So verbinden Sie die Toilettenschüssel mit der Kanalisation: Installationsmöglichkeiten verschiedener Typen + Stromkreise


Der Prozess der Installation von Rohrleitungen ist der gleiche in dem Haus, Wohnung oder Bad. Sobald Sie herausfinden, wie Sie die Toilette mit dem Abwasserkanal verbinden, können Sie dies an jedem notwendigen Ort tun.

Unten sind die wichtigsten Schemata und Schritt-für-Schritt-Anweisungen für die Verbindung der Toilettenschüssel mit dem Abwasserkanal, die empfohlen werden, noch vor dem Kauf von Sanitärkeramik zu studieren.

Set von Werkzeugen für die Installation

Der Prozess der Verbindung der Toilette mit dem Abwassersystem erfordert eine vorläufige Bewertung der erforderlichen Materialien. Die Auswahl der Installations- und Anschlussarmaturen ist abhängig von der Art der Versorgung des Kanalsteigrohrs, dem vorgesehenen Aufstellungsort des WC-Beckens und dessen Art.

Zusätzlich zur eigentlichen Ausrüstung benötigen Sie bei der Installation möglicherweise Folgendes:

  1. Abwasser-Welle.
  2. Kunststoffecken und Adapter.
  3. Exzentrische Manschette.
  4. Silikon.
  5. Gummidichtungen und Adapter.
  6. Eine Säge für Kunststoffrohre oder eine gewöhnliche Metallsäge.
  7. Roulette, Bleistift, Hammer.
  8. Werkzeuge für die Demontage der Elemente der alten Kanalisation und die Befestigung der Toilette am Boden.

Um alte Gusseisenabzweigrohre zu entfernen, benötigen Sie möglicherweise einen professionellen Puncher und einen Bulgaren, aber in solchen vernachlässigten Fällen ist es besser, Spezialisten einzuladen, Ihr Werkzeug zu demontieren.

Varianten von Verbindungen einer Toilettenschüssel und des Wasserabflusses

Die Größe des Toilettenauslasses ist standardisiert, aber sie kann nicht mit dem Durchmesser des Abwasserrohres übereinstimmen. Zusätzlich können die Verbindungsrohre zusätzlich Kanalisation von anderen Hausteilen in verschiedenen Größen umfassen. Daher ist es wichtig, im Voraus zu wissen, welche Adapter, Manschetten und Anschlüsse benötigt werden.

Sorten von Toilettenschüsseln

Das Sortiment der Hygieneprodukte in den Geschäften wird von Hunderten von verschiedenen Modellen vertreten, aber das Design der Steckdose kann nur aus drei Arten sein:

Je nach Typ ist das Umlenkrohr senkrecht, parallel oder schräg zum Boden mit der Schüssel der Toilettenschüssel verbunden.

Die vertikale Art der Toilettenschüssel ist in den EU-Ländern und den USA üblich, aber in unseren neuen Gebäuden wird ein solches Verbindungsschema häufiger als weniger problematisch verwendet.

Verbindungsrohrversionen

Wenn die Konstruktion des Abwassersystems oder der Ort des Toilettensitzes nicht die direkte Verbindung der Düsen vorsieht, ist es notwendig, für den Kauf solcher Verbindungsteile wie gewellte Manschetten, exzentrische Verbindungen, Kunststoffecken und -biegungen, Lüfterrohre zu sorgen.

Wellrohre sind praktisch zu verwenden, wenn die ausgerichteten Düsen nicht ausgerichtet sind, da die Welle in jeder Richtung und in jedem Winkel gebogen werden kann.

Exzentrische Manschetten haben die Form von zwei Ästen, deren Achsen für eine gewisse Distanz relativ zueinander verschoben sind. Bevor man in den Laden geht, ist es notwendig, die Verschiebung zwischen den Auslassachsen der Toilettenschüssel und der Abwasserkanalöffnung zu messen, um das geeignete exzentrische Modell auszuwählen.

Kunststoffecken und -biegungen werden an Stellen verwendet, an denen keine Wellenbildung möglich oder unerwünscht ist. Ihr Nachteil ist die Steifheit, die oft zu Leckagen mit leichten Verzerrungen führt. Im Gegensatz zu den Rohrrohren können Kunststoff-Abwasserrohre auf die Länge zugeschnitten werden.

Wenn die Gefahr eines Versagens der Wasserdichtung besteht, werden in den Rohrleitungen Fanleitungen verwendet. Bei unzureichendem Durchsatz des Abwasserrohrs kann Wasser aus dem Siphon in dieses hineingezogen werden. Infolgedessen verschwindet die hydraulische Dichtung und ein unangenehmer Fäulnisgeruch tritt aus der Toilettenschüssel auf.

In solchen Fällen ist ein Ventilatorrohr mit einem Ventil mit dem Steigrohr verbunden oder verbindet es mit der Toilettenschüssel mit einem Ventil, das sich öffnet, wenn das Wasser abfließt und Luft aus dem Raum oder der Straße ansaugt und das Festfressen der Dichtung verhindert.

Um die Zuverlässigkeit von Kanalverbindungen zu verbessern, ist es ratsam, überall eine wasserdichte Dichtungsmasse zu verwenden, die ein Auslaufen verhindert, wenn die Gummidichtung gelöst wird.

Demontage von Gusseisenelementen

Für die Demontage von Gusseisenelementen und Zement aus den alten Rohrleitungen benötigen Sie einen Hammer, eine Halterung und einen flachen Schraubendreher. Der Auslass der alten Toilettenschüsseln ist oft in das gusseiserne Knie einzementiert, so dass der keramische Schlauch nur mit einem Hammer gebrochen werden kann.

Nach dem Entfernen der Toilette ist es erforderlich, das Gusseisenrohr von allen Seiten anzuzapfen und mit der Entfernung von Zement und Ablagerungen von seiner inneren Oberfläche fortzufahren. Dazu werden ein Hammer und ein Schraubenzieher verwendet, und große Teile werden durch Montieren entfernt

Zur Endreinigung des Rohres vor Rost und Ablagerungen können Sie diese mit einem Reiniger zum Reinigen der Toilettenschüssel anfeuchten und anschließend mit einer Metallbürste abkratzen. Schließen Sie die Reinigung sollte mit Lumpen sein. Führen Sie diese Manipulationen in speziellen Schutzhandschuhen durch. Es ist wichtig, dass die ersten 5 cm des gusseisernen Innenrohrs glatt sind, da sie die Dichtigkeit des zukünftigen Gelenks gewährleisten.

Grundlegende Anweisungen für den Anschluss der Toilettenschüssel

Die Hauptschritte zur Verbindung der Toilettenschüssel mit dem Abwassersystem werden auf einer gemeinsamen Basis mit einem Wellrohr betrachtet. Die Montage von Wellen ist die grundlegende und häufigste Art der Verbindung des Toilettenbeckens mit der Kanalisation.

Wenn Sie sich für ein Wellrohr entscheiden, müssen Sie sich der positiven und negativen Eigenschaften dieses Designs bewusst sein. Die restlichen Montageoptionen werden nach dem gleichen Schema durchgeführt, jedoch mit einigen Unterschieden.

Eigenschaften von Wellrohren

Zu den positiven Eigenschaften von Wellungen gehören:

  1. Niedrige Kosten.
  2. Die Fähigkeit zu verlängern und zu biegen.
  3. Keine Probleme mit der Ausrichtung der Löcher.
  4. Möglichkeit zur Verwendung als temporäre Verbindung.

Zu den Nachteilen von Wellrohren gehören:

  1. Die Wände werden bei der Installation leicht beschädigt.
  2. Erfordert regelmäßige Reinigung mit einer schwachen Vorspannung.
  3. Absacken während längerem Gebrauch.
  4. Schwierigkeit, die äußere Oberfläche von Staub zu reinigen.

Die endgültige Entscheidung über die Installation der Welle wird getroffen, nachdem alle oben beschriebenen Merkmale berücksichtigt wurden.

Verbinden der Toilettenschüssel mit dem Abwassersystem

Angebrachte Wellenverbindungen zur Toilettenschüssel mit schrägem und horizontalem Abstieg. Bevor Sie ein Produkt kaufen, müssen Sie den ungefähren Abstand zwischen der Toilette und dem Abwasserkanal messen. Die Länge der Welle sollte mindestens 1/3 länger als dieser Wert sein.

Schritt eins: Anpassung. Zunächst sollten die Verfahren zur Verbindung des Toilettenbeckens mit dem Abwasserkanal auf die Kompatibilität der Struktur geprüft werden.

Nehmen Sie dazu die Gummidichtung und führen Sie sie in das Abwasserloch ein, nachdem Sie die Verbindung mit einer dicken Silikonschicht geschmiert haben. Dann ertränke das Gummiende der Welle in den Abwasserkanal.

Nach dem Einsetzen des Wellrohrs ist es in den nachfolgenden Phasen der Installation unerwünscht, es zum vollständigen Trocknen des Silikons zu rollen.

