Anschluss und Abzapfen in den Kanal


Das Leben in einem Landhaus sollte von bestimmten bequemen Bedingungen begleitet werden, nicht schlechter als in einer Stadtwohnung, und manchmal sogar besser. Ein qualitatives Abwassersystem spielt dabei eine wichtige Rolle.

Sie können es aber selbst bauen, bevor Sie eine Grube ausgraben und die notwendigen Materialien kaufen, sollten Sie herausfinden, ob es eine zentrale Kanalisation in der Nähe des Hauses gibt. Wenn sich das Haus auf dem Territorium der Stadt befindet, existiert wahrscheinlich schon ein solches System. Es wird oft in kleinen neuen Siedlungen gebaut.

Wenn das zentrale System in der Nähe eines Privathauses existiert, ist ein Abzapfen in den Abwasserkanal erforderlich. Diese Phase der Arbeit kann mit Hilfe von Fachleuten aus spezialisierten Unternehmen durchgeführt werden, die alles schnell und effizient erledigen und dabei helfen werden, die notwendigen Dokumente und Genehmigungen zu erstellen.

Sie können selbst eine Seitenleiste erstellen, jedoch müssen Sie für das Design verschiedener Zertifikate und Genehmigungen laufen. Aber das wird beträchtliche Mittel sparen, die für andere Bedürfnisse eines Landhauses ausgegeben werden können.

Wenn Sie selbst mit dem Kanalnetz verbunden sind, sollten Sie dies niemals ohne die erforderlichen Berechtigungen tun.

Illegales Abzapfen in das Abwassersystem führt dazu, dass eine große Anzahl von Mitteln zur Zahlung einer Geldbuße und zum Abbau der Materialien verwendet wird.

Es gibt eine andere Möglichkeit, Geld zu sparen. Es ist notwendig, dem Unternehmen, das dieses Abwassersystem bedient, die Beteiligung von Geld an der Modernisierung der bestehenden Niederlassung für die Entwässerung anzubieten. Dies ist für beide Seiten vorteilhaft. Gleichzeitig wird die offizielle Organisation einen Teil der Arbeiten zur Erstellung des Plans, zur Anrufung des Vermessers und zur Registrierung der modernisierten Niederlassung übernehmen.

Vor dem Rahmen müssen Vorbereitungsarbeiten durchgeführt werden, die in drei Phasen unterteilt werden können:

  • Bau eines Revisionsbrunnens am Standort des Hauses;
  • Verlegung eines Grabens entlang eines Rohres und Verbindung mit einem Brunnen;
  • Anschluss der internen Kanalisation an diese Geräte.

Die Einbringung in das zentrale Kanalisationssystem setzt die zwingende Verfügbarkeit eines Revisionsschachtes voraus, der für die Wartung und Reparatur einer einzelnen Pipeline erforderlich ist.

Nach Abschluss dieser Arbeiten müssen Sie sich an eine spezialisierte Firma für die Verbindung wenden. In diesem Stadium können Sie auch ein wenig Geld sparen. Wir müssen unsere Nachbarn ansprechen und von ihnen erfahren, ob sie sich mit dem zentralen Kanalisationsnetz verbinden wollen. Mit ihrer Zustimmung wird die Verbindung viel billiger sein.

Anschluss an das kommunale Abwassersystem

Um mit dem kommunalen Abwasserkanal verbunden zu werden, müssen Sie Folgendes tun:

  • einen Mitarbeiter des Landkomitees anrufen, um einen Plan für den Standort zu erstellen und einen Haus- und Abwasserweg dorthin zu verlegen;
  • sich um die Entwicklung von technischen Bedingungen für Abwasseranlagen zu bewerben;
  • Abschluss eines Vertrags mit der Projektorganisation über den Entwurf einer Einbindung in das städtische Abwassersystem, Genehmigung des Projekts bei der Wasserkanalgesellschaft und des Architekten;
  • um die Erlaubnis des Architekten für das Unternehmen zu erhalten, das die Arbeit an der Seitenleiste ausführen wird;
  • schriftliche Zustimmung der Nachbarn für Arbeiten in der Nähe ihrer Wohnung und Anschluss an das Abwassersystem;
  • wenn für die Verbindung es notwendig ist, durch die Straßenoberfläche zu graben, die Erlaubnis vom Unternehmen erhalten, das die Straße betreibt;
  • Informieren Sie vor Beginn der Arbeiten den Wasserkanal schriftlich;
  • Die letzte Phase der Bürokratie - der Wasserkanal akzeptiert das Projekt und schließt einen Vertrag für die Abwasserbehandlung.

Als Ergebnis wurde klar, wie man sich an den zentralen Kanal anschloss.

Kanalspezialisten empfehlen, dass die Tiefe des Rohrgrabens mindestens einen Meter betragen sollte.

In diesem Fall ist es notwendig, eine Neigung von etwa zwei Millimetern pro einem Meter Rohr für den normalen Abfluss von Abwasser und Abfall zu erzeugen.

Verbindung zur Druckentwässerung

Für den Fall, dass sich das Landhaus auf dem Boden unterhalb der zentralen Kanalisation befindet, muss das Druckabwassersystem vor der Seitenleiste angebracht werden.

Schema des Druckabwassers für ein privates Haus: 1 - Gebäude; 2 - gut erhalten; 2a - Sedimentationsbecken; 2b - Pumpleistung; 3 - Inspektionsbohrung, Übergang der Druckleitung in die Schwerkraft; 4 - Verbindung gut (lokales Netzwerk); 5 - Freigabe vom Haus; 6 - Druckleitung; 7 - Schwerkraftlinie; 8 - Hauptstraße; 9 - Gitter; 10 - Pumpe

Um diese Arbeit durchzuführen, ist es notwendig, am Standort den Ort des aufnehmenden Bohrlochs zu bestimmen und seine Ausrüstung mit seinen Nachbarn zu koordinieren.

Abwasser und Abfall müssen in einem separaten Brunnen gesammelt und dann mit Hilfe einer Pumpe zu einem gemeinsamen Abwassersystem transportiert werden. Die Leistung der Pumpe hängt von der Anzahl der Steigleitungen und der Länge des Rohrleitungsabschnitts ab.

Eine gute Option kann die Verbindung mehrerer Nachbarhäuser sein. In diesem Fall kann der Aufnahmeschacht für die Überführung in den zentralen Kanal zusammen mit dem gegenseitigen Nutzen aller Projektteilnehmer hergestellt werden.

Anschluss von Regenwasserablauf

Nach der Lösung der Frage, wie man an die zentrale Kanalisation anschließen, sollten Sie das Problem des Rückzugs von der Website des Hauses von Regen und Schmelzwasser berücksichtigen.

Wenn es möglich ist, direkt auf dem Gelände in der Nähe des Landhauses mit Hilfe eines Entwässerungssystems zu entwässern, kann diese Arbeit mit minimalen Kosten ausgeführt werden. Wenn dies nicht möglich ist, muss auch das Regenwasser in die zentrale Kanalisation eingeleitet werden.

Solch ein Verfahren ist einfach, jedoch sollte man berücksichtigen, dass der Wasserfluss bei reichlich Niederschlag so groß sein kann, dass der Aufnahmeschacht die Aufgabe nicht bewältigen kann und Verunreinigungen herauskommen werden. Die Konsequenzen werden für den Hausbesitzer und seine Nachbarn nicht sehr angenehm sein.

Daher wird es notwendig sein, eine Seitenleiste für das Regenwasser separat zu erstellen, da die Kapazität der zentralen Pipeline viel höher ist als die der privaten Pipeline.

Wie Sie sehen können, sind die Kosten beträchtlich. Um Geld zu sparen, können Sie daher einen separaten Tank auf dem Gelände des Hauses bauen und Regen und Schmelzwasser darin sammeln. Dann kann es zum Bewässern von Garten, Garten und anderen Haushaltsbedürfnissen verwendet werden. Experten empfehlen, einen natürlichen Filter vor dem Regenwassertank, einem kleinen Sedimentationstank, anzubringen.

Wie man das Haus an das zentrale Kanalisationssystem anschließt

Besitzer von Privathäusern und Villen versuchen autonome Lebenserhaltungssysteme zu bauen. Dies gilt vor allem für Wasserversorgung, Kanalisation und Heizung. Wie die Praxis zeigt, ist jedes autonome System wirtschaftlich nutzbringend und zuverlässig kommunizierbar. Und da zentrale Kommunikationssysteme fehlen, ist dies auch die einzige Möglichkeit, einen angemessenen Lebensstandard sicherzustellen.

Die Kosten für die Montage eines autonomen Systems sind jedoch kein billiges Vergnügen. Dies betrifft das Abwassersystem. Der Erwerb von Baustoffen und Spezialgeräten erfordert erhebliche Investitionen der Eigentümer. Wenn es möglich ist, das Haus an das zentrale Abwassersystem anzuschließen, ist es besser, dies zu nutzen.

In letzter Zeit werden Abwasserkanäle auch in kleinen Siedlungen verlegt, und natürlich sind sie in allen Städten vorhanden.

Was ist das Abwassersystem?

Diese wichtige Kommunikation für ein komfortables Leben ist in drei Haupttypen unterteilt:

  • Industrie - zur Abwasserentsorgung in Industrieanlagen.
  • Regenwasser ist eine Art von Abwasser, das für Gebiete mit hohen Niederschlagsmengen von großer Bedeutung ist. Das System hilft, geschmolzenes und Regenwasser von der Baustelle zu entfernen.

Haushalt (wirtschaftlich) - entworfen, um mit Reinigungsmitteln und Haushaltschemikalien kontaminiertes Wasser abzuleiten. Diese Art der Kanalisation kann sowohl vollständig autonom als auch öffentlich sein (über ganze Stadtteile oder Siedlungen).

Die Methode der Umleitung der Gewässer des Systems ist:

  • Autark - Wasser fließt aufgrund der Neigung der Rohrleitung zum Kollektor oder einem Behälter zum Sammeln von Feuchtigkeit.
  • Zwangsumlauf - Arbeiten dank spezieller Pumpanlagen.

Nach Art der Platzierung sind die Abwasserleitungen unterteilt:

  • auf internen - das heißt, innerhalb von Gebäuden platziert;
  • und extern - außerhalb der Gebäude.

