Wie man die Abwasserrohre richtig repariert: alle Arten der Befestigung


Die undichten Rohre der Kanalisation sind im Nu in der Lage, das Haus oder die Wohnung in eine Müllhalde mit allem dazugehörigen Ambre und Schlamm zu verwandeln. Es ist unwahrscheinlich, dass jemand mit Lecks und ekelhaften Gerüchen zufrieden sein wird. Es ist notwendig, die Pipelines sofort zu wechseln. Aber wie reparierst du die Abwasserrohre so lange wie möglich?

Inhalt

Befestigungsmaterial: Kunststoff gegen Metall ↑

Die senkrechten Steigleitungen und die horizontalen Rohrleitungen der Kanalisation können innerhalb der Wände mit einer geschlossenen Verlegung gepflastert oder an den Wänden und der Decke befestigt werden. Die erste Option beinhaltet Strobe, die von Staub begleitet wird und nicht in allen Häusern anwendbar ist. Die Verwendung spezieller Befestigungselemente ist praktischer.

Verschiedene Befestigungsmöglichkeiten

Wenn offene Installationspipelines ohne Fehler behoben werden. Ansonsten können sie unter ihrem Eigengewicht durchhängen und drucklos werden. Die Qualität der Verbindungselemente beeinflusst direkt die Langlebigkeit des Abwassersystems.
Hersteller von Abwasserrohren produzieren eine Vielzahl von Verbindungselementen für die Installation. Alle von ihnen sind nach dem Material der Herstellung in zwei Gruppen unterteilt:

Verankerungen für Kanalrohre aus Metall sind stärker als Kunststoffanaloga. Aber diese Stärke ist in vielen Fällen überflüssig. Produkte aus Kunststoff werden jetzt sehr zuverlässig hergestellt. Plus-Kunststoff-Verschlüsse sind ästhetischer und vorzeigbar. Außerdem werden sie bei hoher Feuchtigkeit des Badezimmers nicht verrostet.
Zwei Hauptversionen von Rohren für interne Abwassersysteme sind Gusseisen und Kunststoff. Oft wird Gusseisen für Gusseisen aus der Galvanisierung und für Kunststoff aus Polymeren gewählt.
In vielerlei Hinsicht hängt die Wahl zwischen Metall und Kunststoff von den Vorlieben des Eigentümers der Wohnung ab. Beide Versionen ermöglichen eine sichere Befestigung der Abwasserrohre unter der erforderlichen Vorspannung sowohl an den Wänden als auch an der Decke. Metallbefestigungen sehen jedoch nicht so elegant aus wie Kunststoffverschlüsse, weshalb sie am häufigsten für Installationsarbeiten in Lagerräumen und Kellern verwendet werden.

Arten von Verbindungselementen für Abwasserrohre ↑

Bei der Auswahl der Methode und der Art der Befestigung ist das Herstellungsmaterial und der Durchmesser der Abwasserrohrleitungen sowie die Länge des Befestigungssegments zu berücksichtigen. Diese Parameter bestimmen das Gewicht, dem die Befestigungselemente standhalten müssen.

Arten von Befestigungselementen zur Befestigung von Waschbecken

Kanalisationsrohre können gesichert werden mit:

Die erste Option dient dazu, Rohrleitungen ausschließlich an der Decke zu befestigen, die zweite - nur an der Wand - und die dritte und vierte kann in beiden Fällen verwendet werden. Die Auswahl der Halter ist sehr vielfältig, aber die zuverlässigsten und zuverlässigsten - alle Arten von Klammern.

Arten von Klammern ↑

Der Standard-Klammerverschluss besteht aus einer Montageeinheit und einer Klemmschelle, in der eine Spüle befestigt ist. Zu den tragenden Strukturen wird es mit Hilfe von Dübeln, Schrauben, Bolzen und Ankern befestigt. Klemmhalter wird mit Schnappverschlüssen oder Schraubverbindungen festgezogen.

Schema der Klemme für die Befestigung der Düsen

Rohrschellen sind je nach Verwendungszweck unterteilt in:

Die ersten sind für die Befestigung von vertikalen Steigleitungen und das Aufhängen von Abwasserrohren unter der Decke vorgesehen. Letztere dienen zum Verpressen der Fugen der Waschbecken und der Stellen ihrer Verbindung mit den Armaturen. Und wieder andere helfen, die Rohre unter der erforderlichen Neigung zu fixieren und in diesem Zustand zu halten.
Die meisten Klammerprodukte haben einen Gummieinsatz, der auf einer Seite den Nippel zuverlässig umgreift und sich andererseits leicht bewegen lässt. Aber es gibt Optionen und ohne Dichtungen aus Gummi. Die Wahl hängt hier von der Methode und der Technologie der Installation des Kanalisationsnetzes ab.

Hartes und schwimmendes Befestigungsschema ↑

Um die Kanalisationsrohre mit der selben Manschette zu fixieren, ist es starr mit dem Anziehen der Klemmen bis zum Anschlag möglich, damit die Pflaumen von der Stelle nicht bewegt werden können. Alternativ können die Schrauben leicht gelöst werden, so dass das Steigrohr in den Befestigungselementen "schwimmen" kann.

Zur Befestigung von horizontalen und vertikalen Rohren werden Klammern benötigt

Beim Erwärmen und Abkühlen ändert der Kunststoffschlauch leicht seine Geometrie. Um ihre Integrität zu gewährleisten, wird eine schwebende Befestigungsmethode verwendet. In diesem Fall werden die Rohrleitungen bei linearer Ausdehnung nicht beschädigt oder drucklos gemacht.

Beratung! Es wird empfohlen, eine feste Version der Befestigung von Abwasserrohren nur in beheizten Räumen mit minimalen Lufttemperaturunterschieden zu verwenden.

Wenn der Abwasserkanal in einem Raum ohne Heizung verlegt wird, sollten die Rohre zu den Wänden und zur Decke schwimmend befestigt werden. Die Temperatur im Inneren variiert in einem weiten Bereich, indem die Rohre erwärmt und gekühlt werden. Und sie sollten in diesem Fall nicht beschädigt werden.

Verlegung von Abwasserrohren an Decke und Wänden ↑

Das Abwassernetz besteht aus verschiedenen Elementen, die Vibrationen, Temperaturen und mechanischen Belastungen ausgesetzt sind. Es gibt eine ganze Reihe von Regeln, deren Einhaltung während der Installation die Zuverlässigkeit des gesamten Systems gewährleistet.

Schema der Befestigung an der Wand und Decke

Bei der Installation von Abwasserrohren sollten Sie:

  1. An den Wänden eine Markierung anbringen, die die Befestigungspunkte und die Neigungsachse anzeigt.
  2. Sichern Sie die Wände und die Decke mit Befestigungselementen.
  3. Legen Sie die Rohre in die Halterungen.

Die Befestigung der Abwasserrohre mit Hilfe der Klemmen setzt einen Mindestabstand zwischen dem Abfluss und der Wand voraus. Wenn Sie eine längere Lücke verlassen möchten, ist es besser, Klammern oder Haken zu wählen.

Wichtig! Nur mit Hilfe von Befestigungselementen ist es möglich, die Neigung des Kollektors in den von den Normen empfohlenen Baugraden zwei oder drei Grad genau zu definieren und die Kanalisation vor Verstopfungen zu sichern.

Der Abstand zwischen den Befestigungselementen hängt von dem Durchmesser des Abflusses und dem Material ab, aus dem er hergestellt ist. Kunststoffrohrleitungen sind leicht genug, da sie auf horizontalen Abschnitten auf 1,5-2 Meter Breite verlegt werden können. Und zur Befestigung von gusseisernen Kanalrohren müssen die Halter alle halbe Meter montiert werden.

