Installation von Wasserversorgung Polyethylenrohre zu Hause


Im Betrieb werden zunehmend Polyethylenrohre für die Installation von Wasser-, Abwasser- und Bodenkommunikationen verwendet. Sie haben eine Reihe von Vorteilen: HDPE-Rohre sind sehr einfach zu bedienen und haben auch geringe Kosten und Haltbarkeit. Um sie in einer Wohnung zu installieren, ist es nicht notwendig, die Dienste eines Masters zu nutzen. Es ist auch möglich, Polyethylenrohre mit eigenen Händen zu installieren.

Polyethylenrohre werden für die Installation von Wasserversorgungssystemen verwendet

Rohre aus Polyethylen. Hauptmerkmale

Bevor Sie mit den Reparaturarbeiten beginnen, müssen Sie sich für den Rohrtyp entscheiden. Die Ausrichtung folgt dem Zweck der Pipeline. Es gibt zwei Arten von Polyethylenrohren:

  1. Polyethylenrohre mit hohem Druck (PVD). Je höher der Druck ist, bei dem Polyethylen erzeugt wird, desto geringer ist die Dichte des Materials. LDPE-Rohre sollten nicht für die Installation von Druckwasserleitungen gewählt werden.
  2. Niederdruckrohrleitungen aus Polyethylen (HDPE). Diese Sorte eignet sich dagegen hervorragend für die Druckkommunikation. Es wird häufig sogar für die Installation von Hauptleitungen verwendet.

HDPE-Rohre haben eine ähnliche Festigkeit wie Metallstrukturen, aber Polyethylen ist völlig frei von Korrosion und Chemikalien. Es sei daran erinnert, dass Niederdruck-Polyethylenrohre ihre Dichte bei Temperaturen über 80 ° C verlieren. Dies macht sie für die Leitung einer Heißwasserleitung ungeeignet.

Rohre aus Polyethylen können nicht korrodiert werden und dienen lange Zeit

Vielzahl von Fittings für Polyethylenrohre

Für den stabilen Betrieb der Rohrleitung aus Polyethylen ist es wichtig, die richtigen Verbindungsteile - Fittings auszuwählen. Es gibt verschiedene Arten von Beschlägen, die sich in ihrer Montage unterscheiden:

  • elektrische Schweißfittings. Das Design dieser Armaturen beinhaltet ein spezielles Heizelement. Dies gewährleistet das Schmelzen von Polyethylen beim Elektroschweißen, was zu einer ausreichend dichten homogenen Verbindung der Rohre führt;
  • Klemmverschraubungen. Diese Formstücke können zum Verbinden von Rohren mit einem Durchmesser von 16 mm bis 100 mm verwendet werden. Crimp-Fittings werden komplett ausgerüstet und einbaufertig verkauft, so dass sie für unerfahrene Meister ideal sind;
  • Stoßfusion Armaturen. Bei dieser Art der Installation werden Zapfenfittings verwendet, die nicht mit einer Elektrospiralheizung ausgestattet sind. Schmelzen bis der viskose Zustand nur dem äußeren Ende des Rohres ausgesetzt ist, tritt die Verbindung unter dem Einfluß von Druck auf.

Wenn eine Stahlwasserleitung oder Regelventile und HDPE-Rohre angeschlossen werden müssen, erfolgt die Installation mit Flanschen.

Flanschverbindung von Polyethylenrohren - eine der arbeitsintensivsten

Ein Gelenk dieser Art hat zwei Hauptteile: einen Stahlflansch und eine Polyethylenhülse unter dem Flansch.

Nützlicher Hinweis! Für den Einbau von Polyethylenrohren unterschiedlichen Durchmessers werden Reduzierstücke (Adapter) verwendet. Sie sind auch unersetzbar, wenn die Pipeline mit Zählern und Wasserverteilungseinrichtungen verbunden wird.

Zusätzlich zu den grundlegenden Verbindungsarmaturen werden auch andere Designs verwendet: T-Stücke, Splitter. Die Notwendigkeit, solche Arten von Fittings zu kaufen, wird durch einen individuellen Plan für die zukünftige Pipeline bestimmt. Stellen Sie vor Beginn der Arbeit sicher, dass mehr Anschlüsse verfügbar sind als im Plan angegeben. Für eine bessere Docking-Qualität wird empfohlen, Fittings der gleichen Marke wie HDPE-Rohre zu kaufen.

Methoden der Installation von Polyethylenrohren

  • nicht demontiert, ohne die Möglichkeit einer erneuten Montage. Schweißverbindungen (mit Elektroschweissfittings) sind impliziert;
  • Zusammenklappbar, mit der Möglichkeit der weiteren Anpassung der Verbindung. Für Installationsarbeiten dieser Art werden Stahlflansche verwendet. Kompressionsfittings stellen auch eine zusammenklappbare Verbindung bereit.

Die Installationsmethoden können in einer Kommunikation kombiniert werden. In Sanitärbereichen, die eine spezielle Verstärkung erfordern, können nicht getrennte Anschlüsse verwendet werden. Um eine nicht getrennte Verbindung zu reparieren, die zum Beispiel durch Diffusionsschweißen erhalten wird, ist es notwendig, den Lötkolben erneut anzubringen, um die Dichtheit wiederherzustellen.

Klemmverschraubung ist eine lösbare Verbindungsmöglichkeit

Die Installation der Pipeline zu Hause erfolgt in den meisten Fällen auf verschiedene Arten.

Installation von Kompressorarmaturen. Für den Einbau einer Wasserleitung mit einer Klemmverschraubung ist die Verfügbarkeit spezieller Sanitärwerkzeuge nicht erforderlich. Eine starke Verbindung wird sogar mit einem einfachen Schraubenschlüssel erhalten. Ein Ende wird auf die aus dem Fitting entfernte Mutter gelegt (eine Fase mit einem scharfen Messer beträgt 45 ° auf dem Rohr). Um das Einführen des Rohrendes in die Armatur zu erleichtern, kann es mit einem Baufett oder Seifenschaum geschmiert werden. Nachdem die Rohre in der Armatur auf die gewünschte Länge gelegt wurden, wird die Überwurfmutter festgezogen. Dies kann manuell, mit körperlicher Anstrengung und mit einem Schraubenschlüssel erfolgen. Bei Verwendung eines Schraubenschlüssels ist es wichtig, die Mutter nicht festzuziehen, da dies die Dichtheit der Verbindung beeinträchtigen kann.

Schweißen. Das Fügen von Rohren durch Einschweißen in die Fuge erfolgt in mehreren Stufen. Die erste Stufe ist das Schmelzen der beiden Enden des Rohres. Als nächstes kommt der Heizzyklus, während dem das Material der geschweißten Teile die notwendige Wärme von dem Heizelement erhält. Druck sollte in diesem Stadium nicht ausgeübt werden. Danach wird das Heizelement aus dem Schweißbereich entfernt und die Kontaktflächen werden so schnell verbunden, dass das Material keine Zeit zum Erstarren hat. Das Schweißen ist auch sehr schnell und unter Druck. Der Schmelzpunkt von HDPE beträgt 270 ° C. Richtig durchgeführte Schweißprozedur ergibt eine homogene Verbindung (80-90% Festigkeit des Monolithen). Die Verbindung fällt nach vollständiger Abkühlung aus. Die Kühlung sollte unter natürlichen Bedingungen erfolgen, um die Verbindung zu kühlen, wird dringend empfohlen.

Nützlicher Hinweis! Es ist am besten, jede Art von Installation von HDPE-Rohren unter Bedingungen durchzuführen, bei denen die Temperatur der Umgebungsluft nicht niedriger als + 5С ist. Bei niedrigerer Temperatur verliert Polyethylen seine plastischen Eigenschaften, was zu einer schlechten Verbindung der Elemente führt.

Arbeiten mit solchen Rohren im Freien in der kalten Jahreszeit ist besser auf die Erwärmung zu verschieben.

Das Stoßschweißen erfolgt mit einem mechanischen oder hydraulischen Aggregat

HDPE-Rohre: Installationsmerkmale

Ein besonderes Augenmerk wird auf den Schutz der Pipeline vor Beginn der Installationsarbeiten gelegt. Polyethylen-Wasserleitung ist besser unter einem Betonsockel zu verlegen (ein Zementestrich ist auch geeignet). Beton erfüllt die Schutzfunktion ausgezeichnet, schützt das Polyethylen vor Unterkühlung und Überhitzung und wirkt sich negativ auf die Integrität der Materialstruktur aus.

Nach Durchführung der notwendigen Messungen ist es möglich, das Rohr in Segmente der erforderlichen Länge zu teilen. Das Rohrschneiderwerkzeug ermöglicht das Schneiden des Rohres so reibungslos wie möglich. Bei Verwendung anderer Werkzeuge können sich auf der Scherung des Rohres Scherbolzen bilden, die sorgfältig mit Sandpapier abgeschliffen werden müssen. Der Einfachheit halber zeigen die Markierungen auf dem Rohr die Tiefe der Passung an. Wenn im Planschema Rohrbögen vorhanden sind, wird empfohlen, einen Rohrbieger zu verwenden.

Bei der Installation einer Kaltwasserversorgung ist es ratsam, auf die Isolierung des Rohres zu achten. Andernfalls bildet sich auf dem Rohr Kondenswasser, das häufig Schimmelpilze im Raum verursacht.

Wichtig! Der Abstand des HDPE-Rohres von der Wand darf nicht weniger als 2 cm betragen.