Im Gegenzug sind externe Kommunikation:

  • Allgemeinzweck. In solchen Systemen wird das gesamte Wasser (Entwässerung, Regenwasser, Abwasser) entlang eines einzigen Systems in einen gemeinsamen Brunnen abgeleitet.
  • Getrennt. In solchen Abwasserkanälen wird Regenwasser getrennt von Haushaltsabflüssen abgegeben.
  • Teilweise partitioniert. Die Gewässer werden getrennt transportiert, aber in einem gemeinsamen Brunnen.

Unter den Bedingungen des suburbanen Lebens werden oft kleine Systeme zum Abzapfen von Abwasser oder Abwasser verwendet, wie:

  • Senkgruben;
  • Klärgruben;
  • Brunnenfiltration (mit einem natürlichen Abfluss von Flüssigkeit in den Boden);
  • Kanalisationsanlagen - teure geschlossene Kanalisationsanlagen in Industriedesign, die mit Hilfe von Bakterien eine Abwasserreinigung herstellen.

Warum verbinden Sie sich mit dem zentralen System

Das zentrale Kanalisationssystem ist, wenn es an einem bestimmten Ort verfügbar ist und ohne Ausfälle arbeitet, eine äußerst attraktive Option für die Anordnung der häuslichen Kanalisation. Bei dieser Verbindung markieren Experten mehrere Vorteile gleichzeitig:

  • Es besteht keine Notwendigkeit, die Menge an Lagerflüssigkeiten zu kontrollieren - die gesamte Kanalisation ist wirklich bodenlose Kommunikation;
  • Es ist möglich, das zentrale Netzwerk für lange Zeit ohne Wartung von den Eigentümern zu verwenden;
  • Es ist möglich, die Anordnung eines autonomen Systems zu sparen.
Der größte Nachteil dieser Verbindung ist die Notwendigkeit einer monatlichen Zahlung, die von den Eigentümern für die Nutzung der Kommunikation geleistet wird.

Verbindungsarten

Es sollte angemerkt werden, dass eine unabhängige Verbindung ein mühsames und teures Geschäft ist. Wir werden ein ganzes Paket von Dokumenten sammeln müssen, um den örtlichen Wasserkanal zu kontaktieren und eine Reihe organisatorischer Probleme zu lösen. Aus diesem Grund gibt es eine Praxis, sich an spezielle Firmen zu wenden, die solche Probleme lösen. Der Service ist natürlich bezahlt. Aber das ist eine großartige Möglichkeit, sich vor unnötigen Problemen zu schützen. Das gemietete Unternehmen wird den Verbindungsplan selbst erstellen, alle notwendigen Berechnungen vornehmen, die Genehmigung erteilen, die Pipeline von allen Nachbarn zu verlegen und das Projekt im Architekturmanagement und im Wasserkanal koordinieren.

Es gibt eine Möglichkeit, weniger für die Verbindung zu bezahlen (leider nicht für die Bürger, so oft man möchte). Bei der Modernisierung des Zentralsystems können Sie sich an das Wasserversorgungsunternehmen wenden und einen bestimmten Betrag für die Modernisierung des Systems bereitstellen. In diesem Fall kostet die Seitenleiste weniger. Rabatte werden auch mit einer kollektiven Verbindung mit Nachbarn zur Verfügung gestellt.

Nach Art der Verbindung sind:

Trennen

Das heißt, in dem allgemeinen Entwässerungssystem werden getrennt ein Viehbestand und ein wirtschaftliches Abwassersystem ausgegeben.

Plus solche Verbindung:

  • Es besteht keine Notwendigkeit für zusätzliche Tests der Verschmutzung durch Regenwasser.
  • Die Verbindung kostet mehr, da zwei Verbindungen gleichzeitig durchgeführt werden und das Funktionieren von zwei getrennten Systemen - Kanalisation und Viehbestand - sichergestellt werden muss.

Gemischt

Der Hauptvorteil solcher Verbindungen ist die Zahlung einer einzelnen Verbindung an das zentrale System. Darüber hinaus kann ein Dokument erforderlich sein, um zu bestätigen, dass im Abfluss keine für die Umwelt gefährlichen Stoffe vorhanden sind.

Verbindungsqualitätskontrolle

Um sich zu verbinden, werden laut SNIP einige grundlegende technische Anforderungen gestellt:

  • Die Verbindung ist nur bei enger Anbringung eines Brunnens möglich (Sonderkonstruktion im Bereich der Rohrleitungsvertiefung).
  • Das Abflussrohr muss mit diesem Brunnen in einem bestimmten Winkel verbunden sein und gleichzeitig über dem allgemeinen Abfluss und unter dem Gefrierpunkt des Bodens liegen.
  • Die Tiefe des Lesezeichens für die zentralen russischen Regionen reicht von 2,5 bis 3 Metern. Im Norden sind es 3,5 und im Süden sind es 1,5 Meter.
  • Die empfohlene Vorspannung beträgt 1-2 Zentimeter pro Meter der Pipeline. Wenn Sie den Wert überschreiten, geht das Wasser zu schnell weg und Schmutzpartikel und Fett setzen sich im Rohr ab. Ein kleiner Bias provoziert Stagnation im System. Und das ist auch mit dem Verstopfen von Rohren behaftet.
  • Vermeiden Sie zu scharfe Wendungen im Entwässerungssystem. Wenn dies auf ein dringendes Bedürfnis zurückzuführen ist (eine Drehung um 90 Grad), wird an der Biegestelle ein Mannloch angeordnet, durch das Sie die Rohre schnell reinigen können.
  • Der zulässige Rohrdurchmesser beträgt 15 bis 25 Zentimeter. Die kollektive Einschaltung erfolgt durch 25 Zentimeter lange Rohre. Aus dieser Leitung wird die Verkabelung zu einzelnen Häusern hergestellt. Ein Inspektionsschacht ist an der Verbindungsstelle der Pipeline angebracht.
  • Der Abfluss wird mittels Trichtern montiert. Die Gelenke sind mit Silikonfett abgedichtet.
  • Ein Kies- und Sandkissen wird in den Graben gelegt. Die Dicke der Schicht beträgt 10 bis 15 Zentimeter. Kissen muss in der Nähe des Brunnens gepackt werden!
  • Nach der Installation wird die Neigung der gesamten Pipeline geprüft und die Verfüllung durchgeführt. Zuerst gießt der Sand aus. Dann wird es mit Wasser gegossen, um fester an die Rohre zu passen. Danach wird der Graben mit Erde gefüllt.
  • Regenabflüsse können mit Genehmigungen an das öffentliche Abwassersystem angeschlossen werden! Wenn sie nicht aus irgendeinem Grund sind, ist es notwendig, ein autonomes System zum Sammeln von Regen und Schmelzwasser einzurichten.

Bedienung

Der Anschluss an das zentrale Abwassersystem bedeutet nicht, dass die Eigentümer keine Probleme mit dem Betrieb haben.

Damit eine Verbindung korrekt funktioniert und keine Probleme verursacht, müssen einige einfache Regeln beachtet werden:

  • Es ist verboten, große Gegenstände in die Kanalisation zu werfen, die die Pipeline verunreinigen - Lebensmittelabfälle, Papier, Haare, Hygieneartikel usw.
  • Es wird empfohlen, die Siphons regelmäßig unter der Küchenspüle zu waschen und die Sanitäreinrichtung mit einem Kolben und einer Drahtschuppe zu reinigen.
  • Die Verwendung der Halskrause ermöglicht es Ihnen, mit kleinen Verstopfungen der Toilettenschüssel fertig zu werden. Sie können sich aus einem Stück Seil, dessen Ende in Form eines Lüfters gelöst ist, eine Halskrause machen.
Die Verwendung von starken Chemikalien ist verboten! Wenn Clogs auf diese Weise beseitigt werden, führt dies zu Vergiftungen der Umwelt.

Eine flüchtige chemische Verbindung, die beim Einfüllen von Reinigungssubstanzen in die Waschbecken oder Toiletten auftritt, beeinträchtigt die Gesundheit der Besitzer am meisten.

Die Abwasserreinigung mit einer hydrodynamischen Methode ist eine der effektivsten Möglichkeiten, das Problem verstopfter Abwasserkanäle zu lösen!

Für den Fall, dass Sie eine Glühbirne gebrochen haben, müssen Sie auf einen bestimmten Algorithmus handeln. Wie genau ist in dem Artikel beschrieben.

Was tun mit illegaler Entwaldung? Laut http://greenologia.ru/eko-problemy/vyrubki-lesov.html gibt es eine Menge Informationen über das Problem der Entwaldung

Fragepreis

Das wichtigste finanzielle Problem für die Eigentümer, die sich entschieden haben, ihr Haus an das zentrale Abwassersystem anzuschließen, wird die Notwendigkeit sein, sich an Spezialisten zu wenden. Ohne eine korrekte Berechnung der Tiefe der Pipeline ist die Erstellung eines Plans und die Erlangung der Erlaubnis für die Seitenleiste unerlässlich.

Natürlich können Sie einen Graben graben und Rohre selbst verlegen. Aber die Seitenleiste in der allgemeinen Pipeline wird nur vom Vertreter des Wasserkanals oder Spezialisten vom lizenzierten Unternehmen erfüllt.

Wenn die Verlegung der Autobahn von Schlossern durchgeführt wird, müssen Sie im Durchschnitt etwa 1000 Rubel für jeden laufenden Meter und separat für die Installation der Leitung im Brunnen zahlen. Zum Beispiel, für eine Entwässerungslänge von 150 Metern, beträgt die Gesamtmenge etwa 15.000 Rubel.

Verbindung zur zentralen Kanalisation eines Privathauses - Anleitung zu den Stufen

Beim Bau eines Hauses in der Nähe von zentralisierten Netzwerken hat der Eigentümer oft die Wahl: Entweder ein autonomes Entwässerungssystem zu installieren oder eine Verbindung zur zentralen Kommunikation herzustellen.

Anschluss an das zentrale Abwasserprivathaus ist die beliebteste Lösung, aber es ist notwendig, eine Menge Feinheiten zu kennen: die wichtigsten Vor- und Nachteile eines solchen Ansatzes, welche Unterlagen und Genehmigungen zu erhalten, wie ein Privatgrundstück vorbereitet und richtig zu verbinden.

Die Antworten auf diese Fragen finden Sie in diesem Artikel.

Zusammenfassung des Artikels

Nachteile und Vorteile der Verbindung mit der zentralen Kanalisation

Bevor Sie sich endgültig für den Kanalisationstyp entscheiden, sollten Sie alle Vor- und Nachteile einer Verbindung zu einem zentralen Netzwerk kennen.

