STRUKTUREN IM SEWERAGE NETWORK


WELLS SEHEN UND KAMERAS VERBINDEN

Eine Inspektionsbohrung oder -kammer ist eine Mine, die sich über einem Abwasserrohr oder einem Sammler befindet, in dem ein Rohr oder ein Sammler durch eine offene Rutsche ersetzt wird. Die Kontrollbrunnen und die Kammern in den Kanalisationsnetzen sind in den Stellen der Verbindung, in den Orten der Veränderung vorgesehen

Richtungen von Steigungen und Durchmessern von Rohrleitungen, auf geraden Abschnitten in für den Betrieb günstigen Entfernungen. Je nach dem Zweck der Inspektion werden die Wells in lineare, rotierende,

Knoten und Kontrolle. Zusätzlich werden Spül-, Delta und Spezialbohrungen verwendet.

Linear Beobachtungsbrunnen sind auf geraden Abschnitten von Netzen angeordnet

aller Systeme in Abständen abhängig vom Durchmesser der Rohre.

Auf den Kollektoren, die nach der Methode der Durchdringung des Paneels, sowie auf den Transitkollektoren mit dem Durchmesser gebaut sind

mehr als 2000 mm erlaubt den Abstand zwischen den Brunnen auf 300 m zu erhöhen.

Rotary Vertiefungen sind an allen Punkten der Änderung der Richtung der Linie im Plan (an den Ecken) vorgesehen. Die rotierende Vertiefung unterscheidet sich von der linearen Form der Schale, die eine gekrümmte Form aufweist

Umriss in Form einer glatten Kurve mit einem minimalen Krümmungsradius von 2-3 Rohrdurchmessern. Der Drehwinkel sollte nicht mehr als 90 ° betragen. Den Pfannenanfang in einem Abstand von dem halben Durchmesser des Rohrs von den Wänden des Brunnens drehen.

Nodal Wells ordnen an den Stellen der Verbindung von zwei oder drei Abwasserleitungen an. Sie haben ein Bündel von Trays, die nicht mehr als drei Versorgungsrohre und einen Auslass verbinden. Nodalbrunnen an großen Reservoirs werden Verbindungskammern genannt.

Kontrolle Brunnen führen an den Stellen, an denen sie sich mit dem Hof, dem Fabrik- oder Quartiernetz der Straße verbinden, aus und haben außerhalb der roten Linie der Entwicklung - von der Seite der Gebäude aus. Die Brunnen werden verwendet, um den Betrieb des Abwassernetzes der angebrachten Objekte zu überwachen.

Waschbar In den ersten Abschnitten des Kanalnetzes sind Brunnen zum Waschen des Netzes angeordnet, wo aufgrund unzureichender Geschwindigkeiten Niederschlag auftreten kann.

Differential In den Bereichen, in denen sich die Markierungen der Zu- und Ableitungen stark unterscheiden, sind Wells vorgesehen.

Besonderheiten Wells mit vergrößerten Abmessungen der Luke und des Halses sind auf Kollektoren mit einem Durchmesser von 600 mm und mehr über 300-500 m angeordnet und dienen zum Absenken der Vorrichtungen während der Reinigung von Kollektoren.

a) Für Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 600 mm und für Rohre mit einem Durchmesser von mehr als 600 mm, rund und rechteckig, werden Prüfschächte vereinheitlicht und in kleine unterteilt. Für intra-viertel Netze mit einem Durchmesser von 150 mm, einer Tiefe von bis zu 1,2 m, sind Brunnen mit einem Durchmesser von 700 mm zulässig.

Manholes einer Base bestehen, Arbeitskammer, oder überlappend des Übergangsabschnitts, der Hals und der Lukendeckel mit gut Base besteht aus Beton oder Stahlbetonplatte (GOST 8020-68) und Schalen von Stahlbetonplatte Markierung 200. An den Enden der Rohre sind Rammen gelegt und auf Umfang - die Steine ​​an die Spitze des Rohres eingestellt wird, dann stellen das Muster Betonschale an die Form und Größe des Rohres entspricht. Die maximale Tiefe der Schale entspricht dem Durchmesser der größten Röhre. Der Bereich zwischen dem Tablett und den Wänden des Brunnens wird Regal oder Berm genannt. Regale Tablett ist an der Oberseite der Rohre mit großem Durchmesser angeordnet und führt Querneigung 0,02-0,03 Sedimente spülen von ihnen im Fall eines Überlaufes gut. Die Arbeitskammer ist mit einer Höhe von 1800 mm von den Wandringen angeordnet

Innendurchmesser von 700, 1000, 1500 und 2000 mm bzw. außen

840, 1160, 1680 und 2200. Die Höhe der Ringe beträgt 290,

590 und 890 mm, und die Wandstärke beträgt -70, 80 90 und 100 mm (GOST 8020-68).

An den Anschlüssen zu den tief liegenden Stauseen sind bei der Überquerung unterirdischer Bauwerke und bei der letzten Überschwemmung Entlastungsbohrungen im Kanalnetz angeordnet

vor dem Teich ist ein Brunnen. Darüber hinaus sind sie mit der Notwendigkeit zufrieden, die unannehmbaren Bewegungsraten der Abfallflüssigkeit zu löschen. An Rohrleitungen mit einem Durchmesser von bis zu 600 mm können bis zu 0,3 m Höhe ohne den Einbau eines Ausgleichsschachtes durch gleichmäßiges Entleeren des Prüfschachtes durchgeführt werden.

Unterschiede bis zu 6 m Höhe an Rohrleitungen mit einem Durchmesser von bis zu einschließlich 500 mm sind in Bohrlöchern in Form von vertikalen Steigleitungen angeordnet, wobei sich eine Wasserzuflussgrube in der Arbeitskammer der Inspektion befindet

gut. Hydraulische Berechnung der Brunnen produziert nicht, ihre Dimensionen sind konstruktiv genommen. Bei einem Durchmesser von 700 mm oder mehr im Arbeitsteil ist ein Schalenschutz mit einer Höhe von 1000 mm vorgesehen. Zum Abstieg in den Brunnen sind die Klammern installiert.

VORRICHTUNG VON SANITATIONSNETZEN UND STRUKTUREN AUF IHNEN

Rohre, die zum Verlegen von Abwasserkanälen verwendet werden, müssen wasserdicht, fest und dauerhaft sein, korrosions- und temperaturbeständig sein und eine glatte Innenfläche haben. Diese Anforderungen werden hauptsächlich von den in der Baupraxis am weitesten verbreiteten Rohren aus Kunststoff, Keramik, Beton, Stahlbeton und Asbestzement erfüllt.

Kunststoffrohre - derzeit werden die Normen als grundlegend empfohlen, da sie eine Reihe von Vorteilen gegenüber anderen Typen haben. Sie werden in einer großen Auswahl produziert. Abhängig von den lokalen Bedingungen für Pfund, Tiefe der Einbettung und anderen Faktoren, wird empfohlen, Polyethylen, Polyvinylchlorid, Metall-Kunststoff und andere Polymer-Rohrmaterialien zu verwenden. Das Sortiment an Rohren ist sowohl hinsichtlich des Durchmessers als auch der Dicke und Festigkeit verschieden. Ausführlicher über die Parameter der Rohre sollten die technischen Pässe der hergestellten Rohre betrachtet werden.

Keramische Abwasserrohre werden in Übereinstimmung mit GOST 286-82 mit einem Durchmesser von 150. 600 mm hergestellt. Sie werden besonders häufig für die Installation von Haushaltskanalisationsnetzen verwendet, die üblicherweise aus Rohren mit kleinen Durchmessern bestehen und schwach aggressives Abwasser ableiten. Keramisch säurebeständige Rohre werden zur Umleitung von Industrieunternehmen verwendet, die eine große Menge an Säure enthalten.

Die drucklosen Rohre aus Stahlbeton werden gemäß GOST 6482-88 mit einem Durchmesser von 400. 2400 mm, normal und erhöhter Festigkeit hergestellt; Beton-glatte Rohre ohne Druck werden mit einem Durchmesser von 100. 1000 mm in Übereinstimmung mit GOST 20054-82 hergestellt. Diese Rohre werden auch für den Bau von Kanalisationsnetzen in besiedelten Gebieten und Industriebetrieben verwendet. Vor allem werden sie zur Verlegung von Regenkanälen verwendet. Diese Rohre werden auch für die häusliche Kanalisation verwendet und ihre Oberfläche ist mit korrosionsbeständigem Mastix überzogen.

