MPC von Abwasser - Anforderungen und Normen


Das Problem der Abwasserbehandlung war lange Zeit eines der Hauptprobleme der Umweltsicherheit. Leider wird sowohl im industriellen Maßstab als auch im Zusammenhang mit der Verwendung von häuslichen Abwassernetzen häufig nicht genügend auf die vorbereitende Vorbereitung der Kanalisation geachtet.

In der zentralen Kanalisation fallen daher häufig alle Arten von Abfällen an, in denen die maximal zulässigen Konzentrationsgrenzen von Abwässern (höchstzulässige Indikatoren) nach verschiedenen Kriterien deutlich überschritten werden.

Kriterien zur Beurteilung des Zustandes von Abwasser

Die Hauptaufgabe der Überwachung des Abwasserzustands besteht darin, eine Kontamination der Oberflächengewässer zu verhindern. Die Anforderungen von SanPin für Abwasser in dieser Ausgabe stellen ziemlich strenge Bedingungen für den Gehalt an schädlichen Verunreinigungen im Abwasser, dessen Abfluss in Gewässern erzeugt wird, dar.

Die wichtigsten Merkmale sind:

  • Anzahl der schwebenden und schwebenden Verunreinigungen.
  • BSB von Abwasser, eine Eigenschaft, die die Menge an Sauerstoff bestimmt für die biochemische Oxidation von Stoffen organischen Ursprungs bestimmt, in Abwasser verfügbar. Das heißt, je verschmutzter der Abfluss ist, desto größer wird dieser Wert sein.
  • CSB-Abwasser bestimmt die Menge an Sauerstoff, die für die chemische Zersetzung organischer Verunreinigungen benötigt wird.
  • Der Inhalt verschiedener Chemikalien, die Mensch und Umwelt schädigen können.
  • Säure von Abwässern.

Zulässige Werte von Indikatoren nach SanPiN 2.1.5.980-00

Anhand dieser Indikatoren wird festgestellt, ob Abwasser in Reservoirs eingeleitet werden kann.

Der Inhalt von Substanzen, das Konzept von MPC drains

Also was ist das - MPC von Abflüssen?

Dies ist ein gesetzlicher Indikator, der den maximal möglichen Gehalt verschiedener Stoffe in Wasser, Atmosphäre, Boden charakterisiert.

Wenn im Wasser solche Kennziffern nicht überschritten werden, kann die Person es für lange Zeit ohne Folgen anwenden. Es ist klar, dass es sich bei Abwasser nicht um direkte Anwendung handelt. Ein anderer Faktor spielt hier eine Rolle.

Jedes Abwassersystem ist ein offenes System. Ja, es gibt eine Reihe von Unternehmen, deren technologischer Kreislauf die Wiederverwendung von Abwässern beinhaltet, aber es ist fast unmöglich, eine vollständige Beseitigung der Einleitung von Industrieabfall in das Abwassersystem zu erreichen.

Daher wurde der MPC der Abwassereinleitung genehmigt. Sie wurden aus dem Zustand einer sicheren Einleitung von Abwasser berechnet.

Im Abwasser vor der Einleitung in die Kanalisation muss der Gehalt einer Vielzahl von Stoffen kontrolliert werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Gehalt von Schwermetallen in reiner Form, ihren Salzen, geschenkt werden.

Es sind diese Substanzen, die die zerstörerischste Wirkung haben.

Abwasseranforderungen

Gemäß den aktuellen Zulassungsdokumenten können Sie außerdem kein Abwasser in das kommunale Abwassersystem leiten, das Folgendes enthält:

  • Stoffe, deren Zersetzung zur Bildung explosiver Gase im Abwassersystem führen kann (Kohlenmonoxid, Schwefelwasserstoff, verschiedene Cyanide und andere). Normen für MPC im Abwasser lassen das Vorhandensein solcher Stoffe im Abwasser nicht zu.
  • Brennbare Stoffe, einschließlich verschiedener Arten von Kraftstoffen und Schmierstoffen, Harze, unlösliche Fette.
  • Substanzen mit radioaktiven Eigenschaften.
  • Verschiedene Einschlüsse biologischer Art, die eine bakterielle Kontamination verursachen können.
  • Chemische Elemente, die zerstörend auf die Materialien wirken, die beim Bau der Kanalisation verwendet werden.
  • Verschiedene Arten von Verschmutzung, die zur Störung der Kanalisation beitragen und zur Bildung von Verstopfungen, Ablagerungen an den Wänden von Rohren und Sammlern führen.
  • Substanzen, die biologisch schwer zu oxidieren sind.
  • Chemische Verbindungen, bei denen die höchstzulässigen Abwasserkonzentrationen nicht ermittelt wurden, können ebenfalls nicht in die Kanalisation eingeleitet werden. Einzige Ausnahme sind Stoffe, für die die höchstzulässigen Wasserkonzentrationen in den Stauseen bestimmt sind, die für den häuslichen Gebrauch bestimmt sind.

Indikatoren, denen die Abflüsse entsprechen sollten

Die höchstzulässigen Abwasserkonzentrationen werden in mg / Liter gemessen und sind:

  • Stoffe in Suspension - 500.
  • BOD (voll) - 500.
  • Nachnahme - 800.
  • Der Rest ist dicht - 2000, einschließlich:
    • Sulfat -500.
    • Chloride - 350.
    • Substanzen, aus denen Äther extrahiert werden kann - 20.