Vorteile dieser Lösung:

  • der Verbindungspreis ist niedriger als die Kosten für die Installation einer autonomen Klärgrube;
  • vielleicht, Material sparen;
  • kann gleichzeitig das Problem des Anzapfens von Sturm- und Wirtschaftsgewässern lösen;
  • die Besitzer eines Privathauses müssen die Qualität und das Volumen des Abwassers nicht überwachen;
  • Es ist nicht notwendig, die Flüssigkeit aus speziellen Behältern für das in der autonomen Kanalisation verwendete Einzugsgebiet regelmäßig zu reinigen und zu pumpen, so dass die Wartung eines solchen Systems einfacher und billiger ist.

Die Hauptnachteile umfassen:

  • die Notwendigkeit, viele Dokumente und Genehmigungen von verschiedenen Instanzen zu sammeln;
  • langes Warten auf die Erlaubnis;
  • Es ist notwendig, monatlich für die Nutzung von Abwasser zu bezahlen.

Wo fängt man an, welche Art von Genehmigungen Sie benötigen, welche Dokumente Sie benötigen

Zuallererst ist es notwendig herauszufinden, welche Art von zentraler Abwasserkanal sich neben dem Privathaus befindet: getrennt oder gemischt. Dann sollten Sie die Vorkosten berechnen und möglichst minimieren. Eine effektive Methode zum Speichern ist beispielsweise die gemeinsame Verbindung mit einem gemeinsamen Netzwerk.

Bevor man mit der Verlegung des zentralen Abwasserkanals in ein Privathaus beginnt, muss der Bauherr wissen, wo er sich für Genehmigungen wenden muss und welches Dokumentenpaket benötigt wird.

Liste der notwendigen Dokumente und wo sie ihren Empfang beantragen können:

  • Der Landplan, in dem das Pipelineverbindungsschema grafisch dargestellt ist. Implementiert von Organisationen, die auf geodätische Expertenbeurteilungen spezialisiert sind;
  • technische Bedingungen für die Anbindung an die Autobahn. Sind von den Gesellschaften gemacht, die im Bereich der Dienstleistungen der Abwassernetze arbeiten;
  • das entwickelte Projekt der Verbindung zur allgemeinen Rohrleitung. Es wird vom Meister-Designer unter Berücksichtigung der technischen Bedingungen und des Plans der privaten Seite ausgeführt, die in den vorherigen Stadien vorbereitet wurden;
  • das Projekt in KP „Vodokanal“ und Architekturmanagement, auf der gleichen Bühne, die Organisation der Wahl für die Verbindung der einzelnen Filialen an die Kanalisation Kommunikation genehmigt wurde, ist das Ergebnis der Abschluss eines Vertrages mit einem Wasserkanal.

Ein weiteres wichtiges Dokument ist die Liste der Bewohner einer Reihe von Häusern und ihre Unterschriften, die darauf hinweisen, dass sie nichts gegen die Verlegung einer Abwasserleitung haben.

Wenn sich Netze von Drittanbietern (z. B. thermische oder elektrische Netze) befinden, die durch das Gebiet führen, in dem sich die Pipeline befindet, oder wenn sich eine Straße befindet, müssen auch Genehmigungen von den Betreibern dieser Netze eingeholt werden.

Es ist wichtig zu wissen, dass in Ermangelung aller oben genannten Dokumente und Genehmigungen, wenn eine illegale Verbindung hergestellt wird, der Eigentümer einer privaten Seite verpflichtet wird eine erhebliche Strafe zahlen, und auch den Kanalzweig auf eigene Kosten zu demontieren.

Vorbereiten der Site für die Verbindung und Verbindungsarten

Bevor mit der Installation direkt begonnen wird, ist es notwendig, Arbeiten an der Vorbereitung einer privaten Seite für den Rahmen durchzuführen. Vorbereitende Aktivitäten werden in dieser Reihenfolge durchgeführt:

  1. Installieren Sie ein Mannloch. Eine solche Konstruktion ermöglicht einen konstanten Zugang zu dem einzelnen Teil des zentralen Abwassersystems für dessen Wartung, Beseitigung von Verstopfungen und Reparatur.
  2. Graben für das Verlegen von Rohren und das Vorbereiten der Verbindungsstelle des Rohrleitungsabflusses zum Brunnen.
  3. Verbindet das im Gebäude vorhandene Entwässerungssystem mit dem Hauptabschluss.

Damit sind die Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen, und der Eigentümer einer privaten Website muss sich an den städtischen Dienst der Stadt wenden, der an den Hauptkanal angeschlossen wird. In einem privaten Haus gibt es mehrere Arten von Verbindungen zur zentralen Kanalisation: getrennt und gemischt.

Mit einer separaten Version sind separate Entwässerungssysteme für Sturm- und Wirtschaftsgewässer an das städtische Abwassersystem angeschlossen. Zu Mängel Dies schließt die Notwendigkeit ein, zwei Rohre zu schneiden, was eine doppelte Bezahlung und den Betrieb dieser Systeme auf dem Gelände eines Privathauses beinhaltet. Der Vorteil besteht darin, dass keine zusätzliche Prüfung von Regenwasser erforderlich ist.

Ein gemischter Ansatz wird nur für eine gemischte Pipeline verwendet und beinhaltet einen gemeinsamen Entwässerungshahn für alle Arten von Abfluss. Der Vorteil dieser Lösung liegt in den geringeren Kosten und der geringeren Arbeitsdauer sowie in der fehlenden Wartung des zweiten privaten Standortsystems.

Wir verbinden die Kanalisation mit einem Privathaus - den Arbeitsschritten

Bei der Verlegung der Pipeline ist es wichtig, dass die notwendige Neigung vorhanden ist, damit das Abwasser in einem angemessenen Verhältnis von selbst fließt. Es wird empfohlen, auf jedem Meter bis zum Sinken von 3-5 cm zu bleiben. Die Tiefe des Lesezeichens sollte mehr als 1 Meter betragen.

Wenn alle vorbereitenden Phasen (Installation Kontrollschächte, Gräben und seine Verbindung mit der Brunnen Anschluss Entwässerung im Innern des Gebäude zum Schacht und Gräben angelegt) Sie einzelne Zweige zu einem gemeinsamen zentralen Abwasserkanal angeschlossen werden können beginnen.

Die wichtigsten Phasen des Verfahrens:

  1. Anrufen eines Mitarbeiters des Landkomitees, der für den Plan eines privaten Abschnittes der Kanalisation gilt.
  2. Einreichung des Antrags für die Schaffung von technischen Bedingungen für eine neue Verbindung zur zentralen Autobahn.
  3. Entwicklung des Projekts der Hauptverbindung durch die Projektgesellschaft, dann Genehmigung durch den Architekten und Vertreter des Wasserkanals.
  4. Genehmigung durch den Architekten der für den Anschluss verantwortlichen Firma.
  5. Einholung der Erlaubnis von Nachbarn, um Bauarbeiten in der Nähe ihrer Häuser durchzuführen.
  6. Falls erforderlich, sollten zusätzliche Genehmigungen von Unternehmen eingeholt werden, die die Fahrbahn, thermische oder elektrische Netze betreiben.
  7. Vor Baubeginn wird der Wasserkanal schriftlich benachrichtigt.
  8. Nach erfolgreicher Übernahme eines Projektes zwischen dem Wasserkanal und dem Besitzer eines Privathauses ist ein Vertrag für Dienstleistungen Abwasser zu erhalten, die für die Nutzung von Autobahnen zulässige Flüssigkeitsvolumen und die Höhe der Zahlung identifiziert.
  9. Die Verbindung einer einzelnen Filiale zur zentralen Kanalisation erfolgt ausschließlich in Anwesenheit des offiziellen Vertreters des KP "Vodokanal". Er muss sicherstellen, dass während der Installation keine Verstöße begangen wurden und das Verfahren den Bauvorschriften entspricht.

Verbindungsqualitätskontrolle

Für das zusammengebaute System werden gemäß der Bauverordnung und den Bauvorschriften folgende Anforderungen gestellt:

  • Die Verbindung zur zentralen Autobahn ist erlaubt, vorausgesetzt, dass sich der Delta-Typ in der Nähe der Kontrollbrunnen befindet (die Konstruktion im Bereich der Entwässerung);
  • Das Abflussrohr muss unter dem Gefrierpunkt des Bodens und oberhalb des Abflusses liegen und muss in einem Winkel mit dem Brunnen verbunden sein;
  • Die empfohlene Tiefe des Lesezeichens hängt von der Region des Standortes des Privathauses ab: 2,5-3 Meter in den zentralen Regionen Russlands, 1,5 Meter im Süden und 3,5 Meter in den nördlichen Regionen;
  • Die Neigung sollte ca. 3-5 cm pro Meter Pipeline betragen. Ein großer Wert führt zu einem schnellen Ablassen von Flüssigkeit und Absetzen auf dem Rohrkörper und Schlammpartikeln und kleiner Vorspannung Trigger Stagnation in Rohren und anschließende Verstopfung;
  • Fehlen von scharfen Windungen des Entwässerungssystems. Bei einer Drehung von 90 Grad wird, wenn es nötig ist, ein spezieller Inspektionsschacht am Wendeplatz angebracht, mit dem es möglich ist, die Rohre unverzüglich zu reinigen;
  • der Durchmesser der Entwässerung sollte ungefähr 15-25 cm betragen, für die Sammelverbindung werden Rohre mit einem Durchmesser von 25 cm verwendet, ein Mannloch wird an dem Verbindungspunkt zu der Hauptleitung installiert;
  • der Abfluss wird mit einer Glocke montiert, und die Dichtheit wird durch Verwendung eines Silikongels an den Verbindungsstellen erreicht;
  • in dem ausgehobenen Graben Airbag befindet, bestehend aus Sand und Kies, 10-15 cm Polsters Messung muß notwendigerweise in der Nähe der Inspektionskammern verdichtet werden.;
  • Nach Abschluss der Installation werden der Hang und die Verfüllung überprüft: Sand wird gegossen, mit Wasser gegossen, um einen festen Sitz zu erhalten und mit Erde bedeckt;
  • Die Regenwasserdrainage eines Privathauses sollte erst nach Erhalt einer entsprechenden zusätzlichen Genehmigung installiert werden, andernfalls ist es notwendig, ein autonomes Abwassersystem zur Sammlung von Regenwasser zu installieren.

