattet. Dieses Element öffnet sich, wenn Wasser von der Sanitäreinrichtung ankommt. Unter dem Einfluss des Luftdrucks kehrt die Membran in die entgegengesetzte Position zurück, während sich das Steigrohr überlappt, was es ermöglicht, die umgekehrte Bewegung der Flüssigkeit zu verhindern.

Das Luftventil ist sehr einfach zu bedienen, kann jedoch versagen. Es ist leicht durch das Auftreten eines unangenehmen Geruchs in einer Wohnung zu bestimmen.

In dem Kugelventil ist der Querschnitt mit einer speziellen Gummi- oder Metall-Trockenkugel überlappt. Beim Auftreten von Wasser in der Kanalisation bildet sich ein Unterdruck, der dieses Arbeitselement ausdrückt, so dass Wasser in die Kanalisation geleitet wird. Wenn der Druck steigt, kehrt der Ball in seine ursprüngliche Position zurück.

Ball Art von Rückschlagventilen ist die effektivste und qualitativste. Es wird in Abwasserkanälen von Mehrfamilienhäusern installiert, in denen eine intensive Wasserentsorgung stattfindet.

Auffangvorrichtungen sind so konstruiert, dass sie vor Leckagen schützen, die bei der Destillation oder beim Pumpen entstehen. Daher wird es meistens in Wasserentnahmesystemen installiert, aber nicht in Wohneinheiten installiert.

Vakuum-Absperrventile sind ideal für Haushalte, in denen externe Geräte zur Überwachung und Regulierung des Drucks im Abwassersystem fehlen. Ventile sind mit Teilen wie Körper, Membran und Lufteinlasskammer ausgestattet. Das Prinzip des Rückschlagventils: Mit zunehmendem Druck wird automatisch überschüssige Luft ausgestoßen. Und mit einem Rückgang - auf der Membran ist die Kraft, die es schließt. Dies öffnet die Leitung für den Lufteinlass.

Um eine hohe Effizienz der Ausrüstung sicherzustellen, ist es notwendig, sie korrekt zu montieren, da Installationsfehler zu einer Verschlechterung der Arbeitsqualität führen. Vakuumventile sind an den höchsten Punkten der Rohre montiert.

Der Waferwafer wird zwischen zwei Flanschen in dem Rohr installiert. Bei der Herstellung des Rohres wird eine Installation vorgenommen, da dies seine Länge wesentlich erhöht. Die Absperrventile werden entsprechend dem Material des Rohrs ausgewählt, wodurch die Zuverlässigkeit und Effizienz der fertigen Struktur erhöht wird.

Das Arbeitselement ist hier eine oder ein Paar von Klappen, die, wenn sie gebildet gepflückt Drucksetzen und Klappen werden horizontal, die den Zugang der Wassereintrittsströmung zu blockieren. Wenn der Druck abnimmt, kehrt das Tor in die vertikale Position zurück. Interflange-Geräte werden in Abwasserkanälen von Mehrfamilienhäusern und Industriegebäuden installiert.

Die Verstärkung wird ausschließlich für Lüfterleitungen verwendet.

Je nach Herstellungsmaterial unterscheidet man folgende Bewehrungsarten:

  • Kunststoff - Die gebräuchlichste für die Installation in Innenräumen in Wohnungen, einfach zu installieren, repariert und gereinigt, hat geringe Kosten;
  • Gusseisen - die dauerhafteste und dauerhafteste Option, obwohl sie einen überteuerten Preis hat;
  • Stahl - am widerstandsfähigsten gegenüber aggressiven Medien;
  • Bronze - zeichnet sich durch hohe Kosten sowie Beständigkeit gegen aggressive Umwelt und lange Lebensdauer aus.

Auch Rückschlagventile werden nach ihren Gesamtabmessungen klassifiziert, sie werden anhand des Querschnitts der Abwasserrohre ermittelt. Die Ventile sind in den Größen 32, 50 mm sowie 110, 200 und 300 mm erhältlich.

Ventile können in Brunnen installiert werden, von wo aus das Wasser durch eine Pumpeneinheit mit einem elektrischen Antrieb gepumpt wird.

Funktionsprinzip

Mechanische Rückschlagventilvorrichtung:

  • Düsen für den Flüssigkeitseinlass und -auslass;
  • Hebelvorrichtung zur Zwangsführung von Abwasser;
  • ein Membranelement zum Schließen des Steigkanals;
  • Abdeckung für Reinigung und Wartung.

Als eine Membran können eine Gummiball, ein Dämpfer und ein anderes Teil, das den Durchmesser der Pipeline vollständig abdecken kann, vorstehen.