Außerdem sollte Abwasser eine Temperatur von nicht mehr als 40 Grad haben, neutrale Säure (6,5-8,5 pH).

Überschüssiges MPC von Abwasser führt zu Strafen für das Unternehmen oder die Privatperson.

Ein paar Worte über häusliches Abwasser

Absolut falsch ist die Meinung, dass diese Anforderungen nur für produzierende Unternehmen gelten. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Arbeiter in städtischen Wasserversorgungsunternehmen illegales Abzapfen von Entwässerungssystemen und Entwässerungssystemen erkennen.

Und wenn es im häuslichen Abwasser keinen Sinn macht, nach Schwermetallen oder radioaktiven Stoffen zu suchen, dann bleiben sie nicht von der Verfügbarkeit von organischem Material verschont. Daher erstrecken sich MPCs auch rechtlich auf häusliche Abwässer.

Und wenn es zu großen Komplexen von privaten Einrichtungen kommt, Heizung, die mit Hilfe von Kesseln durchgeführt wird, Verfahren, das die Entladung von Prozessflüssigkeiten in die Kanalisation geht, dann ist es die Frage, und der Gehalt im Abwasser und Sulfate und Chloride. Das heißt, es kann durchaus die Frage sein, dass es notwendig sein wird, Abwasser von Phosphaten und anderen Salzen zu reinigen.

Ausrüstung für die Abfallwirtschaft

Bei der Verbindung des Kanalisationsnetzes des Unternehmens mit dem städtischen Abwassersystem ist es notwendig, die Verfügbarkeit einer speziellen Kontrollkanalisation sicherzustellen. Gleichzeitig muss es sich außerhalb des Unternehmens befinden, um den freien Zugang zu den Kontrollorganen zu gewährleisten.

Solche Brunnen sollten mit Vorrichtungen zur Abwasserprobenentnahme ausgestattet sein. Falls erforderlich, sollten Systeme zur automatischen Kontrolle des Abwasserzustands in potenziell gefährlichen Unternehmen installiert werden.

Die Einleitung in das städtische Abwassersystem, in dem mindestens ein Indikator von MPC überschritten wird, ist nicht erlaubt.

Wenn eine große Menge an Salzen im Abwasser vorhanden ist, ist eine Vorreinigung vorzusehen oder das Entsalzungsverfahren durchzuführen.

Nur eine allgemein verantwortliche Haltung gegenüber den Problemen der Reinigung von häuslichem und industriellem Abwasser kann zu einer Verbesserung der ökologischen Situation in Ihrem Wohnort führen. Dies gilt insbesondere für Bereiche mit hoher künstlicher Last.

Normen und Regeln der Wasseraufbereitung

Wasseraufbereitung - der Prozess der Beseitigung aller möglichen chemischen und biologischen Schadstoffe, Schwebstoffe und Gase, die Süßwasser verunreinigen.

Um Abwasser von unerwünschten Schadstoffen zu reinigen, führen sie in den meisten Fällen eine mehrstufige Reinigung durch.

Überwachung des Abwasserzustandes

Die Hauptaufgabe der Überwachung des Abwasserzustands besteht darin, eine Verunreinigung des Oberflächenwassers zu verhindern.

SanPiN schreibt die Umsetzung strenger Bedingungen für den Gehalt schädlicher Verunreinigungen im Abwasser vor, dessen Abfluss in Gewässern erzeugt wird.

Die Möglichkeit, Abwasser in ein Gewässer zu leiten, wird durch diese Indikatoren bestimmt:

Tab.1 Die zulässigen Werte der Indikatoren für SanPiN 2.1.5.980-00

Der Gehalt von Stoffen im Abwasser, MPC von Abwässern

MPC von Abflüssen - Dies ist ein gesetzlich festgelegter Indikator, der den höchstmöglichen Gehalt verschiedener Stoffe in Wasser, Atmosphäre und Boden charakterisiert.

Eine Person kann lange Zeit Wasser ohne Folgen benutzen, nur wenn im Wasser solche Indikatoren nicht überschritten werden, und wie für Abwasser, ist es keine Frage der direkten Anwendung. Hier wird ein weiterer Faktor berücksichtigt.

Alle Abwassersysteme sind offene Systeme. Und eine absolute Beseitigung der Ablagerung von Industrieabfällen in die Kanalisation ist fast unmöglich.

Daher wurde der MPC der Abwassereinleitung genehmigt. Sie wurden aus dem Zustand einer sicheren Einleitung von Abwasser berechnet.

Im Abwasser vor der Einleitung in die Kanalisation muss der Gehalt verschiedener Stoffe, insbesondere Schwermetalle in reiner Form, deren Salze, kontrolliert werden.

Es sind diese Verunreinigungen, die die schädlichsten Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier haben.