Verbindungskosten

Besitzer eines Privathauses, bevor sie sich entscheiden, eine Verbindung zur zentralen Autobahn herzustellen, sollten wissen, wie viel es kostet, dieses Verfahren durchzuführen. Der Hauptkostenposten wird ein Anruf an Spezialisten sein, um die Tiefe der Rohre, das Design und die Vorbereitung der Arbeitspläne zu berechnen sowie die Erlaubnis zu erhalten, den Rahmen auszuführen.

Auch wenn die Schaffung eines Grabens und die Verlegung der Rohre ein Website-Eigentümer sind selbst, Pipeline-tie-kann nur ein Mitarbeiter der Wasseraufbereitungsanlage oder ein Unternehmen, das eine Lizenz aus dem Versorgungs-Master hat. Wenn die Rohre von Spezialisten verlegt werden, werden durchschnittlich 1000 Rubel benötigt. für Laufmeter, sowie separat für die Installation des Rohres im Brunnen zahlen.

Selbstverbindung ist nicht nur kostspielig, sondern auch ein lästiges Geschäft. Es wird notwendig sein, das gesamte Paket von Dokumenten zu sammeln, die notwendigen Genehmigungen in den relevanten Instanzen zu erhalten und viele andere organisatorische Probleme zu lösen. Es ist möglich, das Leben durch die Dienste spezialisierter Unternehmen zu erleichtern. Die Kosten der Verbindung mit der Kanalisation eines privaten Hauses werden sicherlich zunehmen, aber das Unternehmen wird die Vorbereitung eines Pakets von Dokumenten übernehmen, Erlaubnis von Nachbarn für die Seite des Rohres erhalten, die Arbeit entwerfen und sie im Wasserkanal und dem Architekten versichern.

Auch gibt es eine Möglichkeit, auf der Verbindung zur zentralisierten Autobahn zu sparen. Es steht jedoch nur zur Verfügung, wenn eine Sanierung der Kanalisation geplant ist. Wenn der Besitzer des privaten Wohnadresse in Vertretung des Unternehmens „Vodokanal“ und finanziell eine gewisse Menge an Modernisierung unterstützen, kann die Organisation den Aufbau und die Verbindung übernehmen, um dadurch die Kosten zu senken. Auch die Verbindungskosten sinken, wenn wir die Rohre gemeinsam mit den Nachbarn einstecken.

Bedienung

Im Vergleich zu einem autonomen Abwassersystem erfordert der Betrieb der zentralen Kanalisation weniger Ressourcen. Aber auch in diesem Fall müssen Sie bestimmte Regeln beachten, um Probleme in der Zukunft zu vermeiden.

Sieh dir das Video an

Hauptbetriebsregeln:

  • Werfen Sie keine großen Gegenstände in den Abfluss, die in der Lage sind, Rohre zu verstopfen (z. B. Haare, Papier, Hygienemittel für Frauen);
  • Es ist wünschenswert, die Siphons regelmäßig unter den Waschbecken in der Küche zu reinigen, sowie die Rohrleitungen mit einem Kolben und einem Drahtschaber zu reinigen;
  • Verwenden Sie eine Halskrause aus dem Draht, um kleine Verstopfungen der Toilettenschüssel zu beseitigen. Eine solche Anpassung kann unabhängig durchgeführt werden, indem ein Kabelstück mit einem fächerförmigen Ende verwendet wird.

Es wird auch empfohlen, keine starken chemischen flüchtigen Substanzen zu verwenden, um die Hindernisse zu reinigen. Dies kann zu Vergiftungen von Familienmitgliedern führen und beeinträchtigt den ökologischen Zustand der Umwelt. Stattdessen ist es besser, hydrodynamische Reinigung von Sanitäranlagen zu verwenden.

Storm Abwasser: wie man mit dem zentralen verbinden

Nachdem entschieden wurde, eine Verbindung mit dem zentralen Kanal für die häusliche Entwässerung herzustellen, sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie Regenwasser von der Baustelle entfernen können.

Die geringsten Kosten für dieses Verfahren sind erforderlich, wenn die Entwässerung auf dem Gebiet in der Nähe des Privathauses durch ein Entwässerungssystem erfolgen soll. Eine solche Möglichkeit ist jedoch oft nicht gegeben, daher ist es am besten, das Regenwasser in die zentrale Pipeline zu leiten.

Bei einer gemischten Art der Verbindung kann folgende Situation eintreten: Das Niederschlagsniveau wird wesentlich ansteigen, wodurch der Abwasserkanal eine große Menge an Flüssigkeit nicht bewältigen kann. Dann wird das Abwasser, zusammen mit dem Abwasser, auf die Spitze steigen, was den Eigentümer der Website viele Probleme bringen wird.

Um solche Schwierigkeiten zu vermeiden, können Sie eine separate Verbindung zu dem zentralen Abwasserkanal in einem privaten Haus herstellen, d.h. Rohre für Regen- und Brauchwasser werden getrennt an die gemeinsame Leitung angeschlossen. Der Nachteil dieses Ansatzes ist eine Erhöhung der Kosten für die Installation eines zweiten Rohrs und die Wartung eines zusätzlichen Systems.

Das Verfahren für das Sammeln von Dokumenten ist ähnlich dem Vorbereitungsprozess für den Anschluss von häuslicher Kanalisation. Auch die Genehmigung von Nachbarn und relevanten Organisationen wird benötigt, wenn die Rohre im Bereich von Gehwegen, Stromnetzen oder Heizsystemen verlaufen. Es ist notwendig, einen Plan für ein privates Grundstück mit einem angeschlossenen Stromkreis, entwickelte technische Bedingungen, ein erstelltes Projekt vorzubereiten, das unbedingt von den Spezialisten des Wasserkanals und des Architekten zertifiziert werden muss.

Vorarbeiten sind der Einbau eines besonderen Brunnens, die Verlegung von Gräben, ihre Verbindung zum Brunnen und die Verbindung der inneren Kanalisation des Privathauses mit dem allgemeinen Abschluß.

Bevor Sie eine Verbindung herstellen, müssen Sie den Vodokanal schriftlich über den Beginn der Arbeiten informieren. Das Verfahren selbst wird mit der persönlichen Anwesenheit eines Vodokanals durchgeführt, der die Einhaltung aller Normen und Regeln kontrolliert.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Besitzer bei einer nicht autorisierten Installation von Abwasserkanalisation und Einfügen in die Hauptstrecke eine Geldbuße für eine beeindruckende Menge erhalten kann. Es ist auch erforderlich, für den Abbau des einzelnen Teils der Pipeline zu bezahlen.

Daher ist es besser, alle Genehmigungen und Dokumente sofort zu sammeln, und wenn die Zahlung rechtzeitig erfolgt, kann der Eigentümer der Anlage das Abwassersystem für lange Zeit ohne Probleme nutzen.

Verbindung zur zentralen Kanalisation

Jeder Besitzer eines zukünftigen Privathauses träumt von komfortablen Lebensbedingungen. Komfort ist ohne ein hochwertiges Abwassersystem nicht möglich. Wenn Sie sich entscheiden, es selbst zu bauen, müssen Sie vor dem Bau einer Fundamentgrube klären, ob es in der Nähe des Hauses einen zentralen Kanal gibt. Vorausgesetzt, dass sich die Kanalisation der Stadt neben dem Privathaus befindet, muss eine Verbindung zum System hergestellt werden.

Betrachtet man den unprofessionellen Blick auf die Verlegung der Kanalisation in einem Privathaus oder einer Wohnung, so ist der grundsätzliche Unterschied nicht zu erkennen. Wenn man die Details betrachtet, gibt es signifikante Unterschiede. Die Vorteile einer Kanalisation in einem Privathaus liegen auf der Hand. Im Badezimmer der Wohnung werden Sie nicht in der Lage sein, die Sanitäreinrichtung zu finden, wie Sie wollen, und Ihr Abwassersystem ist ständig abhängig von der Anständigkeit der Nachbarn.

Verbindung zur zentralen Kanalisation eines Privathauses

Die Verbindung der Kanalisation des Privathauses mit dem kommunalen Abwasserkanal kann unabhängig hergestellt werden, aber dafür müssen die entsprechenden Zertifikate und Genehmigungen eingeholt werden. Dies ist problematisch, aber es wird einen erheblichen Teil Ihres Budgets sparen, das für andere Bedürfnisse eines privaten Hauses ausgegeben werden kann. Schließen Sie den Kanal nicht illegal an, da Sie eine große Geldbuße zahlen müssen und eine beträchtliche Summe für die Demontage ausgeben müssen.

  • Bau eines Revisionsschachts im Gebiet des Geländes, durch den es möglich ist, das System zu überwachen sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten durchzuführen.
  • Aushub eines Grabens für ein Rohr und Verbindung zu einem zentralen Brunnen.
  • Verbindung von internem System und Geräten der Pipeline.

Vorteile der Verbindung mit der zentralen Kanalisation eines Privathauses

  • Erhebliche Einsparungen beim Kauf, Installation und Wartung von Kanalisation eines autonomen Typs.
  • Langzeitnutzung von Abwasser, vorbehaltlich regelmäßiger Zahlung.
  • Es besteht keine Notwendigkeit, die Qualität und Quantität von Wasser zu kontrollieren.
Grabenvorbereitung und Verlegung von Rohren für den Anschluss an die zentrale Kanalisation

Erste Schritte

Zuerst müssen Sie den Verbindungstyp bestimmen. Getrennte Nutzung beim Anschluss von zwei Arten von Kanalisation - Sturm und häuslich. Führen Sie bei einer gemischten Verbindung ein großes Rohr aus, das an das gemeinsame System angeschlossen ist. Eine Isolierung in der städtischen Kanalisation ist ohne einen Besuch der städtischen Wasserversorgung unmöglich, wo Sie eine Genehmigung für die Verbindung mit der städtischen Kanalisation benötigen. Wenn es die technischen Möglichkeiten erlauben, erhalten Sie leicht das notwendige Dokument. Als nächstes müssen Sie einen Spezialisten anrufen, um einen Plan zu erstellen und ein Verlegeschema zu erstellen, Sie müssen auch einen Vertrag für den Entwurf, der vom Vertreter des Wasserkanals genehmigt wird, sowie den Architekten schließen. Nachbarn sollten für Arbeitserlaubnis in der Nähe von ihren Häusern und Grundstücken unterzeichnen. Abschließend unterzeichnet der Vodokanal einen Vertrag für die Aufnahme von Abwasser.