Die Installation von HDPE-Rohren erfordert keine besonderen technischen Fähigkeiten, kann jedoch nur durchgeführt werden, wenn die oben beschriebenen Regeln eingehalten werden. Es ist nicht notwendig, die Arbeit selbst zu beginnen, ohne zu wissen, dass zumindest theoretisches Wissen über die Installation vorhanden ist. Es empfiehlt sich, mehrere Testverbindungen herzustellen, um Fehler in der Konstruktion rechtzeitig auszuschließen.

Installation von Polyethylen-Rohren durch die eigenen Hände

In den letzten Jahren gibt es einen stetigen Trend: Die Besitzer von Häusern wechseln alte Eisenrohre zu modernen aus Polyethylen. Diese Bevorzugung kann durch einen einfachen Montageprozess, geringes Gewicht der Strukturen, geringe Kosten, Korrosionsbeständigkeit, glattere Innenwände erklärt werden. Die letzten beiden Merkmale ermöglichen es, die Wasserqualität nicht mit der Zeit zu verlieren und die Lebensdauer der Pipeline selbst zu verlängern.

Zweck

Installation von Polyethylen-Rohren mit eigenen Händen unter der Macht eines Laien. Die Hauptsache ist, den Anweisungen der Hersteller zu folgen. Kaufen Sie ein Rohr, schauen Sie sich sein Aussehen an: Es sollte sauber und gleichmäßig gefärbt sein, ohne das Material zu beschädigen. Mechanische Verformungen oder Kratzer sind unzulässig.

Polyethylenrohre werden verwendet:

  • bei der Installation eines Kaltwasserversorgungssystems;
  • Bau von Kanalisation;
  • in Entwässerung und Entwässerung.

Verwenden Sie keine Polyethylenrohre für heißes Wasser oder im Heizsystem - sie vertragen keine Temperaturen über + 40 ° C. Außerdem ist es unmöglich, solche Rohre in Räumen zu sammeln und zu betreiben, in denen die Temperatur unter + 5 ° C liegt. In der Kälte verliert Polyethylen seine Plastizität und Flexibilität, so dass die Dichtigkeit gestört werden kann.

Installation von Rohren aus Polyethylen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Kunststoffteile in einer Einheit zu verbinden.

Methode Nummer 1. Die Verbindung von unter hohem Druck arbeitenden Kunststoffrohren erfolgt durch Stumpfschweißen. Dies ist die zuverlässigste Methode, geeignet für schwierige Orte und den Kontakt mit korrosiven Medien. Sie können nur Produkte eines Herstellers zusammenschweißen, da jede eine eigene Fertigungstechnologie hat. Rohre verschiedener Marken werden wahrscheinlich eine schwache Naht bilden, die mit der Zeit zu einem Bruch oder einer Verformung führen wird.

Methode Nummer 2. Montage mit Gewindefittings. Für eine bessere Abdichtung verwenden Sie einen Aufwickler aus Teflon oder anderen Dichtungen. Wenn Sie das Kunststoffgehäuse am Metall befestigen müssen, sollten Sie den Adapter oder den Kombinationsbeschlag nehmen.

Methode Nummer 3. Die Montage von Polyethylenrohren mit Leim oder Kaltverschweißung. Entgegen der etablierten Meinung kann eine solche Verbindung stärker sein als die Pipeline selbst.

Stellen Sie zuerst sicher, dass die zu installierenden Rohre füreinander geeignet sind. Das Ende ist verpflichtet, leicht zwei Drittel der Verbindungsmanschette zu betreten und sich dann schwer zu bewegen. Die Kanten müssen mit Schleifpapier behandelt werden, damit sie rau werden und mit Lösungsmittel Methylenchlorid zum Entfetten abwischen.

Der Klebstoff wird mit einem Tupfer in dünner Schicht und am Ende des eingeführten Rohrs und in der Manschette aufgetragen. Die Rohre sind bis zum Anschlag reduziert und drehen sich leicht. Der gesamte Verbindungsprozess sollte nicht länger als eine Minute dauern. Trockenzeit - 1 Stunde, bei hoher Luftfeuchtigkeit - 2 Stunden.

Verbindungsrohre aus Polyethylen

Außerdem müssen Sie während der Installation bestimmte Regeln beachten:

  1. Manchmal müssen Sie beim Zusammenbau einer Rohrleitung einzelne Abschnitte biegen. Eine Biegung gilt als sicher, wenn der minimale Radius acht Durchmessern des gebogenen Rohrs entspricht.
  2. Manchmal werden Rohre innerhalb der Trennwände verlegt und betoniert. In diesem Fall müssen sie isoliert werden. Bei einer externen Anordnung von Rohren zwischen ihnen und der Wand sollte ein Abstand von mindestens 2 cm eingehalten werden, da durch Kondensation keine Schimmelpilze in den Rissen entstehen können.
  3. Lassen Sie die Rohrleitung nicht durchhängen, dies unterbricht den Betrieb und kann zur Druckentlastung führen. Richtig platzierte Stützen vermeiden Probleme.

Merkmale der Installation von Rohren aus vernetztem Polyethylen

Installation von Rohren aus vernetztem Polyethylen

In Rohrleitungen von Warmwasserversorgungs- oder Heizungssystemen können Produkte aus sogenanntem vernetztem Polyethylen verwendet werden. Dies ist ein Polymer erhöhter Dichte, das einer Bestrahlung mit Elektronen ausgesetzt ist. Unter ihrem Einfluss erzeugen Molekülketten eine einzige dreidimensionale Struktur.

Im Gegensatz zu herkömmlichem Polyethylen ist dieses Material sehr resistent gegen extreme Temperaturen und Druck. In Abwesenheit von mechanischen Belastungen kann es im Bereich von -120 bis + 120 ° C arbeiten.

Rohre werden auf zwei Arten montiert:

  • Klemmverschraubungen;
  • mit Hilfe von Pressfittings für Kunststoffrohre.

Im ersten Fall sind spezielle Werkzeuge nicht erforderlich, wenn sie selbst zusammenbauen. Benötigen nur Gartenscheren für Kunststoff und zwei Schraubenschlüssel.

  1. An einem Ende des Rohrs ist die Quetschmutter mit dem freien Ende verschraubt.
  2. Dann legen sie einen Spaltring an und schieben das Rohr gegen die Armatur an die Armatur der Armatur.
  3. Die Crimpmutter wird mit einem Schraubenschlüssel angezogen.

Pressfittings oder Pressverbindungen gehören zur Kategorie der Einteiligen und es wird ein Presswerkzeug benötigt.

  1. Eine Klemmhülse wird auf das Rohr aufgesetzt.
  2. Setzen Sie die Verlängerung des entsprechenden Durchmessers bis zum Ende in das Rohr ein.
  3. Verringern Sie den Griff des Expanders sanft und fixieren Sie ihn für ein paar Sekunden.
  4. Passen Sie den Anschluss an den Anschlag an.
  5. Drücken Sie die Hülse mit einer manuellen oder hydraulischen Presse.

Sie machen oft Installation von Polyethylen-Rohren und kennen alle Details ihrer Verbindung. Teilen Sie Ihr Wissen mit unseren Lesern und hinterlassen Sie Kommentare zum Artikel.

Video

Wir bieten ein Video über das Schweißen von Polyethylenrohren im Gelenk.

Installation von Polyethylen-Rohren durch die eigenen Hände

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie Polyethylenrohre selbst installieren. Dies spart mehrmals bei der Verlegung der meisten Kommunikationen. Es gibt verschiedene Arten dieser Produkte sowie Möglichkeiten, sie zu installieren. Dieser Artikel wird alle diese Aspekte hervorheben.

Anwendungsgebiet

Polyethylen wird häufig bei der Herstellung verschiedener Produkte verwendet. Es ist ein Polymer, das eine Reihe sehr nützlicher Eigenschaften hat. Zum Beispiel ist es gegen die Auswirkungen der meisten Säuren, Benzin, verschiedene Öle und andere Lösungsmittel immun. Dies bedeutet, dass das Leben eines solchen Materials in einer aggressiven Umgebung sehr lang sein kann. In der Industrie wird dieses Rohmaterial bei der Herstellung von Verpackungen für verschiedene Lebensmittelprodukte verwendet. Das Material hat keine schädlichen Auswirkungen auf den menschlichen Körper, obwohl es ein Produkt der Ölindustrie ist.

Zusätzlich zu all dem oben genannten kann dieses Polymer leicht verarbeitet werden. Um das geplante Produkt daraus zu machen, sind keine speziellen Temperatur- oder Druckbedingungen erforderlich. Daraus ergeben sich leicht Rohre, die für verschiedene Zwecke verwendet werden:

  • Wasserversorgung;
  • Entwässerungssysteme;
  • Gasleitungen;
  • Bewässerungssysteme;
  • Rohrleitungen für den Transport chemisch aggressiver Stoffe in der Industrie;
  • Bewässerungssysteme;
  • zum Transport von Flüssigkeiten mit abrasiven Einschlüssen;
  • Kanalisationssysteme;
  • Systeme zur Senkung des Wasserstandes.

Eine solche breite Verteilung ist auf die einfache Installation und hohe Flexibilität des Endprodukts zurückzuführen.