Das Absperrventil wird aufgrund des anliegenden Überdrucks betätigt. Die innere Membrane steigt auf, worauf die Abwasserkanäle in die Kanalisation gelangen. Dann sinkt der Druck und die Membran kehrt in ihre ursprüngliche Position zurück. Für den Fall, dass sich die Abwasserableitungen zurückbewegen, liegt der Deckel an den Wänden der Rohrleitung an, was dazu beiträgt, dass die Rückführung von Flüssigkeit zu den Armaturen verhindert wird.

Die korrekte Funktion und Haltbarkeit dieses Gerätes hängt von der fachgerechten Installation ab, bei der auf eine bestimmte Neigung des Gerätes geachtet werden muss. Andernfalls wird das gesamte Abwasser an die Rohrleitungen zurückgegeben. Verschiedene Elemente werden als Betriebselement in jedem Typ von Rückschlagventil verwendet. Also, in Ballgeräten - es ist ein Gummiball, in rotierenden - ein Schieber, Dreh - ein Slamming Stück, und ein Wafer - ein Bolzen.

Wie wählen und montieren?

Bevor ein Absperrventil für die Installation in der Kanalisation einer Wohnung ausgewählt wird, ist es notwendig, die Kanalisationsparameter sorgfältig zu studieren.

Bei der Auswahl des optimalen Geräts sollten folgende Punkte berücksichtigt werden:

  • Querschnitt der Glocke;
  • Material für die Herstellung;
  • Gesamtabmessungen des Produkts;
  • der Installationsprozess;
  • Qualität der Materialien und Garantiezeit;
  • Preispolitik.

Nach Rückmeldungen der Kunden hängen die Kosten für das Ventil weder von der Qualität noch von der Funktionalität ab, daher ist es auf dem letzten Platz.

Der Querschnitt der Glocke ist die wichtigste Nuance. Es muss die gleiche Größe wie der Querschnitt des Abwasserrohrs haben, in dem dieses Teil installiert ist. Wenn das Produkt größer oder kleiner ist, wird der kohärente Mechanismus der Konturoperation gestört und der Durchsatz der Pipeline wird sich verschlechtern.

Das Material der Herstellung Rückschlagklappen: Kunststoff, Stahl, Gusseisen, Bronze, etc. Es ist am besten, wenn das Material des Rückschlagventils mit dem Material der Abwasserrohre übereinstimmt. Es wäre nicht ratsam, ein Plastikventil in die gusseisernen Rohre zu stecken.

Die Gesamtabmessungen der Absperrventile werden auf der Grundlage des für ihre Installation verfügbaren Raums bestimmt. Unter vertikalen und horizontalen Ventilen wird empfohlen, letztere zu bevorzugen. Wenn nicht genügend Plätze für die Installation vorhanden sind, werden vertikale Produkte ausgewählt. Die Kosten für die Installation hängen von ihrer Komplexität ab, falls die Hilfe eines erfahrenen Spezialisten erforderlich ist.

Einfache Kunststoffmodelle können auch ohne den Einsatz von Rohrleitungen und Spezialwerkzeugen montiert werden.

Vor dem Kauf empfehlen wir Ihnen, das Gerät sorgfältig zu studieren, um eine Ehe zu vermeiden. Stellen Sie sicher, dass sich oben auf dem Ventil ein Pfeil vom Hersteller befindet. Der Pfeil zeigt die Bewegungsrichtung des Abwassers an, wodurch eine falsche Installation vermieden wird.

Die Installation eines Rückschlagventils für Abwasser wird meistens während Bau- oder Reparaturarbeiten durchgeführt. Dann ist es sehr praktisch, die optimale Länge der Pipelines zu berechnen. Daher wird das Absperrventil bei der Organisation des Abwassersystems installiert.

Abhängig von den Materialien, die bei der Herstellung von Rohren verwendet werden, wird die Art und Weise bestimmt, in der das Rückschlagventil installiert wird. Die Kosten variieren auch. Zum Beispiel wird die Installation eines Gussrohres viel mehr kosten als die Installation eines Kunststoffproduktes.

Bei der Installation des Ventils durch einen Installateur ist es notwendig, den Prozess und die Qualität der Arbeit zu überprüfen. Im Falle der Selbstmontage ist es notwendig, die Theorie der Arbeit zu studieren und die Anweisungen für die Installation der Absperrventile zu lesen. Bevor Sie das Gerät installieren, müssen Sie es in Aktion testen. Nach der Prüfung und überzeugt, dass in der Klappe die Flüssigkeit nur in einer Richtung gerichtet ist, kann man zur Durchführung der Montagearbeiten direkt gehen.

In der zweiten Phase ist es notwendig, die Länge des Absperrventils zu messen und den Bereich seiner Installation unter Berücksichtigung der erhaltenen Daten zu notieren. Sie müssen etwas Freiraum für die regelmäßige Wartung des Ventils lassen. Nach der Markierung muss der Rohrabschnitt, in den ein Rückschlagventil eingebaut wird, abgeschnitten werden. Während der Installation ist es notwendig, Dichtringe, Dichtungsmittel, FUM-Band zu verwenden, um eine maximale Dichtheit der Verbindung sicherzustellen, um Lecks zu vermeiden. Wenn mehrere Schließvorrichtungen installiert werden sollen, wird der Installationsvorgang ähnlich sein.

