Der Geruch von Abwasser in der Toilette: die Suche nach Ursachen + Lösungen


Der unangenehme Geruch von Abwasser in der Toilette breitet sich schnell außerhalb des Badezimmers aus und verursacht Unbehagen für die Mieter der Wohnung oder des Hauses. Moderne Lufterfrischer und Lüften der Räumlichkeiten sind nicht in der Lage, dieses Problem zu lösen.

Das Auftreten eines unangenehmen Aromas ist eine Folge von Fehlfunktionen. Um den Geruch loszuwerden, ist es daher notwendig, die Ursache seines Auftretens zu bestimmen und dringende Maßnahmen zu ergreifen, um ihn zu beseitigen.

Was soll ich tun, wenn ich einen unangenehmen Geruch bekomme?

Ein Badezimmer ist ein notwendiger hygienischer Raum in jeder Wohnung, der besondere Pflege erfordert. Wenn die Bewohner die hygienischen Anforderungen erfüllen, dürfen keine Fremdaromen in der Toilette vorhanden sein, einschließlich des Geruchs von Klärgasen.

Um den unangenehmen Geruch des Abwassersystems, der sich durch andere Räume ausbreitet, zu beseitigen, ist es notwendig, zuerst die Ursache seines Auftretens zu identifizieren.

Mit Gasen aus dem Abwassersystem können nicht nur pathogene Organismen in den Raum eindringen, sondern auch verschiedene schädliche Substanzen - Schwefelwasserstoff, Schwefeloxid, Ammoniak, Mercaptan und andere. Das Einatmen dieser Gase ist gefährlich für den Menschen und kann seine Gesundheit schädigen.

Wenn ein Abwassergeruch auftritt, müssen Sie sofort die Ursache seines Auftretens identifizieren und das Problem beheben.

Das erste, was in der Regel Besitzer von Räumlichkeiten, die keine Ahnung von den Besonderheiten der Kanalisation haben, sind Lufterfrischer.

Moderne Aerosole haben eine Vielzahl von Aromen, die vorübergehend einen unangenehmen Geruch von Abwasser töten können, aber sie können es nicht beseitigen.

Mögliche Gründe für das Auftreten von Geruch - die Strömung von Gasen aus dem Abflussloch eines bestimmten oder mehrerer Sanitärgeräte.

Nicht selten tritt im Badezimmer ein ekelhafter "Duft" auf, der durch Verstopfungsvorrichtungen oder unsachgemäße Installation von Sanitäreinrichtungen verursacht wird. Es gibt jedoch andere Varianten des Auftretens eines unangenehmen Geruchs.

Probleme mit dem Betrieb der Hydraulikdichtung

Am häufigsten erscheint der Geruch von Abwasser im Badezimmer, wenn der hydraulische Verschluss aus irgendeinem Grund nicht richtig funktioniert.

In den Siphons, die unter der Sanitäreinrichtung installiert sind, befindet sich ein Wasserstopper, der als Barriere für die aus den Abwasserrohren austretenden Gase wirkt.

Wenn der Kork aus irgendeinem Grund fehlt, treten die Gase frei in die Toilette ein und verbreiten einen unangenehmen Geruch.

Der Siphon befindet sich unter den wichtigsten sanitären Einrichtungen jeder Toilette - der Toilette. Es ist in Form eines gebogenen Rohres hergestellt, in dem sich eine bestimmte Menge Wasser ansammelt.

Hydrazator wirkt als wirksame Barriere gegen unangenehme Geruchsbelästigungen.

Bei erheblichen Verstößen gegen die Arbeit des Siphons hat die Wohnung einen permanenten Abwassergeruch. Betrachten Sie die Hauptgründe, warum der Siphon die Barrierefunktion stoppt.

Problem # 1 - falsche Installation des Siphons

Fehler, die während der Installation der Wasserdichtung verursacht werden, erzeugen das Auftreten eines schlechten Geruchs von Kanalgasen.

Angenommen, bei der Montage eines Flaschensiphons ist der Rohrauslass zu hoch. In diesem Fall werden die Gase aus dem Abwasserkanal von oberhalb des Wasserstopfens strömen, wodurch der Siphon nicht richtig funktionieren kann.

Um das Problem zu lösen, muss der Auslassarm bewegt werden - er sollte 2-3 cm unter dem Wasserspiegel liegen.

Problem # 2 - Trocknen des Wasserstopfens

Wenn eine Sanitäreinrichtung längere Zeit nicht benutzt wurde, kann der Wasserstopfen austrocknen. Als Folge davon werden die Klärgase frei in die Toilette eindringen.

In diesem Fall benötigt die Fehlerbehebung nicht viel Zeit und Mühe. Es ist notwendig, die Wasserversorgung sicherzustellen, damit die Biegung der Wasserdichtung vollständig gefüllt ist.

Wenn Sie die Wohnung für längere Zeit verlassen möchten, empfiehlt es sich, ein wenig Pflanzenöl in die Spüle zu gießen. Der Film reduziert die Verdunstungsrate von Wasser und erhöht die Zeitspanne, aufgrund derer der Wasserstopper nicht schnell trocknet.

Problem # 3 - das Wellrohr strecken

Bei Verwendung von Kunststoffsiphonen mit Wellrohr kann ein schlechter Geruch auftreten, da die Welle mit der Betriebszeit nachgelassen hat.

Meistens geschieht es, wenn für die Fixierung des Knies nicht die speziellen Klemmen verwendet werden, aber das Isolierband oder den gewöhnlichen Schotch.

Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie der Welle die richtige Position geben und sie mit einem Joch befestigen.

Problem Nr. 4 - falsche Montage der Welle

Unangenehmer Abwassergeruch in der Toilette kann darauf hinweisen, dass die Regeln zur Montage des Wellendichtrings verletzt wurden. Dies ist eine Biegung, um einen Siphon zu bilden.

Wenn ein unerfahrener Techniker die Installation von Sanitärkeramik durchführt, weiß er möglicherweise nicht, dass das Wellrohr am Knie gebogen werden sollte, und fixiert es dann in dieser Position. Manchmal ist das Biegen der Wellen unzureichend.

Um den Installationsfehler zu korrigieren, muss das Wellrohr auf die erforderliche Konfiguration gebogen werden. Danach muss die Welle mit einer speziellen Klemme aus Kunststoff fixiert werden. Um erfolgreich zu installieren, wird empfohlen, die Dienste eines Spezialisten zu verwenden.

Problem Nr. 5 - Verstopfen des Siphons

Die Ursache für das Auftreten eines unangenehmen Geruchs von Klärgasen in Ihrer Toilette kann das übliche Verstopfen des Siphons sein. Das Abwasser setzt sich im Knie des Siphons ab und beginnt sich zu zersetzen, wobei ein übel riechender Geruch entsteht.

Im Falle einer Verstopfung des Wassersiegels muss es gewaschen werden. Sie können Chemikalien zum Waschen verwenden, die in Haushalts-Chemieläden verkauft werden. In einigen Fällen ist eine mechanische Reinigung der Wasserdichtung erforderlich.

Die gewellten Siphons werden in der Praxis oft gehämmert. Dies liegt daran, dass sie eine gefaltete Oberfläche des inneren Teils des Kunststoffrohres aufweisen.

Dieses Merkmal der Konstruktion der Welle fördert die Zurückhaltung von Müll, Fett, Abfallprodukten und anderen Abflüssen. Um den gewellten Siphon zu spülen, muss er vollständig demontiert werden.

Andere Arten von Problemen

Wenn es keine Probleme mit der hydraulischen Dichtung gibt, ist es notwendig, den Raum sorgfältig zu inspizieren, wobei nicht nur auf das Abwassersystem geachtet wird, sondern auch auf Belüftung und andere Nuancen. Wir werden versuchen, genauer zu verstehen, was der Grund für den Gestank sein kann.

Grund # 1 - verstopfen Abwasserrohre

Um die Verstopfung der im Badezimmer einer Wohnung oder eines Hauses installierten Rohre erfolgreich zu beseitigen, genügt es, ein spezielles chlorhaltiges Produkt zu kaufen.

Um die Abwasserrohre im Badezimmer und im Badezimmer effektiv zu reinigen, werden am häufigsten Präparate führender Hersteller verwendet: Domestos, Deboucher, Tiret oder Mole.

Das Medikament wird für eine bestimmte Zeit in das Abwasserrohr gegossen. Aufgrund der wirksamen Wirkung moderner Haushaltsprodukte verschwindet die Verstopfung in der Regel und die normale Funktion der Sanitäreinheit wird festgestellt.

Wenn die Haushaltschemikalie das Rohr nicht säubert, so ist nötig es die Rohrleitungen zu rufen.