Wenn die Pipeline über die Baustelle führt, muss ein Druckabwassersystem installiert werden:

  • Auf dem Prinzip einer Klärgrube ist eine Auffangwanne mit einem Abwassersumpf eingerichtet.
  • Zum Schacht wird eine Druckwasserversorgung geliefert, aus der das Abwasser durch Schwerkraft in das Stadtnetz fließt.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Verzweigung an eine Abwasserleitung anzuschließen:

  1. Installieren Sie das T-Stück auf einem abgeschnittenen Stück Rohr. Tragen Sie es mit einer Kupplung, legen Sie die Gelenke brauen.
  2. Verbindung über Adapteradapter. Aber in diesem Fall ist es notwendig, das Wasser im System zu schließen, ein Bohrloch zu machen, den Adapter festzuziehen, die Schrauben festzuziehen. Wenn keine Schrauben vorhanden sind, werden die Muttern auf der fettfreien Oberfläche festgezogen.

Vertrauen Sie diesen Prozess Spezialisten an, da das Fehlen von Lecks und der korrekte Betrieb des Systems von der Qualität des Rahmens abhängen.

Beim Graben eines Grabens müssen Sie die richtige Breite wählen, damit Platz für die Verlegung der Teile bleibt. Vergessen Sie nicht, den Boden gründlich zu stampfen und beginnen, ein Kissen aus einer Mischung aus Sand und Kies vorzubereiten. Es muss am Anfang und zwei Meter vom Brunnen verdichtet werden. Verwenden Sie für eine externe Rohrleitung in einem privaten Haus Gusseisen- oder Polymerrohre.

Vorbereitung von Abwasserrohren

Reihenfolge des Wasserlegens:

  1. Rohre haben eine Glocke nach unten.
  2. Führen Sie eine gründliche Reinigung der Fugen durch.
  3. Stoßfugen sollten gut mit Seife geschmiert werden.
  4. Messen Sie die Länge und führen Sie das Rohr bis zum Anschlag in die Buchse ein.

Nach diesem Schema ist die gesamte Pipeline verlegt. Überprüfen Sie vor dem Füllen den Neigungswinkel der Rohre. Zuerst wird das Rohr für 5-10 cm mit Sand bedeckt, dann muss es mit Wasser gegossen werden, so dass der Sand sinkt, und dann wird der Boden begraben.

Nachdem Sie das Problem mit dem zentralen Abwasserkanal gelöst haben, überlegen Sie, wie Sie Regenwasser von der Website entfernen können. Dies ist ein einfacher Vorgang, aber bedenken Sie, dass bei starkem Regen der Rezeptionsbrunnen überläuft und das Abwasser ausläuft. Um Schwierigkeiten zu vermeiden, ist es notwendig, eine Seitenleiste separat zu machen, weil die zentrale Rohrleitung mehr als ein privates Abwassersystem kann. Im Fall von unangenehmen Überraschungen aus der Wasseraufbereitungsanlage oder anderen Nuancen, in denen es unmöglich ist, das Stadtnetz zu verbinden, auf einem Grundstück von einem separaten Behälter gesetzt Regenwasser zu sammeln. Der Tank wird durch Erde gekühlt. Aufgrund der niedrigen Temperatur vermehren sich Algen und Bakterien darin. Wenn Sie einen Abfluss darauf legen und einen Filter einsetzen, wird der Müll nicht in den Tank gelangen. Wasser aus dem Tank kann für die Bewässerung des Gartens oder andere wirtschaftliche Zwecke (ohne Getränke) verwendet werden.

Phasen der Prüfung der Pipeline:

  1. Es ist notwendig, die korrekte Verlegung des Systems und die Genauigkeit des Andockens zu bestimmen, so dass externe Leitungen ohne Gummiringe verlegt werden müssen.
  2. Die Phase wird nach der Installation des Systems durchgeführt, wenn die Rohre und Klärgruben noch nicht abgedeckt sind. Das System ist an allen Standorten einer maximalen Belastung ausgesetzt. In diesem Stadium können Sie bestehende Probleme visuell erkennen, Fehler und Schäden erkennen.

Für die Selbstmontage von Kanalrohren sollten folgende Fehler vermieden werden:

  • Überprüfen Sie die Neigung des Rohres beim Zeichnen und Montieren.
  • Wenden Sie keine übermäßige Kraft auf die Buchsenbefestigung an, dies könnte die Dichtung beschädigen. Verwenden Sie Vaseline zur Schmierung, um Brüche zu vermeiden.
  • Wenn Sie keine Erfahrung mit geklebten Verbindungen haben, verwenden Sie den Zapfen, weil es einfacher zu montieren ist.
  • Falsche Befestigung von Rohren führt zu deren Durchhängen und Zerstörung von Gummidichtungen.

Probleme beim Verbinden

Es besteht die Möglichkeit, dass verschiedene technische Kommunikationen, Heizsysteme, Strom, Gas von der Abwasserleitung zum Haus gelangen können. Verbindung unmöglich:

  • Wenn es mehrere Verbindungen zwischen dem Haus und dem Kanalisationssystem der Stadt gibt;
  • wenn das System baufällig ist;
  • wenn unter der Erde ein privates System mit hohen Preisen für die Verbindung geführt wird.
Regeln für den Anschluss an die Kanalisation

In solchen Situationen ist es möglich, ein autonomes System für die Abwasserbehandlung einzurichten. Aus Klärgruben ist es notwendig, zweimal jährlich Wasser zu pumpen, der verbrauchte Schlamm kann als Dünger verwendet werden. Die beispiellose Nachfrage nach moderner autonomer Kanalisation ist auf mehrere Gründe zurückzuführen:

  • Aufgrund seines robusten Gehäuses verformt sich der Kunststoff nicht und unterliegt keinen korrosiven Veränderungen.
  • Die Installation ist kompakt und einfach zu montieren, hat ein geringes Gewicht, nimmt wenig Platz auf der Baustelle ein.
  • Eine spezielle Wartung ist nicht erforderlich, es besteht keine Notwendigkeit für Sanitizer, gebrauchter Schlamm hat keinen unangenehmen Geruch.
  • Lange Lebensdauer - 50 Jahre.

Der einzige Nachteil von autonomen Abwasserstationen ist die Abhängigkeit von Elektrizität, dh es wird nicht empfohlen, das Gerät in dem Bereich zu verwenden, in dem Stromunterbrechungen auftreten. Bevor Sie eine Klärgrube aufstellen, müssen Sie entscheiden, wie viele Familienmitglieder in dem Haus leben und berechnen, wie viele Liter Wasser ein Abwassersystem zu kaufen.

Unabhängig davon, welche Wahl Sie getroffen haben, - bevorzugten städtischen Kanalisation oder beschlossen, autonom zu sein, denken Sie daran, dass die Installation und Verbindung besser an die Profis anvertraut ist. So entziehen Sie unnötige Verantwortung und vermeiden hohe finanzielle Kosten für teure Reparaturen. Die Fachleute werden den Standort der Klärgrube oder des Grabens, der in den städtischen Kanal verlegt wird, bestimmen. Darüber hinaus können sie bei der Vorbereitung der notwendigen Dokumente helfen. Sie erhalten einen hochwertigen Service und können lange Zeit von den Vorteilen der Zivilisation profitieren.

Algorithmus für die Verbindung eines Privathauses mit einem zentralen Abwasserkanal

Jeder möchte seine eigene Ecke mit allen Voraussetzungen für einen angenehmen Aufenthalt haben. Ein wichtiger Punkt ist die Verbindung mit der zentralen Kanalisation eines Privathauses.

In den meisten Fällen erfolgt die Selbstorganisation durch die Verbindung mit einem zentralen Stadtnetzwerk. Um Zeit und Geld für Kosten zu sparen, müssen Sie alle Nuancen der Verbindung kennen, dieses Problem legalisieren, indem Sie es mit der Verwaltung vereinbaren und die Erlaubnis erhalten. Illegale Installation von Kommunikationen verbunden mit dem städtischen System bringt die Verhängung einer Geldbuße und ihrer Demontage mit sich.

Arten der Kanalisation

Die Verbindung zur zentralen Kanalisation eines Privathauses erfordert Kenntnisse und Schulungen des Veranstalters: Es braucht Zeit, um die Dokumentation und die finanziellen Investitionen zu vervollständigen.

Es gibt folgende Klassifizierung von Abwasser:

Um die zentrale Kanalisation in einem Privathaus zu verbinden, müssen Sie zunächst die erforderlichen Unterlagen einholen und eine Genehmigung einholen.

Zum Einbinden werden Kunststoffrohre mit einem kleineren Durchmesser verwendet. Die Komplexität der Vorbereitungsphase hängt vom Zustand der Stadtpipeline ab.

Die Nachteile und Vorteile der Verbindung zu einem zentralen Netzwerk

Der Hauptnachteil dieser Art der Installation von Kommunikation für ein Gebäude außerhalb der Stadt ist die Länge des Verfahrens zur Vereinbarung und Vorbereitung der Dokumentation. Seine Dauer ist bei privaten Ferienhäusern ebenso wie bei der Errichtung von Großbauten gleich.

Die Pluspunkte umfassen die folgenden Funktionen:

  • Für die Verbindung mit einem freigegebenen Netzwerk ist weniger erforderlich als die Installation einer einzelnen Reinigungsstation.
  • Speichern auf den verwendeten Materialien.
  • Gleichzeitige Lösung des Problems der Umleitung von Regen- und Brauchwasser.

Während des Betriebs ist es nicht notwendig, die Wasserauffangbehälter zu reinigen und zu pumpen, um Wartungsarbeiten durchführen zu können. Dieses Merkmal ermöglicht eine Einsparung bei der Verwendung der Rohrleitung.

Beeinflussen die hohen Kosten der Verbindung zur Kanalisation eines Privathauses ist die Komplexität der Entlastung: Wenn die Pipeline über dem Standort liegt. Die Lösung besteht darin, ein unter Druck stehendes Kommunikationssystem in das städtische Netzwerk einzubauen.

Wie starte ich die Installation?

Die erste Frage ist, die Art von Abwassersystem in der Nähe des Hauses zu finden: getrennt oder gemischt.

Es ist notwendig, die Kosten zu analysieren und möglichst zu minimieren. Dies wird leicht erreicht, indem eine gemeinsame Pipeline mit ihren Nachbarn verbunden wird.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, mit den örtlichen Versorgungsbetrieben zu verhandeln und Mittel für die Modernisierung des zentralen Entwässerungssystems bereitzustellen. Wenn die Organisation den Vorschlag genehmigt, fallen die Planung und die Einbindung der privaten Leitung in die kommunale Kanalisation auf die Schultern der Planer, wodurch die Kosten spürbar sinken werden.