Arten von Polyethylenrohren

Alle Rohre aus Polyethylen sind durch das Vorzeichen des zu haltenden Drucks unterteilt. Es gibt drei Haupttypen:

  • LDPE. Solche Produkte halten hohem Druck stand. Sie werden an Hochdruckleitungen und -abschnitten eingesetzt. Ihr Durchmesser kann 1 m überschreiten. Relevant für die Organisation der Wasserversorgung von Mikrodistrikten oder sogar Städten.
  • HDPE. Die am häufigsten vorkommenden und häufig vorkommenden Arten. Rohre aus Niederdruckplastik werden für Rohrleitungen verwendet, in diesem Fall haben sie oft einen blauen Streifen entlang ihrer gesamten Länge, oder sie können vollständig in blau gestrichen werden. Für die Verlegung von Gasleitungen wird ein Material mit einem gelben Streifen verwendet.
  • Der dritte Typ besteht aus recycelten Materialien. Typischerweise werden solche Rohre zum Verlegen verschiedener Kommunikationsleitungen verwendet. Produkte dienen als Hülsen, die schädliche Auswirkungen auf das Kabel verhindern.

Die Vorteile solcher Produkte sind:

  • Korrosionsbeständigkeit;
  • hohe Flexibilität und Flexibilität bei der Installation;
  • Einfachheit der Verbindung;
  • hohe mechanische Festigkeit;
  • Unmöglichkeit der Bildung von Ablagerungen und Verstopfung aufgrund der Glätte der Wände;
  • Widerstand gegen Wasserschlag (ein kurzzeitiger Überschuß des zulässigen Druckes ist mehrmals zulässig);
  • gutes Dielektrikum;
  • die Möglichkeit der Montage auf engstem Raum;
  • der Wert des Wasserverlustes ist niedriger als der anderer Materialien;
  • höhere Dichte als Stahl - 8 mal;
  • Schweißverbindungen in der Stärke übersteigen die Stärke der Rohre selbst;
  • relativ geringes Gewicht;
  • 50 Jahre Service ohne Wartung.

Wege der Installation

Mit der Installation kann sogar der Anfänger zurechtkommen, sofern die notwendigen Werkzeuge und Grundkenntnisse vorhanden sind. Alle Arten von Rohrverbindungen dieser Art fallen in zwei Hauptkategorien:

  • Abnehmbar. Für sie wurden spezielle Armaturen entwickelt. Der Aufbau der gesamten Struktur ist mit der Anwesenheit elementarer Werkzeuge möglich, die jeder Host besitzt.
  • Monolithisch. In diesem Fall gibt es zwei Optionen, die Sie anwenden können. Einer von ihnen beinhaltet das Kleben mit einer speziellen Zusammensetzung, die sich nicht negativ auf den Körper auswirkt. Die zweite ist ein Löten. Es hat seine eigene Unterart. Es wird mit Hilfe einer speziellen Vorrichtung durchgeführt, die die Enden erhitzt, wonach ein Andocken stattfindet. Außerdem wurden spezielle Kupplungen entwickelt, in denen Spiralen (die auch Elemente mit eingebetteter Heizung genannt werden) zum Schweißen ausgeführt werden.

Ein praktischer Leitfaden

Die erste Verbindungsmethode, die oben erwähnt wurde, wird oft zu Hause verwendet. Das Werkzeug, das beim Zusammenbau der gesamten Struktur benötigt wird:

  • Scheren für Rohre oder Metallsägen;
  • spezieller Schlüssel mit Kette;
  • Armaturen;
  • Roulette.

Der gesamte Verlegeprozess wird wie folgt sein:

  • Das gesamte Rohr wird in Spulen hergestellt, so dass es bequem ist, es zu platzieren, um die Aufgabe zu vereinfachen. Misst die erforderliche Länge und schneidet die Bucht mit einer Metallsäge oder einer Schere ab.
  • Die Kante, die in das Fitting geht, ist gut ausgeglichen. Es ist notwendig, dies zu tun, so dass es danach keine Verzerrung gibt, und dass der Griff einheitlich ist.
  • Die Fase unter dem Konus wird entfernt, dadurch wird das Passieren des Gummibands erleichtert.
  • Eine Kupplung wird vom Fitting abgeschraubt.
  • Der O-Ring wird entfernt.
  • Zuerst wird die Kupplung und dann der O-Ring auf das Rohr gelegt.
  • Der Ring sollte so eingesetzt werden, dass sein konischer Teil an der Kupplung und der Rand in der Armatur anliegt.
  • Das Rohr wird mit Wasser oder einer Seifenlösung benetzt. Dies wird helfen, es zu beheben.
  • Die Armatur wird bis zum Anschlag auf das Rohr aufgesetzt. Es ist darauf zu achten, dass sich der in ihm enthaltene Dichtgummi nicht in das Loch einwickelt. Wenn dies passiert, ist es notwendig, den Beschlag zu entfernen und alles von Anfang an zu wiederholen.
  • Bevor Sie das Rohr mit Erde füllen, ist es ratsam, es durch Arbeitsdruck zu prüfen.

Für einen Überblick über die Polyethylen-Rohrfittings, siehe unten:

Die Stoßfuge ist etwas komplizierter und erfordert ein spezielles Werkzeug. Das wichtigste ist die Schweißmaschine. Es besteht aus solchen Blöcken:

  • Der Zentralisierer. Eine spezielle Befestigungsklammer, mit der sich zwei Teile deutlich gegenüberliegen lassen. Auch bei diesem Element werden Fixierung und Klemmung durchgeführt, um eine qualitative Schweißnaht zu bilden.
  • Trimmer. Ein kleines Werkzeug mit einem Elektromotor, der zwei Schneidköpfe hat. Sein Zweck ist es, die Kanten so zu bearbeiten, dass sie eine flache Ebene haben.
  • Hydraulikeinheit. Es wurde entwickelt, um zwei Teile des Zentralisierers zu bewegen. Es verfügt über ein Manometer, mit dem der gewünschte Wert in Balken ausgewählt werden kann.
  • Heizung. Dies ist eine Art Lötkolben, der die Kanten zum anschließenden Andocken schmilzt.

Wenn Sie planen, professionell zu installieren, dann ist es sinnvoll, ein solches Gerät zu kaufen, sonst reicht es, es zu mieten. Die Reihenfolge der Aktionen ist wie folgt:

  • Eines der zu verschweißenden Teile muss beweglich sein. Wenn diese Bedingung nicht erfüllt ist, wird der Zentralisierer seine Rolle nicht erfüllen.
  • Mit Hilfe eines Bremssattels wird die Ovalität des Rohres überprüft. Der Durchmesser sollte an jedem Punkt, an dem das Messgerät angebracht wird, gleich sein.
  • Die Übereinstimmung der tatsächlichen Wanddicke des beanspruchten wird überprüft. Das sollte für beide Elemente gleich sein. Wenn sie ungleich sind, wird die Spitze nicht die erforderliche Stärke erreichen.
  • Elemente werden im Zentralisierer installiert. Zwischen ihnen ist es notwendig, einen solchen Abstand zu beachten, dass Sie in der offenen Position die Vorderseite und das Heizelement leicht installieren können.
  • Die Klammer wird paarweise ausgeführt. Die hinteren Schlösser können etwas stärker angezogen werden als die vorderen. Bei letzteren ist es besser, sie nicht zu übertreiben, um die Korrektheit des Kolbenumfangs nicht zu stören.
  • Die Installation von Druck auf die Bewegung. Um dies zu tun, muss zuerst das Ventil abgeschraubt werden, um die Luft zu entlüften. Durch Verdrehen beginnt der Wert, bei dem die Bewegung beginnt.
  • Der Kompressionsdruck für das Löten wird berechnet. Dies geschieht gemäß der Tabelle, die sich normalerweise auf dem Gerät befindet. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie diese Formel verwenden: Der Rohrendbereich wird durch die Gesamtquerschnittsfläche der Zylinder geteilt, indem das Ergebnis mit 0,15 multipliziert und der Druck des Widerstands addiert wird.
  • Die zu verschweißenden Teile werden mit einem feuchten Tuch von Sand und anderen Verschmutzungen gereinigt.
  • Kantenbearbeitung wird ausgeführt. Zu diesem Zweck wird ein Rohrschneider an einem Ende des Rohrs installiert. Es ist eingeschaltet und die beiden Blöcke werden mittels einer Hydraulikeinheit geschaltet. Der Prozess findet statt, bis 3-4 Spulen von festen Chips auf jeder Seite gebildet werden.
  • Der Druck wird gelöst und die Teile bewegen sich auseinander.
  • Das Schneidwerkzeug wird an seine Stelle zurückgezogen.
  • Ein Testdock wird erstellt, um sicherzustellen, dass der Prozess ordnungsgemäß ausgeführt wurde.
  • Die Enden werden wieder gereinigt. Aber diesmal ist es notwendig, Alkohol oder ein spezielles Lösungsmittel zu verwenden.
  • Der Lötkolben schaltet sich ein und heizt auf die erforderliche Temperatur auf.
  • Die Zeit des geplanten Lötens wird am Timer eingestellt. Dies wird normalerweise auch in der Tabelle angezeigt.
  • Der Stich ist zwischen den Rohren installiert.
  • Die Rohre sind mit einem Lötkolben verbunden. Es ist notwendig zu warten, bis sich ein Einstrom von 1 mm Dicke gebildet hat. Danach wird der Druck abgelassen und die Schweißzeit wird erkannt.
  • Nach Ablauf der Schweißzeit wird der Lötkolben entfernt. Es dauert 5 Sekunden, um die Details zusammen zu bringen.
  • Nach dem Andocken muss unter Druck ca. 5 Sekunden gewartet werden, danach wird er zurückgesetzt und der Timer beginnt abzukühlen.

Der Prozess der Kühlung sollte nicht beschleunigt werden. Während dieser Zeit ist es auch nicht möglich, das Rohr zu kippen oder den Zentralisierer zu entfernen. Andernfalls wird die Verbindung unterbrochen und anschließend tritt Druck auf.