Grund Nr. 2 - Installationsfehler des Abwassersystems

Der Grund für die minderwertige Arbeit der sanitären Ausrüstung kann nicht nur Probleme mit dem Siphon sein. Der Grund für die Verengung des Lumens in dem Rohr kann eine Verstopfung des Abwassersystems sein.

In diesem Fall ist es notwendig, die Pipeline zu reinigen. Zu Pannen und Austrocknen des Wasserpfropfens führen zu Fehlern, die bei der Installation des Abwassersystems aufgetreten sind.

In einigen Fällen werden für die Installation von Sanitäreinrichtungen Rohre mit kleinem Durchmesser verwendet, die nicht den Konstruktionsstandards entsprechen.

Für den normalen Betrieb der Kanalisation ist es notwendig, dass der Rohrquerschnitt nicht vollständig durch Abflüsse verstopft wird, da sonst ein Abfluss in der Rohrleitung entsteht, der zum Ausfall der installierten hydraulischen Dichtung führt.

Verstopfung des Schornsteins ist eine häufige Ursache für Fehlfunktionen der Rohrleitungen. Dieses Element wird auf dem Dach des Gebäudes angezeigt und soll den Druck im installierten Abwassersystem ausgleichen.

Das Rohr kann verstopfen (z. B. ist es im Winter durch einen Eiskork verstopft), wodurch ein Abfluss in die Kanalisation entsteht.

Bei jedem Abtauchen von Wasser (z. B. beim Betrieb des Toilettenbeckens) brechen die Siphons und Gase treten in den Raum ein. Um die Ursache des Geruchs zu beseitigen, ist es notwendig, das Rohr zu reinigen.

Grund # 3 - Verletzung der Integrität des Systems

Die Ursache für das Auftreten eines Abwassergeruchs kann eine Verletzung der Dichtigkeit des Rohres oder der Verbindungen sein. Es sollte beachtet werden, dass es nicht immer möglich ist, den Ort der Leckage schnell zu finden.

Manchmal wird im Badezimmer eine latente Installation von Rohren durchgeführt, was es schwierig macht, das Problem zu finden. Abwasser fließt langsam aus dem Leck und führt zu Schimmelbildung und einem unangenehmen Geruch.

Der Ort der Leckage von sanitären Anlagen kann am unerwartetsten Ort sein. Zum Beispiel ist es ziemlich schwierig, ein Leck in der Platte zu identifizieren.

Die häufigste Ursache für Leckagen und das Auftreten eines scharfen Abwassergeruchs in der Toilette ist eine lose Verbindung von Wellen- und Abflussrohr.

Nachdem dieser Defekt entdeckt wurde, ist es notwendig, die Welle dringend zu ersetzen und auch die vorgeschriebene Dichtheit der Rohrverbindung wiederherzustellen. Wenn die Verbindung zwischen dem Abwasserrohr und dem Siphon lose ist, muss ein Dichtungsmittel verwendet werden.

Die Silikonschicht schützt zuverlässig die Grenzfläche der Elemente der Sanitäreinrichtung vor dem Auftreten von Lecks.

Grund Nr. 4 - schlechte Lüftungsleistung

In der Toilette und im Badezimmer wird täglich Wasser verwendet, daher herrscht in diesen Räumen eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Um diesem Phänomen im Badezimmer und anderen oben genannten Räumen erfolgreich zu begegnen, ist eine Lüftungsanlage zwingend erforderlich.

Die meisten Mehrfamilienhäuser nutzen ein natürliches Zugsystem, aber es funktioniert nicht in jedem Fall effektiv.

Um zu überprüfen, wie gut das installierte Lüftungssystem funktioniert, sollte ein einfacher Test durchgeführt werden. Es ist notwendig, ein Blatt Papier zu nehmen und es zur Belüftung zu bringen. Wenn es qualitativ funktioniert, wird das Blatt gegen das Gitter drücken.

Wenn das Papierblatt zu Boden fällt, funktioniert das Belüftungssystem nicht ausreichend und muss gereinigt werden.

In einigen Fällen bringt das Reinigen der Kanäle nicht das gewünschte Ergebnis, dann besteht ein Bedarf für den Aufbau der Zwangsbelüftung.

Die zusätzliche Ausrüstung wird normalerweise in dem Loch für natürliche Belüftung installiert. Der zweite Ventilator ist bei Bedarf enthalten - wenn Sie das Badezimmer benutzen.

Um Probleme mit der Belüftung zu vermeiden, müssen die Lüftungsöffnungen so oft wie möglich gereinigt werden. Für einen besseren Luftaustausch ist es besser, eine Haube mit einem Rückschlagventil zu installieren.

Grund # 5 - unsachgemäße Installation von Rohren

Es kam vor, dass ein scharfer Kanalisationsgeruch in der Toilette oder im Badezimmer auftauchte, fast unmittelbar nachdem er sich in einer neuen Wohnung oder einem neuen Haus niedergelassen hatte. In diesem Fall liegt der Grund für den Gestank in einem Analphabeten-Abwassersystem.

Heute gibt es spezielle Normen für die Verlegung von Abwasserrohren, die bei der Installation beachtet werden müssen. Bei einem Ausfall der Kanalisation müssen Sie die Pipeline wieder zusammenbauen, was mit erheblichen Kosten verbunden ist.

Die Stagnation der Abwässer und das Entstehen eines hartnäckigen stinkenden Geruchs führen zu einer unsachgemäßen Anordnung der Abwasserrohre, genauer gesagt zu einer Nichtbeachtung des optimalen Neigungswinkels.

Sie können den Fehler nur beheben, indem Sie das System demontieren und die Abwasserrohre unter der richtigen Neigung installieren.

Wenn Kunststoffelemente verwendet werden, ist es notwendig, Rohrverbindungen, die locker angezogen sind, zu reparieren. Es genügt, Dichtmanschetten zu installieren oder Dichtungen zu wechseln.

Jetzt bauen Hausbesitzer lieber ihre eigenen Gebäude. Um Missverständnisse zu vermeiden, ist es in diesem Fall besser, die Spezialisten mit der Entwicklung der technischen Netze und der Installation eines Abwassersystems und einer Sanitäreinrichtung zu beauftragen.

Grund # 6 - Nichtbeachtung der Hygienevorschriften

Der Besitzer einer Wohnung sollte verstehen, dass eine der häufigsten Ursachen für einen unangenehmen Geruch in einem Badezimmer die Nichteinhaltung von Hygienevorschriften ist.

Die Ursache für den Gestank kann ein vorzeitiges Abwaschen von Abfallprodukten und ein seltenes Waschen von sanitären Anlagen sein.

Um die Sanitärinstallation in der Toilette zu pflegen, genügt es, einfache sanitäre Anforderungen einzuhalten und die Toilette regelmäßig mit speziellen Mitteln zu reinigen. Sie töten effektiv Mikroben und speichern das Badezimmer vor den Ursachen des schlechten Geruchs.

Im modernen Markt der Haushaltsprodukte haben sich Desinfektionsmittel bewährt: Domestos, Toilettenente, Dosia, Ode, Cillit Bang, Comet.

Heilmittel für Gerüche in der Toilette

Bevor man den Grund des Geruches der Kanalisation im Badezimmer und die Beseitigung des Bruches herausfindet, ist es empfehlenswert, die speziellen Haushaltsmittel zu verwenden, die das unangenehme Aroma vorübergehend beseitigen:

  • Erfrischungsluft automatische Duftspender oder Aerosol.
  • Aufkleber-Streifen oder Blöcke, die an der Toilette befestigt sind.
  • Aromatisierte Tabletten für den Toilettenspültank.

Für ein Landhaus und eine Datscha werden spezielle Mittel verwendet, um die WC-Toiletten und die Senkgruben zu pflegen.

Die Medikamente enthalten Bakterien, die helfen, den gesamten Inhalt der Toilette schnell zu verarbeiten und den unangenehmen Geruch von Abwasser zu beseitigen. Häufiger verwendete Marken: Sangex, Bioforce septisch, Septischer Schock.

Nr. 1 - Microspray- und Flavourspender

Beide Produkte sind an der Wand des Badezimmers angebracht. Ihr Unterschied ist der Mikrospray gibt den Duft nach dem Drücken aus, und Duftspender hebt es automatisch innerhalb von 24 Stunden hervor.

In diesem Fall wird das Aroma nach einer gewissen Zeit und in dosierter Menge abgegeben. Unter den beliebten Marken - Lichtung, Luftwickel.

Alternative Option - Helium-Lufterfrischer. Es kann an der Badezimmerwand befestigt oder auf einem Regal platziert werden. Es desodoriert den Raum 60 Tage lang mit angenehmen Düften.

Alles oben genannte bedeutet Oberfläche und löst vorübergehend das Problem eines unangenehmen Abwassergeruchs in der Toilette, aber sie sind nicht in der Lage, Keime abzutöten, Schmutz zu entfernen und die Ursache des Gestanks zu beseitigen.