Der nächste Schritt ist, die Toilettenschüssel zu nehmen und sie an ihrem geplanten festen Platz zu installieren. Setzen Sie sich darauf und überprüfen Sie die Stabilität und den fehlenden Schwung. Wenn die Toilette instabil ist, ist es notwendig, den Boden zu nivellieren oder die Kompensatorstützen zu installieren, um die Unebenheit der Fliese zu beseitigen.

Wenn die Toilette stabil ist, ist es notwendig, ein gewelltes Rohr an sein Abzweigrohr anzuschließen, ohne es mit Silikon zu schmieren. Danach müssen Sie drei Eimer Wasser in die Toilette gießen und, nach einer Minute, beide Löcher der Welle auf Lecks prüfen.

Bei Undichtigkeiten ist es notwendig, die Wellung zu entfernen, die Lage der Gummidichtungen zu überprüfen und die Teile erneut entlang ihrer Achsen zu verbinden.

Wenn keine Lecks vorhanden sind, muss der Ort markiert werden, an dem der Toilettensitz am Boden befestigt ist.

Nach den Messungen ist es notwendig, die Wellung von der Toilettenschüssel zu lösen und sie so zu befestigen, dass keine Fehlausrichtung an der Verbindung mit der Abwasserkanalöffnung vorliegt. Die Toilettenschüssel sollte entfernt werden.

Schritt zwei: die Toilette reparieren. An den vorgesehenen Stellen Löcher in den Boden bohren, Dübel hineinstecken und die Toilette an einen festen Platz stellen.

Nach der Installation der Toilette, befestigen Sie es mit Schrauben auf dem Boden. Dann ist es notwendig, sich auf die Toilette zu setzen und den Schwerpunkt für eine Minute in verschiedene Richtungen zu zertrampeln. Danach ziehen Sie die Befestigungsschrauben an und setzen Sie dekorative Kappen auf.

Vor der Installation raten die meisten Installateure, die Verbindung der Toilettenschüssel mit der Fliese mit wasserbeständigem Silikon zu behandeln. Sie berücksichtigen jedoch nicht die Komplexität der anschließenden Reinigung im Raum. Nach mehrmonatigem Waschen des Bodens löst sich das Silikondichtungsmittel von der Fuge und es entsteht eine Lücke.

Bevor Sie den Toilettensitz einbauen, müssen Sie ihn daher umdrehen und einen Rand auf das Silikon auftragen, der mit der Fliese in Kontakt kommt. Danach sollten Sie die Toilette aufstellen und verschrauben, und der Zwischenraum zwischen dem Boden und dem Boden ist mit einem Dichtungsmittel auf einer wasserdichten Zementbasis bedeckt, die nicht zerfällt, wenn das Badezimmer nass ist.

Schritt drei: Schließen Sie den Abwasserkanal an. Nach der Installation der Toilette ist es notwendig, die innere Oberfläche des Gummibands mit Silikon zu schmieren und es auf die Toilettenschüssel zu ziehen.

Nach der Montage der Welle ist es notwendig, 2 Stunden zu warten, bis das Silikon ausgehärtet ist und erst dann zum nächsten Schritt überzugehen.

Schritt vier: Testen. Nachdem das Dichtungsmittel getrocknet ist, können Sie den Toilettensitz testen, indem Sie darauf sitzen und 2-3 volle Pflaumen herstellen. Wenn nach 5 Minuten nichts geflossen ist, ist es möglich, den Tank und den Toilettensitz zu befestigen und die Rohrleitungen zu benutzen.

Bei einer kleinen tropfenartigen Strömung sollte das Wasser aus der Toilettenschüssel vollständig entfernt und die Wellung entfernt werden. Danach den Gummi des Wellrohrs mit Silikon nachfetten und auf die Toilettenschüssel ziehen. Sie können die Verbindung auch von außen mit Dichtmittel schmieren.

Hierbei kann die Verbindung der Toilettenschüssel mit dem Abwassersystem mittels eines Wellrohrs als abgeschlossen betrachtet werden.

Verbinden der Toilettenschüssel mit Plastikknien

Im Gegensatz zu Wellrohren haben Kunststoffknie keine Flexibilität. Wenn jedoch die Kanalverkabelung ursprünglich für ein bestimmtes Toilettenmodell geplant wurde, sind harte Biegungen aufgrund ihrer Haltbarkeit und ihres störungsfreien Betriebs vorzuziehen.

Die Hauptschritte des Verbindens der Toilettenschüssel mit dem Abwasserkanal mit Plastikbeinen sind ähnlich denen für die Montage mit Wellen, haben aber eine Reihe von Merkmalen:

  1. Alle Verbindungsrohre werden vor dem Einsetzen in die Löcher mit Silikon geschmiert.
  2. Zu lange Rohre können mit einer Metallsäge geschnitten werden.
  3. Es ist notwendig, Verzerrungen auszuschließen.
  4. Es ist notwendig, horizontale Biegungen in einem Winkel von 90 Grad wegen der Möglichkeit ihrer Verstopfung zu vermeiden.

Der Nachteil der günstigen Kunststoffbögen ist ihre graue Farbe, die nicht mit der weißen Toilettenschüssel harmoniert. Weiße Modelle haben viel höhere Kosten, aber ihr Aussehen ist es wert.

Direkter Anschluss der Toilettenschüssel an die Kanalisation

Wenn die Toilettenschüssel perfekt zum Abwasserrohr passt oder von Grund auf speziell für die vorhandenen Rohrleitungen montiert wurde, gibt es keine bessere Möglichkeit, das Auslassrohr gerade in das Abwasserrohr zu stecken.

# 1: Toilettenschüsseln mit senkrechtem Auslauf

Toilettenschüsseln mit einem vertikalen Abzweigrohr können in ihrem eigenen Haus oder in neuen Gebäuden installiert werden, in denen die Kanalverkabelung unter dem Boden und nicht in den Wandnischen verläuft. Diese Konstruktion verhindert Blockierungen und minimiert die Wahrscheinlichkeit, dass Wasser während des Ablassens fließt.

Die Installation einer Toilettenschüssel mit einem vertikalen Auslass beginnt mit der Anbringung eines speziellen Flansches an dem Abwasserrohr. Dazu versucht er zuerst den Boden, markiert und bohrt Löcher für Dübel. Danach wird der Flansch montiert und verschraubt.

Der O-Ring kann mit Silikon geschmiert werden, um zu verhindern, dass der Geruch aus dem Abwasser in das Badezimmer gelangt. Dann wird die Toilette auf den Flansch gelegt und mit Muttern befestigt, auf die Zierkappen aufgesetzt werden. Die Installation ist abgeschlossen.

Der Prozess der Verbindung der Toilettenschüssel mit vertikalem Ablauf wird im Video visuell demonstriert:

# 2: Verbinden der Toilettenschüssel mit einem horizontalen Auslauf

Die Installation einer Toilettenschüssel mit horizontalem Auslauf ist ähnlich wie bei einer Wellung und sie kann fast an jedem Ende der Wand installiert werden.

Der Unterschied besteht darin, dass zunächst ein starres System montiert wird, das die Toilettenschüssel mit dem Kanalsteigrohr verbindet. Elemente der Konstruktion sollten nicht bewegt werden, wenn die Toilettenschüssel hineingedrückt wird.

Vor der Montage ist es nötig, die Toilettenschüssel anzuprobieren und, die Stellen der Bohrlöcher für die Befestigung zu markieren. Danach entfernen Sie die Rohrleitungen, bohren die Löcher, kleben die Dübel und setzen den Toilettensitz zurück, indem Sie das Rohr in die Silo-schmutzige Kanalöffnung stecken. Bevor Sie die Rohrleitungen reparieren, sollten Sie den Abfluss prüfen und auf Lecks prüfen.

Wenn im letzten Moment eine Entscheidung getroffen wird, die Toilettenschüssel leicht zur Seite zu verschieben, kann ein zusätzlicher exzentrischer Adapter verwendet werden, der jedoch den Toilettensitz in seiner Länge vorwärts bewegt. Aus diesem Grund kann es notwendig sein, Löcher für die Befestigungselemente zu bohren.

In Haushaltswohnungen werden Toilettenschüsseln mit horizontalem Auslass am häufigsten mit einem gewellten Adapter an das Abwassersystem angeschlossen, ohne dass starre Strukturen verwendet werden.

Ein Videoguide über die Verbindung der Toilette mit einem horizontalen Abfluss in die Kanalisation hilft den Hausmeistern bei der Arbeit:

# 3: Installation einer Toilettenschüssel mit einem schrägen Auslauf

Die direkte Verbindung einer Toilettenschüssel mit einem direkten Abzweigrohr unterscheidet sich nicht wesentlich von der eines horizontalen Abzweigrohrs und einer Riffelung. Die grundlegenden Schritte werden in den relevanten Kapiteln weiter oben beschrieben.

Der geneigte Auslass des Toilettensitzes stellt eine geringere Wahrscheinlichkeit bereit, dass die Verbindung während des Absenkens von Wasser fließt, daher ist es bevorzugter als horizontal. Eine Sanitärkonstruktion mit einem schrägen Auslass ist wegen des geringen Abstandes zwischen dem Boden und dem Auslass des Abzweigrohrs schwierig mittels einer Wellung mit dem Abwassersystem zu verbinden.