Die Asbestzementrohre für die Nichtdruckrohre werden nach GOST 1839-80 hergestellt 100. Durchmesser 400 mm mit glatten Enden, eine Länge von 3 und 4 m. Sie werden in der Konstruktion von Kanalnetzen in den vergangenen Jahren weit verbreitet. Kanalisationsrohre sind mittels Buchsen, Striemen mit überlagertem Riemen und Kupplungen verbunden. Rohrverbindungen (oder deren Gelenke) müssen stark sein, wasserfest, elastisch und widerstandsfähig gegen Korrosion und Temperatureffekte.

Einrichtungen in Kanalnetzen. Durch Abwassernetzstrukturen umfassen Vertiefungen für verschiedene Zwecke, Gullys, Sinkkasten (auf Netzwerke obschesplavnoy System) Trennkammern, regulierende Reservoiren, Düker, Übergänge (für Eisenbahnen, Straßen, Wasserkanäle und Schluchten, unter Brücken und Stege) Freisetzungen Belüften Gerät.

Wells. In Kanalnetzen, um den Betrieb des Netzwerks zu überwachen sowie um Rohrleitungen zu spülen und mögliche Verstopfungen zu beseitigen, Brunnen installieren. Sie sind linear, zentral, nodal und deltaisch. Die Brunnen sind an den Ecken der Straße installiert, an den Stellen, an denen sich der Durchmesser und die Neigung der Rohre ändern, an der Stelle, an der die Nebenflüsse angeschlossen sind, und, falls erforderlich, an der Einrichtung der Unterschiede. Bei der Verfolgung des Netzes muss berücksichtigt werden, dass die Verbindung der Rohre in der Bohrung während der Abbiegung und der seitlichen Verbindung in Richtung der Hauptströmung erfolgen sollte und der Winkel zwischen der Anströmung und der Hauptleitung nicht mehr als 90 ° betrug.

Lineare Wells sind auf geraden Abschnitten des Netzes in folgenden Abständen angeordnet, die in Abhängigkeit vom Durchmesser der Rohre festgelegt sind (Tabelle 3.3).

In den Kanalisationsgruben strömt die Flüssigkeit durch offene, halbkreisförmige Böden. Derzeit werden Kanalbrunnen aus vorgefertigten Stahlbetonelementen montiert. Der Hauptteil des Brunnens - der Arbeitsraum besteht aus zylindrischen Elementen mit einem Durchmesser von 1 m, mit einer Tiefe der Verlegung der Rohre von bis zu 3 m, mit größerer Tiefe wird die Größe der Arbeitskammer auf 1,5 m für Rohre mit einem Durchmesser von 150... 600 mm erhöht.

Die Höhe des Arbeitsteils sollte mindestens 1,8 m betragen. Die Vertiefungen haben einen Halsdurchmesser von 700 mm und einem gußeisernen Schacht geschlossen. Rechteckige Vertiefungen auf Rohren von 700 mm Durchmesser angebracht oder mehr beträgt, hat die folgenden Innenabmessungen (in Draufsicht): mit einer Länge von 0,4 m und einer Breite von 0,5 m größer ist als der Innendurchmesser des Rohres oder der Verteilerbreite. Wells dieses Typs können auf Rohrleitungen mit kleinerem Durchmesser installiert werden. In diesem Fall werden ihre Länge und Breite gleich 1 m genommen.

An den Verbindungsstellen zu den Nebenflüssen von Nebenflüssen mit geringerer Depositionstiefe sind Differentialschächte angeordnet. Diese Brunnen eignen sich auch, wenn die Kanalisation über ein unebenes Gelände mit einem Gefälle verlegt wird, das den für Rohre mit einem gegebenen Durchmesser zulässigen Höchstwert überschreitet. Im ersten Fall wird der Tropfen üblicherweise in Form eines Steigrohres aus gusseisernen Rohren ausgeführt. Im zweiten Fall, mit Rohrleitungsdurchmessern bis zu 500 mm (einschließlich), können die Schaukeln mit einem externen Steigrohr aus Metallrohren oder mit einem internen vertikalen Rechteckkanal projiziert werden. Unterschiede bei Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 600 mm oder mehr sind in Form von Wasserabläufen mit praktischem Profil bei Wassertauchern, Minenwechseln, schnellen Strömungen und berechtigten Berechnungen angeordnet.

Bei Tunneltiefspeichern, die nach der Methode der Schilddurchdringung gebaut wurden, bei denen die Tiefe des Netzes in der Regel mehr als 8 m beträgt und der Durchmesser der Pipelines 4,5 m betragen kann, werden anstelle der Brunnen Minen verwendet. In ihnen kann es zu Verzögerungen kommen, bei denen Abwasser von kleinen Netzwerken zu einem tief liegenden Sammler transportiert wird.

Dyukers arbeiten als ein vollständiger Querschnitt. Das Abwasser in ihnen bewegt sich unter dem Druck der Wassersäule, aufgrund der unterschiedlichen Niveaus in den Einlass - und Auslasskammern des Deichs (H = Z1 - Z2). Der Wert von H sollte dem Kopfverlust im Duuker entsprechen, der durch die Formel bestimmt wird:

wo ich - Druckverlust in den Rohren des Dyke bei 1 m Lauflänge; l - Länge der Mauer, m; Σζ - die Summe der lokalen Widerstandskoeffizienten; ν - die durchschnittliche Geschwindigkeit der Abwasserströmung in den Rohren des Deichs wird als nicht weniger als 1 m / s angenommen; g - Beschleunigung der Schwerkraft, m / s 2.

Dukers werden normalerweise aus Stahlrohren hergestellt, seltener aus gusseisernen Glocken. Dückerkammern sollten aus vorgefertigtem Stahlbeton angeordnet sein.

Übergänge. Bei Eisenbahnen und Autobahnen werden Übergänge je nach Durchmesser des Kanalsammlers aus Stahl-, Guss- oder Stahlbetonrohren hergestellt. Ihr Design unterscheidet sich nicht vom Design der Wasserlinien.

Veröffentlichungen. Probleme bei der Einleitung von Abwasser in Gewässer. Sie haben eine Vielzahl von Designs, können konzentriert und verstreut werden. Dissipative Auslässe (dispergiert) sind angeordnet, um Abwasser effektiver mit dem Wasser des Reservoirs zu vermischen. Regenwasser und Wasser aus Regenwasserkanälen der allgemeinen Kanalisation werden durch konzentrierte Freisetzungen des Küstentyps abgeleitet. In allen anderen Fällen wird der Auslösekopf in einer gewissen Entfernung vom Ufer getragen.

Die Belüftung des häuslichen Kanalisationsnetzes erfolgt aufgrund der unvollständigen Befüllung der Kollektoren mit Abwasser und der Einrichtung der belüfteten Steigleitungen in den Gebäuden. Gleichzeitig entziehen die Abgase der Hauskanalisation den Gasen, die bei der mikrobiellen Zersetzung von Abwasser in Rohrleitungen innerhalb von Gebäuden, außerhalb von Kollektoren und an Orten, wo das Abwasser stagnieren kann, freigesetzt werden. Spezielle Abzugsvorrichtungen sind in den Eingangskammern der Deiche auf den Schaukeln vorgesehen. In manchen Fällen kann eine künstliche Absaugung vorgesehen werden, wenn die natürliche Belüftung keinen ausreichenden Luftaustausch gewährleistet.

Einrichtungen im Kanalnetz

SANITATIONSNETZE UND STRUKTUREN AUF IHNEN

BEDINGUNGEN FÜR TRAININGSNETZE UND PIPING VON ROHRLEITUNGEN

4.1. Der Standort der Netze in den Masterplänen sowie die Mindestabstände im Plan und an den Schnittstellen von der Rohraußenfläche zu den Bauwerken und der technischen Kommunikation müssen gemäß SNiP II-89-80 festgelegt werden.

4.2. Wenn mehrere parallelen Strömungsleitungen Abstand zwischen der Außenfläche der Rohrverlegung wird aus der Produktion genommen Arbeitsbedingung, schützt die benachbarten Rohre in einem Crash auf einem von ihnen, je nach Materialrohr-Innendruck und die geologischen Bedingungen nach SNP 2.04.02-84.

