Grube in einem privaten Haus: Normen und Regeln von SNiP


Wenn Sie eine Entwässerungsgrube geplant haben, müssen Sie wissen, dass diese Angelegenheit von den sanitären Diensten und der Gesetzgebung sorgfältig überwacht wird.

Der Grund dafür ist die potentielle Bedrohung für die Ökologie, die diese Struktur darstellt.

Deshalb sollten Sie, bevor Sie mit der Installation beginnen, die Erlaubnis erhalten, sie auszuführen.

Inhalt des Artikels:

Abflussgrube eines Landhauses

Berechtigung erhalten

Die Genehmigung für den Bau einer Jauchegrube in dem an das Haus angrenzenden Gebiet wird von der örtlichen SES erteilt.

Um das erforderliche Dokument zu erhalten, müssen Sie ein Schema und ein Design der Kläranlage erstellen, um es für diesen Service bereitzustellen.

Gleichzeitig sollte das Projekt vollständig den geltenden Gesundheitsnormen und SNiP entsprechen. Nur dann können sie es genehmigen.

Ort nach SNIP

Nach der Genehmigung auf Ihrem privaten Grundstück kann der Inspektor kommen, der die Einhaltung der Projektbedingungen überwacht.

Bei Verstößen, insbesondere wenn die Entfernung von der Jauchegrube zur benachbarten Anlage nicht eingehalten wird, wird eine Geldstrafe verhängt, deren Höhe von der Schwere des Verstoßes abhängt.

Aus diesem Grund ist die Anordnung der Doline besser, um den Regeln zu folgen.

Lage des Abflusslochs vom Haus

Die Kosten für die Erlangung einer Genehmigung sind ziemlich niedrig. Es wird ungefähr 200 Rubel sein.

Wenn die Frage interessiert, welche Strafe für eine Senkgrube in Ermangelung der Erlaubnisdokumente darauf, dann kann es innerhalb von 100-500 Rubel variieren, mehrere tausend zu erreichen.

Normen SNiP bei der Gestaltung

Das erste normative Dokument, das die Anordnung der Senkgrube regelt, ist SanPiN 42-128-4690-8.

Es ist auch notwendig, auf die in SNiP 30-02-97 vorgeschriebenen Normen zu achten.

Sie legen folgende Regeln für die Anordnung der Abflussgrube fest:

Normen SanPiN 42-128-4690-8

  • Der häusliche Abwasserspeicher sollte sich in dem Gebiet unmittelbar neben dem Privathaus befinden;
  • Die Entfernung von der Senkgrube zur Wasserversorgung muss mindestens 10 Meter betragen. Ein geringerer Abstand zur zentralen Wasserversorgung wird im SES nicht genehmigt. Außerdem können Sie eine Grube nicht näher als 20 Meter von einem Brunnen oder Brunnen entfernt platzieren. Diese Entfernung zwischen dem Brunnen und der Grube sollte respektiert werden;
  • eine Lager- oder Kläranlage mit einer Entfernung von nicht mehr als 10 Metern zu ihren Wohngebäuden und Wohngebäuden im Nachbargebiet. Aber, hier ist die Figur nicht einzigartig. Wenn wir über die Normen für die Ablagerung von Senkgruben auf der Website sprechen, wurde in einigen ihrer Redaktionen darauf hingewiesen, dass sie in einer Entfernung von 5 Metern vom Haus aufgestellt werden können;
  • Die Entfernung vom System zum Zaun zwischen den beiden Grundstücken sollte nicht weniger als 2 Meter betragen.
  • Die Tiefe der Senkgrube gemäß SNIP darf 3 Meter nicht überschreiten. In diesem Fall sollte ein Abstand von 1 Meter zwischen dem Boden und dem Grundwasserspiegel verbleiben.

Abstand der Norm SanPiN 42-128-4690-8

Auch sind weitere Punkte vorgesehen, die beim Bau und sogar Betrieb der Jauchegrube beachtet werden müssen:

Anforderungen an die Abflussgrube

  • Die Struktur muss eine versiegelte Senkgrube und einen Bodenteil haben. Letzteres sollte mit einem Deckel fest verschlossen sein;
  • Es ist verboten, das Füllen der Grube höher als 35 cm von der oberen Kante ihres unterirdischen Teils zu erlauben;
  • Die Jauchegrube muss gereinigt werden, wenn sie gefüllt ist. Die maximale Periodizität der Reinigung - alle sechs Monate;
  • Es ist notwendig, die Senkgrube zu desinfizieren.

Desinfektor für Jauchegrube

Fortgeschritten der Standort der Senkgrube auf dem Standort sind in folgenden Dokumenten registriert:

Normen für die Gestaltung der Ablaufbohrung SNiP

Es sollte beachtet werden, dass in allen aufgezählten normativen Gesetzen und hygienischen Normen die Anforderungen für Senkgruben gleich sind.

Aus diesem Grund müssen Sie keine großen Mengen an Informationen studieren, um die entsprechende Genehmigung für die Implementierung des vorbereiteten Projekts zu erhalten.

Wie wähle ich einen Ort aus?

Die erste Phase bei der Erstellung eines Projekts ist der Standort der Abflussgrube.

Es sollte sich auf dem untersten Teil des Grundstücks befinden und auch in einem bestimmten Abstand zu den hier befindlichen Objekten liegen.

Die Regeln für die Platzierung einer Jauchegrube auf der Website bestimmen streng die Entfernung, die unbedingt eingehalten werden muss.

Betrachten wir dieses Thema im Detail:

Regeln für die Platzierung einer Jauchegrube auf der Website

  • Die Entfernung vom Brunnen zur Kloake sollte nicht weniger als 20 Meter betragen. In diesem Fall muss die Grube im Verlauf der Hanglage unterhalb des Brunnens liegen. Wenn wir über die Entfernung vom Brunnen zur Klärgrube sprechen, wird es genau so sein. Dies schützt das Trinkwasser vor Verschmutzung durch Abflüsse. Diese Bedingung muss beachtet werden.
  • Die Mindestentfernung vom Haus zur Jauchegrube beträgt 5 Meter. Um Probleme mit SES zu vermeiden, ist es besser, sie auf 10-15 Meter zu erhöhen.
  • die Entfernung von der Jauchegrube zu den Nachbarn: bis zum Zaun sollte es nicht weniger als 2 Meter sein, zum Wohnhaus - weniger als 10-12 Meter;
  • von der Autobahn sollte die Entwässerungsgrube in einer Entfernung von 3 Metern liegen. Gleichzeitig sollte es mit einem einfachen Zugang zur Abwassermaschine versehen werden, die eine Reinigung ermöglicht;
  • Von den Nebengebäuden kann eine Entwässerungsgrube in einer Entfernung von 1-5 Metern aufgestellt werden. Es ist besser, eine größere Entfernung zugrunde zu legen, um die Zerstörung des Gebäudes aufgrund der erhöhten Feuchtigkeit des Bodens zu vermeiden;
  • Entfernung zum Garten oder Garten sollte 20-30 Meter sein. Dies wird die ökologische Reinheit des Bodens bewahren und die Sicherheit der hier wachsenden Pflanzen und Pflanzen garantieren.

Platzierung der Jauchegrube auf der Baustelle

Dies sind die Standards für eine Entwässerungsgrube in einem Privathaus.

Es ist nicht so schwierig, sie zu beobachten und es unbedingt zu tun.

So können Sie unnötige Probleme vermeiden, auch bei der Gesetzgebung.

Strafen für Verstöße

Für Verstöße gegen den Bau oder Betrieb der Senkgrube sieht die Gesetzgebung der Russischen Föderation eine Geldbuße vor.

Gleichzeitig hängt seine Größe von der Schwere des Verstoßes sowie von der Anzahl der zuvor aufgezeichneten Fälle ab, in denen normative Dokumente ignoriert werden.

