Schalldämmung des Abwassersteigrohres



Der Lärm der Kanalisation in der Wohnung bringt den Bewohnern der mehrstöckigen Gebäude viele Unannehmlichkeiten.

Von dem Artikel erfahren Sie über die Ursachen von Lärm, Methoden und Materialien der Schalldämmung, dies wird Ihnen helfen, den Lärm des Steigrohrs ohne die Hilfe von Spezialisten zu reduzieren.

Ursachen von Lärm

Lärm entsteht als Folge von Vibrationen der Wände von Abwasserrohren oder deren Auswirkungen auf das Material von Decken und Wänden. Mobilität der Gebäudekonstruktion, Fäkalienwasser, das in die Kanalisation abgeleitet wird, Überventilation der Steigleitung. All dies führt zu Vibrationen der Rohrwände und dem Auftreten von Geräuschen.

Schalldämmung von Abwasserrohr

Die in den Stockwerken befestigte Steigleitung bildet ein Resonanzsystem. Wenn die Rauschfrequenz mit einer der Resonanzfrequenzen übereinstimmt oder ein Vielfaches von einer ist, beginnt der Riser mehr Rauschen als üblich zu erzeugen. Je schlechter es in der Decke befestigt und an den Wänden befestigt wurde, desto mehr Resonanzfrequenzen und desto stärker der Klang.

Der Lärm wird durch die Dicke der Steigwände, das Material, die Methode und die Materialien der Rohrbefestigung an der Wand beeinflusst. Mit allen Vorteilen von dünnwandigen Kunststoffrohren für die Kanalisation sind die Steigrohre aus ihnen geräuschvoller als die aus dickwandigem Kunststoff oder Gusseisen.

Rauschunterdrückung

Bevor Lärm eliminiert wird, muss seine Ursache festgestellt werden. Wenn das Geräusch eine Resonanz des Kollektors oder des Kollektors verursacht, ist es ausreichend, 1-2 zusätzliche Befestigungen am Rohr zu installieren. Wenn Lärm durch dünne Wände eines Kunststoffrohrs verursacht wird, ist es notwendig, sie mit Schallschutzmaterial zu umhüllen, die Schallschutzplatte zu schließen, dickwandige Kunststoff- oder Gussrohre zu installieren.

Fixierung von Kanalrohr mit Schalldämmung

Wie man das Rohr repariert

Bevor Sie mit den Arbeiten zur Sicherung des Rohres beginnen, sollten Sie Klammern kaufen, bei denen sich das Befestigungsmittel nicht in der Mitte, sondern seitlich befindet. Andernfalls müssen Sie den Kollektor durchtrennen und 1-2 Rohre herausnehmen, um Löcher für die Klemmen zu bohren oder die Montage durchzuführen.

Wenn solche Klemmen nicht gefunden werden können und der Kollektor nicht geschnitten werden kann, den Abstand vom Rohr zur Wand messen und die Montage durchführen. Stellen Sie den Kragen auf der Stahlplatte in der Breite des Durchmessers 2 des Rohres und in der Dicke nicht weniger als 3 mm fest. An den Kanten der Platte bohren Sie ein Loch in den Durchmesser der Dübel-Nägel, die es an der Wand befestigen.

Setzen Sie die Baugruppe auf das Rohr und markieren Sie die Stellen für die Löcher für die Dübelnägel. Entfernen Sie die Baugruppe und bohren Sie die Löcher und setzen Sie die Baugruppe wieder zusammen. Vergessen Sie nicht, beim Anbringen der Klemme eine Gummidichtung zu verwenden. Wenn die Innenseite der Klemme mit Gummi bedeckt ist, wird die Dichtung nicht benötigt.

Sammeln und ziehen Sie das Joch fest. Schütteln Sie die Tube langsam. Wenn es keine Gegenreaktion gibt, hast du alles richtig gemacht. Wenn das Spiel ist, sind Sie krank oder haben Kragenanordnung in der Wand befestigt, schlecht an den Kragen der Stahlplatte genug angezogen Kragens, oder es ist nicht für den Einbau von Rohren derartiger Durchmesser ausgebildet.

Wie man das Rohr mit Schallschutzmaterial bedeckt

Zur Schalldämmung benötigen Sie folgende Materialien:

  • Wärmedämmung aus geschäumtem Polyethylen oder anderen Materialien zur Isolierung von PVC-Rohren;
  • Kunststoff-Einwegjoche mit einer Länge von 35-40 cm;
  • Klebeband.

Wenn Sie Schlauchheizkörper verwenden, die zum Isolieren von Rohren verwendet werden, schneiden Sie sie entlang. Positionieren Sie das Heizelement so, dass sich das Gelenk an der Seite des Rohrs befindet. Markieren Sie den Befestigungspunkt und schneiden Sie das Loch in die Heizung dafür. Der Abstand von der Isolierungskante zum Loch sollte 10 cm nicht überschreiten, dann den Heizkörper an der Seitenkante in Richtung des kleinsten Abstands schneiden.

Tragen und wickeln Sie die Isolierung um das Rohr, dichten Sie die Verbindung mit Klebeband ab. Dann ziehe einfach die zweite Schicht an. Wenn Sie die zweite Schicht nicht ziehen können, schneiden Sie die Löcher nicht, sondern legen Sie sie so auf, dass sich das Gelenk an der Seite der Befestigung an der Wand befindet. Danach fixieren Sie die Struktur mit Einwegklammern aus Kunststoff.

Wenn Sie eine Rollenisolierung verwenden, schneiden Sie Streifen dieser Größe so aus, dass sie das Rohr vollständig umwickeln. Setzen Sie die erste Schicht ein, fixieren Sie sie mit Klebeband, dann die zweite Schicht und befestigen Sie sie mit Klammern.

Wenn Sie Dämmschalen aus Schaumstoff oder Mineralwolle zur Schalldämmung verwenden, montieren Sie diese so, dass die Schalenverbindung durch die Rohrbefestigung an die Wand durchtritt. Schneiden Sie das Loch in den beiden Schalen unter das Rohrbefestigungselement, legen Sie beide Schalen auf und fixieren Sie diese mit Klebeband oder Kunststoffklammern.

Schalldämmende Schale aus Mineralwolle

Wie man eine schalldichte Trennwand macht

Wenn die Schalldämmung nicht ausreicht oder Sie mit dem Aussehen der Rohre nicht zufrieden sind, installieren Sie eine schallabsorbierende Trennwand. Verwenden Sie dafür schalldichte Materialien.

Wenn Sie solche Materialien nicht kaufen können, nehmen Sie zwei 5-7 mm dicke Sperrholzplatten, schneiden Sie Stücke entsprechend der Größe der Trennwand aus. Vergessen Sie nicht, einen Platz für die Inspektionsluke vorzusehen.

Erwerben Sie Mineralwolle mit einer Dicke von 30-50 mm. Kaufe Holzstäbe, deren Dicke der Dicke von Mineralwolle entspricht. Schrauben Sie sie von innen um den Umfang herum in die selbstschneidenden Schrauben an einer Sperrholzplatte und schrauben Sie sie dann um den Umfang des Lochs für den Schacht. Die Kante der Stange und die Seitenfläche des Sperrholzes müssen übereinstimmen.

Schallschutzplatte aus Mineralwolle

Bohren Sie in die Sperrholzplätze für Gewinde, die Mineralwolle befestigen (ein Platz - zwei Löcher 3-4 mm im Durchmesser in einem Abstand von 3-4 cm).

Der Abstand zwischen den Befestigungspunkten beträgt 30-40 cm, eine Schnur von geeigneter Stärke, 15-20 cm lang, einlegen und mit Klebeband fixieren.

Dann bohren Sie die Seitenstäbe Löcher für Ankerbolzen in einer Menge von 3 Stück von jeder Seite (der Durchmesser muss mit dem Durchmesser des Ankerbolzens übereinstimmen).

Setzen Sie die resultierende Struktur am Aufstellort, eingestellt in Beton Perforator Bohrer (Bohrerdurchmesser gleich dem Durchmesser des Ankerbolzens) in dem Bolzen und der Bohrtiefe.

Setzen Sie die Ankerschrauben ein und ziehen Sie sie fest. Füllen Sie die Trennwand mit Mineralwolle und fixieren Sie sie mit Fäden. Je weniger Risse zwischen Wolle und Stäben sind, desto besser ist die Schalldämmung. Befestigen Sie die zweite Sperrholzplatte, kombinieren Sie sie mit den Stangen und schrauben Sie sie mit Schrauben fest. Dann installieren Sie die Inspektionsluke. Wie man ein Mannloch einbaut, lesen Sie im Artikel Sanitärluke unter der Fliese.

Von dem Artikel erfuhren Sie, warum es ein Geräusch des Steigrohres gibt, wie man es reduziert und wie man den Geräuschisolator montiert. Sie haben gelernt, die Schalldämmung von Rohren richtig zu montieren, sie zu befestigen und eine schallabsorbierende Trennwand zu schaffen, die Ihnen hilft, den Lärm der Abwasserleitung zu beseitigen.

Schalldämmung von Abwasserrohren und Steigleitungen mit eigenen Händen

Inhalt des Artikels:

Es gibt verschiedene Arten der Schalldämmung von Rohren, wir werden sie in diesem Artikel betrachten

Die Ursachen von Lärm in der Kanalisation

Jetzt in jedem Haus können Sie eine große Anzahl von Kommunikationen treffen, die entworfen sind, um das Leben von modernen Leuten einfacher und bequemer zu machen.