Die Selbstmontage der Kanalisation Ihres Hauses in der zentralen Kanalisation ist ein Beruf, der Zeit und Mühe erfordert.

Um das Sammeln eines Dokumentenpakets zu vermeiden, müssen Sie sich an die Organisation wenden, die die entsprechenden Dienste bereitstellt. Aber es lohnt sich, die Kosten seiner Arbeit zu betrachten, die die Kosten erhöhen werden.

Liste der Dokumente

Wenn man sich dafür entscheidet, den gesetzlichen Aspekt der Sache unabhängig zu formalisieren, ist es notwendig, solche Papiere vorzubereiten:

  • Der Plan des Standortes, der von der Vermessungsgesellschaft vorbereitet wurde, mit einem darauf gekennzeichneten Haus und einem System zur Leitung von Rohren für die Kanalisation.
  • Eigentumsurkunde des Hauses und Grundstücks.
  • Die Dokumentation der technischen Anforderungen wird von einer auf die Wartung der Kanalisation spezialisierten Organisation erstellt.
  • Der Plan für das Einfügen einer privaten Pipeline in das zentrale Netzwerk, entwickelt von einem qualifizierten Designer.
  • Der Plan besteht aus einem Längsprofil, einem Masterplan und einem zusammenfassenden Netzplan.
  • Genehmigung für die Kanalisation in einem Privathaus, in Übereinstimmung mit dem architektonischen Entwurf vereinbart.
  • Antrag an die ausführende Gesellschaft.

Während der letzten Etappe ist es notwendig, ein Paket von notwendigen Papieren zu sammeln, es ist notwendig, das Unternehmen zu wählen, das mit der Installationsarbeit des Abwassersystems im privaten Haus der Stadtkommunikation beauftragt wird.

Umstrittene Momente

Wichtig für Bauarbeiten ist die Genehmigung von Nachbarn, da die Installation in der Nähe ihrer Standorte sein wird. Um dies zu tun, müssen Sie ein Dokument mit den Unterschriften einiger lebender Hausbesitzer vorbereiten.

Wenn die Verbindung der Rohrleitung mit der städtischen Kanalisation die Abschnitte von Stromnetzen und Wärmerohr sowie von Straßen betrifft, sind zusätzliche Genehmigungen erforderlich.

Das Ignorieren dieser rechtlichen Aspekte führt zu Geldstrafen für den Hauseigentümer und zum erzwungenen Abbau der installierten Rohre.

Qualitätskontrolle

Um einer Abwasserleitung eines Privathauses zu dem zentralen Entwässerungssystem zuzustimmen, müssen einige technische Anforderungen erfüllt werden.

Das Schneiden findet nur statt, wenn sich im industriellen Umfeld in der Nähe ein spezieller Kunststoffbehälter befindet - ein spezieller Brunnen mit einem hydraulischen Tropfen des erforderlichen Durchmessers und der erforderlichen Höhe.

Es ist nicht schwierig, eine häusliche Wasserversorgung zu installieren, aber die Installation sollte unter Berücksichtigung der Tiefe des Gefrierpunkts des Bodens erfolgen, höher als die allgemeine Kommunikation sein, und auch im gewünschten Winkel zum Brunnen getragen werden.

Im zentralen Teil Russlands beträgt die Installationstiefe der Rohre etwa 2,5-3 Meter, in den nördlichen Regionen - 3,5 Meter und in den südlichen Regionen - 1,5 Meter.

Für jeden Meter des Rohres ist es notwendig, eine Neigung von mindestens 2 cm zu machen, eine ähnliche Anforderung liefert eine Selbstreinigungsgeschwindigkeit für Pipelines.

Und noch ein paar Punkte:

  • Das Entwässerungsnetz bietet keine scharfen Windungen, ein ähnliches Design führt zu Verstopfungen von Rohren.
  • Der Durchmesser der Rohrleitung sollte zwischen 15 und 25 cm betragen.
  • Zum Gewindeschneiden werden eine Glocke und Silikonfett verwendet.
  • Am Boden des Grabens liegt ein 10-15 cm dickes Sandkissen, neben dem Brunnen muss es verdichtet werden.
  • Nach Abschluss der Arbeiten wird das Gefälle des Rohrsystems überprüft, dann wird es mit Sand und Erde gefüllt.
  • Nach all diesen Aktivitäten wird eine schriftliche Vereinbarung über die Wasserentsorgung zwischen dem Wasserkanal und dem Vermieter geschlossen.

Bei der Verbindung der Regenabflüsse mit der zentralen Kanalisation ist es notwendig, ein Paket von Dokumenten zu sammeln und Genehmigungen zu genehmigen. Wenn sie nicht erhalten werden konnten, wird ein autonomes System zur Sammlung von Sedimentwasser installiert.

Mögliche Probleme

Schwierigkeiten der Verbindung können aufgrund der Lage an der Stelle der Kanalisation anderer Kommunikationsnetze entstehen: Heatpipe, Stromnetz, Gaspipeline.

Die Möglichkeit, eine Verbindung zu einem Städtenetzwerk herzustellen, ist unter folgenden Umständen nicht verfügbar:

  • wenn auf der Site mehrere Kommunikationsthreads vorhanden sind;
  • die Unangemessenheit der allgemeinen Hygiene, verursacht durch ihr Alter;
  • ein hoher Preis für die Seitenleiste eines privaten Netzwerks, das sich unterirdisch auf dem Gelände befindet.

In diesem Fall besteht die Möglichkeit, ein autonomes Abwassersystem zu installieren. Klärgruben sind ein Bestandteil des Abwasser- und Haushaltswasseraufbereitungssystems. Diese Art von Entwässerungssystem hat eine Reihe von Vorteilen:

  • Der für sie verwendete Kunststoff unterliegt keiner Korrosion und Verformung;
  • Nutzungsdauer erreicht 50 Jahre;
  • benötigt keine speziellen Prozeduren während des Betriebs;
  • Das Design ist einfach zu installieren und benötigt wenig Platz.

Der Nachteil autonomer Stationen für die Entsorgung von Abwässern ist die Abhängigkeit vom Stromnetz. Vor der Installation der Klärgrube müssen Sie das erforderliche Volumen berechnen, abhängig von der Anzahl der Menschen im Haus.

Bedienung

Das Abtrennen der Kanalisation eines Privathauses in das zentrale Netzwerk bewahrt die Eigentümer nicht vor möglichen Problemen bei ihrem Betrieb. Für den korrekten Betrieb des Systems ohne Ärger müssen Sie die Regeln der Operation befolgen:

  • Das Eindringen von Abfall und Hausmüll in den Abfluss ausschließen.
  • Küchensiphons, die in der Spüle installiert sind, sollten regelmäßig gereinigt werden, und die Toilettenschüssel sollte mit einem Kolben gereinigt werden.
  • Ruff of Draht für sanitäre Geräte können Verstopfungen beseitigen.
  • Verwenden Sie aggressive Reinigungsmittel sollten nicht sein, da sie Giftstoffe in die Umwelt werfen und den menschlichen Körper beeinträchtigen.

Die Installationsarbeiten werden am besten den Spezialisten anvertraut und nicht unabhängig in die zentrale Kanalisation eingebaut. Dies vermeidet die Haftung für mögliche Fehler und vermeidet die Reparaturkosten.

Professionelle Firmen werden das Projekt entwickeln und den optimalen Standort für die Klärgrube, Brunnen und Gräben für das zentrale Abwassersystem bestimmen. Darüber hinaus übernehmen spezialisierte Organisationen die Aufgabe, Genehmigungen und Dokumente zu sammeln.

Nachdem ein bestimmter Betrag für die erbrachten Dienstleistungen bezahlt wurde, erhält der Besitzer ein Qualitätswehr-System, um die komfortable Erholung außerhalb der Stadt genießen zu können.

Anschluss der Kanalisation des Privathauses an das kommunale Abwassersystem

Wie man an die Kanalisation angeschlossen wird - Tarife, Häuser, Kosten

Um ein Privathaus mit einem zentralen Abwasserkanal zu verbinden, sind zwei Bedingungen erforderlich. Zuallererst sind es natürlich physische Möglichkeiten. Es ist verständlich - Sie sollten sich wohl fühlen, das Abwassersystem und alle daran angeschlossenen Geräte benutzen. Zweitens müssen Sie alle notwendigen Formalitäten erledigen. Zuerst müssen Sie Ihre Idee mit den städtischen Behörden abstimmen und die Erlaubnis bekommen. Bei der Einreichung eines Antrags sollte er alle technischen Merkmale der geplanten Verbindung notieren: welcher Brunnen wird für diesen Zweck verwendet werden, wie technisch Sie es sich vorstellen, usw. Bei der Planung ist außerdem zu berücksichtigen, wie sich alle Kabelnetze in dem Radius befinden, in dem gearbeitet werden soll. In jedem Fall sollten Kommunikation und Kanalisation nicht mindestens einen halben Meter unter der Erde zusammentreffen. Dies ist eine zwingende Voraussetzung für normative Dokumente.

Kanalverbindung

Die Kosten (berechnet auf der Grundlage von Schätzungen) für den Bau des Eingangs des Abwasserkanals, der das System mit dem Zwischensystem mit der allgemeinen Kanalisation verbindet, fallen vollständig auf den Entwickler. Fast immer wird die Kanalisation in zwei Stufen gebaut:

• Vor dem Bau eines Ferienhauses empfiehlt es sich, einen Standort von der zentralen Kanalisation bis zum Brunnen zu bauen;

• Während der Bauarbeiten ist das interne Abwassersystem mit dem Kontrollbrunnen verbunden. In dieser Zeit lohnt es sich, den Betrieb des Wasserkanals über den vorgeschlagenen Rahmen zu informieren. Verbinden einer Gruppe wird etwas billiger sein. In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, sich mit den Eigentümern der nahe gelegenen Vororte zu vereinigen.

Die Auslegung der Kanalisation beginnt mit der Berechnung der benötigten Abwassermenge, die direkt von der Wassermenge abhängt.