№2 - aromatisierte Tabletten für den Tank

Wirksames Mittel, um die mit Abwassergeruch aromatisierten Tabletten loszuwerden. Sie gehen in die Toilette.

Nach jedem Abstieg erfrischt die Tablette das Badezimmer mit einem angenehmen Aroma, desinfiziert es effektiv und verhindert, dass Urinstein und Rost an den Wänden der Toilettenschüssel erscheinen.

Aromatisierte Tabletten, die in der Toilettenschüssel verwendet werden, können Wasser in grün oder blau malen.

Auf dem modernen Markt für Haushaltschemikalien sind hochwertige Markenprodukte sehr beliebt: Svezhinka, Rio, Schneester, Blöde, Liara.

Nummer 3 - Aufkleber-Streifen und Blöcke

Um Gerüche in der Toilette zu beseitigen, werden häufig Blöcke und Aufkleber verwendet, die an die Toilette geklebt werden. Sie desodorieren die Luft und haben antiseptische Eigenschaften, um schädliche Bakterien zu bekämpfen.

Bei Kontakt mit Wasser sorgen sie für eine angenehme Frische im Raum.

Wirksam im Kampf gegen unangenehme Gerüche hängende Blöcke mit einem erfrischenden Gel. Sie erfüllen mehrere Funktionen gleichzeitig: Desodorieren der Luft, Waschen und Desinfizieren der Toilette.

Die Blöcke sind leicht aufzufüllen und für 100 Spülungen ausgelegt. Am beliebtesten: Domestos, Bref, Dressing Entlein.

Nützliches Video zum Thema

Einige nützliche Tipps, wie man einen unangenehmen Toiletten- "Duft" loswird.

Es ist notwendig, das zu verstehen Wenn der unangenehme Geruch von Kanalisation eines Tages im Badezimmer erschien, wird es bald wieder erscheinen. Daher kann dieses Problem nicht dem Zufall überlassen werden, aber es ist notwendig zu entscheiden. Die rechtzeitige Beseitigung von Bruchkosten spart Zeit und Geld.

Der Geruch der Kanalisation im Badezimmer: Ursachen und Beseitigung

Abwassersystem - ein System, das die Nutzung von Wasser zur Beseitigung von Abfällen und Abfallprodukten ermöglicht. Das Abwassersystem erschien mehr als zweieinhalb tausend Jahre vor unserer Ära, mit dem Erscheinen der ersten Städte. Die Existenz einer Stadt ohne Kanalnetze ist undenkbar.

Bei der Durchführung der Sanitärfunktion ist uns die Kanalisation mit ihrem spezifischen Aroma vertraut. Diese Gerüche erscheinen regelmäßig über der Stadt, besonders bei windstillem Wetter, aber was ist, wenn in der Wohnung ein Abwassergeruch duftet? Wie kann man den Geruch von Abwasser im Badezimmer loswerden? Lassen Sie uns versuchen, es gemeinsam herauszufinden.

Die häufigsten Quellen für unangenehmen Geruch

Unangenehmer Geruch in der Wohnung, wo nach seiner Quelle suchen? Wie die Praxis zeigt, sind häufig Störungen in den Anschlüssen der Sanitäreinheiten an das Abwassernetz die Ursache des Problems.

Auch Gerüche treten aufgrund der unsachgemäßen Installation solcher Verbindungen auf. Gestank aus der Waschschüssel, aus der Toilettenschüssel oder aus der Duschkabine ergibt sich aus dem völligen Fehlen oder Fehlverhalten der hydraulischen Dichtung (Siphon). Der Verschluss ist eine Biegung eines Abflussrohrs oder eines speziellen Geräts, das mehrstufige Überläufe enthält. Das Wasser, das an dem gegebenen Ort verbleibt, spielt eine Rolle für schlechte Gerüche. Das Fehlen dieser Barriere, die Nichteinhaltung der Installationsregeln - das sind die Gründe, die zu ihrem Aussehen führen.

Die gleiche Situation tritt bei nicht ordnungsgemäß mit dem Drain System der automatischen Waschmaschinen. Der Geruch von der Waschmaschine ist das Ergebnis einer „tie“ Die Maschine Ablaufschlauches in die Kanalisation direkt nach der Wasserdichtung, das heißt eine Barriere für Gerüche an der Seitenlinie bleiben, und die ganze „Bouquet“ freie zapolonyayut Ihrer Trommeln automatischen Maschinen.

Und was, wenn es in der Toilette nach Abwasserkanal riecht?

Es roch nach Abwasser in der Toilette, was könnte der Grund sein? Eine andere Sache ist die Toilette. Hier, wie, und der Riegel ist in die Toilette eingebaut, und es gibt keine spezielle Befestigung, und der Geruch ist es wert. Was ist der Grund, was ist hier falsch? In dieser Ausgabe ist alles etwas schwieriger.

Das Problem eines unangenehmen "Ambre" im Toilettenraum ist eine Folge einer unsachgemäßen Installation von Abwasserrohren, nämlich der Nichteinhaltung der erforderlichen Normen für die Neigung von Rohren beim Verlegen. Aufgrund von Fehlern dieser Art durchbricht der Druck im Abwassersystem die Wassersperre in Siphons und Verschlüssen, und Gerüche beginnen in unsere Wohnung zu blasen.

Video: Der Geruch von Abwasser im Eingangsbereich. Wer ist schuld und was zu tun?

Warum kann der Geruch von Abwasserkanälen gefährlich sein?

Was kann schädlicher oder gefährlicher Geruch der Kanalisation sein? Worin besteht dieser unangenehme und anhaltende Geruch, was ist schädlich für den menschlichen Körper und wie gefährlich? In der Tat, wenn man weiß, dass in diesen Rohren Wasser mit Abfall fließt, verstehen wir, dass der Hauptbereich Schwefelwasserstoff ist. Aber abgesehen davon sind Ammoniak und seine Derivate in diesen Emissionen enthalten: Methan, Stickstoff, Carbonsäuren und viel Dreck, auf den man besser nicht trifft. Und wenn Schwefelwasserstoff mit den Schlammbädern der Krim in Verbindung gebracht wird, die nur eine positive Einstellung zur Gesundheit haben, ist der Rest eindeutig in der Lage, einen gesunden Körper zu verderben.

Und doch: Können Sie das Abwasserproblem selbst beseitigen?

Entfernen Sie den Geruch von Kanal, real oder...? Jetzt kommen wir zum wichtigsten Punkt: Ist es wirklich möglich, dieses Problem selbst zu lösen oder müssen wir auf die Hilfe von Spezialisten zurückgreifen? Lassen Sie uns Schritt für Schritt verstehen:

  • Wenn ein Geruch von der Spüle ist - überprüfen Sie die Sauberkeit des Siphons, es kann verstopft sein und das Problem verursachen. Einfaches Reinigen und Waschen erspart Ihnen Ärger.
  • Wenn die Quelle des "Duftes" in der Dusche ist - versuchen Sie, chemische Reinigungsmittel zu verwenden, höchstwahrscheinlich haben die Überreste von Seife und Haar einen künstlichen Korken geschaffen.
  • Gerüche, die in die Waschmaschine eingedrungen sind - die beste Lösung in dieser Situation -, den Abflussschlauch zu verwenden, nicht in die Kanalisation zu schneiden. Im Bausatz Ihrer Maschine befindet sich ein spezielles Gerät aus Kunststoff, mit dem Sie den Ablaufschlauch an den Rand der Badewanne oder der Toilettenschüssel klemmen können. Diese Anordnung des Schlauches gewährleistet eine Belüftung der Trommel der Maschine nach deren Benutzung bzw. - keine schlechten Gerüche.
  • Endlich der Toilettenraum. Hier, wie wir bereits gesagt haben, eine Option, die ohne die Kosten und die Hilfe von Spezialisten nicht gelöst werden kann. Eine korrekte Verlegung der Rohre unter Einhaltung der erforderlichen Winkel ist die einzige Möglichkeit, das Problem zu lösen.

Entfernen Sie den Geruch aus der Kanalisation, mit Lufterfrischer, in der Anfangsphase ist möglich. Aber du musst dich erinnern - wenn sich ein unangenehmes Phänomen einmal bemerkbar gemacht hat, dann existiert das Problem bereits und wird sich bald vollständig manifestieren. Finden Sie einen ursächlichen Ort, diagnostizieren Sie und treffen Sie die richtige Entscheidung - das ist das Rezept für Ihre Aktionen, wie Sie den Geruch der Kanalisation im Bad, in der Toilette, in der Wohnung loswerden. Die Beseitigung des Problems in der Anfangsphase ermöglicht es Ihnen, Finanzen zu speichern und vor widerlichen Gerüchen zu schützen.