Anforderungen an Industrieabwasser

Gemäß den behördlichen Dokumenten ist die Ableitung von Abwasser verboten, das Folgendes enthält:

  • Stoffe, deren Zersetzung zur Bildung explosiver Gase im Abwassersystem führen kann. Es ist verboten, in Abflüssen zu bleiben: Kohlenoxide, Schwefelwasserstoff, verschiedene Cyanide und andere).
  • Brennbare Stoffe, verschiedene Arten von Kraftstoffen und Schmierstoffen, Harze, unlösliche Fette.
  • Radioaktive Substanzen.
  • Verschiedene biologische Substanzen, die eine bakterielle Kontamination verursachen können.
  • Substanzen, die biologisch schwer zu oxidieren sind.
  • Chemische Verbindungen, bei denen die maximal zulässigen Konzentrationsgrenzen von Abwasser nicht verworfen werden!

Höchstzulässige Abwasserkonzentrationen

Der MPC von Abwasser wird in mg / Liter gemessen und ist:

  • Suspendierte Substanzen - 500
  • BOD (voll) - 500
  • Nachnahme - 800
  • Der Rest ist dicht - 2000, einschließlich:
  • Sulfat -500
  • Chloride - 350
  • Substanzen, aus denen eine Etherextraktion möglich ist - 20

Außerdem sollten die Abwässer von Unternehmen eine Temperatur von nicht mehr als 40 Grad und eine neutrale Säure von 6,5-8,5 pH aufweisen.

Achtung bitte! Überschüssiges MPC von Abwasser führt zu Strafen für das Unternehmen oder die Privatperson.

Ein paar Worte über häusliches Abwasser

Daher gelten MPCs auch für häusliches Abwasser. Die Ansicht, dass diese Anforderungen nur für Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes gelten, ist falsch, da sie von Schwermetallen oder radioaktiven Stoffen, nicht jedoch von organischem Material, verschont bleiben. Es ist auch möglich, Sulfate und Chloride im Abwasser zu halten.

Ausrüstung für die Abwasserbehandlung

Nur eine verantwortungsbewusste Haltung gegenüber dem Problem der Reinigung von häuslichem und industriellem Abwasser kann zu einer Verbesserung der ökologischen Situation in Ihrer Region führen. Dies gilt insbesondere für Bereiche mit hoher künstlicher Last.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, kontaminiertes Abwasser zu reinigen. Basis: mechanisch, physikalisch, chemisch, physikalisch-chemisch, biologisch (biochemisch), komplex.

Integrierte Wasseraufbereitungsanlagen sind für die Aufbereitung von Trinkwasser, die Reinigung von Regenwasser, häuslichen und industriellen Abwässern konzipiert.

Methodik zur Berechnung der MPC von Schadstoffen in Abwasser in Abwassersystemen von Siedlungen

zu den Vorschriften über die Anforderungen an die Sammlung,

Reinigung und Einleitung von Abwasser in

in Wasserobjekte für städtische

und ländliche Siedlungen,

Berechnung der MPC von Schadstoffen in Abwasser, das in die Abwassersysteme von Siedlungen eingeleitet wird

1. Werte berechnete maximal zulässige Konzentration (MPC) von Schadstoffen in Abwasser an die Kanalisation abgeführt Siedlungen durchgeführt, basierend auf dem Verhältnis von Schadstoffen Stoffbilanz (von Industrie- und Haushaltsabwasser) die Behandlungsanlage eintritt (Formel (1), der Effizienz Reinigung dieser Substanzen auf die entsprechenden Strukturen (E) und einen Daten Grenzwerte (PDS) dieser Stoffe in Abwasser in den Empfänger nach der Reinigung in Kläranlagen.

(1) Der Haushalt. x Verkäufe + Qpos. x Anzeige (MPC) Abonnieren Sie den Newsletter:

Maximal zulässige Konzentration (MPC) von Abwasser

Als Folge der Produktionsprozesse des Unternehmens entstehen Abwässer mit verschiedenen Eigenschaften, die vor der Einleitung in die Kanalisation gereinigt werden müssen.

Abhängig vom Umfang der Produktionstätigkeit kann Abwasser verschiedene Verunreinigungen enthalten. Zum Beispiel enthalten die Abwässer metallurgischer Betriebe Nichteisenmetalle und Eisen, suspendierte Mineralstoffe, Sulfate, Chloride, Harze, Öle, Schwefelsäure und Eisenvitriol.

Abwasser aus Ölraffinerien ist mit Öl und Ölprodukten, Chloriden, Schwebstoffen verunreinigt.

Koks-chemische Anlagen verwerfen Harze, Öle, Phenole, Ammoniak, Cyanide, Thiocyanate, Salze und eine Vielzahl von anorganischen Säuren, Schwebstoffe.

Abwasser aus der Zellstoff- und Papierindustrie umfasst organische Substanzen, Ballaststoffe, Kaolin und andere Verbindungen.

Die Hauptschadstoffe der Abwässer von Maschinenbauunternehmen sind Cyanide, Chrom, Öle und Kesselstein.

Schadstoffe von Abwässern von Textilunternehmen sind Farbstoffe, anionische und nichtionische Tenside.