Befestigungselemente werden an den Bögen und Gabelungen von Rohrleitungen installiert

In der Praxis wird die Befestigung jedoch an Stellen von Verzweigungen, Verbindungen und Biegungen durchgeführt, an denen die Verbindungen den stärksten Beanspruchungen ausgesetzt sind. Es ist nicht notwendig, die Abwasserrohre dort zu befestigen, wo der Master am bequemsten ist. Die Platzierung der Halter sollte die Zuverlässigkeit des gesamten Systems maximieren.

Verlegung von Nachrichten in Kanälen ↑

Um das Abwassersystem mit einem Dekor abschließen zu können, sind die Wände mit Schlaglöchern versehen. Im Inneren werden die Rohrleitungen mit den oben beschriebenen Klammern befestigt. Es sollte beachtet werden, dass die lineare Ausdehnung der Kollektoren nicht gestört werden sollte.

In Stichen sollte Drainage auch mit Klammern befestigt werden

Streichen ist ein ziemlich mühsames Geschäft, aber mit dieser Methode der Installation ist die Befestigung der Kommunikation zuverlässiger. Die Rohre halten dabei nicht nur die Befestigungselemente, sondern auch die Kanten der Nut in der Wand.

Video: Universal-Spannvorrichtung zur Befestigung von Rohren ↑

Zur Befestigung von Guss- und Kunststoff-Kanalrohren genügt der Einsatz von Spezialschellen mit Gummidichtungen. Ihre Installation ist äußerst einfach und erfordert keine speziellen Werkzeuge. Es ist nur notwendig, einen Plan für die Verteilung von Abwasserrohrleitungen korrekt vorzubereiten und darauf alle Orte der Installation von Verbindungselementen zu bezeichnen.

Befestigung von Abwasserrohren: Installationsregeln

Jetzt ist die autonome Kanalisation in Privathäusern keine Ausnahme, sondern eher ein Muster.

Die Frage des Verlegens der Pipeline ist bereits in der Zeit, ein neues Haus zu bauen, und in diesem Fall ist es besonders wichtig, nicht nur die Anordnung des Pflasters, sondern auch die Befestigung und die Entfernung der Kommunikation.

Die Montage von Kanalrohren erfolgt mittels spezieller Geräte, die jetzt im Sortiment angeboten werden.

Inhalt des Artikels:

Fixierung von Abwasserrohren

Arten von Klammern

Sofort möchte ich feststellen, dass die Klammern spezielle Befestigungsvorrichtungen genannt werden, deren Mechanismus der Umfang des Rohres ist.

Zusätzliche Elemente sind die Mittel, mit denen die Befestigung an der Wand und anderen Arten von Lagerflächen durchgeführt wird.

Sie sind Schraube, Dübel und Anker.

Je nachdem, welche Sorte Sie bevorzugen, können Sie die für die Installation erforderlichen Werkzeuge bestimmen.

  • bohren;
  • Perforator;
  • ein Satz Schraubenzieher zum Festziehen von Muttern;
  • Schrauben, Schrauben usw.

Sie unterscheiden sich im Herstellungsmaterial, in den Konstruktionsmerkmalen und Befestigungsmethoden.

Zum Beispiel werden für eine feste und starre Verbindung Metallklammern verwendet.

Kunststoff ist jedoch praktischer und kostengünstiger. Sie können sowohl für starre als auch für mobile Verbindungen verwendet werden.

Kanalrohrarmaturen

Wenn Sie eine Klammer für das Abwasserrohr durch die Art, wie es befestigt ist, wählen, müssen Sie über ihre Unterschiede wissen:

  • starr - ist, dass die Klammern vollständig festgezogen sind, und die Orte, an denen dies getan wird, werden harte Fixierungspunkte genannt. Solche Maßnahmen verhindern, dass sich die Wasserleitung bewegt, am häufigsten sind die Armaturen und ihre Sorten festgelegt. Das Joch selbst sollte unmittelbar unter der Glocke in unmittelbarer Nähe liegen;
  • schwimmend - tatsächlich, wenn die Rohrleitung in Längsrichtung beweglich bleiben soll.

Klemme für Kunststoff-Kanalrohr

Entsprechend den Konstruktionsmerkmalen sind die Manschetten in Crimp-, Führungs-, Stütz- und Sicherheitsklemmen unterteilt.

Installationsregeln

Die Installation von Abwasserrohren mit eigenen Händen an der Wand muss mit einer speziellen Technologie durchgeführt werden. Wenn Sie bestimmte Bearbeitungsregeln befolgen, wird alles gut.

Arten der Befestigung von Abwasserrohren

  1. Montieren Sie die Geräte, die Sie benötigen, an Orten mit Biegungen, Verzweigungen und Verbindungen verschiedener Teile.
  2. Um die Neigung der Kanalisation richtig zu berücksichtigen, ist es im Voraus notwendig, ihre Markierungen vorzunehmen. Wenn Sie wissen, dass die Mindestneigung 20 mm pro laufendem Meter betragen sollte, ist es einfacher für Sie, die Anzahl der Fittings zu berechnen.
  3. Starre und schwimmende Klemmen müssen sich abwechseln.
  4. Es ist besonders wichtig, den Abstand zwischen den Klemmen zu beachten, im Fall von Kunststoff und Metallkunststoff sollte er etwa 2 m betragen, und wenn die Rohre aus Metall sind, dann 1,5 m.
  5. Vergessen Sie nicht, die Zuverlässigkeit des gesamten Systems zu überprüfen. Da die Pipeline unter Druck, Vibrationen und Temperaturschwankungen steht, sollte die Qualität der Verbindungselemente auf einem hohen Niveau liegen.

Befestigung von internen Abwasserrohren

Beschreibung des Installationsprozesses

Um zu verstehen, wie die Abwasserrohre zu reparieren sind, helfen Ihnen detaillierte Anweisungen.

Dazu können Sie Befestigungselemente in Form von Klammern sowie Kunststoffklammern verwenden.

Feste Halterungen werden in beheizten Räumen verwendet, und bewegliche Halterungen haben die Fähigkeit, die Temperaturausdehnung der Rohre zu kompensieren.

Die Befestigung der Rohre an der Wand beginnt mit der Markierung der Hauptachsen.

In diesem Stadium ist der Weg für die Verlegung der Komponenten des Abwassersystems markiert.

Außerdem sollten Sie die Stellen markieren, an denen die Befestigungsvorrichtungen installiert werden.

Vergessen Sie nicht, dass bei Biegungen und Gabelungen Unterstützung erforderlich ist.

Die Instruktion über die Verlegung der Rohre

Anschließend werden die Stützen mit Hilfe von selbstschneidenden Schrauben und Dübelnägeln in diesem Abstand im Mindestabstand zur Wand befestigt.

Um ein Eindrücken zu gewährleisten, sollten Sie die Klammern nicht stören. Sobald die Befestigungselemente fertig sind, können Sie sie auf die Abwasserrohre auftragen.

Angeschlossene Kanalisation

  • Das Rohr wird in die Halterung eingeführt und mit einer Befestigungsklemme mittels eines Metallbolzens fixiert oder einfach eingerastet. Durch das Vorhandensein einer Gummidichtung werden Geräusche und Vibrationen gedämpft;
  • abhängig vom Material der Struktur wird der Fixierschritt bestimmt;
  • es ist einfacher, die Pipeline in vorbereiteten Stichen, Kanälen, zu verlegen;
  • für jeden Laufmeter muss eine Neigung von 2 cm eingehalten werden.

Kanalisationsrohre an der Wand befestigen

An der Decke erfolgt die Befestigung in gleicher Weise.

Die korrekte und lange Arbeit des gesamten Systems hängt in hohem Maße von der korrekten und qualitativen Befestigung seiner Komponenten ab.