Schema des täglichen Abwasservolumens

Zum Beispiel sehen die Normen vor, dass eine Grube mit einem Filterboden nur dann ausgerüstet werden kann, wenn das tägliche Abwasservolumen nicht mehr als 1 m 3 beträgt.

Andernfalls wird der Grundstückseigentümer mit einer Geldstrafe konfrontiert.

Seine Größe wird vom Gericht bestimmt, weil es in der gerichtlichen Ordnung ist, dass die Frage der Wahl einer Strafe entschieden wird.

Aber es sollte verstanden werden, dass dies eine ernste Verletzung von Umweltnormen ist, so dass die Menge der Geldbuße mehrere tausend Rubel erreichen kann.

Ein Brunnen mit einem Filterboden

Wenn die Beschwerde von Nachbarn erhalten wurde, eine einzige Tatsache der Verletzung der Regeln für den Betrieb der Jauchegrube gefunden wurde, wird der Besitzer zuerst eine Warnung mit einer dringenden Empfehlung zur Beseitigung des Problems ausgegeben werden.

Wenn die sanitären Normen des Betriebs der Jauchegrube weiter verletzt werden, besteht die Gefahr einer Geldbuße. Die maximale Strafe für eine Jauchegrube ohne Boden ist 500rub. (gemäß dem Code of Administrative Straftaten der Russischen Föderation, Artikel 6.3. Verletzung der Rechtsvorschriften auf dem Gebiet der Gewährleistung der gesundheitlichen und epidemiologischen Wohlfahrt der Bevölkerung).

Seine Größe kann jedoch zunehmen, insbesondere in Fällen, in denen der Besitzer einer privaten Website Warnungen und Strafen nicht zum ersten Mal ignoriert.

Es ist notwendig, den Zustand der Senkgrube zu überwachen

Neben der Geldstrafe, die bis zu 500 Rubel erreichen kann, kann der Hof die Änderung vornehmen, die Entwässerungsgrube verlegen oder vollständig beseitigen.

Dies ist relevant in Fällen, in denen die Entfernung der Jauchegrube von Nachbarn gemäß SNiP verletzt wird.

In Anbetracht dessen ist es besser, die Konstruktion von Anfang an unter Berücksichtigung aller Normen und Entfernungen zu beginnen.

Cesspool - sanitäre Standards der Entfernung vom Haus, gut und gut

Wenn eine Jauchegrube entsteht, werden die Gesundheitsnormen durch das RF Gesetz N52-FZ von 1999 "Über das gesundheitliche und epidemiologische Wohlergehen der Bevölkerung" geregelt. Die darin genannten Anforderungen sind für die Bürger des Landes verbindlich.

Sanitäre Standards für Senkgruben

Vom Haus bis zur Müllgrube braucht es eine solche Entfernung, dass die giftigen Gase, die durch den Müll freigesetzt werden, die Umwelt auf dem Boden und in den Menschen, die in diesem Gebiet leben, nicht schädigen.

Regeln der Anordnung von Senkgruben

  • Wenn die Entwässerung pro Tag 3 Würfeln entspricht - die Rohre sollten so nah wie möglich am Grundwasser platziert werden (Abstand 40-50 Meter);
  • Rohre sollten relativ zum Grundwasserstrom nach oben montiert werden;
  • Wenn sich in unmittelbarer Nähe des Hauses eine artesische Quelle befindet, sollte die Entfernung vom Brunnen zur Klärgrube mindestens 20 Meter betragen.

Für den Fall, dass Hauseigentümer keine Möglichkeit haben, die Entfernung der Entwässerungsgrube vom Haus und die Quellen des Trinkwassers zu beobachten, empfehlen die Experten die gleichzeitige Herstellung von Brunnen oder Kaptazh für mehrere Häuser. Gleichzeitig ist es notwendig, 2,5-5 Meter des Eindrucks von der "roten Linie" zu beobachten.

SanPiN 42-128-4690-88: Anforderungen und Normen, Installationsdistanz

Sanierungsgebäude müssen mindestens einmal in sechs Monaten gereinigt werden.

Entfernung zur Jauchegrube vom Gebäude oder Brunnen: sanitäre Standards und Empfehlungen

Es wird angenommen, dass die Installation einer Senkgrube ist der einfachste Typ Anordnung der autonomen Kanalisation. Wenn Sie nur den technischen Teil der Arbeit berücksichtigen, dann ist es wirklich so. Aber vergessen Sie nicht, dass Sie vor der Installation auf ernsthafte Berechnungen warten. Die schwierigste Sache ist um den richtigen Ort zu wählen. Es ist notwendig, den Komfort des Standortes der Jauchegrube zu berücksichtigen und sich auch auf sanitäre Anforderungen zu konzentrieren. Schließlich ist die Jauchegrube vor allem ein Sammelbehälter für Hausmüll. Wenn der Standort falsch ist, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Glücklicherweise regulieren moderne regulatorische Dokumente eindeutig die Entfernung zur Senkgrube von verschiedenen Arten zusätzlicher Strukturen.

Sanitäre Anforderungen für die Entfernung von der Jauchegrube zum Gebäude oder Brunnen

Verschiedene Anforderungen an den Standort und die Art der Klärgruben sind im Bundesgesetz Nr. 52-FZ vom 30.03.1999 "Über das gesundheitliche und epidemiologische Wohlergehen der Bevölkerung" geregelt. Sanitäre Regeln für die Instandhaltung der Territorien der besiedelten Gebiete Nr. 4690-88 (abgekürzt SanPin 42-128-4690) sowie des Wassergesetzes der Russischen Föderation werden ebenfalls berücksichtigt.

Die ersten Schwierigkeiten ergeben sich bei der Auswahl eines Platzes für eine Jauchegrube in Bezug auf ein Wohnhaus. Wenn Sie verschiedene Quellen lesen, können Sie verschiedene Daten sehen. An einer Stelle heißt es, dass der Container 15 Meter vom Haus entfernt sein sollte, in der anderen nur 5 Meter.

Beide Zahlen sind korrekt, aber sie werden nicht in den gleichen Fällen angewendet.

Entfernung von 15 Metern Es wird verwendet, wenn die Jauchegrube 1 cu. Meter Abfall pro Tag. Und dazu muss es eine ziemlich beeindruckende Größe haben. Es ist zu beachten, dass das durchschnittliche Volumen der Jauchegrube so gewählt wird, dass die Kapazität für mindestens zwei Wochen ohne Reinigung funktionieren kann.

Gewöhnlich werden Senkgruben mit der Möglichkeit, bis zu 1 Kubikmeter Abwasser pro Tag aufzunehmen, in Industriegebäuden oder für autonome oder Notfallabwässer von Wohngebäuden verwendet.

In Privathäusern übersteigt der Wasserdurchfluss nicht 100 Liter pro Person. Daher wird eine solche große Senkgrube nur dann benötigt, wenn sie sich gleichzeitig im selben Gebäude befindet mehr als zehn Leute.

Es stellt sich heraus, dass Senkgruben in Privathäusern in der Regel kleinere Dimensionen und Räumlichkeit haben, und sie enthalten mildere Anforderungen. Die Entfernung von der Jauchegrube zum Haus muss sein nicht weniger als 5 m.

Alle diese Anforderungen gelten nur für zu geschlossenen Strukturen, mit denen Haus- und Hausmüll aus dem Haus gesammelt werden, die Klärgruben aber auch für andere Zwecke genutzt werden.

Zum Beispiel benutzen viele Datschen immer noch Straßentoiletten. Für sie ist zumindest etwas Kapazität nicht vorgesehen, die Jauchegrube wird einfach in den Boden gegraben und alle Fäkalien fallen direkt in den Boden. Die Entfernung von einer solchen Struktur zu irgendeiner Art von Struktur sollte bereits sein nicht weniger als 8 m.