Aber manchmal gibt es Situationen, in denen Kommunikation Unannehmlichkeiten und Unannehmlichkeiten verursachen kann, zum Beispiel Lärm aus einem Abwasserrohr.

Dieses Problem kann nicht nur in Wohnungen, sondern auch in Privathäusern auftreten, da mehrere Faktoren das Auftreten von Lärm in der Kanalisation beeinflussen.

Lärm aus Abwasserrohren kann viel Ärger verursachen

Natürlich tritt der größte Teil des Lärms in der Hauptsteigleitung auf, da die maximale Wassermenge durch ihn hindurchtritt, was Vibrationen erzeugt und folglich eine Lärmquelle werden kann.

Es gibt verschiedene Arten von Geräuschen, die den Betrieb des Abwasserrohrs begleiten können.

  • Erstens kann Lärm auftreten, wenn der Strom der Strömung auf die Elemente der Pipeline einwirkt.
  • Zweitens kann das Auftreten von Fremdgeräuschen das Vorhandensein von Luft in dem System verursachen.
  • Die letzte und intensivste Form des Abwasserlärms ist der Baulärm, der durch den Kontakt der Kanalisationsteile mit der Wandoberfläche oder anderen Elementen verursacht wird.

Wie bereits angedeutet, erzeugt der schnelle Abfallstrom eine Vibration, die dazu führt, dass das Steigrohr andere Oberflächen berührt und von einem charakteristischen Klopfen begleitet wird.

Um die mit Lärm verbundenen Unannehmlichkeiten loszuwerden, hilft die richtige Lärmisolierung von Abwasserrohren.

Möglichkeiten, den Lärm von Abwasser zu reduzieren

Unabhängig davon, wie eine Person die Lärmisolierung der Kanalisation vornimmt, ist es natürlich unmöglich, Lärm dieser Art zu beseitigen.

Aber mit dem richtigen Ansatz können Sie den Geräuschpegel minimieren und weniger auffällig machen.

Die erste Methode der Lärmisolierung des Abwasserkanals ist die Installation von Silent-Rohren.

Installation von geräuschlosen Rohren für die Kanalisation - eine der Möglichkeiten der Schalldämmung

Eine solche Methode ist natürlich nur in der Phase der Verlegung oder Erneuerung der Kanalisation sinnvoll. Es ist ziemlich kostspielig, sowohl in finanzieller als auch in zeitlicher Hinsicht.

Diese Art der Schalldämmung ist dank der speziellen geräuschlosen Rohre möglich, die sich von herkömmlichen Rohren durch die Dicke der Wände und das Material, aus dem sie hergestellt sind, unterscheiden.

Vorteile von geräuschdämpfenden Rohren

Dank dieser Struktur können solche Rohre den Geräuschpegel reduzieren. Angesichts solcher Merkmale der ersten Methode der Geräuschisolierung ist es nicht überraschend, dass es nicht für jede Person geeignet ist.

Ergebnisse der Prüfung der Effizienz von Silent-Rohren

Aber zum Glück gibt es eine alternative und einfachere Art der Lärmisolierung der Kanalisation - das ist die Schalldämmung der bestehenden Pipeline.

Zur unabhängigen Geräuschisolierung kann beispielsweise Polyethylenschaum verwendet werden

Diese Methode benötigt nicht so viel Zeit und Aufwand und kann eigenständig implementiert werden.

Aber vor der Schalldämmung von Abwasserrohren ist es sehr wichtig, das richtige schalldämmende Material zu wählen, da die Höhe der Schallabsorption davon abhängt.

Sorten von schalldichtem Material

Bis heute gibt es viele Möglichkeiten für schalldämmende Materialien zur Schalldämmung von Rohren. Zu den am häufigsten verwendeten Materialien gehören:

Zur Schalldämmung von Abwasserrohren, Polyethylenschaum

Rollmaterial ist eine gute Möglichkeit zur Geräuschdämmung

Dies sind die zwei wichtigsten Arten von schalldämmenden Materialien, die sich durch Effizienz und Zuverlässigkeit auszeichnen.

Aber um die Art des Materials genau zu bestimmen, müssen Sie mehrere Faktoren berücksichtigen.

Zunächst ist es notwendig, auf das Niveau der Schallabsorption von Materialien zu achten.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Materials die Anzahl der Dezibel, die es absorbieren kann

Das Etikett jedes Materials gibt die Anzahl der Dezibel an, die es absorbieren kann. Je höher die Zahl, desto besser.

Zweitens, was Sie bei der Auswahl eines schalldichten Materials beachten müssen, ist eine externe Basis, denn je härter es ist, desto länger wird es dem Material dienen, ohne seine ursprünglichen Eigenschaften zu verlieren.

Viele Leute versuchen mit Hilfe von Montageschaum Schalldämmung zu machen, aber das ist falsch, weil es nicht in der Lage ist, Geräusche zu absorbieren.

Verwenden Sie auf keinen Fall einen Isolierschaum zur Schalldämmung. Der Effekt wird nicht sein!

Schalldämmung von Abwasserleitungen durch eigene Hände

Die Schalldämmung der Kanalisation im Haus sollte zu spezifischen Zwecken erfolgen. Betrachten wir mehrere Möglichkeiten:

  • 1 Weg: Eine Methode mit einer speziellen Shell
  • 2-Wege: mit einem Rollenisoliermaterial
  • 3-Wege: Schalldämmung von Rohren durch Einbau einer Kiste aus Gipskarton und Mineralwolle

1 Weg: Eine Methode mit einer speziellen Shell

Besondere Fähigkeiten sind nicht erforderlich, Sie müssen nur das Gelenk in das Gelenk beider Seiten des Materials einfügen:

Schalen aus Polyethylen können verwendet werden

2-Wege: mit einem Rollenisoliermaterial

Schalldämmung eines Rohres mit einem Isoliermaterial (Videoanleitung):

3-Wege: Schalldämmung von Rohren durch Einbau einer Kiste aus Gipskarton und Mineralwolle

Wenn es notwendig ist, Lärmisolierung von Abwasserrohren in einem Haus oder einer Wohnung durchzuführen, dann ist es möglich, Nährohre mit einer Gipskartonplatte zu bevorzugen, wobei die Rohre zusätzlich mit Rollenmaterial oder geschäumtem Polyethylen umwickelt werden.

Diese Art der Isolierung wird folgendermaßen durchgeführt:

    • es ist notwendig, die Rohre vorzubereiten, nämlich zu lackieren und ihre Dichtheit zu prüfen, so dass, nachdem sie mit einer Schachtel ummantelt sind, kein Problem mit dem Auslaufen besteht;
    • wrap Rohre mit Schallschutzmaterial (wir haben bereits ihre Arten berücksichtigt, wählen Sie eine);

Wickeln Sie die Rohre mit Schallschutzmaterial

    • machen Sie eine Auszeichnung für die Box an der Wand, dann müssen Sie berücksichtigen, dass die Wände der Box in einem Abstand von 5-6 cm von den Rohren sein sollte;

Markierung für die zukünftige Box

    • an den markierten Stellen muss das Profil mit Schrauben oder Dübeln befestigt werden;
    • das dritte Profil wird von der Wand bis zum Boden befestigt, dazu ist es notwendig, auf beiden Flächen Linien zu zeichnen, die senkrecht zu den bereits angebrachten Profilen verlaufen und den Schnittpunkt der Linien bestimmen;
    • Startprofil wird an den Stellen der angelegten Linien montiert;
    • das letzte dritte Profil für die Box wird an den Schnittpunkten der Linien auf dem Boden und der Decke eingestellt;
    • es ist notwendig, die Springer in einer Entfernung von 40-50 cm voneinander zu befestigen;

Es ist notwendig, eine solche Konstruktion zu machen

    • In der Fertigbox befestigen wir die Gipskartonplatten, es ist besser, der Feuchtigkeitsbeständigkeit vorzuziehen. Lassen Sie bei der Installation von Gipsplatten ein Loch für die Inspektionsluke;
    • Wenn man eine Seite der Schachtel befestigt hat, ist es notwendig, ihren Raum mit Mineralwolle zu füllen, je dicker das Schalldämmungsmaterial gelegt wird;

Vorletzte Stufe der Schallschutzleitung

  • Nähen Sie die zweite Seite der Box und führen Sie die Endbearbeitung durch.

Fertig. Die Rohre sind mit einer Box ausgekleidet

Wie man Schallisolierung des Abwasserrohrs macht

Wenn eine Person eine Frage hat, wie man eine Lärmisolierung des Abwasserrohrs macht, dann ist es in diesem Fall besser, die Aufwicklungsarbeit mit speziellen schalldichten Materialien zu bevorzugen.

Beispiel für Schalldämmung eines Abwasserrohres

Diese Schalldämmung ist einfacher als das Nähen von Rohren mit einer Box, aber trotzdem ist es wichtig, den genauen Ablauf der Aktionen zu beobachten:

      • ein geeignetes schalldämmendes Material aufnehmen, wie bereits erwähnt, gibt es mehrere Möglichkeiten für ein solches Material;
      • Entfetten Sie die Oberfläche von Rohren mit speziellen Mitteln;
      • ein schwingungsdämpfendes Material auf die Rohre auftragen, das strukturelle Geräusche beseitigt;
      • das vibrationsdämpfende Material mit einer Rolle rollen, in diesem Stadium ist es wichtig, alle Luftblasen unter dem Material zu entfernen;
      • Wickeln Sie die Rohre mit einem schalldichten Material und befestigen Sie es mit Klammern oder einem Bauklebeband am Rohr.