Wenn Sie alle Fähigkeiten dieser Art von Arbeit beherrschen, werden Sie in der Lage sein, ein Ergebnis zu erzielen, das sich vom professionellen Niveau nicht unterscheidet.

Dies ist auch eine gute Möglichkeit, Ihr Familienbudget zu sparen.

Korrekte Befestigung - gute und lange Arbeit des gesamten Systems

So sichern Sie die Abwasserrohre während der Installation

Stellen Sie sich vor, ein Apartmenthaus ohne Kanalisation ist unwirklich. Selbst die einfachsten Landhäuser haben einige ihrer separaten Elemente, wie Senkgruben, Gruben für die Entwässerung, Entwässerungskanäle. Und für das normale Funktionieren der Wohnung wird dieses subtile unprätentiöse System nicht weniger benötigt als die Wasserversorgung.

Wie montiere ich Rohre?

Schema der Kanalisation

Das Abwassersystem wird von SNiP reguliert. Die Neigung des Rohres, die Materialien, die Befestigungsmethoden, die Entfernung von Wohn- und Nichtwohnanlagen werden unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Bau- und Sanitärnormen festgelegt.

Im Allgemeinen ist das Abwassersystem wie folgt:

  • Über den Boden des Gebäudes gibt es eine vertikale Steigleitung;
  • Von jedem Punkt der Entwässerung - eine Toilette, eine Spüle, ein Waschbecken, eine horizontale Pipeline ist gelegt. An der Wand befestigend, werden nur die Rohre mit dem Boden verschraubt;
  • Horizontale Segmente transportieren die Spüle zu einem vertikalen Steigrohr;
  • Auf der Steigleitung bewegt sich die Flüssigkeit zu einer Wasserleitung mit größerem Durchmesser, die sich im Keller befindet, und leitet Wasser aus dem Gebäude ab. Es ist an der Decke oder an der Wand befestigt;
  • Über eine externe Rohrleitung wird das Becken in die kommunale Kanalisation zu Kläranlagen oder Sedimentationsbecken geführt.

Während ihrer gesamten Länge benötigt die Pipeline eine Art Verankerung. Andernfalls verliert das Design seine Ausrichtung und hört auf zu funktionieren.

Als Verstärkung von Abwasserrohren

Die Befestigung wird durch das Material der Wand und der Rohrleitung bestimmt. Für die Anordnung der Innenkanäle ermöglicht SNiP die Verwendung von Kunststoffrohren zusammen mit Eisenrohren. Die Stadtautobahn ist aus Metall gebaut. Für die Installation im Gebäude werden zwei Geräte verwendet:

  • Klemme - Befestigungsvorrichtung, bestehend aus einem Ring und einem Bolzen, ist aus verzinktem Stahl gefertigt. Die Klemme wird mit Schraubverbindungen eingestellt, sie dient zur Befestigung von Metall- und Kunststoffrohren an der Wand und an der Decke. Das Material der Oberfläche spielt keine Rolle;
  • Kunststoffclip - mit einem Dübel an der Oberfläche befestigt, rastet das Rohr in das Schloss und fest gehalten. Da Kunststoffprodukte jedoch nicht für schweres Gewicht ausgelegt sind, wird der Clip für eine Rohrleitung mit kleinem Durchmesser verwendet. Die Abmessungen entsprechen typischen Größen von 16 bis 50 mm. SNiP ermöglicht ihre Verwendung bei der Installation von Kanalisation innerhalb des Gebäudes. Zum Boden werden keine Befestigungselemente hergestellt.

Klammern: Sorten

Die Befestigung führt mehrere Funktionen aus. Je nachdem, welche Aufgaben die Geräte lösen, werden die Klammern in verschiedene Typen unterteilt:

  • Crimpen - die Klemme drückt die Rohrleitung zusammen, auf diese Weise wird empfohlen, die Verbindungen zwischen den Abschnitten der Wasserleitung und den Fittings für eine bessere Dichtheit zu befestigen;
  • Guide - gewährleistet Koaxialität der Fragmente des Abwassersystems;
  • Support - unterstützt die Wasserleitung in der angegebenen Position;
  • Sicherheit - es wird in komplexen Bereichen eingesetzt, in denen konventionelle Unterstützung nicht ausreicht.

Das Foto zeigt Klemmproben.

Befestigungsmöglichkeiten

Metallrohre reagieren nicht auf Temperaturänderungen. Die Kunststoffrohrleitung zeichnet sich durch einen hohen Wärmeausdehnungskoeffizienten aus. Wenn die Temperatur sowohl im Rohr als auch im Raum ansteigt, wird sie länger.

Die thermische Ausdehnung wird auf verschiedene Arten kompensiert, einschließlich der Befestigungsart.

  • Starr - die Klemme zieht die Wasserleitung fest und gewährleistet so ihre vollständige Unbeweglichkeit. Diese Bereiche werden als Punkt der starren Fixierung bezeichnet, sie befinden sich unterhalb der Glocke. Die Crimp- und Stützklemme wird verwendet.
  • Floating - die Klammern nicht anziehen, Kunststoff-Clips sind etwas größeren Durchmesser als das Rohr ausgewählt. Beim Ausdehnen kann sich die Rohrleitung in Längsrichtung bewegen. Zur schwimmenden Fixierung werden die Stütz- und Führungsklemmen verwendet.

Rohrinstallation

Die Häufigkeit der Anwendung und die Reihenfolge der schwimmenden und starren Methode der Befestigung an der Wand wird durch die Struktur des Abwassersystems bestimmt.

  1. Die Befestigung an der Wand setzt einen Mindestabstand zwischen der Wasserleitung und der Wand voraus. Wenn etwas Abstand erforderlich ist, werden spezielle Metallwinkel verwendet.
  2. Ein Loch wird in die Wand gebohrt, eine Klemme wird am Dübel befestigt, und dann wird das Rohr in die Klemme eingeführt und mit den Klemmschrauben festgezogen. In Kunststoffgeräten rastet es einfach ein.
  3. Die Häufigkeit der Befestigung wird durch den Abschnitt der Wasserleitung bestimmt: bei 50 mm beträgt der Abstand 40 cm, bei 100 mm - 80 cm.
  4. Die Klammern werden nur auf glatten Abschnitten installiert, der Abstand zum Biegen beträgt nicht weniger als 15 cm.
  5. Es ist notwendig, die Stellen zu fixieren, an denen die Rohrleitung und die Armatur zusammenpassen.
  6. Keine unterschiedliche Installation des Systems an der Decke. Der Abstand sollte minimal sein und die Häufigkeit wird durch die Abmessungen bestimmt. Die Methode wird nur im Keller verwendet, und das ist nicht immer der Fall.

Ein wenig anders kommt es in den seltenen Fällen, in denen es notwendig ist, einen großen Abstand zwischen der Kanalisation und der Decke im Keller zu halten. In diesem Fall wird ein Anker mit einem Innengewinde an der Decke befestigt, ein Gewindestift wird montiert, entlang der Länge abgeschnitten (das Produkt wird bis zu 2 m Länge freigegeben) und ein Joch wird auf den Bolzen geschraubt.

Grundregeln für die Befestigung von Verbindungselementen für Abwasserrohre

Wenn vor den Rohrleitungen und der Kanalisation in privaten Landhäusern eine Seltenheit bestand, sind diese Annehmlichkeiten heute notwendige Voraussetzungen für ein komfortables Leben auch außerhalb großer Städte. In dieser Hinsicht wird es beim Bau eines Privathauses für Eigentümer sehr wichtig, die Kanalisationskommunikation richtig zu installieren, zu sichern und zu entfernen. Ein wichtiger Teil der Installation der Kanalisation in einem Privathaus ist die Installation von Rohrverschlüssen, die nach bestimmten einfachen, aber sehr wichtigen Regeln gebaut werden. Ihre Einhaltung hängt auch davon ab, welche Arten von Befestigungselementen bei der Installation des Entwässerungssystems verwendet werden.