4.3. Design der Kollektoren gelegt Schild oder Abbaumethode, einschließlich Reservoire Tiefgründung, müssen gemäß SNIP II-91-77 durchgeführt werden, und Anweisungen für die Herstellung und Abnahme der Arbeiten für den Bau von Abwasserkanälen Art und Weise in den Städten und Industrieunternehmen fahren abzuschirmen (CH 322-74 ).

Wenn die beiden Kollektoren parallel verlegt sind, sollte der Abstand zwischen ihnen fünf Durchmessern des größten der Kollektoren entsprechen, jedoch nicht weniger als 10 m.

4.4. Die Verlegung von Abwasserleitungen im Siedlungsgebiet ist nicht erlaubt.

Bei der Durchquerung von tiefen Schluchten, Wasserläufen und Stauseen sowie der Verlegung von Kanalisationsrohrleitungen außerhalb von Siedlungen sind sowohl oberirdische als auch unterirdische Rohrleitungen zulässig.

DREHEN, VERBINDUNGEN UND TIEFE DER PIPELINE INSPEKTION

4.5. Der Winkel zwischen Verbindungsrohr und Abflussrohr muss mindestens 90 ° betragen.

Hinweis: Ein beliebiger Winkel zwischen den Anschlüssen und den Abflussrohrleitungen ist zulässig, wenn das Gerät in einer Fallgrube in Form eines Steigrohrs installiert wird und die Regenwasserbehälter mit einem Tropfen verbunden werden.

4.6. Drehungen an den Sammlern sollten in Brunnen vorgesehen werden; der Radius der Kurve der Wendung des Trays muss nicht weniger als der Durchmesser des Rohres genommen werden, auf Kollektoren mit einem Durchmesser von 1200 mm und mehr - nicht weniger als fünf Durchmesser und bieten Inspektionsbohrungen am Anfang und Ende der Kurve.

Drehungen von Sammlern, die durch Schutzdurchdringung oder Bergbau erstellt wurden, sollten gemäß SNIP II-91-77 durchgeführt werden.

4.7. Verbindungen von Rohrleitungen mit unterschiedlichen Durchmessern sollten in den Brunnen entlang der Rohrböden vorgesehen werden. Im begründeten Fall können Rohrleitungen an den berechneten Wasserstand angeschlossen werden.

4.8. Die geringste Tiefe von Abwasserrohrleitungen sollte auf der Grundlage der Erfahrungen mit dem Betrieb von Netzen in diesem Gebiet erfolgen. In Ermangelung von Betriebsdaten kann die Mindesttiefe der Rohrleitung akzeptiert werden, für Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 500 mm - um 0,3 m; für Rohre mit einem größeren Durchmesser - 0,5 m weniger als die Tiefe des Eindringens in den Boden von Null-Temperatur, nicht weniger als 0,7 m bis zum oberen Ende des Rohres, gezählt von der Landoberfläche oder Layoutmarken. Die geringste Tiefe von Verleerungsbehältern mit konstantem (leicht oszillierendem) Abwasserabfluss muss durch wärmetechnische und statische Berechnungen ermittelt werden.

Die Mindesttiefe für die Verlegung der Kollektoren, die durch die Durchdringung des Schutzschildes verlegt wird, muss mindestens 3 m von den Landoberflächenmarkierungen oder der Anordnung bis zur Oberseite des Schutzschildes betragen.

Rohrleitungen, die bis zu einer Tiefe von 0,7 m oder weniger verlegt sind und vom oberen Ende des Rohrs aus gezählt werden, sollten vor Frost und Beschädigung durch Landtransport geschützt werden.

Die maximale Tiefe der Verlegung der Rohre sowie der Kollektoren, die durch die Durchdringung des Schotts oder durch den Bergbau verlegt werden, sollte durch Berechnung bestimmt werden, abhängig vom Material der Rohre, den Bodenverhältnissen und der Art der Herstellung.

ROHRE, STRAINER, VENTILE UND ROHRBASIS

4.9. Für Abwasserleitungen sollten Sie Folgendes verwenden:

Schwerkraft - druckloser Stahlbeton, Beton, Keramik, Gusseisen, Asbestzement, Kunststoffrohre und Stahlbetonteile;

Druck - Stahlbeton, Asbestzement, Gusseisen, Stahl und Kunststoffrohre.

Anmerkungen: 1. Die Verwendung von gußeisernen Rohre für die Schwerkraft und Stahl für Drucknetze erlauben in abgelegenen Siedlungen Konstruktion in Permafrost Verlegung Bodensenkungen, auf unterminierte Gebiete, an Orten Wasserquerungen unter Bahnen und Straßen, an der Kreuzung mit den Netzwerken Trinkwassersystem, wenn Rohrleitungen auf Trägern Plattformen, an Orten, wo eine mechanische Beschädigung der Rohre zu legen.

2. Bei Verlegung von Rohrleitungen in korrosiver Umgebung sollten korrosionsbeständige Rohre verwendet werden.

3. Stahlrohrleitungen müssen außen mit einer Korrosionsschutzisolierung versehen sein. In Bereichen möglicher Elektrokorrosion sollte ein kathodischer Schutz von Rohrleitungen vorgesehen werden.

4.10. Die Art der Gründung für die Rohre muss abhängig von der Tragfähigkeit von Böden und Lasten getroffen werden.

In allen Böden, mit Ausnahme von felsigen, schwimmenden, sumpfigen und sedimentierenden I, ist es notwendig, Rohre direkt auf dem eingeebneten und verdichteten Boden des Grabens zu verlegen.

In felsigen Böden ist es erforderlich, auf einem mindestens 10 cm dicken Kissen aus örtlichem Sand oder Kies, in schluffigen, torfigen und anderen schwachen Böden auf einem künstlichen Untergrund zu verlegen.

4.11. Bei Druckrohrleitungen müssen, falls erforderlich, Ventile, Entlüftungen, Auslässe und Kompensatoren in den Brunnen installiert werden.

4.12. Die Neigung der Druckleitungen zum Auslass sollte mindestens 0,001 betragen.

Der Durchmesser der Auslässe sollte aus dem Zustand der Entleerung des Rohrleitungsabschnittes innerhalb von nicht mehr als 3 Stunden bestimmt werden.

Zurückziehen des Abwassers aus dem entleerten Teil entladen sollte keine Erleichterung zu dem Wasserkörper in einer speziellen Zelle, die mit dem anschließenden Pumpabwassernetz bereitstellen oder aus der Entfernung von Abwasser Tanker.

4.13. An den Windungen von Druckleitungen in der vertikalen oder horizontalen Ebene, wenn die auftretenden Kräfte von den Rohrverbindungen nicht wahrgenommen werden können, müssen die Anschläge gemäß SNiP 2.04.02-84 vorgesehen werden.

4.14. Kontrollbrunnen in Abwasserkanälen aller Systeme sollten Folgendes vorsehen:

an Orten von Beitritten;

an Orten, wo die Richtung, Steigungen und Durchmesser der Pipelines sich ändern;

auf den geraden Abschnitten in Abständen von dem Durchmesser des Rohres abhängig: 150 mm - 35 m, 200 bis 450 mm - 50 m, 500 - 600 mm - 75 m, 700 bis 900 mm - 100 m, 1000 bis 1400 mm - 150 m, 1500 - 2000 mm - 200 m, über 2000 mm - 250 - 300 m.

4.15. Die Abmessungen in Bezug auf Brunnen oder Kammern von häuslichem und industriellem Abwasser sollten in Abhängigkeit von dem Rohr mit dem größten Durchmesser gewählt werden D :

an Rohrleitungen mit einem Durchmesser von bis zu 600 mm - Länge und Breite von 1000 mm;

auf Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 700 mm und mehr - Länge D + 400 mm, Breite D + 500 mm.

Durchmesser von runden Bohrlöchern sollten an Rohrleitungen mit Durchmessern von bis zu 600 mm - 1000 mm gemessen werden; 700 mm - 1250 mm; 800 - 1000 mm - 1500 mm; 1200 mm - 2000 mm.