Die Installationsanleitung für die Toilettenschüssel mit schräg angeordnetem Ablauf durch Riffelung wird Sie mit der Abfolge der Aktionen vertraut machen:

Vor der Installation des Abwasserkanals ist es notwendig, die Toilettenschüssel anzuprobieren, die Stellen für die Dübel zu markieren, um das Gerät zu verschrauben, das Fehlen jeglicher Fehlausrichtung der Achsen der verbundenen Löcher zu überprüfen.

Nach dem Einbau in den Boden der Dübel wird die Toilettenschüssel auf ein vorgeöltes Abwasserrohr gesetzt und mit Schrauben am Boden befestigt.

Im Falle eines kleinen Lecks ist es möglich, das äußere Gelenk mit Silikon zu schmieren und mehrere Stunden trocknen zu lassen. Danach können Sie die Toilette benutzen.

Nützliches Video zum Thema

Zum besseren Verständnis der oben genannten Anweisungen wird empfohlen, sich mit der folgenden Videobewertung vertraut zu machen:

Es ist nicht schwierig, die Toilette selbst mit dem Abwassersystem zu verbinden. Um dies zu tun, ist es ratsam, ein Modell der Ausrüstung im Voraus zu kaufen, das auf ästhetischste Weise in das Badezimmer Interieur passt. Mit einem Minimum an Werkzeugen, Dichtmittel und richtig ausgewählten Armaturen, können Sie die Toilette mit den oben genannten Anweisungen in wenigen Minuten installieren.

So verbinden Sie die Toilette mit dem Abwasserkanal: Optionen und Systeme

Die Notwendigkeit, die Toilettenschüssel mit dem Abwassersystem zu verbinden, kann sowohl in der Phase der Installation eines neuen Geräts im Badezimmer als auch im Falle eines planmäßigen oder Notfall-Austauschs von Sanitärkeramik auftreten. Beim Kauf einer Bodentoilette werden nicht nur die Designmerkmale des ausgewählten Modells bewertet, sondern auch die Form der Freisetzung von kontaminiertem Wasser, das vertikal, schräg oder horizontal sein kann.

In Stalin Häusern Schränken mit senkrechtem Abgang am häufigsten in der Chruschtschow installiert - mit einem schrägen und in modernen Gebäuden sind so konzipiert und durch die Installation von Modellen mit waagerechtem Abgang aus. Der direkte Anschluss der Toilettenschüssel an die Kanalisation erfolgt mit Hilfe spezieller Rohrleitungsarmaturen.

Die schnellste Arbeit wird mit einem Wellrohr ausgeführt. Etwas länger muss man basteln, wenn man ein Sanitärprodukt durch ein Lüfterrohr, eine exzentrische Manschette oder Kunststoffauslässe verbindet.

Rohrfittings: Vor- und Nachteile

Das Gerät wird abhängig vom Standort des Kanalsteigrohrs und des Auslaufrohrauslasses ausgewählt und berechnet, wie die Toilette mit minimalen finanziellen und zeitlichen Kosten verbunden wird. Ansonsten müssen Sie den Abwasserkanal nacharbeiten und ihn an die Eigenschaften des Toilettensystems anpassen.

Verschiedene Vorrichtungen zum Verbinden des Toilettenbeckens mit dem Abwassersystem gewährleisten die Variabilität der Installationsarbeiten durch die eigenen Hände

Wenn die Verbindung mit Toilettenabwasserkanalisationsrohren durchgeführt unter Verwendung es möglich ist, mit den Verbindungselementen visuelle Einheit Sichtbarkeit des Werkstückes zu erreichen, sind aus dem gleichen Material (Sanitärkeramik, Keramik, Porzellan etc.) hergestellt.

Die Komplexität der Installation besteht in der Notwendigkeit einer genauen Übereinstimmung der Teile mit der Stelle der Muffe des Abwasserrohrs, da es keine Möglichkeit gibt, das Verbindungselement durch Schneiden zu befestigen.

Manschetten-Exzentriker, hergestellt aus Polymeren, sind eine Struktur aus zwei Ästen, deren Achsen relativ zueinander verschoben sind.

Die Manschetten sind in verschiedenen Längen erhältlich, so dass Sie leicht das passende Teil für den Anschluss der gekauften Toilettenschüssel an das Abwassersystem auswählen können, das andere Parameter für das Abstich- und Trompetenabflussrohr hat.

Wellrohre oder Wellungen haben eine plastische Form, durch die die Teile gedehnt oder zusammengedrückt werden können und sich auch in jedem Winkel biegen können.

All diese Eigenschaften erleichtern die Montagearbeiten, bei denen der Meister nur die Neigung der Welle beobachtet, die eine normale Durchgängigkeit bietet.

Ein gusseisernes oder Kunststoff-Abwasserrohr wird mit einer Gummimanschette an die Toilette angeschlossen, die während der Installation herausgezogen wird, wodurch eine 100% ige Dichtigkeit der Verbindung gewährleistet wird

Um die Zuverlässigkeit der Verbindung zu erhöhen, wird notwendigerweise ein Dichtungsmittel verwendet. Es stellt sich eine ziemlich zuverlässige Verbindung heraus, die viele Jahre dauern wird.

Die unabhängige Verbindung der Toilette wird nach dem Schema durchgeführt, während der Meister die notwendigen Werkzeuge zur Verfügung haben muss:

  • Schlüssel im Bausatz oder mindestens einem verstellbaren Schraubenschlüssel;
  • mehrere Schraubendreher;
  • Eine Säge für Metall zum Abbau einer alten Toilettenschüssel;
  • Roulette, Hammer, Messer;
  • Schleifpapier;
  • Dichtungsmittel, ein wenig Pakly, Zement;
  • Perforator mit einer Reihe von Gewinnübungen;
  • Dübel.

Übergang von Gusseisenrohren zu Kunststoffprodukten

Die gusseisernen Abwasserrohre, die von der Toilette zum Steigrohr reichen, haben einen Durchmesser von 123 mm, und vom Badezimmer und der Spüle in der Küche - 73 mm. Die grauen oder orangefarbenen Kunststoffprodukte unterscheiden sich von den Elementen der gusseisernen Kanalisation mit einem Durchmesser von 110 mm bzw. 50 mm.

Wenn eine neue Toilettenschüssel angeschlossen oder eine alte Rohrleitung ersetzt wird, wird es notwendig, Kunststoffrohre mit einer Gusseisen-Steigleitung mit einem größeren Durchmesser zu verbinden.

Um dieses Problem zu lösen, wird eine spezielle Gummimanschette gekauft, die in den gereinigten Saugtrichter eingeführt wird.

Demontage von Gussrohren und Reinigung der Glocke

Um die Demontagearbeiten durchzuführen, die mit der Entfernung der Zementschlämme an der Verbindungsstelle des alten Rohrs mit der Glocke verbunden sind, ist es notwendig, sich mit einem Hammer, einem flachen Schraubenzieher und einer Befestigung einzudecken.

Mit einem Hammer vorsichtig auf den Griff eines Schraubendrehers tippen, langsam, aber sicher, die Verbindung der Elemente der Kanalisation von der Zementschlämme befreien. Wenn die gesamte Zementschicht entfernt ist, wird ein Holzstab in das Rohr eingeführt.

Den Stab anheben und absenken, die feste Position des Gussrohres umrühren und mit etwas Mühe aus der Glocke ziehen

Rost, Plaque, Ablagerungen werden mit einer Metallbürste entfernt, die an einer elektrischen Bohrmaschine befestigt ist. Verwenden Sie zum Reinigen der gusseisernen Wände einen flachen Schraubenzieher oder Meißel.

Es ist möglich, die Innenwände des Trichters mit einer speziellen Substanz zu behandeln, die die Verunreinigungen in den Abwasserrohren erodiert. Dies wird den Prozess der Reinigung des Abwasserauslasses erheblich erleichtern. Um die Reinigung der Glocke zu beenden, wischen Sie die Wände mit einem sauberen Lappen oder Lappen ab.

Je reiner und glatter die Wände des Trichters sind, desto besser und zuverlässiger wird die Verbindung von Rohren aus verschiedenen Materialien.

Der Prozess der Reinigung der alten Kanalgußglocke von den Resten des Leinenschnur imprägniert mit Wachsholz, für die Installation des Übergangs zu Plastikabwasser

Installieren Sie die Gummimanschette an der Glocke

Die sichere Befestigung der Manschette in der Kanaldose wird mit Hilfe eines Dichtmittels gewährleistet, der an den Wänden angebracht wird.

Das Dichtungsmittel wird durch eine dicke Schicht auf der äußeren Oberfläche der Manschette aufgebracht, wonach es in die Öffnung der Buchse eingeführt wird

Klopfte vorsichtig mit dem Hammer auf die Kante der Manschette, um einen festen Halt der angrenzenden Wände der beiden Elemente des Systems zu erreichen. Im Inneren der Manschette wird eine kleine Menge technisches Vaseline oder ein spezieller Sanitärschmierstoff aufgetragen, der das Abziehen des Kunststoff-T-Stücks in die Pfanne erleichtert.