Das Video zeigt detailliert den Stumpfschweißprozess:

Das Elektroschweißen ist eine Errungenschaft, die es ermöglicht, Verbindungen dort zu verbinden, wo andere Methoden einfach nicht anwendbar sind. Die Vorteile dieser Lösung sind:

  • hohe Geschwindigkeit der ablaufenden Prozesse;
  • die minimale Wahrscheinlichkeit von Fehlern;
  • hohe Sicherheit des gesamten Prozesses;
  • die Möglichkeit der Verbindung von festen Rohlingen;
  • der Innendurchmesser der Rohre bleibt praktisch unverändert;
  • vereinfacht den Prozess bei Aufgaben mit großen Rohrdurchmessern;
  • Vorteil der Arbeit mit Rohlingen verschiedener Durchmesser und Wandstärken;
  • minimaler Verbrauch von elektrischer Energie bei der Ausführung von Aufgaben.

Von den Werkzeugen, die Sie benötigen:

  • Spezielle Reinigungsflüssigkeit. Es kann in einem Kit mit Armaturen oder separat gekauft werden. Es wird nicht empfohlen, Aceton oder andere ungeeignete Lösungsmittel für diese Zwecke zu verwenden.
  • Oxidschicht-Stripper. In seiner Rolle kann ein gewöhnlicher Schaber oder Apparat wirken, der direkt auf dem Rohr installiert ist. Bei größeren Durchmessern ist die Verwendung des zweiten vorzuziehen. Der Punkt ist, dass Sie nicht nur eine raue Oberfläche erstellen müssen, sondern entfernen Sie etwa 0,1 mm Material, so dass ein Spike auftreten kann.
  • Schweißvorrichtung. In diesem Fall wird eine spezielle Entwicklung verwendet. Seine Aufgabe besteht darin, für eine bestimmte Zeit eine bestimmte Spannung an die Kupplung anzulegen. Es geht um Halbleiter, was seine Wirtschaftlichkeit und hohe Produktivität erklärt. Auf der Vorderseite befindet sich in der Regel eine digitale Anzeige, mit der die Richtigkeit der eingegebenen Daten überprüft werden kann. Das Design bietet einen Anschluss für den Anschluss des Scanners. Es ist erforderlich, die erforderlichen Parameter automatisch über den Barcode zu erstellen, der auf das Fitting angewendet wird. Informationen über die geleistete Arbeit werden im internen Speicher gespeichert und können dann auf den USB-Stick übertragen werden, wenn ein USB-Anschluss vorhanden ist.
  • Klemme oder Positionierer. Für diese Art von Verbindungen hat es eine etwas andere Struktur als im vorherigen Fall. Sein Hauptziel ist es, die Ovalität auszugleichen, die aufgrund der Lagerung des Rohrs in der Bucht oder unter Last vorhanden sein kann.
  • Truborez. Damit die Kanten flach und ohne Abplatzungen sind, ist es wünschenswert, dieses Werkzeug zu verwenden. Metallsäge und Messer sind in diesem Fall schlechte Helfer.
  • Permanent Marker. Er muss weiß oder gelb sein, damit die Markierungen auf dem Rohr deutlich sichtbar sind.
  • Roulette.

Um das ideale Ergebnis zu erzielen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Die Enden werden vorbereitet. Dazu werden sie mit einem Rohrschneider geschnitten.
  • Mit dem Maßband wird die Gesamtlänge der Kupplung gemessen.
  • Auf jedem Rohr ist eine Markierung angebracht. Es sollte von der Kante in einem Abstand von der Hälfte der Größe plus 2 cm des Bestands sein.
  • Entfernt die oberste Schicht, in der die Reaktion mit Sauerstoff stattgefunden hat. Um die Gleichmäßigkeit zu gewährleisten, müssen mehrere Längslinien von der Marke bis zum Ende angelegt werden. Während das Werkzeug bearbeitet wird, sehen Sie, welcher Teil nicht genug übergeben wurde.
  • Am Ende wird eine Fase unter dem Konus entfernt, um den Eintritt des Rohres in die Armatur zu erleichtern.
  • Ein Positionierer ist an jedem der Rohre installiert. Es wird geklemmt, bis die Düse perfekt rund ist.
  • Die Entfettungszusammensetzung sowohl des Rohrs selbst als auch der Innenwände des Fittings wird verarbeitet.
  • Die Kupplung wird auf die Hälfte der Tiefe der Rohrleitung gesetzt. In der Regel gibt es einen Limiter, der es nicht erlaubt, weiter zu gehen.
  • Ein zweites Rohr wird eingefügt und eingefügt.
  • Überprüfen Sie die Ebenheit des gesamten Flugzeugs.
  • Verbinden Sie die Klemmen vom Schweißgerät mit speziellen Anschlüssen.
  • Mit dem Scanner wird der aufgebrachte Barcode gelesen.
  • Der gesamte Prozess wird gestartet. Es ist wichtig, nicht nur auf die Schweißzeit zu warten, sondern auch auf die Gesamtkühlzeit, die ebenfalls auf dem Display angezeigt wird. In diesem Intervall können Sie die Konfiguration des Geräts nicht berühren oder versuchen, sie zu ändern. Dies kann zu einer schlechten Verbindung führen.
  • Am Ende des Vorgangs werden die Daten zu Bediener, Zeit, Temperatur und Datum auf dem Gelenk aufgetragen.

Es gibt große Fehler, die zu vermeiden sind. Zum Beispiel ist es notwendig, dass das Rohr und die Armatur nicht in einem Winkel sind. Dies führt dazu, dass die geschmolzene Masse einfach ausströmt. Wenn Sie die Ovalität nicht kompensieren, kann die Kupplung einfach nicht getragen werden, oder die Bildung eines monolithischen Spikes wird nicht auftreten. Wenn das Niveau des Eintauchens in das Rohr nicht ausreicht, schmilzt die Spirale einfach das Material nach innen, aber die Verbindung wird nicht auftreten.

Installation von Rohren aus vernetztem Polyethylen

Diese Art von Pipe ist eine Ausnahme von den Regeln. Es ist temperaturbeständig bis 120 ° und kann sicher in Heizungs- und Warmwasserversorgungssystemen eingesetzt werden. Dieses Material wird durch Ionenbeschuss hergestellt, was zur Bildung eines einzigartigen Strukturgitters führt. Sie ist der Schlüssel zur Stärke. Interessanterweise zersetzt sich das Material bei Temperaturen über 400 ° C zu Kohlendioxid und Wasser. Weitere interessante Features sind:

  • Beständigkeit gegenüber niedrigen Temperaturen. Die Pfeife fühlt sich selbst bei -50 ° gut an. In diesem Fall ist der physikalische Effekt nicht schädlich.
  • Hohe Elastizität. Das Rohr kann zur Hälfte gebogen werden und gleichzeitig wird es nicht brechen.
  • Beständigkeit gegen Rissbildung während des Betriebs.
  • Hohe Glätte der inneren Oberfläche. Dies ermöglicht eine Geräuschminderung während des Wasserkreislaufs.
  • Das Produkt schrumpft. Wenn ein ausreichend hoher Druck ausgeübt wird, hat das Material die Eigenschaft, sich auszudehnen und nach einiger Zeit seine ursprüngliche Form anzunehmen.
  • Abriebfestigkeit. Dies bedeutet, dass das Rohr in einen Estrich eingemauert werden kann und sich keine Sorgen machen, dass etwas passieren wird.

Die Installation kann mit zwei Arten von Armaturen durchgeführt werden:

  • Gewinde. In diesem Fall wird kein spezielles Werkzeug benötigt und der Gesamtprozess ähnelt der Installation von Metall-Kunststoff-Rohren.
  • Druckprüfung. Für diese Option benötigen Sie einen speziellen Expander und einen speziellen manuellen Schraubstock.

Der Prozess für die erste Option ist wie folgt:

  • Mit Hilfe der Schere wird ein Rohr der erforderlichen Größe abgeschnitten.
  • Aus der Verschraubung die Mutter abschrauben und den O-Ring entfernen.
  • Das Rohr wird zuerst auf die Mutter und dann auf den O-Ring gelegt.
  • Ein Teil des Rohrs, das auf die Armatur gesetzt wird, wird erweitert.
  • Der O-Ring wird so nah wie möglich am Fitting bewegt.
  • Mit einem einzigen Schlüssel wird der Stecker gehalten, der zweite zieht die Mutter fest. Es führt das Vorschieben des Dichtungsmittels an die vorgesehene Stelle aus und drückt weiter die Wände des Rohres.

Mit der Methode des Crimpen passiert alles wie folgt:

  • Ein Ring wird auf das Rohr gelegt. Es bewegt sich von der Kante zu der Strecke, in die der innere Teil der Armatur hineingeht.
  • Der Kopf des erforderlichen Durchmessers ist am Expander installiert. Es wird in die Brustwarze eingeführt und die Griffe werden zusammengedrückt. Dann öffnen sie sich schnell, das Werkzeug dreht sich ein wenig, taucht etwas tiefer und wieder kommen die Pfannen zusammen. Solche Aktionen werden ausgeführt, bis das Ende nicht am Begrenzer anliegt.
  • Das Fitting wird eingefügt.
  • Mit Hilfe eines Handschraubers wird der Ring in den oberen Teil der Verbindung gedrückt.

Vielleicht, und Sie hatten Erfahrung bei der Installation einer Wasserleitung aus Polyethylenrohren oder anderen Kommunikationsmitteln. Teilen Sie Ihre erworbenen Arbeiten und Tricks mit. Hinterlassen Sie Kommentare zu dem Artikel.