Regionale MPCs in der Russischen Föderation und der Europäischen Union

Indikatoren für Wasserqualität, Chemikalien

Höchstzulässige Konzentrationen von MPC für Abwässer von Industrieunternehmen:

Anhang. Die zulässigen Schadstoffkonzentrationen im Abwasser von Nutzern, die Abwässer in die Kanalisation der Kurstadt Kislovodsk und in Kläranlagen leiten, berechnen die maximal zulässige Schadstoffkonzentration

vom 15. Dezember 2010 Nr. 1593

Standards
zulässige Konzentrationen von Schadstoffen in Abwasser Kunden, die Herstellung von anfallendem Abwasser in die Kanalisation der Stadt Kislowodsk und Kläranlagen, die Berechnung der maximal zulässigen Konzentration von Schadstoffen

1. Normen DK allgemeine Eigenschaften von Abwasser in die Kanalisation genommen, die für alle Arten von Abwasser Kunden, um einen störungsfreien Betrieb Modus Netze und Abwasseranlagen in der Stadt Kislowodsk gesetzt, um sicherzustellen,

- der pH-Wert liegt zwischen 6,5 und 8,5;

Öffnen Sie gleich die aktuelle Version des Dokuments oder erhalten Sie 3 Tage kostenlos vollen Zugriff auf das GARANT-System!

Wenn Sie ein Online-Benutzer des GARANT-Systems sind, können Sie dieses Dokument sofort öffnen oder eine Hotline auf dem System anfordern.

Verschmutzung von Abwasser

Home> Abstrakt> Ökologie

Methoden und Methoden zur Bestimmung des Schadstoffgehaltes im Abwasser

Optische Analysemethoden

Abwasserbehandlung

Verwendung von Abwasser

Abwasser - mit Hausmüll und Industrieabfällen verschmutzt und durch Kanalisation aus den Siedlungsgebieten und Industriebetrieben entfernt. Zu den Abwässern gehört auch Wasser, das sich infolge von Niederschlägen in den besiedelten Gebieten und Industrieanlagen bildet. In Abwasser enthalten, können organische Substanzen, die in großen Mengen in Stauseen vorkommen oder sich im Boden ansammeln, die Gesundheit der Gewässer und der Atmosphäre schnell verderben und verschlechtern, was zur Ausbreitung verschiedener Krankheiten beiträgt. Daher sind die Probleme der Reinigung, Neutralisierung und Nutzung von Abwasser ein integraler Bestandteil des Problems des Naturschutzes, der Verbesserung der menschlichen Umwelt und der sanitären Verbesserung von Städten und anderen besiedelten Gebieten.

Klassifizierung und Zusammensetzung von Abwasser in Abhängigkeit von der Herkunft, Zusammensetzung und qualitativen Eigenschaften von Verunreinigungen (Verunreinigungen), Abwasser sind in 3 Hauptkategorien unterteilt:

Für häusliches Abwasser umfasst Wasser, entfernt von den Toiletten, Badewannen, Duschen, Küchen, Bädern, Wäschereien, Kantinen, Krankenhäusern. Sie sind hauptsächlich mit physiologischen Abfällen und Hausmüll belastet. Industrielle Abwässer werden in verschiedenen Prozessen (zum Beispiel zum Ausspülen Rohstoff und Fertigprodukte, die thermischen Kühlaggregate, etc.), sowie Wasser, gepumpt, um die Oberfläche mit der Gewinnung von Mineralien eingesetzt.

Die industriellen Abwässer einer Reihe von Industriezweigen sind hauptsächlich mit Industrieabfällen verunreinigt, in denen sich giftige Substanzen befinden (zum Beispiel Blausäure, Phenol, Arsenverbindungen, Anilin, Kupfer, Blei, Quecksilber usw.), sowie Substanzen, die radioaktive Elemente enthalten; einige Abfälle stellen einen bestimmten Wert dar (als Sekundärrohstoff). Abhängig von der Menge an Verunreinigungen, Industrieabwasser. unterteilt in:

kontaminiert, der Vorbehandlung in die Reservoir- (oder vor der Wiederverwendung) Freisetzung unterzogen,

Bedingt sauber (leicht verschmutzt) ohne Behandlung in das Reservoir abgegeben (oder in der Produktion wiederverwendet).

Atmosphärisches Abwasser - regen und aufgetaut (durch Schmelzen von Eis und Schnee gebildet) von Wasser. Zu den qualitativen Merkmalen der Umweltverschmutzung in dieser Kategorie gehört auch das Wasser aus der Bewässerung von Straßen und Grünflächen. Atmosphärische Abwässer, die hauptsächlich mineralische Schadstoffe enthalten, sind in Bezug auf Sanitäranlagen weniger gefährlich als häusliche und industrielle Abwässer.

Grad der Verschmutzung. wird durch die Konzentration von Verunreinigungen geschätzt, dh durch ihre Masse pro Volumeneinheit (in mg / l oder g / m3).

Zusammensetzung von inländischen S. in. mehr oder weniger monoton; Die Konzentration der Schadstoffe in ihnen hängt von der Menge des verbrauchten Leitungswassers (pro Kopf) ab, dh von der Norm des Wasserverbrauchs. Verschmutzung von häuslichen Abwässern. üblicherweise unterteilt in:

unlöslich, bilden große Aufschlämmungen (in denen die Teilchengröße 0,1 mm übersteigt),

Suspensionen, Emulsionen und Schäume (in denen die Teilchengrößen im Bereich von 0,1 mm bis 0,1 μm liegen),

Kolloidal (mit Partikeln im Größenbereich von 0,1 μm bis 1 nm), löslich (in Form von molekular dispergierten Partikeln mit einer Größe von weniger als 1 nm).