Es ist sehr wichtig, das Ventil ordnungsgemäß gemäß den Anweisungen zu installieren. Vergessen Sie auch nicht den Pfeil auf der Oberseite des Geräts, der die Richtung des Durchflusses anzeigt.

Nach sorgfältiger Isolierung der Verriegelungen ist es notwendig, die Arbeit durch Öffnen des Krans zu prüfen. Wenn Lecks nicht eingehalten werden, wurde die Installation qualitativ und zuverlässig durchgeführt.

Warum brauchen wir ein Belüftungsventil für einen Abwasserkanal und wie wird es installiert?

Für den normalen Betrieb der Kanalisation (egal ob in einem Hochhaus oder in einem Privathaus) ist eine Belüftung erforderlich. Es ist jedoch nicht immer möglich, den richtigen Weg zu finden - aufgrund dessen gibt es bestimmte Probleme.

Am unangenehmsten ist das Auftreten eines Geruchs im Raum. Korrigieren Sie die Situation (oder verhindern Sie ihr Auftreten), indem Sie ein Luftventil am Abwasserrohr installieren.

In Kürze über das Abwassersystem

Bevor man die Vorrichtung des Ventils selbst betrachtet, ist es notwendig zu verstehen, wie richtig das Abwassersystem funktionieren sollte. Das Prinzip seiner Funktionsweise wird kurz beschrieben.

In allen Abwasserrohren (von einer Spüle, einer Badewanne, einer Dusche, einer Toilette, einer Waschmaschine und einer Geschirrspülmaschine) werden zu einem Abwasserkanal (der Flüssigkeit, in die die Schwerkraft gelangt) geleitet. Es ist ein vertikal angeordnetes Rohr, das sich durch das ganze Haus zieht. Im unteren Teil tritt das Steigrohr in den zentralen Kanal ein, durch den Abflüsse in eine Kläranlage oder in eine Senkgrube gelangen.

Im oberen Teil der Leitung - durch das Dach, über der Dachhöhe (oder in den Dachraum). Es ist nicht von oben mit Stopfen verschlossen, sondern bleibt offen. Die Aufgabe dieses Loches ist es, den atmosphärischen Druck mit dem Druck im Inneren des Rohres auszugleichen. Dieser Entwurf wird Fan-Tube genannt (Sie können darüber separat lesen). Es ist relevant für jede Struktur mit einer Höhe von 2 Etagen oder mehr.

In einigen Fällen ist die Installation eines Lüfterrohrs nicht möglich oder wird nicht benötigt. Wenn sich zum Beispiel Fenster oder Balkone in der Nähe des Auslasses befinden (weniger als 4 Meter entfernt), wird in diesen Räumen ein Abwassergeruch zu hören sein.

Warum benötige ich ein Luftventil für ein Abwasserrohr?

Jetzt wollen wir herausfinden, warum wir einen Belüfter in der Kanalisation brauchen.

Der Betrieb des oben beschriebenen Systems kann aus folgenden Gründen verletzt werden:

wenn während der Berechnung oder Installation ein Fehler aufgetreten ist (die Regeln und Normen sind gemäß JV 30.13330.2012, "Interne Rohrleitung und Kanalisation", genormt);

wenn das Steigrohr selbst beschädigt ist;

wenn das Rohr von oben durch Fremdkörper gehämmert wird (Blätter, Bauschutt, Insekten oder sogar Vögel können dorthin gelangen);

wenn der Auslass des Lüftersteigrohrs von oben gefroren ist und die Luft schlecht durchströmt oder gar nicht passiert;

  • wenn das Rohr fehlt.
  • Belüftet und nicht belüftet (mit Ventil)

    Wenn Wasser im Abwassersammler abgelassen wird, entsteht ein Vakuum: Die Flüssigkeit saugt Luft an. Und die Menge davon kann ziemlich groß sein: beispielsweise benötigt Wasser aus einer Waschmaschine (die unter dem Druck einer Pumpe zugeführt wird) 25 l / s Luft pro 1 l / s Flüssigkeit.

    Wenn nicht genug Luft vorhanden ist, saugt die Strömung, die durch das Rohr fließt, das Wasser aus der "schwächsten" Hydraulikdichtung (fast immer eine Schale).

    Als Folge davon ist Lärm im Raum zu hören und zusätzlich - der Geruch dringt ungehindert in den Raum ein (da das Wasser aus der Wasserdichtung in die Leitung gelangt ist). Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch schädlich: Das Klärgas ist giftig und in hohen Konzentrationen explosiv (wegen des darin enthaltenen Methans). Natürlich ist eine Explosion durch Methan, das in den Raum eindringt, unwahrscheinlich - zu viel Gas muss in der Luft vorhanden sein.