Das Klima

Trotz der Tatsache, dass die Rohre für Heizung und Wasserversorgung auf dem Baumarkt aus Metall, Metall-Kunststoff und Polypropylen bestehen, hat sich in den letzten Jahren eine neue Art von Material herauskristallisiert - vernetztes Polyethylen. Der Artikel wird diskutieren, welche Art von Material das ist und was sein Vorteil ist. Und auch die Instruktion über die Anlage des querverbundenen Polyäthylens mit eigenen Händen wird gegeben sein.

Inhalt:

Was sind die Rohre aus vernetztem Polyethylen?

Das Hauptrohmaterial ist Polyethylen dichtes Polyethylen. Rohre daraus herzustellen ist ein komplizierter technologischer Prozess. Wenn chemische Verbindungen hinzugefügt werden und unter dem Einfluss von hoher Temperatur, Druck und Elektronenbestrahlung, wird ein dichtes Material mit einer dreidimensionalen Struktur gebildet. Später wird es in einem Extruder genäht.

All dies macht es möglich, ein einzigartiges Material zu schaffen, dessen Eigenschaften für Metall und Kunststoff unzugänglich sind.

  • Der vielleicht wichtigste Vorteil ist, dass molekularmechanisches Gedächtnis. Bei Verformung aufgrund von Bruch, Ausdehnung, wenn Wasser in ihnen gefriert oder überläuft. Das aus vernetztem Polyethylen hergestellte Rohr stellt sein Aussehen und alle technischen Eigenschaften vollständig wieder her. Um dies zu tun, ist es ausreichend, es mit einem Bau Haartrockner zu erhitzen. An diesem Punkt erhält das Material die Formen, die ihm durch einen Extruder verraten wurden. Diese wichtige Eigenschaft ermöglicht es, sie für die Wasserversorgung auf der Straße zu nutzen und keine Angst zu haben, dass sie im Winter wegen schlecht entwässertem Wasser platzen können.

Hinweis: Das vernetzte Polyethylen ist von innen dehnungsbeständig, die Wasserleitung besteht jedoch zwangsläufig aus Metallteilen. Daher lohnt es sich nicht, Wasser bewusst in der Heizungsanlage zu lassen, auf die Gefahr von Minustemperaturen. Sie werden jedoch im Falle höherer Gewalt, zum Beispiel wenn der Kessel ausgeschaltet wird, zu einem Sicherheitsnetz.

  • Fehlen eisenhaltiger und kalkhaltiger Formationen in den Rohren aus vernetztem Polyethylen ist der zweite Vorteil. Dies ist wichtig für Heizungs- und Wasserversorgungssysteme. Die interne Verringerung des Durchmessers der Rohre führt zu einer Abnahme der Effizienz der Heizung und im Falle der Wasserversorgung zu permanenten Verstopfungen, der Vermehrung von Bakterien und einem unangenehmen Geruch. All dies kann bei der Auswahl von Rohren aus vernetztem Polyethylen vermieden werden.
  • Beim Arbeiten mit Rohren Benötigen keine zusätzlichen Dichtungen für Anschlüsse mit Armaturen. Mit der Zeit verschleißen sie und es kommt zu einem Druckabbau. Dichte alle Verbindungselemente Löten ist so hoch, dass die Rohre aus vernetztem Polyethylen für Fußbodenheizungen eingesetzt, die in den Betonboden installiert sind und einzelne Elemente ersetzen ist, wenn nicht unmöglich, sehr schwierig und teuer.
  • Geringes Gewicht. Aufgrund ihres geringen Gewichts und ihrer Plastizität sind sie auch im Auto leicht zu transportieren.
  • Lange und sichere Operation. Dieses umweltfreundliche Material ist unbedenklich für Mensch und Umwelt. Es rost nicht und reagiert nicht auf chemische Einflüsse. Garantierte Lebensdauer ist mehr als 50 Jahre.

Wichtig: Vernetzte Polyethylenrohre haben eine geringe Beständigkeit gegenüber direkter UV-Bestrahlung. Daher wird empfohlen, sie für die verdeckte Verkabelung oder in Räumen ohne Fenster zu verwenden.

Tipp: Wenn sie für die Reparatur verwendet werden, stellen Sie zuerst sicher, dass der Druck und die Temperatur in der Hausheizung innerhalb der empfohlenen Werte sind, die für die spezifischen Rohre spezifiziert sind.

Arten von Rohren aus vernetztem Polyethylen

Es gibt 2 Arten von Rohren aus vernetztem Polyethylen:

  • universell, die sowohl für das Heizsystem in einer Wohnung oder einem Landhaus geeignet sind, als auch für einen warmen Fußboden, der in einem Estrich montiert ist und mit heißem Wasser arbeitet;
  • spezialisiert. Sie können nur zum Heizen oder nur zur Fußbodenheizung verwendet werden.

Wichtig: Rohre, die zum Heizen vorgesehen sind, können Temperaturen von bis zu +95 ° C und Drücken von bis zu 10 Atmosphären standhalten. Aber im Notfall, wenn der Druck auf 20 Atmosphären steigen kann und die Temperatur 100-100 ° C beträgt, werden sie auch ohne Verlust ihrer technischen Eigenschaften zurechtkommen.

  • Zum Erwärmen von Rohren aus vernetztem Polyethylen darf Wasser oder Frostschutzmittel verwendet werden.
  • Die meisten Rohre können für ein Landhaus verwendet werden, aber wenn sie mit einer Zentralheizung in einer Wohnung verbunden sind, müssen Rohre aus vernetztem Polyethylen eine spezielle Markierung haben. Das bedeutet, dass sie eine zusätzliche wärmeisolierende Hülle haben.
  • Rohre für die Wasserversorgung, ob universell oder spezialisiert, sind sicher und umweltfreundlich. Sie dürfen auf Trinkwasser montiert werden.
  • Vernetzte Polyethylenrohre haben Standarddurchmesser, aber spezielle Befestigungen zum Löten, Gewindeverbindungen und Rinnen zum Befestigen entlang der Wand werden zum Befestigen verwendet. Dieses Zubehör garantiert eine dauerhafte Verbindung und ein schönes Aussehen mit externer Verdrahtung.

Durch die Verarbeitung des Feedstocks werden diese in 4 Kategorien mit der entsprechenden Kennzeichnung unterteilt:

  • PEXa - Rohrvernetzung ist Peroxidmethode;
  • PEXb - verarbeitet mit Gas;
  • PEXc - Röhren werden von Elektronen im elektromagnetischen Feld bestrahlt;
  • PEXd - die Rohre sind Stickstoffverbindungen ausgesetzt.

Die wichtigsten Hersteller von Rohren aus vernetztem Polyethylen

  • Die bekannteste Marke von Rohren aus vernetztem Polyethylen - REHAU (Deutschland). Seit vielen Jahren produziert es unter der Marke RAUTITAN spezialisierte und vielseitige Rohre. Die Modellpalette umfasst alle Größen (12 bis 250 mm) und 4 Typen: FLEX, HIS, STABIL, PINK.
  • Der finnische Konzern UPONOR hat sich unter dem Markennamen auch als Hersteller von hochwertigen Pfeifen etabliert WIRSBO. Der Größenbereich liegt zwischen 12 und 150 mm.
  • Die israelische Firma GOLAN fertigt den größten Durchmesser von Rohren von 12 bis 500 mm.

Die Kosten für die Rohre selbst, die beliebtesten Marken, sind fast gleich, der Unterschied liegt nur im Preis von Armaturen und Zubehör, die 10-15% erreichen können.

Verfahren zum Verbinden von vernetztem Polyethylen

Es gibt 3 Möglichkeiten, wie Rohre aus vernetztem Polyethylen verbunden werden können.

  • Elektrische Schweißfittings. Dies ist ein sehr effektiver Weg. Für die Implementierung benötigen Sie jedoch spezielle Geräte und Fähigkeiten. Daher werden sie als Niedrigprävalenzmethoden bezeichnet.
  • Pressfittings. Sie stammen von Herstellern wie UPONOR, REHAU und Bir Pecks. Der Hauptvorteil - die Erholungseigenschaften von Polyethylen. Beim Einpressen des Fittings füllen die darin enthaltenen Polymere den gesamten Raum und der Fixpunkt erweist sich als hochfest.
  • Crimp-Fittings. Dies ist die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit, XLPE-Rohre anzuschließen, die für den Heimgebrauch verfügbar sind.

Wichtig: Die Verbindungsmethode muss auf der Grundlage des Druckes gewählt werden, der während des Betriebs in den Rohren erwartet wird. Jede der oben genannten Methoden kann der Belastung nur in bestimmten Grenzen standhalten.

Werkzeug zum Verbinden von Rohren aus vernetztem Polyethylen mit den eigenen Händen

Die Liste ist klein und besteht aus:

  • hydraulische Presse;
  • der Expander;
  • ein Satz Verbindungselemente (Fittings);
  • spezielle Scheren;
  • Zange.