Wenn Sie in einem Gebiet leben, in dem Trinkwasser aus Brunnen entnommen wird, sind die Anforderungen an den Installationsort der Grube höher.

  • Zuerst sollte die Entfernung zum nächsten Brunnen sein nicht weniger als 20 m.
  • Zweitens ist es in diesem Fall strengstens verboten, offene Senkgruben zu benutzen, und es spielt keine Rolle, in welcher Entfernung sie sich zum nächsten Brunnen befinden.

Nach dem Wassergesetzbuch der Russischen Föderation, im Grundwasser und in Gewässern natürlichen Ursprungs kann nicht Unreine Abfälle aus dem Abwasser ablassen. Wenn Sie eine Senkgrube ohne Boden verwenden, verletzen Sie diese Anforderung. Wenn es verletzt wird nach ein paar Monaten Das Wasser, das du trinkst, ist für den Gebrauch ungeeignet und extrem gefährlich.

Empfehlungen von erfahrenen Spezialisten

Auf der Grundlage zahlreicher Studien werden verschiedene staatliche Anforderungen und Hygienestandards zusammengestellt, die jedoch recht selten aktualisiert werden und nicht mit dem Fortschritt Schritt halten. Das Dokument kann einige Daten enthalten, aber bald nach seiner Annahme wurden neue Informationen erhalten. Und leider, bis zur nächsten Änderung, wird es nicht in den normativen Akt aufgenommen werden, aber es basiert bereits heute darauf.

Zum Beispiel empfehlen viele erfahrene Spezialisten in der Installation von Senkgruben, dass es entfernt wird so viel wie möglich von einem Wohngebäude, anstatt sich auf einen Indikator von 5 Metern zu konzentrieren. Eine solche Entfernung zur Klärgrube, insbesondere die Jauchegrube ohne Boden, wird Sie vor Unannehmlichkeiten schützen, bis die Kapazität voll ist.

Sobald die Grube gereinigt werden muss, werden Sie dies sofort verstehen für Geruch, das wird das ganze Haus füllen, besonders im Sommer, wenn Fenster oft geöffnet werden. Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Grube weiter als 5 m vom Haus entfernt zu platzieren, dann benutzen Sie sie.

Ein weiterer Parameter, der bei der Auswahl des Standortes für die zukünftige Kapazität eines autonomen Abwasserkanals berücksichtigt werden muss, ist Abgeschiedenheit von der Fahrbahn.

Mindestens einmal im Monat muss die Grube gereinigt werden. Zu diesem Zweck werden spezielle Maschinen mit einem Sammelbehälter und Absaugvorrichtungen verwendet. Um die Reinigung zu erleichtern und zu beschleunigen, ist es notwendig, dass die Luke aus der Grube so nah wie möglich an der Stelle ist, wo die Maschine stehen kann.

Wenn Sie diese Regel nicht einhalten, müssen Sie einen langen Schlauch verwenden. Das Problem ist, dass wenn es in diesem Schlauch ist mindestens ein Schaden, ein Teil des Abfalls verbleibt in dem an das Haus angrenzenden Gebiet.

Daher lohnt es sich immer, die Auswahl des zukünftigen Standorts sorgfältig zu prüfen, sonst können Sie beim Betrieb eines autonomen Abwasserkanals nicht viele Probleme vermeiden.

Entfernung von der Senkgrube zum Brunnen und anderen wichtigen Anforderungen

Die Verfeinerung eines privaten Landes erfordert die Anordnung verschiedener Systeme, unter denen sich in der Regel ein Brunnen und eine Senkgrube befinden. Moderne Senkgruben sind versiegelte Lagerstätten, in denen alle Arten von häuslichem und häuslichem Abwasser zwischengelagert werden. Die Entfernung von der Jauchegrube zum Haus, Brunnen, Brunnen und anderen Objekten, wie auch andere wichtige Punkte, wird durch die entsprechende behördliche Dokumentation festgelegt. Die Arbeiten zur Anordnung der Senkgrube und des Brunnens sollten mit einem Bezugspunkt zueinander durchgeführt werden.

Das Layout der Senkgrube.

Auswahl eines Standortes für die Sumpfeinheit

Die Jauchegrube sollte sich auf dem unmittelbaren Gelände neben dem Privathaus befinden. Die Entfernung von der Senkgrube zur zentralen Wasserversorgung muss mindestens 10 m betragen, zwischen der Grube und dem Trinkwasserbrunnen sollte dieser Abstand 20 m betragen. Wenn möglich, sollte die Grube noch weiter geortet werden, damit im Falle einer Notfallverletzung der Integrität das Abwasser nicht aus dem Brunnen in das Wasser gelangt.

Der Abstand zwischen der Abfallgrube und dem Hause, sowie Einrichtungen zu benachbarten Standorten sollte zwischen 10-12 m betragen. Bei genauerer kann Bauschutt Grube Notsituation zu Überschwemmungen und Zerstörung der Integrität der Gründung des Hauses und anderer Gebäude führen.

Der Abstand zwischen dem Zaun, der das Grundstück begrenzt, und der Grube sollte mindestens 1 m betragen Bei der Wahl der Bautiefe sollte man auf die Tiefe des Grundwasserdurchlasses achten. Es ist nicht erlaubt, eine Grube von mehr als 3 m Tiefe zu bauen.

Schema der einfachsten Jauchegrube aus Beton.

Es ist notwendig, die Besonderheiten der gegenseitigen Anordnung des hermetischen Akkumulators und der Gas- und Wasserleitungen zu berücksichtigen. Die Anforderungen sind wie folgt:

  1. Bei Verwendung von Rohren aus Stahlbeton oder Asbestzement muss der Abstand zwischen ihnen und dem Lagertank mindestens 5 m betragen.
  2. Bei Verwendung von Rohren aus Gusseisen mit einem Durchmesser von bis zu 20 cm ist ein Abstand von mindestens 1,5 m erforderlich.
  3. Bei Verlegung von Rohren aus Gusseisen mit einem Durchmesser von mehr als 20 cm kann der Abstand auf 3 m erhöht werden.
  4. Der minimal zulässige Abstand zwischen den Abfluss- und Gasleitungen beträgt 5 m.

Alle Anforderungen, die an Brunnen, Gruben und andere Wirtschaftsstrukturen gestellt werden, sind in den entsprechenden Bau- und Zulassungsdokumenten festgelegt. Solche Dokumente enthalten Regeln und Anforderungen, durch deren Einhaltung viele Probleme im Zusammenhang mit verschiedenen Unfällen vermieden werden können.

Anforderungen für kleine Caches

Wenn das Haus nicht für eine dauerhaften Aufenthalt verwendet wird, und die Ausrüstung ist es derzeit nur Dusche und Waschbecken, mit Wasser-Heizgeräten und verschiedenen Geräten wie Boiler, Waschmaschinen, Geschirrspüler und so weiter. Nicht möglich, die minimale Grube bei 1 m³ / Tag zu tun.

In solchen Situationen werden die Anforderungen an den Abstand zwischen der Sinkgrube, dem Bohrloch und anderen Objekten etwas gemildert. Insbesondere kann die Klärgrube nicht näher als 5 m zum Haus installiert werden. Wenn die tägliche Abflusskapazität 8 m³ erreicht, sollte der Abstand auf nicht weniger als 8 m erhöht werden.

Beim Absetzen einer kleinen Abwassergrube werden eine Reihe von Anforderungen an die Wasseraufnahme gestellt:

Schema der Vorrichtung einer Senkgrube von den alten Reifen.