    Wenn lange Zeit der unangenehme Geruch ignoriert wird, kann zusätzlich zu der Gesundheitsgefährdung (aufgrund des Vorhandenseins von Schwefelwasserstoff in der Gaszusammensetzung) der Raum selbst leiden. In der Zusammensetzung der Dämpfe gibt es Bakterien, die das Aussehen von Schimmel im Badezimmer fördern. Wenn das Badezimmer auch hohe Luftfeuchtigkeit hat - das wird sehr schnell zu seiner Entwicklung führen.

    Die Lösung für die obigen Probleme besteht darin, ein Luftventil an dem Abwasserrohr zu installieren. Diese Entscheidung wurde in den skandinavischen Ländern erfunden: Wegen des Schnees und der Kälte wurden die Abwasserrohre eingefroren, die auf das Dach kamen.

    Warum brauchen Sie ein Luftventil: Es erlaubt Ihnen, die Rohrleitung an die frische Luft zu bringen, den Druck schnell zu normalisieren (den internen und den atmosphärischen auszugleichen). Sie können es verwenden, anstatt auf das Dach des Rohres zu gehen (das heißt, einen unbelüfteten Steigrohr) und damit auch.

    Die Vorrichtung und das Prinzip der Ventilatorventilbetätigung

    Sehen wir uns nun an, wie das Belüftungsventil funktioniert und wie das Abwassersystem funktioniert.

    Das Hauptventil hat folgendes Gerät:

    Ein Körper mit einer seitlichen Öffnung (durch die Luft eintritt). Es wird aus einem Polymermaterial (Polypropylen oder PVC) hergestellt.

    Abnehmbare Abdeckung. Es ist notwendig, das Belüftungsventil zu zerlegen (zur Reinigung oder Reparatur).

    Stock oder Membrane. Aus Gummi.

    Dichtung aus Gummi. Begrenzt den Hub der Stange, dichtet die Struktur ab.

    Das Vakuum-Entlüftungsventil für die Steigleitung funktioniert wie folgt:

    Wenn der Druck innerhalb des Rohres gleich dem Atmosphärendruck ist (oder geringfügig darüber liegt) - das Ventil ist geschlossen;

    wenn das Wasser (aus der Toilette, Waschmaschine, Wasserhahn) in den Abfluss fällt - es gibt einen Abfluss im Rohr, verdrängt den Schaft (Membran) und öffnet das Ventil;

    Die durch das Ventil ankommende Luft gleicht den Druck aus, wonach die Stange (Membran) zum Sitz zurückkehrt (das Ventil schließt).

    Über den Zweck und die Funktion des Ventils (Video)

    Vor- und Nachteile der Anwendung

    Und die Vorteile eines Kanalbelüfters:

    Möglichkeit, das Auftreten eines unangenehmen Geruchs im Raum zu verhindern (falls die normale Belüftung der Steigleitung unterbrochen ist);

    die Möglichkeit, ohne ein Fan-Rohr zu verlegen (und deshalb - machen Sie kein zusätzliches Loch im Dach).

    Es sollte beachtet werden, dass es möglich ist, das Ventil an einem nicht belüfteten Steigrohr zu verwenden, es wird jedoch nur in niedrigen Gebäuden wirksam sein. Bei mehrstöckigen Häusern werden Lüftungsventile als zusätzliche Komponente für das auf das Dach zu entfernende Rohr betrachtet.

    Im Prinzip können sie auch getrennt verwendet werden, aber nur als letzter Ausweg. Und in diesem Fall benötigen Sie eine genaue Berechnung der Anzahl der Geräte und ihres Durchsatzes (was in der Planungsphase des Gebäudes selbst erfolgen sollte).

    Das Geräte- und Funktionsprinzip des Luftventils der Kanalisation

    Von den offensichtlichen Nachteilen eines Kanalbelüfters kann man die Möglichkeit seines Festfressens feststellen. Die Bewegung der Stange (Membran) kann sich sowohl durch die Zeit (natürliche Abnutzung der Teile) als auch dadurch, dass sie in den Müll gelangt, verschlechtern. Die zweite Option ist unwahrscheinlich, weil fremde Objekte hinein gelangen können, außer wenn der Deckel geöffnet wird.

    Über technische Eigenschaften (Durchmesser) und Hersteller

    Die wichtigsten technischen Eigenschaften des Kanalbelüfters sind:

    Der Durchmesser. Dieser Parameter wählt das Modell für den Rohrdurchmesser aus.

    Bandbreite (wie viel Luft pro Zeiteinheit durchläuft).