Vorbereitende Arbeiten

  • Kollektoranschlüsse, an die die Rohre angeschlossen werden, müssen in Ordnung sein und absolute Dichtheit gewährleisten.
  • Vor Beginn der Arbeiten muss der Arbeitsplatz von Schmutz und Staub gereinigt werden, damit kein Schmutz in die Verbindung gelangt.
  • Die erforderliche Anzahl von Rohren und Formstücken ist ausgelegt.
  • Es ist wünschenswert, ein Rohrlayout vor Ihren Augen zu haben.
  • In Vorstadthäusern fließt das Wasser direkt aus dem Brunnen, daher hat es eine niedrige Temperatur und Kondensat bildet sich auf den Rohren mit kaltem Wasser. Und heißes Wasser in ihnen kühlt schnell ab und es ist jedes Mal notwendig, es lange genug durchzulassen. Um dies zu vermeiden, empfiehlt sich eine zusätzliche Wärmeisolierung für Rohre aus vernetztem Polyethylen im Wasserversorgungssystem, beispielsweise Wellen.
  • Aufgrund der hohen Plastizität der Rohre werden sie vor der Verarbeitung mit speziellen Halterungen an der Wand befestigt.

Wie man mit gesticktem Polyethylen arbeitet

  • Die Hauptgarantie für den Erfolg bei der Installation von Rohren aus vernetztem Polyethylen ist ein qualitativer Schnitt in einem Winkel von 90 °. Es muss genau senkrecht zur Längsachse stehen.
  • Um die dauerhafteste Verbindung in den Fittings zu gewährleisten, muss die Schnittkante der Rohre absolut eben sein, ohne Grate, Schnitte und Wellen. Bei Vorhandensein der oben genannten Unregelmäßigkeiten kann die Kante des Rohrs während des Andockens noch mehr leiden und die Leckage wird brechen. Die Offensichtlichkeit des Problems wird nur während des Betriebs verstanden.
  • Zum Schneiden wird empfohlen, spezielle Messer zu verwenden. Das sind Scheren, die wie eine Gartenschere ohne viel Aufwand selbst ein dickes Rohr gleichmäßig schneiden. Sie kommen in verschiedenen Preiskategorien und preiswerten Modellen für den Heimgebrauch.

Installation von Rohren aus vernetztem Polyethylen durch Kompressionsverfahren

Quetschrohre aus vernetztem Polyethylen sind gleichermaßen für die Wasserversorgung mit kaltem Wasser und für Heizungsanlagen geeignet. Bei Bedarf kann es leicht demontiert werden.

Phasen der Arbeit

  • Das Rohr wird auf die gewünschte Länge geschnitten und die Mutter wird an ihrem Ende mit einem Gewinde an den Verbinder geschraubt.
  • Setzen Sie dann den Spaltring auf. Da es nicht dicht ist und einen Schnitt hat, ist es nicht schwierig, es selbst zu machen. Der Ring befindet sich in einem Abstand von 1 mm vom Rohrrand.
  • Dann wird der Anschlussstutzen selbst in das Rohr eingeführt, der Spaltring muss sich direkt am Fitting des Fittings befinden.
  • Drücken Sie nach oben und die Mutter und beginnen Sie, mit Hilfe von Schraubenschlüsseln festzuziehen. Es sollte eng stehen, aber Sie können es nicht ziehen. Andernfalls kann das Gewinde am Fitting beschädigt werden.

Diese Methode ist besonders gut, wenn die Frage darin besteht, vernetztes Polyethylen ohne eine spezielle Presse zu verbinden.

Installation von Rohren aus vernetztem Polyethylen mit eigenen Händen Video

Installation von Rohren aus vernetztem Polyethylen mittels Pressfittings

Diese nicht komprimierende Methode garantiert eine einteilige und hochfeste Verbindung. Aber wenn es nötig ist, wird es nicht möglich sein, es zu demontieren.

Phasen der Arbeit

  • Am Rohr die Presshülse in Form eines Ringes aufsetzen.
  • Am Ende des Rohres eine Reibahle mit dem richtigen Durchmesser einsetzen, den Griff drücken und den Durchmesser erhöhen, bis er locker über die Verschraubung passt.
  • Am verlängerten Rohrende die Armatur bis zum Anschlag montieren.
  • Drücken Sie die Hülse nach oben. Nach der Expansion, dank des molekularen Gedächtnisses des vernetzten Polyäthylens, wird das Rohr nach einiger Zeit seine Form zurückgeben und den Beschlag fest zusammendrücken.

Installation von Rohren aus vernetztem Polyethylen mittels Elektroschweißverfahren

  • Eine elektrisch geschweißte Kupplung wird auf den Rohrabschnitt aufgesetzt.
  • Es gibt spezielle Klemmen für Schweißfittings. Sie verbinden eine Schweißmaschine.
  • Vor dem Verschweißen des vernetzten Polyethylens wird Spannung auf den inneren Teil des Fittings ausgeübt. Es erhitzt die Verbindungselemente und das Ende des Rohres auf eine Temperatur von 170 ° C.
  • Es bleibt nur übrig, den Schweißer auszuschalten und darauf zu warten, dass sich die Rohrleitung und die Armaturen abkühlen. Das vernetzte Polyethylen wird zu seiner ursprünglichen Form zurückkehren. Die resultierende Verbindung hält dem Betriebsdruck in den Rohren bis zu 12 Atmosphären stand.

Damit ist die Installation beendet und es müssen nur noch die Rohre aus dem vernetzten Polyethylen mit dem Kollektor verbunden werden.

Installation von Polyethylen-Rohren: detaillierte Anweisungen

Da die Installation von Polyethylen-Rohren eine beneidenswerte Einfachheit ist und sie extrem attraktiv für ihren Preis, ihre Haltbarkeit und Zuverlässigkeit sind, wird ihre Anwendung im Vergleich zu anderen Materialien immer breiter. Sie werden nicht nur in der Industrie, sondern auch im Haushalt verwendet, ideal für den Einsatz in Abwasser-, Heizungs-, Gas- und Wasserversorgungssystemen.

Für eine bessere Installation von Rohren müssen einige der Empfehlungen, die in diesem Artikel vorgestellt werden, eingehalten werden.

PE-Rohre und Fittings vor dem Verschweißen erwärmen

Benötigte Werkzeuge

Um Polyethylenrohre mit eigenen Händen zu installieren, benötigen Sie folgende Werkzeuge:

  • Lötkolben;
  • Schere zum Schneiden von Rohren;
  • Gasschlüssel.

Ein Lötkolben für Rohre wird in der Regel mit einem Satz von Düsen mit unterschiedlichen Durchmessern vervollständigt.

Im Extremfall kann die Schere durch eine Stichsäge ersetzt werden. Aber es ist bequemer es ist eine Schere - wenn sie Rohre mit ihrer Hilfe schneiden, werden sie gleichmäßig, ohne gezackte und Gratkanten.

Die Verbindung von Polyethylenrohren erfordert die Verwendung eines Gasschlüssels.

Um eine möglichst zuverlässige Rohrverbindung zu gewährleisten, wird ein Flachsabdichtmittel verwendet, wobei sich diese Verbindungen vorteilhaft dadurch unterscheiden, dass sie stets trocken bleiben. Werkzeuge zum Installieren von Polyethylenrohren können in fast jedem Baumarkt erworben werden.

Oft sind im Bausatz ein Lötkolben mit Aufsätzen und Scheren realisiert - diese müssen nicht gezielt gesucht werden.

Installation von Rohrleitungen aus Polyethylen mit großem Durchmesser

Installation von Rohren

Wo sollte die Arbeit beginnen?

Besonderheiten der Vorbereitung und Installation von Polyethylen-Rohren:

  • Die Anzahl der notwendigen Materialien wird abhängig von der Länge der Route, der Anzahl der Winkel und der Differenzen berechnet.
  • Bevor Sie mit der Installation beginnen, müssen Sie die Wasserzufuhr abschalten und die Materialien entsprechend dem Projekt vorbereiten. Danach können Sie mit der Installation fortfahren.
  • Wenn es in einer Wohnung eine autonome Heizung gibt, muss die Verlegung von Polyethylenrohren vom Kessel aus erfolgen.
  • Sobald die Abmessungen bestimmt sind, wird das Löten der Späne der Verbindungsbeschläge und der Metallrohre ausgeführt. Auch eine Kombination von Rohren aus Polyethylen wird mit Hilfe eines Lötkolbens durchgeführt.

Zu lernen, wie man mit einem Lötkolben selbstständig arbeitet, ist nicht so schwer. Natürlich gibt es viele technische Nuancen, die in der Installation von Polyethylenrohren enthalten sind - visuell präsentieren die beschriebenen Manipulationen das Video auf unserem Portal.

Schweißtechnik

Installation von Polyethylenrohren ist wie folgt:

  1. In einem Winkel von 45 Grad von den Kanten des Rohres, vorher mit einer speziellen Schere auf die erforderliche Länge, die Fase abschneiden.
  2. Auf diese Weise hergestellt, wird der Rand gleichzeitig in den Lötkolben an der Düse eingeführt, wie der Verbindungsanschluß für Polyethylenrohre, der auf eine andere Düse aufgesetzt wird.
  3. Nachdem gleichzeitig eine kurzzeitige Erwärmung erfolgt ist, werden dann die erwärmten Teile schnell aus den Düsen entfernt und angeschlossen.
    Die Hauptsache hier ist die gleichzeitige Erwärmung und Auswahl für den Lötkolben der gewünschten Temperatur. Normalerweise ist es auf 270 Grad eingestellt.

Tabelle der Schweißzeit in Abhängigkeit von den Durchmessern der Polyethylenrohre

Alle Verbindungen sollten sorgfältig auf Undichtigkeiten überprüft werden. Nach der Inspektion wird, wenn alles in Ordnung ist, der erforderliche Druck auf den Kessel gelegt, die Luft aus den Heizkörpern wird abgelassen.