Lärmisolierung der Abwasserleitung durch die eigenen Hände

Schalldämmung von Abwasserrohren in der Wohnung: die Wahl der Materialien und detaillierte Anweisungen

Der Lärm des abgelassenen Wassers in den gusseisernen Rohren ist unbedeutend, aber nach der Ersetzung alter Kommunikationen durch neue, plastische wird es viel stärker. Die Gründe, für die es Fremdgeräusche gibt, können mehrere sein.

Warum sind die Abwasserleitungen laut?

Mögliche Ursachen für laute Geräusche aus dem Abwasserrohr:

  • Luft in der Kanalisation;
  • der in den Kanal abgegebene Wasserstrom trifft die Komponenten der Pipeline;
  • Die Pipeline, die beim Ableiten von Abwasser zögert, trifft auf die umgebenden Objekte (Wände, Decken, andere Strukturen).
Der Grund für den Lärm von Kanalrohren sind Schallschwingungen, die durch die Wände der Rohr- und Befestigungselemente übertragen werden

Lärmisolierung von Abwasserrohren wird helfen, störende Geräusche zu beseitigen. Kunststoff-Tragegurte, die durch gusseiserne ersetzt werden, haben weniger dünne Wände und daher wird der Lärm, der im Inneren entsteht, nicht übertönt.

Lösen Sie das Problem kann nur komplexer Ansatz:

  1. Führen Sie Schalldämmung selbst aus oder installieren Sie eine spezielle geräuschlose Abwasserleitung.
  2. Installieren Sie die Klemmen an den Rohren, die ihre Position fixieren.
  3. Schließen Sie das Lüftersteigrohr mit einer Kiste und bedecken Sie die Innenflächen mit Schallschutzmaterialien.
  4. Zur Abdichtung des Durchgangs der Steigleitung durch die Zwischenbodenschalldämmung.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, alte Rohre durch geräuschlose zu ersetzen. Sie sind aus einem speziellen Material mit einer hohen Dichte, das Design unterscheidet sich auch in der besten Richtung - die Wände des Produkts sind dicker als gewöhnliche Plastik. Die Verwendung solcher Rohre wird dazu beitragen, den durch das Abwassersystem erzeugten Lärm deutlich zu reduzieren.

Ihr einziger Nachteil ist eine höhere Kosten im Vergleich zu Kunststoff.

Beseitigung von Infraschall

Auf den menschlichen Zustand wirkt sich nicht nur gut hörbare Schallstörung, sondern auch Infraschall aus. Auch die richtig durchgeführte Lärmisolierung hilft nicht, sie loszuwerden, deshalb muss man sie zusätzlich beseitigen.

Teilweiser Ersatz des Steigrohrs

Die Methode wird in Wohnhäusern mit einem bereits organisierten gusseisernen Abwassersystem verwendet. Gleichzeitig werden die alten Rohre durch neue ersetzt, Kunststoffrohre und Übergänge und Übergänge aus Gusseisen bleiben bestehen.

Wenn diese Elemente mit Blooms verstopft sind, werden sie mit speziellen Geräten gereinigt. Es ist nicht notwendig, die Plaque vollständig zu entfernen, die Hauptsache ist, ein Loch in den festen Aufbau zu machen, das Lösungsmittel macht den Rest, wenn das neue System vollständig montiert ist.

Um Geräusche zu reduzieren, können Sie ein Gusseisenkreuz im Boden lassen

Vorteile dieser Methode:

  • Der Prozess der Schalldämmung ist einfacher, es ist einfacher für ihn, mit einem Laien umzugehen;
  • Die tragenden Strukturen (Wände, Decke), durch die die Rohre verlaufen, sind intakt, da keine Übergänge und Übergänge von ihnen entfernt werden müssen;
  • Die Kosten für die Arbeit sind reduziert - einige Materialien existieren bereits.

Da bei einem teilweisen Austausch der Steigleitung die Kunststoffrohre in Segmente unterteilt sind, deren Länge 5 m nicht überschreitet, wird der Schall leiser. In einigen Fällen reicht dies bereits aus, um den Geräuschpegel auf ein akzeptables Niveau zu reduzieren, und eine Schallisolierung von Heiz- und Abwasserrohren ist nicht erforderlich.

Ein weiterer positiver Punkt: Die Lage im Betrieb des Kanalnetzes auftreten wird leichter sein, Blockaden zu lokalisieren - oft sie in den gußeisernen Komponenten entstehen, und zu bewältigen mit sie können mechanisch noch gereinigt werden.

Dämpfung des Risers

Für neue Häuser ist die oben beschriebene Methode nicht geeignet, da das Abwassersystem von Grund auf neu gebaut wird.

Also benutze einen anderen Weg:

  1. Der Stand an der Stelle des Durchgangs des Fußbodens ist isoliert. Dazu wird eine Hülse mit einem Polyurethanschaumfüllstoff verwendet. Anstelle eines speziellen Clips können Sie ein Glas mit Ihren eigenen Händen machen. Dies wird ganz einfach gemacht - Sie müssen das Detail der richtigen Größe aus einem Polyethylenrohr herausschneiden, das größer ist als der Riser, der Durchmesser. Es wird während der Installation auf die Steigleitung gesetzt, und wenn die Operation an einer bereits montierten Stelle ausgeführt wird, schneiden Sie die Hülse entlang. Das Glas ist mit Polyurethanschaumfüller gefüllt, anstatt Mineralwolle oder Montageschaum zu verwenden, hat keinen Sinn - sie haben keine schalldämmenden Eigenschaften.
  2. Die Rohrleitung ist mit Dämpfungsklammern an der Wand befestigt. Anstelle von neuen Dämpfern können Sie herkömmliche Klammern verwenden und diese leicht verbessern. Legen Sie dazu ein Stück porösen Gummi oder einen Streifen der Auto-Kamera hinein.

Materialien für die Schallisolierung

Die Schalldämmung von Abwasserrohren mit den eigenen Händen kann mit verschiedenen Materialien durchgeführt werden:

  1. Rollläden. Sie werden in Stücke geschnitten, deren Größe ausreicht, um den gesamten Riser vollständig zu umhüllen. Das Material wird um die Setzstufe gewickelt, die Kanten werden mit Klebeband verbunden und dann wird das Band mit der gesamten Struktur von unten nach oben mit drei Schichten umwickelt, wobei die Streifenstreifen so nahe wie möglich aneinander platziert werden. Bei diesem Verfahren sollte das Klebeband ziemlich fest angezogen werden. Für schwer zugängliche Stellen ist eine Isolierung aus Polyurethanschaum vorzuziehen - einfacher zu verarbeiten.
  2. In Form einer Muschel. Das Material dieser Art besteht aus zwei Schaumstoffteilen, die um das Abwasserrohr herum verbunden sind. Die Elemente haben spezielle Rillen für eine dichtere Verbindung. Installierte Schaumstoffteile werden mit einem Klebeband befestigt und dann wie eine Rolle umwickelt.
  3. Spezialband. Der Materialstreifen ist in mehreren Lagen dicht und gleichmäßig auf der gesamten Oberfläche des Rohres aufgewickelt.
  4. Polyethylen-Gehäuse. Die Arbeit mit dieser Art von Material ist sehr einfach - ein fertiges Gehäuse mit dem gewünschten Durchmesser wird auf das Rohr gelegt und mit Kunststoffklammern oder Klebeband fixiert. Geschäumtes Polyethylen hat auch wärmeisolierende Eigenschaften, so dass sich während der Heizperiode auf dem Steigrohr keine Kondensation bildet, was zum Auftreten von Pilzen oder Schimmelpilzen führt. Einziger Nachteil ist die kurze Lebensdauer.

Verwendung zur Dämmung von Kunststoff-Kanalrohr-Installationsschaum ist nicht möglich - es hat keine schalldämmenden Eigenschaften. Mineralwatte sollte auch nicht verwendet werden - es ist nicht ökologisch unbedenklich, es kann Probleme mit den Atemwegen verursachen.

Bei der Auswahl eines Materials sollten Sie die Informationen auf der Verpackung beachten - es gibt an, wie viel Dezibel ein bestimmtes Material absorbieren kann. Je höher dieser Parameter ist, desto besser wird der Klang verzögert. In der Regel sind diese Werte nicht wahr, und um den tatsächlichen Wert zu ermitteln, wird empfohlen, etwa 15% des vom Hersteller angegebenen Wertes zu subtrahieren.

Bei Materialien mit einer harten Oberfläche sollte die Wahl getroffen werden - sie sind haltbarer und zuverlässiger.

Reihenfolge der Arbeit

Bevor Sie Schalldämmung mit einem der aufgeführten Materialien herstellen, sollten die Rohre vorbereitet werden: Reinigen Sie sie von Staub, Schmutz, prüfen Sie auf Undichtigkeiten (falls vorhanden, müssen sie beseitigt werden), bedecken Sie sie mit Farbe.

Wasser während der Arbeit sollte geschlossen sein, damit die Rohre keine Kondensation bilden.

Wenn Rollenmaterial verwendet wird, muss es in geeignete Stücke geschnitten werden. Gehäuse aus Schaumpolyethylen oder Schaumstoffteile werden auf die Höhe geschnitten.

Das Schallschutzmaterial muss fest angebracht sein, aber darauf achten, dass die Rohre nicht eingeklemmt werden. Die Fugen können mit Harz, Klebeband oder Spezialkleber behandelt werden.

Rohrverbindungen werden auf Pads installiert, die mit Silikondichtstoff behandelt werden.

Installation der Gipskarton-Box

Nachdem die Schallisolierung der Rohre in dem Haus oder der Wohnung abgeschlossen ist, ist es erforderlich, eine Gipsplatte anzubringen, um ein unästhetisch aussehendes Design zu verbergen. Diese Maßnahme wird auch die Wirksamkeit der geleisteten Arbeit erhöhen.