Materialarten für Kanalrohrschellen.

Arten von Klemmen für Abwasserrohre

Die Befestigung von Abwasserrohren erfolgt mit Hilfe spezieller Befestigungsvorrichtungen, die als Klemmen bezeichnet werden. Bereits aus dem Namen wird deutlich, dass die Befestigung der Pfeife hier durch ihren Umfang erfolgt. Zusätzlich zu dem Greifelement enthält die Klammerstruktur eine Schraube, einen Dübel oder eine Ankervorrichtung, die die Klammer an einer Wand oder einer anderen Stützfläche befestigt. In diesem Sinne kann ein Bohrer oder ein Perforator für die Installation eines Abwassersystems benötigt werden, sowie ein Satz von Schlüsseln und Schraubenziehern, um Muttern, Bolzen, Schrauben usw. festzuziehen.

Kunststoff- und Metallklammern

Die Zwingen, durch die die Abwasserrohre befestigt sind, werden sowohl aus Metall als auch aus Kunststoff hergestellt. Beide Typen sind sehr einfach und einfach zu installieren.

Befestigungen für Plastikabwasserrohre: а - unter der Anpassung; b - unter Blockade; c - für die Verschraubung.

Darüber hinaus stellen Hersteller von Rohren für den Komfort von Verbrauchern oft Befestigungselemente her, die mit Rohren, Kupplungen, Ecken und anderen Grundelementen des Abwassersystems ausgestattet sind. Daher besteht keine Frage, zwischen verschiedenen Arten von Klemmbefestigungen zu wählen.

Bei der Auswahl zwischen Kunststoff- und Metallklammern muss auch auf die ästhetische Komponente des Raumes geachtet werden, in der die Kanalisation vor allem dann verlaufen wird, wenn diese offen ist und nicht in den inneren Strukturen oder Wänden verborgen ist. In diesem Fall sehen Kunststoffklammern attraktiv und weniger auffällig aus. Obwohl die Kanalisation normalerweise nicht an öffentlich zugänglichen Orten liegt, werden die Befestigungen dafür aufgrund anderer Faktoren ausgewählt. Zum Beispiel nach dem Prinzip der Befestigung, die fest, taub oder frei, nicht fest angezogen werden kann.

Starre und schwimmende Befestigung

Arten der Befestigung von Abwasserrohren: an der Wand, an der Estrich.

Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass die Befestigung mit der gleichen Klemme kann fest, fest, mit einer starken Klemmung des Rohres gemacht werden, und kann mit etwas nedostyazhkoy durchgeführt werden. Die letzte Befestigung wird als schwimmend bezeichnet und wird durchgeführt, um die Unversehrtheit der Rohre während ihrer thermischen Verformungen sicherzustellen. Beide Klemmen verwenden die gleichen Klemmentypen. Es gibt jedoch auch solche Befestigungselemente, die nur für eine schwimmende Befestigung verwendet werden können. Typischerweise haben solche Klammern keine Klemmschrauben. Gleichzeitig sind diese Befestigungselemente sehr bequem, da sie sehr einfach zu verrasten sind und keine spezielle Ausrüstung für ihre Installation benötigen.

Ein wichtiger Teil der Konstruktion der Klammern sind spezielle Dichtungen, die sich zwischen dem weiblichen Klemmteil der Befestigungselemente und dem Rohr befinden. Die Hauptfunktion der Dichtung besteht darin, Geräusche zu absorbieren, die aufgrund von Vibrationen und internen Lasten in der Abwasserleitung auftreten können. Nachdem wir die Haupttypen von Klemmen und ihre Konstruktionsmerkmale betrachtet haben, wenden wir uns einigen Grundregeln für die Montage von Befestigungselementen zu.

Regeln für die Installation von Kanalverschlüssen

Schema der Installation der Entwässerung.

Die Befestigung der Halteelemente erfolgt nach bestimmten Anforderungen und Regeln. Das Abwassersystem ist ein komplexer Komplex verschiedener Elemente, die verschiedenen Einflüssen ausgesetzt sind: Belastung, Vibration, Korrosion, Verstopfung. In diesem Zusammenhang ist es notwendig, während der Installation des Systems bestimmte Empfehlungen und Regeln einzuhalten.

Regel 1: Die Position von Verbindungselementen. Es ist sehr wichtig, die Position aller Klemmen korrekt zu berechnen. Befestigungen werden dort durchgeführt, wo die Kanalisation Abzweigungen, Abstiche, Verankerungen von Bewehrungen, Verbindungen zwischen Rohren aufweist. Für eine korrekte Berechnung der Lage der Klammern ist es notwendig, zuerst ein allgemeines Schema für das Verlegen der Kanalrohre zu erstellen. Ein solches Schema kann durch axiale Linien direkt an den Wänden bezeichnet werden.

Regel zwei: die Steigung der Rohre. Die Klemmhalter müssen so befestigt werden, dass die Mindestneigung des Abwasserrohrs mindestens 20 mm pro Lauflinie der Rohrleitung beträgt. Vermeiden Sie in diesem Fall häufige senkrechte Windungen, die vom Standpunkt der Kontamination durch die Kanalisation am gefährlichsten sind.

Regel drei: Der Wechsel von starren, festen Klemmen und schwimmenden Verankerungen. Jedes Rohr muss mit mindestens einem festen, rutschsicheren Befestigungselement befestigt werden, das sich normalerweise am Fuß des Rohrs befindet - dem Ort seiner Verbindung mit anderen Elementen des Abwassersystems. Gleichzeitig erfordern die Befestigungsregeln abwechselnde Arten von Klammern: starr und schwimmend.

Regel vier: der Abstand zwischen den Befestigungselementen. Bei der Installation von Kunststoff- oder Metalloplastikovyh-Abwasserrohren werden deren Befestigungen aus der Berechnung eines 2-Meter-Abstandes zwischen den Jochen hergestellt. Wenn mehr Schwermetallrohre verwendet werden, ist es wünschenswert, sie öfter irgendwo in 1-1,5 Metern zu befestigen.

Regel fünf: Zuverlässigkeit der Befestigung. Im Betrieb befindliche Kanalrohre unterliegen bestimmten Belastungen, Vibrationen, Temperaturänderungen. Dies bedeutet, dass sie sicher an Wänden oder anderen tragenden Oberflächen angebracht werden müssen. Dübel oder Ankerklammern müssen fest im Stützmaterial haften, das nicht bröckeln oder brechen darf. Manchmal, weil es unmöglich ist, die Klemme fest zu befestigen, müssen Sie sogar die ursprüngliche Anordnung der Rohre ändern.

Wenn Sie diese elementaren, aber sehr wichtigen Regeln beachten, können Sie einfach einen Abwasserhahn in Ihrem eigenen Privathaus installieren. Darüber hinaus achten die Hersteller aller Strukturelemente und Materialien heute auf maximale Bequemlichkeit und einfache Installation. Alle Befestigungselemente, Schellen, Verbindungselemente und Dichtungen sind sehr einfach montiert. Ihre Installation erfordert nicht die Verwendung von speziellen Werkzeugen oder die Verfügbarkeit von speziellen beruflichen Fähigkeiten.

Wie sind die Abwasserrohre befestigt?

Eine zuverlässige Befestigung für Kanalrohre ist der Schlüssel zur Effizienz des gesamten Entwässerungssystems. Schließlich sind die Abwasserrohre sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Richtung an den Stützflächen befestigt. Und wenn die Befestigungen "versagen", dann stürzt der Fluss nicht der saubersten Abflüsse direkt in die Wohnräume.

Deshalb werden wir uns in diesem Artikel auf Fabrik- und selbstgemachte Verbindungselemente für Abwasserrohre konzentrieren, durch die es möglich ist, eine effiziente und zuverlässige Pipeline für die Entwässerung zu bauen.