    Der Durchmesser des Produkts kann 50, 75 oder 110 mm betragen. Modelle mit einem Durchmesser von 50 und 75 mm - geeignet für die Installation für einzelne Geräte. Produkte mit einem Durchmesser von 110 mm - sind für die Montage am Steigrohr vorgesehen.

    Belüftungsventil am Steigrohr

    Die Geräte einiger Ventile sind so ausgelegt, dass sie für mehrere Durchmesser gleichzeitig geeignet sind (sie haben eine abgestufte Düse). Zum Beispiel kann das Modell HL900N für Rohre mit einem Durchmesser von 50, 75 oder 110 mm verwendet werden. Adapter können verwendet werden, um Rohre mit einem anderen Durchmesser (32, 40 mm) zu montieren.

    Zum Durchsatz: oben wurde bereits gesagt, dass pro 1 l / s Wasser 25 l / s Luft verbraucht werden können. Die Kapazität der Ventile reicht von 7-8 l / s (für HL903 und Minivent) und bis zu 32-37 l / s (für HL900N).

    Der russische Markt präsentiert Produkte von etwa einem Dutzend Herstellern. Hier sind ein paar spezifische Marken:

    1. HL (österreichische Firma, ihre Produkte sind die teuersten).
    2. McAlpine (Makalpin, englisches Unternehmen, mittleres Preissegment).
    3. Wavin (polnischer Hersteller, mittleres und teures Segment).
    4. Europlast (ukrainische Marke, billiges Segment).

    Wo ist der Luftsprudler installiert?

    Das Belüftungsventil kann auf zwei Arten installiert werden (nach Standort):

    Für Riser. In diesem Fall befindet es sich in seinem oberen Teil, der entweder auf dem Dachboden oder direkt im Raum (Bad) angezeigt werden kann.

    Für ein separates Gerät (z. B. für eine Waschmaschine).

    Regeln für die Installation eines Luftventils für die Kanalisation

    Es gibt eine Reihe von Regeln, die bei der Installation beachtet werden müssen:

    Wenn das Abwasserentlüftungsventil auf dem Dachboden (auf dem Steigrohr) montiert ist, muss die Raumtemperatur immer positiv sein.

    Wenn das Entlüftungsventil in einem Raum mit einem Bodenrost installiert wird, muss es mindestens 35 cm über dem Fußboden liegen.

    Das Ventil sollte zugänglich bleiben - für Revision und mögliche Reparatur. Dies ist besonders wichtig, wenn es nicht zusätzlich installiert wird, sondern anstelle eines Lüfterrohres.

    Das auf dem Steigrohr installierte Ventil sollte mindestens 30 cm höher als der oberste Rohreinlass von der Sanitärarmatur angeordnet sein (dh es sollten keine weiteren Verbindungen vom Ventil für die nächsten 30 cm bestehen).

    Vom Ventil zum nächsten Siphon sollte nicht weniger als 20 cm sein.

    Phasen der Arbeit

    Wenn die Installation eines Abwasserventils in einem Mehrfamilienhaus durchgeführt wird - ist es notwendig, die Nachbarn zu benachrichtigen. Danach wird die Steigleitung von der Wasserversorgung getrennt und Sie können direkt mit der Montage des Belüfters fortfahren:

    Der Rohrabschnitt, in den das Produkt eingebaut wird, wird demontiert.

    Das Ventil wird mit Hilfe eines Dichtrings in das T-Stück oder den Abzweig eingeführt. In diesem Fall muss der Pfeil auf dem Körper des Produkts in Richtung des Wasserflusses durch das Rohr zeigen.

    Ein T-Stück oder ein Zweig - es ist auf einem Rohr montiert.

    Optional kann das Belüftungsventil direkt in das Rohr eingebaut werden, ohne dass ein T-Stück oder ein Hahn verwendet werden muss.

    Kanalisationsventil: Arten und Zweck

    Kanalventile sind in zwei Unterarten unterteilt:

    • Rückschlagventil-Kanal;
    • Lüftungsventil.

    Rückspülventil

    Arbeitsprinzip

    1. Membranventil, das verhindert, dass Wasser nach dem Ablassen zurück steigt;
    2. Ein Hebel, der kontaminierte Flüssigkeit unter Berücksichtigung der durch den Pfeil angegebenen Richtung in das Abwassersystem leitet;
    3. Abnehmbare Abdeckung, die es ermöglicht, den Mechanismus bei einer Blockade zu reinigen und die Membran zwangsweise zu schließen.

    Klassifizierung von Rückschlagventilen

    • Edelstahl;
    • Kunststoff;
    • Bronze;
    • Gusseisen;
    • Messing.

    Das zweite Kriterium ist der innere Aufbau der Struktur, und abhängig davon können die Ventile sein:
    • geflanscht;
    • rotierend;
    • Ball;
    • Heben.

    Wafer Typ Ventil

    • Federscheibenventile, bei denen die Membran die Form einer Scheibe hat und anstelle eines Hebels eine Feder eingebaut ist;
    • Zwei-Blatt-Ventile, in denen die Membran in Form von zwei separaten Klappen hergestellt wird.

