Das Arbeitsprinzip von Kläranlagen. Arten von Behandlungseinrichtungen


Für die rationelle Entsorgung von Abwasser, Haus- und Regenwasser sind Abwasserbehandlungsanlagen erforderlich. Wenn diese Strukturen nicht richtig funktionieren, kann die Umwelt stark beschädigt werden. Aus diesem Grund wird die Arbeit von Abwassersystemen auf gesetzgeberischer Ebene geregelt und kontrolliert.

Das Prinzip der Kanalstruktur

Das Abwassersystem kann eine Vielzahl von Vorrichtungen umfassen. Aber trotzdem wird die Abfallreinigung nach einem bestimmten Algorithmus durchgeführt.

Die erste Stufe

In der ersten Stufe wird Abwasser mechanisch behandelt. Die Verzögerung großer Verunreinigungen, die mineralischen und organischen Ursprungs sind, wird durch Gitter und Siebe erzeugt. Mit Hilfe des Schleifens wird die Filtration von kleineren Partikeln durchgeführt - gebrochenes Glas, Sand und Schlacke. Die Membranvorrichtung wird gründlicher gereinigt. Suspendierte Feststoffe werden im Settler getrennt. Mineralische Verunreinigungen werden so entfernt.

Die zweite Stufe

In der nächsten Stufe werden biologische Mittel zur Reinigung verwendet. Organische Verbindungen zersetzen sich unter dem Einfluss hochaktiver Bakterien. Die Flüssigkeit wird durch einen Biofilter geleitet. Als Folge werden schluffige und gasförmige Verbindungen gebildet.

Die dritte Stufe

In der letzten Stufe der Desinfektion von Abwasser werden zusätzliche chemische Verbindungen verwendet. Die resultierende Flüssigkeit kann bereits für technische Zwecke verwendet werden.

Arten von Abwassersystemen

Abwasserbehandlungsanlagen werden vor Baubeginn geplant. Es ist wichtig, die richtige Abwasserstruktur zu wählen, die in der Lage ist, die gestellten Aufgaben für die Abfallentsorgung zu lösen und eine ausreichende Produktivität zu haben. Heute kann die Abwasserbehandlung mit folgenden Geräten durchgeführt werden:

  • lokale Kläranlagen;
  • individuelle autonome Strukturen;
  • Blocksysteme und Module.

Lokale Reinigungssysteme

Lokale Kläranlagen sind solche Strukturen, die dazu beitragen, Abfälle in verschiedenen Größen zu reinigen und zu sammeln. Sie können einen Haushalt oder einen industriellen Zweck haben und sind die Grundlage eines autonomen Abwassersystems.

In klassischen Kläranlagen nimmt die Fließgeschwindigkeit der Abwässer ab, wenn sie sich von der Entnahmestelle entfernen. Das allmähliche Absetzen der festen Partikel erfolgt am Boden. Die Entfernung anderer Abwässer erfolgt durch Nachbehandlungssysteme. Für klassische Kläranlagen werden großflächige Lagerstätten benötigt, in denen der Müll geschützt ist. Eine solche Anforderung ist in einzelnen Gebäuden schwer umzusetzen.

Mit Hilfe von lokalen Behandlungssystemen wird Abwasser gesammelt und in Privathäusern oder kleinen Siedlungen, in denen es kein zentrales Abwassersystem gibt, behandelt. Betrachten Sie die häufigsten lokalen Konstruktionen.

Anwendung von Klärgruben

Um ein autonomes Kanalsystem in Vorstadthäusern anzuordnen, werden häufig septische Tanks verwendet. Normalerweise sehen sie wie Plastikbehälter aus. Der Kunststoff hat die notwendigen Leistungsmerkmale:

  • es wiegt wenig - die Tanks sind leicht zu transportieren und zu montieren;
  • das Material widersteht dem Einfluss einer aggressiven Umgebung;
  • rostet nicht;
  • hat ausreichende Stärke.

Jeder Tank enthält eine unterschiedliche Anzahl von Abschnitten, die bestimmte Funktionen ausführen. Einige dienen als Sedimentationsbecken, in anderen wird das Abwasser mit biologisch aktiven Mikroorganismen behandelt. Wieder andere werden zum Filtern verwendet.

Klärgruben werden im Bau von privaten Kläranlagen häufig verwendet. Sie sind bequem zu bedienen. Sie haben eine lange Lebensdauer. Das Abwassersystem kann vollständig in sich geschlossen sein. Um das Niveau der Abwasserbehandlung zu erhöhen, ist die Struktur mit zusätzlichen Elementen ausgestattet - Felder, die Filtration und Belüftung durchführen.

Aerotanks

Diese Reinigungsgeräte sind ein integraler Bestandteil von großen Abwasseranlagen, die Abwässer von Industrieanlagen verarbeiten. Sie sehen aus wie riesige Panzer. Wasser und Belebtschlamm werden in den Tanks gemischt. Sauerstoff wird verwendet, um die Reaktion zu beschleunigen. Manchmal werden Aerotanks beim Bau von autonomen Abwassersystemen in einem Privathaus verwendet. In diesem Fall haben sie ein kleines Volumen. Normalerweise sind sie in septischen Tanks montiert. Die Zusammensetzung der Belüftungstanks kann spezielle Auffänger enthalten. Sie entfernen Fett und Ölprodukte aus den Abflüssen.

Verwendung von biologischen Filtern

Bei der Installation von Abwassersystemen kommen auch biologische Filter zum Einsatz. Meistens werden sie als eingebettete Strukturen verwendet. Biofilter sind Teil der lokalen Behandlungseinrichtungen. Bei diesen Geräten wird die Abwasserbehandlung mit Hilfe spezieller Bakterien durchgeführt. Mikroorganismen tragen zur beschleunigten Zersetzung von Verunreinigungen bei. Am Ausgang wird eine Flüssigkeit gebildet, die der Umgebung nicht schadet und in den Boden eindringen kann.