  1. Wenn autonome Entwässerungsleistung hat bis 3 m³ / Tag, die Leitung, durch die das Grundwasser Zufuhr von Wasser für häusliche und kommerzielle Verwendung sollte stromabwärts von Grundwasser in den Bereich mindestens 40-50 m von dem Drain gelegt werden.
  2. Der zulässige Mindestabstand zwischen der Senkgrube und dem Grundwasser vor dem Grundwasser beträgt 25 m.
  3. Der minimal zulässige Abstand zwischen der hermetischen Klärgrube entlang der senkrechten Achse und der Bewegung des Grundwassers beträgt 25-30 m.
  4. Abwassergruben und Verschmutzungsquellen anderer Art dürfen in einer Entfernung von mindestens 20 m zu Brunnen und artesischen Quellen verlegt werden.
  5. Eine versiegelte Klärgrube ist am besten mit nachgelagertem Grundwasser ausgestattet. Für die Installation von Wasserauffangeinrichtungen ist die stromaufwärtige Anordnung optimal.

Cesspools und ihre gegenseitige Anordnung mit Brunnen und anderen Haushalts- und Haushaltsgegenständen werden mit ziemlich vielen Anforderungen präsentiert. Es ist einfach unmöglich, jeden von ihnen in der überwältigenden Mehrheit der Fälle vollständig auszuführen. In solchen Situationen empfehlen Experten die Verwendung der folgenden Lösung.

Für mehrere private Häuser in der Nachbarschaft entlang der Straße, Ausrüstung von Brunnen, Captages oder Brunnen gemacht, nach denen eine spezielle Plattform mit einer Neigung von bis zu 5% mit einer harten Oberfläche geschaffen wird. Eine solche Plattform sollte eine Größe von 300x250 cm haben, der Abstand von der roten Linie sollte 2,5-5 m betragen.

Die wichtigsten Normen und Anforderungen für Senkgruben

Vor- und Nachteile einer selbstgemachten Jauchegrube.

Der Bau einer Müllgrube erfordert die gleichzeitige Kenntnis und Einhaltung der Anforderungen und Regeln, die an sie gestellt werden, sowie der Kanalisation und der Wasserversorgung. Ignoranz und Nichtbeachtung dieser Normen und Anforderungen können zu verschiedenen Notfallsituationen führen, manchmal sogar mit menschlichen Verlusten.

Um Ausfälle und Unfälle in der privaten Kanalisation zu vermeiden, müssen Sie sich strikt an alle Regeln für die Ausrüstung von Senkgruben halten. Und die erste Sache, die beachtet werden sollte, wenn sich der versiegelte Faulbehälter selbst justiert, ist der Abstand zwischen ihm und der Wasserquelle, d.h. gut, sowie zentrale Kanalisation.

Zuvor waren die Anforderungen an den Abstand zwischen der Klärgrube und den Rohren aus verschiedenen Materialien. Es ist wichtig, dass alle diese Regeln eingehalten werden, auch in Bezug auf Gasleitungen. Wenn die Gasleitungen näher als 5 Meter über dem Abfluss angeordnet sind, kann das Rohr entweder während des Klärgrubenprozesses oder aufgrund von Bodensenkungen während des Betriebs der Klärgrube beschädigt werden.

Wenn das Abwasser unabhängig installiert wird, müssen die Art des Bodens auf der Baustelle und die Art der Installation der Gaspipeline berücksichtigt werden. Letzteres kann über dem Boden oder darunter liegen.

Schema der Verbindung zwischen dem Muffenrohr und der Grube.

Es ist wichtig, sich an die Mindestentfernung zwischen der Senkgrube und der Grenze einer privaten Website zu erinnern. Es ist 1,5 m lang, aber oft sparen die Besitzer Platz und reduzieren es auf 1 m. Diese Entscheidung kann nur in eigener Verantwortung getroffen werden.

Wenn das Grundwasser in einer ziemlich großen Tiefe liegt und das Land eine flache Oberfläche hat, entstehen keine besonderen Schwierigkeiten in dem Prozess der Senkgrubenausrüstung. Selbst bei einer relativ geringen Verzerrung ist dieses Ereignis wesentlich komplizierter.

Es sollte davon abgesehen werden, hinter dem Grundwasser eine Klärgrube zu installieren, Dies kann zum Eindringen von Abwässern in Brunnen und Brunnen führen, wenn sie auf der Baustelle vorhanden sind.

Grundlegende Bestimmungen von hygienisch-normativen Dokumenten

Die wichtigsten Bestimmungen und Anforderungen für die Anordnung von Senkgruben sind im SanPiN-Dokument enthalten. In Übereinstimmung mit diesem Dokument müssen die folgenden Regeln beachtet werden.

Wenn auf dem Gelände kein zentrales Abwassersystem vorhanden ist, kann eine Hoftoilette mit einer wasserdichten versiegelten Senkgrube ausgestattet werden. Der Bodenteil einer solchen Grube sollte mit einem Deckel versehen sein. Ein spezieller Grill wird ebenfalls mit einem vorbereiteten harten Streuabteil installiert.

Die Senkgrube muss möglicherweise eine Öffnung oder eine abnehmbare Vorderwand haben. Dies erhöht den Bedienungskomfort der Faulgrube, insbesondere das Verfahren zu ihrer Reinigung. Wenn Sie möchten, können Sie mehrere Haushaltslatrinen an eine gemeinsame Jauchegrube anschließen.

Die Entfernung zwischen Klärgruben und Wohngebäuden, Kinder- und Sportplätzen, verschiedenen öffentlichen und anderen Einrichtungen liegt zwischen 20 und 100 M. Der spezifische Wert wird entsprechend den bestehenden Bedingungen gewählt. In privaten Bereichen kann diese Entfernung auf 10 m reduziert werden.

Wenn die Eigentümer benachbarter Standorte keine einvernehmliche und für beide Seiten befriedigende Lösung in Bezug auf den Standort der Senkgrube erreichen können, müssen sie sich an die örtliche autorisierte Organisation wenden, die eine solche Entscheidung für sie trifft. Ungeachtet der Besonderheiten einer bestimmten Situation wird nach einer einheitlichen Regel für alle entschieden, dass die Entfernung zwischen Brunnen und Brunnen und Senkgruben mindestens 50 m betragen sollte.

Schema des Grundteils für eine Jauchegrube.

Die Jauchegrube sollte mit einem Bodenteil ausgestattet sein. Solch eine einzelne Konstruktion kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Meist verwendete Ziegel, Bretter, Blöcke. Es ist wichtig, dass die Materialien eng aneinander haften. Es ist unerwünscht, dass Insekten und Nagetiere in den Boden der Abwassergrube eindringen. Die septische muss versiegelt werden.

Bei der Berechnung des Volumens einer Klärgrube sollte die Anzahl der Nutzer berücksichtigt werden. Zusätzlich wird der Grundwasserspiegel berücksichtigt. Bei der Wahl der Bautiefe, die nicht mehr als 3 m betragen darf, ist dies zu berücksichtigen, wobei darauf zu achten ist, dass der Abfluss in der Grube nicht mindestens 35 cm in die Bodenoberfläche reicht.

Empfehlungen für die Reinigung von Senkgruben

Es ist wichtig, nicht nur den Abstand zwischen der Grube, dem Brunnen und anderen wichtigen Objekten auf der Baustelle zu bestimmen, sondern auch die Anforderungen für die Wartung und Pflege der Klärgrube zu kennen. Eine vorzeitige Reinigung kann zu einem Bruch der Dichtheit des Behälters führen. Infolgedessen verunreinigen Verunreinigungen das Wasser und verursachen eine Anzahl anderer Probleme.

Die Jauchegrube sollte mindestens 2 Mal pro Jahr gereinigt werden. Eine bestimmte Periodizität sollte von jedem einzelnen ausgewählt werden, wobei die Geschwindigkeit des Füllens des Behälters im Mittelpunkt steht.

Der Eigentümer ist verantwortlich für die Sauberkeit des Bodens der Grube. Die Reinigung wird täglich empfohlen.