Fittings für Polyethylenrohre

Wenn PE-Rohre als Material für den Bau der Rohrleitung gewählt werden oder Polyethylenrohre repariert werden sollen, sind Anschlüsse für deren Verbindung erforderlich. Je nach Art der Installation werden die Fittings für Polyethylenrohre in verschiedene Grundtypen unterteilt, abhängig von der Art der Installation.

Es gibt folgende Verbindungsarten von Polyethylenrohren:

  • Schweißen von PE-Rohren;
  • Leimen von Rohren;
  • Gewinde mechanische Verbindung.

Ein Beispiel für ein Pipeline-Layout mit verschiedenen Arten von Armaturen

Arten von Fittings in Abhängigkeit von der Art der Installation der Rohre:

  1. Fittings für Polyethylenrohre, elektrogeschweißt sind mit eingebetteten Heizelementen ausgestattet.
    Wenn der Draht durch Elektrizität auf eine bestimmte Temperatur erhitzt wird, beginnt das Polyethylen zu schmelzen, was zur Bildung einer gleichförmigen dichten Verbindung führt, wo der Übergang für Polyethylenrohre von einem Rohrstück zum anderen erfolgt. Mit Hilfe moderner Ausrüstung zum Schweißen von Polyethylen-Fittings ist es möglich, die Spannung und die Zeit zu bestimmen, die für ein qualitativ hochwertiges Schweißen erforderlich sind.
  2. Klemmverschraubungen. Sie unterscheiden sich grundsätzlich nicht von denen für den Einbau von Kunststoff- oder Kupferrohren.
    Der Unterschied besteht nur im Herstellungsmaterial. Sie sind äußerst praktisch in der Handhabung, da keine Schulung und Qualifikation erforderlich ist - die Armatur ist vollständig für die Installation an Rohren vorbereitet.
  3. Stumpfschweißen. Es wird mit Hilfe von Zapfen-PVC-Fittings ohne den Einsatz einer elektrischen Spirale durchgeführt.
    Das Prinzip der Verbindung besteht darin, die Enden der Rohre auf den Zustand der Viskosität des Materials zu erwärmen, wonach sie unter Druck vereinigt werden. Mit der Schweißtechnik wird die Fuge mit der Rohrleitung homogen.
  4. Reduzierungen Zum Schweißen von Rohren mit unterschiedlichen Durchmessern - sie haben einen Gewindeanschluss für eine bessere Montage.
    Gewindefittings werden auch für Verbindungen bei der Installation von PE-Rohren mit Wasserverteilungsgeräten, Zählern usw. verwendet.

Anhand dieser Daten kann gefolgert werden, dass korrekt ausgewählte Fittings die Installation von Polyethylenrohren für eine Wasserleitung oder ein Heizsystem mit ihren eigenen Händen ermöglichen, ohne zu viel Kraftaufwand und ohne spezielle Vorbereitung zu erfordern.

Regeln für die Installation von HDPE-Rohren: Wie man eine Polyethylen-Wasserleitung mit eigenen Händen zusammenbaut

Hallo, unser lieber Leser! Wenn Sie ein Haus bauen oder ein Grundstück ausstatten, werden Sie zwangsläufig eine Frage haben: Welche Rohre werden für die Verlegung von Wasserversorgungs- und Abwassersystemen verwendet? In den letzten Jahren, kostengünstige praktische Kunststoffrohre sind zunehmend Metall spannen, und in diesem Artikel werden wir darüber reden, wie die Installation von HDPE-Rohren zu führen.

Vor- und Nachteile von HDPE-Rohren

Niederdruckpolyethylen ist ein organisches Polymer von Ethylen. Bezeichnet mit PE oder PE. Hat eine weiße Farbe (Dünnschichtprodukte - transparent). Der Ausdruck "Niederdruckpolyethylen" hat keine Beziehung zu der Dichte des Materials oder den Betriebsbedingungen, sondern charakterisiert die Produktionsbedingungen.

Pipes HDPE-Lackierung in schwarz, grau, blau oder schwarz mit blauen Farbstreifen. Ein blauer oder blauer Balken zeigt an, dass die Rohre für Trinkwasserleitungen verwendet werden können.

Der Anwendungsbereich der HDPE-Anwendung erstreckt sich auf Kaltwasserrohrleitungen, einige aggressive Medien (außer verdünnte Salpetersäure), Abwassersysteme. Durchmesser erreichen bis zu 1600 mm. Sehr verbreitet für Kaltwasserleitungen und Kanalisation.

Sie werden in der Verkabelung von Kabeln und Leitungen der Stromversorgung, Kommunikation, dem Internet als Gehäuse (glatte Produkte und Wellen) verwendet.

Vorteile von HDPE als Material für Pipelines:

  • Langlebigkeit - die ersten Kunststoffrohrleitungen von HDPE sind bereits seit mehr als 50 Jahren in Betrieb;
  • kleiner Preis;
  • Frostbeständigkeit - kann Frost mit Wasser im Winter standhalten und im Frühling auftauen und Integrität bewahren;
  • chemische Inertheit - beständig sogar gegen konzentrierte Alkalien und Säuren; Wasser in den Rohren bekommt keinen unangenehmen Geruch oder Geschmack;
  • Korrosionsbeständigkeit;
  • glatte Wände mit geringer Haftung verhindern das Absetzen von Salzen an den Wänden;
  • harmlos für Menschen;
  • Umweltfreundlichkeit - unschädliche Produktion, einfache Entsorgung;
  • Stärke;
  • Flexibilität - leicht zu biegen (beim Erhitzen können Sie sich sogar mit den Händen biegen);
  • hohe Schlagzähigkeit, Zähigkeit und damit Beständigkeit gegen hydraulische Stöße, keine Sprödigkeit, Rückstellfähigkeit nach Verformung;
  • einfache Wartung - Kunststoff ist leicht zu reinigen, braucht keine regelmäßige Färbung und Rostschutzbehandlung;
  • Leichtgewicht erleichtert Transport, Falten, Installation;
  • einfach zu installieren - keine Notwendigkeit für komplexe Ausrüstung (z. B. Schweißgerät); leicht zu schneiden; einfach auf verschiedene Arten beitreten.
  • der "unbequemste" Nachteil ist die schwache Beständigkeit gegenüber ultravioletter Strahlung. PE wird im Licht zerstört und kann nicht auf eine offene Verlegung im Freien angewendet werden. Natürlich können Sie Fälle und Boxen einbauen - aber das sind zusätzliche Kosten und verschwendete Zeit; 2-3 Jahreszeiten im Garten der Pfeife werden jedoch "leben"
  • Niedertemperaturbeständigkeit - PE-Rohre können nur bei einer Temperatur von maximal 60 ° C (im Gegensatz zu Polypropylen und Rohre aus vernetztem Polyethylen, die für Heizungsanlagen verwendet werden können) für Kaltwasser verwendet werden, als Folge - lange suspendierte Rohrabschnitte von PE ist manchmal SAG in Hitze;
  • nicht sehr hohe Ästhetik - nicht in unserem Geschmack schwarz-gestreifte oder schwarze Rohre in Bädern und Küchen;
  • Betriebsdruck bis 20 MPa begrenzt den Einsatz von Polyethylen in der Industrie;
  • verstärkte Rohre haben weniger Flexibilität.

Wege der Installation

Die Installation von Polyethylen-Leitungen kann lösbar und nicht lösbar erfolgen. Die Wahl der Methode hängt von den Anforderungen an Durchmesser und Dichtheit ab.

Stumpfschweißen

Die Schweißnaht wird nur bei Produkten mit einer Wandstärke von mindestens 3 mm, vorzugsweise 5 mm oder mehr, hergestellt. Dies ist eine sehr häufige, einfache, billige und zuverlässige Art des Andockens. Es wird praktisch auf Rohre mit einem Durchmesser von 50 mm und mehr angewendet (bei kleineren Durchmessern ist die Dicke einer Wand zum Schweißen nicht ausreichend).

Eine Art Schweißen ist Stumpfschweißen aller möglichen Armaturen-Adapter für Metall zum Anschluss von Dosiereinheiten oder Zapfstellen.

All-in-One-Verbindung

All-in-One-Verbindungen kommen dort zum Einsatz, wo höhere Anforderungen an die Dichtheit von Fugen (z. B. Gasleitungen) und an große Durchmesser gestellt werden, bei denen die Verbindung durch die Armaturen nicht ganz zuverlässig ist. Für den Anschluss großer Durchmesser ist dies der einzig mögliche Weg.

Rohre aus HDPE werden durch Diffusionsstumpfschweißen (und Diffusionsschweißen von Fittings) und Schweißen mit Thermistorkupplungen verbunden.

Elektrofusionsschweißen ist sehr teuer und bei der Verlegung eines Systems, zum Beispiel bei der Wasserversorgung, ist der Preis von Kupplungen teurer als der Rest des Systems. Bei großen Durchmessern sind die Kosten von Kupplungen im Allgemeinen himmelhoch, ebenso wie die Kosten der Schweißmaschine.

Die sehr einfache Lötverfahren: Rohre geschnitten und zurechtgeschnitten, in die Hülse eingeführt, wobei die Hülse mit Heizelementen, um die Schweißmaschine verbunden ist, und erwärmt wird, die innere Hülse und die äußere Oberfläche des rohrförmigen Rohlings, werden sie in integral verschweißt. Aber Perfektion ist sehr teuer - und trotz der Einfachheit des Verfahrens beschrieb seine Technik im Detail, werden wir nicht.