Es gibt Verschmutzung von häuslichem Abwasser:

Die mineralische Verschmutzung umfasst Sand, Schlackenpartikel, Tonpartikel, Lösungen von Mineralsalzen, Säuren, Alkalien und viele andere Substanzen.

Die organische Kontamination ist pflanzlichen und tierischen Ursprungs. Pflanzenreste umfassen Pflanzen, Früchte, Gemüse, Papier, Pflanzenöle usw. Das wichtigste chemische Element von Pflanzenverunreinigungen ist Kohlenstoff. Die Verschmutzung tierischen Ursprungs ist die physiologische Isolation von Menschen und Tieren, tierischen Gewebsresten, Leimstoffen usw. Sie zeichnen sich durch einen signifikanten Stickstoffgehalt aus.

Biologische Verschmutzung umfasst verschiedene Mikroorganismen, Hefen und Schimmelpilze, kleine Algen, Bakterien, einschließlich Krankheitserregern (Typhuspathogene, Paratyphus, Dysenterie, Milzbrand, etc.). Diese Art von Verschmutzung ist nicht nur in häuslichem Abwasser enthalten, sondern auch in bestimmten Arten von Industrieabwässern, beispielsweise in Fleischverpackungsbetrieben, Schlachthöfen, Gerbereien, Biofabriken usw. In Bezug auf ihre chemische Zusammensetzung sind sie organische Kontaminanten, aber sie werden in einer separaten Gruppe isoliert, aufgrund der gesundheitlichen Gefahr, die sie verursachen, wenn sie in die Reservoirs gelangen.

Im häuslichen Abwasser von Mineralstoffen enthält etwa 42% (der Gesamtmenge der Verschmutzung), organische - etwa 58%; gefällte Schwebstoffe sind 20%, Suspensionen - 20%, Kolloide - 10%, lösliche Substanzen - 50%. Die Menge an häuslichem Abwasser hängt hauptsächlich von der Wasserentsorgungsrate ab, die wiederum vom Grad der Verbesserung der Gebäude bestimmt wird.

Die Zusammensetzung und der Grad der Verunreinigung industrieller Abwässer sind sehr unterschiedlich und hängen hauptsächlich von der Art der Produktion und den Bedingungen der Verwendung von Wasser in technologischen Prozessen ab.

Die Menge an atmosphärischem Wasser variiert erheblich in Abhängigkeit von den klimatischen Bedingungen, dem Gelände, der Art der Stadtentwicklung, der Art der Straßenabdeckung,

Höchstzulässige Konzentrationsgrenzwerte für Abwasser

Höchstzulässige Konzentrationsgrenzwerte für Abwasser

Besitzer von Datschen und Privathäusern, die mit einem autonomen Abwassersystem arbeiten, müssen sich fragen, ob die maximal zulässige Abwasserkonzentration die festgelegten Normen überschreitet. Lassen Sie uns versuchen, die gestellte Frage zu beantworten.

Chemikalien

Je nach Gefährlichkeitsgrad sind Chemikalien unterteilt in:

MPC-Gehalt von Chemikalien im Boden

Berücksichtigen Sie mehrere MPC-Gehalt von Chemikalien im Boden, mg / kg:

MPC-Gehalt von Chemikalien im Teich

Reinigung von Reservoirs

Unsere Kontakte

Adresse: Kaluga Region,
Obninsk, Kievskoe Autobahn 59, der Markt "Severny", Pav.2

neben dem Automobilmarkt "7avto".

Telefone:
+7 (920) 8888-210 Leonid Valerijewitsch

Wir arbeiten täglich von 09:00 bis 21:00 Uhr.

Die Abfahrt des Ingenieurs ist KOSTENLOS!

LLC "Das Land von Kaluga"
Adresse: 249039, Region Kaluga,
Obninsk, Ul. Kaluzhskaya, 2, Apt. 11.
Steueridentifikationsnummer (INN) 4025434590 Primärstaat Registrierungsnummer (OGRN) 1124025008810 OKPO 042908701
Bank: JSC Gazenergobank
R / s 40702810708180020745
BIK 042908701
C / s 30101810600000000701

Jeden Tag einkaufen "Öko Haus" realisiert durch das Internet Behandlungseinrichtungen TOPAS in Kaluga und Kaluga Region. Wir liefern pünktlich. Und unsere besten Spezialisten führen eine ganze Reihe von Dienstleistungen im Bereich der Kanalisation für ein Landhaus, Landhaus, Villa. Jeden Tag. Bei jedem Wetter. Alle Waren sind zertifiziert, ein Paket von Dokumenten wird zur Verfügung gestellt.

Zeugnisse

Unsere Partner

Zugehörige Waren

Wir arbeiten in den Städten

Adresse: Kaluga Region,
Obninsk, Kievskoe Autobahn 59, der Markt "Severny", Pav.2

MPC von Abwasser

MPC von schädlichen Substanzen

Die maximal zulässige Konzentration von MPC ist der in der Gesetzgebung festgelegte Hygiene- und Hygienestandard. Maximal zulässige Konzentrationen von MACs Schadstoffe und ihre Verbindungen in Wasser eine bestimmte Konzentration, bei der die Wirkung der täglichen für einen langen Zeitraum in den menschlichen Körper durch moderne Methoden der Untersuchung in Bezug auf die menschliche und jeder nachfolgenden Generation nicht gesteuert Läsionen oder Erkrankungen auftreten.