  1. An den Wänden und am Boden markiert die zukünftige Box. Die Leinen werden gehalten und ziehen sich mindestens 5 cm vom Riser zurück.
  2. An der Markierungsstelle wird das Metallprofil mit selbstschneidenden Schrauben befestigt.
  3. Verstärken Sie das Design der Springer und platzieren Sie sie nicht weiter als 50 cm voneinander entfernt.
  4. Um den aufgerichteten Rahmen zu fixieren Blätter von feuchtigkeitsbeständigen Gipskarton, nicht zu vergessen, ein Revisionsloch zu verlassen.
  5. Wenn eine Seite ummantelt ist, ist der Raum des Rahmens mit Mineralwolle gefüllt. Es ist so dicht wie möglich gelegt.
  6. Nähen Sie die restlichen Flächen nach Abschluss der Arbeiten.

Geräuschlose Rohre für die Kanalisation

Der komplette Austausch alter Abwasserrohre in der Wohnung durch geräuschlose ist eine teure aber effektive Methode.

Geräuschlose Rohre bestehen aus drei Schichten:

  • Innen glatte Oberflächen sind aus verschleißfestem glattem Polypropylen;
  • in der Mitte ist eine plastische Masse, gemischt mit Mineralpulver, erfolgreich dämpfende Geräusche;
  • Die obere Beschichtung besteht aus einem Polypropylen, das gegen mechanische Beschädigung beständig ist.

Diese Konstruktion trägt dazu bei, den Geräuschpegel des Abwassers sowie von Infraschall deutlich zu reduzieren.

Die Produkte unterscheiden sich vom üblichen Aussehen: sie sind von weißer Farbe, mit verdickten Wänden, entlang des ganzen Rohres gibt es grüne und rote Streifen.

Unter den Mängeln - nicht zu lange Lebensdauer (ca. 20 Jahre) und einen hohen Preis.

Unter Beachtung der oben aufgeführten Empfehlungen können Sie die Lebensbedingungen in der Wohnung verbessern, indem Sie den Lärmpegel der Abwasserrohre manuell reduzieren.

Die Feinheiten des Schalldämmungsprozesses von Abwasserrohren

Mieter von Mehrfamilienhäusern sind nicht vom Hörensagen mit Lärmproblemen aus einem Abwassersteig vertraut. Viele leiden jahrelang unter Störgeräuschen und sind völlig vergeblich, weil man sie in wenigen Stunden loswird und den Lärmpegel deutlich senkt.

Wofür ist es?

Leider gibt es keine Möglichkeit, eine Wohnung vollständig vor den Geräuschen laufender Abflüsse zu bewahren, aber es ist möglich, sie auf ein Minimum zu reduzieren. In der Regel werden zu diesem Zweck entweder geräuschlose Rohre in der Toilette installiert, oder es wird eine Schalldämmung von bestehenden Rohren durchgeführt. Die Hauptaufgabe aller Maßnahmen zur Lärmisolierung von Abwasserrohren ist wie folgt:

  • um die schädlichen Schwingungen der Wände der Rohre zu löschen;
  • die Übertragung von elastischen Schwingungen des Rohres auf die Gesamtkonstruktion des Raums vollständig zu eliminieren;
  • Um die Hörbarkeit der Geräusche der sich verschmelzenden Gewässer in der Wohnung zu reduzieren.

Jede Schalldämmung kostet Geld, und die Kosten steigen quadratisch an, je nachdem, wie stark sie Schall absorbieren. Um Komfort und Gesundheit nicht zu opfern, aber gleichzeitig nicht unnötig zu verschwenden, ist es notwendig, so genau wie möglich zu wissen, wie viel es notwendig ist, alle Schwingungen der Schallwellen zu löschen.

Hier ist es notwendig, ein wenig den Kurs der Physik zu erinnern. Die Intensität des Schalls wird in Weiß gemessen, in der Praxis wird es als Zehntel Dezibel angesehen. So ist die Hörschwelle 0 dB, Flüstern oder leise Stimme - 20-30 dB, Metallbearbeitung oder Autobahn - 70-80 dB, Rockkonzert - 90-100 dB, Startflugzeug - bis zu 120 dB. Wenn der Schall 130 dB erreicht, entwickeln sich Schmerzen und bei 140 dB beginnen die Trommelfelle zu platzen und Blut fließt aus den Ohren. Aus dem Obigen können wir eine einfache Schlussfolgerung ziehen - Der Schalldämmpegel des Kanalsteigrohrs in der Wohnung sollte den Schall auf ein gesundheitlich unbedenkliches Niveau dämpfen - 20-30 dB.

Ursachen von Lärm

Die Lärmursachen in den Abwasserrohren können wie folgt sein:

  • unzureichende Festigkeit der Rohrwände;
  • Material, aus dem das Entwässerungssystem hergestellt wird;
  • Analphabetenanordnung von Rohren in der Wohnung;
  • schlecht abgestimmte Dichtmasse.

Die Hauptquelle für unnötige Geräusche in der Kanalisation ist der Riser. Beim Einbringen der Drainageströme entstehen gewöhnlich ziemlich starke Vibrationen, die beträchtliche Unannehmlichkeiten verursachen können. Darüber hinaus können sie für die körperliche und geistige Gesundheit der in der Wohnung lebenden Menschen unsicher sein.

Die Lautstärke des Abwassersystems hängt direkt von der Anzahl der Stockwerke des Gebäudes ab. Je niedriger die Wohnung ist, desto mehr Lärm im gemeinsamen Steigrohr.

Das ist ganz einfach erklärt - nach unten bewegt sich das Abwasser in Kontakt miteinander, ebenso mit verschiedenen Elementen des Abflusssystems und mit den Wänden der Rohre. All dies führt zum Auftreten von Vibrationen, die sich beim Überströmen des Wassers in die Hauptleitung überlagern. Zusätzlich ist das Drainagewasser in Kontakt mit der Luft, die sich im Steigrohr befindet. Und je intensiver die Geschwindigkeit der Flüssigkeit ist, desto lauter ist der Klang, weshalb die Bewohner der Wohnungen im Erdgeschoss unbehaglicher sind als diejenigen, deren Wohnungen unter dem Dach liegen.

Geräusche in der Kanalisation kommen in verschiedenen Arten vor.

  • Perkussion. Sie entstehen, wenn das Wasser fällt und in Kontakt mit den Elementen des Drainagesystems kommt. Diese Art von Sounds kann nicht eliminiert werden. Das einzige, was Experten empfehlen, ist es, es auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Die Luft. Sie entstehen durch den Kontakt von Wasser mit Luft in der Rohrleitung. Diese Art von Rauschen tritt selten auf und ihre Intensität ist schwach ausgeprägt.
  • Strukturell. Das sind ziemlich unangenehme Arten von Klangvariationen, seine Quelle ist direkt der innere Teil der Rohre, die Details des Abwassersystems, der Pfeiler und die Überlappung, die mit dem Steigrohr gemeinsam sind. Sie entstehen durch die Übertragung von Vibrationen vom Rohr auf die Gebäudeelemente. Es ist diese Art von Rauschen, die die vollständigste Beseitigung benötigt, und vom Standpunkt der Installationstechnik aus ist es ziemlich einfach.

Es ist notwendig zu erläutern, was das Niveau des unangenehmen Geräusches beeinflussen kann. Dieser Parameter wird neben den Geschossen von dem Material beeinflusst, aus dem die Rohre hergestellt werden. Laut Experten erzeugen Kunststoffprodukte Geräusche, die viel stärker ausgeprägt sind als Gusseisen. Dies ist auf die hohe mechanische Qualität der Metalllegierung zurückzuführen. Es besteht aus kleinen Partikeln, die aneinander reiben und dadurch den Hauptstrom der Vibration absorbieren, der die Ursache der Audioeffekte ist. Ein weiterer Punkt - dies ist eine Plakette, die oft auf der inneren Oberfläche von Gussrohren gebildet wird, es fungiert als eine Art Schalldämmvorrichtung.

Aber Kunststoff hat solche Eigenschaften nicht, weshalb solche Pfeifen mit einem Musikinstrument verglichen werden können, das aktiv die Geräusche der Abflüsse selbst überträgt und alle Vibrationen reflektiert, die durch ihre Entleerung verursacht werden. Außerdem bilden die PVC-Rohre keine Plaque. Dies erhöht zum einen die Betriebsdauer erheblich, zum anderen wird die Bildung von Schallschutzschichten natürlichen Ursprungs innerhalb der Kanalisation vollständig ausgeschlossen.

Eine wichtige Rolle spielt die Dicke der Rohre. Je größer es ist, desto besser ist die Schalldämmung. Ein ähnliches Muster wird in Bezug auf die Masse des Materials beobachtet - je größer das spezifische Gewicht des Materials ist, aus dem der Kanal hergestellt wird, desto höher ist seine Eigenschaft, Dezibel effektiv zu absorbieren.

Die Lage der Rohre kann ebenfalls eine Rolle spielen. Unter dem Gesichtspunkt der Schalldämmung ist die Verlegung der Kanalisation in den Zwischenräumen außerhalb der Wohnräume am besten geeignet. Bei der Gestaltung von Häusern ist es strengstens verboten, den Steigleiter durch die Innendecken zu führen. Es ist nur Interstore-Kreuzung erlaubt, die das Vibrationsniveau deutlich reduzieren können. Die Dichtung beeinflusst auch die Hörbarkeit von Fremdgeräuschen. Oft während der Bauarbeiten für die Anordnung des Abwassersystems verwendet wird, Montageschaum - das ist ein ziemlich häufiger Fehler, weil der Schaum nicht schall Material ist, im Gegenteil, es erhöht auch den Lärm aus dem Kanal zu kommen.