Wenn das Rohr nicht an seinen richtigen Platz klettern will, nimm ein Stück Sperrholz, befestige es am Rohr und klopfe es mit einem Hammer an. Dies verstopft das Rohr und beschädigt seine Wände nicht.

Als nächstes wird ein Wellrohr oder ein Abzweigrohr mit dem Kunststoff-T-Stück verbunden, wodurch die Toilettenschüssel mit dem Abwassersystem verbunden wird.

Verbindung mit Wellrohr

Wellrohr (kurz Wellrohr genannt), das für die Montage einer Toilette im Abwassersystem vorgesehen ist, wird verwendet, wenn andere Materialien nicht verwendet werden können. Die Installation wird wie folgt durchgeführt:

  • stelle die Toilette auf die gewählte Position ein;
  • Bestimmen Sie die Position der Bohrfliesen, indem Sie sie mit einem einfachen Stift markieren, der in die Löcher in der Sanitärarmatur eingeführt wird;
  • nach dem Markieren wird die Toilettenschüssel an einen anderen Ort gebracht, um Löcher in die vorgesehenen Punkte für die Dübel zu bohren;
  • Setzen Sie den Dübel in die gebohrten Löcher ein und fixieren Sie die stabile Position der Toilettenschüssel;
  • Ein Ende der Welle wird in das Abwasserloch eingeführt, wobei die Verbindung mit Silikondichtungsmittel geschmiert wird;
  • das andere Ende der Welle wird auf die Toilettenschüssel gelegt;
  • Führen Sie alle anderen Installationsarbeiten durch und prüfen Sie das Sanitärgerät, indem Sie es für den vorgesehenen Zweck verwenden.
  • Überprüfen Sie die Zuverlässigkeit der Verbindung, indem Sie Wasser im Ablassbehälter sammeln und einen Kontrollabfluss durchführen;
  • Das Fehlen von Lecks spricht für die hermetische Verbindung aller Elemente.

Verbindung mit dem Auslass der Toilettenschüssel mit einem gewellten Kunststoffrohr, das den Anschluss des Geräts an das Abwassersystem ermöglicht

Überprüfen Sie die Horizontalität der Betonplatte vor der Installation. Bei Höhenunterschied den selbstnivellierenden Estrich einfüllen. Andernfalls wackelt die Toilette nach der Installation.

Es wird empfohlen, die Verbindung zwischen dem Gerät und den Bodenfliesen mit farblosem Silikon zu schmieren. Dadurch wird verhindert, dass Schmutz unter die Sanitärkeramik gelangt, wodurch das Badezimmer mehrmals gereinigt werden kann.

Verbinden der Toilette mit einem Adapter

Es ist möglich, die Toilettenschüssel mit Hilfe von speziellen Abzweigrohren, die Adapter oder Lüfterrohre genannt werden, mit einem zentralen Abwassersystem zu verbinden. Bei dieser Art der Verbindung spielt die Form des Toilettenabflusses eine wichtige Rolle.

Wenn die Steckdose eine schräge Form hat, wird die Toilette "auf dem Boden" installiert. Geräte mit einer vertikalen Ausgangsform werden "in die Wand" montiert, wobei ein gerader 90-Grad-Winkel der Düse beibehalten wird. Toiletten mit einem schrägen Auslass sind ebenfalls "in der Wand" installiert, aber das Verbindungsrohr ist bereits in einem spitzen Winkel von etwa 30-40 Grad gewickelt.

Beim Austausch von Rohrleitungen wird in der Regel ein neues Toilettenmodell mit der gleichen Form der Freigabe gewählt. Wenn Sie beim Kauf eines neuen Geräts ein solches Kriterium wie die Form der Freigabe ignorieren, müssen Sie die Verbindungsmethode mithilfe von wellenförmigen oder exzentrischen Manschetten ändern.

Gemäß der bestehenden Klassifikation können alle Modelle von Toilettenschüsseln nach Art der Freigabe schematisch in drei große Gruppen unterteilt werden, die in diesem Bild dargestellt sind

Installation einer Toilettenschüssel mit einem vertikalen Ausgang

Modelle von Toilettenschüsseln mit einer vertikalen Form der Freigabe werden in Hütten und Häusern des alten Aufbaus installiert. Ein Siphon und ein Abzweigrohr sind ein integraler Bestandteil des Geräts, und daher ist es unmöglich zu sehen, nachdem die Installation dieser Teile abgeschlossen ist.

Das Produkt kann in geringem Abstand von der Wand installiert werden, da kein Platz für die Verlegung von Rohrleitungsarmaturen gelassen werden muss. Um die Sanitärarmatur zu installieren, fahren Sie mit der Demontage des alten Produkts fort und reinigen Sie die Oberfläche des für eine neue Toilette vorgesehenen Standorts.

Die Installation einer Toilettenschüssel mit einem vertikalen Auslass ist durch das Vorhandensein einer speziellen Flanschverbindung gekennzeichnet, die eine zuverlässige Abdichtung der Verbindung des Geräts und des Abwassersystems gewährleistet

Nachdem sie die Befestigungselemente markiert haben, beginnen sie damit, einen Schraubflansch in den Boden einzubauen, der ein Schloss und eine Öffnung hat, um das Gerät mit dem Abwassersystem zu verbinden.

Alle Flansche haben die gleiche Größe. Hersteller, die vertikale Toiletten produzieren, sind mit speziellen Elementen ausgestattet, die für das hermetische Andocken an die Flansche notwendig sind.

Stellen Sie den Toilettensitz auf und stellen Sie sicher, dass alle verfügbaren Löcher und Gelenke übereinstimmen, wird die gesamte Struktur leicht gedreht.

In diesem Fall besteht eine Verbindung von zwei Elementen, deren Dichtheit durch das Vorhandensein eines Dichtrings garantiert wird, der zwischen den Teilen liegt.

Die Art und Weise der Verbindung der Toilettenschüssel mit dem horizontalen Auslass mit der Kunststoff-Abwasserleitung, die sich im Boden des Privathauses befindet, mit Hilfe von Wellen

Installation einer Toilettenschüssel mit horizontalem Ausgang

Zu einem senkrecht stehenden Kanalständer ist es bequem und einfach, eine Toilettenschüssel mit einem horizontalen Auslauf zu verbinden. Das Gerät ist in geringem Abstand von der Rohrmuffe installiert.

Diese Anforderung wird bei der Planung der Badezimmerfläche berücksichtigt. Bei mehrgeschossigen Gebäuden ist unpraktisch, das Verdrahtung Abwasser horizontal Auslass zu entwerfen und zu erzeugen, wie dies mit 110 mm Rohr in den Boden oder verborgen in einem dekorativen Kasten eingebaut werden soll.

Verbinden Sie die Toilettenschüssel mit einem horizontalen Auslass an der vertikalen Steigleitung des zentralen Abwasserkanals, indem Sie als Verbindungselement einen Dichtungskragen oder eine Riffelung verwenden. Es wird empfohlen, die Fugen mit Silikondichtstoffen abzudichten, um Auslaufen und unangenehme Gerüche zu vermeiden.

Wenn die Mitte des horizontalen Auslasses relativ zu der Buchse des Abwassersystems verschoben wird, wird eine Welle oder eine Ecke in Paaren mit einem kurzen Rohr verwendet, um die Elemente zu verbinden. Die Toilette ist durch eine Gummimanschette mit dem Rohr verbunden.

Installation und Anschluss einer Toilettenschüssel mit einem horizontalen Auslass an die Kanalisation mit einem starren Lüfterrohr

Installation einer Toilettenschüssel mit einem schrägen Auslass

Eine solche Art der Kanalisation ist typisch für Häuser, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gebaut wurden. Zu dieser Zeit für die Ausrüstung der Kanalisation auf der Baustelle wurden Eisenguss verwendet.

Jetzt ist es notwendig, die schrägen Auflagen der Toilettenschüsseln mit Gusseisenmuffen zu verbinden und die entstandene Fuge mit Zementmörtel sanft abzudecken. Während der Arbeiten ist sorgfältig darauf zu achten, dass die Lösung nicht in das Abwasserrohr gelangt.

Vor dem Aufbau der Toilettenschüssel wird eine Mischung aus Wachs und Leinöl auf die Pfanne aufgetragen. Dann wird der Harzstrang dicht gewickelt, wobei sein Ende frei bleibt. Erneut verpassen Sie die Freigabe mit einer gewickelten Perücke, dann stecken Sie es in die Buchse des Abwasserkanals und fixieren Sie seine Position fest.

Toilette mit einem schrägen Auslass und einem Diagramm des Anschlusses an einen Abwasserkanal durch einen Installateur mit Angabe der Höhe der Lage der Hauptstrukturelemente des Geräts

Es gibt eine andere Möglichkeit, die Toilettenschüssel mit einem schrägen Auslass an die Kanalisation anzuschließen, der nicht mit "schmutzigen" Arbeiten verbunden ist.