Fixierung von Abwasserrohren

Bau von Armaturen für Abwasserrohre

Die Befestigung der Kanalrohre erfolgt mit Hilfe von Klemmen, die die Konstruktion vor Spannungen schützen und möglichen linearen Verformungen standhalten.

Klassische Verbindungselemente bestehen aus drei Elementen:

  • Runder oder U-förmiger Estrich.
  • Das Schloss (Schloss).
  • Befestigungseinheit (auf Dübel, selbstschneidend oder Dübel).

Schraube mit Schraube zur Befestigung der Rohrleitung

Der Estrich selbst kann aus Metall oder Kunststoff bestehen. Die Metallbaugruppe ist immer abnehmbar, sie besteht aus der oberen und unteren Hälfte, und die Kunststoffklemme zur Befestigung der Abwasserrohre kann entweder abnehmbar oder einteilig (U-förmig) sein. Zusätzlich wird die Stahlklammer (mit einer Metallbohle) durch eine Gummidichtung ergänzt, die die mögliche Vibration der Rohrleitung löscht.

Der Riegel ist in Form eines Riegels (in Kunststoffklammern) oder in Form einer Schraubverbindung (in Stahlklammern) ausgeführt. Und in den U-förmigen Klammern ist der Halter nicht vorhanden, das Rohr ist zwischen den zwei Befestigungselementen geklemmt.

Die Befestigungseinheit ist an der Unterseite der integrierten Klammer oder an der unteren Verbindung der lösbaren Befestigung angebracht. Außerdem erhältlich als T-förmiges Schema Montag (mit geradem Schaft), ein Verstopfen (Dübel) oder Gewindeverbindung (Anker oder Schraube) oder L-förmige Schaltung „unter Nullstellung“, wenn die Balken (Anker) der Befestigungsanordnung in einem Winkel gebogen sind, 90 Grad.

Arten von Klammern

Im Sanitärbereich gibt es folgende Befestigungsarten für die Befestigung von Kanalnetzen:

Sorten von Klammern für die Befestigung der Pipeline

  • Crimpzangen, mit denen Sie nicht nur die Verbindungsstelle von Rohren und Fittings fixieren, sondern auch komprimieren können, um die Dichtigkeit der Paarung zu gewährleisten.
  • Führungsjoche, die bei der Positionierung der Rohrleitung relativ zur Stützfläche verwendet werden. Diese sind eher Marker als Fixierungsknoten.
  • Stützklammern, mit deren Hilfe die Abwasserrohre an der Wand befestigt werden. Solche Befestigungselemente sind mit Gummikompensatoren für Vibration und lineare Verformung ausgestattet.
  • Sicherheitsschellen, die in schwierigen Bereichen montiert werden, erfordern zusätzliche "Unterstützung".

Das Rohr ist mit einem Stützbügel befestigt

Und alle diese Arten von Klammern nehmen zwei Schemata zum Befestigen der Rohrleitungen an der tragenden Oberfläche an: starr und schwimmend.

Und die erste (harte) Befestigungsmöglichkeit erfolgt mit Hilfe von Crimp- oder Stützklammern, die die Rohre unter die Glocke bringen oder den Armaturenkörper kleiden. Die Hauptaufgabe solcher Befestigungselemente ist eine zuverlässige Fixierung der Verbindung von Rohrleitungssegmenten oder Rohren und Formstücken.

Die zweite (schwimmende) Befestigungsvariante wird mit Hilfe von Führungs- oder Halteklammern realisiert. Der Durchmesser des Befestigungselements ist dabei immer größer als der Außendurchmesser des in Längsrichtung verschiebbaren Rohrs.

Kanalinstallation: allgemeine Regeln

Bei der Montage der Abwasserleitung wird empfohlen, folgende Regeln zu beachten:

Abwasserhauptleitung

  • Die Verlegung des Haushaltsnetzes in der beheizten Zone erfolgt mit Hilfe von festen Befestigungselementen, die an die Fittings und Muffen (Muffen) der Rohre gebracht werden. Lineare Verformungen sind in diesem Fall ausgeschlossen - das Rohr bleibt stehen.
  • Schwimmende Lager mit Dehnungsfugen sind an Abwasserleitungen angebracht, die für den Betrieb mit "heißen" Abflüssen ausgelegt sind. In diesem Fall sind lineare Erweiterungen mehr als möglich. Und ein schwimmendes Fixierungsschema wird die Pipeline vor "unnötigen" Spannungen schützen.
  • Die Linie wird verlegt, nachdem die Achse der Rohrleitung markiert wurde, deren Projektion auf die Stützfläche gezeichnet ist. Mit Hilfe dieser Technik können Sie die Neigung des Abwasserrohrs überprüfen und die Anzahl der Armaturen und die Messung der Pipeline berechnen. Führen Sie entlang dieser Markierung die Führungsbügel, in die das Rohr gelegt wird. Nun, die Schnittstellen und Beschläge verstärken die Stütz- und Crimpzangen.
  • Bei der Erstinstallation wird das Rohr in die U-förmige Klammer eingeführt, bis es einrastet oder in dem demontierbaren Estrich liegt. Darüber hinaus ermöglichen beide Optionen, das Rohr entlang der Mittelachse zu verschieben. In der Endmontagephase, wenn der Bolzenschloss des demontierbaren Estrichs festgezogen wird, besteht diese Möglichkeit nicht mehr. Daher ist es nicht notwendig, die zusammenklappbaren Klammern zu "festigen", um die Kanalrohre vor dem Ende des Installationsprozesses zu befestigen.
  • Die Teilung der Stützelemente wird anhand der Anzahl der Fugen und Beschläge bestimmt. Und der "leere" Abschnitt des Rohrs, ohne Steckdosen und Armaturen, ist mit Führungs- oder Sicherheitsklammern ausgestattet, die in Schritten von 2 Metern angeordnet sind.

Und die letzte Regel: Die zuverlässigste Weise, die Rohrleitung zu reparieren, ist der Shtroba (Kanal), in den das Rohr gelegt wird. Nun, die Klemme - es ist nur ein Kompromiss, mit dem Sie die Wahrscheinlichkeit eines zuverlässigen Systems für die Reparatur der Pipeline erreichen können.

Deshalb, wenn Sie die Gelegenheit haben, legen Sie den Stamm in einen speziellen Kanal, gestanzt (oder ausgeschnitten) in der Wand. Diese Lösung wird die Ästhetik des Innenraums bewahren und die Integrität der Rohrleitung besser als jede Klemme bewahren.

Kanalisationsrohre an der Wand befestigen

Die Installation von Abwasserrohren an der Wand wird verwendet, um einen zuverlässigen Betrieb des Abwassersystems sicherzustellen. Dieser Vorgang ist notwendig, wenn ein Abwasserentsorgungssystem ausgetauscht und installiert wird. Die Vorrichtungen helfen, das Design qualitativ zu fixieren, was seine Lebensdauer erhöht und die Wahrscheinlichkeit von Schäden und Durchbrüchen verringert. Bevor Sie Abwasserrohre in einem Privathaus verlegen, ist es sehr wichtig, die Düsen richtig zu installieren.

Wie man Kanalrohre repariert - Merkmale der Befestigungsmethoden

Es gibt mehrere Möglichkeiten zur Behebung:

  • Mit der Verwendung von Armaturen (dank ihrer Verwendung in der Konstruktion, können Sie Kurven und Anschlüsse mit Sanitärarmaturen hinzufügen).
  • Beplankung der Rohrleitung mit Gleitreibung, um Abweichungen des Abzweigrohres von der Achslinie zu vermeiden.
  • Die Methode der Kompensation, um Verformung der Düsen während ihrer Verdrahtung zu verhindern.