    Drehventil

    • einfache Ventile, die in Abwassersystemen verwendet werden, in denen keine schweren Lasten vorhanden sind, da die Rückkehr der Spule in ihre ursprüngliche Position eine große hydrostatische Kraft erzeugt, die eine Fehlfunktion in dem Mechanismus oder System verursachen wird;
    • unbelastete Ventile, in denen der hydraulische Schlag durch ein System der reibungslosen Rückkehr der Spule zu seinem Platz beseitigt wird.

    Kugelhahn

    Hubventil

    • Ventile, die an das Abwassersystem angeschweißt sind;
    • Mechanismen, die durch Verbindungsflansche befestigt sind;
    • Vorrichtungen, die durch Einfädeln befestigt werden;
    • Wafer-Flanschventile.

    Installation von Rückschlagventilen

    Rückschlagventile sind PVC-Abwasserkanal montiert werden, wobei in diesem Fall können sie auf einzelnen Sanitärelemente installiert werden, so dass die gesamte Struktur (im Detail: „Installieren des Rückschlagventils in der Kanalisation - wie man die richtige einstellen“). Vor der Installation müssen Sie das Gerät sorgfältig auswählen. Die richtige Wahl hängt von der Kapazität und den Betriebsparametern der Kanalisation ab. Darüber hinaus ist ein wichtiger Parameter ist die Position, in der das Ventil Abwasserbelüftungseinrichtung eingebaut ist.

    1. Wählen Sie den zu installierenden Ort. Unabhängig von der Art des Ventils sollte seine Position einen schnellen und einfachen Zugang zu der Struktur ermöglichen, um die Wartung des Mechanismus zu vereinfachen.
    2. Wenn das Ventil an ein Kanalnetz angeschlossen wird, muss ein entsprechender Ausschnitt hergestellt werden, in dem der Mechanismus installiert wird. Wenn das Abwassersystem noch nicht gebaut ist, kann das Ventil im Laufe seiner Entstehung an der am besten geeigneten Stelle gebaut werden.
    3. Ein Rückflussverhinderer wird nach dem von der Konstruktion vorgesehenen Verfahren an den Rohren installiert.
    4. Der letzte Schritt besteht darin, das Ventil auf Undichtigkeiten zu prüfen.

    Am Körper eines Rückschlagventils zeigt der Pfeil die Bewegungsrichtung des Wassers an. An dieser Stelle müssen Sie sofort aufpassen, da die Einhaltung dieses Parameters von der Funktion des Ventils abhängt.

    Luftkanalventil

    Arbeitsprinzip

    Die Vorrichtung der Ventilationsventile

    Das Grunddesign des Entlüftungsventils umfasst die folgenden Elemente:

    Was ist eine Wasserfalle in einer Kanalisation und warum wird sie überhaupt benötigt?

    Der effektive Betrieb der Kanalisation ist eine obligatorische Bedingung für den normalen Aufenthalt im Haus. Es gibt keine Kleinigkeiten in dieser Angelegenheit, der kleinste Fehler wird zu einer Verschlechterung des Systems führen. Eine der Bedingungen für das Fehlen eines Geruchs aus dem Abwassersystem ist das Vorhandensein von hydraulischen Sperren. Neben Wasser gibt es auch eine Trockenwasserfalle für die Kanalisation. Mal sehen was es ist.

    Das Abwassersystem wurde geschaffen, um flüssige Abfallprodukte, einschließlich Abfallprodukte, von den Räumlichkeiten abzuleiten. Es ist klar, dass das Innere des Systems nicht nach Rosen riecht, so dass Sie vor dem Eindringen dieser unangenehmen Gerüche in das Haus schützen müssen.

    Eine zuverlässige Abdichtung auf dem Weg von unangenehm riechenden Gasen ist der Wasserverschluss. Wir werden verstehen, was es ist und welche Konstruktionen in der Kanalisation von Wohnhäusern verwendet werden können.

    Beschreibung

    Ein Wasserstopper wird als Wasserstopper bezeichnet, der sich ständig im Rohr befindet und das Eindringen in die Klärgasräume verhindert. Die Einrichtung der Wasserdichtung ist obligatorisch, wenn Sanitäreinrichtungen installiert werden, die an das Abwassernetz angeschlossen sind.

    Das Vorhandensein einer Wasserdichtung stört den Durchfluss von Abwasser nicht, der Wasserstopfen wird nach jeder Verwendung der Wasserarmatur aktualisiert. Aber wenn das Haus lange ohne jemanden ist und Wasser, bzw. niemand benutzt, dann kann der Wasserstopfen austrocknen und die Gase aus den Abwasserleitungen werden leicht in den Raum eindringen.