Es ist eine Frage der Verwendung einer Manschette aus Gummi, die auf das Auslassrohr gelegt und dann an ein Abwasserrohr angeschlossen wird. Um eine zuverlässige Dichtheit der Verbindung zu gewährleisten, wird der alte Trockenmörtel vorsichtig von der Gussmuffe abgekratzt. Bei erzwungener Verschiebung des Toilettensitzes relativ zu der Stelle des Lochs in dem Abwasserrohr wird eine Riffelung verwendet.

Wenn das Abwassersystem in einem Mehrfamilienhaus aus Kunststoffrohren besteht, wird die Toilette in der oben beschriebenen Weise mit dem einzigen Unterschied verbunden: Es ist nicht notwendig, Zementmörtel zu verwenden, um die Verbindungen zu versiegeln.

Installation einer Toilette mit einer Verbindung zur Kanalisation: Video-Tutorial

Nachdem Sie gelernt haben, wie Sie eine Toilettenschüssel mit der Kanalisation durch jede der aufgeführten Möglichkeiten verbinden, können Sie genauer mit der Art der Verbindung definiert werden. Auch eine detaillierte Beschreibung der notwendigen Arbeiten gibt ein vollständiges Verständnis darüber, ob Sie in der Lage sind, diese selbst durchzuführen.

Wenn Sie nicht mit der Toilette basteln wollen, laden Sie den Installateur ein. Der Meister wird beraten oder er wird die notwendigen Verbrauchsmaterialien kaufen, einschließlich der Kosten für die erbrachte Dienstleistung.

Verbinden der Toilettenschüssel mit dem Abwasserrohr

In der Regel wird die Installation einer neuen Toilette von Fachleuten durchgeführt, da die Eigentümer von Wohnungen in diesem Fall eine qualifizierte Hilfe beantragen. In diesem Fall sind die Dinge völlig anders, wenn das Badezimmer repariert werden muss. Hier wählen die Menschen oft eine unabhängige Verbindung der Toilette mit dem Abwasserkanal, da sie glauben, dass dieser Prozess keine besonderen Fähigkeiten und Kenntnisse erfordert. Lassen Sie uns versuchen, herauszufinden, wie es auf diese Weise läuft und ob es notwendig ist, sich mit den bestehenden Anforderungen für diese Art von Arbeit vertraut zu machen.

Um direkt mit dem Prozess des Verbindens der Toilettenschüssel mit der Kanalisation fortzufahren, muss zuerst die Art der Ausführung dieser Aufgabe bestimmt werden. Diese Art von Verbindung wird durch Verbinden des Lüfterrohrs mit dem Toilettenauslass durchgeführt.

Was müssen Sie verbinden?

Das erste, was Sie über Bodentoiletten wissen müssen, ist, wie das Betonmodell fäkales Wasser produziert. Insbesondere sind folgende Gestaltungsmöglichkeiten möglich: vertikal, horizontal und schräg.

Heute sind neue Wohnungen mit Toilettenschüsseln ausgestattet, die einen horizontalen Abfluss haben, wie zum Beispiel in den sogenannten Chruschtschows, wo die Sanitärinstallation in der Toilette durch einen schrägen Abfluss von Fäkalien gekennzeichnet ist. Gleichzeitig werden Toilettenschüsseln mit vertikalem Abfluss, die in "Stalinen" zu finden sind, praktisch nicht mehr verwendet.

Anhand der oben genannten Informationen sollten Sie vor dem Kauf der Toilette sicherstellen, dass Sie die notwendige sanitäre Ausrüstung haben. Wenn Sie eine Toilettenschüssel nicht mit dieser Version des Abflusses kaufen, dann müssen Sie sich damit befassen, das Abwassersystem neu zu gestalten, und das ist Zeitverschwendung und ein großer Kostenaufwand.

Um die Art der Verbindung zu üben, ist es notwendig, auf die Verfügbarkeit von geeigneten Rohrleitungsarmaturen zu achten:

  • Fan und Wellrohr;
  • Manschette-exzentrisch.

Mit Hilfe der Rohrleitung ist die Rohrleitung von einer Seite mit der Sanitäreinrichtung verbunden und auf der anderen Seite mit der Atmosphäre verbunden. In diesem Fall entsteht eine solche Komplexität wie die Bindung des Verbindungspunkts und des Rohrs selbst, da die bestehende Bindungssteifigkeit keine Anpassung impliziert.

Wellrohre - Kunststoff-Anschlussmöglichkeit. In Verbindung mit seiner Struktur, die das Strecken und Biegen des Produkts ermöglicht, wird die Installation extrem vereinfacht. Einige der Nuancen bei der Installation sollten jedoch unbedingt berücksichtigt werden:

  • um eine gute Durchgängigkeit sicherzustellen, ist es erforderlich, dass das Wellrohr für die Toilettenschüssel eine entsprechende Steigung aufweist;
  • Das Material der Herstellung sollte eine ausreichende Steifigkeit aufweisen, da es die erforderliche Zuverlässigkeit bietet, was sich positiv auf die Betriebsdauer dieses Produkts auswirkt.

Manschettenexzenter - Sanitärelement, dessen Konstruktion zwei Hähne mit Verschiebungen entlang der Achsen vorsieht, was den Namen dieses Produkts rechtfertigt. Die Länge der auf dem Markt angebotenen Manschetten ist unterschiedlich, was die Wahlfreiheit bietet und die Verbindung von fast jeder Komplexität vereinfacht.

Die Toilettenschüssel kann durch eine Gummimanschette, die an der Rohrmuffe angebracht ist, mit dem Gusseisenkanal verbunden werden. Dementsprechend wird, wenn die Toilettenschüssel auf den Auslass gesetzt wird, die Manschette gedreht, was die Abdichtung der Verbindung sicherstellt. Wenn die Dichte in Zweifel ist, können Sie zusätzlich das Dichtmittel verwenden.

Die Organisation des Übergangs von Rohren aus Gusseisen zu Kunststoff

Kanalisationsrohre aus Gusseisen, die für Sanitärausrüstung geeignet sind, haben folgenden Durchmesser: Toilettenschüssel - 123 mm, Badewanne und Spüle in der Küche - 73 mm. Gleichzeitig sind Kunststoffrohre, die als Elemente der Kanalisation verwendet werden, kleiner (110 und 50 mm).

Vorbereitung von Gusseisenrohr

Für die Vorbereitung des alten Rohres wird es notwendig sein, die Glocke von dem vorher verwendeten Zementmörtel zu säubern, um die Verbindung dicht zu machen. Sie können es mit einem Hammer, Halterung und Schraubenzieher machen.

Zementmörtel muss durch Lösen der Verbindung, die mit einem Schraubenzieher und einem Hammer erreicht wird, dh das Klopfen der zweiten auf die erste, ist es notwendig, die Zementschicht loszuwerden. Dann wird es notwendig sein, eine Holzstange in das Rohr zu stecken.

In Bezug auf Rost und verschiedene Ablagerungen können sie leicht mit einem einfachen Gerät, wie einer Metallbürste, die an einer elektrischen Bohrmaschine befestigt ist, entfernt werden. Wenn es zu problematische Stellen gibt, die dem Einfluss einer Art elektrischer Bürste nicht zugänglich sind, dann müssen Sie einen Schraubenzieher und einen Meißel verwenden.

Um eine höhere Effizienz bei der Reinigung der Innenfläche der Glocke zu erreichen, können spezielle Substanzen verwendet werden, um die vorhandene Kontamination zu unterbrechen. Schließlich, in der letzten Phase, müssen Sie einen sauberen Lappen nehmen und die Wände der Steckdose abwischen.

Manschettenbefestigung

Um Dichtmanschette Fixierung in der Buchse ist ausreichend, Kanalrohr, sollte das Dichtmittel verwendet werden, die auf die Wand aufgetragen werden müssen. Um eine dichte Verbindung von angrenzenden Wänden der beiden Produkte aus verschiedenen Materialien zu gewährleisten ist wünschenswert, nicht stark Hammerklopf auf dem Rand der Manschette, und im Inneren ist es erforderlich, eine Sanitär Schmiermittel aufzubringen, die notwendig ist, um die Installation in die Buchse des Kunststoff-T-Stück zu vereinfachen. Wenn dies während der Installation fehlschlägt, ist es notwendig, einen Hammer und klopft auf dem Sperrholz zu nehmen, vorab an das Rohr.

Im letzten Schritt wird die Wellung mit dem Kunststoff-T-Stück verbunden, das die letzte Stufe der Verbindung der Toilettenschüssel darstellt.

Goffer als eine Variante der Verbindung der Toilettenschüssel

  1. Das Einsetzen der Welle in das Abwasserrohr wird durchgeführt, gefolgt von einer Schmierung des Verbindungsbereichs mit Silikon.
  2. Mit der anderen Seite der Welle ist der Ausgang der Toilettenschüssel verbunden. Danach wird die Verbindung auf Lecks überprüft, indem Wasser in das Toilettenbecken geschüttet und gespült wird, um festzustellen, ob ein Leck vorliegt.
  3. Die Befestigungspunkte der Toilettenschüssel sind markiert, dann wird diese Sanitärvorrichtung zur Seite entfernt, die erforderlichen Löcher werden gebohrt.
  4. Die Toilette wird an den Ort zurückgebracht, die Wellung wird angedockt, die Verbindung zum Steigrohr hergestellt und die Dichtigkeit der Verbindung überprüft. Wenn alles normal ist, dann wird es durch Befestigungselemente in Form von Schrauben befestigt.
  5. Überprüfen Sie die Stabilität der Toilette. Wenn es einen Schwenkeffekt gibt, wenn eine Person auf der Toilette sitzt, wird sie demontiert und ein Zement-Estrich wird am Installationsort installiert.
  6. Die letzte Stufe der Verbindung ist die Abdichtung der Stelle ihrer Verbindung mit der Fliese, die durch Verwendung von Silikon oder speziellen Dichtmitteln erfolgen kann.