Anmerkungen: 1. Die Abmessungen im Plan der Wells in Kurven sollten aus dem Zustand der Platzierung der Wendestangen in ihnen bestimmt werden.

2. Auf Rohrleitungen mit einem Durchmesser von nicht mehr als 150 mm in einer Tiefe von bis zu 1, 2 m, ist die Einrichtung von Brunnen mit einem Durchmesser von 700 mm erlaubt.

3. In einer Tiefe von mehr als 3 m sollte der Durchmesser der Brunnen mindestens 1500 mm betragen.

4.16. Die Höhe des Arbeitsteils der Wells (vom Esel oder Pad bis zur Decke) sollte in der Regel 1800 mm betragen; Bei einer Höhe des Arbeitsteils der Vertiefungen von weniger als 1200 mm kann ihre Breite als gleich angenommen werden D + 300 mm, aber nicht weniger als 1000 mm.

4.17. Im Arbeitsteil der Brunnen ist Folgendes vorzusehen:

die Installation von Stahlklammern oder klappbaren Leitern zum Abstieg in den Beobachtungsschacht;

an Rohrleitungen mit einem Durchmesser von über 1200 mm mit einer Arbeitshöhe von mehr als 1500 mm - Umzäunung einer Arbeitsplattform mit einer Höhe von 1000 mm.

4.18. Die Regale der Kontrollvertiefungen sollten auf der Höhe der Spitze eines Rohrs mit größerem Durchmesser angeordnet sein.

In Bohrlöchern auf Pipelines mit einem Durchmesser von 700 mm oder mehr ist es erlaubt, eine Arbeitsplattform auf der einen Seite der Wanne und ein Regal mit einer Breite von mindestens 100 mm auf der anderen Seite vorzusehen. Bei Rohrleitungen mit einem Durchmesser von mehr als 2000 mm ist eine Arbeitsplattform auf den Konsolen zulässig, während die Größe des offenen Teils des Tabletts mindestens 2000 x 2000 mm betragen sollte.

4.19. Die Abmessungen für Regenwasserbrunnen können entnommen werden: an Rohrleitungen mit einem Durchmesser von bis zu 600 mm. -Durchmesser von 1000 mm; auf Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 700 mm oder mehr - rund oder rechteckig mit einem 1000 mm langen Trog und einer Breite, die dem Durchmesser des größten Rohres entspricht.

Die Höhe des Arbeitsteils der Brunnen auf Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 700 bis 1400 mm inklusive. sollte aus dem Rohrboden mit dem größten Durchmesser genommen werden; Bei Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 1500 mm und mehr sind keine Arbeitsteile vorhanden.

Die Ablagen der Well-Trays sollten nur an Rohrleitungen mit einem Durchmesser von bis zu 900 mm vorgesehen werden. um den halben Durchmesser des größten Rohres.

4.20. Die Brunnen der Brunnen in den Kanalisationsnetzen aller Systeme müssen mit einem Durchmesser von 700 mm aufgenommen werden; Die Abmessungen des Verengungs- und Arbeitsteils der Brunnen in Kurven sowie auf geraden Abschnitten von Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 600 mm und mehr in Abständen von 300-500 m sollten ausreichend sein, um die Vorrichtungen zur Reinigung des Netzes abzusenken.

4.21. Die Installation von Schächten muss vorgesehen werden: in einer Ebene mit der Oberfläche der Fahrbahn mit verbesserter Abdeckung; bei 50-70 mm über der Erdoberfläche in der grünen Zone und 200 mm über der Erdoberfläche in unbebautem Gebiet. Falls erforderlich, sollten Luken mit Sicherungsvorrichtungen vorhanden sein.

4.22. In Gegenwart von Grundwasser mit einer berechneten Höhe über dem Boden des Brunnens ist es notwendig, den Boden und die Wände des Brunnens um 0,5 m über dem Grundwasserspiegel abzudichten.

4.23. In Reservoiren vorge oder Verfahren Schild Fahren, ist es notwendig, ein Vorrichtung Revisionsschächte oder Löcher mit einem Durchmesser bereitzustellen, die nicht weniger als 0,9 m. Der Abstand zwischen den Betrachtungs Schächten oder Vertiefungen sollte 500 m nicht überschreiten.

4.24. Die Ausrüstung von Schächten muss den Anforderungen der Sicherheitsvorschriften für den Bau unterirdischer Wasserbauwerke und Sicherheitsvorschriften für Kohle-, Schiefer- oder Erzminen entsprechen.

In Beobachtungsbrunnen ist es notwendig, Bereiche mit einer Luke vorzusehen, deren Abstand in der Höhe nicht mehr als 6 m betragen sollte, sowie die Anordnung von Metallleitern oder -klammern. Die Luke im Grundriss muss eine Größe von mindestens 600 x 700 mm oder einen Durchmesser von mindestens 700 mm haben.

4.25. Differentialbrunnen sollten umfassen:

um die Tiefe der Pipeline zu reduzieren;

die Überschreitung der maximal zulässigen Geschwindigkeit der Abwasserbewegung oder eine starke Änderung dieser Geschwindigkeit zu vermeiden;

beim Überqueren von unterirdischen Strukturen;

mit überschwemmten Freisetzungen im letzten vor dem Reservoir des Brunnens.

Hinweis: Bei Rohrleitungen mit einem Durchmesser von bis zu 600 mm sind Abweichungen bis zu einer Höhe von 0,5 m ohne den Einbau eines Differentialschachtes zulässig - durch Entleeren des Prüfschachtes.

4.26. Abweichungen von bis zu 3 m Höhe an Pipelines mit einem Durchmesser von 600 mm oder mehr sollten in Form von Wehren mit praktischem Profil vorgenommen werden.

Unterschiede bis zu 6 m Höhe bei Rohrleitungen bis 500 mm Durchmesser. Es sollte in Bohrlöchern in Form eines Steigrohres mit einem Querschnitt von mindestens dem Querschnitt der Versorgungsleitung durchgeführt werden.

In den Schächten über dem Steigrohr ist es notwendig, einen Aufnahmetrichter vorzusehen, unter dem Steigrohr befindet sich eine Wasserschachtgrube mit einer Metallplatte an der Basis.

Bei Steigleitungen bis 300 mm Durchmesser darf statt einer Wassergrube ein Führungsknie montiert werden.

4.27. In Sturmabwassersammlern an den Höhenunterschieden von bis zu 1 m räumt die Vertiefungen Perepadnaya Drain Differentialeinstellung angesehen bei 1-3 m - Schwall Typ mit einem Gitter von Strahlen (Bohlen) Schwall, mit einem Höhenunterschied von 3-4 m - mit zwei Gittern Schwall.

4.28. Abwasser in Übereinstimmung mit GOST 26008-83 sollte vorsehen:

auf langen Abschnitten von Abstiegen (Aufstiege);

an Kreuzungen und Fußgängerüberwegen aus dem Zufluss von Oberflächengewässern;

in niedrigen Lagen am Ende langer Abfahrten;

an niedrigen Stellen mit einem sägenförmigen Profil von Straßentabletts;

an Orten von Straßen, Höfen und Parkterritorien, die keinen Oberflächenwasserabfluss haben.

Die unteren Orte entlang mit Einlässen horizontale Überlappung aufweisen, in der Ebene der Fahrbahngitteröffnung, erlaubten auch die Verwendung von Einlässen in einer vertikalen Ebene Bordstein Bohrung und den kombinierten Typ mit einer Öffnung, sowohl horizontal als auch vertikal.

In Gebieten mit längerer Längsneigung sollten Regenwasserbehälter mit horizontalem Loch verwendet werden.

4.29. Sprinkler mit einem horizontalen Loch in den abgesenkten Bereichen von Schalen mit einem Sägezahn-Längsprofil und in Abschnitten mit einer Längsneigung von weniger als 0,005 sind mit einem kleinen rechteckigen Entwässerungsgitter ausgestattet.

Auf Straßenabschnitten mit einer Längsneigung von 0,005 oder mehr und in niedrigen Bereichen am Ende von langen Abfahrten sollten Regenwasserbehälter mit einem horizontalen Loch mit einem großen rechteckigen Gitter ausgestattet sein.

4.30. Die Entfernungen zwischen den Einlässen an der Rampe Längsprofil der Schale auf den Werten der Längsneigung des Bodens und die Tiefe des Wassers in der Schale an der Stelle Zuordnung je von der Richtung der Längs-Vormagnetisierung ändert und Einlässe.