Fachleute empfehlen die Verwendung von Gummidichtungen oder geschäumtem Polystyrolschaum.

Sorten von Materialien

Die optimale Lösung, die Kanalgeräusche beseitigt, ist die Bewegung des Steigrohrs. Wenn du ihn außerhalb der Wohnung bringst, werden seine Geräusche den Haushalt nicht stören. Diese Probleme sollten jedoch in der Planungsphase der Bauarbeiten behandelt werden. Wie die Praxis zeigt, ist ein solches System nicht immer und nicht überall ausgestattet, auch in Neubauten. In der Regel wird das Steigrohr in das Badezimmer oder in das Badezimmer gestellt, daher werden in dem Artikel nur Möglichkeiten zur Erhöhung der Schallabsorption von Rohren, die sich im Wohnraum von Mehrfamilienhäusern befinden, berücksichtigt.

Die Verfahren zum Reduzieren des Schalls, der durch den Steigrohrstapel hindurchgeht, können wie folgt sein:

  • Installieren Sie geräuschlose Rohre;
  • Schalldämmung des Steigrohrs mit den Händen durchführen;
  • Verwenden Sie spezielle Klammern, um das Rohr zu befestigen;
  • um schalldämmendes Material zu befestigen;
  • um eine dekorative Box zu bauen, die innen mit schalldichtem Material gefüllt ist.

Geräuschlose Abwasserrohre sind in letzter Zeit auf dem Baumarkt erschienen. Sie zeichnen sich durch eine erhöhte Dichte und eine dickere Wand sowie spezielle Bauteile aus. Am häufigsten verwendet werden solche Füller, wie Mikrocalcit, Kreide und Kalkstein, dh feine Fraktionen der Vermahlung von Karbonatmineralien. All dies macht es möglich, die Geräusche der zusammenführenden Abflüsse wesentlich zu reduzieren. Solche Pfeifen löschen nicht nur Lärm, sondern auch Infraschall. Ihre Preise sind jedoch viel höher als für einfache PVC-Rohre, und sie dienen nicht mehr als zwei Jahrzehnte.

Wenn die Wohnung bereits ein montiertes Abwasserrohrsystem hat, und es keine Möglichkeit gibt, es zu ersetzen, dann gibt es einen Ausgang - es ist notwendig, schalldichte Materialien zu verwenden. Sie werden die Intensität der akustischen Effekte deutlich reduzieren.

Die Geräuschisolierung wird von einer Vielzahl von Materialien durchgeführt, und sogar ein unerfahrener Meister kann dies tun. Meistens werden moderne Materialien verwendet - Schaumpolyethylen, sowie poröser Gummi oder Isopropylen. Viele erwerben einen Montageschaum und vergeblich. Es ist ein ausgezeichneter Leiter von Tönen, so dass unangenehme Effekte nicht nur nicht abnehmen, sondern im Gegenteil ausgeprägter werden können.

Um Geräusche zu minimieren, die von den Nachbarn der Streams ausgehen, sollten die Halterungen mit speziellen gummierten Dichtungen in den Klammern beachtet werden.

Ihre Verwendung verhindert die Übertragung von Lärm an die Wände und reduziert dementsprechend die Vibration und die Zuweisung von Infraschallwellen. Die Stelle, an der die Steigleitung verläuft, sowie in Kontakt mit den Böden, wird zwangsweise mit porösem Gummi verdichtet. Dies trägt auch dazu bei, die Intensität der Übertragung der akustischen Wirkung durch die Decken und tragenden Elemente des Gebäudes zu verringern.

Nicht jeder mag die Art von mit isolierendem Material umwickeltem Steigrohr, in diesem Fall ist es möglich, die Box auszustatten und sie mit dekorativen Materialien zu verschließen. Das schafft übrigens zusätzliche Schalldämmung. Es ist jedoch nicht notwendig, die Steigleitung vollständig zu schließen, besonders wenn es eine Revision im Badezimmer gibt. Außerdem, Es ist notwendig, einen leichten Zugang zu der Wasserleitung zu schaffen, die meistens fast direkt zum Abwasserrohr führt, um das Fallrohr bei Bedarf zu reparieren. Dies ist wichtig im Falle einer Störung oder einer Notfallsituation, da dies dazu beiträgt, einen schnellen Zugang zur Schadensstelle zu ermöglichen und alle Mängel sofort zu beseitigen. Anderenfalls ist es notwendig, die gesamte Box zu demontieren und erst dann mit den Reparaturarbeiten fortzufahren.

Wie wähle ich?

PVC ist ein Material, das aufgrund seiner physikalischen und technischen Eigenschaften bereits ein sehr gutes Isoliermaterial ist. Die Geräuschdämpfungskapazität ist bekannt, weshalb bei der Installation von Kunststoffrohren keine zusätzliche Schalldämmung erforderlich ist. Ein solcher Bedarf kann jedoch auftreten, wenn es erforderlich ist, den Grad der Vibration zu verringern. In diesem Fall sollte die Kontaktstelle des Rohrs mit den Decken, unabhängig davon, welches Material verwendet wird, in eine spezielle Hülse gelegt werden. Der Raum zwischen ihm und dem Rohr selbst muss notwendigerweise mit einem Dichtungsmittel gefüllt sein.

Bei den Arbeiten zur Schalldämmung der Kanalisation muss vor allem der Infraschallpegel reduziert werden. Dies kann durch teilweises Ersetzen der Steigleitung oder Dämpfung der gesamten Steigleitung als Ganzes erfolgen.

Die erste Option ist optimal. Wenn die Steigleitung der Eisengussrohre gemacht wird, dann ist es möglich, sie mit Kunststoffteile zu ersetzen, wobei die Bruchstücke des alten Rohres mit Kreuzen an ihren Plätzen bleiben, und Plaque innerhalb dieser Bereiche wird durch ein beliebiges Mittel, wie beispielsweise „mole“ oder „Schumann“ entfernt. Dazwischen sind Stücke von PVC-Rohren montiert. Bei diesem Verfahren bleibt von dem Grunde Hochbau unberührt, und es mit Kunststoff auf dem Ersatz von Gusseisen Arbeit stark vereinfacht werden, und die Kosten für solche Reparaturen geringer ist, als wenn es dauern würde, vollständig die ganzen Riser zu ändern.

Diese Methode ist gut und "nach Klang", da in diesem Fall das Rohr in Abschnitte mit einer Länge von ca. 3-5 Metern unterteilt ist. Dies führt zu einem starken Abfall der Resonanzinseln auf dem Klangspektrum, und die Lücken zwischen denselben "Inseln" sind breiter als die Resonanzzone selbst. So wird nicht nur ein unangenehmer Klang, sondern auch sein Charakter verändert sich. Aus psychophysischer Sicht wird es für den Menschen sicher. Ein weiteres Plus - mit Bruch können Sie einfach ein einzelnes Fragment ersetzen.

Schalldämmung von Kunststoff- oder Gusskanalrohren

Eine der wichtigsten betrieblichen Anforderungen für die Kanalisation ist ihre Geräuschlosigkeit. Gusseisenrohre sind dickwandig, schwer und absorbieren Schall gut. Moderne Kommunikationen aus polymeren Werkstoffen haben mit all ihren anderen Vorteilen einen erheblichen Nachteil - sie brauchen Schalldämmung. Die Abwasserrohre sind leicht, ihre dünnen Wände, die mit den inneren Schwingungen des Schalls in Resonanz stehen, erhöhen den Lärmpegel erheblich.

Zur Geräuschisolierung des Abwasserrohrs können unterschiedliche Materialien verwendet werden

Arten von Lärm in der Kanalisation und die Gründe für ihr Auftreten

Die Hauptursachen für den Lärm der Kanalisation in der Wohnung:

  • schlechte Befestigung des Steigrohrs und seine Entfernung von den Wänden;
  • Merkmale des Materials und geringe Dicke der Wände von Rohren;
  • Wechselwirkung von Luft- und Wasserströmen im Rohr;
  • Durchflussrate.

In der Kanalisation können solche Geräusche auftreten: Schock, Resonanz, atmosphärisch. Jedes von ihnen zeichnet sich durch charakteristische Schwingungen aus, die eine Schalldämmung von Abwasserleitungen erfordern, um für eine Person angenehme Lebensbedingungen zu gewährleisten.

Die Ursache für das Aufprallgeräusch ist die schlechte Befestigung der Steigleitung, die gegen die Wand oder das angrenzende Rohr schlägt. Resonanter Lärm in der Wohnung entsteht durch Schwankungen im gesamten Abwassersystem während der Abwasserbewegung. Dieses Problem kann auf Installationsfehler bei der Pipelineverlegung, veraltete Kommunikation zurückzuführen sein, die schließlich ihre Festigkeitseigenschaften verloren haben. Atmosphärischer Lärm wird durch Luftströme erzeugt, die durch die Rohre strömen und Vibrationen erzeugen.

Lärm in der Kanalisation wird oft durch die Verwendung von Kunststoffrohren verursacht

Durch eigene Hände in der Wohnung durchzuführen ist eine Schalldämmung von Abwasserleitungen nach Ermittlung der Ursachen und Art der Geräusche notwendig. Zum Beispiel ist es im Fall von Aufprallgeräuschen manchmal ausreichend, eine zuverlässigere Rohrbefestigung mit Klemmen oder Hilfsflanschen vorzusehen. Die Quelle des größten Lärms ist gewöhnlich ein Abwasserrohr, dessen Schalldämmung zuerst durchgeführt werden muss.