Tabelle 1. Regionale MPC für Abwasser in der Russischen Föderation und der Europäischen Union

Höchstzulässige Abwasserkonzentration. Tabelle der grundlegenden Verunreinigungen.

Heute nimmt die industrielle Produktion in unserem Land zu, was auch zu einer Verschlechterung der Umweltsituation führt, da nicht alle Kläranlagen ordnungsgemäß arbeiten und die MPK der Abwässer häufig die zulässigen Grenzwerte überschreiten.

In diesem Artikel werden die regulatorische Regelung der maximal zulässigen Abwasserkonzentration und deren Optimierungsmöglichkeiten betrachtet.

Normative Regulierung der MPC von schädlichen Verunreinigungen im Abwasser

In jeder Stadt, jeder Stadt oder jeder anderen Siedlung ist eines der wichtigsten Systeme zur Gewährleistung einer normalen Lebenserhaltung ein System zur Entsorgung und Reinigung von Industrie- und Haushaltsabwässern.

Artikel 18 des Bundesgesetzes Nr. 52, ergreifen Maßnahmen in Bezug auf das Verbot, die Aussetzung oder die Einschränkung der Tätigkeit von Gewässern, die eine Bedrohung für die Gesundheit der Bevölkerung und die ökologische Situation darstellen, sind verpflichtet:

  • Organe der Exekutivgewalt;
  • Gremien der lokalen Selbstverwaltung von RF-Subjekten;
  • juristische Personen (Unternehmen, Organisationen usw.);
  • einzelne Unternehmer.

Das Dokument, das die wichtigsten Anforderungen, die Abwasser erfüllen müssen - SanPiN 2.1.5.980-00 "Hygienische Anforderungen für den Schutz von Oberflächengewässern."

Am häufigsten in dem Prozess der Produktionskontrolle Datenanforderungen gelten Wassernutzer in den Teichen in der Freisetzung von Abwasser beschäftigt zu leiten und die Verantwortung für die Nichteinhaltung und Nichteinhaltung Norm Abfälle liegt bei den Einrichtungen Wassermanagementsystem nehmen wie ein kommunales Abwassernetz.

Wie aus 3.2 des gleichen SanPin -. Abwasser die Objekte als Trinkwasser oder Freizeit und Haushalt Eingabe verunreinigt sind, wenn die Eigenschaften und verschiedene Parameter des Wassers in diesem Reservoir für die schlechteren durch die Aktivitäten des Unternehmens geändert Die Erzeugung von Abwasser und MPC von schädlichen Verunreinigungen in ihnen übersteigt die Norm, wodurch das Reservoir für die weitere Verwendung als Wasserquelle ungeeignet werden kann.

Emission von kontaminiertem Abwasser

Darüber hinaus besteht in einer Anzahl von Reservoiren eine erhöhte epidemiologische Gefahr aufgrund eines Überschusses der MPC von mikrobiellen Verunreinigungen, die Helminthen freisetzen.

In einer solchen Situation, in der Einleitung von Abwasser Reservoir beschäftigt Unternehmen, sind erforderlich, um die Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen zu machen Wasserressourcen, wie zum Beispiel die Installation von Kläranlagen zur Abwasserdesinfektion, die Verbesserung der Abwasserbehandlung eingesetzt, die erhöht die Effizienz seiner Arbeit zu schützen, usw.

Zugleich Produktion Kontrolle über die Einhaltung der maximal zulässigen Konzentration von Schadstoffen im Abwasser sollte nicht nur die direkte Wassernutzerkräfte durchgeführt werden, sondern auch Benutzer von Kanalnetzen Daten Kräfte und Abwasserbehandlung sollten zwingende Entsorgung des anfallende Schlamm begleitet Reinigung ihnen.

Für das Wartungspersonal des Personals müssen alle hygienischen Sicherheitsanforderungen eingehalten werden.

Neben der direkten Behandlung von Abwasser können Kläranlagen auch verschiedene Ölprodukte, Fette usw. freisetzen, die bei der Zersetzung der Atmosphäre entstehen. chemische Substanzen und Gase, von denen Ammoniak und Schwefelwasserstoff die schädlichsten sind.

Darüber hinaus können gesundheitsschädliche Gase aus Behältern und anderen Behältern, aus denen die Kläranlage besteht, aus einem feuchten Schlamm sowie bei der Reinigung von Pumpen- oder Entwässerungsstationen und Entwässerungssystemen freigesetzt werden.

Um solche Emissionen Absatz 7.1.13 neue Ausgabe zu vermeiden, erfordert SanPin Unternehmen Hygieneschutzzone (SPZ) zu organisieren, sowie mit dem erforderlichen Abstand zwischen den Systemen zu erfüllen, das Abwasser behandelt produzieren und Wohngebäuden und Einrichtungen.

Die Nichteinhaltung der hygienischen Anforderungen für die Lagerung und Entsorgung von Rohschlamm, der in Kläranlagen entsteht, kann auch zu einem gefährlichen Übermaß an MPC von Schadstoffen und Schadstoffen in Abwässern in den Boden und in Gewässer führen.