Warum die Toilette wie ein Abwasserkanal riecht - wir suchen und beseitigen Gestankstellen

Der unangenehme Geruch in der Toilette kann als Zeichen für mehrere Fehler dienen. Viele Bewohner versuchen es irgendwie zu verbergen, indem sie alle Arten von Chemikalien und Lufterfrischer verwenden. Es ist jedoch am besten, sofort Ihre Bemühungen zur Beseitigung von Gerüchen zu lenken, als Zeit und Geld für unnützes Sprühen zu verschwenden.

Wenn Sie ständig einen unangenehmen Geruch von der Toilette spüren, müssen Sie zuerst die Gründe für sein Aussehen herausfinden. In den allermeisten Fällen handelt es sich um eine Störung der Kanalisation.

Eine der häufigsten Ursachen für das Auftreten eines ekligen Geruchs ist die Analphabetenaufrichtung von Rohren

Quellen für einen unangenehmen Geruch können sein:

  • unsachgemäße Installation der Kanalisation;
  • Bruch während des Betriebs der hydraulischen Dichtung;
  • Lecks in Abwasserrohren;
  • Vorhandensein von Verstopfungen in den Rohren:
  • Fehlfunktion im Lüftungssystem.

In der Regel kann nur ein qualifizierter Spezialist das Problem erkennen. Sobald die Ursache identifiziert ist, kann sie schnell und effektiv beseitigt werden. Aber was ist, wenn das Haus nach Abwasser riecht, und der Meister immer noch nicht erscheint? Dann versuchen Sie selbst herauszufinden, woher der Gestank stammt.

Experten betrachten die Analphabeteninstallation von Rohren als eine der häufigsten Ursachen für das Auftreten eines ekelhaften Geruchs. Es ist ziemlich schwierig, dieses Problem unabhängig zu lösen. Dies erfordert viel Aufwand und Zeit. Darüber hinaus ist es möglich, dass Sie neue Rohre kaufen müssen.

Oft erscheint der Geruch als Folge von Verstößen gegen die Bauvorschriften. In diesem Fall müssen die Bewohner das Kanalsystem umbauen, was mit hohen finanziellen Kosten verbunden ist. Noch schlimmer, wenn die Umfrage ergibt, dass der Gestank in der Wohnung aufgrund der Nichteinhaltung der notwendigen Normen der Steigung der Pipeline kommt. In diesem Fall gelangt alles, was aus der Toilette kommt, in die Leitung, kann sich aber nicht schnell hindurchbewegen. Dadurch entsteht ein sehr unangenehmer Geruch, der sich schnell auf alle Wohnräume ausbreitet. Löse dieses Problem nur, indem du alle Rohre komplett austauschst. Es gibt keine anderen Methoden, um Kanäle unter der erforderlichen Neigung zu setzen.

Oft macht sich der Gestank durch die lose Verbindung der Abwasserrohre bemerkbar. Beseitigen Sie dieses Problem ein wenig einfacher als die vorherigen. Wenn Rohre aus Gusseisen für die Verlegung von Abwasserkanälen hergestellt wurden, können sie wieder verbunden werden, nachdem zuvor ihre Verbindungen geprägt wurden. Bei Kunststoffrohren sind spezielle Dichtmanschetten erforderlich.

Viele Experten raten davon ab, die festgestellten Probleme zu beseitigen. Dies erfordert Erfahrung und die Verfügbarkeit von Spezialausrüstung. Daher ist es am besten, einen erfahrenen Klempner anzurufen. Vergessen Sie außerdem, den Zustand der Kanalisation beim Kauf oder der Vermietung von Immobilien zu überprüfen.

Oft ist das Auftreten eines unangenehmen Geruchs eine Folge von Fehlfunktionen mit der Hydraulikdichtung (Siphon). Es ist ein sanft gekrümmtes und wassergefülltes Rohr. Der Siphon befindet sich unter der Spüle oder der Toilettenschüssel. Die Flüssigkeit, die sich im Septum befindet, trennt die beiden Gaskugeln voneinander, so dass der Geruch nicht in den Raum eindringt. Bei einer Fehlfunktion des Siphons tritt der Gestank in die Luft aus.

Zu den häufigsten Fehlern des Siphons gehören der erhöhte Luftdruck in den Rohren und das Fehlen von Wasser im Abflussrohr. Im ersten Fall steigt der Luftdruck in den Teilen der Rohre, die sich hinter den Wänden des Siphons befinden. In einer solchen Situation sickert bei jedem Flüssigkeitsspritzer ein unangenehmer Geruch in die Luft. In diesen Fällen sind deutlich unterscheidbare Blasen auf der Wasseroberfläche zu sehen.

Sind die Rohre mit Abwasser gefüllt, sickert die Flüssigkeit im Siphon weiter ins Abwasser. In Abwesenheit von Flüssigkeit in den Rohrgestank schnell durch das WC-Entwässerungsloch in den Raum eintreten.

Eine schlechte Verbindung des Siphons mit der Kanalisation kann einen unangenehmen Geruch verursachen

Abwasser Abwasser kann den Siphon im Falle einer Verstopfung der Kanalisation schnell füllen. Die optimale Lösung in dieser Situation ist eine gründliche Reinigung der Rohre mit einem speziellen Installationskabel. Wenn das Abwassersystem so eingerichtet ist, dass seine Pipeline durch Kühlräume oder einen Dachboden führt, können diese Bereiche bei starkem Frost vereisen. Dadurch entsteht im Inneren des Rohres ein Eiskorken, in den mehrere zehn Liter heißes Wasser in die Rohre eingefüllt werden können. Nach einer Weile wird sich die Verstopfung lockern und weiter entlang der Rohre und mit ihr ein unangenehmer Geruch.

Oft können Verstopfungen und kleine Abfälle aufgrund ihres geringen Durchmessers nicht durch die Pipeline gelangen. Löse dieses Problem nur durch Ersetzen ungeeigneter Rohre.

Oft werden große Ansammlungen von Trümmern in dem Siphon selbst gesammelt. Haare und kleine Lebensmittelabfälle setzen sich an den Wänden des Septums ab und dienen als Brutstätte für das Auftreten von schädlichen Bakterien. Letzteres ist die Ursache für die Bildung eines ekelhaften Geruchs. Wenn Sie auf ein solches Problem stoßen, können Sie es selbst lösen. Um dies zu tun, müssen Sie eine "Puppe" machen - eine Anpassung von mehreren Stücken von altem Stoff, Seil und Sand. Nähen Sie einen kleinen Beutel aus dem Stoff und gießen Sie Sand hinein. Binden Sie mit einem Seil und halten Sie das freie Ende der Spitze, legen Sie den Beutel in die Toilette und lassen Sie das Wasser ab. Sie schiebt schnell die Blockade und befreit Sie von einem unangenehmen Geruch.

Der Geruch in der Toilette deutlich ausgedrückt Abwasser kann auch aus kleinen Rissen in den Rohren erscheinen. In diesem Fall erscheinen kleine Pfützen unter der Toilettenschüssel oder dem Waschbecken. Den Ort der Leckage zu identifizieren ist manchmal sehr schwierig wegen der kleinen Raumfläche und der Verfügbarkeit von Möbeln. Um einen Riss zu finden, musst du eine Taschenlampe benutzen und sorgfältig alle Rohre überprüfen. Achten Sie besonders auf die Rohrverbindungen.

Ein Riss im Rohr verursacht einen schlechten Geruch

Oft helfen ein paar Tropfen an den Rohraußenwänden, ein Leck zu finden. Um ein Auslaufen zu verhindern, verschließen Sie das Loch oder ersetzen Sie das Rohr vollständig. Um solche Probleme zu vermeiden, empfehlen wir, weitere präventive Arbeiten durchzuführen.

Erstens, verwenden Sie für die Verlegung der Kanalisation nur Rohre höchster Qualität und Zuverlässigkeit. Zweitens, wasserdicht die Wände und den Boden im Raum unter der Toilette. Drittens, achten Sie bei der Rohrinstallation darauf, dass es so wenig Verbindungen wie möglich gibt. Versuchen Sie außerdem, keine Rohre an schwer zugänglichen Stellen zu installieren. Und natürlich, knausern Sie nicht die Dienste eines qualifizierten Spezialisten.

Unangenehme Gerüche von der Toilette weisen oft darauf hin, dass die Kanalisation verstopft ist. Meistens stehen Bewohner der ersten Etagen von mehrstöckigen Gebäuden vor diesem Problem. Die einzig wahre Lösung für dieses Problem wird die Reinigung von Abwasserrohren sein. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: mechanisch und chemisch.

Die chemische Reinigung umfasst die Verwendung von Fertigprodukten, die in Haushaltschemikalien zu finden sind. Im Verlauf ihrer Verwendung wird das Pulver oder Gel in das Toilettenablaufloch gegossen. Danach können Sie die Toilette mehrere Stunden nicht benutzen. Dann verschmilzt das Wasser und verstopft das Rohr.