Grundlegende Methoden der Rauschunterdrückung

Die Schalldämmung von Abwasserrohren kann auf folgende Weise erfolgen:

  1. Bewerben stille Rohre. Durch dickere Wände und eine spezielle Struktur machen sie Resonanz unmöglich und reduzieren somit den Geräuschpegel.
  2. Verwenden Sie zur Schallabsorption Isopropylen, poröses Gummi oder geschäumtes Polyethylen.
  3. Isolieren Sie die Steigleitung mit geräuschabsorbierenden Beschichtungen mit einer porösen Struktur.
  4. Befestigen Sie die Rohre mit Befestigungsklammern, die Gummieinlagen haben, die die Ausbreitung von Schallwellen verhindern.
  5. Schalldämmung mit speziellen Materialien (synthetische Rolle, Schallschutzbänder usw.) durchführen.

Das Umhüllen dieser Materialien sieht nicht immer ästhetisch aus. In diesem Fall wird das Rohr in eine Schachtel oder eine andere Art der Maskierung gelegt. In diesem Fall muss die Struktur zusammenklappbar sein, um im Falle einer Leckage schnell Reparaturen durchführen zu können.

Wenn die Rohre korrekt befestigt sind, aber das Geräusch immer noch vorhanden ist, wickeln Sie das Steigrohr mit einem speziellen Material ein

Es wird nicht empfohlen Montageschaum für die Schalldämmung von Abwasserrohren zu verwenden. Solch ein Verfahren wird nicht den gewünschten Effekt ergeben und wird ein Hindernis bei der Erkennung von Rohrschäden und Lecks darstellen.

Wichtig! In der Praxis ist es nur möglich, den Geräuschpegel zu reduzieren und nicht vollständig zu eliminieren.

Anwendung von schalldichten Materialien

Sowohl für die partielle als auch für die vollständige Schalldämmung von Abwasserrohren verwenden die Wohnungen Schaumstoffschalen oder Polyurethanschaum. Dieses Material ist teurer als einige Rollenisolatoren, ermöglicht jedoch eine schnelle Ausführung von Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen und Biegungen der Rohrleitung. Polyurethanschaum kann in Form einer Rolle oder einer Matte unterschiedlicher Dicke und Breite vorliegen, eine rohrförmige Form der Freisetzung ist möglich. Schaumschale ist auf geraden Linien der Kommunikation anwendbar. Bei der Installation seiner Verbindung muss durch die Befestigung von Rohren an der Wand passieren.

Geschäumtes Polyethylen verhindert zusätzlich zu den guten schallabsorbierenden Eigenschaften die Bildung von Kondenswasser auf den Rohren, das sie vor dem Auftreten von Pilzen und Schimmel schützt. Sein Mangel ist Zerbrechlichkeit. Sie können ein spezielles Schallschutzband verwenden, das sich so eng wie möglich um das Rohr wickelt. Gewalzte Materialien sind weit verbreitet, aber ihre Eigenschaften sind empfindlich gegenüber der Umwelt und wenn sie zwischen die Schichten eingewickelt werden, sollten keine Lufträume vorhanden sein.

Auf dem Paket der Schallschutzmaterialien wird der Lärmpegel (in dB) angegeben, den er aufnehmen kann. Je höher dieser Wert ist, desto besser ist der Effekt. Um das Material länger halten zu können, ist es notwendig, eine Beschichtung mit der starrsten äußeren Schicht zu wählen.

Die Schaumstoffschale liegt eng an den Rohren an und sorgt für eine gute Schalldämmung

Wie man Schallschutzarbeiten durchführt

Die Schalldämmung von Abwasserrohren in der Wohnung kann alleine erfolgen. Es ist notwendig, einen Schallschutzstreifen zu schneiden, der der Länge des Rohrumfangs entspricht. Wickeln Sie es mit einem Abwassersteig. Lärmschutz ist effektiver, wenn die Kanten zusammenhängend sind. Die Befestigung erfolgt durch den Aufbau von Tesafilm. Es ist besser, das Rohr in mehrere Schichten zu wickeln, was seine Masse erhöht, die Resonanz verringert und dadurch den Geräuschpegel verringert.

Bei der Arbeit an der Geräuschisolierung von Abwasserrohren, um die Effizienz zu erhöhen, ist es notwendig:

  • das richtige Material für die Schalldämmung von Abwasserrohren zu wählen;
  • Folgen Sie dem Festziehen von Kunststoffverschlüssen, Draht oder Klebeband auf Schallschutzmaterial;
  • um eine Dichtung oder geschäumtes Polyethylen bei der Installation der Steigleitung in der Überlappung zu setzen;
  • Legen Sie das schalldichte Material mit einer dicken Schicht;
  • Kunststoffbefestigungen sollten in einem Abstand von 200-250 mm voneinander entfernt sein.

Wenn entschieden wird, Estriche zu verwenden, ist es besser, wiederverwendbar zu wählen oder sie auf Lager zu legen, so dass im Falle einer Rohrreparatur die Isolierung schnell wieder installiert werden kann.

Schrauben für Kabel - die einfachste Befestigung für Schalldämmmaterial an Rohren

Wenn Klammern als Befestigung verwendet werden, müssen Gummidichtungen unter ihnen installiert werden.

Wichtig! Eine Schalldämmung mit Montageschaum ist nicht akzeptabel, da sie nach dem Härten einen sehr guten Klang ergibt.

Merkmale der Verwendung von Silent-Rohren

Das Silent-Rohr ist eine schwere, homogene, dreischichtige Konstruktion. Die Lärmisolierung des Abwassersteigrohrs in der Wohnung wird durch die Konstruktion der Rohrleitung ohne den Einsatz zusätzlicher Materialien gewährleistet.

Die Innenschicht aus Polypropylen hat eine glatte Oberfläche, die Bedingungen für einen guten Querstrom von Abwasser schafft. Es zeigt Beständigkeit gegen aggressive Chemikalien und hohe Temperaturen von Wasser, verhindert Korrosion. Zwischenschicht durch spezielle mineralische Einschlüsse bietet Schalldämmung der Kanalisation. Das extrastarke polymere Material der Außenschicht schützt vor äußeren mechanischen Einflüssen. Die Reihenfolge der Installation von Silent Pipes ist wie folgt:

  1. Nehmen Sie die notwendigen Berechnungen vor, schneiden Sie das Rohr entsprechend der Abmessungen und reinigen Sie die Kanten mit einer Datei.
  2. Platzieren Sie die O-Ringe.
  3. Reinigen Sie die Innen- und Außenflächen des Rohrs von Schmutz oder anderen Substanzen.
  4. Tragen Sie Silikon auf den geformten Teil des Rohres auf und stellen Sie die Glocke bis zum Anschlag auf.
  5. Ziehen Sie das Rohr zurück auf 10 mm, was notwendig ist, um die Länge des Rohres auszugleichen, die sich unter dem Einfluss unterschiedlicher Temperaturen ändern kann.
  6. Installieren Sie das Rohr vertikal, befestigen Sie es an der Wand, am Boden oder an der Decke.

Auch solche Rohre an der Wand müssen sicher befestigt werden, damit die Schalldämmung maximal ist.

Geräuschlose Rohre machen Schallschutz überflüssig

Die Verwendung von geräuschlosen Rohren erhöht die Kosten für den Bau oder den Austausch von Verbindungen, gewährleistet jedoch eine Schallisolierung der Steigleitung.

Nützlicher Hinweis! Streifen Sie die Schnittkanten des Rohres besser in einem Winkel von 150 ° ab. Dies verhindert, dass die O-Ringe brechen.

Abwasserrohr und Infraschall

In der Kanalisation können Schallwellen einer solchen Frequenz auftreten, die vom menschlichen Gehör - Infraschall - nicht wahrgenommen werden. Solche Oszillationen treten auf, wenn Plaque oder Auswüchse im Inneren des Rohrs bei längerem Gebrauch gebildet werden. Infraschall ist gesundheitsschädlich. Bei Abwasserrohren kann die Schalldämmung durch Infraschall mit zwei Händen realisiert werden:

  • teilweiser Ersatz des Steigrohrs;
  • Dämpfung des gesamten Kunststoffsteigrohrs.

Bei der ersten Variante bleiben Teile des Gussrohres zusammen mit den Kreuzungen erhalten und der Mittelteil wird gesägt und entfernt. Mit speziellen Reinigungsmitteln wird die Plaque innen entfernt. An Stelle von Gusseisen wird mit Hilfe von Verbindungselementen und Adaptern ein Rohr aus Polymerwerkstoffen montiert und schallgedämmt. Da das Kunststoffrohr in Teile geteilt ist, die nicht länger als 5 m sind, ändert sich das spektrale Klangmuster und es wird unterdrückt.

Die zweite Option ist ähnlich, aber in diesem Fall wechselt der gesamte Riser von Etage zu Etage. Von den Wänden wird die Lärmisolierung des Plastikabwasserrohres von den Klemmen, vom sich überlappenden - Teil des Polyäthylenrohres mit dem großen Durchmesser und dem Füller aus dem Polyurethanschaum erzeugt.

Die Art der Schallschwingungen gibt also die Ursache für das Geräusch an. Eine Vielzahl von Lösungen für das Problem ermöglicht es Ihnen, selbständig Schallschutzarbeiten durchzuführen.