Darüber hinaus scheint sich ein Niederschlag in Strukturen wie biologische Filter, Fallen Fett in Lebensmittelfabriken, Kanalisationen infektiösen medizinischen Einrichtungen Zweige, etc., können zu einer Infektion der Darm helminthic Infektionen und Personal führen die Datenaufbereitungsanlagen dienen.

Schädliches Abwasser entlädt mit Phosphatgehalt

Die Produktionskontrolle von MPC von epidemischen gefährlichen Stoffen in Abwasser wird in ähnlichen Situationen auf der Grundlage von solchen normativen Dokumenten wie SanPiN 3.2.1333-03 und MU 3.2.1022-01, sowie MU 2.1.5.800-99 durchgeführt.

Die Kontrolle über die MPC des Abwassers nach der Reinigung, die Effizienz der Reinigung, sowie die Zusammensetzung des Rohsediments und die Qualität der atmosphärischen Luft erfolgt in strikter Übereinstimmung mit den Zeitplänen, individuell im Einklang mit Rospotrebnadzor.

Diese Pläne müssen berücksichtigen, die Technologie funktioniert das Unternehmen und seine Behandlungsanlagen (beispielsweise gibt an, von Abwasser Phosphate) sowie die Ergebnisse der Analyse von Abwasser und das Reservoir, die in ihrem Reset durch mehr als MACs in ihnen schädliche Verunreinigungen getragen wird.

Die Einleitung, Nutzung und Reinigung von Radionuklid-Abwässern erfolgt auf der Grundlage der aktuellen Strahlenschutznormen. Obligatorisch ist auch die Übereinstimmung der MPCs, die in das Kanalisationsnetz der Regeln für die Aufnahme von Industrieabwässern in der zentralen Kanalisation Nr. 127 vom 20.01.84 eingeführt wurden.

Die Qualität des Oberflächenabflusses in die Kanalisation wird in Anhang 1 zu SanPiN 2.1.5.980-00 und GN 2.1.5.2280-07 geregelt.

Klassifizierung von MPC

Die Standards für die maximal zulässige Konzentrationen verschiedener Chemikalien, zur Kontamination von Abwasser führen, aufgeteilt in hygienische und ökologischen Anforderungen, je nach Wasserverbraucher, für die Qualität der natürlichen Gewässer, sowie Wasserverbrauch Zwecke.

Zu den hygienischen MPC gehören solche Konzentrationen von Schadstoffen, deren maximaler Wert für lange Zeit nicht direkt oder indirekt vom Gesundheitszustand des Menschen bedroht ist, und es gibt keine Verschlechterung der hygienischen Bedingungen der Wassernutzung.

Hygienestandards regeln die maximal zulässige Konzentration toxischer Stoffe in Gewässern zu Trinkzwecken, zu wirtschaftlichen und kulturellen Zwecken sowie zur Nutzung von Erholungswasser.

Wichtig: Die MPCs sind nicht für die gesamte Fläche von Gewässern geregelt, sondern nur für den Wassernutzungsort, der den Orten am nächsten liegt, an denen Abwasser abgeleitet wird.

Die Wassernutzung wird normalerweise nach der Art und Weise klassifiziert, in der die Wasserquelle in zwei Kategorien verwendet wird:

  1. Nutzung der Wasserversorgungsanlage als Trinkwasserquelle für Trink- und Haushaltszwecke sowie zur Wasserversorgung von Unternehmen der Trinkindustrie.
  2. Betrieb eines Gewässers in den kulturellen und alltäglichen Bedürfnissen der Bevölkerung, Erholung und Sport.

Als Beispiel nennen wir eine Tabelle, die die maximal zulässige Konzentration von Schwermetallen im Abwasser in einigen Städten Russlands und im Ausland zeigt.


Anforderungen für höchstzulässige Konzentrationen von Schwermetallen in industriellen Abwässern, die im Ausland und in russischen Städten verwendet werden

Aus der Tabelle können wir schließen, dass die Anforderungen an die Qualität der Abwässer in unserem Land stark übertrieben sind.

In den USA und Europa sind die Anforderungen um ein Vielfaches niedriger, was die Reinigung des Rheins und der großen amerikanischen Seen nicht verhindert hat.

Zur gleichen Zeit, in Russland, selbst mit so hohen Anforderungen, gibt es keine Verbesserung der Umweltsituation.

Fischerei MPC

Negative Auswirkungen von kontaminiertem Abwasser auf Fische

Reservoirs werden häufig als Basis für die Organisation von Fischzucht und Fischerei genutzt.

Im Zusammenhang mit der Entstehung von immer mehr Quellen der Verschmutzung der aquatischen Umwelt wurde daher ein System von MPCs für ökologische Fischerei eingeführt.

Die Wassernutzung der Fischerei ist in zwei Arten unterteilt:

  1. Die Verwendung eines Wasserkörpers als Grundlage für die Reproduktion und Konservierung verschiedener wertvoller Fischarten, die hypersensitiv gegenüber Sauerstoff sind.
  2. Die Verwendung eines Reservoirs für die Extraktion von Fischen und verschiedenen Wasserpflanzen und Tieren im industriellen Maßstab.

Gleichzeitig ist der Standard, der bei der Nutzung des Reservoirs zusätzlich zur Wasserversorgung der Bevölkerung für die Zwecke der Fischerei verwendet wird, am strengsten.