Anschluss der Toilettenschüssel mittels Düsen

Wenn Sie sich von Fachleuten beraten lassen, wenn Sie eine Toilette installieren müssen, können Sie hören, dass es am besten ist, dafür Düsen zu verwenden. Sie zeichnen sich zwar durch eine gewisse Unannehmlichkeit der Installation aus, zum Beispiel in Fällen, in denen es notwendig wird, den Toilettensitz an einem neuen Ort wieder anzubringen, aber diese Produkte ermöglichen es, die Festigkeit der Verbindung, die durch Dichtheit gekennzeichnet ist, zu erreichen.

Wenn die frühere Montage der Toilettenschüssel mit der Nutzung der breiten Pappe verwirklicht wurde, die heute die Grundlage bildete, wird die Montage solcher hygienischen Produktion auf der Fliese durchgeführt. In diesem Fall müssen wir berücksichtigen, dass die Toilette in einem bestimmten Abstand vom Steigrohr montiert werden kann. Vergessen Sie also nicht, Bedingungen für den freien Durchgang von Abwasser zu schaffen. Dies wird dadurch gewährleistet, dass das Abzweigrohr eine Neigung von 2 Grad aufweist.

Aufgesetzte Toilettenschüssel

Seine Besonderheit ist die Tatsache, dass es nicht nur seinem Gewicht standhalten muss, sondern auch dem Gewicht desjenigen, der es für seinen beabsichtigten Zweck verwenden wird. In dieser Hinsicht muss sich dieses Sanitärstück durch eine hohe Festigkeit auszeichnen, die durch einen Befestigungsrahmen aus Stahl oder Traversen bereitgestellt wird.

Die Entnahme von fäkalem Wasser mit einer hängenden Toilettenschüssel erfolgt in einer horizontalen Ebene (in einer Wand). Bei der Installation zuerst einen Stahlrahmen installieren, und dann ist es an der Toilette befestigt, deren Zuverlässigkeit der Retention von Metallbolzen gewährleistet ist. Um den Auslass und die Glocke des Steigrohrs zu verbinden, wird eine geeignete Manschette oder ein Abzweigrohr verwendet, mit obligatorischer Abdichtung der Verbindung (Oberflächenmischung, Harzstrang).

Rohr aus Gusseisen oder Kunststoff: Was ist der Unterschied in der Verbindung

Es bestehen keine gravierenden Unterschiede zwischen der Verbindung des Toilettenbeckens mit dem Rohr aus Gusseisen oder Kunststoff. Es gibt zwar einige Nuancen, die Sie kennen müssen, um unnötige Kosten und Nervenverschwendung auszuschließen.

Gusseisen-Rohre: Es ist notwendig, auf die Qualität der Verbindung der Steigglocke mit dem Abzweigrohr, der Manschette oder der Welle zu achten, das heißt, in diesem Fall ist eine zuverlässigere Abdichtung erforderlich, da das Rohrmaterial korrosionsanfällig ist. Um die Verbindungsstellen von Rohr und Rohr abzudichten, verwenden Sie eine Surfmischung oder Harzsträhne. Hinsichtlich der Verbindung Sitze Wellungen Dicht- und die Exzenterhülse, wird die Verwendung von Silikon-Dichtstoffe bevorzugt.

Kunststoffrohre für die Kanalisation: Durch den Betrieb dieser Produkte können Sie nicht über Korrosion nachdenken, da dieses Phänomen nicht auf Kunststoff anwendbar ist. In diesem Fall halten die Kunststoffrohre während der gesamten Lebensdauer die innere Oberfläche glatt. Auch die Kunststoffkanalisation ist durch das Vorhandensein einer Stanze an der Muffe gekennzeichnet, die durch einen Dichtungsring ergänzt wird, wodurch eine zuverlässige und hermetisch dichte Verbindung erreicht werden kann.

Altes Abwassersystem

In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts wurde die Kanalisation so angeordnet, dass sie vertikal unter dem Boden abfiel. Die Verbindung zum Steigrohr wurde unter Verwendung einer Leiter mit einem Neigungswinkel von 45 Grad in Bezug auf den Verbindungspunkt hergestellt.

Zum Zweck der Verbindung ist es wünschenswert, ein Kunststoffrohr mit abgedichtetem Anschluss zu verwenden. Um die Wahrscheinlichkeit eines unangenehmen Geruchs fast vollständig zu eliminieren, sollten Sie eine Gummimanschette installieren, deren Installation für das Ziehen an der Muffe des Abwasserrohrs sorgt.

Wie man eine Toilettenschüssel an ein 50 mm Rohr anschließt

Wenn es nicht möglich ist, ein Rohr mit größerem Durchmesser zu verlängern, und nur ein Rohr mit einem Durchmesser von 50 mm verfügbar ist, kann zum Beispiel ein Adapter 110 × 50 verwendet werden. In diesem Fall meinen wir eine Standardwelle mit einem Durchmesser von 110 mm.

Ein solcher Ansatz zum Verbinden einer Toilettenschüssel kann verwendet werden, aber ihre Implementierung wird zu einem unmittelbar bevorstehenden Anstieg des Drucks in der Wellung führen. Ergebend:

  • Die Spülgeschwindigkeit wird abnehmen, und das sind häufiger Blockaden;
  • Dichtungen können nicht stehen, was Undichtigkeiten zur Folge hat.

Installation eines Abwasserrohrs für eine Toilettenschüssel

Es spielt keine Rolle, wo man lebt, in einem Landhaus oder in einer Wohnung, aber die Kanalisation muss nach allen Regeln ausgestattet sein, sonst besteht die Gefahr unangenehmer Situationen. Auf die Art und Weise, wie das Toilettenrohr installiert wird, sollte sorgfältig geachtet werden, da die Qualität der Installation von der Effizienz und Dauerhaftigkeit ihrer Funktion abhängt.

Die Toilette ist ein ziemlich großes, teures und wichtiges Element im Abwassersystem. Im Internet ist dies der Ort, an dem alle Bewohner des Hauses eine Weile verweilen. Der Markt bietet eine breite Palette von Produkten aus verschiedenen Editionen. Es hängt vom Modell ab, wie die Verbindung der Toilettenschüssel mit der Abwasserleitung aussehen wird.

Das Abwasserrohr selbst kann aus Kunststoff oder Gusseisen bestehen. Die Technologie der Verbindung wird sich in beiden Fällen nicht grundlegend unterscheiden, jedoch sollten einige Merkmale beachtet werden. Wenn zum Beispiel ein Rohr aus Gusseisen, das überhaupt nicht neu ist und manchmal durch Korrosion korrodiert, ist, muss darauf geachtet werden, es sorgfältig abzudichten, um den Betriebsablauf nicht zu stören.

Grundlegende Rohrverbindungen

Das Verbindungsschema der Toilettenschüssel zum Abwasserrohr hängt davon ab, welche sanitären Einrichtungen. Alle Produkte unterscheiden sich in der Position des Auslösers.

Die gängigsten Schemata, die heute verwendet werden, sind die folgenden:

  • Verbindung direkt an der Wand, wird es für die Installation von Toilettenschüsseln mit horizontalem Ausgang verwendet;
  • die Installation in einem Winkel, wenn der Ablauf sowohl zum Boden als auch zur Wand ausgehen kann, wird während der Installation einer Sanitärarmatur mit einem schrägen Auslass realisiert;
  • Die Verbindung ist vertikal für die Installation von Toilettenschüsseln mit vertikalem Auslass geeignet.

Beachten Sie! Jedes der Schemata zum Verbinden des Abwasserrohrs und der Toilettenschüssel hat seine Vor- und Nachteile. Sie müssen bei der Auswahl einer Badezimmerarmatur für Ihre Toilette berücksichtigt werden.

Die Installation eines Abwasserrohrs für die Toilette ist ein ziemlich mühsames Geschäft, aber Sie können es selbst tun. Der erste Schritt besteht darin, das Toilettenmodell zu bestimmen. Die Wahl hängt von den persönlichen Vorlieben des Besitzers, von seinen finanziellen Möglichkeiten, sowie von der Kanalisation des Hauses und der Gestaltung des Badezimmers ab.

Senkrecht zum Boden

So kam es Mitte des letzten Jahrhunderts zu einer immensen Popularität, die Toilettenschüssel mit dem Abwasserrohr zu verbinden. Bis heute werden Sanitärgeräte mit vertikalem Abfluss in sehr begrenzten Mengen produziert, da es mehr Mängel als Vorteile gibt.