Wie man das Abwasserrohr isoliert

Eines der wichtigsten Probleme eines Plattenhauses ist der Lärm und Lärm aus dem Abflussrohr, und wenn Sie in einem mehrstöckigen Haus in den Erdgeschossen wohnen, kann Sie der Lärm einer auf den Boden fliegenden Rakete einfach verrückt machen.

Die Entscheidung ist, und ziemlich gut, Qualität, so dass praktisch auf ein Minimum alle anderen Geräusche aus dem Kunststoff-Riser kommen zu reduzieren, ist es Fluidreibung und andere Elemente der Kunststoff Ursachen solcher unangenehmen Geräusche aus Gusseisen Abflussrohr außen zu hören ist viel weniger.

Um Schalldämmung in der Kanalisationsabflussleitung zu machen, wird viel Mühe, Wissen, nicht benötigt. Es ist genug, um zum Autohaus zu gehen, um ein Paar Platten mit guter Schwingungsisolierung zu kaufen, je dicker, desto besser ist der Effekt.

Es ist notwendig, einen gewöhnlichen "Vibroplast", 3 mm dick, zu verwenden, aber es ist noch dicker und der Effekt wird viel besser sein. Sie sollten alle Fugen, Spannweiten, Kunststoffrohre einwickeln, es ist auch ohne den Gebrauch eines Föns perfekt auf die Kunststoffoberfläche geklebt, natürlich gibt es Material, das mit heißer Luft erwärmt werden muss, aber das war mit Vibroplast nicht notwendig.

Es ist wünschenswert, nicht in der Verbindung zu kleben, sondern sich zu überlappen. Sizing alles gründlich, nicht eine einzige Lücke zu verlassen, die ein Material fest mit dem Rohr haben würden und zwischen ihnen gibt es keinen Luftspalt. Es ist diese Dichtheit, die verhindert, dass Vibrationen nach außen dringen. Denken Sie daran, je dicker die Schicht der Schwingungsisolierung, die weniger Nebentöne. Für Zuverlässigkeit, können Sie zusätzliche Riser Schall Isolierband oder durch ein anderen verfügbaren Materialien wickeln „Energoizolom“, auch mit der gleichen Isoliermatte vom Hersteller „der URSA“, „Knauf“, macht keinen Unterschied, weil der Haupteffekt Schwingungsisolation bietet.

Nach getaner Arbeit können Sie Ihre Toilette sicher aufstellen, die Spüle mit einem Abwassersteig von der Gipskartonplatte schließen oder vor sich eine Gipskartonwand bauen, die Fliese verlegen und völlige Stille genießen.

Dies ist die beste Option für alle, es ist die Vibration des Kunststoffrohrs, die so viel Lärm macht, und nach seiner Schwingungsisolierung kann sogar der Abstieg von Wasser aus dem 10. Stock Sie selbst um drei Uhr morgens nicht stören.

Schalldämmung von Abwasserrohren

Sehr geehrte Benutzer des Forums! Es gab etwas wie Temko über Schalldämmung von Abwassersteigleitungen (Kunststoff). Hilf mir bei diesem Thema oder sag mir nochmal, desto besser ist es zu isolieren. Geändert von einem anderen Riser und er wohnt im ersten Stock, der Lärm ist unglaublich und ständig. Vielen Dank im Voraus.

Wenn es kurz ist, dann um den Riser eine Kiste zu bauen (je schwerer und dicker, desto besser, zumindest - Gipskarton). Fülle die Box mit einem Schalldämpfer - Mineralwolle, Sand usw. Jede andere Anstrengung ist Halbmaß.

Du zeichnest deine Rohre mit schallabsorbierenden Materialien wie Energiefluss.

Praktisch kein Schalldämpfer.

Lelik 2 schrieb:
Sag mir nochmal das besser zu isolieren.

Steklovatoy - und dann in einer Box nähen.

Einige Rohrhersteller stellen hierfür eine spezielle Isolierung her. Das ist ein Geberit. Ich habe die Informationen aus dem Katalog genommen.

Wer hat gesagt?
Nein, ich stimme zu, dass es schlimmer ist als eine Schicht aus Glaswolle oder ähnliche Dicke eines Materials mit ähnlicher Struktur. Aber energoflex ist ein spezialisiertes Werkzeug, und alles andere ist ein Betrug zur Fiktion.

Soweit ich weiß, wird dieses Ding eine goldene Röhre machen.

Energoflex gut schützt vor Schlaggeräuschen (von der Seite seines Auftretens), und sehr mittelmäßig von Luft, d. In diesem Fall ist es kein spezialisiertes Werkzeug.

2user1756
Wo wird dieses Glück verkauft? Speziell.

Ja, es ist verkauft, aber sehr wenige Leute benutzen es. Grundsätzlich sind die Büros, die sich mit Klimaanlagen beschäftigen - allesamt unbequeme Orte, an denen sie aufziehen, wo die Energiesicherung mit Analoga nicht fest sitzt.
Das ist so etwas wie ein weicher, poröser Gummi mit einer Leimbasis.
Wir müssen nach "Schallschutzband" suchen - der Preis liegt irgendwo bei 20-30 grn für eine Rolle.
Es gibt etwas anderes, aber viel billiger und auf sie etwas anders angewendet.

Und können Sie sagen, welche Auswirkungen das Geräusch in anderen Rohren hat und woher kommt es? Warum ist der Lärm im Abwasserkanal rauer?

In Moskau verkauft Geberit einen Computer..
Und da ist oder nicht, muss man herausfinden. Diese Schalldämmung selbst hat es dort nicht gegeben.

Noch.
Über sie sollte in der Zeitschrift Sanitary Engineering (Nr. 6, 2004, S. 50-52) Jakowlew AK erscheinen. "Schalldämmendes Rohrleitungssystem Geberit Silent".
Saint-Goben macht auch etwas ähnliches.
Es ist all diese Produktion wert, wirklich nicht kränklich. Nun, was kannst du tun?

DMC schrieb:
2Serg

Wer hat gesagt?
Nein, ich stimme zu, dass es schlimmer ist als eine Schicht aus Glaswolle oder ähnliche Dicke eines Materials mit ähnlicher Struktur. Aber energoflex ist ein spezialisiertes Werkzeug

Er ist nicht schlechter, aber als toter Breiumschlag. Ich schob unnötige Reste in die Schachtel mit dem Steigrohr, bis es aufhörte, es wurde nicht leiser.

Und es muss nicht geschoben werden, aber das Rohr selbst sollte hineingedrückt werden, nicht umsonst - es wird in Form einer Pfeife hergestellt))
Und dann könntest du deine Kiste und Sand eingießen)

DMC schrieb:
2kofeinik

Und es muss nicht geschoben werden, aber das Rohr selbst sollte hineingedrückt werden, nicht umsonst - es wird in Form einer Pfeife hergestellt))
Und dann könntest du deine Kiste und Sand eingießen)

Dieses Knie, dass ich kein Geräusch mache, kann im Prinzip nirgendwohin gebracht werden. Die Kurve ist zu gekrümmt. Ich habe es in viele Schichten gewickelt, aber der Punkt ist Null.

Und können Sie sagen, welche Auswirkungen das Geräusch in anderen Rohren hat und woher kommt es? Warum ist der Lärm im Abwasserkanal rauer?

Ich sage es dir.
Wie steht der Lärm im Abwasserkanal? Zwei Möglichkeiten. Main: Vodichka klopft an die Pfeife. Die Röhre oszilliert, dann gibt das Rohr erneut Geräusche von sich. Typisches strukturelles Geräusch.
Außerdem erzeugt der Wasserfluss (ohne das Rohr zu berühren) Geräusche von sich selbst. Eine Schallwelle durch die Luft erregt die Schwingungen der Röhre. dann periradired das Rohr den Ton. Typische Luftgeräusche.

Der Luftschall ist an sich schwach, außerdem ist das Rohr relativ normal

Es ist kaputt gegangen.
. Darüber hinaus Rohr in Bezug auf normale Schalldämmung. Aber Strukturlärm ist ein großer Hinterhalt. In einem dünnwandigen Leichtkunststoffrohr werden auch elastische, nicht schwache Schwingungen angeregt. Dementsprechend wird das Geräusch merklich nach außen übertragen. Wie man mit strukturellem Lärm umgeht, ist bekannt: Wenn möglich, führe nicht zu Schwankungen, d.h. erhöhen Sie Gewicht, verringern Sie Elastizität. Daher wäre es eine gute Idee, den Energiefilter in das Rohr einzusetzen. Aber das ist unmöglich.
Und draußen ist es möglich, die Masse der Röhre zu erhöhen, indem die Resonanzspitze abgesenkt und erweitert wird. Meine Lieblingsgerlen werden helfen. So etwas ist wahrscheinlich von ihm und Heberit repräsentiert. Gusseiserne Rohre mit einer viel größeren Masse von Lärm, wie wir wissen, viel weniger.

Wenn das Geräusch bereits von der Rohrleitung wieder abgegeben wird. dann muss es entweder aufgesaugt werden (eine Mineralwolle / Glaswolle in einer großen Schicht) oder darf nicht weit gehen (Schallschutzkasten um die Steigleitung, vorzugsweise große Masse). Und es ist besser, sowohl das als auch ein anderes. Ein Powerflex ist ein schwacher Schalldämpfer. Ein paar dB können und werden, aber das Ohr wird es nicht bemerken. Dutzende werden benötigt.

Gmm. Was ist los, das ist es.