Darüber hinaus sollte jede Woche eine private Hoftoilette in Übereinstimmung mit den Hygienevorschriften mit speziellen Desinfektionsmitteln mit heißem Wasser gewaschen werden. Üblicherweise werden Lösungen von Natriumhypochlorit, Bleichmittel, Natriummetasilikat usw. verwendet. Es ist verboten, trockenen Chlorkalk zur Desinfektion zu verwenden.

Somit erfordert die Konstruktion einer Sinkgrube trotz der scheinbaren Primitivität einer solchen Konstruktion die Einhaltung einer Anzahl wichtiger Regeln. Die wichtigste davon ist die Entfernung zwischen Wohn-und Wohngebäuden, eine Quelle der Wasserversorgung, Kanalisation und Gasleitungen. Aber auch andere gelistete Punkte sollten nicht übersehen werden. Bedenken Sie, dass die Einhaltung der Anforderungen eine Garantie für die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit nicht nur der Senkgrube, sondern auch anderer Objekte auf der Baustelle ist. Nimm das mit der größten Verantwortung. Erfolgreiche Arbeit!

Wie groß sollte die Entfernung von der Senkgrube zum Brunnen sein?

Der Brunnen wird Ihnen sauberes Wasser geben, falls es nicht nur mit allen Regeln ausgestattet ist, sondern auch wenn keine umweltschädlichen Objekte daneben stehen. Sie können auftreten, nachdem die Wasserquelle ausgenutzt wurde.

Daher empfehlen wir Ihnen mit besonderer Verantwortung, neue Gebäude zu betreten und genau zu beobachten, was in unmittelbarer Nähe Ihres Hauses und ganz besonders der Nachbarn gebaut wird.

Foto einer Senkgrube im Yard

Explizite Quellen potentieller, gefährlicher Kontamination des Brunnens umfassen die folgenden Objekte:

  • Abwasser;
  • eine Klärgrube ist eine spezielle Struktur, mit der die Abwasserbehandlung durchgeführt wird, wenn ihr Volumen 25 Kubikmeter pro Tag nicht übersteigt;
  • Jauchegrube.

In diesem Artikel betrachten wir eine solche Frage als die Entfernung zwischen dem Brunnen und der Grube. Dieses Thema betrifft viele Eigentümer von Privathäusern, die die Brunnen mit eigenen Händen geschlagen haben.

Grundlegende Anforderungen für die Platzierung von Brunnen

Unsere Anweisungen werden Ihnen helfen zu bestimmen, wie groß die Entfernung zwischen den Sanitäranlagen in Ihrer Gegend sein sollte.

Insbesondere wenn Sie daran interessiert sind, wie die Senkgrube aus der unterirdischen Wasserquelle entfernt werden sollte, beachten Sie Folgendes:

  • hydraulische Verbindung zwischen Grundwasserleiter und Boden;
  • Weil es auf dem Boden liegt, dass die Reinigungsfunktionen zugewiesen sind;
  • und auch durch den Boden können alle Schadstoffe ins Wasser gelangen.

Beispielschema für eine mögliche Boxenplatzierung

Insbesondere sprechen wir über solche Indikatoren wie:

  • Undurchlässigkeit des Bodens, die sich in einer wasserdichten Lehmschicht ausdrückt - bei einer solchen Bodenstruktur beträgt der Mindestabstand zwischen dem potenziellen Schadstoff und der unterirdischen Wasserquelle mindestens dreißig Meter;
  • Wenn der Boden durchlässig ist, gibt es keine wasserdichten Schichten. In diesem Fall beträgt der Mindestabstand zwischen dem potenziellen Schadstoff und der Wasserquelle mindestens 50 Meter.

Zwei Wasserquellen

Obwohl wir über mögliche Schadstoffe sprechen, möchten wir den Abstand zwischen den Wasserbrunnen separat betrachten. In diesem Fall hängt alles von mehreren Komponenten ab.

Auch wenn Sie die Quelle mit Ihren eigenen Händen schlagen, wegen dem, was der Preis der Arbeit erheblich reduziert, achten Sie auf solche Indikatoren wie:

  • Designmerkmale des Brunnens;
  • das Vorkommen des Grundwasserleiters;
  • die Menge an Flüssigkeit in dieser Schicht;
  • Wasserqualität.

Wenn der Grundwasserleiter ausreichend gefüllt ist, zeigt die Erfahrung, dass der Abstand etwa zehn bis fünfzehn Meter beträgt. Wenn es nicht genug Wasser gibt, sollte der Abstand deutlich erhöht werden, sonst bleiben Ihre Nachbarn oder Sie ohne lebenspendende Feuchtigkeit.

Wenn es einen Brunnen gibt

Ein in der Nähe befindliches Bohrloch kann ebenfalls zu einer potenziellen Verschmutzungsquelle werden. Daher sollten die folgenden Normen eingehalten werden:

  • Der Abstand zwischen dem Brunnen und dem Brunnen beträgt nicht weniger als fünfzig Meter, wenn sie sich auf einem Grundwasserleiter befinden;
  • Wenn der Grundwasserleiter anders ist, beträgt der Abstand zwischen den beiden Quellen etwa dreißig Meter.

Entfernung vom Brunnen zur Kloake

Cesspool - sanitäre Standards der Entfernung vom Haus, gut und gut

In Privathaushalten wird das Problem der Umleitung und der Abwasserentsorgung meist durch den Bau von Klärgruben auf den privaten Grundstücken gelöst. Es gibt bestimmte Standards, die klar angeben, wie die Klärgruben und andere Behandlungsanlagen, die einzelnen Wohngebäuden dienen, gebaut werden sollten. Es wird nicht empfohlen, sie zu verletzen.

Wenn eine Jauchegrube entsteht, werden die Gesundheitsnormen durch das RF Gesetz N52-FZ von 1999 "Über das gesundheitliche und epidemiologische Wohlergehen der Bevölkerung" geregelt. Die darin genannten Anforderungen sind für die Bürger des Landes verbindlich.

Sanitäre Standards für Senkgruben

Nach dem Wortlaut des normativen Dokuments, Senkgruben (siehe. Bilder) notwendig, eine spezielle Bindungsvorrichtung durch Filtration und konventionellen Boden bauen sie sollten unter keinen Umständen, vor allem, wenn die Anzahl der Tage, während Abwasser einen Kubikmeter überschreitet.

Gleichzeitig ist zu beachten, dass beim Bau einer Senkgrube für die Wartung eines beheizten Hauses, in dem mindestens 4 Personen wohnen, der Sumpf mit einem speziellen Boden versehen sein sollte.
Es gibt keine eindeutige Antwort auf die Entfernung vom Haus zur Kloake. Die Anforderungen für diesen Parameter sind nicht eindeutig. Der Mindestabstand zwischen diesen beiden Objekten beträgt 15 Meter (lesen Sie auch: "Abstand vom Haus zur Klärgrube gemäß Hygiene und Anforderungen").

Vom Haus bis zur Müllgrube braucht es eine solche Entfernung, dass die giftigen Gase, die durch den Müll freigesetzt werden, die Umwelt auf dem Boden und in den Menschen, die in diesem Gebiet leben, nicht schädigen.

Wenn es notwendig wird, den Abstand von der Grube an die Wasserversorgung näher zu machen, dann sollten Sie die zuständigen Behörden wenden (Sanitärinspektion) und Versorgungsdienstleistungsunternehmen (zB Wasserversorgungsmanagement, etc.).

Regeln der Anordnung von Senkgruben

Wenn eine Jauchegrube gebaut wird, müssen die Hygienevorschriften eingehalten werden. Klärgruben mit einem Arbeitsvolumen von weniger als ein Kubikmeter Abwasser und Abwasser pro Tag, gehören die klassische Version von allem Senkgruben für die Instandhaltung von Gebäuden Hütten und Landhäuser, in denen die Menschen bleiben instabil und nicht Wasser-Heizungen und Geräte verwenden.