Der Hauptvorteil dieses Designs ist, dass die Toilette sehr nahe an der Wand installiert werden kann, was besonders wichtig für ein kleines Badezimmer ist. Ein weiterer Vorteil der Verbindung, wenn das Abwasserrohr vertikal positioniert ist, ist, dass es recht ordentlich und attraktiv aussieht. Es gibt keine überschüssigen Enden, Rohre, Übergangsteile.

Rohrinstallation senkrecht zum Boden

Die Anschlüsse der Toilettenschüssel zum Abwasserrohr erfolgen in mehreren Stufen:

  1. An der Stelle, wo die Toilette stehen sollte, installieren wir einen Schraubflansch mit einem Schloss;
  2. In der Mitte des Flansches ist ein Abwasserrohr installiert;
  3. Jetzt ist die Sanitärarmatur montiert, verdreht;
  4. der letzte muss das Abzweigrohr reparieren.

Wenn wir über die Nachteile eines solchen Schemas sprechen, können wir die Tatsache nicht ignorieren, dass die Verkabelung unter dem Boden ist, bzw. dass es keinen Zugang zu den Rohren gibt. In einem Notfall wird es sehr schwierig sein, Reparaturen durchzuführen. Wir müssen den Boden wieder abreißen und verlegen, und das ist nicht nur eine Verschwendung von Finanzen und Aufwand, sondern auch eine Beeinträchtigung der Ästhetik des Raumes.

Parallel zum Boden

Installation des Rohres parallel zum Boden

Dieses Schema wird im Fall der Installation einer Toilettenschüssel mit horizontalem Ausgang verwirklicht. Das Abflussrohr befindet sich parallel zum Boden und geht aus, um an der Wand zu sinken. Um das Abwassersystem qualitativ zu führen, müssen Dichtmanschetten vorbereitet werden, die eine hermetische Verbindung zwischen der Wand und der Sanitärarmatur gewährleisten.

Die Verbindung der Toilettenschüssel mit dem Abwasserrohr beginnt auf diese Weise damit, dass die Sanitärarmatur mit Dübeln am Boden befestigt werden muss. Danach ist es möglich, Arbeiten an der Verbindung des Abwasserrohrs mit der Toilettenschüssel durchzuführen.

Beachten Sie! Installationsarbeiten sollten sehr sorgfältig durchgeführt werden, da schon bei geringer mechanischer Einwirkung Beschädigungen auftreten können.

Dieses Schema ist wegen der Einfachheit der Installation beliebt, aber Sie können das Rohr nur dann an das Sanitärgerät anschließen, wenn das Haus über eine vertikale Steigleitung verfügt.

In einem Winkel

Installation des Rohres in einem Winkel zum Boden

Wenn Sie entscheiden müssen, wie Sie die Toilettenschüssel mit dem Abwasserrohr verbinden, wählen viele Besitzer das Verbindungsschema in einem Winkel. Es wird verwendet, wenn ein Lot in einer Sanitärarmatur eingebaut wird. Der einzige Nachteil dieses Typs besteht darin, dass ein Abstand von der Toilettenschüssel zur Wand vorhanden sein muss, der für die korrekte Ausführung der Installationsarbeiten notwendig ist, dies kann jedoch die Ästhetik des Raums beeinträchtigen.

Der Hauptvorteil dieser Option besteht darin, dass das Abwasserrohr extrem verstopft ist, da der gesamte Abfall viel schneller in die Kanalisation gelangt, als wenn eine horizontale Verbindung verwendet wird.

Installation eines Abwasserrohres

Die Installationsarbeiten werden in mehreren Phasen durchgeführt, wobei jeder den Empfehlungen der Fachleute folgen muss, damit es nicht zu Problemen bei der Bedienung kommt.

  1. die Ausgabe der Toilettenschüssel muss man mit der Lösung fetten, in dessen Struktur das trocknende Öl und der Pelzmantel vorhanden ist;
  2. Der geteerte Strang mit dem freigesetzten Ende ist oben gewickelt;
  3. der Strang ist mit einem Suriar verschmiert;
  4. Die schräge Freigabe der Sanitärarmatur ist in der Öffnung des Abwasserrohrs fixiert.

Beachten Sie! Beim Anschluss an die Kanalisation mit einem gusseisernen Steigrohr muss die Qualität der Abdichtung sorgfältig geprüft werden.

Verwendung von Wellrohr

Die Verbindung des Toilettenbeckens mit der Abwasserrohrwellung ist die gebräuchlichste Methode, die für die Installation des Abwasserkanalsystems verwendet wird. Der Unterschied zwischen Wellrohr- und anderen Verbindungsvarianten besteht darin, dass die Fehler in der Qualität der Kanalisation nicht so deutlich und weniger ausgeprägt sind.

Beachten Sie! Die Verwendung eines Wellrohrs ist gerechtfertigt, wenn sich die Toilette über dem Abwasserrohr befindet und der Auslass nicht mit anderen Methoden mit dem Steigrohr verbunden werden kann.

Um eine Verbindung herzustellen, müssen Sie die folgenden Tools und Materialien vorbereiten:

  • Wellrohr;
  • Manschetten zur Abdichtung, eine für eine Sanitärarmatur, die zweite für eine Trompete einer Abwasserleitung;
  • Silikondichtungsmittel.

Wellrohr für Toilettenschüssel

Ein Ende des Wellrohrs muss mit einer Dichtungsmasse geschmiert werden, die in der Muffe des Rohres platziert und mit einer Manschette befestigt wird. Das andere Ende ist mit der Toilette verbunden.

Beachten Sie! Um zu prüfen, wie gut die Versiegelung ist, müssen Sie nach Ablauf der Trockenzeit der Versiegelungsmasse etwas Wasser in die Toilette gießen.

Wenn alles richtig gemacht wird, passiert bei der Überprüfung nichts. Nur jetzt können Sie fortfahren, das Bogenbein zu installieren. Um diese Arbeiten ausführen zu können, benötigen Sie Zementmörtel oder spezielle Dübel.

Verwendung von geformten Produkten

Um auf die Verwendung geformter Produkte beim Verbinden einer Toilette in der Abwasserleitung zurückgreifen zu können, kann ein Meister mit einer gewissen Erfahrung es selbst tun. Diese Art der Verbindung beinhaltet die Verwendung solcher Materialien:

  • Toilettenschüssel;
  • geformtes Rohr;
  • Dichtmasse.

Beachten Sie! Der Durchmesser des Abwasserrohrs für die Toilette sollte entsprechend dem Durchmesser und der Ausführung des Auslasses gewählt werden.

Rohre Abwasserkanal für die Toilette ist wünschenswert, um Kunststoff zu verwenden. Mit ihnen wird es viel weniger Probleme während der Installation und im Prozess des Betriebs geben, und ihre technischen Eigenschaften geben sie dem Gusseisen nicht nach.

Die Installation des Abwasserrohrs für die Toilette kann selbst durchgeführt werden. Es gibt mehrere Verbindungsschemata, deren Wahl davon abhängt, ob die Freigabe im Toilettenmodell implementiert ist. Oft werden Wellrohre bevorzugt, da sie nicht so viel Präzision erfordern wie Armaturen oder herkömmliche Rohre. Um sicherzustellen, dass die Kanalisation in der Toilette qualitativ und für eine lange Zeit funktioniert, ist es notwendig, die Empfehlungen von Fachleuten einzuhalten und sorgfältig alle Installationsarbeiten durchzuführen.

Verbindung einer Toilettenschüssel mit einem Abwasserrohr

Unbestreitbar ist die Tatsache, dass die Einhaltung der Sanitärnormen in einem Wohngebäude nur möglich ist, wenn die Sanitäreinheit im Toilettenraum gut funktioniert. Hygienische Bedingungen werden durch eine hochwertige Ableitung von Abwasser aus der Toilettenschüssel in das Abwassernetz erreicht. Vermeiden Sie das Auftreten von möglichen Verstopfungen von Abwasser und die Ansammlung von unangenehmen Gerüchen kann nur mit der richtigen und hochwertigen Verbindung der Toilettenschüssel mit einem Abwasserrohr (Kunststoff oder Gusseisen) erfolgen.

Beim Wechsel der Toilette kann der Hausbesitzer die Toilettenschüssel selbständig mit dem Abwasserrohr verbinden, egal wie schwierig die Aufgabe ist.

Wege zur Verbindung

Verschiedene Toilettenentwürfe

Mit der heutigen breiten Palette an Sanitäreinrichtungen im Einzelhandelsnetz können Sie sich für eine hochwertige Toilette mit Bündelungselementen entscheiden, die einfach installiert und an die Steigleitung angeschlossen werden können.

Heute gibt es Modelle von Sanitäranlagen mit horizontaler, vertikaler und schräger Abführung des Rohres. Sie unterscheiden sich dadurch, dass das Toilettenspülrohr jeweils parallel zum Boden, senkrecht zum Boden und in einem Winkel angeordnet sein kann. Dementsprechend wird die Verbindung der Toilettenschüssel mit dem Abwassersystem auf verschiedene Arten ausgeführt.