Die Bedeutung der Rohrisolierung besteht darin, eine Abnahme der Resonanz aufgrund einer Zunahme der Dicke der Rohrwände zu erreichen.
Wie du geschrieben hast, gibt es nur zwei Möglichkeiten. Gleichzeitig sollte das Schallabsorbermaterial (Energiefluss) so nahe wie möglich an der Röhre sein, so dass rastet mit ihr zusammen. Nur dann gibt es den gewünschten Effekt.
Minvatoj Sie erhöhen nur die Schicht des Schalldämpfers, aber reduzieren Sie nicht das Geräusch der Röhre selbst. Wenn Sie eine Mineralwolle verwenden, ist es notwendig, das Rohr mit einer bestimmten Klebesubstanz zu verteilen, so dass die erste Schicht fest an dem Rohr haftet. Und nur so kann man es nicht an die Rohrleitung anschrauben.
Weiter - es ist notwendig, nicht nur den sichtbaren Teil des Rohres zu isolieren, sondern auch den Abschnitt, der normalerweise durch die Decken geht und zementiert wird (Boden und Decke). Das liegt am Kontakt von Zementdecken mit dem Rohr und reduziert die Schalldämmung.
Einschlafen mit Sand - ich weiß nicht warum. Vielleicht hat jemand einen Onkel in seiner Karriere und er kann diesen Sand nirgendwo hinbringen? Trotzdem füllst du nicht das ganze Rohr mit Sand, denn Um dies zu tun, müssen Sie die Box durch die oberen Nachbarn füllen.

Gleichzeitig sollte das Schallabsorbermaterial (Energiefluss) so nahe wie möglich an der Röhre sein, so dass rastet mit ihr zusammen. Nur dann gibt es den gewünschten Effekt.

Energoflex ist zu leicht, um die Resonanz zu ändern. Wir brauchen ein Material, das in der Masse mit dem Rohr vergleichbar ist. Es gibt bereits eine schallgedämmte Leitung. Wirklich ein Rohr in ein anderes eingefügt, und zwischen ihnen etwas viskos. Erhöhte Masse und interne Verluste -> verschmierte Resonanz. Es geht um strukturellen Lärm. Und als Absorber von Luftenergie ist Parfüm generell schlecht - seine Poren sind geschlossen. Es spiegelt nur den Klang ein wenig zurück zur Pfeife. Infolge mehrfacher Reflexionen geht der Energie-Energie-Teil der Energie in Wärme über. Aber der Große passiert den Powerflex.

Minvatoj Sie erhöhen nur die Schicht des Schalldämpfers, aber reduzieren Sie nicht das Geräusch der Röhre selbst
Genau so. Die Bedeutung von Mineralwolle ist, dass der Klang darin "verstrickt" ist und seine Energie auf Wärme übertragen wird.

Wenn Sie eine Mineralwolle verwenden, ist es notwendig, das Rohr mit einer bestimmten Klebesubstanz zu verteilen, so dass die erste Schicht fest an dem Rohr haftet
Es ist nicht notwendig. Die Qualität des Rohres kann auf diese Weise nicht wesentlich verringert werden, da die Schichten der Mineralwolle schlecht miteinander verbunden sind. Im Gegenteil. Unter dem Gesichtspunkt der Schallabsorption ist es besser, eine kleine Lücke zwischen dem Rohr und der Mineralwolle zu lassen.

Das liegt am Kontakt von Zementdecken mit dem Rohr und reduziert die Schalldämmung.
Nicht ganz, aber. Besser natürlich, das Rohr von Überschneidungen zu isolieren. Und hier wäre Energyflex willkommen.

Einschlafen mit Sand - ich weiß nicht warum.
Der Sand wird in die Trennwände gegossen, um ihre Masse zu erhöhen. Je größer die Masse der Trennwand ist, desto besser isoliert sie den Schall (absorbiert ihn aber nicht). Das heißt, das Geräusch, das auf eine schwere Barriere stolpert, wird davon reflektiert. Und es bleibt auf der Seite, wo es herkam. (ein Teil von sich selbst geht durch, Teil absorbiert in dem Material des Wetters). Hier muss es von der Mineralwolle absorbiert werden.

Hmm, energieeffizient und sollte nicht schwer sein. IMHO hat er einen anderen Mechanismus.
Beachten Sie, dass Kunststoffrohre weniger "klingeln" als Metallrohre. Nur weil der Kunststoff weniger schalldicht ist.
Also mit dem Energiefilter - es sollte nicht den Lärm von der Leitung bekämpfen, sollte es ein Teil davon sein, und dann wird die Röhre nicht mitschwingen, wird das Geräusch von der Kühlflüssigkeit durch den Energiefilter absorbiert werden.

Obwohl. auf Kosten von Schock Abwasser Lärm. hier werde ich nicht sagen. Vielleicht sind ein paar Sandwürfel besser

Und im Allgemeinen - ich weiß nicht, was da ist und wer Lärm macht - der häufigste Plastiksteig, kein Schutz. Ich höre es nicht, obwohl das Gerücht, obwohl nicht musikalisch, aber nicht das Schlimmste.
IMHO - das ist eine andere Reparatur zamorochki, wir wollen es besser als die Besten machen.

Über den Powerflex: ">
Zweck:

  • Reduzierung der Wärmeverluste
  • Reduzierung von Strukturlärm
  • Kondensatschutz
  • Reduzierung von Strukturlärm

Natürlich sagt nur nicht, welche Seite des Lärms.
Wenn die Schallschwingung schon in der Leitung ist - dann hilft der powerflex nicht.
Wenn es nur in das Rohr eindringt - dann kann Powerflex helfen. aber es wird eine Maßnahme sein, dass Nachbarn dich nicht hören werden.

DMC schrieb:
Und im Allgemeinen - ich weiß nicht, was da ist und wer Lärm macht - der häufigste Plastiksteig, kein Schutz. Ich höre es nicht, obwohl das Gerücht, obwohl nicht musikalisch, aber nicht das Schlimmste.

Bei mir der erste Stock eines neuen Gebäudes, ein Steigrohr des Wasserablaufs Kunststoff. Ich bestätige - es gibt einen Lärm STARK, Leute, die die Wohnung betreten, bekommen manchmal sogar Angst. Ich selbst denke - was wäre es. schalldicht.

Konfrontiert das gleiche. Neubau, 15. Stock von 24. Pflaster rot Standrohr 160mm. Und ich habe 2 voll ausgestattete Badezimmer und zwei solche Riser: Während man schalldicht ist, gibt es etwas zu vergleichen. Lärm selbst vodprovodnyh Rohre (1 „) hoch - deutlich zurückgegangen, nachdem sie Energoflex 9mm setzen (in den Bildern zu sehen) Kanalisations Riser -.. Härtere Bought Blatt Dämmstärke von 15 mm (wie der Weichschaumgummi oder auch Gummi und Energoflex).. oft schwarz und weiß in Magazev. wickelte es Riser genau durch Schneiden an der Kreuzung schlitzen wurde dann, wenn das Band festzuziehen. dann zunächst lokal und dann global, 2 -3 Schicht gewickelt über die gesamte Länge stroit.skotchem grau 50mm x 50m (mit einer Interferenz!) Warum die ganze Länge? Weil nach Gehör wenn die Isolierung war sehr dicht über die gesamte Länge gedrückt wird, war die Wirkung davon, aber nicht so toll. Es scheint, dass es sollte als vibrozaderzhivayuschaya Gewicht arbeitet + als Dämpfer das sehr Rohr auftritt Schwankungen zu verhindern. Und wenn es in der Luft hängt (es Clearance aus dem Rohr) - schlecht :. für Luftschall 15mm Schaumgummi - wie tot ein Pflaster im allgemeinen schien die Wirkung, aber jetzt ist der Lärm von der Decke kommen würde, wo das Loch um das Steigrohr mit Schaum bedeckt war: Schaum PERFEKT wieder aussendet den Ton Schaum auch die Art und Weise! - Klopfen Sie darauf, es klingelt perfekt, deshalb schäumen Sie auf Die Decke wurde mit einem Stück der gleichen 15mm Isolierung bedeckt (mit Kleber und Ecken befestigt, siehe Foto). Jetzt ist das Geräusch nur von den Ästen des Steigers auf dem Boden. Dann baute er einen nicht schwachen Rahmen für die Ummantelung von GVLV (Ummantelung in zwei Ebenen mit einem Winkel von 35 Grad). Die Basis des Rahmens: ein Stand in der Ecke von 35grad. aus einem quadratischen Stahlrohr (40x40x2mm) ist es grün auf den Fotos gemalt. Plusprofile sind hochfeste (leicht), AL-Ecken und AL-Vierkantrohre 25x25x2mm. Alles auf Nieten 4.8mm. Das Design ist sehr schwer sich herausstellte, nicht wie die Tatsache, dass die Form von giprochnyh Racks „Master“ -gobliny ein paar Stunden: (. Grünen Blocks Rohr) für diesen Rahmen „Leiter“ können die Bilder sicher klettern sein (80kg halten), Stahlgestell Schultern oder pro Millimeter nicht bewegen: d.h. Die Fliese bleibt an und bröckelt nicht wie ein Herbstblatt. Gestern habe ich Blätter von GVLV ausgeschnitten, diese nur für den Fall von innen mit Fleegdicht-Abdichtungen (von außen - später) abgedeckt und am Rahmen befestigt. Obwohl GVLV noch nicht geschlossen ist, ist der Klang des Risers kaum hörbar. Wenn du mehr Bilder brauchst - ich mache es am Abend, obwohl es schon fast alles GVLV ist
Zum Vergleich: im zweiten Badezimmer, wo der Aufsteiger während nackt ist, Geräusche speziell: Menschen haben Angst vor "Wasserfall"



Nächster Artikel
Waschmaschinenanschluss: Schrittweise Installationsanleitung und Anschlussmöglichkeiten (80 Bilder)