Es muss daran erinnert werden, dass chemische Mittel nicht immer in der Lage sind, feste Staus von Ablagerungen zu durchdringen. Verwenden Sie in solchen Fällen mechanische Reinigungsmethoden. Bei der Arbeit werden vantuzy oder spezielle Kabel verwendet. Wenn dies nicht zur Behebung des Problems beiträgt, müssen Sie sich in diesem Fall an einen Spezialisten wenden.

Um Staus zu vermeiden, müssen Sie einige wichtige Regeln beachten. Werfen Sie zuerst kein schweres Papier, Müll, Lappen oder Essensreste in die Toilette. Keine fettigen Lösungen in das Ablaufloch werfen. All dies ist der Hauptgrund für die Bildung von festen Stopfen in der Kanalisation. Zweitens, verwenden Sie Schutzgitter, die das Eindringen von Müll und Speiseresten in die Rohre verhindern.

Oft kann Gestank durch Probleme mit der Belüftung entstehen. Ventilation muss in der Toilette zur Verfügung gestellt werden. Die meisten modernen Hochhäuser verfügen über ein natürliches Belüftungssystem. Es schlägt jedoch oft fehl. Um den Betrieb der Lüftung zu überprüfen, ist es notwendig, ein Blatt Papier zum Auslasskanal zu bringen. Wenn das System ordnungsgemäß funktioniert, wird das Blatt sofort auf das Gitter gelenkt. Geschieht dies nicht, liegt das Problem in der Belüftung.

Nur Spezialisten können Lüftungsprobleme lösen. Er wird erkennen können, wo das Problem liegt - im Ventilator oder in den Rohren. Daher ist es besser nicht zu warten, sondern sofort Hilfe von einem Experten zu suchen.

Wie man den Geruch von Abwasser in der Toilette und im Badezimmer beseitigt


Wenn die Toilette, das Bad oder die Küche nach Abwasser riecht, gehen Sie unangenehm ins Zimmer.

Aus dem Artikel erfahren Sie, warum es einen Geruch gibt, ob es gefährlich ist, wie man es los wird und das Wiederauftreten verhindert.

Mögliche Ursachen von Geruch aus Abwasser

Um zu verstehen, warum der Geruch aus der Kanalisation kommt, müssen Sie wissen, wie es dazu kommt. Abwasser und Fäkalien enthalten eine große Menge an organischen Verunreinigungen, zwischen denen Fäulnis, Gärung und Fäulnis auftreten. Mikroorganismen und Bakterien leben in diesen Gewässern, die an chemischen Prozessen beteiligt sind. Dadurch werden Begleitgase freigesetzt, die unangenehm riechen.

Die Ursachen für den Geruch von Abwasser im Raum:

  • Beschädigung von Rohren und Gummidichtungen.
  • Fehlerhafte Rohrleitungen.
  • Schlechte Belüftung.
  • Trocknen des Septums bei längerem Nichtgebrauch.

Beschädigung von Rohren und Gummidichtungen

Eine Beschädigung der Rohre tritt infolge von Temperaturänderungen oder eines Temperaturabfalls auf negative Werte oder mechanische Einwirkungen auf diese auf. Auch das Auftreten von Gerüchen führt zu tiefem Rost an Stahl- und Gussrohren und zu Fehlern bei der Installation oder Auswahl von Materialien.

Wenn die Temperatur im Gebäude unter Null Grad gefallen ist, brechen die mit Fäkalien gefüllten Abwasserabschnitte bei Eisbildung auf. Temperaturänderungen, wenn die Abwasser- und Warmwasserversorgungsleitungen nebeneinander liegen und das Wasser planmäßig geliefert wird, führen zur Bildung von Rissen in den Gussrohren. Kunststoffrohre haben keine Angst vor Temperatur- und Frostveränderungen.

Guss- und Kunststoffrohre sind sehr zerbrechlich. Wenn sie während der Reparatur im Gebäude von einem massiven schweren Gegenstand getroffen wurden, wird ein Riss oder Loch an der Stelle des Aufpralls erscheinen. Ein Loch ist leicht zu erkennen, weil es auffällt. Es ist schwierig, einen Riss zu finden, die Abwasserrohre sind mit Staub und Schmutz bedeckt, und Gussrohre sind ebenfalls verrostet.

In Gusseisen- und Stahlrohren in Kontakt mit Beton treten unter dem Einfluss wandernder Strömungen elektrochemische Reaktionen auf, die zur Umwandlung von Eisen in Oxid und Rost führen. Das Material der Rohre wird durch Säuren beeinflusst, die bei chemischen Reaktionen von Gärung und Zerfall entstehen. Der Einfluss dieser Faktoren zerstört Stahl- und Gussrohre, und der einzige Weg, die aggressiven Auswirkungen zu bewältigen, ist der Austausch der Metallrohre durch Kunststoffrohre.

Gusseisen- und Kunststoffrohre werden durch eine Glockenmethode verbunden. An einem Ende des Rohres befindet sich eine Glocke, deren Innendurchmesser 1-2 mm größer ist als der Außendurchmesser des Rohres. In die Buchse wird eine Gummidichtung eingesetzt, die ein Austreten von Flüssigkeit und Gerüchen aus dem Rohr in den Raum verhindert.

Hochwertige Gummidichtung (Gummi) dient nicht weniger als dreißig Jahren, ohne in Größe und Steifigkeit zu ändern.

Bei der Reparatur oder Verlegung des Abwasserkanals führt eine Fehlsteuerung zu Schäden an den Dichtungen.

Das Eindringen von öligen Substanzen und starken Lösungsmitteln in das Abwassersystem verändert die Eigenschaften von Gummi, stört die Integrität der Muffenverbindung und beschädigt die Abwasserrohre aus Kunststoff.

Fehlerhafte Rohrleitungen

Sanitärgeräte vertragen keine Schläge. Der Ziegelstein oder Hammer, der während der Reparatur auf der Toilettenschüssel gefallen ist, wird zum Auftreten eines Risses führen. Äußerlich wird alles gut (der Riss sieht wie ein Kratzer aus, und wie viele Kratzer gibt es nach Reparaturen?), Aber die Gerüche, die Fäulnis und Verfall begleiten, sowie das fäkale Wasser, werden in den Raum fallen.

Wenn Traps nicht gereinigt werden aus Schlamm ansammelt und ein Verstopfen Badewannen und Waschbecken nur Plunger beseitigen und ein Mittel zum Lösen von Schmutz wird schließlich eine ausreichende Menge des Schlamms, die es elben Reaktionen und Verfahren wie bei der Abwasserablauf floß. Dies führt zu einem milden Geruch im Raum.

Schlechte Belüftung

Wenn die Toilette oder das Bad kalt und feucht ist, riecht es schlecht (Muff und Schimmel). Raumheizung und natürliche oder erzwungene Belüftung einstellen. Dies verhindert das Auftreten von Gerüchen und Schimmel an den Wänden. Feuchtigkeit beeinträchtigt die Ressourcen des Gebäudes und beeinträchtigt die Gesundheit der Menschen.

Trocknung des Wasserverschlusses bei längerer Nichtbenutzung

Wenn das Waschbecken, Badewanne oder Toilette nicht für mehrere Jahre verwendet wird, trocknet das Wasser im Siphon und die Wasserdichtung (Wasserschicht trennt zwei gasförmige Medien) aufhört, um den Luftstrom aus den Kanälen in den Raum zu sperren. Das Gleiche passiert, wenn der Eimer schnell einen Eimer Wasser aus einer Höhe von mehr als einem halben Meter gießt. Trägheit drückt Wasser über den Siphon der Toilettenschüssel und die Menge an Wasser in der Wasserdichtung wird reduziert.

Suche und Beseitigung von Geruchsursachen

Es ist nicht immer notwendig, das Abwassersystem zu überarbeiten, um Gerüche zu entfernen. In 90 Prozent der Fälle genügt es, ein Loch im Rohr zu finden, zu versiegeln oder zu schweißen, einen Riss auf den Riss zu legen, den Siphon oder die Toilettenschüssel zu wechseln. Nach unseren Anweisungen können Sie die Ursachen für unangenehme Gerüche erkennen und beseitigen.

Schauen Sie sich im Raum um, suchen Sie nach Orten, wo Feuchtigkeit und Pfützen sichtbar sind und wo der Geruch stärker ist. Überprüfen Sie sorgfältig alle Siphons auf den Waschbecken und Badewannen. Fühle sie, wartbare Geräte sind immer trocken. Wenn sie nass oder feucht sind, gibt es vielleicht einen Riss. Öffnen Sie den Wasserhahn für die maximale Wasserzufuhr und beobachten Sie den Siphon für eine Minute. Wenn es nass ist, reparieren oder ändern Sie es.