Die Abstände zwischen den Regenwasserlücken auf einem Straßenabschnitt mit einer Längsneigung von einer Richtung werden rechnerisch ermittelt, indem die Breite der Strömung in der Wanne vor dem Raster 2 m nicht überschreitet.

4.31. Die Länge der Verbindung von der Spüle zum Inspektionsbrunnen, der Schacht am Kollektor sollte nicht mehr als 40 m betragen, während der Einbau von nicht mehr als einem Zwischenwassereinlass zulässig ist. Der Durchmesser der Verbindung wird entsprechend dem geschätzten Wasserzufluss dem Regenwassereinlass bei einer Neigung von 0,02 zugeordnet, sollte aber mindestens 200 mm betragen.

4.32. Es ist erlaubt, Zugang zu Entwässerungsleitungen von Gebäuden sowie Entwässerungsleitungen zur Regenwasserentnahme zu ermöglichen.

4.33. Wenn polurazdelnoy Kanalsystem für Gullys mit einer Pit-Tiefe von 0,5-0 bereitstellen muss, 7 m auszufällen und mindestens 0,1 m in der Höhe mit Wasser abgedichtet.

4.34. Bei einem separaten Abwassersystem sollten die Regenwasserbehälter mit einem glatten Grundriss ohne Sumpf für Schlamm versehen werden.

4.35. Die Verbindung des Grabens mit einem geschlossenen Netzwerk sollte durch einen Brunnen mit einem Absetzteil erfolgen.

Im Kopf des Grabens müssen Gitter mit Abständen von nicht mehr als 50 mm vorgesehen werden; Der Durchmesser der Verbindungsleitung sollte berechnet sein, jedoch nicht weniger als 250 mm.

4.36. Der Durchmesser der Deichrohre sollte mindestens 150 mm betragen.

4.37. Dyukers an der Kreuzung von Gewässern und Bäche müssen in mindestens zwei Arbeitsleitungen aus Stahlrohren mit verstärkter Korrosionsschutzisolierung, geschützt vor mechanischen Beschädigungen, aufgenommen werden. Jede Zeile des Deichs muss auf den Durchfluss des Entwurfsflusses überprüft werden, wobei zulässiges Rückstauwasser zu berücksichtigen ist.

Für Abwasser, das keine Entwurfsgeschwindigkeiten vorsieht (siehe 2.34), sollte eine der beiden Linien als Standby (nicht betriebsbereit) betrachtet werden.

Projekte Siphons durch Gewässer verwendet für Ziele Wasser und Fischereimanagement trinken muß mit dem Sanitär-epidemiologischen Dienst und Schutz der Fischbestände, die Wasserstraßen im Einklang - mit den Fluss Organen der Union Republiken Flotte.

Bei der Durchquerung von Schluchten und Trockengebieten dürfen in einer Linie Dyukker stehen.

4.38. Bei der Gestaltung von Deichen ist folgendes notwendig:

die Tiefe des Unterwasserteils der Rohrleitung von den Bemessungsmarken oder die mögliche Erosion des Bodens des Wasserlaufs bis zur Spitze des Rohres - nicht weniger als 0,5 m, innerhalb des Fahrwassers auf schiffbaren Gewässern - mindestens 1 m;

der Neigungswinkel des aufsteigenden Teils der Deiche ist nicht mehr als 20 ° zum Horizont;

der Abstand zwischen den Strängen des Dykers im Licht beträgt je nach Druck nicht weniger als 0,7-1,5 m.

4.39. In den Ein- und Auslaufkammern des Deichs müssen Rollläden vorhanden sein.

4.40. Die Markierung der Anordnung der Deichkammern, wenn sie sich im Überflutungsgebiet des Gewässers befinden, sollte 0,5 m über dem Horizont hoher Gewässer mit einer Sicherheit von 3% erfolgen.

Übergänge durch Straßen

4.41. Übergänge von Pipelines durch Eisenbahnen und Autobahnen sollten gemäß SNiP 2.04.02-84 ausgelegt werden.

FRAGEN, DUSCHVIELFALT UND LIVNESPASKI

4.42. Freisetzungen an Gewässer sollten an Stellen mit erhöhter Turbulenz der Strömung (Verengungen, Kanäle, Schwellen usw.) erfolgen.

Abhängig von den Bedingungen für die Einleitung von behandeltem Abwasser in die Wasserläufe, sollten Ufer, Kanal oder verstreute Abflüsse genommen werden. Bei der Einleitung von gereinigtem Abwasser in die Meere und Stauseen ist es in der Regel notwendig, Tiefwasserableitungen vorzusehen.

4.43. Rohrleitungen von Kanal- und Tiefwasserableitungen müssen aus Stahl mit verstärkter Isolierung oder Kunststoffrohren mit ihrer Verlegung in Gräben entnommen werden. Die Überschriften von Fluss-, Küsten- und Tiefwasserableitungen sollten überwiegend mit Betonelementen versehen werden.

Die Gestaltung der Freisetzungen sollte unter Berücksichtigung der Anforderungen der Navigation, der Pegelregime, der Welleneinflüsse sowie der geologischen Bedingungen und der Kanalverformungen erfolgen.

4.44. Regenwasser sollte in Form von

Ausgaben mit Kopfenden in Form einer Wand mit Öffnungen - mit unausgesprochenen Bänken;

Löcher in der Stützmauer - in Gegenwart von Böschungen.

Um eine Überflutung des Gebiets zu vermeiden, müssen bei periodischem Wasserstandanstieg im Wasserkörper je nach örtlichen Gegebenheiten spezielle Rollläden vorhanden sein.

4.45. Livnepuski sollte in Form einer Kammer mit einer Drainagevorrichtung zum Ableiten von Wasser in das Gewässer genommen werden. Die Auslegung der Überfallanlage sollte entsprechend den örtlichen Gegebenheiten (Standort der Entwässerung am Hauptspeicher oder Nebenfluss, maximaler Wasserstand im Gewässer usw.) festgelegt werden.

Eigenschaften des Designs von Netzwerken

SANITIERUNG VON INDUSTRIEUNTERNEHMEN

4.46. Die Zahl der Industrieabwassernetze in dem Industriestandort auf der Basis der Zusammensetzung des Abwassers und deren Vorlauftemperatur, die Wiederverwendung von Wasser und die Notwendigkeit für die lokale Reinigung von Gebäudeentwässerung Wassersystemen bestimmt werden.

4.47. Auf Industriegrundstücken ist es abhängig von der Zusammensetzung des Abwassers erlaubt, Abwasserleitungen in offenen und geschlossenen Kanälen, Schächten, Tunneln und Überführungen zu verlegen.

4.48. Die Abstände von den Rohren, das Entladungs ​​Abwasser mit ätzenden, flüchtigen, giftigen und explosiven Substanzen (Gas mit einem spezifischen Gewicht von weniger als 0,8 und Dämpfen im Verhältnis zu Luft), bis die Außenwand des Durchgangstunneln sollte mindestens 3 m, vom Keller sein - nein weniger als 6 m.

Bei der Verlegung von Druckleitungen, die aggressives Abwasser transportieren, sollten sie in belüfteten Durchgängen oder Halbdurchgängen verlegt werden. Es ist erlaubt, Nicht-Strömungskanäle zu legen, wenn Kammern auf ihnen beobachtet werden.

4.49. Für Absperr-, Inspektions- und Anschlussvorrichtungen an Abwasserrohrleitungen, die flüchtige toxische und explosive Stoffe enthalten, ist eine erhöhte Dichtigkeit vorzusehen.

4.50. Für den Transport von aggressivem Industrieabwasser sind abhängig von der Zusammensetzung und Konzentration sowie von der Temperatur Rohre zu verwenden, die gegen die Einwirkung von auf ihnen beförderten Stoffen beständig sind.

4. 51. Die Befestigung der Muffen der Zapfen, die für die Entfernung von aggressivem Abwasser bestimmt sind, sollte mit Materialien versehen werden, die gegen die Wirkung dieser Flüssigkeiten beständig sind. Bei Rohrleitungen mit starren Verbindungen muss eine Unterlage vorgesehen werden, die die Möglichkeit eines Setzens ausschließt.