Es ist auch möglich, Befestigungselemente für Abwasserrohre unter Verwendung von Klemmen herzustellen. Dies ist der optimalste Weg. Warum? Das Hauptprinzip der Klemme ist, dass sie die Rohrleitung festklemmt und dadurch fixiert. Auch die Konstruktion der Klemme umfasst eine Schraube, Anker und Dübelvorrichtung, die hilft, das Rohr an der Wand zu befestigen. Befestigungselemente werden zusammen mit verschiedenen Rohrleitungen, Kupplungen und Ecken ergänzt. Es gibt Metall- und Kunststoffklammern, die gleichermaßen für die Installation geeignet sind.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Befestigungselements für Ihr Zuhause die Gestaltungsmerkmale des Raums. Die Kunststoffklammer ist besser dort zu installieren, wo ein offenes Abwassersystem vorhanden ist und die Pipeline nicht verdeckt ist. Wenn Ihr Abwassersystem verborgen ist und Sie sich nicht um das Designproblem kümmern, dann sind die Hauptparameter bei der Auswahl der Klemme für die Befestigung seine Unbeweglichkeit / Beweglichkeit, Taubheit beim Strecken / Freiheit beim Strecken.

Kanalrohre im Keller mit einer Klemme befestigen

Die Befestigung kann hart und schwebend sein.

  1. Das Starre wird in den Punkten der starren Fixierung verwendet - an Stellen, an denen es notwendig ist, das Abzweigrohr vollständig festzuziehen. Es muss sich unterhalb der Höhe der Steckdose befinden. Diese Konstruktion verhindert die Verlagerung der Kanalisation.
  2. Floating wird verwendet, um eine kleine longitudinale Beweglichkeit der Düse im zusammengebauten Zustand sicherzustellen. Dies ist notwendig, wenn der Innendurchmesser der Rohrleitung überschritten wird.

Die Klemme für das Kanalrohr verhindert das Auftreten von linearen Verformungen und schützt das Gerät vor Stress.

Die Befestigungsschaltung selbst besteht aus solchen Elementen wie:

  • ein runder Estrich oder ein U-förmiger Estrich;
  • Halter;
  • Montageeinheit, montiert auf Dübel, Anker oder Blechschraube.

Die Metallklemme ist abnehmbar und die Kunststoffklemme kann abnehmbar und einteilig sein. In der Stahlkonstruktion befindet sich auch eine Gummidichtung, die die Vibrationen der Düsen löscht.

Das Schloss oder das Schloss hat die Form des Riegels und wird ausschließlich in den polymerischen Halsbändern gegründet. In Stahlgeräten kann es nur als Schraubverbindung vorhanden sein. In der U-förmigen Krawatte fehlt dieser Teil.

Befestigungselemente sind an der Unterseite der integrierten Klammer angebracht. Sie können auch an der Unterseite der abnehmbaren Befestigungen angebracht werden. Zur Befestigung ist es möglich, sowohl mit Hilfe des T-förmigen Schemas (eine gerade Stange) als auch mit einer Steckverbindung (Dübel) und einer Schraubverbindung (Anker).

Wie man eine Jauchegrube aus einem Fass herstellt, kann man auf dieser Seite finden

Bakterien für Klärgruben und Senkgruben finden Sie hier.

Dr. Robik für Klärgruben und Klärgruben lesen Sie hier

Arten von Klemmen für Abwasserrohre

In den Sanitärgeschäften finden Sie verschiedene Arten von Klammern:

  1. Crimpen. Mit ihnen werden Fixierung und Kompression der Verbindung von Abzweigrohr und Fitting realisiert. Erfüllen Sie hermetische Schnittstellen.
  2. Führer. Erforderlich, wenn die Positionierstufe der Düse relativ zur Oberfläche des Trägers durchgeführt wird. Marker werden verwendet.
  3. Unterstützung. Zum Beispiel fixiert eine 110 mm Abwasserklammer das System an der Wand. Sie haben Gummikompensatoren und lineare Verformung.
  4. Sicherheit. In den schwierigsten Bereichen installiert, wo zusätzliche Unterstützung mit einem speziellen Design erforderlich ist.

Crimp- und Stützvorrichtungen sind zur Ausführung einer starren Befestigungsmöglichkeit geeignet, und Führungen und Sicherheitsvorrichtungen werden für eine schwimmende Befestigungsvariante verwendet.

Das Gerät, das Funktionsprinzip, die Installation der Klärgrube Cleanse finden Sie auf dieser Seite

Das Gerät, das Funktionsprinzip, die Installation der Klärgrube Unilos finden Sie hier.

Das Gerät, das Funktionsprinzip, die Installation eines Faulbehälters finden Sie auf dieser Seite

Technologie der Befestigung der Düsen an der Wand

Es gibt mehrere Regeln für die Durchführung von Montagearbeiten, da die autonome Kanalisation in einem privaten Haus ein komplexer Komplex ist, der eine große Anzahl von Elementen enthält. Alle seine Teile sind Risiken wie Korrosion, Vibration, Belastung, Druck und Verstopfungen ausgesetzt.

Regel Nummer 1 Es ist notwendig, die Befestigungselemente in Übereinstimmung mit der Anordnung aller Klammern anzuordnen. Montieren Sie das Gerät an Stellen, an denen Biegungen, Gabelungen und Verbindungen von Teilen der Rohrleitung vorhanden sind.

Regel Nummer 2 Vor der Verlegung der Leitung ist zunächst eine Markierung der Rohrleitung vorzunehmen, um zu berücksichtigen, welche Neigung der Abwasserleitung im Privathaus sein sollte. Die minimale Neigung sollte 20 mm pro laufendem Meter betragen. Wichtig: Vermeiden Sie häufige senkrechte Drehungen in der Struktur. Die Kenntnis der Bias hilft Ihnen bei der Berechnung, wie viele Armaturen Sie bei der Installation benötigen. Als nächstes montieren Sie das Führungsjoch, in das die Rohrleitung gelegt wird.

Regel Nummer 3 Alternative starre, feste Klemmen und schwimmende Befestigungen. Sichern Sie jede Hülse mit einem Anti-Rutsch-Verschluss, der am Boden der Rohrleitung installiert werden muss. Führen Sie das Kabelrohr in die U-förmige Klemme ein, bis es einrastet, legen Sie es in den abnehmbaren Estrich und bewegen Sie den Ausguss entlang der Mitte der Achse. Ziehen Sie die Schraube fest.

Regel Nummer 4 Abstand zwischen den Befestigungen von Abwasserrohren. Bei der Verlegung von Kunststoff- und Metall-Kunststoff-Rohren ist der Abstand der Befestigung der Abwasserrohre von mindestens 2 m zwischen den Klemmen einzuhalten. Wenn Sie Metallrohre installieren, sollte der Abstand zwischen den Befestigungselementen 1,5 m betragen.

Regel Nummer 5 Überprüfen Sie unbedingt die Zuverlässigkeit des Systems. Da die Rohrleitung von Druck-, Vibrations- und Temperaturänderungen beeinflusst wird, ist es erforderlich, die Qualität der Verbindungselemente nach ihrer Installation zu überprüfen.

Fazit

Es ist notwendig, alle oben aufgeführten Regeln zur Befestigung des Abwasserrohrs einzuhalten, um eine effektive Entwässerung der Abwässer in Ihrer Datscha, Ihrem Privathaus oder Ihrer Hütte zu gewährleisten.

Montage von Kanalrohren an die Wand - Technik nach den Regeln

Es ist wichtig, die Ausrichtung der verschiedenen Rohrsegmente zu beachten: Wenn diese Regel nicht befolgt wird, wird die Wärmeausdehnung nicht ausgeglichen und die Konstruktionsprobleme werden nicht lange auf sich warten lassen. Manchmal wird das Rohr in einem geschlossenen Verfahren installiert, und diese Anordnung der Struktur erfordert ebenfalls besondere Aufmerksamkeit. Auf, wie man die Abwasserrohre unter verschiedenen Bedingungen repariert, und wird in diesem Artikel besprochen.