Stur Abwassersysteme

In lokalen Kläranlagen werden schädliche Verunreinigungen, anorganische und organische Abfälle aus dem Abwasser entfernt. In Zukunft wird die gereinigte Flüssigkeit zur Bewässerung der Felder verwendet. Aber um Schmelzwasser und Regenwasser zu sammeln, zu transportieren und zu reinigen, werden auch Kläranlagen genutzt. Die üblichen Kanalisationsstrukturen bewältigen diese Aufgabe nicht.

Die Kläranlagen müssen die Sicherheit des Fundaments, der Straßenoberfläche und der Rasenflächen um die Hauptstruktur gewährleisten.

Dazu gehören Rohre, Regenrinnen und Regenwasserbehälter. Durch sie wird überschüssiges Wasser in das gemeinsame Reservoir transportiert.

Das System befindet sich unter dem Gefrierpunkt des Bodens. Das Design enthält Filter zum Verzögern von Sand und anderen kleinen Partikeln. Die gereinigte Flüssigkeit muss in den Kollektor gelangen.

Die Verdünnung des Regenwassers erfolgt mit Hilfe zusätzlicher Geräte: einer Sorptionseinheit und einem Filter zur Entfernung von Ölprodukten. In der letzten Phase fällt gereinigtes Wasser in Gewässer oder wird zur Bewässerung des Gartens verwendet. Es sollte beachtet werden, dass es in diesem Abwassersystem notwendig ist, die Filterelemente periodisch zu ersetzen.

Autonome Kanalisation

Die Einrichtung autonomer Abwassersysteme ist der Gestaltung lokaler Kläranlagen sehr ähnlich. Aber sie haben auch ihre eigenen Besonderheiten. Diese Klasse von Abwassersystemen umfasst Klärgruben und Behälter zur Sammlung von Abwasser, in denen in der Anfangsphase Abwasser gesammelt wird und dann ihre Filtration durchgeführt wird.

Anwendung von Block- und Modulstrukturen

Block- und modulare Abwasseranlagen führen eine Tiefenreinigung der Abwässer durch. Sie werden häufiger in Industrie- und Fertigungsbereichen eingesetzt. Mit Hilfe solcher Geräte werden folgende Aufgaben gelöst:

  • ein hohes Niveau der Abwasserbehandlung wird zur Verfügung gestellt;
  • der Schlammgehalt in der gereinigten Flüssigkeit nimmt ab;
  • die Umwelt ist vor Schadstoffen geschützt;
  • die Möglichkeit der Wiederverwendung von Wasser ist vorgesehen.

Solche Systeme haben eine erhöhte Leistung. Sie können verwendet werden, um ganze Bereiche zu versorgen. In großen Temperaturbereichen verwendet.

Einen Abwasserkanal wählen

Um das richtige Reinigungssystem zu wählen, müssen eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden:

  • Gesamtvolumen der täglichen Flüssigkeitsaufnahme;
  • die bevorzugte Art der Abwasserstruktur;
  • Art der Nutzung der Abwasserkanalstruktur;
  • die Position des Objekts.

Die Bedienung einiger Geräte kann offline erfolgen. Für das Funktionieren anderer sind Elektrizität oder andere Energieformen erforderlich. Bestimmte Systeme können nicht für die entsorgung nahe des Grundwassers verwendet werden.

Bei der Installation eines Behandlungssystems sollten die geltenden Hygienestandards eingehalten werden. Wenn Abfallentsorgungsmaschinen für die Entsorgung von Abfällen verwendet werden sollen, muss die Möglichkeit eines freien Zugangs zur Abfalllagerstätte vorgesehen werden.

Merkmale der Designarbeit

Bei der Planung von Abwasseranlagen sollten verschiedene Situationen in Betracht gezogen werden, die sich auf die Leistung des Systems auswirken können. Es ist auch notwendig, den bestehenden Rechtsrahmen zu berücksichtigen.

Seine Basis sind Sicherheitsfunktionen zum Schutz der natürlichen Umwelt. Das Reinigungssystem muss sich in einem sanitär geschützten Bereich befinden. Im Entwurfsprozess sollten Sie die folgenden Indikatoren beachten:

  • Abmessungen und Volumen der Kanalisation;
  • die optimale Form des Gerätes;
  • Standort des Grundwassers;
  • Grad der Bodenfrostung;
  • Systemleistung;
  • die verwendete Reinigungsmethode;
  • Optimierung der Kanalinstallation.

Um Konflikte mit den Genehmigungsbehörden zu vermeiden, müssen vor dem Bau der Kanalisation einige Dokumente erstellt werden:

  • Vereinbarung über das Recht auf Eigentum oder Pacht auf ein Grundstück;
  • Schema des Ortes des Ortes, an dem die Reinigungsanlage geplant werden soll;
  • Einhaltung der bestehenden Hygienevorschriften;
  • technische Bedingungen für die Nutzung von Wasserressourcen;
  • Daten über die Menge des verbrauchten und recycelten Wassers;
  • das allgemeine Schema des Projekts;
  • Beschreibung des Systems der Filtration und Abwasserentsorgung.

Die Sanktion der Hygienischen und Epidemiologischen Station muss vorhanden sein. Es sollte daran erinnert werden, dass, wenn die sanitären Normen des Standortes des Objekts verletzt werden, der Besitzer zur administrativen Verantwortung gebracht werden kann.



Nächster Artikel
Wie man mit den eigenen Händen den richtigen Schornstein für den Ofen herstellt: Schritt für Schritt Anleitung