Gemäß den hygienischen Anforderungen darf die Entfernung von der Klärgrube zur Sommerküche nicht weniger als 5 Meter betragen. Für den Fall, dass das tägliche Abwasservolumen 8 Kubikmeter erreicht, sollte der Abstand auf 8 Meter erhöht werden.

Die Regeln für den Bau von Senkgruben sehen die Einhaltung einer Reihe von Anforderungen vor:

  • Wenn die Entwässerung pro Tag 3 Würfeln entspricht - die Rohre sollten so nah wie möglich am Grundwasser platziert werden (Abstand 40-50 Meter);
  • Rohre sollten relativ zum Grundwasserstrom nach oben montiert werden;
  • Wenn sich in unmittelbarer Nähe des Hauses eine artesische Quelle befindet, sollte die Entfernung vom Brunnen zur Klärgrube mindestens 20 Meter betragen.

Für den Fall, dass Hauseigentümer keine Möglichkeit haben, die Entfernung der Entwässerungsgrube vom Haus und die Quellen des Trinkwassers zu beobachten, empfehlen die Experten die gleichzeitige Herstellung von Brunnen oder Kaptazh für mehrere Häuser. Gleichzeitig ist es notwendig, 2,5-5 Meter des Eindrucks von der "roten Linie" zu beobachten.

SanPiN 42-128-4690-88: Anforderungen und Normen, Installationsdistanz

Auf dem Territorium der Russischen Föderation, unabhängig von der Region des Wohnsitzes, gelten die SanPiN-Anforderungen für Senkgruben.

Wenn in einem Privathaus kein zentrales Abwassersystem vorhanden ist, dürfen die Eigentümer die Klärgrube auf dem Gelände entsorgen. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist die vorgeschriebene Wasserdichtigkeit. Über dem Sumpf muss ein Deckel zum Verschließen und ein spezieller Rost sein. Es ist möglich, eine gemeinsame Abflussgrube mit Nachbarn auszustatten.

Wenn sich ein Privathaus in der Nähe einer Schule oder einer Kindervorschule befindet, sollte die Entfernung mindestens 20 Meter betragen. Sollten Sie Fragen zur Einrichtung einer Jauchegrube haben, wenden Sie sich bitte an die örtlichen Verwaltungsbehörden.
Für alle privaten Haushalte gilt jedoch eine allgemeine Regel: Der Sumpf muss so angeordnet sein, dass die Entfernung vom Brunnen zur Klärgrube 50 Meter beträgt.

Sanierungsgebäude müssen mindestens einmal in sechs Monaten gereinigt werden.

Wenn die Desinfektion von Müllgruben durchgeführt wird, werden die Mittel verwendet, deren Bestandteile sind:

  • 5% Natriumhypochlorit;
  • 5% - Creolin;
  • 10% Kalkchlorid;
  • 10% Naphthalol;
  • 10% Natriummetasilikat.

In keinem Fall kann zur Desinfektion trockener Chlorkalk verwendet werden.

Zusätzliche Anforderungen für die Unterkunft

  1. Zusätzlich zu den Anforderungen von dem, was der Abstand zwischen der gut sein sollte und Kloake, ist es ein weiterer wichtiger Punkt - es ist die Dichtigkeit der Kläranlage des Abwasser nicht den Boden und Grundwasser nicht vergiften, da der Schaden wird in diesem Fall die Umwelt verursacht werden.
  2. Baumaterialien, die für die Anordnung von Absetzbecken (Ziegel, Bretter, Blöcke) verwendet werden, sollten sich durch Dichte auszeichnen
  3. Es ist unmöglich, die Abflüsse oberhalb der Bodenhöhe von 35 Zentimetern zu lassen, da der Eigentümer der Immobilien die negativen Folgen wahrscheinlich nicht bewältigen kann.

Zur Entfernung von den Senkgruben zu den Versorgungseinrichtungen gibt es auch Anforderungen:

  • von einer Wasserleitung aus Asbestzementrohren zu Klärgruben und Entwässerungsgruben sollte der Abstand nicht weniger als 5 Meter betragen;
  • bei Verwendung von gusseisernen Rohren mit einem Durchmesser von nicht mehr als 200 Millimeter - 1,5 Meter;
  • wenn es Rohre aus Gusseisen mit einem Durchmesser von mehr als 200 Millimeter - 3 Meter gibt;
  • bis zu Gasleitungen - mehr als 5 Meter.

Um einen unangenehmen Geruch nicht zu stören, müssen Sie eine 5-Meter-Entfernung vom Gebäude zur Jauchegrube einhalten. Der Sammelbehälter sollte nicht näher als 1,5 Meter von der Grundstücksgrenze entfernt sein.

Wie groß sollte die Entfernung von der Senkgrube zum Brunnen sein?

Für Cottages und Landhäuser ist es sehr wichtig, die Vorteile der Zivilisation zu gewährleisten. Insbesondere ist dieses Problem relevant für Einrichtungen, die weit von zentralisierten Engineering-Netzwerken entfernt sind. In den meisten Fällen wird zur Lösung solcher Probleme auf dem Gelände eines Landhauses oder eines Sommerhauses ein Brunnen gebaut, ein Brunnen wird gebohrt und eine Senkgrube oder Klärgrube wird gebaut. Diese Ingenieurbauwerke werden das Problem der Wasserversorgung eines Wohnhauses lösen und Abwasser ableiten. Beim Platzieren einer hydraulischen Struktur und einer Senkgrube auf der Baustelle ist es jedoch sehr wichtig, die Standardabstände einzuhalten. Die Einhaltung der Hygienevorschriften wird es ermöglichen, die Qualität des Trinkwassers aus der Quelle auf einem angemessenen Niveau zu halten.

Normen und ihre Bedeutung

Sanitärbereiche für Wasserquellen

Manchmal wird der Bau einer Wassereinlasskonstruktion in Übereinstimmung mit der Technologie und den Vorschriften nicht sicherstellen, dass Sie die Quelle verunreinigen. Die Sache ist, dass potentielle Schadstoffe bereits während des Betriebs des Brunnens auftreten können. Eine dieser Verunreinigungen kann eine Senkgrube sein. In diesem Fall können Sie eine solche Struktur nicht von Ihnen, sondern von Ihren Nachbarn bauen, die sich nicht an die Gesundheits- und Schutzvorschriften halten.

In diesem Fall sollte der Mindestabstand von der Quelle zu folgenden Quellen eingehalten werden:

  • Drainagerohre;
  • Kläranlage, deren Volumen 25 m³ pro Tag nicht überschreitet, - eine Klärgrube;
  • Jauchegrube.

Die Entfernung zwischen dem Brunnen und der Müllgrube ist von beträchtlicher Bedeutung, da diese Struktur eine gefährliche Verschmutzung der Umwelt und der Trinkwasserquellen aufgrund einer beträchtlichen Ansammlung von Abwasser verursachen kann.

Trotz der Tatsache, dass moderne Materialien eine hohe Dichtigkeit und Langlebigkeit der Senkgrube garantieren, kann man sich der Sicherheit nicht völlig sicher sein, da das Risiko einer Leckage nicht ausgeschlossen ist. Deshalb sollte ein Standardabstand zwischen einer solchen Grube und einem Bohrloch oder Bohrloch eingehalten werden. Nur so können Sie sich der Sicherheit von Trinkwasser absolut sicher sein.