Montage von Abwasserrohren mit Klemmen

Arten von Klammern für die Befestigung an der Wand

  1. Metall. Metallklammern ermöglichen die starrste und kraftvollste Befestigung.
  2. Kunststoff. Klammern aus Kunststoff können das Rohr nicht nur fest, sondern auch beweglich verbinden. Solche Klammern sind praktisch und kosteneffektiv.

Ein weiteres Merkmal, das die Joche in Typen unterteilt, ist die Art der Befestigung.

  1. Hart. Solche Verbindungselemente für Abwasserrohre blockieren ihre Bewegung vollständig. In der Regel wird eine starre Verbindung in den Fällen verwendet, in denen das Rohr bewegungslos befestigt werden muss, wofür die Klammern an der nächstgelegenen Stelle unterhalb der Glocke befestigt sind. Die starre Halterung der Befestigung ist in diesem Fall der Beschlag und seine Gruppe.
  2. Schwimmend. Für diese Befestigung können Sie die gleichen Klemmen verwenden, aber ihre Verschraubung darf nicht bis zum Ende erfolgen, damit sich das Rohr innerhalb der Verbindung bewegen kann. Diese Konstruktion ist möglich, wenn der innere Abschnitt des Jochs etwas größer ist als der Außendurchmesser des zu befestigenden Rohres.

Installation von Abwasserrohren

  • Rohre und Formteile;
  • Befestigungsklammern;
  • unterstützt;
  • Klammern;
  • geeignete Werkzeuge.

Das Verfahren zum Befestigen der Rohre sieht folgendermaßen aus:
  1. Bei der Verlegung der Pipeline müssen mögliche Temperaturunterschiede berücksichtigt werden. Zum Beispiel werden sie in einem warmen Raum nicht vorhanden sein, so dass die Befestigung von Abwasserrohren an der Decke oder Wand bewegungslos erfolgt, weil sich die Rohre nicht entlang ihrer Achse bewegen. Die Fixierung der Rohre verwirklicht sich in den Stellen ihrer Biegungen, der Wendungen und der Befestigung der Verstärkung.
  2. Die Installation von beweglichen Stützen ist notwendig, wenn sich die Rohre unter dem Einfluss von Temperatur ausdehnen. In diesem Fall kann die Pipeline leicht ihre Größe ändern, aber sie wird nicht von dem befestigten Kurs abweichen können.
  3. Bevor Sie Rohre verlegen, müssen Sie die Achse markieren, entlang der die Pipeline verläuft. Alle Stützen sind entlang der markierten Linie installiert, so dass die Rohre an ihren Stellen stehen. Zur Befestigung der Stützen können selbstschneidende Schrauben oder Dübel verwendet werden - die Wahl hängt vom Material der Wände ab. Bei der Installation von Rohren in einem Abstand von der Wand werden Halterungen verwendet. In jedem Fall können Sie nach dem Verlegen der Befestigungselemente direkt in die Verlegung der Rohrleitung eingreifen.
  4. Zuerst wird das Rohr auf einem Träger montiert. Danach befestigt die Befestigungsklammer die Abwasserrohre an der Wand. Die meisten Klemmen sind mit Gummimanschetten ausgestattet, die nicht nur die Wärmeausdehnung kompensieren, sondern auch Vibrations- und Geräuschbelastungen löschen. Die Klemme wird mit einem Metallbolzen gesichert.
  5. Der Abstand zur Befestigung der Kanalrohre muss im Voraus kalkuliert werden, da das Material der Rohre bekannt ist: Bei Kunststoffkonstruktionen beträgt der Abstand in der Regel etwa 2 m, aber mehr schwere Metallrohre müssen häufiger befestigt werden.
  6. Es ist am besten, die Rohre in Stichen oder Kanälen zu montieren. Als Ergebnis dieser Installation werden die Rohre sicher gesichert und ihre Isolierung wird auf höchstem Niveau sein.
  7. Wie bei der Berechnung des Projekts und bei der Verlegung der Rohre ist zu beachten, dass die vorgeschriebene Neigung (mindestens 2 cm pro 1 Meter) zu beachten ist, die eine flüssige Bewegung in den Rohren gewährleistet. Auch beim Markieren ist es wünschenswert, die Anzahl der rechten Winkel zu minimieren, um ein mögliches Verstopfen des Systems zu verhindern.

Rohrverlegung in der Wand

Horizontale Rohrverlegung in Kollektoren oder Verbindungskonstruktionen, bei denen mehrere Leitungen an der Wand befestigt werden müssen, muss mit Stützen in allen Systemabschnitten ausgeführt werden. Bei dieser Arbeit ist es wichtig, alle Faktoren zu entfernen, die eine lineare Ausdehnung der Teile verhindern.
Das Durchleiten von Rohren durch die Böden sollte zwei Aspekte berücksichtigen: wasserdicht und schallisolierend. Um diesen Effekt zu erzielen, müssen Sie ein hochwertiges Futter verwenden. Bei der Verlegung des Abwasserkanals durch eine Asphaltdecke wird die Rohrleitung durch eine Deckenverkleidung, Schutzrohre oder eine Wärmeisolierungsschicht geschützt. Außerdem beinhaltet diese Konstruktion oft die Installation eines Brandsicherheitsmittels.

Sanitärarmaturen für Rohre

Für den normalen Betrieb der Kanalisation, damit sie sicher betrieben werden kann, muss die Rohrbefestigung zuverlässig und von guter Qualität sein. Bei offener Kanalisation erfolgt die Fixierung mit Hilfe von Klemmen, die die Rohrleitung gemäß den erstellten Planungsunterlagen zuverlässig auf der gewünschten Fläche fixieren.

Die Installation von Abwasserrohren an der Wand kann auf verschiedene Arten erfolgen. Es ist möglich, das Rohr sehr fest anzuziehen, wodurch eine ideale Dichtheit erreicht wird.

Und Sie können die Klammer etwas geschwächt machen. Eine solche Befestigung wird als schwimmend bezeichnet.

Dies wird speziell durchgeführt, um die Integrität des Rohres im Falle einer thermischen Verformung sicherzustellen. Klammern für jede Art von Anlage, haben keine Unterschiede. Sie sind genau gleich.
Die Industrie produziert jedoch auch Befestigungselemente, die nur für ein schwimmendes System bestimmt sind. Solche Klemmen haben keine Befestigungsschrauben. Mit einem ähnlichen Design ist sehr einfach zu arbeiten, müssen Sie nur das Joch einrasten. Die Installation dieser Spannvorrichtungen erfolgt ohne Verwendung spezieller Ausrüstung.

Vielzahl von Verbindungselementen

Die Montage des externen Systems kann auf verschiedene Arten erfolgen. Die Wahl der geeigneten Technologie hängt davon ab, woraus die Pipeline besteht. Heute verwenden Bauarbeiter die folgenden Befestigungselemente:

Zur Herstellung der Klammern wird verzinkter Stahl verwendet. Die Teile aus zwei identischen Halbringen, die mit Schrauben befestigt sind, werden zusammengebaut. Auf einem Halbring befindet sich eine spezielle Haarnadel.

Um ein einziges Design zu erhalten, werden die Halbringe mit Schrauben festgezogen. Um die entstehenden Vibrationen zu bekämpfen, sind die Rohre mit Gummidichtungen ausgestattet.