Wasserobjekt kann mit der Auflösung des Ministerrates der UdSSR 1045 № 15/09/1958, nach dem all Reservoir zusammen mit zufälligem Wasser zu dieser Kategorie organamiGoskomrybolovstva nach zugeordnet werden, der Produktion von Fischen und Wasserpflanzen und Tieren im kommerziellen Maßstab organisiert werden kann, oder Die Reproduktion wertvoller kommerzieller Fischbestände sollte den Gewässern der Fischerei zugerechnet werden.

Diese Definition erlaubt es, alle Oberflächenwasserkörper in Russland als Fischerei zu behandeln, da wertvolle, sauerstoffempfindliche Fischarten entweder gezüchtet und konserviert oder extrahiert werden können.

Daher sollte die Kontrolle der MPC aller Oberflächengewässer unter Berücksichtigung der höchstzulässigen Konzentrationen für Fischereiwasserkörper (MPC RH) erfolgen.

Es ist auch anzumerken, dass die Abwassereinleitungen in den meisten Fällen im Siedlungsgebiet durchgeführt werden.

Folglich werden gemäß den Normen und Regeln für den Schutz von Oberflächengewässern die Standards für die Begrenzung der Verunreinigung von Wassernutzungsgegenständen auf das abgeleitete Abwasser angewendet, ohne deren Verdünnung im Wasser dieses Reservoirs und seine Fähigkeit zur Assimilation zu berücksichtigen.

In der Tat unterliegen alle Einleitungen in Gewässer den Regeln und Anforderungen des Fischereiausschusses.

Darüber hinaus sind diese Anforderungen nicht nur für städtische Abwässer, sondern auch für Abwässer, die aus dem Abwassersystem von Unternehmen in das städtische Abwassernetz gelangen, wirksam.

Daher dauert es nicht die Tatsache berücksichtigt, dass die industriellen Abwässer die Stadt verdünnt werden, und im Fall eines ineffizienten Betriebes von Kläranlagen der Stadt, in der Gesellschaft von Industrie sind verpflichtet, solche maximal zulässige Konzentration des Abwassers zur Verfügung zu stellen, die ein beliebiges typisches System von Behandlungseinrichtungen zu erreichen, nicht in der Lage ist.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass die russische Regierung verschiedene Umweltprogramme entwickelt und verabschiedet hat, die darauf abzielen, von Industrieabwässern und Haushaltsabwässern betroffene natürliche Rückhaltebecken wiederherzustellen und zu sanieren.

Aber der Kampf gegen dieses Problem sollte nicht nur Staat, sondern auch Unternehmen, die Abwasser entsorgen. Nur durch gemeinsame Maßnahmen zur qualitativen Reinigung und ordnungsgemäßen Kontrolle der Abwasserqualität werden die vorhandenen Wasserressourcen des Landes in der richtigen Form erhalten.

Schadstoffe im Abwasser

Gemäß der Voraussetzung der Kunst. 27 des Bundesgesetzes vom 07.12.2011, № 416-FZ „über die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung“, um auf der Umwelt für Objekte Abonnenten Organisation in sanitären Einrichtungen, Kategorien engagierten negative Auswirkungen zu vermeiden, die durch Dekret der Regierung vom 2013.03.18 № 230 definiert ist, festgelegten Standards für zulässige Einleitungen von Schadstoffen und anderen Stoffen und Mikroorganismen (im Folgenden: - Normen zulässigen Einleitungen Abonnenten) und Grenzwerte für Einleitungen von Schadstoffen und anderen Stoffen und Mikroorganismen.

Berechnung der zulässigen Ausstoßnormen für Schadstoffe ist in Übereinstimmung mit der Methodik für die Entwicklung von Standards für die zulässigen Ableitungen von Stoffen und Mikroorganismen in den Gewässer für Wassernutzer, genehmigt im Auftrag des Ministeriums für Naturressourcen Russlands vom 17.12.2007 № 333 durchgeführt.

Die Informationen, die für die Berechnung der MwSt.-Abonnenten erforderlich sind, die von der Organisation zur Verfügung gestellt werden, die die Wasserentsorgung durchführt:

Normen für zulässige Ableitungen von Stoffen und Mikroorganismen im Fluss. Die Ryazan (MwSt) für das städtische Einheitsunternehmen UVKH wurde von der Wasserabteilung der Werchne-Volzhsky BVU für die Region Nischni Nowgorod vom 2. Juli 2014 Nr. 12-10 / 1370 für die Dauer von 5 Jahren genehmigt.

Der jährliche Verbrauch von Abwasser (Q), der in die Behandlungsanlagen des städtischen Einheitsunternehmens "UVKH" gelangt, das für die Berechnung der Mehrwertsteuer erforderlich ist, beträgt 2 355,3 Tausend Kubikmeter. m, einschließlich:

- jährlicher Abwasserverbrauch von nicht wohnungsgebundenen Abonnenten, (Q pr) - 1.436,7 Tausend Kubikmeter. m;
- jährlicher Verbrauch von Abwasser aus den Objekten des Wohnungsbestandes, (Q Ö) - 918,6 tausend Kubikmeter. m.



Nächster Artikel
So schrauben Sie das Waschbecken im Badezimmer ab