In der Regel sind alle sanitären Schutzzonen in den normativen Dokumenten von SNiPs und SanPiNs festgelegt. Und die Lücke zwischen der Trinkwasserquelle und einem Sumpf hängt von der Leistung des letzten Gebäudes ab. In der Regel beträgt dieser Abstand mindestens 50 m, der Abstand zwischen ihnen kann je nach Filtrationsvolumen der Senkgrube erhöht werden:

  • wenn der Wasserausstoß pro Tag 1-2 m³ beträgt, dann ist die Zone gleich 8-10 m;
  • bei einer Flussrate von 4-8 m³ erhöht sich die Zone auf 15-20 m;
  • Wenn die Durchflussrate 15 m3 oder mehr beträgt, erhöht sich der Abstand auf 25 m oder mehr.

Achtung: In der Sanitärschutzzone darf es keine offenen Trinkwasserquellen (Brunnen, Stauseen) und geschlossene Quellen - Brunnen geben.

Anforderungen für die Platzierung von Brunnen

Der Lageplan der Klärgrube auf der Baustelle

Die Entfernung vom Brunnen zur Klärgrube hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei der Ermittlung dieser Lücke sollten folgende Indikatoren berücksichtigt werden:

  • Hydraulische Verbindung zwischen dem Gestein und dem Aquifer, weil es der Boden ist, der die Filtrationsfunktion für das in die Wasserschicht eindringende Wasser übernimmt;
  • Zusammensetzung und Qualität des Bodens, weil dadurch Verunreinigungen in die Quelle gelangen können (Wasser wird am einfachsten durch den Sandstein gefiltert);
  • Durchdringungstiefe des Grundwassers (eine Senkgrubenkonstruktion ohne Boden kann nicht unterhalb des Grundwasserleiters begraben werden);
  • die Richtung des Flüssigkeitsflusses im unterirdischen Grundwasserleiter (für die Brunnen, die stromabwärts der Abwassergrube liegen, ist das Risiko einer Kontamination hoch).

Abhängig von den Parametern des Gesteins kann der Abstand zwischen diesen Strukturen wie folgt sein:

  • undurchdringliches Gestein (das undurchdringlichste gilt als wasserundurchlässiger Lehm, in diesem Fall kann der Abstand von der Grube zur Quelle auf 30 m reduziert werden);
  • durchlässiges Gestein (Sand) - in diesem Fall ist es besser, eine maximale Lücke von 50 m zu machen.

Auswählen einer Position unter der Grube

Entfernungen für den Standort der Senkgrube auf dem Gelände

Auf dem Grundstück eines Privathauses wird in der Regel eine Jauchegrube errichtet. Bei der Platzierung dieses Objekts ist es wichtig, nicht nur die Entfernung zum Brunnen, sondern auch zu anderen Strukturen auf der Baustelle zu beachten:

  • aus den Wasserleitungsnetzen muss man sich mindestens 100 cm zurückziehen;
  • Um Brunnen zu gewinnen, ist es notwendig, eine Lücke von 20 m zu beobachten;
  • vom Brunnen bis zur Grube lohnt sich eine Pause von mindestens 30-50 m;
  • zwischen Häusern und anderen Strukturen und einer Grube lohnt es sich, nicht weniger als 10-12 m zu brechen (es ist auch wichtig, die Strukturen in den benachbarten Gebieten zu berücksichtigen), andernfalls kann Wasser das Fundament waschen, die Integrität des Gebäudes stören und seine Überflutung verursachen;
  • von den Zäunen muss man sich mindestens 1 m zurückziehen;
  • Zu der Grube sollte freier Zugang zu speziellen Maschinen gewährt werden.

Achtung: Es ist verboten, Abwassergruben mit einer Tiefe von mehr als 3 m zu bauen, da tiefere Bauwerke selbst in eine Kanalisation sehr schwer zu reinigen sind. Pumpende Ausrüstung wird nicht in der Lage sein, das gesamte Abwasser vom Boden der Struktur abzuheben.

Bei der Auswahl eines Standortes für eine Jauchegrube ist es wichtig, die gegenseitige Platzierung von Wasser- und Gasleitungen zu berücksichtigen. In diesem Fall müssen die folgenden Anforderungen eingehalten werden:

  1. Die Abwassergrube sollte in einer Entfernung von mindestens 500 cm von Rohrleitungen aus Asbestzement oder Stahlbeton verlegt werden.
  2. Wenn eine Rohrleitung aus Gusseisenrohren mit einem Durchmesser von nicht mehr als 20 cm verlegt wird, sollte der Abstand 1,5 m oder mehr betragen.
  3. Wenn gusseiserne Rohre mit einem beträchtlichen Durchmesser (mehr als 20 cm) verwendet werden, erhöht sich der Spalt auf 3 m.
  4. Die Abwassergrube sollte nicht näher als 5 m von der Gasleitung entfernt sein.

Brunnen und kleine Senkgruben

Die Senkgrube sollte unterhalb der Brunnenebene liegen

Bei der Errichtung einer kleinen Jauchegrube mit einer Kapazität von 1-8 m³ pro Tag werden die Anforderungen an standardisierte Sanitärrisse ein wenig gemildert. Also, vom Haus solcher Struktur können Sie sich mindestens 5-8 m zurückziehen.

Eine kleine Abwassergrube kann sich in einer solchen Entfernung von der Wasseraufnahme und ihren Strukturen befinden:

  1. Wenn die Kanalbauweise eine Filterkapazität von nicht mehr als 3 m³ pro Tag hat, kann die Leitungsverlegung, entlang derer Trink- und Brauchwasser von der Einspeisung bis zum Haus geliefert wird, im unterirdischen Wasserhorizont auf den Flüssigkeitsstrom gelegt werden. Gleichzeitig muss der Abstand zwischen den Strukturen mindestens 40-50 m betragen.
  2. Wenn sich die Quelle bei gleichem Volumen der Senkgrube stromaufwärts des Wassers im Aquifer befindet, kann zwischen ihnen eine Lücke von 25 m beobachtet werden.
  3. Wenn eine Klärgrube senkrecht zur Bewegung der Flüssigkeit im Wasserhorizont platziert wird, beträgt der Abstand zwischen der Quelle und der Grube 25-30 m.
  4. Aus artesischen Quellen und Brunnen sollten Abfallgruben und andere Verschmutzungsquellen in einer Entfernung von höchstens 20 m liegen.

Es ist wichtig zu wissen: Der optimale Standort einer versiegelten Klärgrube befindet sich stromabwärts im Grundwasserleiter, und die Wasseraufnahmestruktur ist stromaufwärts.

Wie Sie sehen, müssen beim Bau von Senkgruben und Trinkwasserquellen viele unterschiedliche Anforderungen beachtet werden. Oft ist es unmöglich, sie alle am gleichen Ort zu beobachten, insbesondere unter Berücksichtigung der Gebäude in den angrenzenden Gebieten. In diesem Fall verwenden professionelle Master eine universelle Lösung:

  • Erstens sind Wassereinlassstrukturen (Brunnen, Bohrlöcher, Säulen usw.) in mehreren benachbarten Bereichen organisiert;
  • Ferner wird eine Beton- oder Asphaltfläche hergestellt (die Neigung der Oberfläche muss 5% der Wände der Struktur betragen);
  • Die Abmessungen dieses Bereichs sollten nicht weniger als 3х2,5 m betragen;
  • Die Entfernung von den roten Linien der Straße sollte mindestens 250-500 cm betragen.

Wie groß sollte die Entfernung von der Senkgrube zum Brunnen sein?

Der Brunnen wird Ihnen sauberes Wasser geben, falls es nicht nur mit allen Regeln ausgestattet ist, sondern auch wenn keine umweltschädlichen Objekte daneben stehen. Sie können auftreten, nachdem die Wasserquelle ausgenutzt wurde.

Daher empfehlen wir Ihnen mit besonderer Verantwortung, neue Gebäude zu betreten und genau zu beobachten, was in unmittelbarer Nähe Ihres Hauses und ganz besonders der Nachbarn gebaut wird.