Überprüfen Sie die Toilettenschüssel. Wenn es Kratzer hat, ist es wahrscheinlich beschädigt. Die Keramik, aus der die Toilette besteht, ist sehr kratzfest, aber zerbrechlich. Wenn Sie nicht sicher sind, sehen Sie einen Riss oder einen Kratzer, trocknen Sie es mit Toilettenpapier und gießen Sie schnell 3-4 Eimer Wasser in die Toilette. Wenn es sich um einen Riss im Toilettensiphon handelt, tritt Feuchtigkeit auf und Tröpfchen erscheinen. Entfernen, waschen und prüfen Sie die Welle, wenn Sie einen Riss oder Bruch finden, ersetzen Sie sie.

Untersuche die Abwasserrohre. Wenn die Gussrohre mit Schmutz und Rost bedeckt sind, reinigen Sie diese mit einer Eisenbürste. Verwenden Sie zur Reinigung von Kunststoffrohren einen Staubsauger und ein feuchtes Tuch. Achten Sie auf Risse, tiefe Kratzer, Dellen und Löcher. Sniff um die Rohre. Wenn der Geruch an den Gelenken stärker ist, müssen alle Gummidichtungen ersetzt werden. Es ist einfacher, dies zu einem Zeitpunkt als in zwei vor drei Monaten zu tun, um es wieder zu tun.

Vorbereitung von

Bereiten Sie Werkzeuge und Materialien vor. Wenn Sie Gussrohre haben, benötigen Sie einen Winkelschleifer (USM, Bulgarisch) für mittelgroße Kunststoffrohre (Zahlen von 80 bis 120). Besuchen Sie ein Wirtschafts- oder Baugeschäft und kaufen Sie Reparaturkragen der erforderlichen Größe und "Kaltverschweißung".

Wenn Sie Rohre aus PVC oder Polypropylen haben, und Sie beschlossen, ein Pflaster zu setzen, erhalten Sie ein Rohr oder ein T-förmiges T-Stück mit dem gleichen Durchmesser und Material und neue Dichtungen. Wenn Sie nicht wissen, aus welchem ​​Kunststoff das beschädigte Rohr, kaufen Sie Klebstoffe für PVC und Polypropylen. Wenn einer nicht passt, benutze den anderen. Wenn beide nicht funktionieren, besteht das Rohr aus Polyethylen.

Bulgarian - ein Werkzeug zum Schneiden von Gussrohren

Reparatur von Rohren

Um ein beschädigtes Gusseisenrohr zu reparieren, reinigen Sie den Ort der Beschädigung von Schmutz, Staub und Rost. Verwenden Sie dazu einen Bulgarian mit einer Metallbürste. Die Reinigung ist beendet, wenn Gusseisen 3-5 cm um den Schaden glänzt. Wenn zwischen dem Rohr und der Wand oder anderen Rohren von jeder Seite 1-2 cm Freiraum um die Fehlerstelle herum vorhanden ist, installieren Sie eine Reparaturklemme. Es wird in Bau- und Baumärkten verkauft. Ziehen Sie den Kragen an und ziehen Sie die Bolzen fest.

Wenn es unmöglich ist, es zu setzen, verwenden Sie Mastix- "kaltes Schweißen". Schneiden Sie dazu ein Stück Mastix ab, das der Länge nach gleich ist, glätten Sie es und machen Sie einen Kuchen, der 2-3 cm größer ist als das Loch. Legen Sie den Kuchen auf das Loch und drücken Sie fest gegen die Kanten. Die Ränder des flachen Kuchens 5-7 cm auf dem Rohr verteilen und nach 10 Minuten "Kaltschweißen" festklemmen, nach einer Stunde ist das Abwassersystem betriebsbereit. Der Riss sollte auf die gleiche Art und Weise abgedichtet werden, wobei die Menge an "Schweißen" nur 3-5 Mal reduziert wird.

Für die Reparatur von Kunststoffrohren (PVC und Polypropylen), "Kaltschweißen" für Kunststoff oder Kunststoff. Zum Kleben oder Kaltschweißen die Oberfläche mit Schleifpapier schleifen.

Um das Pflaster einzufügen, nehmen Sie ein Rohr mit dem gleichen Material und Durchmesser und schneiden Sie daraus ein Stück aus, das ein Loch überlappt oder 2-3 cm in jede Richtung reißt. Sand es mit Sandpapier. Befolgen Sie die Anweisungen, die auf der Verpackung oder der Tube Leim geschrieben sind. Nach dem Aushärten des Klebers die Fuge des Rohres und die Dichtung mit einem Dichtmittel abdecken.

Beschädigtes Polyethylenrohr kann nicht geklebt werden. Installieren Sie die Reparaturklemme oder schneiden Sie die Reparaturkupplung und den Kompensator ab. Sie werden in einem Bau- oder Baumarkt gekauft. Um die Klammer zu installieren, decken Sie das Rohr um den Schaden mit Vaseline mit einer Schicht von mindestens 1 mm. Danach installieren und festziehen die Klemme.

Zur Reparatur über Kupplungs Kompensator Einsatz in die Hülse, so dass der Dichtungsring auf der anderen Seite 3 cm war. Messen Sie die Länge der Struktur, messen, diesen Abstand auf dem Schlauch und abgeschnitten, um den beschädigten Abschnitt Bügelsäge oder Cutter. Streifen Grate, eingestellt auf einem des Rohr Kompensators, dann auf sie setzt die Hülse und eine Verbindung mit dem anderen Teil des Rohres.

Wenn es nicht möglich ist, eine Klemme oder eine Kupplung und einen Kompensator zu installieren, ersetzen Sie das Rohr. Schneiden Sie dazu das beschädigte Rohr in drei gleiche Teile. Entfernen Sie die Mitte und entfernen Sie dann die Seite. Trennen Sie die Befestigungselemente benachbarter Rohre. Den Gummidichtstoff des Reparaturrohres und den angrenzenden Stutzen mit Vaseline gut schmieren.

Biegen Sie die angrenzenden Rohre so, dass sie dazwischen passen. Führen Sie das Reparaturrohr vorsichtig in die Buchse des nächsten ein. Dann das Rohr von der anderen Seite in den Reparaturpfosten einführen. Drücken Sie das Reparaturrohr leicht, so dass beide Verbindungen vollständig sitzen.

Ersetzen Dichtungen an den Anschlüssen von Sanitäreinrichtungen, das Gerät trennen, ein Stahlhaken (kann der Speichen eines Regenschirms hergestellt werden), Entfernen der Dichtung, reinigen den Mund mit Schmutz, installieren Sie eine neue Gummiband und schließen Sie das Gerät. Wenn das Gummi an der Verbindungsstelle der Abwasserrohre bricht, sind größere Reparaturen erforderlich.

Wenn dies nicht sofort möglich ist, decken Sie die Verbindung mit einem Sanitärdichtmittel ab. Für zwei oder drei Jahre ist diese Reparatur ausreichend, danach ist es notwendig, größere Reparaturen durchzuführen und alle Dichtungen durch neue zu ersetzen.

Reparatur von Sanitäranlagen

Beschädigte Sanitäranlagen - Siphons und Toiletten - sofort ändern. Wenn Sie einen Riss auf der Toilette mit "Kaltverschweißung" oder Dichtungsmasse versiegeln, wird der Geruch für eine Weile nicht mehr ins Haus kommen.

Ersatz der Wellung auf der Toilette

Die Reparatur von Siphons wird durchgeführt, wenn es unmöglich ist, sie sofort durch eine neue zu ersetzen, weil die reparierte Einheit unzuverlässig ist.

Wenn die Wellung auf der Spüle gebrochen ist, der Siphon beschädigt ist oder die Toilette gesprungen ist, verschwenden Sie keine Zeit mit nutzlosen Reparaturversuchen, wechseln Sie sie. Dies hält Ihr Zuhause von unangenehmen Gerüchen und Infektionen fern.

Die Wahl der Mittel zur Beseitigung von Gerüchen in der Toilette

Um das richtige Mittel zu wählen, müssen Sie klar verstehen, womit Sie kämpfen werden. Wenn die Gerüche durch die Defekte der Kanalisation gelangen, töten sie Deodorants und Lufterfrischer mit einem starken und stechenden Geruch. In einer solchen Konzentration beeinträchtigen sie jedoch den Gesundheitszustand. Gleiches gilt für den Kampf gegen Muff und Feuchtigkeit. Beseitigen Sie Schäden, stellen Sie Heizung und Belüftung ein und Gerüche verschwinden ohne Chemie.