Unabhängige Kanalverbindung

Wenn Sie sich selbst an das Abwassersystem anschließen, sollten Sie Folgendes tun:

    • den Besichtiger auffordern, einen Lageplan für das Gelände zu entwickeln und den Plan des Hauses und die Art der Abwasserkommunikation zu erstellen;
    • Senden Sie einen Antrag an den Vodokanal für die Ausstellung von technischen Bedingungen für die Anordnung der Entwässerung. Anfügen des Plans der Website und eine Kopie des Dokuments, das das Eigentumsrecht bescheinigt;
    • Senden Sie die erhaltenen Spezifikationen an die Designer, die das Eingabeprojekt erstellen. Dieses Projekt sollte mit dem Wasserkanal und anderen Unternehmen abgestimmt werden, deren Kommunikation sich im Anschlussbereich befindet. Versichern Sie dieses Dokument vom Architekten;
    • Der Architekt und die Firma, die verbindet, müssen vom Architekten erhalten. Die Genehmigung wird auf der Grundlage der Zustimmung der Nachbarn schriftlich erteilt (wenn sich die Eingabe auf ihre Websites auswirkt) und des vereinbarten Projekts;
    • Die Inbetriebnahme sollte einem qualifizierten Auftragnehmer übertragen werden, der über alle erforderlichen Lizenzen verfügt;
    • Unmittelbar vor der Inbetriebnahme sollte der Wasserkanal benachrichtigt werden;
    • Nach Abschluss der Inbetriebnahmearbeiten ist es erforderlich, die Wasserkanalverbindung zum zentralen Kanalnetz anzufordern;
    • In der letzten Phase ist die Annahme des Eintrags erforderlich, ebenso wie der Abschluss des Vertrags mit dem Wasserkanal, um die Kanalisation zu entwässern.

Mit dem Bau einer Leitung vom Privathaus bis zum Brunnen der Kanalisation sollten Sie sich an die empfohlenen Spezifikationen erinnern - die Neigung der Leitung für einen Meter ihrer Länge sollte nicht mehr als 7 mm betragen. Dieser Zustand ist in der Lage, eine ideale Abwasserpassage sicherzustellen und die Lebensdauer des Rohres etwas zu verlängern. In dem Fall, dass die Neigung geringer gemacht wird, wird das Ablassen der Abflüsse ein wenig schwierig sein, und als Ergebnis werden letztendlich Verstopfungen gebildet. Wenn mehr - es ist möglich, das Rohr vor Ablauf der Frist zu tragen.

Verbindung zur zentralen Kanalisation

Jeder Besitzer eines zukünftigen Privathauses träumt von komfortablen Lebensbedingungen. Komfort ist ohne ein hochwertiges Abwassersystem nicht möglich. Wenn Sie sich entscheiden, es selbst zu bauen, müssen Sie vor dem Bau einer Fundamentgrube klären, ob es in der Nähe des Hauses einen zentralen Kanal gibt. Vorausgesetzt, dass sich die Kanalisation der Stadt neben dem Privathaus befindet, muss eine Verbindung zum System hergestellt werden.

Betrachtet man den unprofessionellen Blick auf die Verlegung der Kanalisation in einem Privathaus oder einer Wohnung, so ist der grundsätzliche Unterschied nicht zu erkennen. Wenn man die Details betrachtet, gibt es signifikante Unterschiede. Die Vorteile einer Kanalisation in einem Privathaus liegen auf der Hand. Im Badezimmer der Wohnung werden Sie nicht in der Lage sein, die Sanitäreinrichtung zu finden, wie Sie wollen, und Ihr Abwassersystem ist ständig abhängig von der Anständigkeit der Nachbarn.

Verbindung zur zentralen Kanalisation eines Privathauses

Die Verbindung der Kanalisation des Privathauses mit dem kommunalen Abwasserkanal kann unabhängig hergestellt werden, aber dafür müssen die entsprechenden Zertifikate und Genehmigungen eingeholt werden. Dies ist problematisch, aber es wird einen erheblichen Teil Ihres Budgets sparen, das für andere Bedürfnisse eines privaten Hauses ausgegeben werden kann. Schließen Sie den Kanal nicht illegal an, da Sie eine große Geldbuße zahlen müssen und eine beträchtliche Summe für die Demontage ausgeben müssen.

  • Bau eines Revisionsschachts im Gebiet des Geländes, durch den es möglich ist, das System zu überwachen sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten durchzuführen.
  • Aushub eines Grabens für ein Rohr und Verbindung zu einem zentralen Brunnen.
  • Verbindung von internem System und Geräten der Pipeline.

Vorteile der Verbindung mit der zentralen Kanalisation eines Privathauses

  • Erhebliche Einsparungen beim Kauf, Installation und Wartung von Kanalisation eines autonomen Typs.
  • Langzeitnutzung von Abwasser, vorbehaltlich regelmäßiger Zahlung.
  • Es besteht keine Notwendigkeit, die Qualität und Quantität von Wasser zu kontrollieren.

Grabenvorbereitung und Verlegung von Rohren für den Anschluss an die zentrale Kanalisation

Erste Schritte

Zuerst müssen Sie den Verbindungstyp bestimmen. Getrennte Nutzung beim Anschluss von zwei Arten von Kanalisation - Sturm und häuslich. Führen Sie bei einer gemischten Verbindung ein großes Rohr aus, das an das gemeinsame System angeschlossen ist. Eine Isolierung in der städtischen Kanalisation ist ohne einen Besuch der städtischen Wasserversorgung unmöglich, wo Sie eine Genehmigung für die Verbindung mit der städtischen Kanalisation benötigen. Wenn es die technischen Möglichkeiten erlauben, erhalten Sie leicht das notwendige Dokument. Als nächstes müssen Sie einen Spezialisten anrufen, um einen Plan zu erstellen und ein Verlegeschema zu erstellen, Sie müssen auch einen Vertrag für den Entwurf, der vom Vertreter des Wasserkanals genehmigt wird, sowie den Architekten schließen. Nachbarn sollten für Arbeitserlaubnis in der Nähe von ihren Häusern und Grundstücken unterzeichnen. Abschließend unterzeichnet der Vodokanal einen Vertrag für die Aufnahme von Abwasser.

Zum Lesen empfohlen: Kanalisation in der Datscha mit ihren eigenen Händen

Wenn die Pipeline über die Baustelle führt, muss ein Druckabwassersystem installiert werden:

  • Auf dem Prinzip einer Klärgrube ist eine Auffangwanne mit einem Abwassersumpf eingerichtet.
  • Zum Schacht wird eine Druckwasserversorgung geliefert, aus der das Abwasser durch Schwerkraft in das Stadtnetz fließt.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Verzweigung an eine Abwasserleitung anzuschließen:

  1. Installieren Sie das T-Stück auf einem abgeschnittenen Stück Rohr. Tragen Sie es mit einer Kupplung, legen Sie die Gelenke brauen.
  2. Verbindung über Adapteradapter. Aber in diesem Fall ist es notwendig, das Wasser im System zu schließen, ein Bohrloch zu machen, den Adapter festzuziehen, die Schrauben festzuziehen. Wenn keine Schrauben vorhanden sind, werden die Muttern auf der fettfreien Oberfläche festgezogen.

Vertrauen Sie diesen Prozess Spezialisten an, da das Fehlen von Lecks und der korrekte Betrieb des Systems von der Qualität des Rahmens abhängen.

Beim Graben eines Grabens müssen Sie die richtige Breite wählen, damit Platz für die Verlegung der Teile bleibt. Vergessen Sie nicht, den Boden gründlich zu stampfen und beginnen, ein Kissen aus einer Mischung aus Sand und Kies vorzubereiten. Es muss am Anfang und zwei Meter vom Brunnen verdichtet werden. Verwenden Sie für eine externe Rohrleitung in einem privaten Haus Gusseisen- oder Polymerrohre.

Vorbereitung von Abwasserrohren

Reihenfolge des Wasserlegens:

  1. Rohre haben eine Glocke nach unten.
  2. Führen Sie eine gründliche Reinigung der Fugen durch.
  3. Stoßfugen sollten gut mit Seife geschmiert werden.
  4. Messen Sie die Länge und führen Sie das Rohr bis zum Anschlag in die Buchse ein.

Nach diesem Schema ist die gesamte Pipeline verlegt. Überprüfen Sie vor dem Füllen den Neigungswinkel der Rohre. Zuerst wird das Rohr für 5-10 cm mit Sand bedeckt, dann muss es mit Wasser gegossen werden, so dass der Sand sinkt, und dann wird der Boden begraben.

Nachdem Sie das Problem mit dem zentralen Abwasserkanal gelöst haben, überlegen Sie, wie Sie Regenwasser von der Website entfernen können. Dies ist ein einfacher Vorgang, aber bedenken Sie, dass bei starkem Regen der Rezeptionsbrunnen überläuft und das Abwasser ausläuft. Um Schwierigkeiten zu vermeiden, ist es notwendig, eine Seitenleiste separat zu machen, weil die zentrale Rohrleitung mehr als ein privates Abwassersystem kann. Im Fall von unangenehmen Überraschungen aus der Wasseraufbereitungsanlage oder anderen Nuancen, in denen es unmöglich ist, das Stadtnetz zu verbinden, auf einem Grundstück von einem separaten Behälter gesetzt Regenwasser zu sammeln. Der Tank wird durch Erde gekühlt. Aufgrund der niedrigen Temperatur vermehren sich Algen und Bakterien darin. Wenn Sie einen Abfluss darauf legen und einen Filter einsetzen, wird der Müll nicht in den Tank gelangen. Wasser aus dem Tank kann für die Bewässerung des Gartens oder andere wirtschaftliche Zwecke (ohne Getränke) verwendet werden.

Empfohlen zum Lesen: Regeln für die Installation von Rohrleitungen

Verbindung von Rohren zur zentralen Kanalisation

Phasen der Prüfung der Pipeline:

  1. Es ist notwendig, die korrekte Verlegung des Systems und die Genauigkeit des Andockens zu bestimmen, so dass externe Leitungen ohne Gummiringe verlegt werden müssen.
  2. Die Phase wird nach der Installation des Systems durchgeführt, wenn die Rohre und Klärgruben noch nicht abgedeckt sind. Das System ist an allen Standorten einer maximalen Belastung ausgesetzt. In diesem Stadium können Sie bestehende Probleme visuell erkennen, Fehler und Schäden erkennen.

Für die Selbstmontage von Kanalrohren sollten folgende Fehler vermieden werden:

  • Überprüfen Sie die Neigung des Rohres beim Zeichnen und Montieren.
  • Wenden Sie keine übermäßige Kraft auf die Buchsenbefestigung an, dies könnte die Dichtung beschädigen. Verwenden Sie Vaseline zur Schmierung, um Brüche zu vermeiden.
  • Wenn Sie keine Erfahrung mit geklebten Verbindungen haben, verwenden Sie den Zapfen, weil es einfacher zu montieren ist.
  • Falsche Befestigung von Rohren führt zu deren Durchhängen und Zerstörung von Gummidichtungen.