Abnehmbare Verbindung

Eine lösbare Verbindung mit Armaturen und lösbaren Kupplungen wird bei Durchmessern bis 315 mm, vorzugsweise bei kleinen Durchmessern bis 110 mm verwendet. Bei großen Durchmessern ist die Verbindung aufgrund der hohen Plastizität des HDPE weniger zuverlässig und kann auslaufen. Es gibt zwei Arten von lösbaren Verbindungen: Verwendung von Fittings und Kupplungen. Vorteile der Methode:

  • schnelle und einfache Installation, auch für den Laien zugänglich;
  • Erschwinglicher Preis - Kupplungen und Armaturen sind nicht zu teuer;
  • hohe Dichtigkeit, auch für Gasleitungen ausreichend;
  • kann in unbequemen Orten oder mit anderen Schwierigkeiten verwendet werden (zum Beispiel ist es möglich, eine Pipeline unter Wasser zu montieren).

Mit Hilfe von Armaturen

Fittings sind Kompression, Pressfittings (drücken), Push-Fitting.

Die Montage mit Hilfe von Klemmverschraubungen ist sehr einfach, ohne Spezialwerkzeuge und bietet eine zuverlässige Faltverbindung. Der Fitting besteht aus einer Spannzange (Körper mit Gewinde), Druck- und Dichtringen, äußeren Druckmuttern. Das Rohr ist fest zwischen dem Körper und der Crimpmutter eingeklemmt, die Verbindung ist durch die Plastizität des HDPE und des Dichtrings abgedichtet.

Pressfittings bestehen aus Presshülse, Körper, Druck und O-Ring. Die Verbindung wird durch einen All-in-One, sehr zuverlässig und mit hoher Dichtigkeit erreicht. Diese Methode wird für Gaspipelines und Fußbodenheizungen verwendet. Mit Hilfe einer kleinen Handpresse wird die Presshülse gecrimpt, das Rohrende drückt auf den inneren Dichtring des Gehäuses.

Push-Fittings sind eine neue Erfindung von Vermarktern. Sie ermöglichen sehr schnell ein System ohne Werkzeuge zu montieren. Es stellt sich eine All-in-One-Verbindung her, aber die Armatur ist am Rohr angeschlagen - diese Verbindung kann nicht für eine Gasleitung, geschlossene Systeme (Fußbodenheizung) genutzt werden. Sind teuer - teurere Kompression, Pressfittings und abnehmbare Kupplungen.

Muff

Keine spezielle Verbindungsmethode erforderlich. Polyethylenkupplungen gibt es in verschiedenen Formen:

  • nach Funktion - (bei gleichem Durchmesser) verbindet, Reduktion (zum Übergang von dem Durchmesser des Durchmessers), wobei der Übergang - auf der einer Seite hat ein Abzweigrohr mit einem Metallgewinde zum Verbinden Ventile, Mischer, Schalter, Filter und Verbindungsleitungen des anderen Materials;
  • in Form - gerade, gewinkelt, T-Stücke, etc.

Zu erwähnen sind auch Flanschverbindungen an Rohrleitungen mit einem Durchmesser von mindestens 50 mm. An den Enden der Rohre sind spezielle Kupplungen mit Gewinde angeschweißt, die Flansche sind gewunden. Diese Verbindung wird bei der Installation von Ventilen, Ventilen und Zählern verwendet.

Welcher Weg ist besser?

Viele Faktoren beeinflussen die Wahl der Verbindungsmethode. Wenn es sich um Rohrleitungen für ein Haus, eine Wohnung, ein Grundstück handelt, werden üblicherweise Produkte mit einem Durchmesser von bis zu 50 mm montiert, solche Durchmesser werden nicht geschweißt, und es bleiben Kupplungen und Armaturen mit fast identischen Eigenschaften. Die Wahl liegt bei dir.

Installation von HDPE-Rohren mit eigenen Händen

Die Selbstmontage von Rohrleitungen aus Niederdruck-Polyethylen ist selbst für einen unerfahrenen Hausmeister durchaus erschwinglich. Die Verwendung von Armaturen und Kupplungen erfordert keine spezielle Ausrüstung.

Notwendige Werkzeuge und Materialien

Um die Installation selbst durchzuführen, benötigen Sie:

  • Spezialschere zum Schneiden von Rohrblöcken (Sie können den "Bulgarisch" verwenden);
  • Für die Installation von Pressfittings benötigen Sie eine manuelle mechanische Presse zum Crimpen (Presszange) siehe Foto;
  • Perforator zum Durchstanzen der Wände;
  • zwei verstellbare Schraubenschlüssel (bei der Installation von Klemmringverschraubungen);
  • Kalibrator;
  • runde Datei.

Zeichnungen und Diagramme

Bevor Sie das System aus Polyethylen installieren, sollten Sie sorgfältig die Position der Dichtung berücksichtigen, die geeigneten Durchmesser wählen, den Installationsort der Verbindung zur Messstelle und die Abzugsstellen bestimmen. Kompetenter Design- und Entwurfsplan minimiert den Material- und Komponentenverbrauch, Phasenplanung - um die Installationszeit zu optimieren.

Der Anwendungsbereich der Polyethylen-Kommunikation zu Hause - Untergrund- und Kellerkommunikation, und die Wahl des optimalen Standortes der Pipeline wird den Aushub auf ein Minimum reduzieren.

Die Reihenfolge der Ausführung von Werken

Vor Beginn der Arbeiten ist eine Vorbereitung notwendig: Sammeln von Materialien und Werkzeugen; Schneiden Sie das Werkstück; Entgraten von Feilen; wischen Sie die Enden mit Lappen ab - wischen Sie Schmutz, Späne ab.

Zusammenbauen Verbindungen mit Klemmverschraubungen wie folgt: das Werkstück otkruchennaya Klemmutter blank Ende in die Armatur eingesetzt ist verschlissen ist, wird die Mutter verdreht Arme zu verriegeln. Dann wird der Armaturenkörper mit einem Schraubenschlüssel festgeklemmt ist, nut zweiten Schlüssel angezogen: für Werkstücke 32 mm pro Umdrehung, Durchmesser 25 mm - für eine Viertelumdrehung.

Der Einbau von Rohren mit Spannhülsen ist ähnlich wie bei der Montage mit Klemmverbindungen (wegen der Ähnlichkeit der Struktur).

Die Montage mit Pressfittings erfolgt in der folgenden Reihenfolge:

  • Legen Sie zuerst die Presshülse (am Ende des Rohres);
  • in den inneren Dichtungsring des Körpers einführen;
  • Die Hülse wird durch die Klemmen der Handpresse festgeklemmt;
  • Dann werden die Pressgriffe mit der Kraft (bis zum Anschlag) geklemmt. Dann werden die Griffe freigegeben, die Presse wird entfernt. Eine tiefe Delle der Ringform ist auf der Hülse aufgedruckt.

Videoinstallation

Alle Nuancen der Arbeit können auf unserem Video gesehen werden:

Montagemöglichkeiten

Vor dem Betrieb sollte jedes System durch Befüllen mit Wasser unter Druck überprüft werden. Wenn eine Leckage von der Kupplung oder dem Kompressionsfitting festgestellt wird, ist es notwendig, sie festzuziehen, die Presspassung muss leider ersetzt werden. Überprüfen Sie die Fußbodenheizung, bevor Sie den Estrich füllen! Kompressionsanordnung kann in diesem Fall nicht verwendet werden.

Häufige Installationsfehler und Probleme

Eine erneute Komprimierung der Pressfittings ist nicht akzeptabel - es ist notwendig, die Reduktion mit maximaler Kraft durchzuführen.

Beratung von Spezialisten

Grate können das System verstopfen - ihre Entfernung ist obligatorisch.

Für die Befestigung von Rohren ist es besser, die gekauften Clip-Befestigungen zu verwenden.

Durch die Wand müssen Rohre in den Hülsen getragen werden. Für Gehäuse werden Stahl- oder Metallrohre mit größerem Durchmesser verwendet.

Wie kann ich die HDPE-Leitung biegen und lösen?

Pipes HDPE mit kleinen Durchmessern kann sogar Hand sein. Wenn Erdverlegung, wo Ästhetik nicht erforderlich ist, ist es am besten den gewünschten Bereich Haartrockner, um sich aufzuwärmen, biegen sanft ohne Stecker - in diesem Fall mit einem großen Radius biegen, aber die Spannung in der Pipeline wird minimal sein. Bei Bedarf genaue Biegungen mit kleinem Durchmesser müssen sorgfältig nach dem Erhitzen der Vorform in einem Dorn gelegt werden, knock out aus beliebigen Materialien an der Hand.

Abkühlen lassen für mindestens 15 Minuten. Sie können einen Rohrbieger verwenden, aber da Polyethylen ein sehr plastisches Material ist, besteht kein besonderer Bedarf für seine Verwendung.

Wenn das Material in Buchten gelegt wird, sollte das Rohr in der Sonne gestreckt werden, es sich aufwärmen und dehnen. Oder benutzen Sie einen Gebäudefön.

Fazit

Wir hoffen, unser lieber Leser, dass dieser Artikel Ihnen helfen wird, die beschriebenen Methoden der Installation von Polyethylenrohren niedriger Dichte zu navigieren und anzuwenden - ein modernes billiges Material für Kaltwasserpipelines. Abonnieren Sie den Newsletter unserer Website - und Sie erhalten viele nützliche Informationen zu Fragen rund um Konstruktion und Reparatur. Bringen Sie Ihre Freunde auf unsere Seite, teilen Sie ihre Nützlichkeit mit unseren Artikeln - und Sie werden immer leicht mit Gleichgesinnten kommunizieren.



Nächster Artikel
Über die Genehmigung der Regeln für die Annahme von Abwasser in Kanalisationsanlagen von Siedlungen