In einer Toilette mit einer funktionierenden Kanalisation und normaler Belüftung wird jeder Geruch in einer halben Stunde erodiert. Um die Luft in der Toilette und im Badezimmer zu veredeln, verwenden Sie Kaffeebohnen oder in Wasser (10 Tropfen pro halbe Tasse) verdünntes Zitrusöl. Ein Glas mit einer Lösung oder eine Untertasse mit Kaffee sollte in der Ecke des Zimmers weit von der Tür platziert werden. Finde einen Ort, wo der "Geschmack" nicht versehentlich umgeworfen wird. Und ändern Sie es einmal pro Woche.

Verwenden Sie Toilettenspüler. Sie desinfizieren seine innere Oberfläche und entfernen den Geruch. Waschen Sie das Bad und die Toilette mindestens einmal pro Woche. Verwenden Sie zum Waschen Shampoos mit Geschmack. Lassen Sie die Toilettenschüssel nicht mit Schleim und Sedimenten aufbauen. Sprühen Sie einmal pro Woche in die Mitte des Raumes ein Aerosol mit blumigem Duft.

Der schädliche Geruch der Kanalisation

Unangenehmer Geruch reduziert die Leistungsfähigkeit und Stimmung einer Person. Aber noch gefährlicher sind die Bakterien, die den Schaden durchdringen. Sobald sie auf dem Boden sind, klammern sie sich an Schuhe, und ein Mann verbreitet die Infektion um das Haus herum. Dies erhöht das Risiko von Darminfektionen, beeinträchtigt die Immunität der im Haus lebenden Personen und führt zur Ansammlung von Giftstoffen im Körper.

Eine Person nimmt Gerüche, die gefährlich sind, intuitiv als unangenehm und ekelhaft wahr. Dies ist die schützende Reaktion des Organismus, die für alle Lebewesen charakteristisch ist. Daher ist nicht der unangenehme Geruch in der Toilette gefährlich, sondern die Gründe dafür.


Krankheitserreger von Darminfektionen

Ein unangenehmer Geruch in der Toilette oder Küche spricht für Fehlfunktionen des Wasserablaufs, der Sanitärtechnik oder der Lüftung. Um den Geruch zu entfernen, reicht es aus, die Fehlfunktion zu beheben.

Jetzt haben wir herausgefunden, woher der Geruch kommt und was schädlich ist, und wir haben auch gelernt, die Ursachen seines Auftretens zu beseitigen. Dies wird helfen, die Toilette und das Badezimmer sauber zu halten und das erneute Auftreten von Abwassergerüchen zu verhindern.

Wie man den Geruch von Abwasser in der Toilette loswird

In jedem der Räume, in denen ein Abwassersystem vorhanden ist, kann ein unangenehmer Geruch auftreten. Typischerweise treten solche Probleme in den Toiletten seltener auf - in den Küchen und in den Badezimmern. Um den Geruch aus der Toilettenschüssel durch das Abwassersystem zu eliminieren, verwenden die Mieter der Wohnungen reichlich Reinigungschemikalien, Lufterfrischer und andere Errungenschaften der Zivilisation. Aber nur sie können das Abwasser "Aroma" nur für eine kurze Zeit verschleiern, ohne ihre Ursache zu beseitigen. Wir werden herausfinden, was wir mit einem solchen Problem tun sollen.

Geruch von der Toilette ist die Ursache

Die Bewohner von Wohnungen und Cottages, neue und alte Häuser wundern sich manchmal: Warum stinkt die Toilettenschüssel? Solche "Aromen" können die Stimmung besonders für Menschen mit empfindlichem Geruchssinn stark beeinträchtigen.

Es ist sogar notwendig, die Tür zur Toilette für eine kurze Zeit zu öffnen, da sich der Geruch im ganzen Haus ausbreitet. Um das Problem wirklich zu lösen, müssen die Gründe identifiziert werden. Betrachten wir die wahrscheinlichste:

  • Die Toilette wurde lange nicht benutzt. Das Wasser, das in der Tiefe der Spüle zurückgeblieben ist, ist gerade verblasst, daher der unangenehme Geruch.
  • Es gab eine Verstopfung im Abflussrohr der Toilette. Trotz des großen Rohrquerschnitts ist diese Option durchaus möglich. In der Regel passiert dies, wenn ein Lappen, ein zu viel Lebensmittelabfall oder eine Plastiktüte versehentlich in der Toilette ist. Als Ergebnis - andere Abwasser Abfälle in die Kanalisation Riser gewaschen wird sehr schlecht, in der Nähe der Toilette Abfluss Verweilen gibt es abgebaut, weil der Gestank von der Toilette.
  • Verstopfung oder Verstopfung von Abwasser kann viel ernster sein und irgendwo im Kellergeschoss eines Wohnhauses passieren. Wenn das passiert, werden die unangenehmen Gerüche normalerweise von den Mietern der ersten Stockwerke wahrgenommen.
  • In den Häusern der alten Gebäude - alte gusseiserne Abwasserrohre. Dieses Material ist sehr widerstandsfähig, jedoch können sich dort über mehrere Jahrzehnte hinweg Mikrorisse bilden. Sie sind nicht so groß, dass sie undicht werden, aber sie können bereits anfangen, Abwassergeruch zu entweichen. Aufgrund der Tatsache, dass sich die Toilette und die Steigleitung in der Nähe befinden, sind die Geruchsquellen leicht zu verwechseln.

Es gibt zwei weitere Gründe, die darauf hinweisen, wo der Toilettenausgang mit dem Hauptdrainagerohr des Hauses angedockt ist:

  1. Das Versagen der Kunststoffriffelung für die Toilettenschüssel oder die Dichtmanschette.
  2. Zu Beginn wurde die Toilettenschüssel zu Hause an das Abwassersystem angeschlossen.

Wichtig! Einige der Presslinge haben ein horizontales Auslassrohr (parallel zum Boden). Wenn die Verbindung dem korrekten Gradienten nicht standhält, kann die nachfolgende Abwasserstauung nicht ausgeschlossen werden.

Fehlerbehebung bei Installationsfehlern

Wenn Ihre Toilette Gestank von der Toilette, und man sehen, dass es nicht richtig Kanalisation installiert ist, um die Ursache zu entfernen, müssen Sie ganz oder teilweise in die Kanalisation verändern. Aufgrund der Tatsache, dass in schwierigen Teil des Kanals befindet sich Orte zu erreichen müssen die Sanitäreinrichtungen zu demontieren, die in diesem Raum sind.

Es kommt oft vor, dass es in der Toilette aufgrund einer Verletzung der Steigung der Abwasserleitung stinkt. Es ist sehr wichtig, dieses Problem rechtzeitig zu beseitigen, denn die Stagnation von Abwasser in Rohren kann nicht nur den "Duft" von Abwasser verursachen, sondern auch die Vermehrung von schädlichen Bakterien fördern.

Wenn das Problem tatsächlich in der falschen Neigung der Rohre liegt, müssen Sie den Abwasserkanal vom Hauptsteig zur Toilette umbauen.

Um einen unangenehmen Geruch loszuwerden, müssen Sie zuerst die Neigung der Rohre entwerfen. Es sollte einen Zentimeter für jeden Meter Länge sein. In diesem Fall können Sie verschiedene Versionen der Steigung der Abwasserrohrleitung verwenden:

  • Es wird eine Oberflächenvorspannung erzeugt, wenn vom Hauptriser zur Toilette ein Rohr mit dem gleichen Querschnitt mit der erforderlichen Neigung verlegt werden kann.
  • Wenn das Design des Bodens es nicht erlaubt, eine Oberflächensteigung zu machen, können Sie einen Schritt machen. In diesem Fall werden Rohre mit unterschiedlichen Durchmessern mit einem allmählichen Anstieg zum Steigrohr verwendet.
  • Damit die gewünschte Neigung der Abwasserrohre auftritt, können Rohre mit einem abgeschrägten Boden (Konusform) verwendet werden.

Wichtig! Wenn es von der Toilette stinkt, müssen Sie, um diesen Geruch zu beseitigen, enge Verbindungen von Rohrleitungsabschnitten herstellen:

  • Zur sorgfältigen Abdichtung der Rohrleitungsanschlüsse aus Kunststoff sind spezielle Kupplungen und ein Silikondichtstoff zu verwenden.
  • Um die Verbindungen der Rohrleitung vom Gusseisen abzudichten, sollte es zachekanit sein. Dazu werden die Fugen mit Meißelschlägen behandelt.
zum Inhalt ↑

Probleme mit der Hydraulikdichtung

Die Beantwortung die Frage, warum der Gestank von der Toilette Abfluss, sollte die Aufmerksamkeit auf Funktionsfähigkeit der Wasserfalle zahlt - ist ein Wasserrohr, welches in dem speziell gekrümmten Segment der Sanitäreinrichtung ist, die nach dem Spülwasser. Dadurch kann der Abwassergeruch nicht durch eine Wasserdichtung aus der Hauptkanalisation in das Bad eindringen.