Die Größe des Jochs kann von 1,4 bis 22,2 Zentimeter reichen. Um die Abwasserrohre an der Wand zu befestigen, müssen Sie einen bestimmten technologischen Ablauf beachten:

  • Die Achse wird vom Rohr genommen. Es wird eine Linie gezeichnet, auf der Punkte markiert sind, an denen das Befestigungselement installiert wird;
  • Wenn Kunststoffdübel verwendet werden, werden Löcher in der Wand im Voraus in Schritten von 50 Zentimetern hergestellt. Diese Größe verhindert das Auftreten einer Verformung der Rohrleitung;
  • Um die Montage zuverlässiger zu gestalten, werden bei der Rohrverlegung zusätzliche Schellen installiert. Für ihre Installation beträgt der Drehwinkel 15 cm;
  • Der Stecker wird in das hergestellte Loch eingeführt. Das senkrecht zum Rohr angeordnete Joch dreht sich fest;
    Der untere Bolzen wird gelöst, der Halbkreis wird heruntergezogen;
  • Die Rohrleitung wird in offenen Klammern montiert und danach fest fixiert. Nur Halbringe werden mit Schrauben angezogen.
  • In der Endphase wird das abschließende Festziehen der Halbringe durchgeführt.

Befestigungsklammern

Diese Plastikclips werden verwendet, um Polypropylenrohre zu installieren. Das Befestigungselement ist in zwei Arten unterteilt:

Die erste wird für kaltes oder warmes Wasser verwendet. Clips können nur Verbindungen mit geringem Gewicht anbringen. Der Durchmesser solcher Rohre beträgt üblicherweise 5 cm.

Die Befestigungstechnik ist wie folgt:

  • An der Wand sind Markierungen angebracht, auf denen Löcher gebohrt werden;
  • Ein Dübel-Kunststoffeinsatz wird in das Loch des Perforators eingeführt. Der Clip wird mit Gewalt hineingedrückt. Für eine zuverlässigere Befestigung führen Sie selbstschneidende Schrauben in die Löcher ein;
  • Die Pipeline wird entlang der erweiterten Clips gelegt. Sie beginnen sich zu verringern und wickeln das Teil fest zusammen.

Wenn die Befestigung der Rohrleitung an der Oberfläche durchgeführt wird, ist es notwendig, die Eigenschaften des Materials, seinen Temperaturbereich zu berücksichtigen.

Für den Betrieb eines Heißabflusses müssen zusätzliche Klemmen montiert werden.
Die Anzahl der Falten ist minimal. Dies wird es ermöglichen, das Auftreten einer großen Anzahl von Blockaden zu eliminieren.

Befestigungswinkel

Um eine zuverlässige Befestigung der Metall-Kunststoff-Rohrleitung zu gewährleisten, sind spezielle Halterungen installiert. Diese Teile sind mit speziellen Befestigungselementen ausgestattet, die die Bewegung der Rohre unmöglich machen. Dies ist sehr notwendig, wenn die Kommunikation vertikal angeordnet ist.

Um den Kunststoff zu fixieren, werden Metallklammern verwendet.

Bei externer Arbeit können Sie Kunststoffklammern verwenden.

Um die Steifigkeit der Struktur zu erhöhen, befindet sich das Befestigungselement neben den Andockknoten. Um den Kanal richtig zu installieren, ist es notwendig, die folgende technologische Reihenfolge einzuhalten:

  • Wenn die Installation der Pipeline mit einem Estrich durchgeführt wird, muss sie in einer Manschette oder einer gewellten Kugel platziert werden. Ein solches Design wird keine Hindernisse für die Ausdehnung von Kunststoff schaffen. Um Geld zu sparen, können Sie Wellpappe verwenden.
  • Um das Steigrohr zu fixieren, wird eine koaxiale Methode verwendet. Die Rohre für die Anwendung dieser Technik sollten in einem Abstand von mehr als 5 mm von der Wand abweichen.
  • Um die Liege zu installieren, werden Einschnitte gemacht.
  • Wenn das Riser korrekt montiert ist, erreicht sein Gefälle normalerweise 2 Zentimeter.
  • Die Stärke der Kanalisation hängt weitgehend von der Kluft zwischen der Mauer und der Autobahn ab.
  • Bei einer Mischkanalisation aus 100 mm Rohren sollte der Abstand 80 cm nicht überschreiten.
  • Ein großer Durchmesser ist nur durch Stahlbänder fixiert. Wenn die Befestigungsklammern für Abwasserrohre von einem Hersteller hergestellt werden, wird der beste Kontakt erzielt.

Befestigen der Pipeline an der Wandoberfläche

Für solche Arbeit ist nötig es die folgenden Materialien vorzubereiten:

  • Rohre;
  • Armaturen;
  • Übergänge;
  • Kupplungen;
  • Klammern;
  • Unterstützt;
  • Klammern;
  • Befestigungen;
  • Werkzeug;
  • Andere Ausrüstung.

Der Montageprozess ist wie folgt:

Für die Verlegung der Rohrleitung in einem gut beheizten Raum, in dem keine Temperaturschwankungen auftreten, können stationäre Stützen installiert werden. Die Rohrleitung hat eine statische Position, ihre Bewegung relativ zur Mittelachse ist ausgeschlossen.

Die Befestigung erfolgt an mehreren Stellen:

• Biegungen;
• Zweig;
• Punkte der Verstärkungsstelle.

Um die mögliche Temperaturausdehnung der Rohrleitung zu kompensieren, werden mobile Stützen installiert. Sie ermöglichen es der Pipeline, sich zu erweitern oder umgekehrt, um zu schrumpfen, wenn sich der Temperaturwert ändert. Die Rohre können jedoch keine Abweichung von der zentralen Autobahn erzeugen.

Auf der Oberfläche ist eine Markierung, die die Achse der Befestigung zeigt. Auf der gezeichneten Linie ist die Unterstützung fixiert.

Um während der Installation einen Einzug zu erstellen, montieren Sie die Klammern.

Nach der Montage der Befestigungen wird eine Rohrleitung verlegt.

Das Rohr wird in die Halterung eingeführt. Es ist in dieser Position mit einer speziellen Klemme fixiert.

Um Geräusche und die daraus resultierenden Vibrationen zu reduzieren, ist eine zusätzliche Gummidichtung eingebaut. Die Rohrschelle wird mit einem Metallbolzen befestigt.

Der Befestigungsschritt wird unter Berücksichtigung des Materials der Rohrleitung ausgewählt:

  1. Polypropylen - 2 m;
  2. Metall-Kunststoff - 1,5 m;
  3. Metall - 1 m.

Ideal ist die Installation von Rohren mit speziellen Kanälen. Infolgedessen wird die Befestigung zuverlässiger. Die Isolierung der äußeren Oberfläche der Rohre wird nicht beschädigt.

Fixierung von Metallprodukten

Die Befestigung solcher Details verwirklicht sich auf zwei Weisen:

Heften ist viel billiger als die erste Methode, aber es ist nicht sehr zuverlässig. Daher erfolgt die Befestigung von Stahlrohren mit speziellen Klammern. Im Prinzip ähnelt seine Konstruktion den Teilen, die Kunststoffrohre halten.

In seiner Gestaltung umfasst eine Unterstützung, in der Wand mit einem Dübel installiert, der mit der Unterstützung verbunden ist. Das Rohr ist an der Wand durch ein entfernbares halbkreisförmiges Stück des Jochs befestigt, das ein Gewinde aufweist.

Deckeninstallation

In ähnlicher Weise wie eine vertikale Fläche, aber in einer horizontalen Position ausgeführt. Mit anderen Worten, eine Befestigungsvorrichtung ist in der Nähe der Bilgenhalterung installiert. Über die gesamte Länge bis zum Kompensator sind gleitende Teile installiert. Der Befestigungsschritt ist der gleiche wie bei einer horizontalen Installation.

Für eine vertikale Spur kann sie erhöht werden.



Nächster Artikel
Wie wähle ich die richtige Toilette: Was man vor dem Kauf sehen sollte + die Bewertung der Hersteller