4.52. Anlagen im Abwassernetz von aggressiven Abwässern müssen vor den korrosiven Wirkungen von Flüssigkeiten und deren Dämpfen geschützt werden.

4. 53. Gutschalen für saures Abwasser sollten aus säurebeständigen Materialien bereitgestellt werden; In solchen Brunnen ist es nicht erlaubt, Metallklammern und Treppen zu installieren.

Bei einem Rohrleitungsdurchmesser von bis zu 500 mm ist die Auskleidung von geraden Böden mit Halbstücken aus keramischen Rohren vorzusehen.

4.54. An den Auslässen von Abwassergebäuden, die brennbare, brennbare und explosive Stoffe enthalten, ist es notwendig, Kameras mit einem hydraulischen Verschluss zu versehen.

4.55. Drain Regenwasser aus dem offenen Tank Seiten Lagerung brennbare, brennbare oder giftige Flüssigkeiten, Säuren, Laugen, und so weiter. N., Unregelmäßig Entladung von kontaminiertem Abwasser muss auch über eine Verteilung schaffen, mit Ventilen direktes Wasser unter normalen Bedingungen im regen System ermöglicht Hygiene, und das Auftreten von Lecks in Lagertanks - in den technologischen Alarmempfängern, die die Speicherung bilden.

4.56. Die Entlüftung von Haushalten und allgemeinen Kanalisationsnetzen sollte über die Steigleitungen der Innenentwässerung von Gebäuden erfolgen.

4.57. Spezielle Einrichtungen müssen für die Extraktion in den Eingangskammern von Siphons in Schächten (stellenweise starke Abnahme der Wasserströmungsgeschwindigkeit in den Rohren mit einem Durchmesser über 400 mm) bereitzustellen und Perepadnaya Vertiefungen bei einer Höhendifferenz von mehr als 1 m und der Strömungsgeschwindigkeit des Abwassers von mehr als 50 l / s.

4.58. In einigen Fällen ist es mit angemessener Begründung zulässig, eine künstliche Absaugung der Netze zu konzipieren.

4.59. Zur natürlichen Absaugung von Außenwassernetzen. mit flüchtigen toxischen und explosiven Substanzen in jeder Ausgabe des Gebäudes notwendig ist, Auspuffriser Durchmesser von nicht weniger als 200 mm zur Verfügung zu stellen, in einem beheizten Teil des Gebäudes angeordnet ist, so sollten sie die Kommunikation mit der Außenkammer des hydraulischen Verschlusses aufweisen und mindestens über dem Dachfirst abgezogen werden 0,7 m.

Auf Abschnitten des Netzes, an die die Steckdosen nicht angeschlossen werden, sollte das Steigrohr mindestens 250 m lang sein.In Abwesenheit von Gebäuden ist es erforderlich, Steigleitungen mit einem Durchmesser von 300 mm und einer Höhe von mindestens 5 m vorzusehen.

4.60. Die Lüftung von Abwassersammlern, die durch Abschirmung oder Bergbau verlegt werden, sollte durch Lüftungskioske erfolgen, die in der Regel über den Schächten installiert werden.

Erlaubt die Installation von Lüftungskiosken über den Kontrollbrunnen.

4.61. Die Annahme von Abwasser aus Nicht-Abwassergebieten soll durch Entwässerungsstationen erfolgen.

4.62. Entwässerungsstationen sollten in der Nähe des Abwassersammlers mit einem Durchmesser von mindestens 400 mm angeordnet werden, während die Menge an Abwasser. von der Entwässerungsstation kommend, sollte nicht mehr als 20% der gesamten geschätzten Strömung durch den Kollektor betragen.

4.63. Abwasser, das von der Abwasserstation kommt, sollte keine großen mechanischen Verunreinigungen, Sand und BSB enthaltenvoll mehr als 1000 mg / l.

4.64. Das Verhältnis der zugesetzten Wassermenge zur Menge der flüssigen Abfälle sollte 1: 1 betragen. Es sollte vorgesehen werden: 30% der Gesamtausgaben - für das Waschen von Fahrzeugen mit Schläuchen, 25% - für die Verdünnung von Abfällen im Kanal bei Empfangstrichter und 45 % - bei der Trennung von Gittern und der Schaffung eines Wasservorhangs.

Wasser sollte aus dem Wasserversorgungsnetz mit einem Bruch des Strahls versorgt werden.

Gebäude in Kanalisationsnetzen

Durch Abwassernetzstrukturen umfassen Vertiefungen für verschiedene Zwecke: Gullys, Gullys auf Netzwerken obschesplavnoy System Abscheidekammer, regulierende Reservoire, Düker, Transitionen (unter der Bahn und Autobahnen, Wasserkanälen und Schluchten, unter Brücken und Stege) die Belüftungseinrichtung.

Auf dem Abwassersystem sind auch Pumpstationen und Kläranlagen angeordnet.

Wells. In Kanalnetzen, um deren Betrieb zu überwachen, sowie um Pipelines zu spülen und mögliche Hindernisse zu beseitigen, Brunnen installieren. Sie sind linear, zentral und knotenförmig (Abbildung 48). Die Bohrlöcher werden entsprechend eingestellt, wenn man die Bahn dreht, den Durchmesser und die Neigung der Rohre ändert, an der Verbindungsstelle der Zuflüsse und, falls notwendig, der Vorrichtung der Unterschiede. Wenn Sie Rohre im Brunnen verbinden, müssen Sie sicherstellen, dass der Winkel zwischen dem Zufluss und der Hauptstraße nicht mehr als 90 Grad beträgt.

Abbildung 48 - Schalen von Schächten

a - linear, b - rotatorisch, - nodal.

1 - Wände von Brunnen; 2 - Schalen; 3 - Rohre

Lineare Bohrlöcher sind auf geraden Abschnitten des Netzwerks in Abständen angeordnet, die abhängig vom Durchmesser der Rohre sind:

Laut der Form im Plan sind Brunnen Runde und rechteckig.

Runde Schächte, installiert auf Rohrleitungen mit einem Durchmesser von bis zu 600 mm, haben einen Innendurchmesser des Arbeitsteils von 1 M. Sie sind in der Regel aus Stahlbeton Standardelemente der Fabrik hergestellt oder auf der Deponie hergestellt. Es werden Standard-Stahlbetonringe mit einem Innendurchmesser von 700, 1000, 1500 und 2000 mm und einer Höhe von 290, 590, 890 mm hergestellt.

In den Kanalisationsgruben strömt die Flüssigkeit durch offene, halbkreisförmige Böden. Wells haben einen Halsdurchmesser von 700 mm und einen Arbeitsteil mit einem Durchmesser von 1000 mm... 2000 mm hoch mit einer Höhe von 1,8 m.

Rechteckige Vertiefungen, installiert an Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 700 mm oder mehr, haben die folgenden Innenmaße (im Plan): 0,4 m lang und 0,5 m breit durch einen großen Innendurchmesser der Rohr- oder Verteilerbreite. Wells dieses Typs können auf Rohrleitungen mit kleinerem Durchmesser installiert werden. In diesem Fall wird ihre Länge und Breite gleich 1 m angenommen.

Differentialbrunnen an den Stellen der Verbindung zu den Nebenflüssen der Nebenflüsse mit einer geringeren Depositionstiefe anzuordnen. Diese Brunnen eignen sich auch, wenn die Kanalisation über ein unebenes Gelände mit einem Gefälle verlegt wird, das den für Rohre mit einem gegebenen Durchmesser zulässigen Höchstwert überschreitet. Im ersten Fall werden die Schaukeln in der Regel in Form eines Steigrohres aus gusseisernen Rohren hergestellt. Im zweiten Fall, mit einem Rohrleitungsdurchmesser von bis zu 500 mm (einschließlich), können die Schwingungen mit einem externen Steigrohr aus Metallrohren oder mit einem internen vertikalen Rechteckkanal erfolgen. Unterschiede in Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 600 mm und mehr passen in Form von praktischen Wasserkanälen mit Wassertauchern, Minenschaukeln, schnellen Strömungen.

In tiefen Tunneltunneln, die durch die Methode der Schilddurchdringung gebaut wurden, bei denen die Tiefe des Netzes normalerweise mehr als 8 m beträgt und der Durchmesser der Pipelines 4,5 m erreichen kann, werden anstelle der Brunnen Minen verwendet. In ihnen kann es Unterschiede geben, über die Abwasser aus den Flachwassernetzen zum tief liegenden Sammler transportiert wird.