    Es ist jedoch nicht schwierig, die Wassersperren wieder herzustellen, es genügt, das Wasser zu öffnen, damit sich der Wasserpfropfen wieder bildet.

    Die Konstruktion, um einen Wasserverschluss zu erzeugen, wird als Siphon bezeichnet, er kann ein anderes Design haben. Meistens benutzen sie:

    • Flasche - eine universelle Option, geeignet für Sanitärkeramik aller Art;
    • Rohrförmig - glatt oder gewellt, für Spülbecken und Waschbecken;
    • Fallen - eine spezielle Art von Siphon, die in Duschkabinen sowie in Toilettenräumen von Badhäusern verwendet werden.

    Darüber hinaus gibt es trockene Siphons, bei denen anstelle eines Wasserstoppers eine Membran verwendet wird, die die Funktionen eines Rückschlagventils erfüllt. Ein solcher Verschluss ist in der Hinsicht gut, dass er nicht nur die Bewegung von Gasen, sondern auch von Flüssigkeiten aufrechterhält.

    Die Verwendung solcher Geräte wird besonders in Wohnungen empfohlen, die sich in den unteren Etagen von mehrstöckigen Gebäuden befinden. Es verhindert das Abfließen von Abflüssen, die von den oberen Wohnungen kommen, durch die Rohrleitungen, wenn eine Verstopfung in der Abwasserleitung vorliegt. Wir werden herausfinden, welche Arten von Siphons existieren und welche Merkmale der Installation dieses Elements des Abwassers selbst existieren.

    Flasche

    Ein Flaschensiphon wird oft verwendet, um Abwassersysteme zu montieren. Das Gerät hat eine spezifische Form, besteht aus einem Gerät aus einem Sumpf und einem Kolben. Am Boden des Siphons befindet sich immer Wasser und bildet einen Wasserverschluss.

    Beratung! Früher installierte fast jede Wohnung Flaschensiphons aus Gusseisen, jetzt wurden sie durch Analoga aus Polymermaterialien ersetzt. Elemente eines Kanalsystems aus Messing sind extrem selten.

    Ein einheitlicher Siphon eines Flaschentyps kann verwendet werden, um zwei Waschbecken gleichzeitig zu befestigen. Diese Version hat ein gebogenes Rohr, das mit dem Tee mit den verbundenen Ausgängen von den Sanitärelementen verbunden ist.

    Wählen Sie einen Siphon, den Sie aufgrund seines Durchsatzes benötigen. Je mehr Elemente mit dem Siphon verbunden werden sollen, desto produktiver sollte das Modell sein. Der Hauptvorteil dieses Modells ist, dass es leicht gereinigt werden kann, ohne den Siphon vom Waschbecken zu trennen.

    Durch das Vorhandensein eines Sammelbehälters in einem Siphon können Sie wertvolle Gegenstände (z. B. Ornamente) einsparen, die versehentlich in die Kanalisation gelangen können. Darüber hinaus ist der Flaschensiphon starr konstruiert und hält länger als Wellrohrmodelle.

    Röhrenförmig

    Der Siphon besteht aus einem glatten oder gewellten Rohr, das so gebogen ist, dass sich eine Art "Schleife" bildet, die sich unter dem Hauptrohr in der Ebene befindet. In dieser "Schleife" wird es einen Wasserstopper geben.

    Glatte Rohrsiphons werden selten verwendet, da ein herkömmliches Rohr schwer zu biegen ist, außerdem beansprucht dieses Modell viel Platz. Daher wird in den meisten Fällen ein Wellrohr zur Herstellung des Siphons verwendet. Das Wellrohr lässt sich leicht in die richtige Richtung biegen, der Fertigsiphon nimmt nur wenig Platz ein. Die Variante hat folgende Vorteile:

    • leicht selbst zu montieren;
    • Das Modell hat einen universellen Zweck, es kann mit jedem Element der Sanitäreinrichtung, einschließlich einer Toilette, installiert werden. Im letzteren Fall wird ein Wellrohr mit einem Durchmesser von 110 mm verwendet;
    • Bei Bedarf kann die Länge der Siphonschleife leicht eingestellt werden, auch wenn das System bereits installiert und angeschlossen ist.
    • Sie können schießen und bewegen (für kurze Entfernungen) die Spüle, ohne den Siphon von ihm zu lösen.

    Im Vergleich zu einem herkömmlichen Siphon ist die Leiter komplizierter. Dieses Element wird in der Duschwanne oder direkt im Bodenbelag installiert. Kompletter Satz von Arbeiten an der Installation der Leiter:

    • Verbindung der Gangway mit dem Entwässerungsauslass;
    • Leistung von Hitze und Wasserdichtigkeit;
    • Herstellung von Beton-Estrich mit Hang zur Leiter;
    • feuchtigkeitsbeständige Beschichtung.