Wichtig! Wasser aus dem Verschluss kann keinen unangenehmen Geruch erzeugen, da es ständig mit neuen Portionen aktualisiert wird, wenn es in der Toilette gespült wird.

Probleme und Lösungen

Wenn jedoch immer noch ein "Duft" vorhanden ist, muss überprüft werden, ob der hydraulische Verschluss korrekt funktioniert. Dieser Teil funktioniert aus folgenden Gründen möglicherweise nicht richtig:

  • Bei zu hohem Druck im Hauptkanal wird der hydraulische Verschluss nicht seinen Funktionen gerecht. Dies liegt daran, dass keine Hintergrundlüftung vorhanden ist. Dadurch verdrängt Luft aus dem Abwassersystem Wasser aus der Wasserdichtung. Dieser Prozess wird in der Regel von Blasenbildung und charakteristischen Blasenbildung begleitet. Um das Problem zu beseitigen, ist es notwendig, die Belüftung der Hauptkanalisation zu regeln. Es genügt zu prüfen, ob die Lüftungsrohre der Kanalisation, die auf dem Dach des Hauses angebracht sind, verstopft sind.
  • Wenn die Konfiguration der Rohrleitung, die von der Spüle oder Badewanne geht, falsch ist, kann die Wasserfalle auch nicht vollständig funktionieren. In diesem Fall müssen Sie die Leitung wechseln oder stattdessen einen vollen Siphon installieren.
  • Ein unangenehmer Geruch aus dem Abwasserkanal kann mit einer Verstopfung im Abwasserrohr verbunden sein. Gleichzeitig wird das Abwasser nicht in das Rohr gespült, sondern in einer Sanitärarmatur.
  • Wenn der Geruch im Winter in einem ungeheizten Raum vorhanden ist, kann das Problem darin bestehen, dass die Pipeline gefriert. Um dies zu verhindern, sollten solche Rohre sorgfältig isoliert werden, beispielsweise mit Hilfe von Mineralwolle, oder im Winter sollten sie erhitzt werden (zu diesem Zweck können Sie ein Heizkabel verwenden). Um das bereits entstandene Problem zu lösen, genügt es, heißes Wasser in die Kanalisation abzulassen, die einen Eiskorken schmelzen kann.
  • Manchmal kann ein Abwassergeruch aufgrund einer falschen Konfiguration des Wellrohrs auftreten, das von der Sanitäreinheit zur Abwasserleitung führt. Um dieses Problem zu beheben, biegen Sie die Welle mit den Händen im gewünschten Winkel.

Andere Ursachen und deren Beseitigung

Bei der Beantwortung der Frage, warum aus der Kloschüssel durch Abwasser stinkt, ist zu berücksichtigen, dass die Welle selbst als Quelle für unangenehmen Geruch dienen kann. Dies kann folgende Gründe haben:

  • Manchmal können Mikrorisse in der Wellung, Urin und Abwasser in den Raum gelangen. In diesem Fall müssen Sie nur eine neue Welle einbauen, zumal es sich nicht um ein sehr teures Produkt handelt.
  • In der Welle kann Verstopfen auftreten und unangenehme Gerüche verursachen. Dann muss die Welle entfernt und gereinigt werden. Prüfen Sie dabei die Integrität aller Dichtungen.
zum Inhalt ↑

Beseitigung von alten Lecks

Versteckte Lecks in der Toilette können keine allzu starke Flut verursachen, aber der Geruch von Abwasser kann vorhanden sein. In diesem Fall kann selbst ein gut funktionierendes Belüftungssystem den Gestank nicht vollständig beseitigen.

Wichtig! In der Regel befinden sich solche Mikrorisse im oberen Teil der Kanalleitung, so dass keine Abflüsse durch sie hindurchtreten, sondern Gerüche austreten können. Das einzige Problem ist die Erkennung eines Mikrorisses. Wenn sich das Leck auf dem Pipelineabschnitt befindet, der sich in der interstitiellen Überlappung befindet, ist es fast unmöglich, den Ort des versteckten Fehlers zu finden.

Identifizieren des Problemortes

Um die Suche nach solchen Orten zu erleichtern, können Sie eine Pinsel- und Seifenlösung verwenden:

  1. Diese Lösung wird auf die Gelenke angewendet, bei denen die größte Druckentlastung möglich ist.
  2. Dann in die Kanalisation ablassen. Aufgrund der Tatsache, dass der Luftdruck höher wird, kann Luft durch die Übergänge und Mikrorisse entweichen. Bei Verwendung einer Seifenlösung bilden sich an solchen Stellen Blasen.
  3. Wenn Sie ein Leck an einem Kunststoffrohr feststellen, sollte an dieser Stelle ein spezielles Dichtmittel angebracht werden. Auf dem Kanalrohr aus Gusseisen sind die Leckstellen durch Kaltverschweißung abgedichtet.

Maßnahmen zur Vermeidung von Mikrorissen

Auf die Frage, warum Sie aus der Kloschüssel stinken, sind Sie nicht aufgetaucht, Sie sollten vorbeugende Maßnahmen ergreifen, die helfen, die Rohre vor versteckten Lecks zu schützen:

  • Verwenden Sie zur Montage der Kanalisation nur hochwertige Produkte.
  • Wenn Sie den verborgenen Standort der technischen Kommunikation verwenden, achten Sie darauf, Gummiklappen zu installieren, um den Zustand des Systems zu überwachen.
  • Versuchen Sie nicht, das Abwassersystem so zu gestalten, dass die Anzahl der Verbindungen, Verbindungen und Wiederholungen minimal ist. So verringern Sie die Wahrscheinlichkeit von Lecks und Blockaden.
zum Inhalt ↑

Kampf gegen Strangulation

Wenn es aufgrund von Verstopfung aus der Toilette stinkt, hängt der Weg, um es zu beseitigen, von dem Grund für sein Aussehen ab:

  • Manchmal kommt es zur Verstopfung des Abwassers, weil dort Toilettenpapierreste und Haare zurückbleiben, die die großen Partikel ihres Abwassers einfangen. Aus diesem Grund kann ein unangenehmer Geruch aus der Kanalisation kommen. Um dieses Problem zu lösen, genügt es, die Verstopfung mit einem Kolben, einem Kabel oder einem speziellen chemischen Mittel (Tiret, Sanfir, Domestos) zu reinigen.
  • Küchenabflüsse sind oft durch Fettablagerungen verstopft, die nicht nur schlecht riechen, sondern auch das Ablassen von Wasser erschweren. Um solche Verstopfungen zu beseitigen, ist es notwendig, regelmäßig kochendes Wasser in ausreichenden Mengen in die Rohre zu gießen.
  • Wenn Sie zu viel Leitungswasser haben, kann die Ursache der Verstopfung als Kalkablagerungen dienen. Um sie effektiv zu bekämpfen, müssen Sie spezielle chemische Verbindungen verwenden, um die Überfälle oder Essig, Soda aufzulösen.
  • Es wird sehr viel schwieriger sein, Bauschutt und Lumpen aus der Kanalisation zu entfernen, was zu ernsthaften Verstopfungen führen kann. Bei diesem Problem hilft ein Installationskabel.
zum Inhalt ↑

Probleme mit der Belüftung

Im Badezimmer können oft unangenehme "Gerüche" vorhanden sein, weil die Belüftung schlecht ist. Es ist ratsam, den Betrieb der Lüftung alle zwei Monate zu überprüfen. Bringe dazu ein Stück Papier oder ein brennendes Streichholz an den Abzug. Mit diesen Aktionen müssen sie deutlich zum Kanal abweichen.

Wichtig! Sie können den Teil des Kanals in Ihrer Wohnung selbst reinigen, aber um die Behinderung der Belüftung des Steigrohrs zu beseitigen, müssen Sie vom Dach aus arbeiten. Es ist besser, dieses Geschäft einem Fachmann anzuvertrauen.

Wenn der Lüftungskanal so konstruiert ist, dass kein natürlicher Luftzug darin ist, müssen Sie auf einen speziellen Ventilator zurückgreifen, der zusammen mit dem Rost im Lüftungskanal installiert wird.

Wichtig! Ein verstopfter Lüftungskanal kann neben einer ineffizienten Beseitigung von unangenehmen Gerüchen zu Problemen in Form von Schimmelpilzen führen.

Videomaterial

Wenn aus der Toilettenschüssel ein Geruch durch die Kanalisation kam, deutet dies auf eine Fehlfunktion in der Lüftungs- oder Abwasseranlage hin. Informieren Sie sich über den Grund für das Auftreten und ergreifen Sie Maßnahmen, um den Defekt zu beheben. Vergessen Sie auch nicht, die Pipeline rechtzeitig zu reparieren, dann werden unangenehme "Aromen" für immer von Ihrer Wohnung verschwinden.



Nächster Artikel
Die Jauchegrube ist schnell gefüllt: Was muss getan werden?