Sammler mit großem Durchmesser können in Städten zum Legieren von Schnee verwendet werden; In diesem Fall werden spezielle Minen im Netzwerk installiert, durch die der Schnee in das Abwassernetz abgeleitet wird.

Dycker. Für den Transport von Abwasser durch Flüsse, Rinnen und beim Überqueren des Kanalnetzes mit unterirdischen Anlagen werden spezielle Geräte verwendet - Dyukers. Dukers über den Fluss sind in nicht weniger als zwei Saiten angeordnet. Es besteht aus einer Zulaufkammer, Durer-Leitungen (Rohrleitungen) und einer Ausgabekammer.

Dyukers arbeiten als ein vollständiger Querschnitt. Das Abwasser in ihnen bewegt sich unter dem Druck der Wassersäule, aufgrund der unterschiedlichen Niveaus in den Einlass - und Auslasskammern derH = Z1 - Z2). Bedeutung H sollte dem Kopfverlust im duuker entsprechen, der durch die Formel bestimmt wird:

H = I. l + S z, (40)

wo Ich - Kopfverlust in der Leitung des Dykers bei 1 m Lauflänge;

l - Länge der Mauer, m; z (zeta)- die Summe der lokalen Widerstandskoeffizienten (am Eingang, Ausgang und in den Rundungen des Deichs); v - Geschwindigkeit (Durchschnitt) Bewegung von Abwasser in den Pipelines des Deichs (es wird angenommen, nicht weniger als 1 m / s), m / s; g - Erdbeschleunigung, m / s 2.

Dukers werden normalerweise aus Stahlrohren hergestellt, seltener aus gusseisernen Glocken. Dückerkammern sollten aus vorgefertigtem Stahlbeton angeordnet sein.

Unter Eisenbahn- und Autobahnstraßen werden je nach Durchmesser des Abwasserkanals Übergänge aus Stahl-, Guss- oder Stahlbetonrohren hergestellt. Ihr Design unterscheidet sich nicht vom Design der Wasserlinien.

Abbildung 50 - Diagramm der Wand

1) die Eingangskammer; 2 - das gleiche, die Ausgabe; 3 - Stahlrohrleitung

Veröffentlichungen. Probleme bei der Einleitung von Abwasser in Gewässer.

Sie haben eine Vielzahl von Designs, können konzentriert und verstreut werden. Letztere sorgen dafür, dass das Abwasser effizienter mit dem Wasser des Reservoirs vermischt wird. Regenwasser und Wasser aus Regenwasserkanälen der allgemeinen Kanalisation werden durch konzentrierte Freisetzungen des Küstentyps abgeleitet. In allen anderen Fällen wird der Auslösekopf in einer gewissen Entfernung vom Ufer getragen.

Belüftung. Die Lüftung des häuslichen Abwassernetzes wird in der Regel von den Absauganlagen der inneren Kanalisation durchgeführt. Spezielle Abzugsvorrichtungen sind in den Eingangskammern der Deiche auf den Schaukeln vorgesehen. In einigen Fällen können Sie eine künstliche Absaugung einrichten.

Abwasserpumpwerke dienen zum Abpumpen von Abwasser zu Behandlungsanlagen aus vergrabenen Lagerstätten sowie zum Heben von Wasser aus tiefen Lagerstätten zu Sammlern mit weniger Lagerraum.

Im ersten Fall werden die Stationen als die Hauptstationen bezeichnet, und in der zweiten werden die Stationen gepumpt (gepumpt). Der Standort von Pumpstationen wird beim Entwurf des Netzes festgelegt.

Nach dem Plan sind die Stationen rund und rechteckig. Runde Pumpstationen eignen sich bei tiefer Verlegung, hohem Grundwasserstand und schwierigen Baueigenschaften von Böden. Sie sind normalerweise absteigend gebaut. Rechteckig, in der Regel, bauen Sie eine Station von großer Produktivität, mit einer relativ geringen Tiefe.

Beim Empfang von Pumpstationen sind Empfangstanks (Tanks) vorgesehen. Diese Tanks sind notwendig, um den Betriebsmodus der Pumpen auszugleichen, da das Abwasser ungleichmäßig in die Station eintritt. Die Tanks sind in Kombination mit dem Gebäude der Station angeordnet oder separat stehend.

Pumpen von Abwasser durch Pumpen ist nur in extremen Fällen vorgesehen, d.h. wenn es nicht möglich ist, ihre Umlenkung durch Schwerkraft durchzuführen. Zum Pumpen werden hauptsächlich Zentrifugalpumpen verwendet.

Abhängig von den Eigenschaften der gepumpten Flüssigkeit werden die folgenden Anforderungen an die Pumpen gestellt:

a) sie sollten nicht mit dem in der Abfallflüssigkeit enthaltenen Abfall verstopft sein;

b) Die Konstruktion der Pumpen sollte die Möglichkeit bieten, das Laufrad, den Rumpf und die Düsen zu reinigen.

Angesichts dieser Anforderungen haben die Pumpen eine Reihe von Konstruktionsmerkmalen:

a) Pumpen werden nur mit einrädrigen und ohne Führungsvorrichtungen hergestellt;

b) die Flügelräder haben nur zwei bis vier Flügel;

c) auf dem Rumpf der Pumpen und auf dem Einlass Zweig sie Luken - Revisionen zu ordnen.

Die Pumpen der folgenden Marken werden für die Übertragung von Abwasser produziert: F, FV, NF, NFW. Es ist möglich, Pumpen zu verwenden, die zum Fördern von Flüssigkeiten mit hohem Gehalt an Schwebeteilchen bestimmt sind: Baggerpumpen, Torfpumpen usw.

Der Standort von Pumpstationen wird bestimmt, wenn das Abwassersystem auf der Grundlage von technischen und wirtschaftlichen Berechnungen gelöst wird. In der Regel werden im untersten Teil des Kanalisationsterritoriums Pumpstationen zur Förderung von Abwasser angeordnet, wobei die hygienischen, planerischen und hydrogeologischen Bedingungen des Geländes, die Verfügbarkeit von Stromversorgungen und die Möglichkeit einer Notlösevorrichtung berücksichtigt werden.

In den letzten Jahren wurden Projekte für Pumpstationen mit Schneckenpumpen entwickelt, deren Verwendung sehr effektiv ist, um kleine Abwassermengen mit großen Einschlüssen zu pumpen.

Für die Übertragung einer kleinen Menge Abwasser können pneumatische Ejektoren verwendet werden.

Desinfektion. Selbst bei vollständiger biologischer Behandlung ist es nicht möglich, bakterielle Verunreinigungen von Abwasser zu beseitigen. In Aerotanks können bis zu 95% der Bakterien eingefangen werden. Schließlich können alle Bakterien nur durch Desinfektion (Desinfektion) von Wasser zerstört werden, daher werden bei der künstlichen Reinigung von Abwasser Anlagen zu ihrer Desinfektion (in der Regel mit Chlor) bereitgestellt. Die Chlordosis für Abwasser wird zur Desinfektion (meist mit Chlor) bereitgestellt. Die Chlordosis für Abwasser beträgt 30 g pro 1 m 3 und nach vollständiger biologischer Behandlung 10 g pro 1 m 3. Die Dauer der Chlorkontakte mit dem Abwasser beträgt 30 Minuten. und wird in Nachklärbecken nach biologischen Filtern, ohne Rückführung oder in speziellen Kontaktbehältern durchgeführt. Zum Zweck der Desinfektion können auch Ozonisierung, Strahlung und andere Desinfektionsverfahren verwendet werden.

Physiko-chemischen Methoden (Flotation, Sorption, evaporatsiya, Extraktion mit der Verwendung von Membranen und andere Reagenzien.) Zur Behandlung von Industrieabwasser, aber hohe Anforderungen an die Qualität behandelte Abwasser kann auch verwendet werden, für die Reinigung von kommunalem Abwasser hauptsächlich verwendet.

Die Wirtschaft der Behandlungsanlage umfasst verschiedene Hilfseinrichtungen und Räumlichkeiten - Kessel, Pumpe, Werkstatt, Garage, Gebäude für Personal, Gasometer, Labor und andere.