    Beratung! Als feuchtigkeitsbeständige Beschichtung werden meistens Keramikfliesen verwendet. Dieses Material hat keine Angst vor Kontakt mit Wasser, es ist einfach, es sauber zu halten.

    Wenn der übliche Siphon nur Wasserabfluss bieten soll, erfüllt die Leiter zusätzliche Funktionen:

    • stellt Dichtigkeit der Verbindung mit dem Boden zur Verfügung;
    • Bietet Vorfiltration und verhindert, dass große Verunreinigungen in das Rohr gelangen.

    Zusätzlich schafft die Leiter, wie ein gewöhnlicher Siphon, eine Wasserfalle, die das Eindringen eines unangenehmen Geruchs in den Raum verhindert.

    Trockenoption

    Der Trockenverschluß für die Kanalisation hat fortschrittlichere Eigenschaften als herkömmliche hydraulische Schleusen. Dieses Modell hat ein anderes Wirkprinzip, es funktioniert nach dem Prinzip der Brustwarze. Die Vorrichtung ist in Form einer Polymerröhre mit einem Gewinde auf beiden Seiten hergestellt. Für die Herstellung des Modells wird meistens Polypropylen verwendet.

    Im Inneren des Körpers befindet sich eine spezielle Membran, die die umgekehrte Bewegung von Wasser- und Klärgasen verhindert. Das heißt, die Membran führt diejenigen Funktionen aus, die ein Wasserstopper in einem regulären Verschluss ausführt.

    Beratung! Trockene Fensterläden werden nicht für die Installation mit Küchenspülen und Geschirrspülern empfohlen. Andernfalls wird der Verschluss schnell versagen.

    Wenn ein konventioneller Verschluss wegen des Austrocknens des Wassers für längere Zeit nicht mehr funktioniert, funktioniert die Trockenversion unter diesen Bedingungen normal.

    Vorteile der Option

    • Das Gerät benötigt für den normalen Betrieb kein Wasser;
    • Das Modell kann auch in ungeheizten Räumen installiert werden, da keine Zerstörung durch Wasserfrieren droht. Diese Option eignet sich beispielsweise für ein Ferienhaus, das in der kalten Jahreszeit nicht genutzt wird;
    • Trockensiphons sind kompakt und praktisch;
    • den trockenen Verschluss zu brechen ist viel schwieriger als das Bewässern;
    • Schließen Sie den umgekehrten Schmutzwasserweg aus, der bei der Bildung von Verstopfungen auftreten kann.
    • Der Verschluss kann sowohl vertikal als auch horizontal installiert werden;
    • im Tor stagniert das Wasser nicht, in dem sich schädliche Bakterienflora entwickeln kann;
    • hat eine hervorragende Schalldämmung;
    • hat eine lange Lebensdauer.

    Trockenverschlüsse sind in verschiedenen Versionen erhältlich, jede hat ihre eigenen Eigenschaften. Hier sind die häufigsten Optionen:

    • Membran. Dies ist die einfachste und gebräuchlichste Option. Der Verschluss arbeitet aufgrund der Federmembran, die sich öffnet, wenn Wasser aus dem Abflussloch kommt, aber geschlossen bleibt, bis Wasser verwendet wird.
    • Schwimmend. Diese Option kann als Übergang zwischen einem Trocken- und einem Wassertor bezeichnet werden. Das Gerät ist mit einem Schwimmerventil ausgestattet. Wenn die Flüssigkeit eintritt, schwimmt der Schwimmer nach oben, um das Austreten von Flüssigkeiten nicht zu behindern. Und nachdem das Wasser weg ist, wird der Schwimmer an Ort und Stelle und verschließt das Lumen des Abwasserrohrs.
    • Das Pendel. Das Ventil in einem solchen Verschluss hat einen einzigen Befestigungspunkt. Wenn das Wasser in den Abfluss eintritt, biegt sich das Pendel und öffnet den Durchgang. Dann, unter der Wirkung der Schwerkraft, kehrt das Ventil zu seinem Platz zurück.
    • Mit molekularem Gedächtnis. Dies ist eine High-Tech-Option, diese Fensterläden sind ziemlich teuer. Dank neuer Technologien dichten die Membranelemente das Lumen des Rohres zuverlässig ab, nachdem die Wasserzufuhr zum Ablauf beendet ist.

    So gibt es verschiedene Versionen von hydraulischen Schleusen für die Kanalisation. Die Wahl der Option erfolgt in Abhängigkeit von der Art des Sanitärelements sowie den Betriebsbedingungen. Die Installation von hydraulischen Schlössern ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Montage der internen Kanalisation. Wenn sie nicht verfügbar sind oder die Installation nicht korrekt ist, wird unweigerlich ein unangenehmer Geruch von Abwasser in der Wohnung erscheinen.



    Nächster Artikel
    So stellen Sie den Wasserstand in der Toilettenschüssel ein, Fehlerarten