Installation von Sanitäranlagen

Sanitäreinheit besteht aus:

  • Schalen einer Toilettenschüssel,
  • Plattformen für die Installation eines Abwassertanks,
  • Siphon-Toilettenschüssel,
  • Siphonöffnungen,
  • Freigabe einer Toilettenschüssel (Keramikzweig aus dem Körper),
  • Abzweigrohr der Toilettenschüssel.

Diese Liste enthält ein verbindendes "Knie", eine Kanalsteigleitung und Verbindungselemente.

Die Art der Installation der Einheit basiert auf der Art der Entwässerung des Abwassers in das Abwasserrohr. Unter Berücksichtigung der Merkmale der Ausrüstung, unter Berücksichtigung der Standards von Abwassersystemen von westlichen und chinesischen Herstellern, ist die Wahl häufiger die horizontale und vertikale Freigabe. Die heimischen Hersteller haben zunehmend das gleiche Schema der Vorrichtung zurückgreifen, zusammen mit Badezimmer zur Verfügung, so weit schräg Frage des Beitritts zum gemeinsamen vertikalen Riser, die für die Reparatur der Toilette auf die Notwendigkeit führt zu schauen selten veraltetes Modell Bäder und Zellen.

Verbindungselemente

Nach der Wahl einer Qualitätstoilette sollten Sie auf die Auswahl der Verbindungselemente achten, durch die ein bestimmter Abgang (Abzweig von der Toilette) hermetisch und zuverlässig mit einem Abwasserrohr oder einem Steigrohr verbunden wird.

Die Standardverbindungselemente sind:

  1. Gewellte, gewellte Manschetten.
  2. Exzentriker, exzentrische Manschetten.
  3. Hähne aus Kunststoff, Nippel und Adapter.
  4. Die Kamine.

Zusätzliche Materialien werden für die Installation benötigt:

  • Gummiringe abdichten,
  • sanitärer Silikonkitt,
  • Dichtmittel.

Diese Hilfsstoffe sind ausreichend für eine hochwertige Installation moderner Sanitärkeramik.

Wellencharakterisierungen können wir sagen, dass diese Geräte aufgrund ihrer Flexibilität in jedem beliebigen Winkel in die richtige Richtung sehr bequem sind. Das Biegen der Manschette ermöglicht jede Position des Rohrs oder der Steigleitung sowie die Toilette selbst. Einige Einschränkungen, die in diesem Fall im Vergleich zu anderen Verbindungsmethoden noch vorhanden sind, werden die Arbeit des Gastgebers, der die Installation des Badezimmers selbständig durchführt, nicht wesentlich stören.

Exzentriker als eine Art von Verbindungen sind im Vergleich zu Wellen weniger variabel. Sie ermöglichen jedoch auch eine gewisse Verschiebung der Sanitärvorrichtung, wenn sie an ein gewöhnliches Abwasserabflusssystem angeschlossen ist.

Das Kunststoff-Abzweigrohr ist eines der einfachsten, bequemsten und kostengünstigsten Elemente der Verbindung, das im Falle einer ausreichenden Nähe des Toilettenbeckens zum Abwasserrohr oder Drainage-Steigrohr verwendet wird.

Solche Formteile wie Fanpipes sind aus Halbporzellan, Porzellan oder Fayence. Dieses spröde feste Material erschwert den Installationsprozess des Badezimmers etwas. Daher ist es besser, das Verfahren zum Anschluss teurer Keramikarmaturen an einen professionellen Installateur zu übertragen.

Nach der erfolgreichen Auswahl eines geeigneten Badezimmers für den individuellen Innenraum des Badezimmers und der Verbindungselemente ist es möglich, mit der Installation der sanitären Ausrüstung zu beginnen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Arbeit

Diese Operation ist nicht so schwierig, obwohl sie einige Angst verursacht, die als ein unangenehmer Geruch zerstreut werden kann, wenn Sie einige der Feinheiten des Prozesses kennen.

Das erste, was vor Beginn der Arbeit getan werden muss, ist das Wasser in der Wohnung abzuschneiden. Als nächstes bieten wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Demontage der alten Toilettenschüssel

Stufe eins. Ersetzen Sie die alte Toilette durch ein neues Modell ist viel einfacher als zunächst eine Toilette in einem neuen Haus oder Wohnung zu befestigen. Deshalb wird, wenn alte Modell ersetzen sollte für die Toilette in die Kanalisation Einbauart aussehen (je nach Art des Toilettenabflussrohr) und erwerben die gleiche Art von Toilette, die keine Einstellung erforderlich ist oder, schlimmer noch, Änderungen Abwasserleitungen.

Phase zwei. Wenn in Ihrem Haus, nach einiger Zeit nach der Installation der Toilette, die Böden verändert wurden (ihr Niveau stieg, Bodenfliesen, Fliesen wurden gelegt), dann, wenn die Toilette an das Rohr angeschlossen wird, sollten gewellte oder exzentrische Manschetten verwendet werden.

Zunächst lohnt es sich, eine Testverbindung aller Elemente (Fitting) durchzuführen.

Wir verbinden durch Wellung

Stufe drei. Wenn sich in Ihrem Haus Gusseisenrohre befinden, kann es zu Problemen der Dichtheit des Gelenks kommen, die mit Hilfe eines Dichtmittels gelöst werden können. Es wird erst nach dem Anschluss der Toilette an das Abwasserrohr auf die Fugen aufgetragen. Kunststoffrohre können mit exzentrischen Manschetten vollständig an der Toilette abgedichtet werden, deren Drehung ihre Gummidichtungen erfolgreich eine zuverlässige Verbindung gewährleisten können.

Stufe vier. Wenn Sie das gewünschte Endergebnis nicht erreicht haben, erhalten Sie eine 100% ige Garantie für eine gewellte Manschette, die leicht verformt, verbogen und gedehnt wird. Es ist wichtig zu wissen, dass:

  • um die Toilettenschüssel auf dem Boden zu befestigen, sollte sie nicht vor ihrer Verbindung mit dem Rohr mit Hilfe von Wellen sein, da es erforderlich sein kann, sie um 10-15 cm in der einen oder anderen Richtung zu bewegen;
  • Wellen können sich in der Qualität unterscheiden (Flexibilität usw.). Es ist besser, verstärkte Wellen mit einer rostfreien Beschichtung zu verwenden.

Befestigung einer Toilettenschüssel am Boden

Stufe fünf. Toilettensitzbefestigung am Boden. Es gibt drei Möglichkeiten:

  • mit Epoxidkleber;
  • auf einem Taft (lackiertes Brett aus Esche oder Eiche), am Boden befestigt;
  • mit Schrauben an den Zementboden oder Keramikfliesen.

Während dieser Arbeiten ist es notwendig, das Abwasserrohr mit einer Plastiktüte zu bewickeln, um unangenehme Gerüche aus dem Rohr zu entfernen.

Epoxidkleber (oder Harz) wird auf einer entfetteten und staubfreien Oberfläche des Bodens verwendet, indem eine Schicht von 4-5 cm aufgebracht wird.Die glatte Oberfläche des Bodens sollte mit einer Korundschicht auf eine raue Oberfläche gebracht werden, um eine bessere Haftung an der Toilettenschüssel zu gewährleisten. Die feste Toilettenschüssel wird für 12 Stunden in Ruhe gelassen, bis die Materialien vollständig trocknen.

Für eine starke Haftung auf dem Boden im Taft sind Anker (oder Nägel) angebracht. Dazu werden im Boden Rillen geschaffen, die mit Zement gefüllt sind, in den Taft mit Nägeln eingelegt wird.

Mount die Toilette sollte wegen seiner Zerbrechlichkeit sehr vorsichtig sein. Befestigungsanker für die Toilette werden mit speziellen Gummidichtungen verwendet.

Die Toilette sollte nach der Installation stabil sein. Ansonsten wird es demontiert und die Oberfläche wird mit einer Zementlösung korrigiert.

Auf der Bodenfliese wird die Toilettenschüssel mit einem Bohrer fixiert und mit spitzen Spitzen gebohrt. Die sogenannten "neuen Siedler" fahren in die Löcher. Unter den Schrauben der Toilette sind Nylon-Dichtungen verlegt.

Anschluss des Abwassertanks

Stufe sechs. Den Abwassertank installieren. Es ist wichtig zu wissen, dass der Ort, an dem das Wasser abgelassen wird, zur hermetischen Abdichtung mit Silikon geschmiert wird. Eine Toilettenschüssel mit einem Ablauftank ist mit Bolzen verbunden. Das Wasser zum Tank wird mit einem flexiblen Schlauch mit Hutmuttern an den Enden geliefert. Der Wasserstand im Behälter muss um 1 cm unter dem Niveau des Entleerungsmechanismus liegen.

Der angepasste Tankablauf vervollständigt Ihre Arbeit an der Installation der Toilettenschüssel und dem Anschluss an das Abwasserrohr.

Video

Im Folgenden finden Sie eine detaillierte Videoanleitung zur Installation der Toilette und ihrer Verbindung zum Abwasserkanal:



Nächster Artikel
Brunnen Wavin