Foto einer Senkgrube im Yard

Explizite Quellen potentieller, gefährlicher Kontamination des Brunnens umfassen die folgenden Objekte:

  • Abwasser;
  • eine Klärgrube ist eine spezielle Struktur, mit der die Abwasserbehandlung durchgeführt wird, wenn ihr Volumen 25 Kubikmeter pro Tag nicht übersteigt;
  • Jauchegrube.

In diesem Artikel betrachten wir eine solche Frage als die Entfernung zwischen dem Brunnen und der Grube. Dieses Thema betrifft viele Eigentümer von Privathäusern, die die Brunnen mit eigenen Händen geschlagen haben.

Grundlegende Anforderungen für die Platzierung von Brunnen

Unsere Anweisungen werden Ihnen helfen zu bestimmen, wie groß die Entfernung zwischen den Sanitäranlagen in Ihrer Gegend sein sollte.

Insbesondere wenn Sie daran interessiert sind, wie die Senkgrube aus der unterirdischen Wasserquelle entfernt werden sollte, beachten Sie Folgendes:

  • hydraulische Verbindung zwischen Grundwasserleiter und Boden;
  • Weil es auf dem Boden liegt, dass die Reinigungsfunktionen zugewiesen sind;
  • und auch durch den Boden können alle Schadstoffe ins Wasser gelangen.

Beispielschema für eine mögliche Boxenplatzierung

Insbesondere sprechen wir über solche Indikatoren wie:

  • Undurchlässigkeit des Bodens, die sich in einer wasserdichten Lehmschicht ausdrückt - bei einer solchen Bodenstruktur beträgt der Mindestabstand zwischen dem potenziellen Schadstoff und der unterirdischen Wasserquelle mindestens dreißig Meter;
  • Wenn der Boden durchlässig ist, gibt es keine wasserdichten Schichten. In diesem Fall beträgt der Mindestabstand zwischen dem potenziellen Schadstoff und der Wasserquelle mindestens 50 Meter.

Zwei Wasserquellen

Obwohl wir über mögliche Schadstoffe sprechen, möchten wir den Abstand zwischen den Wasserbrunnen separat betrachten. In diesem Fall hängt alles von mehreren Komponenten ab.

Auch wenn Sie die Quelle mit Ihren eigenen Händen schlagen, wegen dem, was der Preis der Arbeit erheblich reduziert, achten Sie auf solche Indikatoren wie:

  • Designmerkmale des Brunnens;
  • das Vorkommen des Grundwasserleiters;
  • die Menge an Flüssigkeit in dieser Schicht;
  • Wasserqualität.

Wenn der Grundwasserleiter ausreichend gefüllt ist, zeigt die Erfahrung, dass der Abstand etwa zehn bis fünfzehn Meter beträgt. Wenn es nicht genug Wasser gibt, sollte der Abstand deutlich erhöht werden, sonst bleiben Ihre Nachbarn oder Sie ohne lebenspendende Feuchtigkeit.

Wenn es einen Brunnen gibt

Ein in der Nähe befindliches Bohrloch kann ebenfalls zu einer potenziellen Verschmutzungsquelle werden. Daher sollten die folgenden Normen eingehalten werden:

  • Der Abstand zwischen dem Brunnen und dem Brunnen beträgt nicht weniger als fünfzig Meter, wenn sie sich auf einem Grundwasserleiter befinden;
  • Wenn der Grundwasserleiter anders ist, beträgt der Abstand zwischen den beiden Quellen etwa dreißig Meter.

Wie man eine Senkgrube richtig ausstattet

Lassen Sie uns nun zum Hauptthema dieses Artikels zurückkehren und überlegen, wie Sie die Senkgrube richtig ausstatten, so dass sie keine Verschmutzung des Grundwasserleiters verursacht, der Ihr Haus und Grundstück füttert.

Merkmale der Grubenanordnung ohne Boden

Eine der einfachsten Möglichkeiten, eine Sinkgrube nach den Baunormen und -regeln zu erstellen, ist der Bau einer unterirdischen Struktur ohne Boden.

Wie man eine Grube ohne Boden baut

Rat. Wenn Sie nicht mehr als einen Kubikmeter Abwasser pro Tag haben, dann haben Sie genug von einer solchen Grube.
Das niedrigere Niveau sollte jedoch notwendigerweise unter dem Wasseraufnahmepegel liegen, wodurch eine Verunreinigung der Feuchtigkeit vermieden wird.

In diesem Fall ist es wichtig, eine bestimmte Anzahl von Parametern zu berücksichtigen, abhängig von den Eigenschaften des Bodens an einem bestimmten Ort:

  • wenn der Boden hauptsächlich tonhaltig ist, beträgt die Entfernung zur Wasserquelle nicht weniger als zwanzig Meter;
  • wenn der Boden lehmig ist - dann mindestens dreißig Meter;
  • wenn es sich um sandigen Lehm oder sandigen Boden handelt - nicht weniger als fünfzig Meter.

Art des Bodens in der Grubenanordnung

Die Grube selbst ist ganz einfach konstruiert - der Aushub wird herausgezogen, an den das Abwasserrohr geliefert wird. Die Grube von oben ist mit einer zuverlässigen Abdeckung mit einer Luke für das mögliche Pumpen von Flüssigkeit ausgestattet.

Wenn der Boden notwendig ist

Wenn die Tagesabläufe einen Kubikmeter überschreiten, muss in diesem Fall die Anordnung der Boxen durch eines der folgenden Materialien sichergestellt werden:

Rat. Es ist wichtig, dass die richtige Neigung des Bodens gewährleistet ist, was eine bessere Reinigung der Grube und das Abpumpen der Abflüsse ermöglicht.

Schema zum Pumpen von Abwasser mit einer Kanalisation

Bei der Wahl des Standortes der Vereinbarung sollten die folgenden Indikatoren berücksichtigt werden:

  • Die Entfernung vom Gebäude sollte etwa zehn Meter betragen;
  • Abstand vom Zaun mindestens einen Meter;
  • Die Entfernung zum artesischen Brunnen sollte 20 Meter betragen;
  • die Entfernung zu einem flachen Bohrloch oder Brunnen beträgt nicht weniger als fünfzig Meter;
  • die Möglichkeit des freien Zugangs zur Kanalisation.

Rat. Es wird nicht empfohlen, Gruben zu bauen, deren Tiefe mehr als drei Meter beträgt, sonst ist es extrem schwierig, eine qualitative Reinigung auch für ein spezielles Auto durchzuführen.
Die Pumpe kann den Schlamm nicht von unten anheben, er sammelt sich dort ständig an.

Foto von einer kleinen Grube mit Ziegeln gelegt

Andere Mitteilungen

Eine separate Erwähnung verdient die Entfernung von der Grube zu anderen Kommunikationen, die auf Ihrer Website stattfinden können:

  • bevor die Rohre aus Stahlbeton und Asbestzement mindestens fünf Meter betragen sollten;
  • Rohre mit einem Durchmesser von zwanzig Zentimetern und weniger gießen - nicht weniger als drei Meter;
  • gusseiserne Rohre mit einem Durchmesser von mehr als zwanzig Zentimetern - nicht weniger als eineinhalb Meter;
  • vor der Gaspipeline - mindestens fünf Meter.

Pit mit Blöcken ausgekleidet

Abschließend

Das sind alle Anforderungen, die an die Anordnung der Senkgrube gestellt werden. Wenn Sie sich an die obigen Parameter halten, werden Sie keine Probleme haben.

Bitte beachten Sie, dass eine Entlüftungsöffnung erforderlich ist, die die Ansammlung von Methan (explosive Gase) verhindert.

In dem Video in diesem Artikel finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema.



Nächster Artikel
Was ist, wenn das Wasserhahn-Leck auftaucht?