Die Größe der Flächen, die den Behandlungsanlagen zugewiesen werden, richtet sich nach der akzeptierten Reinigungsmethode und der Abwassermenge, die in die Behandlungsanlagen gelangt. Zwischen Wohnblöcken besiedelten Gebiet oder Lebensmittel-Unternehmen und Pad-Behandlungsanlagen Hygieneschutzzone zur Verfügung stellen soll, hängt deren Breite auf die Zusammensetzung der Behandlungsanlage, die vorherrschende Windrichtung und anderen Faktoren ab und wird in Übereinstimmung mit dem SNP 2.04.03-85 mindestens 150 bis 500 m gemacht abhängig von der Leistung der Einrichtungen.

Fragen zur Selbstprüfung:

1. Was wird bei der Verfolgung von Kanalnetzen beachtet?

2. Listen Sie die wichtigsten Einrichtungen des Entwässerungsnetzes und deren Zweck auf.

3. Listen Sie die Hauptelemente der Kläranlage auf.

4. Zeichnen Sie ein Schema für die vollständige biologische Behandlung von kommunalem Abwasser.

5. Arten und kurze Eigenschaften der Rohre, die beim Bau des Entwässerungsnetzes verwendet werden.

6. Möglichkeiten der Verbindung von Rohren des Abwassernetzes.

7. Der Zweck der Dyukers und das Prinzip ihrer Arbeit.

8. Anforderungen an Pumpen, die in Pumpstationen des Abwassernetzes installiert sind.

Ein großes, schlecht riechendes Geheimnis. In der Krim Abwasser in das Meer ableiten

In welchen Küstensiedlungen der Halbinsel werden Abwasserrinnen ins Meer gereingt und welche Konsequenzen das hat, hat "AIF-Krim" herausgefunden.

Vor sieben Jahren haben Krimjournalisten zuerst eine Karte von "Fekalkurorten der Halbinsel" gemacht. Er markierte die Küstensiedlungen, in denen die Abwasserleitungen ungeschält ins Meer fielen. Dort konnten entweder die Behandlungsanlagen das zunehmende Volumen nicht bewältigen, oder die Flussbetten und Streamer verwandelten sich in eine Abflussgrube, so dass die Mündung bis zum Rand des Wassers reichte.

Wessen Trompete?

Der Bewohner der Region Perm nannte die Redaktion der "AIF-Krim". Sie ist eine jener Menschen, die den Ruf nach einer Pause auf der Krim mit Begeisterung angenommen haben. Und sie kamen mit ihren Enkeln nach Alupka. Nach Angaben der Frau, am Morgen in dem lokalen Fluss jemanden Kanalisation Kanalisation und fäkale Gewässer fließen in das Meer nahe dem Strand „Mountain Sun“ Sanatorium.

Zustimmen, die Situation, um es milde auszudrücken, hässlich. Menschen verbrachten auf der Straße, wohnten - und träumten sicher nicht davon, im Meerwasser zu schwimmen, gründlich mit Abwasser gewürzt.

Informationen durch soziale Netze sind schnell zum Ministerium der Unterkunft und Kommunaldienstleistungen der Krim gekommen, wo das Signal den Dienst von Alupkinskaya des Wasserversorgungs- und Abwassersystems erreicht hat. "Wir gingen das Flussbett entlang und fanden ein Stahlrohr, aus dem der Abfluss lief", sagte er. Leiter des Dienstes Denis Zolotukhin. - Der Fluss führt durch das Territorium des Sanatoriums "Berg Sun", aber die Leitung zum Gesundheitsresort gehört nicht. Es kommt aus der Erde, und um die Quelle zu enthüllen, ist es notwendig, es auszugraben. Wir haben die Maßnahmen sofort ergriffen: Sie haben es geschossen und geschäumt. Sie haben es erst neulich überprüft - es gibt kein Leck. "

In der Regel wird die Höhe des verursachten Schadens vom Umweltdienstleister berechnet. Sie schreibt auch eine Strafe - wenn Sie die Quelle des Reset identifizieren können. Oft taucht der Besitzer an der Stelle der Bindung selbst auf, schrubbt das Rohr und der Abwasserkanal wird wieder aufgenommen. In Koreiza stopfte das Vodokanal-Personal wiederholt die gleiche Leitung, bis der blockierte Abschnitt tief im Boden war. "Wenn Menschen sehen, dass sie beobachtet werden, gehen sie immer noch legal vor: Sie wenden sich an einen Wasserkanal, bekommen technische Bedingungen und leiten ein zentrales Abwassersystem", erklärte Denis Zolotukhin.

Die vorhandene CBS-Kapazität ermöglicht die Verbindung neuer Teilnehmer. Aber das ganze Problem ist die Entfernung vom Wohneigentum zum nächsten Abwasserbrunnen. Je weiter es ist, desto teurer wird die Verbindung.

Letztes Jahr drohte die Situation in Samote und Vasilievka zu einer zivilen Ungehorsamshandlung. Mangels zentraler Wasserentsorgung oder individueller Behandlung würden die Verbraucher das Wasser abstellen. Aber nach mehreren Kundgebungen und Mahnungen, wie viele Jahre die Behörden Abwasser versprochen haben, beschränkten sie sich auf die Forderung, Verstöße zu beseitigen. "Wenn die Kanalisation nicht angeschlossen ist, schalten wir niemandem das Wasser aus, aber wir benachrichtigen, dass es notwendig ist, die Erlaubnis für die Verbindung zu bekommen," i.o. Leiter der Personalabteilung des republikanischen Unternehmens "Vodokanal YUBK" Kseniya Brylyova.

Grube und flüssige Ladung

Die Sonderkommission der Abteilung für Wohnungswesen und Kommunalverwaltung der Regierung Jalta beschäftigt sich mit der Identifizierung illegaler Verbindungen und Senken. Gemäß ihrer Instruktion wird das Stempeln von ungesetzlichen Rahmen ausgeführt. Allein im vergangenen Jahr wurden zweitausend private Haushalte und 55 Objekte, die für juristische Personen registriert waren, in nicht autorisierten Einleitungen gefangen. Seit Anfang dieses Jahres wurden in der Region 18 illegale Beilagen gestampft.

"Wir versuchen, Notfallsituationen am Tag der Entdeckung zu beseitigen. Was unsere Netzwerke angeht, folgen und dienen wir ihnen ", versicherte Ksenia Brylyova.

Darüber hinaus wird durch die Erfüllung aller Anforderungen für die Installation von Klärgruben und den Abschluss von Verträgen über den Export von flüssigem Hausmüll das Meer nicht vor unbefugten Abflüssen geschützt. Urlauber schrieben ein Foto einer Kanalisationsmaschine, die flüssige Fracht in das bewachsene Flussbett des Flusses Armatluk schüttete. Unnötig zu sagen, dass die Abflüsse bald im Meer sein werden.

Ein ähnliches Unglück in vielen anderen Küstenstädten und Dörfern. Leiter der Verwaltung von Feodosia Sergey Fomich schlägt vor, die Arbeit der Kanalisation zusammen mit Rosprirodnadzor und GIBDD zu überwachen. Ansonsten kann man nicht lösen, wie man alle Hauseigentümer zu Beton-Senkgruben verpflichtet und Verträge für den Export von Abwasserproblemen schließt.

Das Thema Reparatur und Bau von Kanalnetzen und -strukturen ist seit mehr als 10 Jahren relevant. Am Vorabend der Ferienzeit von 2016 stieg das Problem der Wasserverschmutzung durch ungeklärte Abwässer zwischen dem Key-Treffen in der Botschaft des Präsidenten auf der Krim.

Dennoch wandern die Mittel des Bundeshaushalts zur Lösung dieses Problems von Jahr zu Jahr ab. Dass MinZhKH Krim kein analoges Projekt für die Zusammenstellung von Schätzungen gefunden hat, dann sind die ausgestellten Entwurfs- und Vermessungsarbeiten für Auftragnehmer nicht von Interesse. Infolgedessen ist die Förderung und Werbung von Erholungsorten viel schneller als die Bereitschaft der Krim, Urlauber geeignet zu nehmen.



Nächster Artikel
Adapter für Waschmaschine im Abwasserkanal