Probleme beim Verbinden

Es besteht die Möglichkeit, dass verschiedene technische Kommunikationen, Heizsysteme, Strom, Gas von der Abwasserleitung zum Haus gelangen können. Verbindung unmöglich:

  • Wenn es mehrere Verbindungen zwischen dem Haus und dem Kanalisationssystem der Stadt gibt;
  • wenn das System baufällig ist;
  • wenn unter der Erde ein privates System mit hohen Preisen für die Verbindung geführt wird.

Regeln für den Anschluss an die Kanalisation

In solchen Situationen ist es möglich, ein autonomes System für die Abwasserbehandlung einzurichten. Aus Klärgruben ist es notwendig, zweimal jährlich Wasser zu pumpen, der verbrauchte Schlamm kann als Dünger verwendet werden. Die beispiellose Nachfrage nach moderner autonomer Kanalisation ist auf mehrere Gründe zurückzuführen:

  • Aufgrund seines robusten Gehäuses verformt sich der Kunststoff nicht und unterliegt keinen korrosiven Veränderungen.
  • Die Installation ist kompakt und einfach zu montieren, hat ein geringes Gewicht, nimmt wenig Platz auf der Baustelle ein.
  • Eine spezielle Wartung ist nicht erforderlich, es besteht keine Notwendigkeit für Sanitizer, gebrauchter Schlamm hat keinen unangenehmen Geruch.
  • Lange Lebensdauer - 50 Jahre.

Der einzige Nachteil von autonomen Abwasserstationen ist die Abhängigkeit von Elektrizität, dh es wird nicht empfohlen, das Gerät in dem Bereich zu verwenden, in dem Stromunterbrechungen auftreten. Bevor Sie eine Klärgrube aufstellen, müssen Sie entscheiden, wie viele Familienmitglieder in dem Haus leben und berechnen, wie viele Liter Wasser ein Abwassersystem zu kaufen.

Unabhängig davon, welche Wahl Sie getroffen haben, - bevorzugten städtischen Kanalisation oder beschlossen, autonom zu sein, denken Sie daran, dass die Installation und Verbindung besser an die Profis anvertraut ist. So entziehen Sie unnötige Verantwortung und vermeiden hohe finanzielle Kosten für teure Reparaturen. Die Fachleute werden den Standort der Klärgrube oder des Grabens, der in den städtischen Kanal verlegt wird, bestimmen. Darüber hinaus können sie bei der Vorbereitung der notwendigen Dokumente helfen. Sie erhalten einen hochwertigen Service und können lange Zeit von den Vorteilen der Zivilisation profitieren.

4 Nuancen der Verbindung eines Privathauses mit der zentralen Kanalisation

Um das Leben in einem Landhaus komfortabel zu gestalten, müssen Sie ein effektives Kanalnetz schaffen, das Bad und Küche verbindet. Entwässerungssysteme für ein privates Haus können allein gebaut werden oder eine fertige Lösung in Form eines zentralen Abwasserkanals wählen. Diese Option zeichnet sich durch eine Reihe von Vorteilen und Verbindungsmerkmalen aus.

Trimmen der Kanalisation eines privaten Hauses in der Mitte

Was ist der Vorteil der Anbindung an das zentrale Abwassersystem?

Bei der Planung der Anbindung an die zentrale Wasserversorgung und das zentrale Abwassersystem können Sie auf folgende positive Punkte zählen:

  1. Einsparungen aufgrund fehlender Bedarf an Ausrüstung für Brunnenbau und Wartung. Einige Verbrauchsmaterialien (hauptsächlich Rohre) müssen gekauft werden, aber in diesem Fall sind das die minimalen Kosten.
  2. Die städtische Kanalisation ist eine obligatorische Kontrolle über die Qualität und Quantität der Abwässer, daher sind Ansprüche an den Eigentümer eines privaten Hauses in dieser Angelegenheit ausgeschlossen.
  3. Eine regelmäßige Zahlung reicht aus, um das Funktionieren des Systems zu gewährleisten.

Wie organisiert man Arbeit?

Die Verbindung zur zentralen Kanalisation eines Privathauses erfolgt nach folgenden Regeln:

  • Zuerst wird ein Mitarbeiter des Landkomitees gebeten, einen Plan für den Standort mit einem Haus zu erstellen und ein Abwasserprojekt in einem Privathaus zu entwickeln.
  • Ein Antrag wird für die Entwicklung der technischen Bedingungen für den Anschluss der Kanalisation gestellt;
  • Mit der an der Arbeit beteiligten Projektorganisation wird ein Vertrag abgeschlossen (das Dokument beschreibt das Anbohren in die Kanalisation). Die Genehmigung des Projekts wird vom Architekturbüro und der Gesellschaft des Wasserkanals durchgeführt;
  • Der Architekt erteilt die Genehmigung, Arbeiten an dem Rahmen durch ein konkretes Unternehmen auszuführen;
  • Wenn die zentrale Kanalisation in einem privaten Haus nur verlegt werden kann, wenn eine Verletzung der Straßenoberfläche vorliegt, wird eine zusätzliche Genehmigung für diese Art von Arbeit in dem Unternehmen erteilt, das die Straße betriebt;
  • Unmittelbar vor der Ausführung der Arbeiten wird das Projekt vom Wasserkanal und einem Vertrag für die Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Annahme von Abwasser akzeptiert.

Zentrale Kanalverbindung zu einem Privathaus

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass die Versorgung eines privaten Hauses mit Kanalisation nur mit der schriftlichen Zustimmung der Nachbarn möglich ist. Vor Beginn der Einbindung wird der Abwassersammler im Wasserkanal schriftlich über die Arbeitsleistung informiert.

Ebenso werden vorbereitende Maßnahmen durchgeführt, wenn eine Wasserleitung an ein Privathaus angeschlossen werden soll. Ohne die Anwesenheit aller erwähnten Dokumente ist die unerlaubte Verbindung mit schweren Geldstrafen und sogar mit der gewaltsamen Demontage des gesammelten Systems verbunden.

Um Ihre eigene Beteiligung an der Installation auf ein Minimum zu reduzieren, können Sie die Vodokanal-Finanzierung für die Modernisierung des an das Haus angrenzenden Abflussrohrsystems anbieten.

Für den Wasserkanal werden solche Ereignisse von einer verbesserten Berichterstattung begleitet, und der Eigentümer des Hauses muss nicht persönlich einen geodätischen Dienst anrufen und sich mit Fragen der Dokumentenregistrierung befassen.

Anordnung der Site vor der Sidebar

Ein weiterer vorbereitender Moment vor dem Anschluss der zentralen Kanalisation ist die Durchführung einer Reihe von Arbeiten auf dem eigenen Gelände. Führen Sie das Training in der folgenden Reihenfolge durch:

  1. Sie errichten eine Revision gut auf der Baustelle. Die Rohrleitungsentwässerung in einem Privathaus mit Anschluss an das Zentralsystem ist nur möglich, wenn ein Element vorhanden ist, das den Zugang zu einer einzelnen Rohrleitung zum Zwecke ihrer Wartung oder Reparatur ermöglicht.
  2. Graben Sie einen Graben unter dem Abwasserrohr und bereiten Sie einen Platz vor, wo das Abflussrohr den Brunnen verbindet.
  3. Verbinden Sie das bestehende interne Abwassersystem mit einer gemeinsamen Schlussfolgerung.
  4. Wenn alle Aktivitäten abgeschlossen sind, können Sie sich an den Stadtservice wenden, der die Kanalisation für das Privathaus bereitstellt.

Um die unangenehmen Momente, die mit dem Betrieb des Entwässerungssystems im Winter verbunden sind, auszuschließen, ist es notwendig, Rohre in einer Tiefe von mindestens einem Meter zu verlegen, wodurch ein Graben von geeigneter Größe geschaffen wird.

Die Tiefe des Grabens für die Verlegung des Abwasserkanals sollte mehr als 1 Meter betragen

Wichtige Nuancen

Neben der Mindestmetertiefe bei der Verlegung der Rohrleitung ist deren Steigung vorgesehen, die für jeden Laufmeter 5 mm beträgt. Wenn die Neigung weniger als 3 mm beträgt, ist ein Verstopfen der Rohre während des Betriebs nicht ausgeschlossen. Ein negativer Einfluss ist auch bei einer großen Neigung von mehr als 7 mm gegeben, da sich die Rohre in diesem Fall schnell abnutzen.

Wenn es notwendig ist, die Wasserversorgung mit einem Privathaus zu verbinden, werden die Rohre in einer noch größeren Tiefe verlegt (mindestens 120 cm). Das Vorhandensein einer Neigung ist in diesem Fall nicht notwendig, da Wasser unter Druck zugeführt wird und ein Minimum an Verunreinigungen enthält.

Was ist der Unterschied zwischen Regenwasser?

Neben der Organisation der Ableitung von Abwasser aus dem Haus an seinem eigenen Standort, wird das Problem der Entwässerung von Regen und Schmelzwasser dringend. Die einfachste Lösung, auf den ersten Blick, ist es, ein Auffangsystem am Haus zu installieren und es in einen gemeinsamen Abwasserschacht einzusetzen, um dort Wasser abzuleiten. Aus technischer Sicht sind solche Maßnahmen jedoch nicht akzeptabel, da es wahrscheinlich ist, dass das Bohrloch überfüllt wird und Unreinheiten freigesetzt werden. Verantwortlichkeit wird am Ende nur vom Eigentümer des Standortes getragen, der der Organisation des Durchbruchs der Kanalisation schuld ist.

Gemäß den Regeln ist nicht nur die zentrale Kanalisation, sondern auch ein Regenabfluss mit Anschluss an das entsprechende System ausgestattet. Nach der Arbeit werden Regenwasser und Abwasser durch die Rohre zum zentralen Kollektor abgelassen.

Ein charakteristisches Merkmal von Schmutzwasser ist sein hoher Durchsatz, wodurch eine Überlastung des Systems vermieden wird. Um die Entwässerung von Schmelzen und Regenwasser richtig zu zentralisieren, wird die Installation durch Einführen eines Rückschlagventils in das Rohr ausgeführt. Dadurch wird verhindert, dass das Regenwasser bei Starkregen wieder fließt und das Gelände anschließend überflutet wird.



Nächster Artikel
Cesspool: sanitäre Normen und Vorschriften